Wenn Jungen lange Haare tragen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Trends kommen und gehen, so auch im Bereich der Haarmode. Schon lange können sowohl Frauen kurze und Männer lange Haare tragen, ohne irgendwie anders auszusehen. Doch auch wenn die Herren der Schöpfung bereits im 18. Jahrhundert ihre lange Haarpracht zur Schau trugen, ist es heutzutage manchmal für einige ein Tabu, wenn Mütter bei ihren kleinen Söhnen die Haare wachsen lassen. Oftmals geht man davon aus, dass sie lieber ein Mädchen gehabt hätten und manchmal werden die Kleinen auch für Mädchen gehalten.

Sind die Jungs älter und kommen in die Pubertät, wollen viele von ihnen aus eigenem Wunsch eine lange Mähne haben, schließlich hat dies auch sexuelle Gründe, auch wenn dies eher unterschwellig damit in Verbindung gebracht wird: die Jugendlichen fühlen sich damit einfach „cooler“ und rebellisch – klar, dass Mädchen dabei eine Rolle spielen.

Wenn Jungen ihre Haare wachsen lassen, sollte man sie als Eltern nicht davon abhalten und überreden, zum Friseur zu gehen. Auch wenn es nicht dem eigenen Geschmack entspricht – solang die Kinder sich damit wohlfühlen, gibt es bei diesem Trend nichts auszusetzen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Herrenfrisuren

Frisurentrend: Mann trägt lang

Raspelkurz ist schon längst nicht mehr das, was viele Frauen gern auf dem Kopf ihres Liebsten sehen würden. Und dass Bürstenhaarschnitte allen...