Schutz vor Radioaktivität kann durch Impfung erzielt werden

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Wissenschaftler der University of Pittsburgh School of Medicine haben beim Schutz vor Radioaktivität die ersten Erfolge bei Tierversuchen mit Mäusen erzielt.

Es handelt sich dabei um eine Impfung, die als gentherapeutische Methode jede Körperzelle erreichen kann. Einen Tag nach der Impfung starben die nicht geimpften Mäuse nach einer radioaktiven Bestrahlung. Mäuse, die mit der Gentherapie behandelt wurden, überlebten hingegen nach dem Test.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Windpocken

Gefährliche Windpocken

Eine neue Befragung von 300 Arztpraxen ergab, dass die Gefahr, die von den Windpocken ausgeht, bislang nicht richtig erkannt wurde. Der Erste ...

Karies

Kariesbehandlung mit einem Impfstoff

Zwei Impfstoffe gegen Karies sollen in den nächsten sechs bis acht Jahren auf dem Markt sein. Amerikanische und britische Forscher haben einen...