Anregende Ideen für erotische Rollenspiele

Catwoman: Frau liegt auf Bauch und trinkt Milch aus Napf, schaut verführerisch in Kamera

Tipps zur Vorbereitung und Beispiele phantasievoller Rollenspiele für Pärchen

Um ein Vorspiel aufregend zu gestalten, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Dazu gehört auch ein erotisches Rollenspiel.

Unter einem erotischen oder sexuellen Rollenspiel versteht man eine phantasievolle Sexualpraktik. Dabei übernehmen die Sexualpartner eine bestimmte Rolle, die dazu dient, das Vorspiel vor dem Geschlechtsakt lustvoller zu gestalten.

Nötige Vorbereitungen

Frauen verfügen über die Eigenschaft, sich stets für die passende Gelegenheit zu kleiden und nehmen dabei sozusagen verschiedene Rollen ein. Diese Eigenschaft kann man als guter Liebhaber für ein anregendes erotisches Rollenspiel nutzen.

Bei erotischen Rollenspielen denkt man oft unwillkürlich an schlechte Sexfilme. Ein erotisches Rollenspiel kann jedoch durchaus dazu beitragen, den Alltag etwas aufregender zu gestalten und als Vorspiel zum Sex dienen.

Requisiten und Skript

Neben seiner Phantasie braucht man dazu jedoch auch etwas Organisationstalent. So benötigen Rollenspiele, die aufwendig sein sollen, auch entsprechende Kostüme, Requisiten und eine Art Drehbuch, wenn sie auch wirklich den gewünschten Effekt bringen sollen.

Da Improvisation nicht immer gut funktioniert, ist es ratsam, sich vorher ein Skript auszudenken.

Beispiele

Doktor- und Erziehungsspiele

Zu den wohl ältesten Rollenspielen gehören die so genannten Doktorspiele. Dabei spielt ein Partner den Arzt, während der andere den Patienten darstellt.

Ebenfalls großer Beliebtheit erfreuen sich Erziehungsspiele. Dabei übt der eine Partner den dominanten Part aus, der andere gibt sich dagegen entweder devot und gehorsam oder aufsässig.

Callboy auf Abruf

Es gibt aber noch andere anregende Ideen. So kann man sich zum Beispiel mit seiner Partnerin in einer Bar verabreden, wo man sich als Callboy ausgibt, der dann sozusagen gemietet wird.

Dazu setzt sich die Partnerin an einen Tisch, zu dem der Partner dann hingeht, um mit ihr über den Preis und ihre erotischen Wünsche zu verhandeln.

Der heiße Fremde

Eine andere Variante ist, sich mit seiner Partnerin in einem Supermarkt, einer Gaststätte oder einem anderen öffentlichen Ort zu verabreden. Dort tun beide Partner so, als hätten sie sich noch nie gesehen und treffen miteinander eine Verabredung, die schließlich im Bett endet.

Die Nacht im Hotelzimmer

Eine weitere Möglichkeit ist, sich als Reisende auszugeben, die sich in einer fremden Stadt zum ersten Mal begegnen. Da ihnen durch eine Panne nur ein Hotelzimmer zur Verfügung steht, müssen sie für die Nacht mit einem Zimmer auskommen.

Fazit

Der Phantasie sind bei erotischen Rollenspielen also keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass man vorher abspricht, wie weit man gehen will, und dass beide Partner ihren Spaß dabei haben.

Grundinformationen und Hinweise zum Vorspiel

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: cat woman © Giorgio Gruizza - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema