Der Reiz fremder Blicke wurde Piloten zum Verhängnis - Selbstbefriedigung am Fenster

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Ein 27-jähriger Pilot muss nun für seine Leidenschaft, am Fenster zu onanieren 1.500 Euro bezahlen. Angeblich war dem Mann nicht klar, dass er von der Straße aus gesehen werden kann, wenn er sich am Fenster bei geöffnetem Rollo selbst befriedigt. Er liebe es halt, beim masturbieren auf die Menschen in den Straßen zu schauen.

Studenten der benachbarten Uni konnten diesen Handlungen ebenso zuschauen, wie Passanten. Eine der Studentinnen fühlte sich sehr unwohl und rief die Polizei, als sie der Masturbation zum dritten Mal ausgesetzt war.

Gegen Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 1.500 Euro wurde das Verfahren eingestellt. Vor Gericht erschien ebenfalls die Freundin des offenherzigen Piloten.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Selbstbefriedigung

Immer mehr Menschen legen selbst Hand an

Was früher noch verpönt war, wird immer selbstverständlicher. Einer Studie der Universität Bonn zufolge, befriedigen sich heutzutage 90% aller...

Schauspieler

Cameron Diaz hatt schon Sex mit Frauen

Für Cameron Diaz ist Sex eines der wichtigsten Dinge in ihrem Leben, wie die Schauspielerin in einem Interview mit der Zeitschrift "Max" durch...