Spangentechnik

Wirksame und schmerzfreie Methode um eingewachsene Nägel zu behandeln

Mit der sogenannten Spangentechnik werden eingewachsene Zehennägel behandelt, indem eine feine und kaum sichtbare Spange auf den Nagel geklebt wird. Die schmerzfreie Spangentechnik wird in Fußpflegestudios und diversen Kosmetikstudios angeboten.

Nahaufnahme Frauenhand an Zeh, Wunde
wunde © Dron - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Spangentechnik

Die Spangentechnik ist eine noch neue und nicht weit verbreitete Möglichkeit zur Behandlung eingewachsener Zehennägel. Sie lindert die Auswirkung und kann bei gutem Gelingen sogar das Problem ausheilen, die Ursachen bekämpft sie jedoch nicht.

Ursachen für eingewachsene Nägel

Gründe für eingewachsene Zehennägel gibt es viele:

  • zu enge und zu unbequeme Schuhe
  • zu kurz geschnittene Zehennägel und
  • Fußverletzungen, zum Beispiel auch durch zu intensives Laufen (Joggen).

Wer also an eingewachsenen Zehennägeln leidet, der sollte versuchen, seine Gewohnheiten dahingehend zu ändern, dass die meisten Probleme ausgeschlossen werden können.

Durchführung der Spangentechnik

Die Spangentechnik ist eine völlig schmerzfreie Behandlungsmethode, mit der gute Erfolge erzielt werden können. Sie kann von der Fußpflegerin angewendet werden und ist kein medizinischer Eingriff. Eine "Spange" aus sehr dünnem Draht wird dabei um den Nagel gelegt und fest gezogen.

Durch den entstehenden Zug wird der Nagel dazu gezwungen, sich wieder in seiner natürlichen Wuchsrichtung zu entwickeln und nicht rechts oder links im Nagelbett zu verlieren. Die Spange oder Drahtschlinge verbleibt für einige Wochen am Nagel, bis sich dieser korrekt zurecht gewachsen hat.

Entfernung des Nagels nur bei Entzündung zu empfehlen

Wer mit einem eingewachsenen Fußnagel zum Arzt geht, dem wird der Arzt meist die komplette Entfernung des Nagels empfehlen. Dies ist nicht nur eine sehr schmerzhafte Prozedur, sondern sie löst das Problem auch nicht nachhaltig, denn der nachwachsende Nagel findet ähnliche Bedingungen und dazu noch ein verletztes, empfindliches Nagelbett vor.

Die Entfernung des Nagels kann also nur in denjenigen Fällen uneingeschränkt empfohlen werden, in denen sich das umliegende Gewebe bereits stark entzündet hat und behandelt werden muss. Für nicht so dringende Fälle ist die Spangentechnik auf jeden Fall einen Versuch wert.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zur Spangentechnik

Allgemeine Artikel zur Spangentechnik

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen