Kombinations- und Schminktipps für (weißen) Kajal und Eyeliner sowie Tipps zum Entfernen

Nahaufnahme weibliches Auge mit weißem Kajalstift

Worauf Sie beim Schminken der Augen mit Kajal und Eyeliner achten sollten und weshalb sich die Verwendung von weißem Kajal lohnt

Effektvoll betonte Augen bringen das Gesicht zum Strahlen und sind ein besonders schöner Hingucker. Richtig betonen kann man die Augen dabei mit Kajal und Eyeliner, sie sind Garant für eine tolle, ausdrucksstarke Augenpartie. Wer sich besonders große und strahlende Augen schminken möchte, sollte die positive Wirkung eines weißen Eyeliner oder Kajal einmal bei sich selbst ausprobieren. Das Resultat wird viele überraschen, denn mit nur einer kleinen hellen Linie wirkt der Blick sofort offener und wacher. Natürlich sollte man aber auch nicht vergessen, Kajal und Eyeliner abends wieder restlos zu entfernen. Auch hierzu erhalten Sie Tipps.

Kajal oder Eyeliner?

Der Unterschied zwischen einem Eyeliner und einem Kajal liegt darin, dass der Eyeliner flüssig ist und der Kajal fest (in Stiftform). Der flüssige Eyeliner betont das Auge stärker als der Kajal und lässt sich nicht verwischen. Die geraden Konturen wirken "härter", zudem ist für das Auftragen eine ruhige Hand gefordert.

Kajal und Eyeliner gibt es in den unterschiedlichsten Farben, die Auswahl ist schier grenzenlos. Beides zählt schließlich zu den wichtigsten Schminkutensilien für jede Frau und kann sowohl im Alltag als auch für den Abend-Look verwendet werden.

Wofür weißer Kajal & Eyeliner?

Wofür also noch einen weißen Kajal oder Eyeliner? Ganz einfach: Heller Kajal und Eyeliner lässt geschminkte Augen strahlender und leuchtender erscheinen, zudem werden sie optisch vergrößert. Hierfür muss nicht das gesamte Auge weiß umrandet werden: Die Kombination aus farbig geschminktem Auge und einem weißen Kajal-Strich auf der Wasserlinie unterhalb des Auges lässt dieses besonders groß erscheinen.

Kurzsichtige Brillenträgerinnen kennen das Problem, der kleiner wirkenden Augen. Mit einem weißen Kajal lässt sich das wieder ausgleichen. Hierfür wird der Kajal vom Innenwinkel zum Außenwinkel des Auges auf die Wasserlinie aufgetragen.

Auch ältere Damen sollten grundsätzlich am unteren Lidrand hellen Kajal oder Eyeliner verwenden, um einen jüngeren Eindruck zu hinterlassen.

Weißer Kajal und Eyeliner bei Smokey Eyes

So beliebt das Schminken von Smokey Eyes auch ist, sie sehen immer etwas müde aus. Mit hellem Eyeliner auf dem unteren Innenlid wirkt der Look viel wacher.

Weißer Kajal oder Eyeliner am Wimpernkranz

Aber nicht nur am unteren Lid (der Wasserlinie) kann weißer Kajal oder Eyeliner aufgetragen werden, auch am Wimpernkranz des oberen Lids. Wie ein Lidstrich, der meist in dunklen Farben gezogen wird, kann ein weißer Strich die Augen optisch öffnen.

Hierfür wird erst der Lidstrich gezogen und im Anschluss das bewegliche Augenlid mit einem farbigen Lidschatten geschminkt. Die Übergänge werden weich gezeichnet und verwischt - diese Technik ist selten aber der Effekt einzigartig.

Lesen Sie hier Schminktipps speziell für das Schminken der Augen mit Kajal bzw. Eyeliner.

Die Augen richtig betonen - Schminken der Augen mit Kajal

Damit ein effektvolles Augen-Make-up gelingt, gilt es, die Augen richtig zu betonen. Hierzu kann man zunächst einen Kajal verwenden, indem man mit diesem Schminkstift die inneren Augenränder einfärbt.

Beim Aufmalen des Kajals empfiehlt es sich, das Unter- und Oberlid jeweils etwas vom Auge weg zu ziehen, also zu straffen, und dann der entsprechenden Augenrandlinie zu folgen. Je nachdem, wie intensiv die Betonung im Endeffekt aussehen soll, kann man dabei einen dünneren, leichten oder auch einen breiteren Strich ziehen.

Wann trägt man wie viel Kajal auf?

Wie viel Kajal man aufträgt, sollte grundsätzlich immer auf

  • den jeweiligen Anlass,
  • den angestrebten Look und auch
  • die Kleidung

abgestimmt werden.

Für Arbeit und Alltag

Schminkt man sich für das Büro oder einfach nur für den Alltag, wo man Business- oder Freizeitkleidung trägt, dann empfiehlt es sich meist, den Kajal etwas dezenter einzusetzen und nicht zu viel aufzutragen. Eine sehr breite und intensive Umrandung der Augen mit Kajal könnte sonst schnell einmal als zu übertrieben oder zu stark gestylt gelten. Je nach Branche kann dies wiederum unseriös rüberkommen.

Mit kräftig getuschten Wimpern und einer leichten Betonung der Augen mit Kajal kann man hingegen nie falsch liegen.

Für das festliche Styling

Anders gestaltet es sich, wenn man festlich gestylt ist oder ein tolles Party-Outfit für abends trägt, denn dann darf auch das Augen-Make-up ruhig intensiver und auffälliger ausfallen. Eine starke Betonung mit Kajal rund um das gesamte Auge ist dann in der Regel die optimale Ergänzung zu einem trendigen Glamour-Look.

Übung macht den Meister: Tipps zum Auftragen von Eyeliner

Ebenso hervorragend zum Betonen der Augen wie Kajal eignet sich auch ein Eyeliner. Dieser wird überhalb des oberen Wimpernkranzes eingesetzt und verleiht den Wimpern auf diese Weise ein deutlich dichteres und voluminöseres Erscheinungsbild, wodurch die Augen insgesamt toll betont werden.

Zum richtigen Auftragen gehört zwar ein wenig Übung, da einem meist nicht direkt beim ersten Versuch eine exakt gerade Linie entlang der Wimpern gelingt, aber ist dies erst einmal zur Routine geworden, kann man den Augen mit einem solchen Lidstrich einen intensiven Ausdruck verleihen.

Verschiedene Eyeliner

Eyeliner gibt es nicht nur in verschiedenen Farben, sondern auch in verschiedenen Formen. So gibt es Eyeliner als

  • Stift,
  • Gel oder
  • flüssig.
Eyeliner-Stift

Stifte gibt es in großer Auswahl. Es werden verschiedene Farben und Konsistenzen angeboten. Vorteil des Eylinerstifts ist, dass sich dieser einfach und präzise auftragen lässt.

Flüssiger Eyeliner

Besonders häufig greifen Frauen auf die bekannte flüssige Variante zurück. Eine gleichmäßige Linie auf beiden Augen zu erhalten ist hier ohne Übung und ruhige Hand sehr schwierig. Aufgetragen wird der flüssige Eyeliner mit Hilfe eines im Fläschchen integrierten Pinsels.

Gel-Eyeliner

Gel-Eyeliner ähnelt der flüssigen Form, ist jedoch um ein Vielfaches leichter mit dem speziellen Eyelinerpinsel aufzutragen und länger haltbar. Besonders bei fettiger Haut ist diese Variante geeignet.

Übrigens: Ist gerade kein Eyeliner zur Hand, kann alternativ auch herkömmlicher Lidschattenpuder oder natürlich ein Kajal verwendet werden.

Auftragen des Eyeliners

Für einen besonders natürlichen Look wird der Eyeliner lediglich auf das grundierte und gepuderte Gesicht aufgetragen. Der Eyeliner lässt sich jedoch auch auf eine Grundierung aus hellem oder dunklem Lidschatten auftragen.

Darauf sollten sie achten

Die Eyeliner-Linie sollte so nah wie möglich am oberen Wimpernkranz verlaufen und der Pinsel oder Stift dementsprechend positioniert werden. Nun wird die Linie in einem Zug vom inneren zum äußeren Augenwinkel durchgezogen, um eine gleichmäßige Linie zu erhalten. Dabei sollte man der natürlichen Wimpernlinie folgen.

Die Linie endet gewöhnlich am äußeren Augenwinkel, kann aber auch darüber hinaus weitergezogen werden. Dies eignet sich jedoch eher für den Abend- und Ausgeh-Look als für den Alltag.

Zudem sollte die Linie so dünn wie möglich sein, um das Auge nicht optisch zu verkleinern. Möchte man dennoch eine dickere Linie, wird der Vorgang einfach so oft wiederholt, bis die gewünschte Dicke erreicht ist.

Vorsicht: Flüssiger Eyeliner und Gel-Eyeliner sollten niemals am unteren Wimpernrand aufgetragen werden. Mit einem Eyeliner-Stift kann hingegen eine sehr dünne Linie am unteren Wimpernrand, ebenfalls von innen nach außen, gezogen werden, so dass sich beide Linien im äußeren Augenwinkel treffen.

Fehler und Korrekturmöglichkeiten

Bei kleinen oder eng zusammenstehenden Augen sollte man auf dicke Linien verzichten, da diese das Auge verkleinern. Das innere Lid sollte generell nicht mit dem Eyeliner nachgezogen werden.

Eine zu intensive Linie lässt sich mit losem Puder oder Lidschatten abschwächen. Man kann auch versuchen, zu dick aufgetragene Farbe vorsichtig mit einem Kosmetiktuch weg zu wischen. Tröpfen oder Spritzer unter dem Auge werden einfach mit einem Wattestäbchen entfernt.

Ungleichmäßige Linien müssen nicht gleich komplett entfernt werden. Mit Hilfe eines Wattestäbchens und etwas Wasser oder Make Up-Entferner lassen sich Patzer meist korrigieren.

Tipp: Für ein gleichmäßiges Auftragen von Eyeliner benötigt man eine ruhige Hand. Wer zu viel zittert, kann den Arm auf einer festen Unterlage abstützen.

Weitere Schminktipps

Vor dem Schminken sollten die Augen grundsätzlich mit einem hellen, matten Lidschatten grundiert werden, so verschwinden kleine Unebenheiten, Verfärbungen und Rötungen. Wird nun ein farbiger Lidschatten aufgetragen, hält er sehr viel länger und die Farbe kommt besser zur Geltung.

Während junge Frauen mit den Farben experimentieren können - je nach Anlass, Stimmung oder Laune - sollten ältere Frauen zu hellen Farben ohne Glanzpartikel greifen. Das Ausmalen der Wasserlinie mit einem weißen Kajal lässt jedes Auge, ganz gleich wie jung oder alt, größer erscheinen. Nun noch die Wimpern tuschen und schon ist der Look perfekt.

Lesen Sie hier außerdem, wie Sie Kajal und Eyeliner richtig und sorgfältig entfernen..

Kajal und Eyeliner richtig entfernen

Das tägliche Abschminken ist besonders wichtig und sollte immer gründlich erfolgen, wobei es besonders bei Kajal und Eyeliner oftmals Probleme geben kann, die Reste gänzlich zu entfernen. Beachtet man jedoch ein paar Dinge, gelingt es, Kajal und Eyeliner richtig zu entfernen.

Wattestäbchen

Zum richtigen Entfernen von Kajal und Eyeliner haben sich insbesondere Wattestäbchen als sehr hilfreich erwiesen, da diese sehr schmal sind und man mit ihnen auch zwischen die Wimpern gelangt.

Dazu sollte man die Spitze des Stäbchens leicht anfeuchten und dann mit dieser am Wimpernkranz entlang gehen. Schiebt man die Wimpern vorsichtig auseinander, kann man mit Hilfe des Wattestäbchens dann auch die Reste von Kajal und Eyeliner zwischen den Wimpern entfernen.

Nutzen kann man dazu ein übliches Wattestäbchen, wobei es mittlerweile auch spezielle Stäbchen gibt, die eigens als Schmink- bzw. Abschminkutensil angedacht sind und eine spezielle, noch dünnere Spitze haben.

Toilettenpapier oder Taschentücher

Ebenso verwenden zum Entfernen von Kajal und Eyeliner kann man jedoch auch

Dieses bestreicht man ganz leicht mit etwas Creme und formt es dann so, dass sich eine dünne, aber stabile Schicht des Papiers ergibt. Nun kann man mit dieser zwischen die Wimpern gelangen und die Farbreste beseitigen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: White Cosmetic pencil. © Valua Vitaly - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema