Schock

Ein lebensbedrohlicher Zustand des Körpers, der unbehandelt zum Tod führen kann

Der Schock ist ein Zustand des menschlichen Körpers, bei dem eine absolute oder relative Reduzierung der Blutzirkulation innerhalb der Blutgefäße vorliegt. Durch die reduzierte Durchblutung des Körpergewebes kommt es zu einer allgemeinen Unterversorgung der Gefäße und Organe mit lebensnotwendigem Sauerstoff, woraus Störungen und Veränderungen des Stoffwechsels entstehen. Je nach Art der Verursachung kann es zu einem Anaphylaktischen, Hypovolämischen, Kardiogenen oder Septischen Schock kommen. Als wichtige erste Maßnahmen zur Hilfe sollten bei der betroffenen Person eine richtige Lagerung und der Schutz vor Unterkühlung gewährleistet werden.

Blonde Frau liegt im Bett und versteckt sich unter Bettdecke
pretty girl hiding under the blanket © LanaK - www.fotolia.de

Ein Schock kann als Symptom verschiedener Erkrankungen oder Verletzungen auftreten. Er kann durch leichtere oder schwerere Blutungen hervorgerufen werden oder auch durch ernsthafte Erkrankungen wie zum Beispiel einen Herzinfarkt.

Symptome

Unter einem Schock versteht man einen oftmals lebensbedrohlichen Zustand mit

Der Betroffene

  • fühlt sich kalt an und
  • die Haut ist meist bläulich verfärbt.

Zusätzlich

  • schwitzt der Schockpatient auf der Haut.
  • Er atmet schnell
  • hat einen schnellen Puls und
  • niedrigen Blutdruck.

Sind die Betroffenen bei Bewusstsein, haben sie

Oft sind die Betroffenen jedoch auch nicht bei Bewusstsein und somit nicht ansprechbar.

Erste Hilfe

Muss man bei einem Unfall Erste Hilfe leisten und der Verletzte weist diese Symptome auf, sollte man

  • den Kopf tief lagern und
  • die Beine hochlegen.

Dies führt dazu, dass die Minderversorgung des Körpers an Blut wieder ausgeglichen wird. Der Rettungsdienst sollte unverzüglich alarmiert werden.

Ärztliche Diagnose

Ein Arzt kann die Form des Schockzustandes genau diagnostizieren,

  • ein EKG schreiben,
  • das Blut untersuchen und
  • den Oberkörper gegebenenfalls hoch lagern,

wenn es sich um eine akute Herzerkrankung handelt. Das Hochlagern ist immer dann sinnvoll, wenn der Patient Atemnot oder Herzbeschwerden aufweist.

Ein Schock ist ein lebensbedrohlicher Zustand, der unbedingt behandelt werden muss. Anderenfalls kann er zum Kreislaufversagen und schließlich zum Tod führen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Schock

Allgemeine Artikel zum Thema Schock

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen