Werbung

Unser Gewinnspiel im März

Harte Schale, kerngesund: Pistazien der American Pistachio Growers

Über amerikanische Pistazien gibt es viel zu berichten: Sie sind voller Nährstoffe, tragen auf vielfältige Weise zur Gesundheit bei und ihr Anbau ist herausfordernd, aber erfüllend.

Pistazien der American Pistachio Growers

10 Facts über den gesunden Snack

#1 Hochwertiger Nährstoff-Mix

Pistazien sind, wie andere Nüsse, ein nährstoffreiches Lebensmittel. 30 g Pistazien (ca. 50 Nüsse) bieten mehr als 11 Prozent der Referenzmenge1 an Proteinen und etwa 10 Prozent der empfohlenen Ballaststoffmenge für Erwachsene.

#2 Natürlicher Vitamin-Cocktail

Pistazien sind eine reiche Quelle von Vitamin B1 und Vitamin B6 und sind eine Quelle von Riboflavin, Vitamin E, Vitamin K und Folsäure.

#3 Pistazien-Protein-Power

Eine Portion Pistazien (etwa 49 Nüsse, 29g) liefert 6 g Proteine. Proteine tragen zur Zunahme der Muskelmasse bei.

#4 Pistazien für Ausdauersportler

Die in Pistazien enthaltenen einfach und mehrfach ungesättigten Fette sind hochwertige Energielieferanten, die für Ausdauersportler eine wichtige Rolle spielen können.

#5 Gewichthalten mit Pistazien

In einem aktuellen British Journal of Nutrition Review kamen Forscher zu dem Ergebnis, dass eine Ernährung, die Pistazien beinhaltet (mindestens 15 Prozent der gesamten Energiezufuhr), nicht mit einer Gewichtszunahme einhergeht. Gründe hierfür können sein: Ungeschälte Pistazien verlangsamen das Essen und der Anblick leerer Schalen zeigt, wie viel man bereits gegessen hat.

#6 Gutes braucht seine Zeit

Pistazien-Bäume können nach 6 bis 10 Jahren das erste Mal geerntet werden.

#7 1 + 1 macht 3

Man braucht zwei Bäume, einen männlichen und einen weiblichen, um Pistazien anzubauen. Ein männlicher Baum kann bis zu 40 weibliche Bäume bestäuben. Pistazien werden vom Wind und nicht von Bienen bestäubt.

#8 Alle lieben Pistazien

Der größte Exportmarkt für die USA ist China, gefolgt von der Europäischen Union.

#9 Eine Anbaufläche größer als ganz Berlin

Pistazien werden auf einer Fläche von über 1.214 km² in Kalifornien, Arizona und New Mexico angebaut. 99 Prozent der US-amerikanischen Pistazien werden in Kalifornien angebaut.

#10 Shake it, baby

Pistazien werden mithilfe von Maschinen geerntet. Die Bäume werden geschüttelt. Pistazien, die auf den Boden fallen, werden nicht geerntet. Erntesaison ist meistens Ende August bis Ende Oktober.

Glas mit Pistazien

Die American Pistachio Growers

Die American Pistachio Growers (APG) sind ein freiwilliger Zusammenschluss von mehr als 625 Anbaubetrieben in Kalifornien, Arizona und New Mexico. Die APG wird von einem 18-köpfigen Vorstand aus Erzeugern geleitet, und ausschließlich von Erzeugern und unabhängigen Verarbeitern finanziert. Sie alle eint das gemeinsame Ziel, ein Bewusstsein für die nahrhaften, amerikanischen Pistazien zu schaffen. Die Vereinigten Staaten sind seit 2008 Weltmarktführer im Pistazienanbau.

Weitere Informationen auf americanpistachios.de.

Kochbuch und Pistazien zu gewinnen

Paradisi.de verlost 10 x ein "Feel Good Food"-Buch plus amerikanische Pistazien der "American Pistachio Growers" im 35g-Beutel.

Kochbuch und Pistazien zu gewinnen

Jetzt teilnehmen!

Unsere Preisfrage

Womit werden Pistazien für gewöhnlich von ihrer harten und leicht geöffneten Schale befreit?

Ihre Teilnehmerdaten
Daten senden

Teilnahmeschluss ist der 31.03.2017. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Jeder Teilnehmer muss volljährig sein. Mitarbeiter der Veranstalter und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die erhobenen Daten werden ausschließlich für Marketingzwecke unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes erfasst.

Das automatisierte Eintragen von Teilnehmern durch Gewinnspiel-Bots ist nicht zulässig. Automatisierte Einträge werden ausnahmslos gelöscht.

Gewinnspiel teilen