Hornhauthobel

Fußpflegeinstrument zur Entfernung von Hornhaut

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Hornhaut wird von Fußferse entfernt
Hand removing callous from a dry foot © Anyka - www.fotolia.de

Hornhaut an den Füßen ist durch das Nutzen der Fußflächen bedingt. Sie ist also völlig normal, aber nicht immer gewünscht. Wer regelmäßige Hornhautentfernung wünscht, sollte zum Hornhauthobel greifen.

Werbung

Der Hornhauthobel ist ein Werkzeug oder Gerät aus dem Bereich der Fußpflege. Dabei handelt es sich um eine Art Feile, mit der überschüssige Hornhaut an den Füßen entfernt werden kann.

Modelle mit und ohne Strom

Die Hobel sind in Drogeriemärkten, Kosmetikfachgeschäften und vereinzelt in Apotheken erhältlich. Die einfache Ausführung ist schon für wenige Euro zu bekommen, qualitativ richtig gute Hornhauthobel kosten um die 20 EUR. Die meisten Varianten sehen aus wie große Feilen und werden ohne Strom betrieben.

In professionellen Fußpflege- und Beauty Salons wird auch viel mit elektrischen Hornhauthobeln gearbeitet. Deren Anschaffung lohnt sich aber für den privaten Gebrauch eher nicht. Elektrische Geräte sind sehr viel effektiver und erlauben ein schnelleres und gleichmäßigeres Arbeiten.

Anwendungshinweise

Am besten funktioniert er, wenn man vorher ein ausgedehntes Fußbad nimmt, und die Hornhaut an den Füßen schon vom Baden weich gemacht ist. Am Anfang sollte man mit dem Hornhauthobel vorsichtig umgehen, denn zu starkes Reiben kann zu Rissen in den Füßen und zu schmerzhaften Verletzungen führen.

Beim Feilen oder Hobeln sollte also nicht zu viel Druck aufgebaut werden. Nach Gebrauch sollte der Hornhauthobel aus hygienischen Gründen immer gut ausgewaschen werden.

Wird der Hornhauthobel regelmäßig benutzt, so bleiben die Füße dauerhaft gepflegt und frei von unansehnlicher Hornhaut. Nach der Hornhautentfernung sollten die Füße gut eingecremt werden, um die empfindliche Haut optimal zu schützen.

Themenseite teilen

Grundinformationen und Hinweise zum Hornhauthobel

Allgemeine Artikel zum Thema Hornhauthobel

Endlich sockenfrei! Barfußlaufen im Sommer

Endlich sockenfrei! Barfußlaufen im Sommer

Die Sommer-Schuhmode 2006 wird von Pantoletten, Sandaletten und Mokassins geprägt. Doch nur bis in die Zehenspitzen gesunde und gepflegte Füße kommen darin richtig zur Geltung.

  • 6505 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Verwandte Themen