Familiendrama in Franken: drei Kinder aus dem Fenster geworfen - Baby noch immer in Lebensgefahr

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Auch einen Tag nach dem Familiendrama im fränkischen Treuchtlingen schwebt das zehn Monate alte Baby noch immer in Lebensgefahr. Der 30-jährige Vater hatte seine drei Kinder aus dem Fenster eines Mietshauses geworfen. Die zwei und drei alten Mädchen und der zehn Monate alte Junge fielen rund sieben Meter tief. Anschließend sprang der Vater hinterher – er wurde nur leicht verletzt.

Mann drohte Frau am Telefon den Kindern etwas anzutun

Als Hintergrund der Tat nennt die Polizei familiäre Probleme. Die Ehefrau des Mannes hatte sich wenige Tage zuvor von ihm getrennt und war ohne die Kinder zu ihrer Schwester ausgezogen. Am Telefon soll der Verlassene daraufhin gedroht haben: wenn seine Frau nicht sofort zu ihm zurückkehrt, wird er den Kindern etwas antun.

Als die alarmierte Polizeistreife am Haus der Eheleute eintraf, warf der Vater gerade die Kinder aus dem Fenster im zweiten Stock. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Warum die 22-jährige Mutter ihre kleinen Kinder allein beim Vater zurückgelassen hat, ist bisher ungeklärt.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema