Massagegriffe für Kopf und Gesicht

Hände streifen massierend über den Nacken einer kurzhaarigen Frau, die auf dem Bauch liegt

Massiert werden Punkte neben der Nasenwurzel, zwischen Oberlippe und Nase sowie an den Ohrläppchen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Die Tuina-Massage im Gesichts- und Kopfbereich hat Auswirkungen auf das seelische Gleichgewicht. Sie lindert gleichzeitig Kopfschmerzen und stärkt das Immunsystem.

Allergien

Allergische Beschwerden haben ihre Ursache in einem gestörten Immunsystem. Beispielsweise kann der Betroffene unter Heuschnupfen leiden. Alle Massagepunkte gegen Heuschnupfen sind im Gesicht zu finden.

  • Zwei davon liegen genau rechts und links neben der Nasenwurzel.

Automatisch werden diese Punkte auch gedrückt, wenn jemand unter Kopfschmerz leidet. Präventiv massiert man dreimal täglich für 20-30 Sekunden. Der Druck sollte so stark ausgeübt werden, wie er als angenehm empfunden wird.

  • Weiterhin kommt für Tuina-Massagen bei Allergien der Bereich zwischen Oberlippe und Nase in Betracht.

Dort befinden sich gleich drei Massagepunkte, die sich durch eine flächige Massage gleichzeitig behandeln lassen. Am einfachsten erfolgt die Massage mittels beider Zeigefinger. Der Druck sollte nicht allzu fest sein.

  • Außerdem können die äußeren Wangenknochen bei Allergien massiert werden.

Die Haut wird dabei leicht gegen den Knochen verschoben. Dies kann mit den Kuppen der Mittelfinger geschehen, der Druck darf etwas fester sein. Massiert wird dreimal am Tag für jeweils 5-10 Sekunden.

Kopfschmerzen

  • Gegen Kopfschmerzen lassen sich die Ohrläppchen massieren.

Sie werden auf beiden Seiten gleichzeitig zwischen Daumen und Zeigefinger bewegt. Der Druck darf sehr stark sein. Wer unter Gelosen leidet – dies sind kleine knotige Gebilde unter der Haut – massiert weniger heftig, dafür aber regelmäßig dreimal am Tag.

Grundinformationen zur Tuina Massage

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Therapy massage procedure © NiDerLander - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema