Handmasken

Für beanspruchte Hände

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Junge Frau trägt Handcreme auf, weißer Hintergrund
Young woman applying hand cream © studiovespa - www.fotolia.de

Handmasken für gereizte und beanspruchte Hände. Durch Anwendung einer Handmaske wird die Haut beruhigt und mit Feuchtigkeit versorgt.

Handmasken werden als intensive Handpflege eingesetzt. Trockene und rissige Haut wird durch die regelmäßige Anwendung einer Handmaske streichelzart und zeigt sich somit von ihrer schönsten Seite.

Handmasken sind in unterschiedlichen Varianten als fertiges kosmetisches Produkt erhältlich, können allerdings auch aus natürlichen Zutaten selber hergestellt werden. Besonders wertvoll zeigen sie sich mit Inhalten wie etwa Olivenöl oder Aloe Vera. Sehr gut wirken die Masken, wenn man diese vor dem Zubettgehen auf die gewaschenen Hände aufträgt, sich Baumwollhandschuhe überstreift und die Handmaske in der Nacht einwirken lässt. Am Morgen sollte man die Hände kurz waschen. Der Effekt ist je nach Zustand der Haut recht schnell sicht- und fühlbar: Streichelzart und mit weniger Knitterfältchen behaftet.

Handmasken sollte man mindestens einmal in der Woche auftragen und bis zu 30min einwirken lassen, wobei man die Anwendung auch bei stark belasteten Händen zwei oder drei Mal in der Woche durchführen kann.

Handmasken gibt es in verschiedenen Konsistenzen und findet sich vielfach mit feinem Blütenduft, wobei Handmasken sowohl für Frauenhände als auch für Männerhände ein geeignetes kosmetisches Mittel sind, um die Haut an den Händen zu schützen oder wieder zu regenerieren.

Grundinformationen und Hinweise zu Handmasken

Wieso eine Handmaske hilfreich ist

Wieso eine Handmaske hilfreich ist

Wer häufig rissige und rauhe Hände hat, sollte öfter mal eine Handmaske auftragen. Auf diese Weise wird der strapazierten Haut Feuchtigkeit zugeführt.

  • 2421 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Allgemeine Artikel zum Thema Handmasken

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen