lupulus
lupulus
  • Gast oder ehemaliges Mitglied

Gesättigte und ungesättigte Fettsäuren

Ich möchte gerne wissen, wo da der Unterschied ist. Welche von denen sind jetzt gesund? Ich glaub die ungesättigten oder? Sind das auch die, die in Fisch und so drin sind? Demnach müssten die gesättigten denn ja in Fleisch sein. Wie wichtig sind die für die gesunde Ernährung? Sorry für die vielen Fragen aber ich würd gern bescheid wissen.

Antwort schreiben

Antworten (2)

Century
  • offline
  • Zuletzt online:

Überblick Fettsäuren

Puuh, das ist ein breites Thema. Ich versuch mal es kurz zu machen. Aber darüber kann man fast ein Buch schreiben.
Als erstes: Es kommt nicht nur auf gesund oder ungesund an, sondern auch auf das richtige Mengenverhältnis.

gesättigte Fettsäuren: Nicht so gut, bis auf die Ölsäure in Olivenöl.
ungesättigte Fettsäuren (Omega-6-Fettsäuren): Haben den Ruf gesund zu sein, aber werden in unser heutigen Ernährung in einem Übermaß zu sich genommen. Zwei mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die Linolsäure ( und die Alpha-Linolensäure sind essentiell für den Menschen. Hieraus bildet der Mensch auch die Omega-3-Fettsäuren, allerdings nur in einem geringen Maße (max. 5 %).
Fast in allen Lebensmitteln ist Sonnenblumenöl enthalten, wir haben also einen übermäßigen Konsum der enthaltenen Omega-6-Fettsäuren. Also statt Sonnenblumenöl besser Rapsöl nehmen.
Omega-3-Fettsäuren (fast nur in fettreichem Fisch enthalten) werden dagegen zuwenig aufgenommen. Also: Mehr Fisch essen, mindestens 2 x pro Woche!
Unter folgendem Link findest Du umfassende Infos:
http://www.oel-wechsel.com/Probleme/Problem3_Verhaeltnis.htm

Julia
Julia
  • Gast oder ehemaliges Mitglied

Gesättigt oder ungesättigt?

Gesättigte FS und ungesättigte FS unterscheiden sich zunächst in ihrer chemischen Struktur.
Bei den gesättigten FS sind alle Kohlenstoffatome mit Wasserstoffatomen gesättigt, während bei den ungesättigten FS, je nach Name eine oder mehrere Doppelbindungen vorhanden sind und somit nicht jedes Kohlenstoffatom mit einem Wasserstoffatom gesättigt. (Einfach ungesättigt FS = eine Doppelbindung, mehrfach ungesättigt = mehrere Doppelbindungen)
Aufgrund der Doppelbindungen sind die ungesättigten FS reaktionsfreudiger und lassen sich im Körper leichter aufspalten und verdauen. Zudem dienen sie im Körper bei Stoffwechselvorgängen und somit dem Aufbau von Stoffwechselpeodukten. Wichtig ist auch, dass zu den ungesättigten FS die Gruppe der essentiellen FS fallen: diese sind lebensnotwendig, der Körper kann sie nicht selbst herstellen und der Mensch muss sie über die Nahrung aufnehmen.
Gesättigte FS kann der Körper bei Bedarf selber herstellen. Sie besitzen keine Doppelbindungen, sind nicht so reaktionsfreudig und deswegen schwerer verdaulich und liefern somit viel Energie (gehen in Fett über). Hauptsächlich nehmen wie diese über tierische Produkte, wie Butter zu uns.
Negativer Nebeneffekt ist zudem ein hoher Cholesterinspiegel.
Ich hoffe ich konnte dir helfen.
LG

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Fettsäuren erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren