Kleinkinder mit anhaltendem Husten - Grund kann eine Bronchitis sein

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Jedes Kind hustet von Zeit zu Zeit. Im Allgemeinen ist das kein Grund zur Panik und man muss auch nicht beim ersten Husten sofort zum Kinderarzt. Allerdings sollte man misstrauisch werden, wenn der Husten länger als einen Monat anhält.

Hustet ein Kleinkind vier Wochen und länger, so kann dahinter eine Bronchitis stecken. Zu diesem Schluss und der damit verbundenen Empfehlung kommen Forscher, nachdem sie sich mit dem Dauerhusten bei kleinen Kindern beschäftigt haben. Bei einem chronischen Hustenreiz steckt demnach in über 50 Prozent der Fälle eine Bronchitits. In den USA untersuchte man 197 kleine Kinder mit verdächtigem Husten.

Man konzentrierte sich auf Laboruntersuchungen des Sekrets beim Husten und ermittelte, dass es bei 56 Prozent der Kinder ein Bronchilasekret voller Eiter war. Auf Grund dieser Studie empfehlen die Ärzte allen Eltern, ihre Kinder dem Kinderarzt vorzustellen, wenn ein Husten nicht nur akut ist, sondern chronisch wird.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Schlüsselblume

Die Natur hilft bei Husten

Die Schlüsselblume hilft aufgrund ihrer Wirkstoffe bei Husten. Sie lindert die Beschwerden und hilft beim besseren Durchatmen. Außerdem wirkt ...

Pseudokrupp

Was genau ist dran am Pseudokrupp?

Der Kinderhusten Pseudokrupp ist vielen jungen Eltern ein Begriff. Doch was genau ist Krupp und wie gefährlich ist der Husten wirklich? Bei de...