Das richtige Make-up bei Narben

Ob durch Verletzungen, Akne oder eine Operation – Narben lassen sich nicht immer vermeiden. Am Körper lassen sich Narben unter der Kleidung verstecken, im Gesicht ist das leider nicht möglich. Mit den richtigen Tricks und einem guten Make-up lassen sich auch Narben in sichtbaren Bereichen ganz einfach abdecken.

Um Narben wegzuschminken, ist Camouflage die richtige Wahl

Nach einer Operation oder einer Verletzung ist es besonders wichtig, die betroffene Stelle bestmöglich zu pflegen, um wuchernden und wulstigen Narben vorzubeugen.

Spezielle Wundpflegecremes mit Mineralstoffen wie

  • Zink
  • Kupfer und
  • Mangan

beschleunigen die Heilung. Narbengele und Silikongele mit

  • Heparin
  • Zwiebelextrakt und
  • Allantoin

beugen Entzündungen und Wucherungen vor.

Nach dem Abheilen der Narbe sollte die Haut ein- bis zweimal täglich mit einem Narbengel oder einer Creme massiert werden. Die Durchblutung wird dadurch stimuliert und die Narbe verhärtet nicht.

Narben mit Make-up abdecken

Mit Camouflage lassen sich alle Verfärbungen der Haut problemlos abdecken. Ob

verschwinden komplett unter dem Make-up. Die hohe Deckkraft von Camouflage macht es möglich, sowohl bläuliche als auch rot verfärbte Narben abzudecken. Camouflage wird

  • als Abdeckcreme für das Gesicht oder den Körper
  • als Deckstift
  • in Spiegeldosen und
  • auf Paletten

in unterschiedlichen Farbnuancen angeboten. Die Verwendung eines Fixiersprays ist unbedingt empfehlenswert; es macht die Camouflage haltbarer, wischfest und wasserfest. Ganz zum Schluss sollten die geschminkten Narben immer abgepudert werden, so sieht das Hautbild natürlicher aus.

Unebene Narben wegschminken

Unebene Narben lassen sich nicht so einfach wegschminken, dann ist eine Vorbehandlung nötig.

  • Ein spezielles Hautplastikum in unterschiedlichen Hauttönen ist die einfachste Lösung; sie garantiert eine perfekte Abdeckung und optische Glättung der Narbe.
  • Eine zwei Komponenten-Abdeckungen, die vor der Anwendung 1:1 gemischt wird, ist eine weitere Möglichkeit, die Narben zu glätten.

Nach dem Auftragen benötigt das Produkt ca. fünf Minuten zum Abbinden, danach ist eine Veränderung nicht mehr möglich. Mit jeder beliebigen Fettschminke kann die getrocknete Plastik überschminkt und farblich der Gesichtshaut angepasst werden. Durch einfaches Abziehen wird die Plastik wieder entfernt.

Camouflagieren

Aufgrund von verschiedenen Jahreszeiten und Bräunungsgrad der Haut verändert sich der natürliche Hautton. Mehrere Farbtöne zu besitzen, ist daher empfehlenswert.

Das Camouflage Make-up sollte immer mit einem sauberen Spatel entnommen werden, um einer Keimbildung vorzubeugen. Sollte es sehr fest sein, einfach zwischen den Fingerspitzen zerreiben.

Das Camouflage Make-up kann mit

  • einem Foundationpinsel
  • einem Naturlatexschwamm bei mittelgroßem Areal oder
  • einem größeren Auftrageschwamm,

mit tupfenden oder rollenden Bewegungen eingearbeitet werden. Zum Korrigieren von roten Stellen eignet sich eine vorherige Neutralisierung mit grüner Farbe. Nun mit Fixierpuder oder einem Fixierspray alles hauchdünn abdecken, und die Narbe sollte nicht mehr zu sehen sein.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Quellenangaben
  • girl doing makeup © Dash - www.fotolia.de
  • Face cleaning © Giorgio Gruizza - www.fotolia.de
  • Set of makeup products to even out skin tone and complexion © JAYANNPO - www.fotolia.de
  • young pretty girl doing makeup with powder brush © Marin Conic - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema