Kombinations- und Schminktipps für (weißen) Kajal und Eyeliner sowie Tipps zum Entfernen

Junge Frau mit Perlenohrring schminkt ihre Augen vor einem runden Schminkspiegel

Worauf Sie beim Schminken der Augen mit Kajal und Eyeliner achten sollten und weshalb sich die Verwendung von weißem Kajal lohnt

Effektvoll betonte Augen bringen das Gesicht zum Strahlen und sind ein besonders schöner Hingucker. Richtig betonen kann man die Augen dabei mit Kajal und Eyeliner, sie sind Garant für eine tolle, ausdrucksstarke Augenpartie. Wer sich besonders große und strahlende Augen schminken möchte, sollte die positive Wirkung eines weißen Eyeliner oder Kajal einmal bei sich selbst ausprobieren. Das Resultat wird viele überraschen, denn mit nur einer kleinen hellen Linie wirkt der Blick sofort offener und wacher. Natürlich sollte man aber auch nicht vergessen, Kajal und Eyeliner abends wieder restlos zu entfernen. Auch hierzu erhalten Sie Tipps.

Kajal oder Eyeliner?

Der Unterschied zwischen einem Eyeliner und einem Kajal liegt darin, dass der Eyeliner flüssig ist und der Kajal fest (in Stiftform). Der flüssige Eyeliner betont das Auge stärker als der Kajal und lässt sich nicht verwischen. Die geraden Konturen wirken "härter", zudem ist für das Auftragen eine ruhige Hand gefordert.

Kajal und Eyeliner gibt es in den unterschiedlichsten Farben, die Auswahl ist schier grenzenlos. Beides zählt schließlich zu den wichtigsten Schminkutensilien für jede Frau und kann sowohl im Alltag als auch für den Abend-Look verwendet werden.

Kajal und Eyeliner gehören zu den wichtigsten Schminkutensilien jeder Frau
Kajal und Eyeliner gehören zu den wichtigsten Schminkutensilien jeder Frau

Wofür weißer Kajal & Eyeliner?

Wofür also noch einen weißen Kajal oder Eyeliner? Ganz einfach: Heller Kajal und Eyeliner lässt geschminkte Augen strahlender und leuchtender erscheinen, zudem werden sie optisch vergrößert. Hierfür muss nicht das gesamte Auge weiß umrandet werden: Die Kombination aus farbig geschminktem Auge und einem weißen Kajal-Strich auf der Wasserlinie unterhalb des Auges lässt dieses besonders groß erscheinen.

Kurzsichtige Brillenträgerinnen kennen das Problem, der kleiner wirkenden Augen. Mit einem weißen Kajal lässt sich das wieder ausgleichen. Hierfür wird der Kajal vom Innenwinkel zum Außenwinkel des Auges auf die Wasserlinie aufgetragen.

Auch ältere Damen sollten grundsätzlich am unteren Lidrand hellen Kajal oder Eyeliner verwenden, um einen jüngeren Eindruck zu hinterlassen.

Weißer Kajal und Eyeliner bei Smokey Eyes

So beliebt das Schminken von Smokey Eyes auch ist, sie sehen immer etwas müde aus. Mit hellem Eyeliner auf dem unteren Innenlid wirkt der Look viel wacher.

Weißer Kajal oder Eyeliner am Wimpernkranz

Aber nicht nur am unteren Lid (der Wasserlinie) kann weißer Kajal oder Eyeliner aufgetragen werden, auch am Wimpernkranz des oberen Lids. Wie ein Lidstrich, der meist in dunklen Farben gezogen wird, kann ein weißer Strich die Augen optisch öffnen.

Hierfür wird erst der Lidstrich gezogen und im Anschluss das bewegliche Augenlid mit einem farbigen Lidschatten geschminkt. Die Übergänge werden weich gezeichnet und verwischt - diese Technik ist selten aber der Effekt einzigartig.

Weisser Kajal öffnet die Augen optisch
Weisser Kajal öffnet die Augen optisch

Welcher Eyeliner zu welchem Typ passt

Junge Frau mit Perlenohrring schminkt ihre Augen vor einem runden Schminkspiegel
Frau schminkt Augen vor Schminkspiegel © Dan Race - www.fotolia.de

Der Eyeliner gilt als das Mittel schlechthin, um große Kulleraugen zu zaubern, die jeden in den Bann schlagen. Die Betonung der Augen geht bis in die Steinzeit zurück, selbst die Büste der Nofretete hat schwarz umrandete Augen. Und noch heute schätzen Frauen diesen Effekt. Egal ob man es dezenter mag und mit Kajal arbeitet, oder ob man mit flüssigem Eyeliner hantiert - aus keinem Schminkkästchen sind die Pinsel und Stifte wegzudenken.

Kajalstift hat dabei den Vorteil, dass er auch in Braun- und Blautönen gut aussieht und deswegen individueller verwendet werden kann. Davon profitieren besonders hellere Hauttypen. Auch vergibt Kajal kleine Wackler, die man etwa mit einem Wattestäbchen verwischen kann.

Flüssiger Eyeliner ist hingegen der Garant für den ganz großen, dramatischen Auftritt. Allerdings ist das nur etwas für Profis mit ruhiger Hand. Nachbessern kann man nämlich in der Regel nicht, wenn der Schwung nicht gelingt. Ein Kompromiss ist der Gelstift, der aussieht wie ein Filzstift, aber einen ähnlichen Effekt erzielt, wie der gewöhnliche Eyeliner mit Pinsel. Kleine Korrekturen sind hier möglich, allerdings ist die Farbe selten so tiefschwarz wie beim flüssigen Stift.

Der Effekt von Kajal in verschiedenen Farben

Lidschattenbrösel in grau, lila, orange und grün, dahinter Mascarabürste und Kajalstift
Makeup © HLPhoto - www.fotolia.de

Mit Kajal und Eyeliner verleihen Sie Ihren Augen einen besonderen Ausdruck. Den gewünschten Effekt können Sie durch die Auswahl der Farbe bestimmen.

So wird beispielsweise für einen wachen, strahlenden Blick die Anwendung von weißem oder beigefarbenem Kajal an der unteren Wasserlinie empfohlen – so haben müde Augen keine Chance mehr.

Bei Smokey Eyes ist hingegen schwarzer Kajal oder Eyeliner ein Muss – Ihre Augen wirken damit geheimnisvoll und ausdrucksstark.

Um Ihr Augen Make-up auf Ihr Outfit abzustimmen, eignet sich am besten ein farblich passender Kajal oder Eyeliner. So sind sie am Morgen schnell fertig und stundenlange Schminksessions gehören der Vergangenheit an. Sie werden erstaunt sein, was für einen tollen Effekt zum Beispiel blauer oder grüner Kajal hat.

Aber egal, für welche Farbe Sie sich entscheiden, mit dem passenden Kajal oder Eyeliner wird Ihr Augenaufschlag zu einem echten Hingucker für Ihr Gegenüber.

Lesen Sie hier Schminktipps speziell für das Schminken der Augen mit Kajal bzw. Eyeliner.

Die Augen richtig betonen - Schminken der Augen mit Kajal

Damit ein effektvolles Augen-Make-up gelingt, gilt es, die Augen richtig zu betonen. Hierzu kann man zunächst einen Kajal verwenden, indem man mit diesem Schminkstift die inneren Augenränder einfärbt.

Beim Aufmalen des Kajals empfiehlt es sich, das Unter- und Oberlid jeweils etwas vom Auge weg zu ziehen, also zu straffen, und dann der entsprechenden Augenrandlinie zu folgen. Je nachdem, wie intensiv die Betonung im Endeffekt aussehen soll, kann man dabei einen dünneren, leichten oder auch einen breiteren Strich ziehen.

Wann trägt man wie viel Kajal auf?

Wie viel Kajal man aufträgt, sollte grundsätzlich immer auf

  • den jeweiligen Anlass,
  • den angestrebten Look und auch
  • die Kleidung

abgestimmt werden.

Für Arbeit und Alltag

Schminkt man sich für das Büro oder einfach nur für den Alltag, wo man Business- oder Freizeitkleidung trägt, dann empfiehlt es sich meist, den Kajal etwas dezenter einzusetzen und nicht zu viel aufzutragen. Eine sehr breite und intensive Umrandung der Augen mit Kajal könnte sonst schnell einmal als zu übertrieben oder zu stark gestylt gelten. Je nach Branche kann dies wiederum unseriös rüberkommen.

Mit kräftig getuschten Wimpern und einer leichten Betonung der Augen mit Kajal kann man hingegen nie falsch liegen.

Für das festliche Styling

Anders gestaltet es sich, wenn man festlich gestylt ist oder ein tolles Party-Outfit für abends trägt, denn dann darf auch das Augen-Make-up ruhig intensiver und auffälliger ausfallen. Eine starke Betonung mit Kajal rund um das gesamte Auge ist dann in der Regel die optimale Ergänzung zu einem trendigen Glamour-Look.

Bei festlichen Anlässen darf das Auge ruhig auch mal intensiver mit Kajal betont werden
Bei festlichen Anlässen darf das Auge ruhig auch mal intensiver mit Kajal betont werden

Übung macht den Meister: Tipps zum Auftragen von Eyeliner

Ebenso hervorragend zum Betonen der Augen wie Kajal eignet sich auch ein Eyeliner. Dieser wird überhalb des oberen Wimpernkranzes eingesetzt und verleiht den Wimpern auf diese Weise ein deutlich dichteres und voluminöseres Erscheinungsbild, wodurch die Augen insgesamt toll betont werden.

Zum richtigen Auftragen gehört zwar ein wenig Übung, da einem meist nicht direkt beim ersten Versuch eine exakt gerade Linie entlang der Wimpern gelingt, aber ist dies erst einmal zur Routine geworden, kann man den Augen mit einem solchen Lidstrich einen intensiven Ausdruck verleihen.

Verschiedene Eyeliner

Eyeliner gibt es nicht nur in verschiedenen Farben, sondern auch in verschiedenen Formen. So gibt es Eyeliner als

  • Stift,
  • Gel oder
  • flüssig.
Eyeliner-Stift

Stifte gibt es in großer Auswahl. Es werden verschiedene Farben und Konsistenzen angeboten. Vorteil des Eylinerstifts ist, dass sich dieser einfach und präzise auftragen lässt.

Flüssiger Eyeliner

Besonders häufig greifen Frauen auf die bekannte flüssige Variante zurück. Eine gleichmäßige Linie auf beiden Augen zu erhalten ist hier ohne Übung und ruhige Hand sehr schwierig. Aufgetragen wird der flüssige Eyeliner mit Hilfe eines im Fläschchen integrierten Pinsels.

Gel-Eyeliner

Gel-Eyeliner ähnelt der flüssigen Form, ist jedoch um ein Vielfaches leichter mit dem speziellen Eyelinerpinsel aufzutragen und länger haltbar. Besonders bei fettiger Haut ist diese Variante geeignet.

Übrigens: Ist gerade kein Eyeliner zur Hand, kann alternativ auch herkömmlicher Lidschattenpuder oder natürlich ein Kajal verwendet werden.

Auftragen des Eyeliners

Für einen besonders natürlichen Look wird der Eyeliner lediglich auf das grundierte und gepuderte Gesicht aufgetragen. Der Eyeliner lässt sich jedoch auch auf eine Grundierung aus hellem oder dunklem Lidschatten auftragen.

Darauf sollten sie achten
Auftragen von Eyeliner bedarf etwas Übung und einer ruhigen Hand
Auftragen von Eyeliner bedarf etwas Übung und einer ruhigen Hand

Die Eyeliner-Linie sollte so nah wie möglich am oberen Wimpernkranz verlaufen und der Pinsel oder Stift dementsprechend positioniert werden. Nun wird die Linie in einem Zug vom inneren zum äußeren Augenwinkel durchgezogen, um eine gleichmäßige Linie zu erhalten. Dabei sollte man der natürlichen Wimpernlinie folgen.

Die Linie endet gewöhnlich am äußeren Augenwinkel, kann aber auch darüber hinaus weitergezogen werden. Dies eignet sich jedoch eher für den Abend- und Ausgeh-Look als für den Alltag.

Zudem sollte die Linie so dünn wie möglich sein, um das Auge nicht optisch zu verkleinern. Möchte man dennoch eine dickere Linie, wird der Vorgang einfach so oft wiederholt, bis die gewünschte Dicke erreicht ist.

Vorsicht: Flüssiger Eyeliner und Gel-Eyeliner sollten niemals am unteren Wimpernrand aufgetragen werden. Mit einem Eyeliner-Stift kann hingegen eine sehr dünne Linie am unteren Wimpernrand, ebenfalls von innen nach außen, gezogen werden, so dass sich beide Linien im äußeren Augenwinkel treffen.

Fehler und Korrekturmöglichkeiten

Bei kleinen oder eng zusammenstehenden Augen sollte man auf dicke Linien verzichten, da diese das Auge verkleinern. Das innere Lid sollte generell nicht mit dem Eyeliner nachgezogen werden.

Tipp: Für ein gleichmäßiges Auftragen von Eyeliner benötigt man eine ruhige Hand. Wer zu viel zittert, kann den Arm auf einer festen Unterlage abstützen.

Eine zu intensive Linie lässt sich mit losem Puder oder Lidschatten abschwächen. Man kann auch versuchen, zu dick aufgetragene Farbe vorsichtig mit einem Kosmetiktuch weg zu wischen. Tröpfen oder Spritzer unter dem Auge werden einfach mit einem Wattestäbchen entfernt.

Ungleichmäßige Linien müssen nicht gleich komplett entfernt werden. Mit Hilfe eines Wattestäbchens und etwas Wasser oder Make Up-Entferner lassen sich Patzer meist korrigieren.

Tröpfchen und Spritzer lassen sich ganz einfach mit einem Wattestäbchen entfernen
Tröpfchen und Spritzer lassen sich ganz einfach mit einem Wattestäbchen entfernen

Weitere Schminktipps

Vor dem Schminken sollten die Augen grundsätzlich mit einem hellen, matten Lidschatten grundiert werden, so verschwinden kleine Unebenheiten, Verfärbungen und Rötungen. Wird nun ein farbiger Lidschatten aufgetragen, hält er sehr viel länger und die Farbe kommt besser zur Geltung.

Während junge Frauen mit den Farben experimentieren können - je nach Anlass, Stimmung oder Laune - sollten ältere Frauen zu hellen Farben ohne Glanzpartikel greifen. Das Ausmalen der Wasserlinie mit einem weißen Kajal lässt jedes Auge, ganz gleich wie jung oder alt, größer erscheinen. Nun noch die Wimpern tuschen und schon ist der Look perfekt.

So gelingt der perfekte Lidstrich

Ob Kajal oder Eyeliner, ein Lidstrich sorgt für einen glamourösen Look

Rechtes Auge einer Frau mit Lidschatten, Lidstrich, Wimperntusche
look © Foxy_A - www.fotolia.de

Der Lidstrich ist bei einem glamourösen Make-up nicht mehr wegzudenken. Doch wie schminkt man den perfekten Lidstrich? Die folgende Anleitung wird Ihnen dabei helfen.

Lidstrich mit dem Kajal

Anfängerinnen, die sich noch nicht an die Kunst des Lidstrichmalens herangewagt haben, üben das Lidstrich ziehen am besten mit einem Kajal. Schließen Sie die Augen und straffen Sie das Lid etwas nach außen. Mit dem Kajal ziehen Sie nun kurze Striche am oberen Wimpernkranz. Anschließend verbinden Sie die einzelnen Striche. Dieser Look eignet sich gut für den Alltag.

Lidstrich mit dem Eyeliner

Der Auftrag mit einem Eyeliner ist eher für Fortgeschrittene geeignet. Mit dem flüssigen Eyeliner erzielen Sie einen dramatischen Augenaufschlag und den perfekten Schwung der Linie. Hier ist es jedoch empfehlenswert den Lidstrich in einem Zug zu ziehen. Stützen Sie den Arm, mit welchem Sie malen auf den Tisch auf. So halten Sie Ihre Hand ruhiger.

Generell gilt, dass Sie das sogenannte Schwänzchen am äußeren Wimpernrand immer in Richtung Augenbraue ziehen. So erzielen Sie die exakte Line und erhalten den perfekten Schwung. Mit etwas Übung gelingt Ihnen der Lidstrich in Windeseile und lässt Ihr Make-up noch glamouröser wirken.

Erst Kühlen und dann Spitzen - Tipps für Kajal-Freunde

Ein kleiner Tipp bewahrt eines unserer Lieblings-Schmink-Utensilien davor, beim Anspitzen abzubrechen

Nahaufnahme weibliches Auge mit weißem Kajalstift
White Cosmetic pencil. © Valua Vitaly - www.fotolia.de

Fast jede Benutzerin von Kajal kennt das: Beim Anspitzen bricht die Mine ab. Man kann spitzen und spitzen, der Stift wird immer kleiner und man kann ihn nicht benutzen. Was kann man dagegen tun?

Qualität

Zunächst einmal ist beim Kauf eines Kajalstiftes auf eine gute Qualität zu achten. Schon beim Ausprobieren der Teststifte im Laden kann man erkennen, ob die Mine des Kajals bröckelig oder zu weich ist, ob der Strich am Handrücken leicht gelingt oder ob man fester aufdrücken muss.

Anspitzer

Hat man einen Stift von passender Qualität gefunden, kommt es darauf an, ob man auch einen dazu passenden Anspitzer bekommt. Viele Anspitzer neigen dazu, die Minen der Stifte zu brechen bzw. nicht sauber anzuspitzen. Man könnte fast meinen, dies sei von den Kosmetikherstellern so gewollt.

Für diejenigen, die die Augen gerne schmal umranden, ist es sehr wichtig, einen spitzen Stift zu haben. Hat man aber ein scharf spitzendes Exemplar mit dem dazu passenden Kajalstift erwischt, kommt es immer noch auf die richtige Vorgehensweise beim Anspitzen an.

Tipp: Vorher kühlen

Um die Mine des Stiftes besser spitzen zu können, sollte sie kalt sein. Das heißt, man legt am besten den Kajalstift mindestens eine Stunde vor dem Anspitzen in das Gefrierfach des Kühlschranks. Danach geht das Anspitzen meistens ganz einfach.

Nicht nur Medikamente, sondern auch manche Kosmetika gehören in den Kühlschrank

Lidschattenbrösel in grau, lila, orange und grün, dahinter Mascarabürste und Kajalstift
Makeup © HLPhoto - www.fotolia.de

Viele Medikamente werden im Kühlschrank aufbewahrt. Doch auch bei einigen Kosmetika macht es Sinn, sie kühl zu lagern. Zwar sind viele Schminkutensilien so konzipiert, dass sie bei Zimmertemperatur (rund 20 Grad) ihre ideale Konsistenz haben, aber im Badezimmer und generell im Sommer wird es dann doch schon mal deutlich wärmer als das.

Besonders Kajal verträgt einige Zeit im Kühlschrank, denn dann ist er anschließend leichter aufzutragen. Gekühlter Kajal behalte seine Spitze bei und zerfließe nicht, so die Make-up-Expertin Elena Helfenbein vom Berliner VKE-Kosmetikverband. Dadurch werde der Lidstrich deutlich präziser und dünner.

Lippenstifte, Fettstifte und Glosse könne man übrigens auch sehr gut im Kühlschrank zwischenlagern. Selbiges gilt für Cremes, besonders dann, wenn diese einen kühlenden Effekt haben sollen.

Für die Profis gibt es übrigens auch spezielle Kosmetik-Kühlschränke im Mini-Format.

Flüssiger Eye-Liner: So schminkt man die Königsdisziplin des Augen-Make-Ups im Handumdrehen

Frau zieht mit einem schwarzen Kajalstift eine schwarze Linie über ihrem linken Auge
Beautiful model applying eyeliner closeup on eye © ipag - www.fotolia.de

Flüssiger Eye-Liner garantiert einen dramatischen Augenaufschlag und perfekt betonte Lider. Doch ihn aufzutragen erfordert eine ruhige Hand und etwas Übung. Anfänger sollten einen Lidstrich zunächst mit Kajal üben, da sich dieser deutlich leichter auftragen lässt beziehungsweise da man hier Patzer besser korrigieren kann. Der Nachteil von Kajal ist, dass er schneller verwischt und eben nicht so dramatisch wirkt wie flüssiger Eye-Liner.

Generell gilt, dass man einen Lidstrich immer ganz nahe am Wimpernkranz aufträgt. Wenn die Wimpern von oben etwas angemalt werden, dann macht das nichts. Schließlich fällt das nicht mehr auf, wenn der Mascara aufgetragen ist. Zum Auftragen des flüssigen Eye-Liners sollte man einen freistehenden Spiegel benutzen (am besten einen, der leicht vergrößert) und an einem Tisch sitzen, damit man den Ellbogen aufstützen kann und die Hand ruhig bleibt. Dann beginnt man in der Mitte des Lids mit dem Auftragen. Zur Nase hin sollte der Strich immer dünner werden und zum Ende hin kann er - je nach Augenform - etwas breiter auslaufen.

Wichtig ist, dass man sich Zeit nimmt. Für den Anfang sollte man sich auch etwas Abschmink-Lotion und Wattestäbchen parat legen. Zwar trocknen die meisten Eye-Liner schnell, aber wer sich beeilt kann kleine Wackler durchaus noch korrigieren.

Lidstrich, der gelingt - So klappt es sowohl mit Eyeliner als auch mit Kajal

Stark geschminktes Frauengesicht mit geschlossenen Augen und extrem langen Wimpern
beauty in detail © Amir Kaljikovic - www.fotolia.de

Eine schönen Lidstrich zu ziehen ist eine Kunst für sich. Doch mit etwas Übung kann man sowohl mit flüssigem Eyelinder als auch mit Kajal gute Ergebnisse erzielen. Wichtig ist, dass man weiß, wann man was anzuwenden hat.

Ein Kajal, der als Stift daherkommt, muss vor der Verwendung gut angespitzt werden. Entsprechendes Zubehör gibt es in jedem Drogerie-Markt. Nur wenn der Stift spitz ist, kommt er richtig nah an den Wimpernkranz.

Kajalstifte sind ideal für beispielsweise Smokey Eyes, weil er auch dann noch gut aussieht, wenn er ein wenig verwischt wird. Anfänger sind deswegen mit ihm gut beraten. Ein flüssiger Eyeliner verzeiht deutlich weniger Fehler, deswegen sollte man sich für den dramatischen Auftritt viel Zeit nehmen und eine ruhige Hand haben. Mit etwas Abschminkflüssigkeit kann man zu Not aber auch hier noch Korrekturen vornehmen.

Ein guter Mittelweg ist der Gel-Liner, denn dieser ist nicht komplett flüssig, sondern hat eine dickere Textur, die sich leicht auftragen lässt. Wer zwei linke Hände hat, sollte sich einmal nach Lidstrichen zum Aufkleben umsehen.

Lidstrich sicher ziehen - Tricks für die Verwendungen von flüssigem Eyeliner und Kajal-Stift

Junge Frau trägt Kajal auf
applying cosmetic pencil on woman's eye © Marin Conic - www.fotolia.de

Ob man nun einen flüssigen Eyeliner oder einen Kajal-Stift benutzt, um den Lidstrich zu ziehen - man braucht vor allem Zeit, eine ruhige Hand und Übung. Doch mit einigen Tricks geht es deutlich einfacher.

Für Anfänger eignet sich ein Kajal-Stift besser. Wenn man sich vermalt hat, kann man den Fehler einfach mit einem Wattestäbchen korrigieren. Das geht bei flüssigem Eyeliner nicht ohne weiteres. Ruhiger wird die Hand, wenn man den Ellbogen auf das Waschbecken oder die Ablage aufstützt.

Gut geeignet für den Anfang sind auch sogenannte Filzstift-Eyeliner. Sie werden verwendet wie ein Malstift und ähneln im Ergebnis eher dem flüssigen Eyeliner. Anders als dieser können sie aber ohne weiteres auch im Inneren des Auges angewendet werden. Ebenfalls gut geeignet für Anfänger sind Gel- und Creme-Eyeliner, da sie sehr schnell trocknen. Hierfür braucht man jedoch noch einen Pinsel, um sie aufzutragen.

Lesen Sie hier außerdem, wie Sie Kajal und Eyeliner richtig und sorgfältig entfernen..

Kajal und Eyeliner richtig entfernen

Das tägliche Abschminken ist besonders wichtig und sollte immer gründlich erfolgen, wobei es besonders bei Kajal und Eyeliner oftmals Probleme geben kann, die Reste gänzlich zu entfernen. Beachtet man jedoch ein paar Dinge, gelingt es, Kajal und Eyeliner richtig zu entfernen.

Wattestäbchen

Wattestäbchen als zuverlässige Abschmink-Helferlein
Wattestäbchen als zuverlässige Abschmink-Helferlein

Zum richtigen Entfernen von Kajal und Eyeliner haben sich insbesondere Wattestäbchen als sehr hilfreich erwiesen, da diese sehr schmal sind und man mit ihnen auch zwischen die Wimpern gelangt.

Dazu sollte man die Spitze des Stäbchens leicht anfeuchten und dann mit dieser am Wimpernkranz entlang gehen. Schiebt man die Wimpern vorsichtig auseinander, kann man mit Hilfe des Wattestäbchens dann auch die Reste von Kajal und Eyeliner zwischen den Wimpern entfernen.

Nutzen kann man dazu ein übliches Wattestäbchen, wobei es mittlerweile auch spezielle Stäbchen gibt, die eigens als Schmink- bzw. Abschminkutensil angedacht sind und eine spezielle, noch dünnere Spitze haben.

Toilettenpapier oder Taschentücher

Ebenso verwenden zum Entfernen von Kajal und Eyeliner kann man jedoch auch

Dieses bestreicht man ganz leicht mit etwas Creme und formt es dann so, dass sich eine dünne, aber stabile Schicht des Papiers ergibt. Nun kann man mit dieser zwischen die Wimpern gelangen und die Farbreste beseitigen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Frau schminkt Augen vor Schminkspiegel © Dan Race - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Q-Tip, Wattestäbchen © Clemens Schüßler - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Black cosmetic pencil © Valua Vitaly - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: White Cosmetic pencil. © Valua Vitaly - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Silver dreams... © Valua Vitaly - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Beautiful model applying eyeliner closeup on eye © ipag - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Applying make-up © ivanmateev - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema