Durch welche Ernährungsweise kann man den Nebenwirkungen einer Chemo entgegenwirken?

Mitglied tringtra ist offline - zuletzt online am 02.08.15 um 17:46 Uhr
tringtra
  • 69 Beiträge
  • 105 Punkte

Hallo!
Ein Freund von uns muss sich einer Chemotherapie unterziehen und befüchtet starke Nebenwirkungen.
Könnte er diese verhindern, indem er sich gesund ernährt?
Welche Ernährungsweise wäre in seinem Fall optimal?

Mitglied derpfeifer ist offline - zuletzt online am 10.02.16 um 13:11 Uhr
derpfeifer
  • 58 Beiträge
  • 74 Punkte

Eine gesunde Ernährung ist immer gut.
Eine Chemo ist aber eine anders harte Sache.
Ihr solltet lieber mit euren Ärzten sprechen!

Gast
andre

Chemo

Mann kann nicht gegenwirken weil die medikamente so stark sind mann mekommt medikamente vom arzt die gegen wirken ich unterziehe mich grad einer hochdosis chemo und die ist schlimmer wie die normale und ich hatte bei keiner chemo übelkeit oder erbrechen hab jetzt 6 hinter mir da brauch er sich keine sorgen machen

Mitglied Anel-Anna ist offline - zuletzt online am 12.03.16 um 19:39 Uhr
Anel-Anna
  • 227 Beiträge
  • 273 Punkte

Rohkost, Vitamine und Salate

Ich kann Rohkost empfehlen. Der Aufwand ist zwar sehr hoch bei der Zubereitung, aber die Vitamine und Ballaststoffe bleiben super erhalten.

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3180 Beiträge
  • 3192 Punkte

...

Mit Rohkost wäre ich aber während der Chemo arg vorsichtig. Die Medikamnente wirken teilweise sehr stark auf Magen und Darm und da ist die Verdauung von Rohkost echt schwer.

Mitglied mimikruemel ist offline - zuletzt online am 24.11.15 um 16:37 Uhr
mimikruemel
  • 171 Beiträge
  • 191 Punkte

Kosmonautennahrung

Ich habe einmal gehört, dass Kosmonautennahrung optimal nach einer Chemotherapie sein soll. Alles Gute :-D

Gast
Hanni

Ernährung während einer Chemotherapie

Hallo, :)
ich habe gerade eine Chemotherapie hinter mir, somit kenne ich mich ein wenig damit aus.
Die Ernährung, die empfohlen wird, ist eine keimarme Ernährung, da dass Immunsystem geschwächt ist. Allerdings ist dies bei Kindern ausgeprägter als bei Chemotherapien bei Erwachsenen, da sie viel höhere Dosen an Medikamenten bekommen.
Denn Nebenwirkungen kann man mit der Ernährung nur teilweise entgegenwirken, beispielsweise bei Verstopfung oder Durchfall. Allgemein ist wichtig, sehr viel zu trinken, da die Gifte damit besser aus dem Körper gespült werden können.
Da öfters Geschmacksveränderungen oder Appetitilosigkeit auftreten, sollte man am besten auf die Wünsche des Erkrankten eingehen, da es tatsächlich so ist, dass man manchmal bestimmte Lebensmittel einfach nicht essen kann, weil man manche Gerüche und Geschmäcker anders wahrnimmt oder schon vom ansehen ein Übelkeitsgefühl bekommt.
Was noch anzumerken ist, ist, dass man bei den Ärzten und Schwestern am besten rechtzeitig vor der Chemo nach Übelkeitsmedikamenten fragt, und wenn man das Gefühl hat, dass es intravenös nicht so gut wirkt, würde ich orale Übelkeitsmedikamente empfehlen und diese bei starker Übelkeit auch die Tage danach einnehmen.
Gute Besserung an alle Betroffenen und viel Glück.

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Chemotherapie erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Wer hat Erfahrungen mit Cisplatin?

Guten Tag zusammen! Jemand aus meinem Bekanntenkreis muß jetzt eine Chemotherapie machen. Diese ist kombiniert mit Cisplatin und wir wissen n... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Alterschwede23

Kann eine Chemotherapie Demenz auslösen?

Hallo zusammen! Der Bruder meines Vaters hatte Krebs und wurde natürlich mit einer Chemotherapie behandelt. Jetzt hörte ich im Radio, da... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von wolfk1

Wachsen bei allen Chemos die Haare wieder nach?

Im Bekanntenkreis scheint die Seuche ausgebrochen zu sein: mittlerweile müssen fünf Freunde einer Chemoterapie über sich ergehen lassen (Prost... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Lion-Kid

Warum wirkt MCP so gut gegen die Übelkeit?

Ich habe bei einer Bekannten, die eine Chemotherapie macht, mitbekommen, dass ihre Übelkeit durch die Einnahme von MCP-Tropfen sehr schnell ve... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von oreo123

Können Männer durch Chemotherapie Impotent werden?

Ein Bekannter muss sich mit 28 Jahren einer Chemotherapie unterziehen. Danach soll er angeblich wieder gesund sein, aber ich habe mal gehört, ... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von forteen