Der Unterschied zwischen Haarlack und Haarspray

Was den Unterschied zwischen Haarspray und Haarlack ausmacht und wann welches Stylingprodukt benutzt wird

Im Handel sind zig verschiedene Sorten sowohl von Haarlack als auch von Haarspray erhältlich. Um das richtige Stylingmittel für seine Ansprüche zu finden, sollte man zunächst einmal den Unterschied zwischen Haarlack und Haarspray kennen.

Braunhaarige Frau sprüht sich Haarspray auf Haare, lacht in Kamera

Obwohl Haarlack und Haarspray beide in Form von Spraydosen erhältlich sind und dieselbe Konsistenz haben, sind es doch zwei verschiedene Haarstylingmittel, die sich vor allem in ihrem Effekt auf das Haar unterscheiden.

Haarspray

Haarspray eignet sich beim Haarstyling insbesondere, wenn die Flexibilität und Natürlichkeit der Haare nach dem Stylen bewahrt werden soll. Es bewirkt zwar das möglichst lange Halten der Frisur; dabei wird jedoch die Elastizität des Haares nicht beeinträchtigt, sodass das Haar insgesamt immer noch biegsam bleibt und locker durch den Wind herum gewirbelt werden kann.

Wann Haarspray verwendet wird

Haarspray ist also für alle Frisuren geeignet, die nicht steif, sondern immer noch natürlich fallend aussehen sollen. Zudem eignet es sich für voluminöse Haarstylings, bei denen das Haar mit Hilfe des Haarsprays eine tolle Fülle erhalten soll.

Auch wichtig: Hat man seine Frisur mit Haarspray gestylt, kann man dieses im Nachhinein ohne Weiteres wieder Ausbürsten, sodass das Haar dann wieder wie frisch geföhnt aussieht.

Haarlack

Zusammenfassung Haarlack
Zusammenfassung Unterschied von Haarlack gegenüber Haarspray

Haarlack hingegen formt das Haar ähnlich, verfügt aber in der Regel über eine viel höhere Stärke, sodass das Haar nach der Anwendung steif und unelastisch wird. Nach der Anwendung des Lacks verharren die Haare auch bei Wind und Wetter in ihrer Position.

Wann Haarlack benutzt wird

Vor allem bei Frisuren, die auch den stärksten Wind aushalten sollen, sowie bei Frisuren, die einen besonders starken Halt erfordern, ist es folglich ratsam, Haarlack einzusetzen - beispielsweise wenn die Haare entgegen ihrer natürlichen Haarwuchsrichtung gestylt werden oder zum Stehen gebracht werden sollen. Zum Fixieren einzelner Partien kann man ebenfalls sehr gut Haarlack verwenden und auch

ist Haarlack die richtige Wahl.

Glanz-Wirkung von Haarlack

Wie die Bezeichnung für dieses Stylingmittel - HaarLACK - bereits aussagt, sieht das Haar nach der Anwendung aus, als wäre es mit einer dünnen, klaren Lackschicht überzogen worden. Dadurch entsteht, ähnlich wie beim Nagellack auf den Nägeln, ein deutlicher Glanz auf den Haaren, der durch Haarspray meist nicht erzeugt werden kann. Besonders bei festlichen Hochsteckfrisuren kann dies jedoch sehr chic und elegant aussehen.

Haarlack lässt sich nicht komplett ausbürsten

Hat man Haarlack im Haar angewendet, ist es allerdings deutlich schwieriger dieses wieder vollständig auszubürsten und auch die komplette Spannkraft geht verloren, sodass man das Haar dann erst erneut waschen und föhnen muss, damit es wieder natürlich fällt.

Grundinformationen zu Haarlack

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Perfect Hair © crea-photo - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Hand hält Schild © purplequeue - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema