Duschen

Ein regelmäßiges Abduschen des Körpers ist für eine saubere und gepflegte Erscheinung unabdingbar

Durch gründliches Duschen mit dem Einsatz von Duschgel und Shampoo werden Haut und Haare von Schweiß und Schmutzpartikeln befreit. Gesunde Wechselduschen mit abwechselnd warmem und kaltem Wasser regen den Kreislauf an und stärken das Immunsystem.

Frau steht unter der Dusche, Hände an Gesicht
frau unter der dusche © detailblick - www.fotolia.de

Das Duschen gehört in den meisten westlichen Ländern zu den wichtigsten hygienischen Standardhandlungen schlechthin.

Anwendung

Mit einer ausgedehnten Brause am Morgen wird man nicht nur richtig wach, sondern fühlt sich danach auch hygienisch frisch am ganzen Körper. Auch nach dem Sport bietet sich diese schnelle und unkomplizierte Form der Körperhygiene bestens an.

Vorzüge

Beim Duschbad wird weniger Wasser und Energie verbraucht als beim Vollbad in der Wanne. Zudem wird der natürliche Säuremantel der Haut wesentlich geringer belastet.

Wechselduschen

Wechselduschen mit kaltem und warmem Wasser wirken sich nicht nur positiv auf den Kreislauf an, sondern sind auch gut für die Durchblutung und Straffheit der Haut und des oberen Hautgewebes. Dabei beginnt man mit dem kalten Wasser immer zuerst unten an den Füßen, um das Herz-Kreislauf-System nicht unnötigen Belastungen auszusetzen.

Arten von Duschen

Das Duschen ist für viele Menschen nicht mehr nur eine kurze Reinigung des Körpers; mit der Entwicklung verschiedenster Duschsysteme hat auch der Wohlfühlfaktor deutlich an Bedeutung gewonnen. Man unterscheidet:

Duschen in Hotels und Schwimmbädern

In den meisten Hotels oder Pensionen gehört ein Badezimmer mit Dusche und WC zum Standard. In jedem Fall erhält der Gast aber die Möglichkeit, eine Gemeinschaftseinrichtung zu nutzen. Hochpreisige Hotels bieten zusätzlich noch eine Badewanne.

Auch in vielen kleineren Mietwohnungen wird auf die Badewanne ganz verzichtet, dafür ist jedoch häufig die Duschwanne etwas größer und tiefer, so dass man bei Belieben ein Sitzbad nehmen kann.

In öffentlichen Schwimmbädern ist das Duschen mit Seife oder Duschgel vor dem Betreten der Schwimmhalle Pflicht, um die Reinheit des Wassers zu erhalten.

Nach dem Schwimmen empfiehlt es sich, die Rückstände des mit Chemikalien versetzten Badewassers unter der Brause gut zu entfernen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Duschen

Tipps zur Reinigung eines Duschvorhangs

Tipps zur Reinigung eines Duschvorhangs

Die meisten Modelle lassen sich problemlos in der Waschmaschine waschen. Die unschönen Stockflecken lassen sich aber auch leicht mit unterschiedlichen Hausmitteln entfernen.

Allgemeine Artikel zum Duschen

So lösen Sie Verspannungen beim Duschen

So lösen Sie Verspannungen beim Duschen

Eine heiße Dusche kann wahre Wunder wirken und verspannte Muskeln auf sanfte Weise lösen. Auch spezielle Dehnübungen für die Nackenmuskulatur können Linderung verschaffen.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen