Lidschatten

Auf die Augenlider aufgetragene Schminke für einen atemberaubenden Augenaufschlag

Mit einem Lidschatten bringen Sie mehr Ausdruck in Ihre Augen. Lidschatten sind in verschiedenen Farben erhältlich und unterstreichen Ihre Augenfarbe. Durch den gekonnten Einsatz verschiedener Nuancen können die Augen größer, kleiner, jugendlich oder verrucht erscheinen.

Geschlossenes weibliches Auge, daran wird Lidschattenapplikator gehalten
Cosmetic applicator © Valua Vitaly - www.fotolia.de

Ein Blick sagt mehr als tausend Worte. Das wussten auch schon die Männer und Frauen im alten Ägypten und wandten dem Schminken der Lider mit Kajal und Malachit viel Aufmerksamkeit zu. Heute gehören Lidschatten zwar nicht zum obligatorischen, aber zum oft genutzten Bestandteil eines Make-ups.

Augenschminke mit vielfältigen Effekten

Die farbliche Untermalung der Augen verändert den Gesichtsausdruck und sendet gewisse Signale aus. Je nach Wahl des Farbtones können die Augen größer oder kleiner erscheinen. Ein richtig aufgetragener Lidschatten unterstreicht die natürliche Augenform in gleichem Maße, wie er eventuelle Unebenheiten, wie eng stehende Augen oder Schlupflider, kaschiert.

Vorbereitung und Auftragung

Damit der Lidschatten nicht verläuft oder sich unschön in den Lidfalten sammelt, muss das Lid vor dem Auftragen von Talg gereinigt werden. Ein Abpudern oder Abtupfen reicht dazu aus. Der Lidschatten selbst wird am Besten mit einem Applikator aus Schaumstoff aufgetragen.

Die Farben sollten zum Hautton passen und nicht zu dick aufgetragen werden. Die besten Effekte erzielt man, wenn vor dem eigentlichen Lidschatten ein neutraler Farbton bis zur Augenbraue gezogen wird.

Verschiedene Arten von Lidschatten

Lidschatten gibt es mittlerweile in zahlreichen Formen bzw. Texturen, die unterschiedlich aufzutragen sind und dementsprechend verschiedene Effekte mit sich bringen. Zu unterscheiden sind:

  • lose Lidschatten
  • gepresste Puderlidschatten
  • Cream- und Mousselidschatten
  • Minerallidschatten
  • Gel- und Gelee-Lidschatten

Beim Lidschatten arbeiten Profis oft mit zwei oder mehr Farben. Begonnen wird immer mit der hellsten. Konturen werden verwischt, damit die einzelnen Farben unmerklich ineinander fließen. Dunkle Farben verkleinern die Augen optisch, während hellere diese zwar nicht so intensiv betonen, dafür aber größer erscheinen lassen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Lidschatten

Allgemeine Artikel zu Lidschatten

Make-up-Trends für den Sommer

Make-up-Trends für den Sommer

Finger weg von dunklen Farben auf Lippen, Lidern und Wangen! Das perfekte Sommer-Make-up ist leicht, frisch, farbenfroh, vor allem aber sehr hell.

Die wichtigsten Schminkutensilien

Die wichtigsten Schminkutensilien

Concealer, Lidschatten, Wimperntusche... Was Frauen für einen perfekten Look immer bei sich haben sollten und was optional bleibt, ist nicht nur eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen