Gesichtsbürsten

Zur Entfernung von Hautschuppen und Durchblutung der Gesichtshaut

Durch das zarte Peeling mit einer Gesichtsbürste fördert die Durchblutung der Gesichtshaut, entfernt sanft überschüssige Hautschuppen und kann so die Spannkraft verbessern.

Badesalz, Bürste, Massagestab und Handtuch auf Bastmatte
bath accessories © Olga Lyubkina - www.fotolia.de

Gesichtsbürsten dienen in erster Linie dazu, um die Gesichtshaut sanft zu massieren.

Wirkung

Das hat mehrere Effekte.

  • Eine gut durchblutete Haut hat ein strahlendes und frisches Aussehen.
  • Der Peelingeffekt befreit die Haut von Rückständen, Hautpartikel und Hautschuppen.

Die porentiefe Reinigung und die Gesichtsmassage

  • erfrischen den Teint
  • machen die Haut straffer und elastischer
  • erhöhen die Spannkraft und
  • verbessern die Feuchtigkeitsaufnahme sowie das gesamte Hautbild.

Kombination mit Pflegeprodukten

Die Gesichtsbürste lässt sich mit verschiedenen Pflegeprodukten kombinieren, zum Beispiel mit

Verschiedene Arten und Anwendungshinweise

Vorzugsweise sollte eine Bürste

  • aus weichen Naturhaarborsten

bestehen, um die Haut nicht zu reizen und Irritationen vorzubeugen. Es gibt auch

  • Sisalfasern in Baumwollgewebe,

die als Gesichtsbürste verwendet werden. Des Weiteren gibt es

Die Gesichtsbürste sollte in zarten, kreisenden Bewegungen über das trockene Gesicht geführt werden. Bei empfindlicher Haut, die schnell zu Rötungen und Reizungen neigt, sowie bei Akne ist von einer Gesichtsbürste eher abzuraten. Bei Pickeln, die ja entzündlich und eitrig sein können, würde die Bürste zur bakteriellen Brutstätte werden.

Für alle anderen Hauttypen aber ist die Massage mit der Gesichtsbürste eine Wohltat. Eine Bürste aus Holz etwa ist schon für kleines Geld zu erstehen und komplettiert eine Beauty-Ausstattung.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Gesichtsbürsten

Allgemeine Artikel zum Thema Gesichtsbürsten

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen