Forum zum Thema Atemnot

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Atemnot verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (33)

Kann man richtiges atmen mit Training hin bekommen?

Hallo. Ich habe bei mir festgestellt, dass ich mittlerweile dazu neige, zu wenig Luft zu holen und dann ganz schnell in Atemnot komme. Sowohl ... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von strickstrumpf

Kann Atemnot auch wechseljahresbedingt sein?

Seit einem halben Jahr bin ich in den Wechseljahren. Seit einigen Wochen habe ich zum Abend zunehmend Atemnot und manchmal schmerzt der Brustb... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Nessrin

Atemprobleme bei Überanstrengung

Hallo zusammen, mir macht seit letztem Jahr die Atemnot bei Überanstrengung Probleme! Es fing an als ich im Juli 2014 zur S Bahn rennen... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Maik29

Muss Atemnot nach dem Essen ernst genommen werden?

Gestern, nachdem ich gut und reichlich gegessen hatte, bekam ich plötzlich Probleme beim atmen. Ich hatte das Bedürfnis meinen Oberkörper ger... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von ina

Was tun bei einem Gefühl von Atemnot?

Hallo. Ich habe hin und wieder das Gefühl als wenn ich starke Atemnot hätte. Es ist dann so, als wenn ich nicht tief einatmen kann und irgendw... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von hspender

Was bedeutet die Diagnose "Co2-Atmung"?

Ich leide seit vielen Monaten unter Atemnot. Wegen meiner Atemaussetzer traue ich mich kaum noch zu schlafen. Eine Sauerstoffmaske hat leider ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von dadoni

Druckgefühl in der Brust beim Atmen

Hallöle an alle! Ich hab immer so ein beklemmendes Druckgefühl in der Brust wenn ich atme, so als könnte ich nicht genug Luft holen. Ich mach ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von meikiboy

Was tun, wenn man oft Atemnot hat?

Hi! Ich habe seit etwa einem halben Jahr immer wieder Atemstörungen, auch wenn ich nur die Treppen steige. Es ist jetzt nicht so, dass ich Ers... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von meikiboy

Atemnot im Entspannungszustand

Hallo Leute, ich bin mittlerweile völlig verzweifelt, weil es meiner Freundin so schlecht geht. Sie bekommt seit ihrem 11. Lebensjahr g... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Fradda

Allergie und Asthma durch Gesichtpflege?

Hallo, ich leide immer mehr an difusen Allergien, welche durch Pflegeprodukte ausgelöst werden. Sobald meine Frau eine neue Gesichtcrem... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Noreia

Atemnot + Übelkeit + Benommenheit

Hallo, gegenwärtig leide ich seit ca. 3 Wochen unter starker Atemnot in Kombination Übelkeit, Magendrücken, Benommenheit, leichte Kreislaufs... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Mike

Mein Freund hat starke Atemnot

Mein Freund (21) hat seit Jahren regelmäßige Kopfschmerzen und reagiert bei der kleinsten Berührung der Schläfen mit Schmerzempfinden. Gelegen... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Schaaf

Unzureichend beantwortete Fragen (12)

Melita
Gast
Melita

Akute Atemnot gerade!

Seit einpaar Tagen geht es mir nicht gut. Gestern hatte ich Symptome von Unterzuckerung (60), habe aber kein Diabetes. Heute geht es mir nicht besser, habe gerade subjektiv empfundene Atemnot, muss ständig gähnen um den Hunger nach Luft zu stillen. Angst macht sich breit, bin alleine... Durch regelmäßige Med. einnahme ist die Leber angegriffen und auch das Herz zeigt eine sehr verzögerte Qtc-Zeit. Es kribbelt gerade überall, was kann ich tun???? DANKE!

...
Gast
...
...

Zum Arzt gehen!

meikiboy
Gast
meikiboy

...Urlaub am Meer wäre auch nicht schlecht!

Mike234
Gast
Mike234

Habe Asthma und einen starken Druck im Brustkorb, ausserdem Atemnot, kann ich ersticken?

Seit ich 7Jahre alt bin habe ich Asthma und bin mit Notfallmedikamenten für meine Anfälle versorgt. Seit gestern habe ich einen starken Druck im Brustkorb, ausserdem eine schreckliche Atemnot. Letzte Nacht habe ich mich wachgehalten, weil ich Angst hatte zu ersticken. Kann das wirklich passieren? Was kann ich gegen den Druck und die Atemnot tun? Mein Arzt ist im Urlaub, zu seiner Vertretung gehe ich nur im allerschlimmsten Notfall. Kann mir jemand von euch sagen, wie ich meine Beschwerden lindern kann? Ich danke euch für die Hilfe! ! ! Gruß Mike234

Mitglied Mausi137 ist offline - zuletzt online am 26.02.16 um 19:10 Uhr
Mausi137
  • 202 Beiträge
  • 244 Punkte
Notarzt rufen

Wenn man ATemnot und das Gefühl hat, ersticken zu müssen, dann ist das ja wohl ein Notfall! Und auch, wenn der Arzt, der die Vertretung macht, einem nicht besonders liegt, dann ist das im Vergleich zu der Angst, die man ohne ärztliche Hilfe aussteht, doch wohl das kleinere Übel. Im Übrigen musst du ja nicht diesen bestimmten Arzt anrufen, sondern kannst die allgemeine Notrufnummer anrufen. Bei uns ist das die Nummer der Feuerwehr, also 112. Aber in Bayern und vielleicht auch noch in einigen anderen Bundesländern gibt es dafür eine andere Nummer: 19222? Ich bin mir nicht ganz sicher....

Mitglied wolfk1 ist offline - zuletzt online am 25.09.15 um 20:05 Uhr
wolfk1
  • 55 Beiträge
  • 65 Punkte

Tu dir das doch nicht länger an, sondern geh zu der Vertretung. Es ist ja nur für die Zeit, wo dein Arzt in Urlaub ist. Ein bisschen wird dir der Vertretungsarzt schon auch helfen können. Es sind ja nicht alle Ärzte Flachpfeifen.

Jetzterstrecht
Gast
Jetzterstrecht

Starker Husten und Atemnot beim Asthmatiker - Hustensaft reicht?

Meine zehnjährige Tochter hat Asthma und hatte seit einigen Tagen eine Erkältung mit starkem Husten. Gestern hat sie so stark gehustet, daß sie ganz weiß anlief und kalten Schweiß hatte. Der Doc hat ihr dann Hustensaft aufgeschrieben und sie solle das Bett hüten. Kann das schon alles an Behandlung gewesen sein? Was kann da noch auf sie zukommen? Bin dankbar für jeden Tipp. Gruß, Jetzterstrecht

guri71
Gast
guri71
Starker Husten und Asthma

Bei Asthma gibt es ein individuelles Spray. Nur Hustensaft reicht nicht aus. Falls es zu schlimmen Zuständen kommt, sollte man auf jeden Fall den Krankenwagen rufen.

Der behandelten Arzt unbedingt darauf ansprechen, wenn Asthma als Krankheit diagnostiziert wurde.

lotter
Gast
lotter

Mein Sohn (8) hat Probleme beim Ausdauersport, woran könnte es liegen?

Guten Morgen! Mein Sohn klagt über starke Problem beim Ausdauersport in der Schule. Auch, wenn wir einen strammen Spaziergang machen, bekommt er schlecht Luft. Wir waren mit ihm schon bei zwei Ärzten, doch Asthma und eine Allergie konnten ausgeschlossen werden. Was könnte das Problem unseres Sohnes sein? Für Ihre Hilfe wären wir sehr dankbar! Gruß lotter

Mitglied svenhallo ist offline - zuletzt online am 28.06.15 um 11:10 Uhr
svenhallo
  • 59 Beiträge
  • 83 Punkte
Probleme beim Ausdauersport

Dein Sohn könnte einfach eine schlechte Grundlagenausdauer haben. Wenn er gerade erst mit einer Ausdauersportart angefangen hat, könnte das erklären, warum ihm noch so schnell die Puste ausgeht. Wenn sich der Leistungsstand verbessert, sollte sich aber auch die Lungenkapazität so erhöht haben, dass er mit seinen "alten Eltern" zumindest mithalten kann.

Joanne55
Gast
Joanne55

Euer Sohn hat weder Asthma, noch eine Allergie und macht dazu auch noch Ausdauersport? Und dann kriegt er schon bei einem Spaziergang Atemprobleme? Da würde ich doch noch mal einen zweiten Arzt zu Rate ziehen, denn das ist schon sehr ungewöhnlich. LG Joanne55

Mitglied Kiki18 ist offline - zuletzt online am 18.01.16 um 19:59 Uhr
Kiki18
  • 170 Beiträge
  • 342 Punkte

Kann Atemnot auch psychisch bedingt sein?

Meine Freundin hat sich gerade von ihrem Freund getrennt (bzw. wurde verlassen). Heute bin ich mit ihr im Wald spazieren gegangen, damit sie mal auf andere Gedanken kommt. Doch nach einer Viertelstunde klagte sie schon über Atemnot. Da sie soviel ich weiss gesund ist, könnte das doch ein psychisches Problem sein, oder was meint ihr?

marina
Gast
marina

Hört sich für mich so an als würde sich ihre psychische Beklommenheit auf den Körper auswirken, Atemnot ist auch das perfekt dazu passende Symptom.
Steh ihr einfach bei, Zeit heilt alle Wunden.
Liebe Grüße.

mecky33
Gast
mecky33

Warum kommen Hyperventilations-Anfälle auch in der Nacht?

Hallo! Mein bester Freund hat ein psychisches Problem und bekommt beim kleinsten Aufreger einen Hyperventilations-Anfall. Neuerdings wird er auch nachts durch einen solchen Anfall wach. Wie kann das denn passieren? Er wird sich im Schlaf wohl kaum aufregen. Wer kennt sich aus und kann mir eine Antwort geben? Vielen Dank, Gruß mecky33

Dancingn
Gast
Dancingn

Hey Mecky,

es kann durchaus auch nachts passieren das es zu einer schnelleren Atemtätigkeit kommt. Vor allem, wenn dein Freund Medikamente nimmt oder durch eine körperliche Ursache nicht genug Sauerstoff ins Blut gepumpt wird. An seiner Stelle würd ich das von einem zweiten Arzt gegenchecken lassen.

polak17
Gast
polak17

Probleme Luft zu bekommen - Angstzustände?

Ich bin körperlich eigentlich recht fit aber als ich gestern meinen Nachbarn geholfen habe sein Holzhaus aufzubauen, bin ich schön aus der Puste gekommen und hatte für einige Zeit Atemnot. Ich habe soetwas schon öfters erlebt, sodass ich auch anschließend Kreislaufprobleme hatte. Mein Arzt meinte ich bin gesund, es muss an meiner Psyche liegen und hat mich gefragt, ob ich unter Angstzuständen leide, was ich natürlich verneint habe. Habe bald einen Termin bei einen Psychologen, ich hoffe er kann mir weiterhelfen. Kann es wirklich sein, dass Angst Atemnot auslösen kann?

franken
Gast
franken
Probleme luft zu bekommen

Das Problem kenne ich und leide öfter unter Atemnot und Panikattacken. Hört sich deinerBeschreibung nach an als wenn auch Du an einer Angststörung leidest. Der Weg zum Therapeuten ist in diesem Fall der einzig Richtige!
Durch eine gute Behandlung werden die Anfälle bald seltener und nicht mehr so stark sein. Man lernt schnell sich zu beruhigen und die Panik wird sich beherrschen lassen. Nur Mut! !!!

uklotz32
Gast
uklotz32

Kann Atemnot mit Arterienverkalkung zusammenhängen?

Seit einigen Wochen habe ich etwas Atemnot. Bisher hatte ich als Ausdauersportler keine Probleme mit der Atmung gehabt. Doch jetzt fällt mir das Atmen etwas schwerer. Manchmal wird es mir auch leicht schwindelig. Vor Jahren hat mein Doc, der mich selten sieht, einen erhöhten Kolesterinspiegel festgestellt, war aber noch nicht dramatisch. Kann es sein, daß ich dadurch eine Arterienverkalkung gekriegt habe und das Blut nicht mehr richtig läuft. Kann das auch zu einem Schlaganfall führen? Wer kennt sich da aus und könnte mir weitere Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Uklotz

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10022 Beiträge
  • 10029 Punkte
@uklotz32

Deine Atemnot kann viele verschiedene Ursachen haben, von Herzschwäche über Asthma bis zur COPD. Wirklich feststellen kann das nur ein Arzt. Wir können hier keine Ferndiagnosen stellen, also hier nicht lange rumtexten sondern ab zum Onkel Doktor. Selbst wenn dir jetzt hier einer sagen würde ja so ist es oder nein so ist es nicht, müsstest du trotzdem zum Arzt. Was erwartest du jetzt hier?

MarinaL
Gast
MarinaL

Wieso bekomme ich bei Anstrengung Atemnot und Bauchschmerzen?

Hallo ihr Lieben!

In den letzten Monaten hat meine Kondition sehr gelitten, da ich durch einen Bänderriss längere Zeit keinen Sport machen konnte. Jetzt fange ich wieder langsam an, aber bekomme total schnell Atmennot und dazu auch noch Bauchschmerzen. Das kenne ich von mir eigentlich gar nicht. Woran kann das liegen und was mache ich eventuell falsch?

Gruß,
Marina

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10022 Beiträge
  • 10029 Punkte
@Marina

Ich weiß nicht woran das liegen kann, aber an deiner Stelle würde ich mal zum Arzt gehen, denn das hört sich schlecht an.

CocoMaus
Gast
CocoMaus

Was tun, wenn man in schwierigen Situationen ständig an Hyperventilation leidet?

Hallo Leute. Meine Mutter hat ständig schon sowas wie kleine Panikattacken und hyperventiliert dann auch mal schnell. Vor allem in Situationen, die für sie auf irgendeine Art und Weise schwierig erscheinen, das reicht schon vom Gespräch beim Arzt bis hin zu Telefonaten mit ihrem ExFreund. Ist das schon krankhaft? Und kann sie dadurch noch kränker werden, also so Infektmäßig oder so?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10022 Beiträge
  • 10029 Punkte
@CocoMaus

So wie du das beschreibst leidet deine Mutter an einer Angststörung, das hat so nichts mit Atemnot zu tun sondern ist ein psychisches Problem, das sich selten von alleine bessert sondern eher noch schlimmer werden kann. Sie sollte das mit ihrem Arzt besprechen.

Oliver
Gast
Oliver

Oft Atemnot wegen Asthma

Meine Freundin hat seit sie 16 ist Asthma. Sie raucht zur Zeit noch und ich merke oft das sie Atemnot hat. Wenn es ganz schlimm wird dann nutzt sie ein Spray, sie hat zwei davon. Gibt es nicht noch andere Möglichkeiten gegen die Atemnot anzugehen. Ok, das Rauchen muss sie bald mal aufhören, aber sonst? was kann man noch machen?

Mitglied Richard-Friedel ist offline - zuletzt online am 16.06.19 um 17:26 Uhr
Richard-Friedel
  • 22 Beiträge
  • 41 Punkte
Nasenatmung von fundamentaler Bedeutung.

Testen Sie schnell die korrekte Nasenatmung. Drücken Sie die Zungenspitze ziemlich fest (nicht sanft wie in anderen Beschreibungen oft angedeutet ist) gegen die vordere Zahnreihe und atmen Sie ein. Das aktiviert die effektive Nasenatmung. Ohne sie kann es die Hölle sein (empy nose syndrome oder asthma), weil die Nasenatmung für die Lungenfunktion so wichtig ist. Besprechen Sie diesen Vorschlag mit einem Arzt. MfG RF

Brian
Gast
Brian

Atemnot durch Einnahme von Prostatamitteln?

Hallo,ich bin ratlos.Bei jeder kleinen Anstrengung bin ich atemlos,ich habe regelrecht Angst,daß ich durch meine Atemnot sterben könnte.Mein Training im Fittnesstudio habe ich schon aufgegeben.Ein Trainer holte mich vom Ergometer,weil er beobachtete,daß ich nach Luft rang.Er wollte kein Risiko eingehen.Dafür bin ich ihm auch dankbar.Wenn ich überlege,seit wann ich diese Atemnot habe,fällt mir ein,daß es begonnen hat,seit ich die Tabletten gegen meine Prostatabeschwerden nehme.Können die Prostatatabletten an meiner Atemnot schuld sein?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10022 Beiträge
  • 10029 Punkte
@Brian

Deine Atembeschwerden können vielfältige Ursachen haben. Von Blutarmut, über die Herzmuskelentzündung bis Vergiftung. Vielleicht sind deine Medikamente der Auslöser, vielleicht auch nicht. Das muss unbedingt von einem Arzt abgeklärt werden. Das Training im Fitnesstudio aufzugeben ist auf jeden Fall nicht die Lösung. Wir können hier keine Ferndiagnosen stellen. Also hier nicht lange rumtexten sondern ab zum Onkel Doktor.

Unbeantwortete Fragen (21)

heusebio
Gast
heusebio

Atemprobleme nach Renovierung

Hi Leute,
ich habe seit meinem Kindesalter Asthma bronchiale. Am Wochenende habe ich einem Freund bei der Renovierung geholfen. Es war alles sehr sehr staubig. Wir haben zwar Masken getragen, allerdings bekomme ich seitdem etwas schlechter Luft als normal. Legt sich das wieder?

Josephine
Gast
Josephine

Ganzjährig atemnot

Hallo, ich bin 24 Jahre alt, wiege 64 kg und bin seit über 2 Jahren Nichtraucherin. Ich bin Allergisch auf Haussstaub/Milben, Pollen, Gräser und Katzenhaare. Ich habe über das ganze Jahr Atemnot, nicht anfallsweise sondern dauernd. Ich muss den ganzen Tag gähnen, oft schaffe ich es nicht. Es ist da ein Punkt beim einatmen der Luft und da geht es nicht weiter. Es ist antstrengend, durchzuatmen. Ich atme immer durch den Mund, denn wenn ich es durch die Nase probiere (auch wenn sie nicht zu ist) , bekomme ich schnell das Gefühl das es nicht ausreicht. Das fühle ich dann im Hals. Röntgenaufnahmen wurden gemacht. Nichts auffälliges. Provokationstests mit pollen/Milben waren zwar positiv, (es lief etwas die Nase und ich musste je 1 mal niesen), aber die Reaktion war nicht soo sehr, dass das der Auslöser für solche Atembeschwerden sein könnte. Mein Blut wird gerade analysiert . Ein Lungenfunktionstest war, wie mein Allergologe sagte, leicht positiv. Aber "leicht" ist nicht das was ich fühle. Ich habe manchmal angst das mir schwarz vor Augen wird, schnappe nach Luft und muss mich dafür teilweise aufstützen. Dabei wird mir manchmal leicht schwindelig. Am schlimmsten sind meine Beschwerden auf Arbeit (Viel Staub, schlechte luft) uns zuhause (vorallem auf Couch und in bett). Encasing - schutzbezüge habe ich auf dem Bett, merke aber keine Besserung. Nun gab mir gestern mein Allergologe eine Kortison - spritze in den po und verschrieb mir allergospasmin. Das sprühe ich jetzt 4 mal am Tag, je 2 sprühstöße. Ich merke gar keine Veränderung dadurch. Das asthmaspray müsste doch direkt helfen, oder? Ich habe langsam das Gefühl, das meine Allergien nur das niesen und Nase laufen verursachen und das mit meiner Atmung was ganz anders ist. Ich weiß nicht was ich noch tun soll. Musste gestern die arbeit abbrechen weil ich so schlecht Luft bekam, dass ich panisch wurde und weinen musste. Mein Arzt ist immer sehr kurz angebunden, deswegen würde ich mich sehr über ein fachliche Antwort freuen. Vielen Dank im voraus ;0)

Mitglied kitkat91 ist offline - zuletzt online am 26.09.15 um 00:32 Uhr
kitkat91
  • 2 Beiträge
  • 6 Punkte

Atemnot und Schwindel beim Sport - mit 23?

Einen schönen guten Tag,

wie die Überschrift schon sagt, habe ich ein großes Problem was Sport, Ausdauersport, angeht.

Zu meiner Person, bin recht jung, moppelig und durchschnittlich sportlich. Habe in 1 1/2 Jahre 15 Kilo abgenommen. Ich bin leidenschaftliche Bogenschützin (Leistungsorientiert/regl. Turniere). Welchen sportlichen Beitrag leistet dieser Sport:

- viel Kraft
- etwas Ausdauer (20x30 Pfeile von der 70 Meter Distanz holen)

Ich möchte sehr gerne mehr Ausdauersport betreiben, am liebsten Laufen/Joggen. Einmal um weiterhin abzunehmen und Kondition aufzubauen.

Hier beginnt mein Problem. Ich jogge langsam und bekomme plötzlich bisschen bis starke Atemnot, Schwindel und Herzrasen. Mein Blutdruch höre ich stark in den Ohren :-). Das tritt auch bei Treppensteigen und Radfahren auf.

Das schleppte ich eigentlich viele Jahre schon mit, aber es reicht. Mit 16 war ich bei einem Lungenfacharzt, der mir Belastungsasthma bescheinigt. Müsste dann Easyhaler Budes und Salbutamol nehmen. Gebracht hat es nichts. Vor einem Jahr einfach mal eine Kontrolle und wieder die selben Symptome geschildert, da heißt es, ich bin gesund. Das freut mich natürlich, aber ganz einverstanden bin ich nicht.

Was soll ich machen. weiterhin zum Lungenarzt?

Über Eure Antworten würde ich mich riesig freuen.

Mitglied meikiboy ist offline - zuletzt online am 02.03.14 um 17:04 Uhr
meikiboy
  • 2 Beiträge
  • 6 Punkte

Atemnot besonders nachts

Kennt jemand das Problem?
zu kleiner Brustkorb, zu enge Atemwege, - zu grosses Herz und Lunge, dank langjährigem Ausdauersport!

Jetzt permanent Atemnot, besonders nachts.... und mein Hausarzt pumpt mich voll mit Medikamenten:
Spiriva
Coversum
Procoralan
Torosemid

Hat jemand Erfahrung?????????

Danke!!!!!!!!!!!!

Mitglied meikiboy ist offline - zuletzt online am 02.03.14 um 17:04 Uhr
meikiboy
  • 2 Beiträge
  • 6 Punkte

Austauschen über Atemnot

Bin neu hier und möchte mich austauschen über -atemnot-, auch andere Themen interessieren mich, habe grosse und fundierte Lebenserfahrung!
Gruss Mike

Trauermaedchen
Gast
Trauermaedchen

Atemnot beim joggen und beim Farrad fahren?!

Guten Abend!
Immer wenn ich mit dem Fahrrad zur Schule fahre bekomm ich total schwer luft und atme schnell durch den Mund.Beim joggen das gleiche.Aber sonst kann ich turnen und sonst was und es passiert nix.Also es ist nur beim Fahrradfahren &' joggen so.Was könnte das sein?Und was kann ich dagegen tun?

Schönen Abend noch!(:

Mitglied 27Sarah08 ist offline - zuletzt online am 08.03.16 um 09:29 Uhr
27Sarah08
  • 181 Beiträge
  • 237 Punkte

Kann ich Herzprobleme bei meiner Atemnot ausschließen?

Hallo zusammen,
in letzter Zeit bekomme ich bei jeder kleinsten Bewegung Atemprobleme bis hin zur Atemnot. Ich habe Angst, dass es mit meinem Herzen zu tun hat. Könnte die Atemnot vom Herzen kommen? Wobei ich dazu sagen muss, dass ich in letzter Zeit wenig Sport mache und mein letztes EKG gut aussah.

Jassica
Gast
Jassica

Atemnot - andauernd!

Hallo zusammen!

Ich bin 20 Jahre alt und Ich halte das langsam wircklich nicht mehr aus!! Bekomme ständig schlecht Luft. War schon bei 3 Lungenärzten, die immer behaubten, es wäre nichts. Wenn mein Hausarzt ne Lufu macht - die ja nich so professionel ist - ohne Kabine etc... dann findet er immer ne leichte einschränkung. Also man sieht auch, dass die Luft nicht bis zur Spitze ringeht, und diese untere Kurve is auch unterschiedlich. Er meint aber auch das sei noch im norm bereich.
Aber ich habe früher sehr viel Sport gemacht, hatte verdammt viel Ausdauer, mehr als die anderen. Und jetzt das.... habe von nem Lungenarzt auch nen Peak-Flow-gerät bekommen, was echt immer nur so zwischen 300-340 is, nur morgens direkt nach dem aufstehen 400-500... und wenn ichs gaanz schlimm habe mit der Luft, is der Flow MANCHMAL! auch bei 400.. aber immer nur beim 1.mal Pusten.
Kann das auch irgendwie orthopädisch sein?
Ich weiß einfach nicht mehr weiter... 2005 (mit 12) hatte ich das das erste mal, allerdings war das da immer nur soo selten dass ich das vergessen konnte. Aber vor nem Jahr hat das richtig angefangen, sodass ich das jeden Tag hab. Angeblich meinte der Arzt jetzt, es sei eventuell eine Hyperventilation. Aber ich achte wircklich darauf, normal zu Atmen und es kommt in total unabsehbaren situationen!!! Außerdem habe ich gelesen, dass man auch auf Grund von Athma chronisch hyperventiliert.
Ich wollte eigentlich vor 1nem Jahr ins Ausland.. das konnte ich dann vergessen, ständig diese Angst zu ersticken!!! ABer jetzt will ich mit meinem Freund auf Europatour.. ich hab kB mehr auf diesen scheiß!
Könnt ihr mir irgendwie helfen???

Gast
Gast
Gast

Hilfe! Atemnot! Gefühl das der Bauch runter gedrückt wird

Hallo, vor ein paar Stunden habe ich das Gefühl das mein Bauch runter gedrückt wird und ich dadurch schwer atmen kann. Ich muss mich immer wieder selbst zwingen zu atmen und zum Arzt gehe ich jetzt nich da es mitten in der Nacht ist. Aber trotzdem habe ich Angst das ich im schlaf ersticke wenn ich jetzt schlafen gehe. Was ist das, was soll ich tun?

Castanie
Gast
Castanie

Erstickungsangst psychisch bedingt?

Seit zwei Wochen überkommt mich fast täglich aber besonders nachts ein Gefühl, daß ich ersticken würde. Ich bin zwar allergisch gegen Frühblüher, aber momentan blüht nichts. Speiseröhre wurde ohne Befund gespriegelt. Mit Beruhigungstabletten geht es heute etwas besser. Kann diese Angst psychisch bedingt sein und wie werde ich das wieder los? Bin dankbar für jede Info dazu. Gruß, Castanie

Chiara
Gast
Chiara

Verschwindet das Gefühl der Atemnot, wenn man die Atmung trainiert?

Hallo! Ich habe von der sogenannten "Dysphonie" gehört und das man dabei hochatmet und es auch zur Luftnot kommen kann. Dazu las ich, daß dann ein Logophäde helfen kann, indem er mit den Erkrankten spezielle Atemübungen macht und dann das gefühl der Enge im Hals und der Luftnot verschwinden soll. Stimmt das? Wer kann mir dazu eine Antwort geben? Vielen Dank! Chiara

rocco84
Gast
rocco84

Sind das Symptome einer Hypotonie?

Hallo Leute. Ich mache mir ein bisschen Sorgen um die Gesundheit meiner Mutter. Sie hat gestern nachmittag im Bett gelegen weil sie so K.o. war, rief mich dann und hat wohl ganz schlecht Luft bekommen. Sie konnte nicht aufstehen, hinterher erzählte sie, alles hätte gekribbelt in ihrem Körper. Ich habe jetzt mal im Internet nach ihren Symptomen geschaut und es wäre ziemlich eindeutig eine Hypotonie. Kann man mit diesem Verdacht zum Arzt gehen? Oder lieber direkt ins KH wenn nochmal sowas ist?

Flo80
Gast
Flo80

Häufiges Verschlucken und beim Husten panikartige Atemnot - wie kann ich das verhindern?

Seit einiger Zeit verschlucke ich mich wesentlich häufiger als früher. Mit einfachem Husten ist das dann aber leider nicht erledigt, sondern ich bekomme dann panikartige Atemnot und habe Todesangst. Das legt sich dann nach circa einer Minute, aber ich stehe danach wie unter Schock. Was könnte die Ursache für dieses häufige Verschlucken und vor allen Dingen diese Atemnot sein und wie kriege ich das wieder in den Griff? Danke für jede Info. Gruß, Flo

Dodododo
Gast
Dodododo

Welche Übungen helfen gegen psychische Atemnot?

Seit einigen Jahren leide ich an Depressionen. Jetzt sind noch Atemnotattacken dazu gekommen. Gibt es bestimmte Übungen (aus dem asiatischen Bereich), die mir helfen könnten meine Atemnot in den Griff zu kriegen? Bin für jeden Tipp dankbar. Gruß, Dodododo

GabyManni
Gast
GabyManni

Laufend Rippenschmerzen und Atemnot beim 14 jährigen Kind - was könnte die Ursache sein?

Der vierzehnjährige Sohn meiner Schwester hat seit einem Monat stechende Rippenschmerzen unterhalb der Brust und dabei Atemprobleme. Die Schmerzen ziehen sich auch bis in den Rückenbereich. Der Kinderarzt ist irgendwie ratlos und will das in einer Klinik abklären lassen. Was könnte wohl die Ursache dafür sein? Wer kennt solche Symptome und könnte uns Infos geben? Danke vielmals. Gruß, GabyManni

Hexbibi
Gast
Hexbibi

Nächtliche Hustenattacken und Erstickungsgefühle - Was hilft?

Ich bin lt. Hausarzt und HNO-Arztes gesund. Trotzdem habe ich seit über zwei Wochen fast jede Nacht einen fast fünfminütigen Hustenanfall und dabei Erstickungsanfälle. Tagsüber habe ich keine Problem beim leichten Joggen und Fahrradfahren. Was kann die Ursache dafür sein und könnte mir Luftveränderung oder Mittel aus der alternativen Medizin helfen? Was meint ihr? Danke für euere Beiträge. Gruß, Hexbibi

Oliboy
Gast
Oliboy

Kann Atemnot durch Herzasthma genetisch bedingt sein?

In meiner Familie scheinen Herzprobleme wie Herzasthma vorprogrammiert zu sein. Ich bin knapp vierzig Jahre und leide seit einigen Monaten unter Atemnot, weil die Bronchien irgendwie verklebt sind. Mein Lungenarzt meint, ich solle mal mein Herz röntgen lassen. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, daß ich auch dieses Herzasthma habe? Danke für euere Beiträge schon mal im Voraus. Gruß, Oliboy

Luisa
Gast
Luisa

Atemnot! Warum?

Hallo,

ich habe ungefähr seitdem ich 9 bin Probleme bei der Atmung vorallem dann, wenn ich Ausdauersport mache, wie laufen oder Fahrrad fahren. Ich war allerdings immer sehr sportlich (nicht im Ausdauersport), konnte nie länger als 2-3 Minuten am Stück laufen, und bekam keine Luft.

Meine Eltern haben mich damals nicht wirklich ernst genommen, da sie dachten ich wollte dem Sport aus dem Weg gehen. Ich wurde, als ich ungefähr 15 war trozdem mal durchgescheckt, Lunge, Herz, wobei alles in Ordnung schien.

Ich bin jetzt 21 u bin vor kurzem von Spanien nach England gezogen. Als ich in Spanien war, habe ich keinerlei Sport gemacht u kaum Anstrengung, (nie Treppen steigen etc); so jetzt bin ich vor kurzem nach London gezogen (einem Monat) u meine Atemprobleme machen sich wieder verstärkt bemerkbar.

Besonders schlimm ist es beim Treppen laufen. Bereits nach einem Stockwerk bekomme ich schlecht Luft, u fange an kurz zu husten um Luft zu bekommen. Mehr als 3 am Stück schaffe ich garnicht, wobei ich dann wirklich lange außer Luft bin u ich Panik bekomme.

Selbst beim Gehen und Reden glechzeitig merke ich dass ich Probleme mit der Atmung habe, u muss öfters tief Luft nehmen.

Bei mir zu Hause haben wir zwei Stockwerke, u selbst wenn ich diesen einen Stockwerk hochgehe(ungefähr 13 kleine Stufen), merke ich wie mein Herz anfängt viel schneller zu schlagen.

Ich bin jedenfalls hier zum Arzt gegangen, der mein Blut untersucht hat u nichts gefunden hat. Es wurde auch eine Lungenradiographie gemacht, auf der auch nichts zu sehen war.

Hat vielleicht jemand die gleichen Erfahrungen gemacht u könnte mir weiterhelfen.
Ich dachte die ganzen letzten Jahren, ich hätte einfach keine Kondition oder würde vielleicht falsch atmen, aber mittlerweile mache ich mir ein bisschen Sorgen.

Danke

tessy81
Gast
tessy81

Herzprobleme durch Autoabgase?

Hallo zusammen.

Mein Vater hatte vor ein paar Wochen einen Herzanfall und leider wissen wir noch nicht so genau was der Auslöser dafür war. Momentan geht es ihm den Umständen entsprechend gut, nur wenn er in der Stadt unterwegs ist klagt er schon seit Langem über Atemnot. Kann es sein das die starken Autoabgase dafür verantwortlich sind? Sind solche Fälle in denen dies zu Herzanfällen geführt hat bekannt?

annette
Gast
annette

Frage zu Asthma bronchiale und einer Dyspnoe

Erläuterung warum bei asthma bronchiale eine dyspnoe entsteht?

und bei lungenfibrose?
lungenemphysem
tumoren
pneumothorax
lungenembolie
lungeninfakt
thoraxverletzung
herzinfakt und apoplex???

ROLAND
Gast
ROLAND

Probleme mit Atemnot und ein Druckgefühl auf den Schultern

Habe teilweise Atemnot dabei immer das Gefühl ein Druck auf den Schultern zu haben und ein engegefühl im hals habe graße probleme mit meiner halswirbelsäule und verspannungen dieser hält meistens 2 bis 3 tage an wenn das vorbei ist kann ich bequem 30 km mit dem fahrrad fahren.

Neues Thema in der Kategorie Atemnot erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.