Ismakogie - die Bewegungslehre für gesunde Haltung

Unter Ismakogie versteht man eine alternativmedizinische Haltungs- und Bewegungslehre. Sie dient zur Kräftigung der Muskeln sowie zur Unterstützung von Wirbelsäule und Gelenken.

Zur Vorbeugung und Behandlung bestehender Haltungsschäden

Bei dem Begriff "Ismakogie" handelt es sich um ein Kunstwort. Dieses setzt sich aus den Anfangsbuchstaben verschiedener Begriffe zusammen, die für die Bewegungslehre von Bedeutung sind:

  • die ideale Schwingungsrhythmik
  • die Muskeln
  • das Alltagsleben und
  • die körpereigenen Ordnungsgesetze.

Die Endsilbe "gie" steht für "die Lehre von".

Ziel und Zweck der Ismakogie

Ins Leben gerufen wurde die Ismakogie von der österreichischen Kosmetikerin Anne Seidel (1900-1997), die sie für den alltäglichen Gebrauch entwickelte. Durch die Haltungs- und Bewegungslehre sollen

Zu den Vorteilen der Ismakogie gehört, dass sich die meisten Übungsmethoden problemlos in das Alltagsleben integrieren lassen, wodurch es rasch zu ersten positiven Erlebnissen kommt. Durch kleine und übersehbare Bewegungsabläufe kann das Körpergefühl des Ausübenden so geschult werden, dass es diesem mit der Zeit immer leichter fällt, zwischen ökonomischen und verschleißfördernden Bewegungsabläufen zu unterscheiden.

Als besonders wichtige Punkte gelten

  • der Bodenkontakt der Füße, der die Grundvoraussetzung für die richtige Körperstatik bildet, sowie
  • die richtigen Winkel des Körperskeletts.

Letztere sorgen vor allem im Sitzen und im Stehen für eine geringere Belastung der Muskeln und der Gelenke.

Auf diese Weise wird eine optimale Tragefunktion des Knochenapparates gewährleistet.

Anwendungsgebiete und Übungen der Ismakogie

Mithilfe der Ismakogie kann zahlreichen Beschwerden und Schäden, die den Bewegungsapparat betreffen, vorgebeugt werden. Aber auch schon vorhandene Beschwerden lassen sich durch die spezielle Haltungs- und Bewegungslehre lindern, sofern die entsprechenden Übungen richtig erlernt werden.

Zur Anwendung kommt die Ismakogie sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung von Haltungsschäden.

Darüber hinaus hilft sie bei sekundären Beschwerden wie

Ismakogie-Übungen für sämtliche Körperbereiche
Ismakogie-Übungen für sämtliche Körperbereiche

die infolge von Haltungsschäden entstehen. Durch die Übungen kann der Patient seine Muskulatur gezielt trainieren und somit schmerzhaften Verspannungen vorbeugen. Die Ismakogie-Übungen umfassen die unterschiedlichsten Bereiche des Körpers, wie

Vorteile der Ismakogie

Mithilfe der Übungen kommt es zu einer besseren Körperhaltung, wodurch weniger Verspannungen und Gelenkbeschwerden auftreten. Des Weiteren werden die gesamte Muskulatur des Körpers sowie der Beckenboden gekräftigt und stabilisiert und somit die Wirbelsäule entlastet.

Auf diese Weise erzielt die Ismakogie eine Verbesserung der Lebensqualität, was sich auch positiv auf die Psyche des Patienten auswirkt.

Da es bislang noch keine wissenschaftlichen Studien über die Wirksamkeit der Ismakogie gibt, ordnet man sie der Alternativmedizin zu.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Quellenangaben
  • Schmerzen © Stefan Redel - www.fotolia.de
  • Woman stretching her leg isolated on white © Yuri Arcurs - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema