Forum zum Thema Homosexualität

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Homosexualität verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (50)

Schwul - habe Gefühle für besten Freund

Ich habe schon bisher 3 Freundinnen gehabt. Jedoch war keine die Richtige. Letztens habe ich jedoch oft erregende Gefühle für meinen besten Fr... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Janniberge

Frage an schwule Jungs ...

Also mal ne Frage an andere schwule Jungs. Ok, also heteros und bi können auch antworten, aber da ich selbst schwul bin, frage ich halt spezie... weiterlesen >

39 Antworten - Letzte Antwort: von Henndrick

An die schwulen und bi jungs

Wie habt ihr es mitbekommen das ihr schwul und bi seind und wann habt ihr es schon mal mit ein boy gemacht und was alles blasen und onanieren ... weiterlesen >

35 Antworten - Letzte Antwort: von Henndrick

Steht er auf mich?

Hallo, Ich bin mir nicht sicher, ob er auf mich steht. Er ist ein Arbeitskollege von mir. Wir sehen uns aber nicht jeden Tag. Also, zuerst fa... weiterlesen >

12 Antworten - Letzte Antwort: von WxPal

Sb mit Freund = Schwul oder Bi?

Hey. Wenn man Sb mit Freund macht und mehr, ist man dann automatisch bi oder schwul? und wenn das öfter vorkommt? weiterlesen >

22 Antworten - Letzte Antwort: von Henndrick

Bin ich schwul wenn...

...ich und mein bester freund under der dusche nach dem fußball uns einen blasen, anal-verkehr haben und ich immer auf jungs sb mache? weiterlesen >

53 Antworten - Letzte Antwort: von Henndrick

SB, mal ganz anders - ist das schwul?

Ich würde gerne, wenn ich und mein freund sb machen, analsex und blasen dazu nehmen. ist das nicht schwul, wenn man das macht. weiterlesen >

17 Antworten - Letzte Antwort: von der-kleine

Onanieren mit boy den ich mag

Hey ich weis dass es hier zwar schon ein haufen Beiträge zu diesem Thema gibt aber ich wollt halt trotzdem nochmal fragen ^^ bi... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von der-kleine

Habt ihr schonmal was mit nem Jungen gehabt?

Ich weiss nicht wie ich das sagen soll auber ich will ma was mit nem jungen haben wiess aber nicht wie! Hattet ihr shon ma dieses Gefühl? wenn... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von der-kleine

Schwul von Geburt an?

In vielen Ländern, unter anderem auch in Polen herrscht immernoch das Vorurteil, das Homosexualität krankhaft ist und das sich Schwule einer p... weiterlesen >

23 Antworten - Letzte Antwort: von Henndrick

Hilfe! Bin ich schwul?

Hallo, um es gleich am Anfang klar zu stellen fühle ich mich hetero und hatte auch schon mehrere Beziehungen mit Mädchen. Ich kleide mich aber... weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von Leolustig

Gucke männern gerne auf den Penis!

Ist es normal wenn ich männern in der schwimmbad dusche auffällig auf die penise gucke? ich find das richtig erotisch weiterlesen >

52 Antworten - Letzte Antwort: von Moderator

Gay Parkplatz

Hey leute ich bin 17 und wollte fragen ob ihr schonmal auf einm GAY - Parkplatz wart oder wie lernt ihr jungs kennen weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von Henndrick

Wer ist Schwul?

Ist hier jemand schwul? weiterlesen >

45 Antworten - Letzte Antwort: von Henndrick

Lesbische Erfahrung..

Also ich wollte schon seit längerem mal lesbische Erfahrungen machen aber ich weiß nicht mit wem ich das machen soll! Alle meine Freundinnen ... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Sina_1996

Ist mein freund schwul?

Immer wen mein bester freund bei mir ist! dann kuschelt er sich immer in meine nähe will immer bei mir sitze geht mir zwischen die Beine oder... weiterlesen >

9 Antworten - Letzte Antwort: von Tommi462

Bin mir zu 80% sicher

Hallo,ich bin 13(m) und bin mir zu 80% sicher das ich schwul bin ich gucke auch immer auf die Jungs aus meiner Klasse(auch auf die aus anderen... weiterlesen >

15 Antworten - Letzte Antwort: von pasha90

Bin ich schwul?

Ich habe neulich onaniert und an einen guten freund gedacht heisst das das ich schwul bin?? weiterlesen >

10 Antworten - Letzte Antwort: von Tommi462

Mich machen Südländer an

Hey, ich muss zugeben mich machen total Jungs aus der Türkei oder Tunesien an. Gutes Styling einfach total erregend, stell mir auch vor... weiterlesen >

7 Antworten - Letzte Antwort: von pasha90

Finde Jungenfüße schön - bin ich schwul?

Ich bin noch "Jungfrau" und finde Mädchen auch ganz nett. Aber am meisten mag ich schöne Jungenfüße, die es bei uns im Sportverein häufig gibt... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von BettyBarclay

Stehen auch schwule Jungs nicht auf Dicke?

Dass dicke Jungs es bei Mädchen schwer haben, weiß ich. Aber sind auch schwule Jungs da abgeneigt? weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Tommi462

Schwul oda Eher nicht?

Also ich schreib gerne und tausch auch pics mit mädchen über sex selbst befriedigung und solche sachen aber auch gerne mit jungs heißt das ic... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Ich1991

(m)liebe Jungen?

Hay, ich habe ein "Problem". Ich stehe seit längerem auf einen Jungen bin selber m. Jungs erregen mich eigntlich garnicht(auch vi... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von hajo7

Schwuler Mann mit Frau schlafen

Mich würde mal interessieren wie es für homosexuelle(nicht bisexuelle!!!) Leute so ist mit Frauen zu schlafen. Mich persönlich betrifft das ja... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von hajo7

Angst, weil ich schwul bin und es ausleben möchte

Hallo allerseits, ich glaube der Titel sagt schon viel... ich bin jetzt 19 Jahre alt, schon früh (mit 11 oder 12) habe ich gemerkt dass ich a... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Kermit

Sex mit einem Mann

Hi. Hmm. Wie fange ich am besten an. Eigentlich sagt die Überschrift ja schon einiges. Schon seit längerem beschäftigt m... weiterlesen >

9 Antworten - Letzte Antwort: von Corbin

Ich habe eine Frau, aber schaue auch Männer an!

Liebes Team Ich habe was das mich schon lange beschäftigt! Ich habe eine Frau die ich über alles Liebe, nie würde ich s... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Thomasius

Sex mit Jungen

Hallo, ich bin der Pubertät und würde gern sexuellen Kontakt mit einem Mann haben. Irgendwie reitzt es mich, obwohl ich auf Frauen steh... weiterlesen >

23 Antworten - Letzte Antwort: von hajo7

Bin ich schwul?

Ich stelle mir seit einem Jahr die Frage, ob ich schwul bin. Ich zerbreche an dieser Frage, dabei ist es doch eigentlich nichts wovor man Angs... weiterlesen >

14 Antworten - Letzte Antwort: von hajo7

Was blüt meinem Kumpel ?

Also mein betser Kumpel ist Schwul . Is ja nicht Schlimm. Aber er hat vor paar wochen einen Kennengelernt der sieht aus wie 16 ist aber ... weiterlesen >

15 Antworten - Letzte Antwort: von patryk98

Mit 12 schwul?

Hey, ich bin 11 bald 12 ich wollte ma fragen ob man mit 12 schon schwul sein kann weil ich nur auf jungs stehe. weiterlesen >

8 Antworten - Letzte Antwort: von Bonner

Bin ich lesbisch?

Als ich 10 war oder so. hat noch meine freundin in meiner straße gewohnt und wir sind dann immer in den keller gegangen und haben uns geküsst... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Hanse

Weiblich und verliebt in eine Frau

Hallo ! dies ist mein erster Beitrag. schon immer war mir klar, dass ich auch auf Frauen stehe, doch meist war es eine Schwärmer... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von sun-shine

Bin ich schwul? Wills mal mit einem Jungen probieren!

In meiner Klasse fragen sie mich manchmal ob ich schwul bin oder jemanden einen blasen will.Ich lache dann nur dumm und sage:" Natürlich nicht... weiterlesen >

10 Antworten - Letzte Antwort: von Hanse

Bin ich lesbisch?

Vorgestern hat meine freundin bei mir übernachtet wir haben uns geküßt und so auch gestreichelt bin 15 nun bin ich wohl lesbisch weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von Hanse

Verliebt in den einen.:)

Ich bin im Moment in einen Jungen aus meiner Fußballmannschaft verliebt aber soll ich es ihm sagen? Ps: Bin männlich 14 jahre alt und der Ju... weiterlesen >

14 Antworten - Letzte Antwort: von Hanse

Gucke Sexfilme wo nur Männer vorkommen

Also ist mir einwenig peinlich aber ich mache lieber sb mit nem sexfilm wo nur männer vorkommen nur selten hetero filme. ich bin 13 jahre alt.... weiterlesen >

24 Antworten - Letzte Antwort: von Alex101

Wie soll ich fragen

Ich bin 13 und weiß nicht wie ich fragen soll ob mein bester freund auch schwul ist.wie würdet ihr es machen? weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von Tom92

Wieso hassen viele Schwule?

Ich schautte heute punkt 12 und da habens sie ergendwas berichtet über homosexuelle und was andere jugendliche davon halten. Sie machten einen... weiterlesen >

22 Antworten - Letzte Antwort: von Rainbow14

Bin ich schwul? Hab mit Jungen gekuschelt!

Also ich bin 14 jahre alt und stehe vor dieser frage. Ich habe ein paar situationen gehabt die mich wirklich ins schwanken bringen und ich wil... weiterlesen >

15 Antworten - Letzte Antwort: von Alex101

Nach dem schwimmen in der dusche

Hi Leute bin neu hier hatte gestern ein gutes Erlebnis . Ich hatte gestern Schwimm Training un danach sind ich und meine Kameraden duschen g... weiterlesen >

8 Antworten - Letzte Antwort: von Aronlvg

Ist meine beste Freundin lespich?

Hallo, Also ich hatte mich mit meiner ABF verabredet. Nach der Schule bin ich zur ihr gefahren. Als wir aleine in ihr Zimmer war,... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Aronlvg

Ich liebe sie, aber ich bin zu schüchtern...

Ich bin weiblich und 12, sie ist ebenfalls weiblich und 15. Wir trainieren zusammen und sehen uns 3x in der Woche. Nun, es ist nicht so das ic... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Aronlvg

Mache ich schwule sachen?

Meine freunde sagen immer ich benimm mich so schwul halt ich pack denen manchmal an den po die lachen dann auch is ja alles gut manchmal sagen... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von erjoreos

Zeige Homosexualität Forenbeiträge 1-50 von 321

Unzureichend beantwortete Fragen (64)

Mitglied Lori90 ist offline - zuletzt online am 06.01.19 um 03:33 Uhr
Lori90
  • 22 Beiträge
  • 24 Punkte

Schwul - nur eine Phase?

Hallo, ich männlich möchte mal meine Erfahrung schildern, vielleicht könnt ihr mir sagen was das ist bzw war...
Ich hatte damals einen gleichaltrigen Junge in der Nachbarschaft aber nie großartig was mit ihm zu tun. Dennoch kam es irgendwann dazu das wir Kontakt hatten mittels Handy, wo auch immer er meine Nummer her hatte. Naja auf jeden Fall ließ ich mich aufs Gespräch ein und irgendwann meinte er ich könne ja mal zu ihm rüber kommen, da würde man besser reden können. Seine Eltern nicht da, meine Eltern nicht da. Da ich eh nix besseres zu tun hatte ließ ich mich drauf ein und machte mich auf den Weg. Bei ihm angekommen, er ließ mich rein und zack direkt ab zu ihm ins Zimmer. Dort brannte Licht und mir wurde klar das er fast nix an hatte. Irgendwie gefiel mir der Anblick sofort und es dauerte nicht lange bis wir auf seinem Bett saßen und redeten. Fand das schon komisch da wir nie groß was miteinander zu tun hatten. Aber ich ließ die Dinge auf mich zu kommen und passieren, war neugierig geworden. So ist es auch kein Wunder das ich nach einigen Fummeleien nach und nach weniger an hatte...
Wir streichelten gegenseitig unsere Körper und irgendwann rutschte seine Hand ganz aus versehen unter mein Boxer und schob diesen hinunter. Natürlich regte sich sofort was bei mir und ich fragte ob er auch nackt sein möchte. Er willigte ein und wir betrachteten mit Riesen Augen unsere nackten Körper. Wir berührten uns dann noch behutsam, denn zumindest für mich war's absolutes Neuland. Aber es gefiel auf Anhieb was man deutlich sah. Nach längerem hin und her und dem ein oder anderen Kuss legte er sich hin und fragte ob ich es wirklich tun will. Ich fragte darauf was ich tun soll. Seine Antwort war ob ich wirklich mit ihm schlafe wolle. Ich zögerte und meinte ob es den richtig wäre... Er machte mir unmissverständlich klar das er sehr gerne Sex will und da hat's mich gepackt und ich stimmte zu. Etwas unbeholfen und im Eifer des Gefechtes ohne Kondom, blöd, weiß ich selbst. Ich genoss jede einzelne Sekunde. Das ganze passierte auf Monate verteilt mehrere Male und beim 3. oder 4. mal ließ ich ihn auch mal bei mir. Was aber höllisch weh tat. Sein Penis war deutlich größer als meiner. Dennoch genoss ich es, soweit möglich...

Irgendwann zog ich weg, der Kontakt brach gänzlich ab und heute bin ich mit einer wunderbaren Frau zusammen und habe auch ein Kind mit ihr.

Nun die eigentliche Frage, was war das damals? Schwul? Neugierde? Bi? Dummheit?

PS.: irgenwie reizt mich der Gedanke noch immer

Jemand ähnliche Erfahrungen? Tipps damit umzugehen?
Danke schon mal im voraus

Mitglied der-kleine ist offline - zuletzt online am 10.08.19 um 23:11 Uhr
der-kleine
  • 123 Beiträge
  • 125 Punkte
Sei doch froh

Du warst sicher sehr jung und wolltest deine sexuelle Ausrichtung ausprobieren. Sei dankbar für diese Erfahrung, Dummheit war's sicher nicht.

Mitglied Henndrick ist offline - zuletzt online Gestern um 10:39 Uhr
Henndrick
  • 1640 Beiträge
  • 1650 Punkte

In jungen Jahren wird viel ausprobiert das kann mit einen Mädchen und auch mit einen Jungen sein,die Erfahrungen haben sicher viele gemacht.
Neugierde war es ganz bestimmt und ob du schwul oder bi bist das musst du für dich selber rausfinden. Wenn du mit deiner Frau und deinen Kind heute Glücklich bist ist doch Wunderbar. Da dich der Gedanke immer noch reizt kann ich mir gut vorstellen das du auch ein wenig Bi bist,was aber nicht heißen muss das das Verlangen nach einen neuen erotischen Abendteuer im realen Leben sein muss, vielen reicht es auch oft gedanklich so eine Homo Fantasie auszuleben. Letztendlich kann sich aber nur jeder selbst diese Frage beantworten.

Mitglied Tom79 ist offline - zuletzt online am 13.08.19 um 19:54 Uhr
Tom79
  • 121 Beiträge
  • 121 Punkte

Viele Menschen haben keine eindeutige sexuelle Orientierung. In der Kindheit und Jugend wird vieles einfach ausprobiert, weil man sich über die Konsequenzen, bzw die moralischen Werte keine Gedanken macht. In diesem Alter handelt man oft rein aus der inneren Neugier heraus.

Und das ist auch gut so, denn nur so erlangt man die Fähigkeit pluralistisch zu denken und gesund zu differenzieren. Menschen mit wenigen Vorurteilen haben im Leben vieles ausprobiert. Homosexuelle Erfahrungen sind per se nichts schlechtes im Leben und können entweder eine Phase sein, oder dauerhaft bleiben.
Ich jedenfalls bereue es nicht in meinem Leben mit beiden Geschlechtern Erfahrungen gesammelt zu haben.

Mitglied Henndrick ist offline - zuletzt online Gestern um 10:39 Uhr
Henndrick
  • 1640 Beiträge
  • 1650 Punkte

Erfahrungen sammeln ist schon ganz wichtig im Leben denn davon profitieren wir für die Zukunft die vor uns liegt. Jeder kann sich nur weiterentwickeln wenn er Erfahrungen sammelt, man kann allerdings auch von den Erfahrungen anderer lernen .

Mitglied Pommes-mayo-20 ist offline - zuletzt online am 18.05.19 um 23:19 Uhr
Pommes-mayo-20
  • 6 Beiträge
  • 8 Punkte

Ist mein Kumpel in mich verliebt?

Ich Frage mich ob mein abf in mich verliebt ist. In der Schule berührt er mich manchmal "ausversehen". Auf der Klassenfahrt im Bus hat er so getan als würde er schlafen und seinen Kopf auf meine Schulter gelegt. Es war klar zu erkennen das er das extra gemacht hat. Es sah so aus als würde dabei auch nen steifen kriegen. Außerdem haben wir uns auf der Busfahrt die Hand gegeben das dann immer mehr zum Händchen halten wurde. Ging auch von ihm aus. Und abends in unseren Zimmern kam ich ne stunde später als mein abf ins Zimmer. Als ich kam lag er gelangweilt im Bett und hat sich dann als ich kam direkt umgezogen. Nach der Klassenfahrt (2 Wochen später) habe ich bei ihm übernachtet und habe so Andeutungen gemacht. Er hat irgendwie gar nicht darauf reagiert und hat sogar noch gesagt das wenn ich weg bin er sich endlich einen runterholen kann. Ich weiß jz nicht ist er in mich verliebt? Ist er neugierig? Oder will er gar nichts von mir? Vielen Dank für eure Antworten :)

Mitglied Pommes-mayo-20 ist offline - zuletzt online am 18.05.19 um 23:19 Uhr
Pommes-mayo-20
  • 6 Beiträge
  • 8 Punkte
Ps

Außerdem: auch auf der Klassenfahrt am wir im Bundestag waren und dort gegessen hab hab ich zu ein paar mädchen rübergeschaut und er hat gesagt ich soll aufhören Mädchen anzugucken und als wir um Zoo waren musste er immer direkt neben mir gehen und ist mir richtig auf die Pelle gerückt.

Mitglied Tom79 ist offline - zuletzt online am 13.08.19 um 19:54 Uhr
Tom79
  • 121 Beiträge
  • 121 Punkte
Also noch deutlicher geht's doch gar nicht mehr...

Deine Schilderungen sind doch wohl mehr als eindeutig, dass Dein Freund was von Dir will.
Wenn Du selber in diese Richtung neugierig bist, nimm die Zeichen Deines Freundes an und werdet glücklich.

Wenn Du nicht an ihm interessiert bist, also außerhalb der reinen Freundesebene, dann sag ihm dass du diese Annäherungen nicht weiter wünschst. Sag es ihm aber so, dass er nicht daran verzweifelt und Eure Freundschaft weiterhin bestehen bleibt.

Hey ich fühle gerade mit Dir. Ich hätte mir in meiner Teenagerzeit gewünscht, dass mein bester Freund auf meine bewussten Annäherungsversuche eingegangen wäre. Ist er damals aber nicht, da er offenbar nicht schwul war. Hat aber keinen negativen Einfluss auf unsere Freundschaft gehabt. Irgendwann habe ich es bleiben lassen und wir sind reine Freunde geblieben.

Lieb dein Leben und lebe die Liebe. :)

Mitglied Pommes-mayo-20 ist offline - zuletzt online am 18.05.19 um 23:19 Uhr
Pommes-mayo-20
  • 6 Beiträge
  • 8 Punkte
@Tom79

Nach der Klassenfahrt dachte ich das auch deswegen hab ich mich ja mit ihm getroffen weil ich mir vorstellen kann zusammen mit ihm sb zu machen. Aber er war so distanziert und hat als ich bei ihm war für ein paar Stunden ein online-spiel mit anderen(online) gespielt und mich einfach für ne Zeit lang kaum beachtet. Deswegen: würde er so Was machen wenn er auf mich stehen würde?

Mitglied Tom79 ist offline - zuletzt online am 13.08.19 um 19:54 Uhr
Tom79
  • 121 Beiträge
  • 121 Punkte

Deinen ersten Schilderungen zu folge, waren die Andeutungen deines Freundes (Kopf auf deine Schulter legen, Händchen halten, sich spontan vor Dir Umkleiden, dich vom Gespräch über Mädchen abbringen wollen) meines Erachtens mehr als eindeutig, dass Dein Freund mehr als nur Freundschaft von Dir will.

Möglicherweise hat er schon teilweise resigniert weitere Versuche zu unternehmen, um an Dich "heranzukommen". Vielleicht war er im Moment des Computerspiels einfach zu sehr auf das Game konzentriert.

Nunja ... ich verstehe, dass Du ebenfalls an ihm interessiert bist. Nutze die Chancen die er Dir bereits geboten hat und erwidere sie. Einfach wird das nicht, aber wenn Du es nicht probierst, wirst Du nie herausfinden, was Dein Freund wirklich von Dir will.

Wenn Du Bock auf SB mit ihm hast, würde ich es auf einen gemeinsamen Sleepover ankommen lassen (einer von Euch übernachtet beim anderen). An solchen Abenden kann vieles passieren. Lass es per Zufall geschehen. Sprich ihn auf ein Thema über Liebe oder Sexualität an, oder frag ihn ob er Bock auf bestimmte Filmchen hat. Der Rest ergibt sich dann einfach...

Mitglied Pommes-mayo-20 ist offline - zuletzt online am 18.05.19 um 23:19 Uhr
Pommes-mayo-20
  • 6 Beiträge
  • 8 Punkte
@Tom79

Das was du im letzten Abschnitt mir empfohlen hast hatte ich auch versucht. Wir hatten zwar in seinem Bett miteinander "gekämpft" aber nachdem er das Game gezockt hat war er auch für den Rest des Abends und des nächsten morgens sehr distanziert. Am morgen hat er sogar gesagt ich solle aufhören ihn anzumachen (ka ob er das wirklich ernst gemeint hat). Das ist halt das Problem bei ihm. Es gibt Momente, da hab ich das Gefühl er würde mich im nächsten Moment küssen wollen und manchmal als ob wir sogar nur Bekannte wären. Für deine bisherigen Antworten schon mal Danke :) ich denke ich Rede mal mit der schulsozialarbeiterin, die soll anscheinend sehr gut sein und treffe mich mal mit ihm in ein paar wochen wieder und falls ich den Mut dazu hab Sprech ich ihn darauf an.

Mitglied Tom79 ist offline - zuletzt online am 13.08.19 um 19:54 Uhr
Tom79
  • 121 Beiträge
  • 121 Punkte

Du scheinst mit ihm ja bereits einen guten Kontakt zu haben. Wenn du mit ihm raufst und ihr das beide mögt, hat das zwar noch nicht viel zu bedeuten, weil Jungs sowas eben hin und wieder mal tun, aber der dabei entstehende Körperkontakt kann eben auch als Zärtlichkeit empfunden werden.

Wenn er am nächsten Morgen zu Dir gesagt hat, das Du ihn nicht immer anmachen sollst, wollte er Dich vielleicht einfach nur testen auf Deine Reaktion. So wie ich das bisher verstanden habe, gingen ja wohl eher die Anmachen von seiner Seite aus. Vielleicht hättest Du hier in dem Moment schlagfertig den Ball zurück spielen sollen.

Was auch eine tolle Sache ist, wenn Du noch einmal mit ihm in diese Situation kommst, ist ein spontanes auskitzeln im Rahmen einer kleinen Rauferei. Glaub mir, das zieht immer:)
Je nachdem wie er darauf reagiert, kannst Du die Situation weiter ausbauen. Lehnt er es als unangenehm ab, weist Du Bescheid. Erwidert er das kitzeln, unternimmst Du den nächsten Schritt. Schau ihm zufällig in Augen ... und achte auf sein Verhalten. Wenn's jetzt nicht knistert, ist da auch nichts zwischen euch beiden.

Das Gespräch mit einer Vertrauensperson oder einem Schulpsychologen kann ganz sinnvoll sein, erfordert aber jede Menge Mut, da Du hier ein quasi Outing über Deine Sexualität vollziehen würdest. Das ist zwar irgendwann wichtig im Leben, wenn man seine Neigung akzeptiert hat, aber mglw möchte Dein Freund derzeit noch nicht in diese Situation (gewollt, oder ungewollt) gebracht werden.

Ich wünsche auf jeden Fall allen erdenklichen Mut, die Dinge zu tun, die Dich diesbezüglich bewegen.

Mitglied Pommes-mayo-20 ist offline - zuletzt online am 18.05.19 um 23:19 Uhr
Pommes-mayo-20
  • 6 Beiträge
  • 8 Punkte
@Tom79

Wenn das mit dem anmachen nur ein Test von ihm war dann hab ich verkackt. Vielen Dank für den Tipp mit dem Kitzeln werde ich beim nächsten mal probieren:) Ich kann mir schon vorstellen was mit nem anderen jungen zu haben und es ist für mich kein Problem von daher...
Falls du mal was mit nem mann hattest wie hast du ihn drauf angesprochen?

Mitglied Tom79 ist offline - zuletzt online am 13.08.19 um 19:54 Uhr
Tom79
  • 121 Beiträge
  • 121 Punkte
Ich habe was mit nem Mann

Konntest du nicht wissen. Kennengelernt habe ich ihn im Bus. Er stand mir gegenüber und ich konnte nicht anders als ihm permanent in die Augen zu schauen. Das hat er natürlich gemerkt. Direkt angesprochen hatte ich ihn nicht gleich, sondern er hat mir am nächsten Tag seine Nummer zugesteckt, als wir uns wieder gesehen hatten. Ab dann hat alles seinen Lauf genommen. Er ist zwar knapp 13 Jahre jünger als ich, aber einfach ein perfekter und sehr hübscher junger Mann für mich.

Mitglied kthy_99 ist offline - zuletzt online am 23.04.19 um 22:59 Uhr
kthy_99
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Hilfe, weiß nicht ob ich lesbisch bin

Hallo,
wie ihr oben lesen könnt weiß ich nicht ob ich lesbisch bin. Ich bin 19 Jahre alt und hatte noch keinen Freund. Im allgemeinen interessiere ich mich nicht für Jungs, grenze mich eher bewusst ab und kann nicht so ganz mit ihnen.
Alle meine Freunde finden etliche jungs/männer sexy usw. ... Ich irgendwie nicht.
Im allgemeinen finde ich Frauen deutlich attraktiver, achte auch mehr auf sie in der Umgebung etc. Gucke auch nur Serien mit 'hübschen' Hauptdarstellerinen, schaue sie mir auch gerne an. Auch lesbisch Szenen in Serien oder Filmen erfahre ich viel emotionaler.
In eine verguckt hatte ich mich glaub auch noch nie. Könnte aber daher kommen, dass ich allgemein keine Nähe zulassen geschweige denn Zeit dazu hatte darüber nachzudenken (personal stress, wenig Gefühle ranlassen, esstörung, usw...)

Mittlerweile geht es mit wieder besser, nun habe ich das starke gefühl lesbisch zu sein, da ich mich irgendwie besser fühle wenn ich daran denke es auszusprechen.
Wenn ich zurückblicke kann es schon sein, dass ich in der schulzeit mal für eine Lehrerin geschwärmt habe, auch für zwei Mitschülerinnen, habe das aber nie so richtig wahrgenommen (da mit mir selbst beschäftigt). Ich wollte einfach in ihrer Nähe sein, viel Zeit verbringen eher ohne sexuelles Interesse. Hat sich dann aber auch verlaufen, da ich das nicht spüren wollte.
Ich kann mir auch eine Beziehung mit einem Mädchen sehr gut vorstellen, sex inkludiert. Bin ich nun lesbisch?

Ach ja: habe auch ein Problem mit der Nähe von Männern, da ich immer irgendwie Angst habe, sie könnten mehr von mir wollen als nur Freundschaft.

Hilfe!

Mitglied petraxy ist offline - zuletzt online am 22.08.19 um 19:31 Uhr
petraxy
  • 111 Beiträge
  • 111 Punkte

Hallo kthy_99,
kann Frau es wirklich wissen, welche sexuelle Neigung sie hat? Ich finde es ist gar nicht so wichtig, weil es immer ich bin, egal mit wem ich zusammen bin oder Sex habe. Du fühlst Dich mit Frauen offensicht wohler. Dann versuche es einfach mal mit einer, wenn es Dir möglich ist überhaupt einen Menschen an Dich heran zu lassen. Dein Post hört sich eher so an, als wäre das das grössere Problem. Und bitte immer daran denken, du bist immer der selbe Mensch, egal, ob du lesbisch, bisexuell, heterosexuell oder einfach asexuell bist.

Mitglied Dirch ist offline - zuletzt online am 24.08.19 um 11:04 Uhr
Dirch
  • 374 Beiträge
  • 380 Punkte
@kthy_99

Glaube, Du bist noch in der Findusphase.
Probiere es einfach mal aus.
Du findest bestimmt eine super Freundin, die Dir dann sagen kannst, ob Du auf Frauen, oder auf Männer stehst.
Frauen haben da eher ein Gespür als Männer.
Ein Kollege von mir, war verheiratet, hat 2 Kinder, bevor er gemerkt hat, dass er auf Männer steht.
Probiere es aus. Du bist noch jung und wirst es heraus finden.
Zum Glück, ist es heut zutage kein Problem mehr, wenn 2 Frauen zusammen leben.
Wünsche Dir viel Glück.
Gruß Dirch

Mitglied Dirch ist offline - zuletzt online am 24.08.19 um 11:04 Uhr
Dirch
  • 374 Beiträge
  • 380 Punkte
@kthy_99

Wie ist der Stand bei Dir?
Hoffe, Du hast in der Zwischenzeit, Dein inneres Gleichgewicht gefunden und eine Entscheidung getroffen.
Vielleicht hast Du auch in der Zwischenzeit, eine Nacht mit Deiner Freundin verbracht und kannst berichten, wie es war.
Bin auf Deine Rückmeldung gespannt und würde mich freuen.

Lieben Gruß und alles Gute,
Dirch

Mitglied der-kleine ist offline - zuletzt online am 10.08.19 um 23:11 Uhr
der-kleine
  • 123 Beiträge
  • 125 Punkte

Jungs+Jungs & Mädels+Mädels

Hi, wie man hier ja eindrucksvoll sieht, vorrausgesetzt man kann alles glauben was hier so geschrieben wird, dann haben oder hatten ja gut 90 Prozent der Jungs schon Erfahrungen mit anderen Jungs gemacht. Ich schließe mich da nicht aus! Und viele sagen sie haben noch keine Erfahrungen, würden aber gerne so bald sich die Möglichkeit ergibt. Nun meine Frage, wie hoch ist die Quote bei Mädchen? Weil davon liest man bei weitem nicht so viel. Aber auch Mädels durchleben die Pubertät, versuchen sich zu finden und zu orientieren, den Körper kennen zu lernen. Also eine Frage hauptsächlich an die weiblichen Nutzer. Freue mich auf viele Antworten und bin gespannt was raus kommt.

Mitglied leifi ist offline - zuletzt online am 20.07.19 um 09:36 Uhr
leifi
  • 9 Beiträge
  • 23 Punkte
Hm schon

Ich bin zwar noch in der Pubertät und habe mit meinen 16 Jahren generell nicht viele Erfahrungen gemacht, aber ich muss schon sagen, dass ich mir schonmal Gedanken darüber gemacht habe wie es wäre was mit einem Mädchen zu haben. Aber jetzt nicht so beziehungsmäßig, sondern rein körperlich.

Mitglied Simone2004 ist offline - zuletzt online am 05.05.19 um 07:12 Uhr
Simone2004
  • 15 Beiträge
  • 15 Punkte

Ich bin Simone und 14. Meine beste Freundin und ich sind schon neugierig aufeinander. Das fing so mit 12 an.
Wir haben auch schon einiges ausprobiert und haben uns auch gemeinsam selbst entjungfert

Mitglied Martin1988sft ist offline - zuletzt online am 16.12.18 um 13:35 Uhr
Martin1988sft
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Lust als Ehemann mit einem Mann was zu machen. Was tun?

Hi. Ich habe folgendes Problem: Ich bin seit ich denken kann bi und mit einer Frau verheiratet. Ich habe aber nie Erfahrungen mit einem anderen ihn sammeln können. Und ich merke, dass das Verlangen seit Jahren immer größer wird. Ich habe darüber auch mit meiner Frau gesprochen und Lösungen gesucht. Sprich: Strapon (will sie nicht), dreier (will sie nicht).
Wie gesagt, das Verlangen wird immer größer. Ich melde mich oft auf einschlägigen Foren an, Chatte mit anderen Männern, hole mir einen runter etc., doch dann bekomme ich ein schlechtes Gewissen und lösche meinen Account.
Das Verlangen ist oft überwältigend, doch ich will meine Frau nicht verlieren. Doch wenn ich es niemals erlebe, fühle ich, dass etwas fehlt und ich werde irre.
Was kann ich tun? Soll ich es heimlich probieren? Oder besser weiter unterdrücken?

Mitglied Lori90 ist offline - zuletzt online am 06.01.19 um 03:33 Uhr
Lori90
  • 22 Beiträge
  • 24 Punkte
Schwierig

Unterdrücken kann sicher nicht die Lösung sein. Hört sich an als quält es dich regelrecht. Mmh, ich bin froh das es genau anders herum war bei mir. Also erst Sex mit Mann, dann geheiratet. Denn ich Stimme dir zu, es würde was fehlen. Und auch wenn ich glücklich bin so wie's jetzt ist, ich will die Erfahrung dennoch nicht missen! Und so ganz lässt mich der Gedanke auch nicht los ( würde nochmal )

Hilft dir zwar null weiter aber sicher kommen noch bessere Tipps bzw Ratschläge von Leuten denen es ähnlich ging wie dir

Mitglied Henndrick ist offline - zuletzt online Gestern um 10:39 Uhr
Henndrick
  • 1640 Beiträge
  • 1650 Punkte

Heimlich würde ich schon mal gar nichts machen das wäre ein Vertrauensbruch und nicht zu endschuldigen , wenn dich das Gefühl nicht loslässt dann solltest du nochmal mit deiner Frau offen darüber sprechen das du deine Ader was mit einen Mann zu erleben gerne im Netzt ausleben möchtest, vielleicht könnte sie damit umgehen. Du solltest ihr aber unbedingt zeigen das du nur sie liebst und sie dir vertrauen kann und du sie nie betrügen würdest. Vielleicht kann sie dann damit umgehen. Du kannst ihr ja auch anbieten das sie mal dabei sein kann wenn du es über Cam mit einen Mann machst. Da mit würdest du ihr zumindest zeigen das du nichts zu verbergen hast . Ob das eine Lösung für euch sein kann weis ich nicht und ob es dir reichen würde es über Cam und Chat auszuleben.

Mitglied DanLi ist offline - zuletzt online am 17.11.18 um 10:39 Uhr
DanLi
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Schwul sein mit vielen Problemen

Hallo zusammen. Ich bin neu hier und würde gerne mal einige Meinungen hören von euch. Vielen Dank.

Nun eigentlich kann ich mich seit meiner Kindheit daran erinnern das ich schwul bin und auf Männer stehe. Bis ich 26 war habe ich es aber nie ausgelebt denn am Land wo ich wohne ist das Thema eher schwierig . Ich bin noch immer ungeoutet und jetzt über 30 Jahre. Mit 28 habe ich angefangen mit Männern zu treffen und ja es hat gefallen und auch schon einige freunde gefunden. Vor einem Jahr habe ich dann im Internet einen Mann kennengelernt und das Glück war das wir auch zur selben Zeit auf kur fahren konnten. Er ist viel älter als ich und auch noch verheiratet. Ich kenne mittlerweile seine Familie und war öfters auch zu Besuch zum Wandern usw. Auch war er schon bei mir zu Besuch. Wie verstehen uns super und haben vieles gemeinsam telefonieren und schreiben viel miteinander. Doch ich weiss das ich nie mit ihm zusammen kommen werde. Das macht mich traurig. Wir haben auch oft darüber schon gesprochen. Das Problem ist ich habe noch nie solche Gefühle gespürt wie für ihn und das ist oft nicht leicht für mich. Auch er hat für mich viele Gefühle das weiss ich. Ich würde mich erst outen wenn ich wieder für jemanden solche Gefühle habe. Er war auch einmal kurz davor es seiner Frau zusagen hat sich aber dann nicht getraut. Das nächste Problem ist in meinen Ort habe ich viele Freunde die jetzt mittlerweile alle Kinder Familie usw. Haben. Nur ich bin einer der wenigen die Single sind. Ich fühle mich oft einsam und bin viel alleine. Die meisten habe nicht oft Zeit was zu unternehmen was ich auch versthe aber muss ich immer die treibende Kraft sein um sich mal zu treffen.. Irgend wann hat man keine lust mehr. Manchmal denke ich mir ich sollte in ein anderes Bundesland ziehen und neu anfangen was hält mich hier noch. Was würdet ihr machen.
Danke für eure Meinungen dazu

Mitglied Henndrick ist offline - zuletzt online Gestern um 10:39 Uhr
Henndrick
  • 1640 Beiträge
  • 1650 Punkte

Hallo Dan,
ich bin auch schwul und habe mich sehr spät geoutet, ich habe damals auch in einem kleinen Dorf gewohnt und mir ging es so wie dir.
Alle anderen hatten eine Freundin oder Frau und einige auch schon Kinder . Wenn man so eine eigene Familie hat gehen die Interessen dann irgendwann auseinander weil Paare mit Kindern dann andere Prioritäten haben. Wie gesagt das ist bei mir auch so gewesen. Erst nachdem ich mich geoutet habe wurde die Lage viel entspannter weil ich mich seit dem erst so richtig frei gefühlt habe und nicht mehr so ein Doppelleben führen musste. Hier und da bin ich nicht immer auf Akzeptanz gestoßen und es war auch nicht alles einfach, aber das was dann geblieben ist waren dann richtige Freunde. Mit meinen Eltern und Geschwister gab es nach dem outen überhaupt keine Probleme.
Umziehen in ein anderes Bundesland dürfte nicht so die Lösung sein, denn überall egal wo du dann lebst bist du nur ein freier Mensch wenn du anderen gegenüber offen lebst. Richtige Freunde nehmen dich so wie du bist alle anderen sind dann keine richtigen Freunde . Jeder sollte jeden so leben lassen wie er es möchte solange man niemanden Schaden zufügt . Leben und Leben lassen so finde ich sollte es sein.
Es lohnt sich auf jeden Fall dafür zu kämpfen.

Mitglied Didi271 ist offline - zuletzt online am 06.11.18 um 12:48 Uhr
Didi271
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Kann es sein, dass mein Mann schwul ist?

Hallo erstmal vorweg zu meiner Person, ich bin selbst eine hetero Frau die aber sehr offen ist. Hatte auch schon gleichgeschlechtlichen Sex und liebe Schwulenpornos.
Nun zu meiner Frage. Ich habe vor sieben Jahren meinen besten Freund geheiratet. Ich hatte schon immer Mal zwischendurch das Gefühl er konnte eventuell etwas Homo sein. Aber er reagierte darauf immer super verärgert. Irgendwann verliebte ich mich in ihn uns hab ihn geheiratet. Von Anfang an war unser Sexualleben sehr schwierig. Er hätte kaum Lust und oft Erektionsprobleme. Immer Mal wieder zwischendurch hatte ich dann doch wieder das Gefühl, er könne sich fürs andere Geschlecht interessieren. Es gab dann immer Streit, wenn ich ihn fragte. Obwohl ich ihm erklärte, es wäre kein Problem. Wir würden Lösungen finden, ich bin echt offen u.s.w. Nun gut jetzt habe ich tatsächlich Schwulenpornos auf seinem Rechner gefunden. Er sagt es hatte bei ihm aber erst vor einem Jahr angefangen. Und er weiß nicht was er ist. Es erregt ihn, Voralpen so rund um den Masturbationsbereich. Aber Homosexuelle die richtigen Analverkehr haben findet er abtõrnend... Ich bin gerade mega unsicher. Wenn ich ihm anbiete mit ihm nen Porno zu schaue ist es für ihn voll doof! Und sich vorstellen Mal ganz in diese Richtung zu gehen und mich zu verlassen, wäre das schlimmste. Meint er. Ich bin mir allerdings nicht sicher. Würde es gerne mit ihm teilen Vorallen wenn er nur Bi ist. habe aber das Gefühl er macht sich da selbst was vor. Und würde ihn dann aber auch ziehen lassen. Niemand kann was für seine Sexualität.... Was denkt ihr? Habt ihr da Erfahrungen. Warum macht er so dicht? Achja, ich muss auch sagen verrückterweise läuft es auf einmal im Bett...
Vorher hatte er ja nie Lust oder konnte die Erektion nicht halten.
Ich bin verwirrt und mega unsicher

Mitglied DanLi ist offline - zuletzt online am 17.11.18 um 10:39 Uhr
DanLi
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte
Also

Nun ich habe in meinen Bekanntenkreis einen Freund wo es ziemlich gleich ist wie bei dir...sie weiss von deiner Neigung und lässt ihm dir Freiheit sich auszuleben.. Da ich selber schwul und ungeoutet bin ich mir sicher das es ihm sehr unangenehm ist darüber zu sprechen. Das wäre es für Mich auch. Aber wenn du wie du sagst so. Offen bist hat er ja echt Glück und man findet sicher gemeinsam eine lösung. Ob er jetzt schwul oder Bi ist kann keiner sagen. Villeicht ist er gerade dabei es heraus zufinden Ich würde ihn einfach noch mal ansprechen und ihm sagen wenn er sich bereit dazu fühlt darüber zu sprechen soll er es dir sagen . Lasse ihm zeit . Meine Meinung. Liebe grüße

Mitglied IAnders ist offline - zuletzt online Heute um 07:41 Uhr
IAnders
  • 117 Beiträge
  • 119 Punkte
@ Didi271

Da ich nicht teil der "Szene" bin und mir im privaten Umfeld niemand bekannt ist kann ich nur spekulieren.
Eine anderen Antwort war von einem " ungeoutetem" .
Es scheint in unserer offen Gesellschaft noch Tabus zu geben.
Diese zumindest für sich selber zu ueberspringen scheint schon die erste Hürde zu sein.

Orientierungslos/m
Gast
Orientierungslos/m

Hat sich meine Orientierung verändert, oder ist es was anderes?

Hallo zusammen,

ich suche Rat. Vielleicht kennt hier ja jemand die Situation, oder kann sich einen besseren Reim darauf machen als ich und mir Ratschläge geben.

Es began vo ca. 1 Jahr. Das Jahr davor war arbeitstechnisch von großem Stress, konstanten Ängsten, dem Gefühl im Stich gelassen zu werden und vielen, vielen schlaflosen Nächten mit Ärgern und Grübeleien über meine Chefs geprägt. Mit Frauen lief es auch nicht so wie ich es mir wünschte. Ich unterdrückte oftmals den Wunsch nach Sex, und wurde viel enttäuscht. Dann nahm ich auf einem Festival zum ersten Mal in meinem Leben Ecstasy.
Ca eine Woche später begann dann mein persönliches Drama.

Im Schlaf hatte ich einen Traum, der sich anfühlte wie die Realität. In diesem Traum fand ich zum ersten Mal in meinem Leben einen nackten männlichen Oberkörper sexuell anziehend.
Ich war irritiert, aber zunächst einfach nur gespannt, wie es weiter gehen würde.
Ein paar Wochen später auf einem Festival nahm ich eine ähnliche Droge und wurde in dieser Nacht sehr frustreich von einer Frau abgewiesen.

Es kam in den Nächten danach noch einmal zu der einen oder anderen Fantasie, aber nichts gravierendem.
Dies ging einige Wochen später los. Nach meinem Urlaub, in dem ich wieder schmerzhaft von einer Frau vor den Kopf gestoßen wurde, wurden die homosexuellen Fantasien plötzlich stärker und stärker. Als ich kurz darauf meine Kündigung bekam, ging es dann so richtig los. Großer Drang auf Sex mit Männern, den ich noch nie erlebt hatte. Realistische Träume in denen ich plötzlich sehr weiblich wurde, zusammengekauert und verkrampft aufwachte und mir nicht mehr sicher war, was da gerade passiert war. 2-3 Mal Selbstbefriedigung zu homosexuellen Fantasien, die sehr gut waren. Ich war mir sicher ich war plötzlich schwul. Dann traf ich mich mit einer Freundin, mit der schon immer eine große sexuelle Anziehung bestand und plötzlich war alles wie vorher. Aber nur für ein paar Tage, dann kehrten der große Drang und die Fantasien zurück. Befriedigung kam aber nicht mehr wirklich. die Fantasien switchten meistens ziemlich schnell wieder zu hetero. Ich habe zwischenzeitlich auch Sex mit einem Mann gehabt, hatte auch einen Orgasmus, eine Erektion gabs aber nicht. Es war auch nicht schlecht, aber auch nicht gut.

Seitdem hat sich vieles von dem Erzählten wiederholt. Mal war alles wie früher, dann hatte ich wieder den großen Drang zu sexuellen Handlungen mit Männern. Meistens waren diese homosexuellen "Perioden" mit großem Stress und Unsicherheit verbunden. Gerade wenn ich Zurückweisung von Frauen empfand oder befürchtete oder Gefühle Frauen ggü. unterdrückte, wurden die homosexuellen Fantasien/Dränge größer. Wenn ich mich dann entschied, das mit Männern einfach noch mal zu probieren, kam wieder dieser Drang sehr weiblich, man könnte auch böse "tuckig" sagen, zu sein und das wollte ich auf keinen Fall, weshalb ich mich wieder umentschieden habe.

Mittlerweile frage ich mich auch, ob es eine andere Ausdruckweise einer Depression/Stressbelastung oder ähnliches ist. Denn wenn der Stress und Drang abnehmen, kommen sehr schnell andere, ältere Konflikte bzgl. meines alten Jobs, oder verflossener Frauen hoch, die sicherlich immer noch in mir stecken und ich fühle mich recht drepressiv, aber alles andere ist wieder wie vorher.

Ich bin mittlerweile einfach nur noch ratlos und weiß nicht mehr wirklich, was ich noch machen soll.

Freue mich daher über jeden Ratschlag!

Vorab vielen Dank!

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online am 22.08.19 um 22:07 Uhr
Rice
  • 1220 Beiträge
  • 1222 Punkte

Hallo Orientierungslos,

Vorneweg: Lass die Drogen! Gerade von dem Mist den du da genommen hast kann man fiese Psychosen bekommen.

Ich denke, dass deine Fantasien nicht unbedingt gleich bedeuten, dass du jetzt schwul bist. Du bist wahrscheinlich momentan einfach durch den Wind und ziemlich durcheinander. Du solltest aber deine depressive Stimmung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Depressionen können echt gefährlich werden. Red mal mit deinem Hausarzt darüber und lass dich zum Psychologen überweisen. Ich denke du musst einiges aus deiner Vergangenheit aufarbeiten und da sollte dir ein Profi bei helfen.

Mach dich nicht verrückt wegen deiner Fantasien, da ist doch nichts schlimmes bei. Versuch nach vorn zu schauen und nicht in der Vergangenheit zu leben. Wenn du dir Hilfe holst dann wird auch deine Stimmung bald wieder eine Bessere sein.

Wünsche dir viel Glück dabei.

Mitglied nachtfieber ist offline - zuletzt online am 21.05.18 um 11:06 Uhr
nachtfieber
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Bin ich bi oder lesbisch?

Hallo zusammen

Ich komme am besten gleich zum Thema und beschreibe meine Situation:

Seit bin 32 Jahre alt, weiblich und 1.5 Jahren lebe ich in einer heterosexuellen Beziehung . Seit ca. 5 Monaten haben wir keinen Sex mehr. Das liegt grösstenteils an mir, da ich eig. keine Lust mehr verspüre, mit ihm zu schlafen. Das heisst nicht, dass ich nicht Lust auf Sex hätte. Ich betreibe oft Selbstbefriedigung.
Schon in den 2 vorangegangenen Beziehungen (allesamt mit Männern) flachte das sex. Verlangen immer rel. schnell ab. Nun habe ich jedoch gemerkt, dass es wohl nicht an der Person lag, sondern am Geschlecht. Wenn ich nur daran denke, wie er mit seinem Penis in mich eindringt, vergehts mir. Ich habe einfach absolut kein Bedürfnis mehr, mit ihm (oder generell mit einem anderen Mann) zu schlafen.

Vor ca. 4 Monaten kam eine neue Mitarbeiterin in mein Team. Sie ist 40 Jahre alt und lebt seit Jahren in einer Beziehung zu einer Frau.
Ich hatte von meiner Chefin den Auftrag, sie am 1. Arbeitstag in Empfang zu nehmen, ihr das Haus zu zeigen etc. Seit diesem Tag hat sich mein Leben total verändert.
Da ich am Arbeitsplatz meine Rolle strikte von der privaten trenne, habe ich nie Anstalten gemacht, dass sie mir gefällt. Sie hat eine mitreissende Art, ist humorvoll, hat ein grosses Wissen, ist sehr intelligent und wortgewandt, einfach allgemein ein sehr interessanter Mensch.
Ich habe nun sehr intensiv in mich hingehorcht und festgestellt, dass ich diese Frau sexuell sehr attraktiv finde. Ich stelle mir des Öfteren vor, wies wäre, sie zu küssen und auch mit ihr Sex zu haben. Ich habe keinerlei sex. Erfahrungen mit Frauen, muss ich anmerken. Es hat mich mal ein Mädchen auf dem Schulhof geküsst, aber das war damals eher so ein Trend, dass man sich unter Freundinnen ein Küsschen gab. Das hat nie sex. Gefühle in mir ausgelöst. Nun ist dies jedoch anders.
Da ich die Stelle eh gekündigt habe und nur noch 1 Monat in diesem Betrieb arbeite habe ich mir in den Arsch gekniffen und sie gefragt, ob sie mal mit mir spazieren kommen würde.
Wir haben uns also verabredet und unternahmen einen 4- stündigen Marsch. Während dieser Zeit erzählte ich ihr von meinen Gefühlen (allg.) und machte ihr im Gespräch auch klar, dass ich sie sehr attraktiv und nett finde. Wir haben sehr oft intensive und lange Blicke ausgetauscht und ich merkte, dass sie oft meine Nähe suchte. Am Schluss des Abends umarmte sie mich lange (zu meiner grossen Überraschung), und sagte mir, dass sie sich das alles durch den Kopf gehen lassen muss. Da sie Teilzeit arbeitet, sehe ich sie erst in 10 Tagen wieder auf Arbeit.
Nun bin ich wie auf Nadeln. Ich möchte sie so gerne näher kennen lernen .

Von meinem Partner habe ich mich mittlerweile getrennt. Es war sehr schmerzhaft (auch für mich), da ich ihn als Menschen noch immer sehr schätze.

Habt ihr ähnliche Erlebnisse oder könnt ihr mir einen Tipp geben, wie ich mich verhalten soll?
Ich glaube wirklich, dass diese Frau meine Zukunft ist (ich weiss, es tönt seltsam).

Alles Liebe, euer nachtfieber

Mitglied IAnders ist offline - zuletzt online Heute um 07:41 Uhr
IAnders
  • 117 Beiträge
  • 119 Punkte
. . .ja und weiter? Ist das eine Frage oder was?

Wolltest du das einfach mal loswerden?
Warum nicht ,wenn es für dich und deine Kollegin okay ist?
Wenn geht eure Beziehung etwas an?

Josephine
Gast
Josephine

Wie sage ich ihm, dass ich frauen mag?

Hi!

bin neu hier. ich hab ein ziemliches problem.
dass ich auf frauen stehe, wusste ich eigentlich shcon immer. aber ich dachte, ich sei bi und könnte auch mit einem mann leben.
genau das tue ich seit fast vier langen jahren.
ich habe mir eingeredet, dass es das ist, was ich will und dass es nur kleine phasen sind, in denen ich mich zu frauen higezogen fühle. ich habe so ein komplattes lügengebilde aufgebaut. ich fühlte mich so sicher. meiner familie fiel so ein stein vom herzen, als sie hörten, ich habe einen freund. alles war besser-redete ich mir ein...bis sogar ich es glaubte. doch die phasen, in denen ich frauen unsäglich anziehend fand, wurden immer stärker. doch ich unterdrückte es weiter. bis zum sylvesterabend. da feierten wir mit einem lesbischen paar. und mir war es so peinlich zu sagen, dass ich einen freund habe.
dieses gefühl geht nicht mehr weg.
und nun weiß ich, dass ich ihn so sehr verletzen werde. denn wir verstehen uns echt gut! er ist so ein netter kerl.
vielleicht kann das ja irgendjemand nachvollziehen.
und mir sagen, wie ich ihm DAS beibringen soll. ich fühle mich so beschissen deswegen.....

liebe grüße

Mitglied nachtfieber ist offline - zuletzt online am 21.05.18 um 11:06 Uhr
nachtfieber
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte
Ich kenne das Gefühl

Liebe Josephine

Ich kenne dieses Gefühl genau... mir ging es die Tage genauso. Ich habe mich aus dem selben Grund vom meinem Verlobten getrennt, da wir kurz davor waren, zusammen zu ziehen und wohl auch bald zu heiraten.
In mir stieg die Panik auf, da ich mich so dermassen in eine MA verliebt habe (obwohl ich bisher auch dachte, dass ich hetero bin). Ich hatte einfach keine Lust mehr, mit meinem Partner zu schlafen. Diese Frau hingegen macht mich sexuell total an... lange Rede kurzer Sinn: Ich habe meinem Partner ganz vorsichtig erklärt, was mit mir los ist. Er war verständlicherweise total von der Rolle und mit der Situation komplett überfordert. Mir hingegen fiel ein riesen Stein vom Herzen, da ich nun nicht mehr länger meine Gefühle verbergen muss (weder vor mir selbst noch vor ihm). Bitte gehe ganz behutsam mit ihm um. Es wird ein Tag sein, den er nie mehr vergessen wird. Sowas kann starke Zweifel an seiner Männlichkeit aufkommen lassen. Sage ihm, dass es nicht seine Schuld ist und du ihm, gerade, weil du ihn als Mensch so schätzt, nicht länger die Wahrheit vorenthalten möchtest.

Ich wünsche Dir ganz ganz viel Kraft, die richtigen Worte zu finden. Vielleicht nimmst du ihn auch ein Stück weit mit in deine eigene Not, welche du hast und in der du drin steckt.

Alles Liebe, nachtfieber

Mitglied LiA_Mn ist offline - zuletzt online am 31.03.18 um 13:28 Uhr
LiA_Mn
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Ist Homosexualität eine Störung?

Vorab möchte ich noch sagen das ich niemanden hier verletzten will mit der Überschrift, es ist eine Frage die mich schon länger quält.
Ich bin w,17 und eigentlich bin ich mir ziemlich sicher das ich an Jungs kein Interesse hab, aber diese Frage ob es denn okay ist foltert mich regelrecht. Eine Beziehung zwischen Frau und Mann war vorgesehen, nur diese Beziehung kann sich fortpflanzen aber Homosexualität gibt es auch schon soooo lange aber ist das denn normal? Ist das denn wirklich Liebe? oder resultiert es nur aus Komplexen? wie z.B wenn ein Junge von seiner Mutter vernachlässigt wird, resultiert es meistens in Misstrauen Frauen gegenüber was zur Homosexualität führen könnte. Ich glaube aber auch nicht an den Schrott das Homosexuelle in die Hölle kommen und all den Quatsch aber ist es trotzdem nicht natürlich und irgendwie eine Störung, wie gesagt hervorgerufen durch z.B Komplexe ?

Ich hab bis jetzt keine Antwort bekommen die mir endlich die Antwort geben kann die ich unbedingt brauche.

Mitglied Henndrick ist offline - zuletzt online Gestern um 10:39 Uhr
Henndrick
  • 1640 Beiträge
  • 1650 Punkte

Homosexualität ist natürlich keine Störung sondern ganz normal wie hetero oder Bi , das ist angeboren und nichts anderes, wer glaubt das sowas krankhaft ist sollte seine Einstellung doch nochmal neu überdenken.
Es gibt in unseren Leben viele Normalitäten und das ist gut so und bereichert unser Leben. Jeder muss nur selbst mit seinen Leben zufrieden sein und nicht darauf hören was andere über einen denken. Ich selber bin schwul und seit 13 Jahren glücklich in einer Beziehung und von meinen Umfeld voll akzeptiert. Und noch einmal : Ob Hetero , Bi oder schwul :
Hauptsache Glücklich. LG Henndrick

Mitglied ronka98 ist offline - zuletzt online am 27.03.18 um 13:29 Uhr
ronka98
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Morbus Chron als passiver Mann

Hallo,
kurz zu mir ich vermute dass ich morbus chron habe oder etwas ähnliches. Seit ich denken kann habe ich oft Durchfall und Magenschmerzen und mir werden die Folgen immer klarer. Von Konzentrationsschwächen über Depressionen bis hin zu Angstzuständen ist alles mit dabei. Nun habe ich bald einen Termin beim Arzt deswegen. Meine größte Befürchtung ist dass ich tatsächlich an Morbus Chron leide. Dies würde bedeuten dass ich nie wirklich Spaß an Sex haben kann und nein der aktiven Part zu seit fällt mir nur sehr schwer. Das ist für mich als würde jemand wollen dass ich Sex mit einer Frau habe. Ich will und kann nicht wirklich. Würde sich diese Befürchtung bestätigen so würde das mein Leben nahezu zerstören. Wer will schon mit jemandem zusammen sein der nicht mal Sex haben kann ohne depressiv zu werden. Ich will mal einen Mann und ich will Kinder mit diesem. Mein ganzes Leben würde auf den Kopf gestellt werden und ich fände ein Leben ohne diese Erfahrungen nicht halb so lebenswert. Ich weine oft und ihr könnt euch nicht vorstellen wie man sich darüber freuen kann festen Stuhl zu haben und mal kein Bauchweh zu haben. Ich habe seit 6 Monaten täglich Durchfall und hatte in dieser Zeit nur 5 Tage festen Stuhl. Ich bin einfach fertig und habe Angst vor einer einsamen Zukunft.

Mitglied S_ophia80 ist offline - zuletzt online am 28.03.18 um 16:44 Uhr
S_ophia80
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Hallo ronka98,
ich bin zwar keine Ärztin/Medizinerin, aber täglicher Durchfall hat sicher eine Ursache, die du von einem Arzt abklären lassen solltest. Also ist es schonmal gut, dass du einen Termin hast. So wie es klingt, machst du dir sehr viele Gedanken und spinnst sie bis zum schlimmsten Fall durch. Du hast Angst und das ist auch vollkommen in Ordnung. Aber gibt es nicht auch die Möglichkeit, dass etwas relativ harmloses hinter deinem Durchfall steckt? Vielleicht eine Lebensmittelunverträglichkeit? Laktose? Fructose? Gluten? Vielleicht hast du auch einen Reizdarm? Es gibt sehr viele Möglichkeiten, was deinen Durchfall verursachen könnte, mit denen du in Zukunft umgehen kannst (und auch eine funktionierende Sexualität / Partnerschaft) haben kannst. Also: erstmal durchatmen und abwarten was der Arzt sagt!

Mitglied ImafcknUnicorn ist offline - zuletzt online am 21.10.17 um 23:53 Uhr
ImafcknUnicorn
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Fragliche sexuelle Orientierung - Hilfe?

Halli, Hallo, Hallöle, liebe Leser. :*

Ich habe mal eine Frage zu meiner sexuellen Orientierung und ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen, denn jeder in meinem Umfeld (größtenteils homosexuell, ansonsten bi- oder transsexuell, nur wenige Ausnahmen hetero) und ich sind überfragt.
Ansich halte ich nichts von dem "In Schubladen gestecke", Mensch ist Mensch, Liebe ist Liebe. Egal, wen oder was man liebt - hauptsache man ist glücklich.

Zu der eigentlichen Frage..
Zu meiner Person, ich bin weiblich, heiße Kathi, werde bald 23 und hab klare Vorstellungen von meinem Leben, weiss immer genau was ich will.
Bin sexuell nicht unentschlossen.
Jedoch fragen wir (Freunde und ich) uns alle, welche sexuelle Orientierung ich habe.
Ansich ist es mir egal, jedoch möchte ich den genauen 'Begriff' dafür kennen, wenn jemand danach fragt.
Diesen nicht zu wissen und vor sich hin "zu stottern" (ja.. em.. das is ne interessante Frage. Ich bin ulkig, ich kanns nicht beschreiben.) - kommt immer doof und wirkt so kindlich und unbeholfen, mag ich einfach nicht.

Ich stehe auf Frauen, deutlich ehr auf den maskulinen Typ.
Optisch bin ich eindeutig feminin und bin sowohl der "aktive", als auch der "passive" Part.
Jedoch stehe ich nicht nur auf Frauen, sondern genauso auf Transmänner, also Männer, die im Frauenkörper geboren wurden (und ich bin unendlich froh und stolz jedem gegenüber, der offen dazu steht, wer und was er ist und diesen Kampf zum "richtigen Körper" auf sich nimmt. Sehe wie schwer das ist derzeit wieder an einem sehr guten Freund, der daran nahezu zerbricht, aus Angst, nicht akzeptiert zu werden.
Sexuelle Erfahrungen mit Transmännern habe ich sowohl vor und nach der Geschlechtsangleichung.

Auf Männer, die seit Geburt an einen männlichen Körper haben, steh ich dagegen absolut nicht! Also wirklich gar nicht, kann ich wirklich in der Hinsicht gar nichts mit anfangen.
Habe Erfahrungen mit Männern, denn.. auch das dachte ich, wollte ich mal probiert haben..und habe diesen Versuch mit Verschiedenen gestartet.. aber nein.
Gar nicht mein Fall.
Und die, die halbwegs in Frage kamen.. wie soll ich sagen? Waren relativ feminin für einen heterosexuellen Mann. (Ohne das böse zu meinen, absolut nicht! Mein bester Freund ist homosexuell und mancher Seits sehr sehr feminin.)

Also.. einfach aus reinem Interesse und um bei "doofen Fragen" eine Antwort zu haben.. welche sexuelle Orientierung habe Ich?

Für jede Antwort bin ich dankbar.


Liebe Grüße (:

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online am 22.08.19 um 22:07 Uhr
Rice
  • 1220 Beiträge
  • 1222 Punkte

Google mal nach Omnisexualität und schau ob du dich damit identifizieren kannst. Find es könnte passen.

Mitglied MFred ist offline - zuletzt online am 30.08.17 um 19:20 Uhr
MFred
  • 41 Beiträge
  • 43 Punkte

Und, konntest du dich etwas identifizieren mit der Anregung von rice?
Florian

Kim
Gast
Kim

Erste mal Sex mit einer Frau

Hallo zusammen , ich hoffe hier sind noch einige eingemeldet um sich mit mir auszutauschen :)
Ich bin 20 Jahre alt; hatte immer Beziehungen mit Männern, aber seit ein paar Monaten werde ich nicht los ; unbedingt mal mit einer Frau Sex zu haben :$
Jetzt ist nun meine Frage; wo lerne ich Frauen kennen die aufgeschlossen sind, und vielleicht den Spaß mit mir eingehen würden ?

Ganz liebe Grüße
freue mich auf antworten :)

Mitglied Sina_1996 ist offline - zuletzt online am 30.06.17 um 21:14 Uhr
Sina_1996
  • 4 Beiträge
  • 4 Punkte
Hast du eine abf die single ist oder vll bi?

Hey Kim
sex mit einer Frau ist 1000mal intensiver wie mit einem kerl. ich weiß das ich les bin seit ich 15 (fast 16) bin. seitdem hatte ich nur mädchen und ich bereue nix. mein erstes mal mit einem mädchen, war knapp 16 war mit meiner damaligen abf. wir haben uns just for fun so sexfilmchen im netz angeguckt und dann einige sachen mit streicheln und so probiert. wir sind beide davon so geil geworden dass wir nicht mehr anders konnten als ... und der orgasmus den wir fast gleichzeitig hatten war so ein hammermäßiger knaller wie ich es noch nicht mal bei sb erlebt hab. wir taten es immer wieder, meistens wenn ihre oder meine eltern je nachdem wo wir waren nicht da waren, sonst hätten wir ja leise sein müssen, glaub mir das geht kaum wenn ein mädchen es dir richtig macht. ein mädchen weiß halt einfach am besten was ein anderes braucht um richtig abzugehen. ich hab da sogar zum ersten mal gesquirtet hihi

Mitglied xD_Jan_xD ist offline - zuletzt online am 21.09.13 um 21:42 Uhr
xD_Jan_xD
  • 40 Beiträge
  • 50 Punkte

Schwule Filme ...

Hey leute :)

kennt irgjemand von euch gute schwule filme so lovestory maßig oder dramas? also so wie zb
sommersturm
get real
beautiful thing unso

wäre cool wenn ihr was drunterschreibt :)

Mitglied Henndrick ist offline - zuletzt online Gestern um 10:39 Uhr
Henndrick
  • 1640 Beiträge
  • 1650 Punkte
Schwule Fime

Westler Deutschland 1985
Abschiedsblicke USA 1986
Das Gesetz der Begierde Spanien 1987
Maurice GB 1987
Erdbeer und Schokolade Mexico Kuba Spanien 1994
Die Summe der Gefühle Australien 1994
Coming Out DDR 1989

Mitglied basle ist offline - zuletzt online am 11.04.17 um 19:58 Uhr
basle
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Frage zur Beziehung - Profile bei Dating-Plattform

Hallo liebe Mitglieder,

ich muss hier mal eine Frage zu einem Problem stellen, welches mich sehr belastet.
Vorab sei gesagt, dass ich seit mehreren Jahren kein Szenegänger mehr bin und daher aufs Internet angewiesen bin, um einen Partner zu finden.

Seit zwei Monaten bin ich in einer monogam geführten Beziehung, und komme von einem negativen Bauchgefühl nicht weg. Einer der Gründe dafür ist Gayromeo, worüber mein Freund und ich uns auch kennengelernt haben. Ich bin aufgrund diverser Erfahrungen von mir und von Freunden eigentlich kein großer Fan dieser Plattform. Es kommt mir eher wie eine "Suche nach schnellem Sex" Seite vor.

Nun zur Situation: mir wäre es am liebsten, wenn wir beide unsere Profile dort löschen, weil wir schließlich jetzt beide vergeben sind.
Er möchte das nicht, weil er hier (laut seiner Aussage) auch mit ein paar Freunden Kontakt hält. So weit, so gut. Ich denke mir dabei nur, dass es dafür auch andere Möglichkeiten gibt (Facebook, Whatsapp, Skype etc.). Zudem hat er mehr als zehn Bilder von sich im Profil, was ich auch nicht nachvollziehen kann, und Angaben zu sexuellen Interessen sind ebenso öffentlich.
Es belastet mich ehrlich gesagt sehr und ein schon angesprochenes unangenehmes Bauchgefühl werde ich deshalb auch seit Wochen nicht los.

Gestern habe ich ihn freundlich drauf angesprochen, ob er nicht ein paar weniger Bilder im Profil zeigen könnte. Er findet das übertrieben. Seine Ansicht muss ich natürlich akzeptieren, wenn es mir auch nicht gefällt.
Er ist außerdem wieder sehr häufig dort online, und ich bin misstrauisch.

Meine Frage an euch ist nun, ob ich mich da in etwas reinsteigere oder mir vielleicht wirklich Gedanken machen muss.

Vielen Dank im Voraus für ehrliche (und gerne auch direkte) Antworten.

Liebe Grüße, Bas

Mitglied MarkusMyk ist offline - zuletzt online am 17.08.19 um 19:19 Uhr
MarkusMyk
  • 160 Beiträge
  • 160 Punkte
Schwer zu beantworten ...

Bin selbst dort "aktiv", aber als Bi, der gelegentlich ein gleichgeschlechtliches Erlebnis sucht, neben dem "normalen" Familienleben. Meine Frau weiß davon. Ich habe da mittlerweile auch wirkliche Freunde gefunden - sei es real oder halt nur virtuell, die ich nicht mehr missen möchte. Und da geht es nicht um Sex miteinander. Insofern kann ich deinen Freund schon verstehen.
Bei GR wird ja nicht nur Sex gesucht, sondern oft auch eine Beziehung. Nu habt ihr euch da gefunden und seid eine Beziehung eingegangen. Wie ihr die gestaltet, kann ein Außenstehender nicht beurteilen. Miteinander reden hilft wahrscheinlich am ehesten. Wegen der Bilder würd ich mir keine Gedanken machen. Wahrscheinlich hast du die sie ja auch angesehen, bevor du dich näher für ihn interessiertest. Solltest nur aufpassen, dass du nicht nach der kurzen Zeit jetzt schon klammerst, sondern gemeinsam die Vorstellungen, Limits, usw. besprechen - wie in jeder Beziehung halt.
Viel Erfolg :-)

homa
Gast
homa

Schwul oder nicht?

Denke immer an Männer und habe so schöne Vorstellung mit einem Mann liebe zu machen .
Die Fantasie eines nackten Mannes habe immer wieder vor mir und den Körper zu berühren über die Brust den Po die Genitalien streichen und küssen 😙Küssen von oben bis unten . Vorallem reizt mich der Po!!!! Schaue auch bei Männer immer auf den Po! Ein Po ist für mich das erotistische .
Habe nur diesen Mann noch nicht gefunden !,,,
Ist gar nicht einfach für mich .
Weiss nicht was ich machen soll??? Liebe mich selbst .......
Gruss markus

Mitglied Tommi462 ist offline - zuletzt online am 19.02.18 um 11:59 Uhr
Tommi462
  • 69 Beiträge
  • 69 Punkte
Ich denke schon

Daß Du schwul bist, wenn ich Deinen Beitrag hier lese.
Wenn Du hier Kontakt suchst, wirst Du hier nichts finden, dafür gibt es die geeigneten Seiten. (blaue Seiten)
Warum soll das für Dich so schwer sein einen Mann zu finden mit dem Du Sex haben möchtest?;probiere es einfach aus, da weißt Du mit Sicherheit ob Dir Sex mit einem Mann gefällt und Du Spaß hast.
Heutzutage ist es nichts Schlimmes schwul zu sein.

Mömm
Gast
Mömm

Schwul ! Na und? Kein Problem, obgleich manche da noch im Mittelalter leben.
Den Taumpartner finden auch wir Bi oder Heteros nicht auf Anhieb. Und schließlich heiraten wir Männer dann schließlich eine vernünftige Fräu, die wir lieben und die nicht so aussieht wie die Traumfrau. Laß dir Zeit mit der Partnersuche. Deine ersten sexuellen Erfahrungen kannst du auch mit "normalen" Jungs machen

homa
Gast
homa
Schwul....

......ja habe einfach mal meinen Emtionen freien Lauf gelassen . Tut auch mal gut.
Bin halt so wenn Gefühle überlaufen.
Schön wenn jemand das auch liest und eine Meinung mitteilt.danke!
Mach mir das Beste daraus . Ist schon gut so .
L.g. Markus

Mitglied Tommi462 ist offline - zuletzt online am 19.02.18 um 11:59 Uhr
Tommi462
  • 69 Beiträge
  • 69 Punkte
Genau Mömm

Schwulsein ist nicht schlimm und das Mittelalter ist nun auch schon ein paar Jahre her.
Also lebe es aus, wenn Du Sex mit Männern haben möchtest.

homa
Gast
homa
Schwul....

Shwul zu sein ist sicher nicht schlimm . Denke ich ja auch.
Ich bin wie ich bin und stehe dazu . Schön dass ihr geantwortet habt.
Ich denke , es wird schon mal gut ausgehen . bin zuversichtlich.
L.g.

Michael
Gast
Michael
Schwul?

Also ich denke auch, dass du schwul bist. Wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf? Ich bin 14 und weiß seit meinem 13 Lebensjahr, dass ich schwul bin

Yvonne
Gast
Yvonne

Wenn sie noch keinen gefunden haben geben Sie doch einfach nee Anzeige in einer Lokalen Tageszeitung auf. Sie werden mit einiger Höher Wahrscheinlich einige Zuschriften erhalten. Es ist vielleicht auch eine Möglichkeit sich eine selbsthilfegruppe anzuschließen.

homa
Gast
homa
Schwul...

.. wenn ihr , auf Grund meines Beitrags denkt dass ich Schwul bin habt ihr richtig gedacht. Es ist so . Weiss es auch schon seit ich 13 oder 14 bin .
Aber den Traummann oder Traumfrau gibts kaum ,so heiratet man(n) eine kluge vernünftige Frau und das Klischee passt dann ja auch !
Mein Beitrag war etwas zu übertrieben und emotional 😭!
Weiters währe es sehr unhöflich von mir , auf die Frage von Michael nicht zu antworten . Müsste ja nicht , aber ich will ja auch weiterhin mit gutem Gewissen in den Spiegel schauen . Ich bin genau 4mal so alt wie du ......!
Und fühle immer noch dasselbe Gefühl .
Und das auch schon seit ich 13 bin . Aber Erziehung und prägende Erlebnisse damals , haben auch meine Gefühle und Orientierung verdreht .
hmmmmm..
doch mein Herz brennt immer noch Schwul.
Lebe eben mein Schwul sein auf meine Art ....."!!!
L.G. Markus

Mitglied Tommi462 ist offline - zuletzt online am 19.02.18 um 11:59 Uhr
Tommi462
  • 69 Beiträge
  • 69 Punkte
Schwul ....

Ich sehe absolut kein Problem schwul zu sein und dieses auch auszuleben, mich hat meine Jugend und mein Umgang so geprägt, das ich schwul bin, es ist nun mal so und ich stehe dazu.
Ich glaube auch daß viele Männer die in einer Beziehung mit einer Frau leben, schon öfter daran gedacht haben, wie es sein könnte mal mit einem Mann Sex zu haben.

homa
Gast
homa
Schwul..

..wenn dich deine Jungend und Umwelt geprägt hat dan sei nur ein glücklicher schwuler und lebe so - freut mich für dich .möchte fast sagen das ich dich beneide ....!na ja - geht mir auch gut.
Jeder ist doch seines Glückes Schmied .
L.g. Markus

Tommi462
Gast
Tommi462

Ich hatte meine erstes sexuelles Erlebniss mit einem Kumpel in meiner Jugend (Schulzeit), er war etwas älter und auch schon naja "erfahrener", das war schön und hat mich in meiner Sexualität eben so geprägt, natürlich habe ich auch schon mal andere Erfahrungen gesammelt mit dem weiblichen Geschlecht, aber es hat mich nie befriedigt.
Lieber Markus, ich bin glücklich daß es so ist.
LG Thomas

Mitglied franzl61 ist offline - zuletzt online am 14.07.14 um 11:22 Uhr
franzl61
  • 63 Beiträge
  • 100 Punkte

Ich frage mich, ob ich es tun soll?

Meine Fantasie zeigt mir regelmäßig Bilder von Männern, denen ich gerne einmal ganz nahe wäre und dabei ihre Anatomie erforschen möchte. Es muss ja gar kein Adonis sein, nur gepflegt und möglichst (teil-)rasiert sollte er sein. Ich würde gerne die mänlichen Konturen dieses fremden Körpers kennenlernen, seine Brust, seinen Po und besonders seine Geschlechtsteile. Gerade letztere würden sich über eine intensive Behandlung sicher freuen. Diese Fantasien sind auch für mich sehr erregend und was ich mir wünsche, aber wo lerne ich jemanden kennen, der ähnlich gestrickt ist und nicht gleich eine Beziehung eingehen möchte und einen dabei vereinnahmt.

homa
Gast
homa
Machs es doch ...

Bin genau gleich gestrickt wie du . In der Fantasie stelle ich mir den Männerkörper gepflegt rasiert und sportlich vor . Po und Genitalien machen mich sehr an und erregt mich auch .
Versuchs auch zu machen ......
Habe kaum Erfahrung aber vielleicht gibts es noch was draus .
L.g.

Mitglied kl1001 ist offline - zuletzt online am 11.02.17 um 03:37 Uhr
kl1001
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Homo, Bi oder Hetero?

Hallo liebe paradisi Community,

habe folgendes Problem bzw. Frage die mich schon länger beschäftigt, ich bin männlich 15 und weiß nicht ob ich Homo-, Bi- oder Heterosexuell bin. Die meisten würden sicherlich entgegnen das dass sich schon rein von der Interesse her zeigt. Bei mir hingegen ist es ein bisschen komplizierter. Grundlegend stehe ich auf Mädchen (finde sieh attraktiv, habe Fantasien, etc.), jedoch gibt Phasen beim SB wo ich Schwulenfilme richtig geil finde, ich empfinde dabei aber nicht etwa die Männer attraktiv sondern nur was sie mit ihren Geschlechtsteilen machen. In solchen Phasen finde ich Filmchen mit Frauen nicht wirklich interessant und ziehe Schwulenfilme vor. Das komische ist dabei das dies nur eine gewisse Zeit lang anhält, das ich voll auf Schwulenfilme abfahren, geht die Phase zuende, finde ich es überhaupt nicht erregend und neige eher dazu das ich es abstoßend finde. Dabei fahre ich dann voll wieder auf Heterofilme ab. Mal abseits von SB, ist meine Zuneigung bzw. mein Interesse an Jungs/Männer, wenig bis gering, ich könnte nicht behaupten das ich wirklich Interesse hätte. Was mich jetzt nun sehr verwirrt ist das mein Interesse an Frauen um einiges höher ist aber ich nicht sagen könnte das ich jemand nun wirklich richtig attraktiv finde. Jetzt meine Frage bin ich Homo-,Bi- oder Heterosexuell? Ich hoffe mir wenigstens ein bisschen meine Verwirrtheit nehmen. :~(

Mitglied Tommi462 ist offline - zuletzt online am 19.02.18 um 11:59 Uhr
Tommi462
  • 69 Beiträge
  • 69 Punkte

Ob Du bi-, homo- oder heterosexuell bist, kann man in Deinem Alter noch nicht ausreichend beantworten, das mußt Du selber rausfinden und austesten auf was Du wirklich stehst.
Ich glaube so eine Phase macht jeder Jugendliche mal durch.
Selbst wenn Du homosexuell bist, ist es heutzutage nichts "Schlimmes" mehr.

Mitglied jessi_ha ist offline - zuletzt online am 08.02.15 um 16:59 Uhr
jessi_ha
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Lesbensex?

Hallo,
ich wollte mal Fragen ob schon jemand Lesbische erfahrung hatte? Ich wollte es schon mal probieren, bin zwar nicht lesbisch aber einfach nur zum Probieren :P. Hatte schon mal gedacht mit meiner Cousine weil ich die sehr mag aber weiß nicht ob das ok ist hattet ihr mit sowas schon erfahrung?

Name
Gast
Name

Du musst es selber raus finden und ausprobiere mehr kann ich leider nicht dazu sagen

Mitglied aruaL92 ist offline - zuletzt online am 03.07.17 um 03:45 Uhr
aruaL92
  • 341 Beiträge
  • 357 Punkte
Gleichgeschlechtliche Erfahrung

Ich hatte es 4 mal mit einer Schulfreundin. Ist schon ein paar Jährchen her. War 17/18. Es war aber immer mit derselben. Fing harmlos auf einer Geburtstagsparty an. Hatten was getrunken und haben ein bisschen rumgemacht, eigentlich nur aus Neugier, aber es hat uns gefallen und auf einem Mädelsabend zu zweit sind wir dann halt etwas weiter gegangen. Hatten jedes Mal Petting und OV. Es war wunderschön. Frau weiß eben, was Frau gefällt. ;) Es hat sich irgendwie verlaufen. Lesbische sind wir beide nicht, aber es ist eine Erfahrung wert. Ich würde es wieder machen.

Mitglied AminataNada ist offline - zuletzt online am 11.11.14 um 18:06 Uhr
AminataNada
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Alibi-Ehe

Hallo liebe Paradisi Community!

Ich hoffe ich bin hier nicht allzu fehl am Platz aber ich schildere euch mal meine Thematik.

Ich habe im Internet einige Foren durchstöbert bezüglich einer Alibi Ehe zwischen einem Homosexuellen und einer hetero Frau, jedoch fand ich nur Beiträge von Frauen, die erst nach Jahren merkten, dass sie nur eine Scheinehe führten, die darauf mit Enttäuschung reagierten.
Um zu meinem eigentlichen Anliegen zu kommen. Ich war immer anders als andere Leute und meine hohe koerperliche Attraktivität wirkt als Maenner Magnet, was mir mein selbstzentriertes Leben erschwert. Ich wuerde gern eine Alibi-Ehe eingehen zum Vorteil fuer beide Beteiligten. Wo finde ich schwule Maenner, die unter gesellschaftlichem Druck stehen und bei mir auf Akzeptanz und Freundschaft treffen koennten? Vielleicht kennt ihr ja ein paar Internetseiten - oder falls Schwule unter euch sind, was haltet ihr von der Idee?

Lg Aminata

Mömm
Gast
Mömm

Ich bin zwar kein Homo, aber von deiner Idee halte ich Null. Kein vernünftiger Homo soll sich wegen seiner Sexualität in eine Alibi Ehe flüchten. Die Zeiten sind vorbei, wo man sich wegen seiner sexuellen Veranlagung schämen muß. Sicher gibt es auch heute noch Homophobe, die im Mittelalter lebe. Aber gerades derentwegen muß mit dem Versteckspiel einfach Schluß sein, bis der Letzte kapiert hat, daß Homosexualität zur Norm gehört.

Mitglied Benutzername1986 ist offline - zuletzt online am 06.07.16 um 08:48 Uhr
Benutzername1986
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Habe jetzt erst erkannt, dass ich schwul bin

Erst mal Hallo zusammen :)

Ich bin männlich fast 30 Jahre alt und seit ich denken kann schwul aber wirklich erkannt / aktzeptiert und verstanden habe ich das Ganze erst vor ein paar Wochen . Warum und weshalb so spät möchte ich erst mal nicht eingehen , das sprengt den Rahmen des verfügbaren ;)
Jedenfalls bin ich nun frisch gebacken schwul aber irgendwie immer noch allein sprich ich habe niemanden der gleichgesinnt ist und n bisschen mit mir darüber redet / Chattet und einige neugierige Fragen beantworten kann ☺️
Ich bin jetzt also hier weil ich hoffe vielleicht jemanden kennen zu lernen mit dem ich mich n bissl austauschen kann. Wenn man will n großen Bruder für mich 😋.

Ich wollt halt jetzt auch nicht zu ner ich beliebigen Single Chat Börse oder was in der Richtung weil mich das am Anfang glaube ich ziemlich überfluten würde .

Danke schon mal für konstruktiver Kritik / Anregung und Kommentaren

mömm
Gast
mömm
Frisch geoutet

Hallo Benutzername, willkommen im Forum. Du hast dich frisch geoutet, sei stolz auf dich, du hast den ersten schweren Schritt getan. Laß dir Zeit mit den nächsten, versuch nicht alles im Eiltempo auf zu holen. Mich wundert, daß hier noch kein Moderator geschrieben hat: das Forum ist keine
Kontaktbörse. Wenn erstmal bekannt ist, daß Du homo bist, wirst Du auch in
den deinem näheren Umfeld "große Brüder" finden. Bei 10% Homo und
noch mehr Bisexuellen wird das kein Problem werden. Hüte dich vor der Suche im Internet.
Diese Forum ist zwar keine Kontaktbörse, aber Du kannst hier viele gute Antworten auf deine Fragen finden. Vor allem wirst Du sehen, Du bist nicht alleine.

Mitglied Holundertee ist offline - zuletzt online am 08.04.16 um 17:15 Uhr
Holundertee
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Fragen der Klasse 9 zum Thema Homosexualität

Wir, Schüler der Klasse 9, würden uns auf ausführliche Antwort der folgenden Fragen freuen:

1. Auf was schauen Schwule bei Männern (Körperpflege, Aussehen, Kleidung)?
2. Was war euer Schlimmstes Erlebnis in der schule (in Bezug auf eure Sexualität)?
3. Wurdet ihr von den anderen akzeptiert, als ihr euch geoutet habt?
4. wie ist eure Familie damit umgegangen?
5. Wann wusstest du, dass du bereit warst, dich zu outen? Hattest du Angst davor, dass deine Familie/Freunde schlecht reagieren?
6. Werden Bisexuelle weniger akzeptiert als Homosexuelle?
7. Hat man als Bisexueller Probleme einen Partner zu finden? (z.B. Dass der Mann nicht mit dir zusammen sein will, weil du auch Frauen magst)

Liebe Grüße und vielen Dank für eure schnellen Antworten

mömm
Gast
mömm

Die Fragen im einzelnen sind ja sehr interessant, aber ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, daß eine neunte klasse sich so einen Fragenkataalog macht, um ihn Dan im Schulunterricht zu analysieren.

Mitglied Niklas0205 ist offline - zuletzt online am 11.04.18 um 01:34 Uhr
Niklas0205
  • 7 Beiträge
  • 11 Punkte

Schwule Strände

Ich wollte fragen ob es schwule Strände gibt, oder wo sich viele Schwule aufhalten

Chris
Gast
Chris

Hallo Niklas0205.
Gran Canaria verfügt über einen schwulen Strandabschnitt.

Joe3
Gast
Joe3
Ja, an manchen FKK Seen

Ja, natürlich, an manchen FKK Seen gibt es Bereiche, wo sich die Szene trifft, zeigt und......

Mitglied orlando ist offline - zuletzt online am 22.04.11 um 10:33 Uhr
orlando
  • 265 Beiträge
  • 298 Punkte

Möglichkeiten für die Kontaktsuche ohne Internet

Wenn man(n) so wie ich auf dem flachen Land lebt, ist es außerordentlich schwierig, Kontakt zu anderen schwulen Männern zu finden. Wer kennt Möglichkeiten für die Kontaktsuche (außer Internet, kann man meisten knicken!). Wäre gut, wenn mir jemand ein paar Tipps geben könnte.

Mitglied hans-dd ist offline - zuletzt online am 18.03.18 um 02:39 Uhr
hans-dd
  • 42 Beiträge
  • 48 Punkte
Mein Tip

Leider wohnst Du im hohen Norden, da bist Du eigentlich zu bedauern. Probier es mal mit einer Anzeige in der regionalen Zeitung, entweder Handynummer angeben oder Mail-Adresse. So bleibst Du anonym. Die nächstgrößere Stadt in Deiner Nähe Hmbg. ist sicher nicht entfernungsmäßig zu empfehlen, höchstens für ein spontanes Erlebnis.

Mitglied Ramy ist offline - zuletzt online am 09.04.10 um 01:01 Uhr
Ramy
  • 4 Beiträge
  • 4 Punkte
...

Ich weis wie das ist, ich selber wohne auch aufm lande. Und in so einem kleinen dorf kennt sich halt jeder. Das ist es nicht leicht gleichgesinnte zu finden. Ich fühle mih schon recht alleine.

Mitglied BAER22 ist offline - zuletzt online am 04.06.16 um 15:53 Uhr
BAER22
  • 51 Beiträge
  • 51 Punkte
Anderes

Sonst kannst du nur Magazine, Tages- und Wochenzeitungen verwenden und dort inserieren.

Luzifa
Gast
Luzifa

Träume werden immer schlimmer

Ich bin lesbisch und verliebt in die beste freundin meiner schwester. Problem: Ich bin 13 und sie ist 16. eigentlich sollte ich von ihr ablassen aber mein zweites Problem: Ich träume jede nacht von ihr. Sie verfolgt mich sogar in die Träume. In meinen Träumen ist sie immer leicht bekleidet. Sie kommt auf mich zu und zieht mich aus. Dann befriedigt sie mich immer. Meine Träume werden immer schlimmer und wenn ich nächsten tag aufwache bin ich immer noch ganz heiß. Was soll ich tun. Soll ich es ihr sagen?

Mitglied BAER22 ist offline - zuletzt online am 04.06.16 um 15:53 Uhr
BAER22
  • 51 Beiträge
  • 51 Punkte

Sagen solltest du es ihr unbedingt. Auch wenn sie dich danach ablehnt weisst du wo du stehst, aber du kannst danach wieder ganz normal schlafen und du bist wieder beruhigt.

Mitglied Heinrich7 ist offline - zuletzt online am 27.10.15 um 08:50 Uhr
Heinrich7
  • 2 Beiträge
  • 6 Punkte

Plötzlich Gefühle für Männer - homosexuell?

Ich männlich, Mitte 40 habe zur Zeit Gefühle für Männer.
Denke oft darüber nach, wie es wäre mit einem Mann zu kuscheln oder auch mehr.
Weiß nicht woher plötzlich diese Gefühle. Kennt ihr auch solche Gefühle?
Wie soll ich damit umgehen?

Henry
Gast
Henry
Homosexualitaet

Zuerst moechte ich sagen ,dass es total normal diese Gefuehle zu haben und moch dazu ,allles mit Ruhe und keine Schuld Gefuehle Bitte!! Ich hoffe Dir alles Gute!!

Mitglied Tommi462 ist offline - zuletzt online am 19.02.18 um 11:59 Uhr
Tommi462
  • 69 Beiträge
  • 69 Punkte
Homosexualität?

Ich kann Dir nur raten keine Panik zu bekommen, weil Du jetzt Gefühle für Männer hast, Du kannst ja auch ebenso bi sein, ich kenne diese Gefühle, stehe aber auch zu meinen sexuellen Gefühlen.
Probiere es einfach aus, was Du magst; Homosexualität ist nichts Schlimmes.

Mitglied stina289 ist offline - zuletzt online am 12.07.15 um 16:55 Uhr
stina289
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Ich habe Angst verurteilt zu werden

Ich denke das ich lesbisch bin habe aber ziemlich große angst meiner familie geschweige den meinen freunden es zu sagen weil mein umfeld sehr homophob ist und ich angst habe vor die tür gesetzt zu werden
dazu habe ich oft von leuten gehört die sich outen und in zehn jahren z.b dann doch das andere geschlecht heiraten und ich habe angst das dies genau so ist und ich dann noch mehr verurteilt werde weil mir z.b unterstellt wird das ich nur aufmerksamkeit brauchte
im großen und ganzen weiß ich einfach nicht was ich tun soll bitte helft mir

Yvonne
Gast
Yvonne
Hay

Hab keine Angst du bist nicht allein. Es gibt viele Frauen die die Weiblichkeit sehr anziehend finden. Höre auf deinen Bauch und entscheide dich richtig. Zwei Frauen können zusammen leben aber zur Familien Planung braucht es einen Sammenspender. Dein Umfeld wird wohl etwas zeit brauchen um sich anzupassen
Liebe grüße von Yvonne

Mitglied newbeginning ist offline - zuletzt online am 29.06.15 um 10:35 Uhr
newbeginning
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Bitte um Tipps! Unzufriedenheit, Sucht, Angst, Liebe, Probleme

Hallo liebe Community!
Habe noch nie einen Beitrag in ein Forum geschrieben und bin gespannt was ihr zu meiner Situation sagt.
Bin 26 und homosexuell. Ich habe das schon immer gewusst, bzw habe ich mich schon als kleiner Junge eher als Mädchen gefühlt und wollte lieber weiblich sein. Ich würde mich nie umoperieren lassen und habe mein Leben als schwuler Mann jetzt akzeptiert, obwohl man mir die Homosexualität nicht ansieht.
Jedoch habe ich dadurch, dass ich mich immer anders gefühlt habe, ein Suchtpotenzial entwickelt. Als Kind habe ich viel gegessen, um mich besser zu fühlen, was man mir dann auch ansah. Ich war nicht extremst übergewichtig aber schon übergewichtig. Mein Vater hat mich deshalb damals nicht so akzeptiert wie ich war und anstatt nach den Gründen für mein Verhalten zu forschen, mich eher gemobbt und runtergemacht. Das hat die Beziehung zerstört und ich habe mir immer gewünscht, dass meine Eltern sich scheiden lassen und ich ihn nie wieder sehen muss. Mit 14 begann ich dann zu rauchen und Alkohol zu trinken und ging 3-4 Mal die Woche mit Freunden aus und betrank mich jedes Mal fast bis zur Bewusstlosigkeit. Ich kannte keine Grenzen. Neben Schule und Teilzeitjob hatte ich keine anderen Hobbies als auszugehen und zu trinken. Nach der Matura zog ich von zu Hause aus, arbeitete zwei Jahre und begann dann zu studieren. Ich fing an Cannabis zu rauchen und wurde wirklich schnell richtig süchtig. Während meiner ganzen Studienzeit (4 Jahre) hatte mich das Zeug fest im Griff. Ich rauchte jeden Tag von früh bis spät und hatte keinen geregelten Tagesablauf mehr. Es gab nur noch Uni und TZ-Job und rauchen und Wochenende trinken und feiern mit Freunden. Ich rauchte in der früh vor der Uni teilweise in den Pausen, vor der Arbeit, einfach immer. Später begann ich mich für andere Drogen zu interessieren und probierte einiges aus. So stieß ich auch auf Ecstasy bzw. MDMA und nahm dann auch 1-3 Mal die Woche Pillen in Clubs oder auch alleine zu Hause. Ich wurde richtig unsozial, konnte oder kann tlw immer noch schwer mit anderen Menschen reden, weil ich denke ich sage was falsches oder ich nerve andere nur und ich habe mich irgendwie nur noch zu Hause in meine dunklen Höhle wohlgefühlt und wurde richtig depressiv. Mein Problem war immer, dass ich überhaupt kein Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein habe, obwohl ich ganz nett aussehe und kann mich dadurch nur schwer öffnen. Ich kann auch nicht so leicht mit Männern intim werden, weil ich mich und auch meine Genitalien (vor allem Anal- bin noch nie aktiv gewesen, immer nur der passive Partner) hässlich finde/fühle. Dementsprechen hatte ich auch sehr wenige Sexualpartner in meinem Leben (was ich auch ok finde), weil für mich für Sex auch einfach ein bisschen mehr dazugehört wie Vertrauen usw. Ich finde die Schwulenszene einfach zu sexuell geprägt und für mich ist das irgendwie zu "hart" würde ich sagen. Es wird wahllos rumgevögelt und man findet keine "normalen" Männer mehr und keiner macht sich etwas aus richtiger (monogamer) liebevoller Beziehung. Ich würde sagen bin echt ein Beziehungsmensch, der viel Liebe zu geben hat und hätte so gerne jemanden, um als Team gegen den Rest der Welt zu "kämpfen". In Szenelokale war ich sehr selten und wenn, dann habe ich mit nahezu niemanden gesprochen und einfach nur getrunken und getanzt- ich habe mich einfach unwohl gefühlt.
Mein einziger Anker/Bezugsperson war damals mein Freund. Ich habe durch ihn den Schritt zu Outing gemacht und habe ihn wirklich geliebt. Er war die erste richtige Beziehung in meinem Leben und ich fühlte mich mit ihm wohl. Ich konnte sein wer ich war und fühlte mich unterstützt. Es war auch schön, dass man mit der ganzen Szene usw einfach nichts mehr zu tun haben musste, weil man einen liebevollen Mann an seiner Seite hatte. Sex war in der Beziehung auch eher nebensächlich, trotzdem war ich in diesen drei Jahren (in denen wir auch zusammen gewohnt haben) glücklich und ich wäre für ihn bis ans Ende der Welt gegangen. Mit der Zeit fand ich aber heraus, dass er ein notorischer Lügner ist und irgendwie nichts was er sagte wahr ist. Er log bei Dingen, wo man es einfach nicht macht. Zum Beispiel, dass er einen Geschlechtskrankheiten-Test gemacht hat, den er nie gemacht hat, was ich dann am Ende der Beziehung erfuhr. Ich muss dazusagen, dass ich auch deshalb sexuell ein bisschen zurückhaltend war, weil ich schon immer Angst vor HIV usw hatte. Ich war als Kind ein richtiger Hypochonder (das hat sich aber zum Glück geändert) nur habe ich noch nie mit einem Mann ohne Kondom geschlafen. Er hingegen hatte vor mir noch nie in seinem Leben ein Kondom benutzt und hatte sicher auch einige Erfahrungen in seiner Vergangenheit. Nach einem Jahr und nach dem er mir tausende Male schwörte, dass er sich negativ testen ließ habe ich mich breit schlagen lassen, weil ich einfach verliebt war und schlief mit ihm auch ohne Kondom. Er hatte gelbliche Augen und kam mir immer ein bisschen krank vor deshalb mache ich mir da wirklich Sorgen, dass er krank war. Das bringt mich zu mienem nächsten Thema, ich habe während meines Studiums ein Auslandssemester in Spanien verbracht. Dort habe ich auch einen netten Typen kennengelert und auch Sex mit ihm. Das Kondom platzte und er hat mir danach gestanden, dass er HIV positiv ist. Ich fuhr sofort ins Krankenhaus und lies mich einen Monat mit speziellen Tabletten behandeln. Bis heute habe ich mich nie getraut mich testen zu lassen, weil ich befürchte, dass wenn der Test positiv ausfällt ich als Junkie in der Gosse lande oder mir das Leben nehme. Ich bin ein wirklich "guter" Mensch, war immer lebensfroh und lustig trotz schwieriger Umstände, aber leider auch sehr sensibel und vorsichtig. Das ich in so einer Situation war, erschien mir einfach ungerecht.
Zurzeit bin ich innerlich komplett zerrissen, weil ich nicht weiß wo ich hinziehen soll (ich will raus von meiner Heimatstadt), ich etwas studiert habe, was ich mir praktisch einfach nicht vorstellen kann, Probleme habe alleine zu sein und immer noch das Bedürfnis habe etwas zu konsumieren (obwohl ich zurzeit nicht mehr stark abhängig bin, dh ich leben wieder ein halbwegs normales Leben, bzw bin am besten Weg dorthin). Treffe mich wieder öfter mit Freunden und treibe Sport, trotzdem macht mich das alles nicht glücklich und mein Leben erscheint mir irgendwie sinnlos und ich habe einfach keine Lebensenergie mehr..
Was sagt ihr dazu?
Liebe Grüße

Mitglied Jjack ist offline - zuletzt online am 20.02.17 um 23:00 Uhr
Jjack
  • 18 Beiträge
  • 18 Punkte
Aha

Ziemlich langer Text. Aber ich finde es ist egal ob mann als Mann Männer oder Frauen mag, ist jedem seine eigene Meinung/Entscheidung . Ich wünsche dir viel Glück das du jemanden findest der zu dir passt. So ende. Sorry ich kann nicht solche öangen Texte schreiben. 😂

Mitglied pocahontas777 ist offline - zuletzt online am 28.12.10 um 19:20 Uhr
pocahontas777
  • 2 Beiträge
  • 6 Punkte

Bin ich eine lesbe?

Hallo
ich bin 22 Jahre alt und mir über meine sexualität nicht sicher. Hatte schon einige Male etwas mit Männern ( jedoch fand ich den Sex bisher nie befriedigend und kam mir irgendwie fremd vor). Eine längere Partnerschaft mit einem Mann hatte ich bisher auch noch nicht.
Aufgrund einiger privater Probleme gehe seit einem knappen halben jahr zu psychotherpie.
Sie ist eine Therapeutin und von ihr fühle ich mich verstanden. Sie ist ebenfalls in Frauen/Lesbenprojekten tätig. Auf ihrem Auto klebt ein Aufkleber (ich glaube es ist ein Elefant) dieser Aufkleber hat auch die Farben für Homosexualität. Ich bin mir nicht sicher aber glaube sie ist lesbisch. Seit einigen Wochen mache ich mich besonders hübsch für sie und freue mich riesig, dass ich wieder einen Termin bei ihr habe. Denke fast in jeder Minute unentweg an sie und heute Nacht hab ich sogar von ihr geträumt. Ich fühle mich in ihrer nähe wohl und würde gerne mehr über sie und ihr leben erfahren.
Vielleicht fühle ich mich auch nur so zu ihr hingezogen, da ich mit ihr viele private Details aus meinem Leben berichtet habe oder sind es nun doch Anzeichen dafür, dass ich jetzt doch mehr auf Frauen stehe.

Bitte helft mir.....
Gruß Pocahontas

Marc
Gast
Marc
Bin ich eine Lesbe ?

Es sieht ganz danach aus; aber selbst wenn die Therapeutin lesbisch wäre, dürfte sie keine Beziehung mit einer Patientin eingehen.

Gast
Gast
Gast

Wie verhalte ich mich über Pädofiele

Ich habe ein Problem! Ich habe einen Kumpel der ist zwar Homosexuell ist aber auf einer anderen Art und weise anders als ich es bin, er interessiert sich für Kinder aber nur Jungs wie soll ich damit umgehen? ich bin sehr sehr nachdenklich
seit dem ich das gehört habe kann ich mich nicht mehr bei der Arbeit konzentrieren. und es gibt noch ein Problem, ich habe mich in diesem mann so richtig verliebt. Wie soll ich jetzt erst recht damit umgehen? ich brauche viele Tipps jetzt zumindest die das wissen. ich kann damit nicht umgehen weil ich das abscheulich finde also bitte antwortet mir bitte. ich kann mit solchen Menschen nicht zusammen sein natürlich als Freund und Kumpel versteht sich. Was kann ich machen bitte bitte Antwortet mir das wäre sehr hilfreich für mich das ich weiß wie ich mich zu verhalten habe.

Katrin
Gast
Katrin

Hallo,

hast du deinen Freund denn mal darauf angesprochen? Ich würde mal unter vier Augen mit ihm reden und raushorschen, ob da was dran ist. Du solltest dazu eine verständnisvolle Haltung einnehmen, denn wenn du von vornerein den Eindruck machst, du verabscheust Pädophile (was ja eigentl. verständlich ist), wird er abblocken. Sollte es sich bewahrheiten, würde ich ihn zu einer Therapie überreden. Pädophilie ist nicht heilbar, aber man kann es behandeln - wenn sich der Betroffene freiwillig dazu bereiterklärt.

Ich fürchte bald, mehr wirst du da nicht tun können. Sobald er nicht NACHWEISLICH straffällig geworden ist, kann man ja rechtlich nichts machen. Leider.

Was das persönliche, also deine Zuneigung zu ihm angeht: Da wirst du Prioritäten setzen müssen. Ist er tatsächlich pädophil, lässt sich aber behandeln, spricht ja nichts gegen eine Beziehung - dann steht er nebenbei auch noch unter Aufsicht.
Hast du jedoch das Gefühl, er ist pädophil, gibt es aber nicht zu, kannst du ja trotzdem mit ihm befreundet sein und nebenbei auf ihn "aufpassen" - sofern du das psy. hinbekommst.

Ansonsten solltest du ihn aus deinem Gedächtnis streichen. Du bist nicht für die Handlungen anderer Verantwortlich. Für Recht und Ordnung ist die Polizei und der Staat zuständig.

Sollste dein Leben darunter richtig Leiden, würde ich evtl. einen Psychologen/Psychiater aufsuchen oder nach einer Selbsthilfegruppe suchen.


Ich hoffe, dass hat dir ein bisschen geholfen.

Mitglied klaus1963 ist offline - zuletzt online am 01.03.14 um 20:09 Uhr
klaus1963
  • 3 Beiträge
  • 7 Punkte

Fußball und Schwul !?

Hallo,

ich bin seit Jahren Trainer im Jugend und Aktiven- Bereich des Fußballs und ich finde es ist in der heutigen Zeit besser geworden. Mehr Toleranz im Sport ist wichtig.
Bei uns im Verein haben wir alles Migranten, Homosexualität und verschiedene Glaubensrichtungen. Also ich bin dafür das es im Sport vor allem im Fußball immer besser wird.
Danke Thomas Hitzelsberger - großes Vorbild .

Eure Meinung würd mich ma interessieren.

Gruß Klaus

Mitglied Jaqueline283 ist offline - zuletzt online am 08.10.14 um 10:53 Uhr
Jaqueline283
  • 833 Beiträge
  • 833 Punkte
Ich glaube nicht

Hallo Klaus,
ich gebe dir absolut recht, dass mehr Toleranz -gerade im Männerfußball- wünschenswert wäre. Die Integration von Migranten dürfte in einem Verein sicherlich erheblich einfach funktionieren als eine Akzeptanz von schwulen Spielern. Toll, wenn es bei euch im Verein anders ist. Trotz des öffentlichen coming-outs von Thomas Hitzlsperger wird sich aber auch auf absehbare Zeit nicht viel daran ändern, dass ein schwuler Mitspieler Toleranz und Verständnis von seinen Mitspielern erwarten kann. Es würde mich nicht wundern, wenn gerade dieser Spieler von seinen Kumpels gemobbt wird, denn Homophobie ist leider immer noch gerade im Männerfußball sehr weit verbreitet und in den Köpfen fest verankert. Schwul sein bedeutet hier Schwäche zeigen.
LG Jacky

Mitglied Kampffussel ist offline - zuletzt online am 21.03.13 um 21:03 Uhr
Kampffussel
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Mit Freundin darüber reden?

Ich bin lesbisch und habe das auch schon vor 1 Jahr festgestellt,wollte mir das selbst nicht eigestehen. Inzwichen komme ich aber sehr gut mit dieser Erkenntnis zurecht und finde es auch voll normal. Allerdings bin ich ein Mensch der gerne über so etwas redet und da meine Freundinnin alle Hetero (und auch alle vergeben) sind,habe ich angst´vor den Reaktionen. Trotzdem bin ich am Überlegen ob ich mit meiner besten Freundin darüber reden soll. Ich habe blos angst,dass sie sich dann von mir "entfernt" oder mir ausweicht,weil wir unswirklich sehr nahe stehen und ich hab ja schon so viele Freunde verloren... was würdet ihr denn machen? Habt ihr irgendwelche Tipps,wie ich ihr das vorsichtiger beibringen kann?

Mitglied sarah2306 ist offline - zuletzt online am 05.02.16 um 17:06 Uhr
sarah2306
  • 185 Beiträge
  • 223 Punkte
Raus mit der sprache

Hallo Kampffussel,

schön, dass du selber schon so gut damit umgehst.
Ich denke, du kannst drauf vertrauen, dass deine beste Freundin sich nicht wegen sowas von dir abwendet. sie will sicher nur dass du glücklich bist :)
auf dauer möchtest du ihr das doch eh nicht verheimlichen oder? das belastet eine freundschaft doch viel zu sehr.
LG, sarah

Mitglied Kampffussel ist offline - zuletzt online am 21.03.13 um 21:03 Uhr
Kampffussel
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte
Danke

Danke Sarah, du hast wahrscheinlich recht und ich muss mit ihr reden. Ich mache mir nur Sorgen,dass es sich herumspricht,da ein Kumpel von mir wegen seiner Homosexualität nach seinem outing so sehr gemobbt wurde,dass er die Schule verlassen hat...

Mitglied andreas1975 ist offline - zuletzt online am 17.02.13 um 08:40 Uhr
andreas1975
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Seit wann seit hier Schwul?

Also ich habe es mit 10 bemerkt das mich jungs anmachen. wan habt hier es bemerkt?

Mitglied Antolino ist offline - zuletzt online am 23.05.18 um 19:50 Uhr
Antolino
  • 4 Beiträge
  • 8 Punkte

Also Jungs mit nacktem Oberkörper fand ich bereits in der Grundschule (so mit 9) erregend. Hatte während der Pubertät mal eine Phase wo ich extrem auf ein Mädchen stand, bin heute bi, aber mit doch klarer Präferenz zum gleichen Geschlecht.

Mitglied Antolino ist offline - zuletzt online am 23.05.18 um 19:50 Uhr
Antolino
  • 4 Beiträge
  • 8 Punkte

Kleine Ergänzung: mit 12 war ich soweit, dass ich davon geträumt habe, auch aktiv etwas Sexuelles zu tun, habe mich aber nicht getraut. (mit dem Kumpel, Küssen, fummeln..., auf Analverkehr wäre ich noch nicht gekommen und hat mich auch nicht gereizt, ist mir aber heute noch eher zweitrangig).

Mitglied Sunly ist offline - zuletzt online am 06.01.13 um 21:08 Uhr
Sunly
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Weiß nimmer weiter =( Lange Geschichte

Hallo zusammen das wird jetzt ein sehr langer text hier =)
So dann fang ich mal an ;-) Ich bin seid ca über 5 jahren mit einer frau zusammen aber allen bind ich das nicht auf die nase nur enge freunde und family weiß das, bei allen anderen gilt meine freundin als freund xD. Nun ja in meinen job bzw letzten job hab diesen alten job aus anderen gründen gewechselt da wusste jeder das ich einen freund habe. Eines tages fing eine neue an mit der ich super verstand und wir machte auch öfters unsere pausen zusammen und hatten echt immer spaß und unterhielten uns über dies und jenes. Eines tages fragte sie mich wie alt ich den sei das sagte ich ihr auch und dann fragte sie mich zu meinem "freund" aus da musste ich immer wieder grinsen dabei und auch gut überlegen was ich sage da ich nicht wollte das es die arbeit erfährt weil nicht jeder nimmts gelassen auf das man lesbisch ist. So bei dem gespräch fragte sie mich aufeinmal wie er den mit nachnamen heißt da sie auch mal´da gewohnt hat wo er gewohnt hat und fast im gleichen alter ist wie er.. oh mei da wars dann aus da ich echt nicht mehr wusste was ich sagen soll und so geriet ich ins stottern und sie sagte aufeinmal du musst jetzt nicht wegen dem namen überlegen. Ich sagte darauf erstmal ja dann nein und dann sagte ich einfach ihren wirklichen nachnamen gut das er ihr nichts sagte xD. Na ja nach der pause ging jeder in seine abteilung und arbeitete wieder weiter und ich überlegte die ganze zeit ob ich es ihr nicht sagen sollte da sie echt ne nette ist und ich mich mit ihr super verstehe. Nun hab ich mich entschloßen und bin rüber zu ihr atmete tief ein und sagte: du wegen vorher also das mit dem namen und sie unterbrach mich und meinte ich muss es ihr nicht sagen wenn ich nicht will und ich hab dann gesagt doch da ich dich mag und wir uns so super verstehen. Also sagte ich ihr einfach: du mein kerl na ja der ist anders also er ist kein kerl sondern eine frau. Und dann ihre reaktion die war einfach nur top xD so was erlebte ich echt noch nicht. Sie atmete tief aus und grinste und meinte und ich dachte dein kerl saß im knast xD xD. Ich lachte da drauf nur und bat sie dies nicht rum zu erzählen da nicht jeder so drauf reagiert wie sie und sie meinte klar das bleibt unter uns. Und gleich mal unter uns ich hatte auch schon mal was mit einer frau und grinste nur und sagte drauf noch: und das war der beste sex den ich je hatte. Ich war erst mal da drauf platt und wusste echt nicht was ich sagen soll da ich bei ihr am anfang schon das gefühl hatte als ich sie das erste mal sah das sie entweder auf beides steht oder schon mal was mit einer frau hatte und mein gefühl täuschte mich wie immer nicht =). Na ja die tage verstanden wir uns nach wie vor super. Sie grinste immer wenn wir uns begegneten. Eines tages aber dann bin ich zu ihr rüber und sagte ihr du ich werd nicht mehr lange da sein da ich aufhöre und sie meinte das es schon sehr schade ist aber sie versteht es. Und dann dachte ich mir ich frag jetzt nicht nach der nummer nicht das es falsch rüber kommt nachdem sie weiß das ich auf frauen stehe aber dann kam sie die tage drauf zu mir und meinte lass uns noch nummern tauschen wenn du willst bevor du weg bist. Ich sagte klar machen wir. Und jetzt wo ich nicht mehr dort bin simsen wir ab und zu und die smsen sind zweideutig mit smilys. Letztens war ich mit einer anderen kollegin beim essen und simste ihr das wir da und da sind und wenn sie pause hat kann sie gern rüber kommen das tat sie auch aber sie setzte sich genau neben mich obwohl gegen über mir neben ihrer kollegin frei war. Das andere was da dann noch war als sie neben mir saß das war sehr eigenartig dieses gefühl neben ihr also die austrahlung oder wie man das auch nennt. Als wäre etwas zwischen uns obwohl das ja nicht ist. Bevor sie dann ging klopfte und streifte sie mir übers bein und meinte wir telen/simsen noch und machen wieder was aus und ich sagte klar machen wir. Aber gleich mal vorweg sie sagte mir ganz am anfang als sie das erfahren hat das ich auf frauen steh da sagte sie mir solange ich sie nicht anbaggere ist alles gut das mache ich auch nicht da ich eine freundin habe wo ich eigentlich nicht mehr glücklich bin aber in meinen augen ist die ex kollegin mittlerweile eine sehr gute freundin mehr nicht aber mir kommts so vor bzw mein gefühl sagt mir von ihrer seite ist doch mehr oder wird mehr vielleicht irre ich mich ja aber was meint ihr?? Weil das problem is ja wenn sie ihre haare offen hat sieht sie ja hammer aus aber mehr nicht. Wobei ich die angst habe wenn ich mal mit ihr weg gehe und bissel zu viel trinke das es dann da endet das wir morgens gemeinsam im bett aufwachen. So war ich bevor ich mit meiner freundin zusammen gekommen bin aber mittlerweile hab ich das flirten eh verlernt =( aber wäre super wenn ihr mir weiter helfen könntet weil ich weiß echt nicht mehr weiter und sorry für rechtschreibfehler

Mitglied Isy3 ist offline - zuletzt online am 04.11.15 um 20:07 Uhr
Isy3
  • 89 Beiträge
  • 125 Punkte

Alter Schwede, was für eine Geschichte...
auch wenn ich kein Fan davon bin rate ich dir hier einfach mal abwarten und tee trinken, was deine ex-arbeitskollegin angeht.
Was deine Freundin angeht...wenn du nicht mehr glücklich bist solltest du ihr das sagen und mit ihr mal sprechen und ihr solltet generell mal überlegen ob eure beziehung noch sinn macht.
alles gute!

Mitglied Katran7 ist offline - zuletzt online am 29.01.13 um 21:50 Uhr
Katran7
  • 2 Beiträge
  • 6 Punkte

Bin ich Schwul?

Hallo, ich bin Männlich (wer hätts gedacht)und ich bin schon länger damit beschäftigt, ob ich Schwul bin oder nicht. Manchmal bin ich mir sicher und meine ja bin ich und manchmal wiederrum will ich es gar nicht. Ich finde immoment auch eher Jungs besser manchmal aber auch Frauen. Ich will aber nicht Schwul sein! Ich wills einfach nicht. Und bi auch nicht. Ich weiss auch nicht was ich mir hier erwarte, ich wollte es einfach mal schreiben und so gucken was ihr mir schreibt. Da ich am verzweiflen bin... Vielen dank für eure aufmerksamkeit

Mitglied LinaE ist offline - zuletzt online am 05.01.14 um 17:04 Uhr
LinaE
  • 226 Beiträge
  • 236 Punkte
@Katran7

Ich würde nicht sagen das du schwul bist, sondern eher bi. Aber ich weiß nicht wie alt du bist, denn wenn du noch in der Pubertät bist ist das ganz normal weil da viele überlegen ob sie homo- oder heterosexuell sind. Und auch wenn du schwul bist, wäre das doch nichts schlimmes.

Mitglied 135790 ist offline - zuletzt online am 13.08.19 um 20:27 Uhr
135790
  • 3686 Beiträge
  • 4167 Punkte
Das du männlich bist, sieht man an dem Blauen Symbol neben deinem Namen.

Nein, ich denke auch nicht dass du Schwul bist.
Warte mal noch ein bisschen ab, wie sich die Dinge in Zukunft entwickeln, dann sieht man weiter.

Mitglied andal45 ist offline - zuletzt online am 13.07.12 um 08:00 Uhr
andal45
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Verliebt in eine Frau

Hallo ihr lieebn
mir ist etwas passiert was ich glaubte das könnte mir nie passieren.hab ich als hetrofrau,in eine frau verliebt....
bin seitdem völlig verwirrt,und verstehe nicht was da gerade mit mir geschied.....hab eine 22 jährige tochter,und lebe seit 5 jahre alleine.....brauch wirklich hilfe.....
danke im voraus andal45

Mitglied KKH ist offline - zuletzt online am 11.04.14 um 06:21 Uhr
KKH
  • 350 Beiträge
  • 350 Punkte
....

Das ist ganz normal.
Viele Erwachsene verlieben sich wenn sie was Älter sind im gleichen Geschlecht.
Viele davon haben Familie und auch Kinder. Da du seit 5 Jahren alleine bist, gibt es von seiten Familie ( Ehemann) keine Probleme.
Wenn die andere Frau deine gefühle erwidert, nehme sie an.
Laß es doch auf dich zukommen.
Wenn du damit Glücklich bist, ist doch alles in ordnung.

Mitglied FrageFox ist offline - zuletzt online am 22.09.12 um 03:02 Uhr
FrageFox
  • 58 Beiträge
  • 88 Punkte

Schwul oder nicht - wie merkt man es?

Wo dran merke ich das ich schwul bin ?

Moderator Kermit ist offline - zuletzt online am 20.08.19 um 23:23 Uhr
Kermit
  • 1486 Beiträge
  • 1490 Punkte
@FrageFox

Schau dich im Forum um, diese Frage gibt es in ähnlicher Form schon etliche Male, zum Beispiel hier:

http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Sexualitaet/Homosexualitaet/Forum/136882.php
http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Sexualitaet/Homosexualitaet/Forum/137536.php
http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Sexualitaet/Homosexualitaet/Forum/63439.php
http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Sexualitaet/Homosexualitaet/Forum/49776.php

Deshalb wird diese Beitrag geschlossen.

Geschlossen (Antworten nicht möglich)
Mitglied Sunnyboy1995 ist offline - zuletzt online am 30.01.12 um 21:16 Uhr
Sunnyboy1995
  • 5 Beiträge
  • 11 Punkte

Bräuchte mal hilfe von gleich gesinnten.... xD :**

Hey Leute und zwar habe ich mehr oder weniger ein problem und zwar wie ihr ja sicherlich wisst bin ich Schwul und wollte mal fragen ob ihr mir sagen könnt wie ich es meinem Vater sage???
Denn es ist soo meine Eltern sind getrennt und ich wohne mit meiner mutter und meiner Schwester im hohen norden Deutschlands und mein Vater in der mitte irgendwo :)
so und meine mutter meine Schwester und mein freundeskreis hier oben wissen das ich schwul bin nur meine restliche Famile unten nicht und ich habe ehrlich gesagt richtig angst meinen Vater darüber aufzuklären weil er sehr sehr sehr egozentrisch ist und schnell mal rum schreit und meint alles ist die schuld von meiner mutter usw...

nur irgendwann muss ich ihm ja das sagen kann mich ja nicht mein ganzes leben lang verstecken :(

wäre echt sehr froh wenn ihr mir ein paar tipps geben könntet wie ich ihm das bei bringen kann

vielen dank schon mal

Liebe Grüße

Danny

Mitglied Wiesenchiller ist offline - zuletzt online am 06.06.12 um 20:10 Uhr
Wiesenchiller
  • 14 Beiträge
  • 18 Punkte
Antw.

Ich könnte mir vorstellen, du besuchst deinen Vater mit einem guten Freund oder ner guten Freundin und bittest ihn um ein ernstes Gespräch, dann setzt ihr euch ruhig hin und du bringst es ihm ganz sachlich bei. Wenn er dann rumschreit, dann gehst du einfach wieder, auch wenn du das vll nicht willst und vorher je gute Beziehung zu ihm hattest. Oder du bleibst da und schreist zurück ;)

Mitglied Jass19 ist offline - zuletzt online am 31.03.12 um 13:54 Uhr
Jass19
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Verliebt, verlobt, verheiratet?

Hallo liebe Leute :)

Ich bin 20 Jahre alt, weiblich und unglaublich verliebt in einen wunderbaren Menschen, in dessen Nähe ich mich wie im Paradis fühle.
Sie ist 22 und soweit meine Menschenkenntnis reicht, merke ich, wie wohl sie sich bei mir fühlt. Wir haben oft was miteinander, ob es nun einfach nur Kuscheln, Küssen oder Sex ist. Für die Leute in unserem Umfeld sind wir das Paar schlechthin. Jeder findet uns schlicht und ergreifend süß. Sie sagen, sie hätten nie ein Paar so süß streiten sehen. Und genau hier ist der Hacken: Wir sind kein Paar. Wir führen zwar irgendwo etwas wie eine Beziehung, es ist aber nichts offizielles und nichts öffentliches. Sind wir allein, so erzählen wir uns alles, sind wir wir selbst, lieben uns einfach nur. Ich habe schon oft versucht mit ihr über eine Beziehung zu sprechen, doch sie blockt meist ab und ist dann ziemlich sauer.
Sie sagt, sie stehe nur auf Männer, wolle eines Tages heiraten und mit einem Mann zusammen leben. Das komische daran wiederum ist, dass sie selbst wenn sie verheiratet wäre gerne noch unsere "Beziehung" fortführen würde. Sie will mich nicht verlieren, hat noch nie in ihrem Leben einen Menschen wie mich kennen gelernt, der ihr so viel geben kann und das auch tut ohne zu fordern.
Seitdem das mit uns läuft (fast ein Jahr), hatte sie keine ernsthafte Beziehung mehr mit einem Mann, fing keine mehr an. Ich vermute, dass es an mir lag/liegt. Nunja und das ironischste an der Geschichte ist wohl, dass sie jemanden kennen gelernt hat, der ich ist, nur eben in männlicher Gestalt. Das würde doch schlussendlich bedeuten, dass sie die ganze Zeit nach mir sucht, allerdings in einer männlichen Form, da sie mit mir als Frau in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung nicht klarkommt, da sie sich selbst nicht eingestehen kann, dass sie jemanden gefunden hat, mit dem sie ihr Leben verbringen will oder es sich zumindest vorstellen kann. Wie oft hat sie schon geseufzt, was für ein perfektes Paar wir sein würden.
Sie kann nicht zu sich stehen aber auch nicht zu mir, als ihre Partnerin und da sie das weiß, geht sie keine Beziehung ein, obwohl ihr die Vorstellung an sich gefällt und sie eigentlich auch will. Es geht wirklich nur darum, was die Leute in unserem Umfeld sagen. Familie, Freunde sowas eben. Die Meinung ist ihr sehr wichtig und eben die Tatsache, dass sie mit sich als homosexuelle Frau nicht klar kommt.
Ich liebe sie wirklich sehr, sie ist nicht meine erste gleichgeschlechtliche Erfahrung gewesen, aber der erste Mensch in den ich mich verliebt habe. Aus der Verliebtheit ist mittlerweile eine starke Liebe geworden, ich glaube so ist es bei ihr auch.
Also, was kann ich da tun? Wie kann ich ihr (auf die Sprünge) helfen? Was kann ich tun, um sie endlich wieder glücklich zu sehen? Und vorallem seht ihr da eine reale Chance auf eine Beziehung?
Vielen Dank :)

Mitglied Jaqueline283 ist offline - zuletzt online am 08.10.14 um 10:53 Uhr
Jaqueline283
  • 833 Beiträge
  • 833 Punkte
Keine Chance

Hmm, zwar würde ich dir dein Glück wirklich gönnen und will dir auch nicht die Hoffnung nehmen, aber ich glaube, du machst dir etwas vor, wenn du meinst, deine Freundin wird sich jemals ganz öffentlich zu dir bekennen. Sie hat mit ganz offenen Karten gespielt und dir klipp und klar gesagt, dass sie später mit einem Mann zusammen leben möchte. Ich denke nicht, dass es nur das soziale Umfeld ist, dass sie davon abhält, eine feste Beziehung mit dir zu beginnen. Unabhängig vom Geschlecht steht eine Beziehung immer unter einem schlechten Stern, bei der ein Partner nur gibt aber nicht fordert.
Sie möchte dich als Freundin behalten und wenn du sie nicht ganz verlieren möchtest, bleibt dir nichts anderes übrig als darauf einzugehen. Halte einfach zu ihr.

Mitglied TidusX ist offline - zuletzt online am 04.05.12 um 10:50 Uhr
TidusX
  • 9 Beiträge
  • 13 Punkte

Was soll ich machen -.-

Ich 15 bin schwul hab mich damit abgefunden ich steh seit längeren auf ne typen ne guter kumpel von mir aber er is in einer bezihung ich kenn auch seine freundin und jetzt weies ich nicht was ich tuhn soll ich trau mich nicht ihm das zu sagen

Mitglied matze91 ist offline - zuletzt online am 25.08.14 um 00:38 Uhr
matze91
  • 441 Beiträge
  • 445 Punkte
@TidusX

Lass die Finger von ihm!! Behalte ihn als guten Kumpel.Wenn du versuchst ihn zuverführen, kann er ganz schnell nicht mehr dein Kumpel sein. Wenn dir dein Trieb allerdings wichtiger ist, dann bagger ihn ruhig an.

Mitglied TidusX ist offline - zuletzt online am 04.05.12 um 10:50 Uhr
TidusX
  • 9 Beiträge
  • 13 Punkte
@matze91

Da liegt ja mein problem ich will ihn als freund nicht verliren aber er is so Hot *.* das ist verdammt schwirig

Mitglied BloodySasori ist offline - zuletzt online am 26.01.12 um 18:37 Uhr
BloodySasori
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Homosexuelle Fußballer

Hallo, ich bin Studentin für Fachjournalistik und interessiere mich für die Rechte Homosexueller (auch aus persönlichen Gründen). Und wir haben als Aufgabe eine Langzeitrecherche über homosexuelle Fußballer zu machen. Dazu würde ich gerne fragen, ob ihr das Gefühl habt, dass es Unterschiede bei Männer- und Frauenfußball gibt, wenn es um Akzeptanz der Sexualität geht. Und vorallem wo ihr die Gründe dafür sieht.
Würde mich über Antworten freuen.
Liebe Grüße Anna

Mitglied matze91 ist offline - zuletzt online am 25.08.14 um 00:38 Uhr
matze91
  • 441 Beiträge
  • 445 Punkte
@BloodySasori

Wenn man es rein rechtlich sieht, sind Homosexuelle in Deutschland fast gleichberechtigt. Mittlerweile dürfen sie ja sogar heiraten, was sie einer "normalen" hetero Ehe gleichstellt. Besonders wichtig, was das Erbschaftsrecht, die Adoption von Kindern oder Ähnliches angeht.
Im Sport, insbesondere im Fußball, gibts da wohl noch viel nachzuholen.
Während unsere weiblichen Fußballerinnen, mit ihrer homosexuellen oder bisexuellen Neigung, in der Öffentlichkeit kaum Probleme haben, sieht es bei den Männer eher traurig aus.
Es gibt sicher einige homosexuelle Fußballprofis in allen Ligen. Doch wäre ein "Outing" für diese eher mit einem sozialen und sportlichen Abstieg gleichzusetzen.
Allein schon Gerüchte über ihre angebliche Homosexualität, wären das Ende ihrer Karriere.
So offen auch unsere Gesellschaft inzwischen mit der Homosexualität umgeht, so verbissen halten sie an dem Tabu fest, das Homosexualität und Fußball nicht zusammen passen.
Da für viele Anhänger dieser Sportart, Schwule keine richtigen Männer sind und Fußball sich nunmal als DIE Männersportart definiert, haben Schwule hier auch kein Existenzrecht.
So bleibt also jedem "schwulem" Fußballer, der damit Geld verdienen will, die Alternative entweder oder.
Entweder bleiben sie bis zum Ende ihrer Karriere Junggeselle oder sie gehen eine Scheinehe ein. Wer das nicht aushält, ist schnell weg vom Fenster oder beendet nicht nur seine Fußballerlaufbahn, noch schlimmer, sein Leben

Mitglied Ernte23 ist offline - zuletzt online am 31.07.12 um 08:48 Uhr
Ernte23
  • 333 Beiträge
  • 353 Punkte
...

Unser Fuballverrein.
ist zwar ned bundesliga aber in der 4 Liga und ziehmlich guten spielrn.
Da haben wir auch geoutete schwule drinnen.
Sogar in der A Jugend gibts welche (ich weiß ned ob bi oder schwul bin ) aBER WIR HABEN NOCH 2 Geotete. Naja in der Bundesliga were es ein untergang für dich wenn du dich outetst.
mfg malboro

Mitglied curuba ist offline - zuletzt online am 22.08.18 um 00:59 Uhr
curuba
  • 68 Beiträge
  • 76 Punkte

Will endlich eine beziehung

Also wie gesagt möchte ich endlich eine feste beziehung haben,aber zu einem anderen mann und ja ich hab keine ahnung,wie ich das anstellen soll(bin16)...ich weiß noch nichtmal wer in meiner nähe schwul oder bi ist und will wissen wo ich nette schwule und bi in meinem altern kennenlernen kann
danke im vorraus

Mitglied matze91 ist offline - zuletzt online am 25.08.14 um 00:38 Uhr
matze91
  • 441 Beiträge
  • 445 Punkte
@curuba

In jeder größeren Stadt in Deutschland gibt es Infobüros für Schwule und Lesben. Dort kannst du dich dann, wenn du willst, auch anonym, über Begegnungsmöglichkeiten und Treffpunkte, auch für Jungen in deinem Alter informieren.
Wenn du dich aber nicht traust dorthin zu gehen, bietet auch deas Internet genug Möglichkeiten, dich zu informieren.
Viel Glück bei der Suche !

Mitglied curuba ist offline - zuletzt online am 22.08.18 um 00:59 Uhr
curuba
  • 68 Beiträge
  • 76 Punkte
Okay

Danke sehr ;)

Mitglied Peter_O ist offline - zuletzt online am 08.04.14 um 18:53 Uhr
Peter_O
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Das andere Geschlecht

Hallo ans Forum,
im Moment schreibe ich an etwas, in dem geht es gerade um die Frage, ob es echte Homosexualität gibt - oder ob es statt dessen nur eine "ausgeprägte Bisexualität" gibt.

Die konkrete Frage ist: Was löst das andere Geschlecht bei einem Homosexuellen aus? Löst es überhaupt irgend etwas aus, nur weniger als beim eigenen Geschlecht?

Gruß
Peter

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3532 Beiträge
  • 3544 Punkte
...

Wenn du Hetero bist, dann überleg dir was andere Männer bei dir auslösen und schon haste die Antwort, wie es Homosexuellen mit Girls geht.

Ich z.B. habe ne Menge gute Freundinnen, aber es sind halt NUR gute Freundinnen. Also "ausgerägte Bisexualität" mag bei Teens (in der Findungsphase) sein, aber ab nem gewissen Alter bzw. bestimmten Entwicklungspunkt, klares nein.

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Mitglied markandre87 ist offline - zuletzt online am 21.07.11 um 15:48 Uhr
markandre87
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Verbot von Schwulen im Pfarrhaus

In Baden-Württemberg dürfen homosexuelle evangelische Pfarrer nicht gemeinsam leben. Ein Pfarrer aus dem Nordschwarzwald muss deshalb jetzt seine Gemeinde verlassen. Hier die ganze traurige Geschichte:

http://*****

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3532 Beiträge
  • 3544 Punkte
Tja ...

Ist leider kein Einzelfall und auch nicht nur in der evang. Kirche und auch nicht nur in BW so.

Mitglied chrissi4 ist offline - zuletzt online am 18.09.11 um 19:47 Uhr
chrissi4
  • 206 Beiträge
  • 215 Punkte
...

Stimmt mich persönlich auch sehr nachdenklich, vor allem, weil man gerade von der evangelischen Kirche Anderes erwartet hätte. In der Landeskirche Hannover gab es vor einiger Zeit auch einmal einen ähnlichen Fall, allerdings ist er hier auf keine Probleme gestoßen, weder bei der Gemeinde selbst noch bei der Kirchenleitung.

Ich denke, süddeutsche Landeskirchen oder allgemein evangelische Kirchen in Gebieten, wo mehrheitlich Katholiken wohnen, sind in ihren Ansichten viel konservativer als norddeutsche. Wie auch immer, es wird Zeit, dass die Statuten in BW geändert werden.

Mitglied flori-300 ist offline - zuletzt online am 06.08.11 um 02:12 Uhr
flori-300
  • 5 Beiträge
  • 9 Punkte

Auten

Hallo zusammen ich bin 17 und habe schon vor einiger Zeit bemerkt das ich nicht so wie die anderen Jungs Ticke. In meiner Familie war auch einer Schwul und das gab Zoff. Ich weis nicht ob ich mich wagen sollte. Was würdet ihr machen?

Danke für die Antworten im vorraus.


lg Flori

Mitglied Big_O ist offline - zuletzt online am 10.12.11 um 21:06 Uhr
Big_O
  • 88 Beiträge
  • 94 Punkte
Also

In deinem Profil steht, dass du bi bist (ok, da steht auch, dass du 17 bist, obwohl du am 02.04 1993 geboren bist), aber in dem Fall würde ich es nicht sagen, sag es erst wenn du einen festen freund oder ähnliches hattest.

Mitglied flori-300 ist offline - zuletzt online am 06.08.11 um 02:12 Uhr
flori-300
  • 5 Beiträge
  • 9 Punkte
Freund/Freundin

Hatte schon eine Freundin als auch ein Freund ;)

Mitglied frage8 ist offline - zuletzt online am 01.06.11 um 22:32 Uhr
frage8
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Gibt es Konflikte durch die Bibel?

Ich bin in der 10 Klasse und wir müssen im Religionsuntericht eine Umfrage machen: Wie wichtig ist die Bibel heute überhaupt noch. Eine Freundin und ich haben uns dafür entschieden Homosexuelle zu befragen. Mich würde es wirklich freuen, wenn ihr die Fragen beantwortet. Alles ist anonym und wird nur für schulische Zwecke verwendet.
Vielen Dank

Mitglied frage8 ist offline - zuletzt online am 01.06.11 um 22:32 Uhr
frage8
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte
Fragebogen

Sind Sie männlich O / weiblich O? Alter:
1. Welcher Konfession gehören Sie an?
2. Spielt die Bibel eine Rolle in Ihrem Leben?
Ja/ Nein Warum?
3. Haben Sie eine Lieblingsgeschichte oder Stelle in der Bibel?
4. Gehen Sie (regelmäßig) in die Kirche?
5. Haben Sie eine Bibel zu Hause?
6. Wann haben Sie das letzte Mal in der der Bibel gelesen?
7. Wie steht Ihre Familie zu Religion/Kirche/Gott...?
8. Wissen Sie wie die Kirche/Bibel zur Homosexualität steht?
9. Sind Sie mit der Haltung der Kirche dazu einverstanden?
10. Hat sich dadurch in Ihrem Glauben irgendetwas geändert?
11. Was sagen Sie dazu, dass der Papst sich gegen die Homosexualität ausgesprochen hat?

Mitglied patrick1997 ist offline - zuletzt online am 25.04.19 um 18:43 Uhr
patrick1997
  • 6 Beiträge
  • 14 Punkte

Sind meine Feunde schwul???

Hey leute,
ich hab ein problem ich denke das meine freunde schwull sind die greifen mir an den penis (das finde ich eklich) und sich gegenseitig
was denkt ihr
würde mich auf eure antworten freuen!!!
MfG patrick

Darkness_Dynamite
  • 2151 Beiträge
  • 2159 Punkte
Woher sollen wir denn wissen, ob die schwul sind?!

Ist ja auch deren Sache. Frag sie einfach, wenn es dich so interessiert. Wenn du nicht willst, dass sie dich anfassen, dann sag es denen ganz klar und es sollte kein Problem mehr sein.

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3532 Beiträge
  • 3544 Punkte
...

In nem anderen Thema schreibst du, das du bei Sb an Gruppensex mit Jungs denkst. Also irgendwie passt das wohl bei dir nicht zusammen. Story geschlossen

Geschlossen (Antworten nicht möglich)
Mitglied anni_13 ist offline - zuletzt online am 06.06.11 um 18:54 Uhr
anni_13
  • 19 Beiträge
  • 39 Punkte

Bin ich jetz lesbisch oder nicht

Also ich finde manchmal ein jungen total süss oder so aber ich würde gerne mal ein mädchen küssen oder so was bin ich jetz

Mitglied Goodybag ist offline - zuletzt online am 09.03.11 um 14:47 Uhr
Goodybag
  • 3 Beiträge
  • 3 Punkte
Hallo Anni

Nein, bist Du nicht. Ich hatte diese Phase auch und bin ein Junge,
möchte das aber hier nicht vor allen Leuten erzählen. ****

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 01:13 Uhr
Tom92
  • 7927 Beiträge
  • 8955 Punkte
@ Goodybag

Das gehört hier nicht rein, darum geht es hier im Forum nicht. Wenn du Tipps hast, kannst du die hier ins Forum posten.

Mitglied mauchen10 ist offline - zuletzt online am 01.02.11 um 19:31 Uhr
mauchen10
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Eine art (um)frage zur entwicklung der eingliederung von homosexuellen in die gesellschaft

Hey leute,

ich schreib grad ne facharbeit über die entwicklung der eingliederung von homosexuellen in die gesellschaft und muss jetzt irgendwie versuchen darzustellen, dass noch nicht alles so tolerant ist, wie man denkt…
dazu hab ich ne freundin von mir, die ziemlich beschissene ansichten hat, gebeten mir all ihre lesbenvorurteile zu sagen.
Jetzt brauch ich eure hilfe!!!
Ich wäre euch total dankbar, wenn ihr mir eure meinung oder geschichten zu solchen aussagen schreiben würdet oder noch besser: alle aussagen in ne bestenliste der dümmsten lesbenvorurteile einordnet.
Freu mich auf eure antworten.
Marie

Und hier sind sie:
Lesben sind -gewalttätig
-Mannsweiber; Knastweiber
-aggressiv
-asozial(kommen meist aus sozial schwachem Umfeld, sehen auch entsprechend aus)
-lieblos(weder lieb, noch romantisch, noch sentimental)
-sie haben keinen style oder einen scheiß style
-verstehen keinen spaß
-femininere lesben könnten sie gut finden, die maskulineren sie zusammenschlagen
-eklig, dass sie aufs frauenklo gehen, weil sie über die klos gucken könnten und spannen könnten…
-harte schale, harter kern

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9952 Beiträge
  • 9959 Punkte
@mauchen

Und warum sind deine Recherchen nur auf weibliche homosexuelle beschränkt? Es gibt ja auch noch Schwule.

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3532 Beiträge
  • 3544 Punkte
...

Solltest erstmal ne Facharbeit über deutsche Rechtschreibung schreiben und dann lernen, wie man solche Recherchen wirklich angeht.

Schwachsinn geschlossen

Geschlossen (Antworten nicht möglich)
Mitglied DCP-385C ist offline - zuletzt online am 07.01.11 um 18:23 Uhr
DCP-385C
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Wie soll ich mit ihr umgehen

Hi Leute!

Ich bin eine Frau und es gibt da so eine in meiner Klasse die mich irgendwie verwirrt. Ich weiss, dass sie bi ist und es noch fast niemandem erzählt hat. Nur mir und noch zwei anderen. Manchmal kommen wir uns sehr nahe. Wir umarmen und streicheln uns ab und zu auch mal. Es gab Situationen, als ich fast ihre Lippen berührt habe oder ganz nah an ihrem Nacken war und sie dann irgendwie erregt geatmet hat. Doch manchmal ist sie zurückhaltend und zeigt kein Interesse was mich sehr unsicher macht.

Eigentlich stehe ich auf Männer, mit einer Frau eine Beziehung anzufangen könnte ich mir nie vorstellen (sie auch nicht) Nur rummachen und anfassen.
Wir reden sehr vertraut miteinander, doch ich weiss nicht wie ich rausfinden soll wie sie über mich denkt ohne sie dabei zu Fragen.

Was würdet ihr in meiner Situation tun?

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3532 Beiträge
  • 3544 Punkte
...

"Wir reden sehr vertraut miteinander"

und wenn ihr so gute Freundinnen seid, dann dürfte es doch kein Problem sein mit ihr über deine Gefühle zu sprechen. Ohne reden wirst du wohl nie wirklich erfahren wie sie denkt.

Mitglied Steffi76 ist offline - zuletzt online am 08.01.11 um 17:10 Uhr
Steffi76
  • 3 Beiträge
  • 3 Punkte
Reden

Wenn du dir eine beziehung mit ihr nicht vorstellen kannst bist du ja anscheinend nicht verliebt in sie sondern fühlst dich nur sexuell von ihr angezogen oder bist neugierig. überdenke doch nocheinmal was du von ihr willst oder was du dir erwartest und zeige ihr dann langsam deine gefühle. wenn sie darauf eingeht wird sich der rest schon ergeben =)
lg und viel glück

Mitglied lucy81 ist offline - zuletzt online am 18.11.10 um 18:43 Uhr
lucy81
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Schwuler freund ist jetzt mein freund

Ich habe ein ganz großes problem und ich weiß nicht mehr weiter..ich habe viele schwule freunde und lernte darunter auch jemanden kennen,mit dem ich mich so gut verstanden hab.wir machten viel zusammen und konnten überalles reden..er erzählte mir auch mal mit ne frau zusammen gewesen zu sein..doch für mich war er nur ein sehr guter freund,der auf männern stand..
bis zu diesem abend,an denen man zuviel getrunken hatte und zusammen im bett gelandet ist..am nächsten tag war ich mehr als verwirrt vorallem weil er noch noch meinte er will mehr von mir.diese situation ist neu doch ich bin sie eingegangen..die ersten tagen waren auch schön und gut..doch innerlich konnte ich nie den gedanken los werden,dass er was mit männern hatte..
meine angst,dass es ihm mit mir nicht genügen würde..bwz dass was ihm fehlen könnte ist einfach da..wir reden drüber doch dass gefühl dass ich als frau ihn reize ist nicht da..mir fehlt total was..
ich bin traurig drüber weil er mich nicht verstehen kann..meine ängste und sorgen..
wir haben auch nichts mehr miteinander und streiten uns..was wir als freunde nie gemacht haben..
er bedeutet mir sehr viel doch die überlegung mich zu trennen wächst immer mehr..auch wenn ich ihn als freund dann verliere..
doch dieses gefühl der unsicherheit frisst mich auf und weiß nicht was ich tun soll..
vertrauen oder gehen???

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3532 Beiträge
  • 3544 Punkte
....

Na wenn du schon selbst sagst "wir haben auch nichts mehr miteinander und streiten uns" wo liegt da eure Zukunft?
Klar, wenn ihr euch trennt, hast du auch einen Freund verloren, aber wenn du mal zu dir selbst ehrlich bist, den "Freund" hast du doch jetzt schon verloren, oder?

Mitglied F123 ist offline - zuletzt online am 02.02.12 um 13:06 Uhr
F123
  • 9 Beiträge
  • 13 Punkte

An die Homosexuellen, bin schwul und in einen hetreo verknallt!

Ich bin 17 und schwul. Ich weiß nicht so genau ob ich in meinen aller besten Freund (hetero) verknallt bin. Wenn ich mal stress mit ihm habe, habe ich das Gefühl, dass in meinem Leben ein großes Loch ist. Bin ich nun verliebt oder nicht? Bitte helft mir.

Danke schon mal für eure Antworten

Mitglied hunter1989 ist offline - zuletzt online am 30.04.14 um 22:00 Uhr
hunter1989
  • 19 Beiträge
  • 19 Punkte
Glaub nicht

Hey denke nich das du in ihn verliebt bist nur weil du dich schlecht fühlst wenn du mal stress hast mit ihm is ja dein bester kumpel da ist das normal das man nen schlechtes gewissen hat wenn man sich zofft.

Mitglied Politik ist offline - zuletzt online am 02.07.12 um 18:15 Uhr
Politik
  • 208 Beiträge
  • 212 Punkte
Ich auch

Ja ich habe auch manchmal das Gefühl das ich in meinen besten Freund verknallt bin. Bei mir ist es genauso wie bei dir, wenn ich Stress mit ihm habe dann fühl ich mich einfach so beschissen...Er ist aber Hetero und ist dann auch immer voll fertig wenn wir streit haben. Ich denke man ist in gewisser Weise immer in den besten Freund verknallt auch wenn man Hetero ist. Er als Hetero meint immer wenn wir auflegen "I love You"....also ich denke des is voll normal! Naja und er ruft mehrmals am Tag an nur um zu fragen wie es mir geht...!
Also ich liebe meinen besten Freund schon!!!
lg Manu

Mitglied Babycake ist offline - zuletzt online am 23.06.10 um 17:16 Uhr
Babycake
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Bisexuell, lesbisch oder keins von beiden??

Hey,

Also ich bin gerade 14 Jahre alt und finde eigentlich nur Jungs hübsch,also Mädchen kann ich genauso sehr hübsch finden,aber ich meine halt,dass ich mir bis jetzt nur vorstellen konnte mit einem Jungen etwas zu haben.
In letzter Zeit,finde ich Mädchen auch so hübsch,wie wenn ich Jungs hübsch finde.
Fühle mich auch zu Mädchen etwas hingezogen,nur kann ich das nicht mehr ganz einordnen...
Eine Klassenkameradin namens Lisa,ist mir aufgefallen und ich finde sie wirklich sehr hübsch.
Es ist mittlerweile so,dass ich sie die ganze Zeit angucken muss,wenn sie mich anguckt werde ich jedoch rot...
Ich habe irgendwie das Gefühl,dass ich verliebt in sie bin,doch rede mir gleichzeitig ein: "Nein,ich bin doch nicht lesbisch oder gar bisexuell."
Wobei ich garnicht schlimm finde,nur ich kann mir das garnicht vorstellen...
Ich denke so oft an Sie...aber bin mir nicht so sicher.
Jungs finde ich auch süß,also schließe ich das lesbische doch eher aus.
Aber heißt das,dass ich bisexuell bin?
Ich meine eine Beziehung mit meiner Klassenkameradin Lisa,also die Vorstellung sorgt schon für ein Lächeln auf meinen Lippen.
Doch heißt das,dass ich bisexuell bin?
An meine beste Freundin habe ich mich schon gewendet,sie sagt nur "Ach was...du doch nicht."
Wieso sollte ich es nicht sein??
Wie gesagt,es würde mir überhaupt nichts ausmachen...nur ich will halt sicher gehen,dass ich es auch bin...
Und kann es gerade nicht wirklich einordnen...

Würde mich auf Antworten freuen.

MfG Kim

Mitglied Playmate2010 ist offline - zuletzt online am 05.07.10 um 21:23 Uhr
Playmate2010
  • 17 Beiträge
  • 17 Punkte
Hey..

Heyy.
meine freundin hat das gleiche problem.. sie ist in eine klassenkameradin verliebt und sie findet sie richtig hübsch und könnte sich eine bezihung vorsttellnn. auf der anderen seite aber macht sie mit einem jungen rum ..
Und sie sagt abba von sich selber das sie bi. ist..
Also kann ich mir vorstelln das das schon was mit bisexuallität zu tun hat.

Mitglied smilie1 ist offline - zuletzt online am 07.04.11 um 14:04 Uhr
smilie1
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte
Hi du

He
Ich kann dich sehr gut verstehen ich habe mich in letzter Zeit auch oft gefragt ob ich nun bi bin oder nicht oder was ich eigentlich im allgemeinen bin
ich bin zu dem Entschluss gekommen das ich mich nicht in eine Schublade stecken lasse

Ich bin nämlich der Meinung das es zwischen homosexuell bisexuell und Heterosexuell noch einiges anderes gibt

also mach dir nicht zu viele Gedanken mit der Zeit wird sich herausstellen für welches Geschlecht du dich mehr interesierst

Mitglied toni1998 ist offline - zuletzt online am 27.09.10 um 15:01 Uhr
toni1998
  • 26 Beiträge
  • 46 Punkte

Was ist an schwul sein eigentlich schlümm

Was ist eigentlich schlimm schwul zu sein? Ich glaub das ich schwul bin ,weil ich beim onanieren manchmal schwulen film anschaue ,aber beim wichsen stell ich mir mädchen vor.

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3532 Beiträge
  • 3544 Punkte
...

1. auf Rechtschreibung achten
2. am "schwul sein" ist nix schlimm
3. biste bi

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Geschlossen (Antworten nicht möglich)
Mitglied ich_oder_so ist offline - zuletzt online am 08.04.10 um 15:55 Uhr
ich_oder_so
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Lieb ich sie?? bitte hilfe!!!

Ich hab vor nem halben jahr n mädel aus meine paraklass auf nem wandertag kennegelernt.wir ham viele viele sms geschriebn,aber habn in der schule nie geredet.uns nicht mal hallo gesagt....
ich mochte sie total gern,aber ich habs nicht geschafft über meinen schatten zu springen u auch ina schule mit ihr reden.damals war alles nur freundschaftlich.dann hab ich aus nem total dummen grund "schluss" gemacht.es wa mir zuviel mit ihr zu schreibn u meine damalgie abf war auch eifersüchtig.also hab ich ihr per sms geschriebn das sie mich in ruhe lassen soll u das sie nicht in mein leben passt.dann war sie total verletzt u mir fast egal.danach war ein halbes jaht totale stille.wir ham gar nicht geschriebn oder geredet.nach vilen wochen tat es mir leid u meine abf von damals war auch geschichte.ich entschuldigte mich bei ihr aba was wurde nicht mehr wie früher was ich auch gut verstehn konnte immerhin hab ich ihr sehr weh getan.aber wir fuingen wida an viel zu schreibn u es fing an wider wie früher zu werden.dann sprachen wir auch in der schule u umarten uns zur begrüßung.wir wurden immer bessere freunde u alle war so toll.bis ihre abf immer eifersüchtiger wurde u anfing a. (das is sie) vorwürfe zu machcen.aber a. ließ sich viel zeit u inzwischen bin ich ihr noch viel wichtiger als ihre ex-abf.wir sind inzwischen abf geworden.wir sehn uns ina schule wenig da wir ja in versch. klassen sind.wenn wir uns in den pausen sehn umarmen wir uns imma bestimmt 5 min u kuscheln eig regelrecht.wenn wir uns nicht sehen vermissen wir uns schrecklich u schreibn uns das auch gegenseitig.wir sind gegenseitig unser leben u würde sterben für den andren.eines tages ging es ihr schlecht u wir redeten wie jeden abend./wie telen jeden abend mind. ne std). sie gestand mir das sie sich in mich verliebt hat.ich lehnte ab,weil ich nich anders sein will.aber wenn ich sie seh bin ich total glücklich u wenn sie nich da is bin ich total down.sie sagt sie kommt damit kla das ich es nicht erwidere.aba ich bin mia net sicher.... ich habe das gefühl das ich sie auch liebe aber die gefühle aus angst anders zu sein nicht zulassen will.

ich hab total angst davor... ich hab imma die vorstellung von mann,haus,kind u eben ganz normal family u so.wenn ich lesbich wär würd ich alles verliern.ich weiss nicht ob ich sie liebe,aber ich könnte es mir glaub ich nie eingestehn.... was soll ich bloss tun???

Mitglied Mirko1997 ist offline - zuletzt online am 07.02.10 um 21:00 Uhr
Mirko1997
  • 7 Beiträge
  • 7 Punkte
@ ich_oder_sie

Hey das selbe problem hatte ich auch schon bloß mit icq gechattet und die erste freundin hatte schluss gemacht weil imma nur icq...
Und ich finde du solltest ihr die warheit dagen was du für sie empfindest.
Du wirst sehen das ihr beide bestimmt glücklich werdet.
Wenn du das erstmal geschafft hast bist du zu ihr nie wieder schüchtern glaubmir hatte das elbe problem auch schon mal wie schon oben gesagt.
Hoffe du fragst sie ob sie mit dir gehen will und das es dir geholfen hatt.


LG:Mirko

Mitglied ich_oder_so ist offline - zuletzt online am 08.04.10 um 15:55 Uhr
ich_oder_so
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte
@mirko1997

Naya aber woher soll ich denn wissen ob meine gefühle echt sind oder das vllt was ganz anderes ist???

lq

Mitglied britt6868 ist offline - zuletzt online am 11.11.09 um 21:15 Uhr
britt6868
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Ich weiß nicht mehr weiter - Mein Mann telefoniert mit anderem Mann

Hallo und guten Tag. Also ich fange mal an, ich hoffe das ich hier richtig bin mit meinen Problem. Ich bin seid 1Jahr mit meinen Freund zusammen,,, seid 3 Monaten ist mir immer wieder aufgefallen das er wenn wir mit einander schlafen nicht zum Höhepunkt kommt, Er sagte immer das sei der stress. Ich habe ihn vor 3 Monaten erwischt wie er am telefon mit einen Mann Telefoniert, sie sagten sich sachen und er hat sich dabei einen runter geholt. Ich musste das ganze erst mal sacken lassen,, er hat mir dan versprochen es nie wieder zu tun,, aber er hat es bis jetzt 8 mal wieder gemacht,, er ist immer wieder aufgefallen weil er ständig sms bekommen hat wo drinn stand,, ruf mich an und so weiter,,,, Auf meine frage ob er schwul sei, sagte er nein,,,,,, er hat vor 4 jahren einmal etwas mit einen mann gehabt aber so wie er sagt haben die sich nur angefasst und einen runter geholt.... ich weiß nicht mehr weiter,,,, ich weiß nicht mehr was ich machen soll,,,,, Ich hoffe es können mir hier einige ein paar antworten geben,,,,, Ist er schwul und will er es nur nicht wahr haben????? er ist 45 jahre alt,, und ich habe das gefühl als wenn er nicht weiß was er will, er sagt ständig er will mich heiraten,, aber ich weiß nicht was ich machen soll,, er lügt mich ständig an was diese thema angeht,,,,sobald wie ich arbeiten bin ruft er bei den männern an Ist er schwul??????????

Mitglied pedro ist offline - zuletzt online am 12.12.09 um 15:56 Uhr
pedro
  • 2 Beiträge
  • 2 Punkte
Und umgekehrt?

Meine Frage an dich betrifft nicht die sexuelle Orientierung. Meine Frage ist folgende: Lügst du ihn an? Oft? Im sexuellen Bereich? Oder selten? Oder gar nicht?

Mitglied Dark-Ruler ist offline - zuletzt online am 05.02.12 um 13:57 Uhr
Dark-Ruler
  • 3 Beiträge
  • 3 Punkte
Re: Ich weiß nicht mehr weiter

Hallo Britt,

du solltest zu deinem Freund/Mann immer wieder das offene Wort suchen.

Wenn du ihn immernoch liebst und er dich ja hoffentlich auch liebt, (deshalb wohl die Heiratswünsche) habt ihr beide das echt dazu ehrlich zueinander zu sein.

Die Anrufe/Sms zu anderen Männern sind für ihn wohl so eine Art andere Spielweise seiner Sexualität, nur ist ihm offenbar nicht bewusst, dass er dich damit betrügt, hintergeht und verunsichert in deiner Liebe für ihn.

Wenn du ihn noch liebst, sage ihm das, aber auch, dass er so nicht weiter machen soll. Er soll ehrlich zu dir sein, du könntest ihm vergeben, aber er soll eben ehrlich sein.

Das schlimme ist ja nicht, was er macht, sondern, dass er nicht ehrlich zu dir ist.

---
Wenn ihr Lust und Zeit habt, schaut euch mal den Film von Woody Allen, "Was Sie schon immer über Sex wissen wollten ..." an.

Da gibt es eine Scene über ein älteres Ehepaar, wo sie durch einen dummen Zufall erfährt, dass er transvestite Ambitionen hat. Sie vergibt ihm schlieelich und er findet das ganz toll von ihr. Nur wäre es für sie schöner gewesen, wenn er von vornherein ehrlich zu ihr gewesen wäre.

---

Best Wishes, Dark-Ruler.

Mitglied Michi84 ist offline - zuletzt online am 16.02.09 um 16:38 Uhr
Michi84
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Schwul oder...?

Also ich habe ein großes Problem. Ich dachte eigentlich seit meiner frühen Pubertät das ich Schwul bin. Natürlich stand ich als Jugendlicher natürlich auf Jungs in meinem Alter, was ich auch für ganz normal hielt. Mittlerweile bin ich aber fast 25 und ich hab an gleichaltrigen Männern überhaupt kein interesse, finde den gedanken an Sex mit einem Erwachsenen Mann sogar ziemlich abstoßend, Frauen interessieren mich aber genausowenig. Wie früher interessiere ich mich ausschließlich für Jungs im Teenageralter, maximal bis anfang 20 wenn sie ein jugendliches Aussehen haben. Nun habe ich ernsthafte befürchtungen das ich eventuell pädophile Neigungen haben könnte, ich hab mich aber mal bei Wikipedia schlau gemacht und dort steht das Pädophilie sich ausschließlich auf sexuelles interesse an Kindern vor der Pubertät bezieht und das trifft bei mir definitiv NICHT zu. Also ich bin ziemlich unzufrieden mit meinem Sexualleben da ich bis jetzt nie eines hatte (auch nie eine Beziehung) und da ich einfach kein Interesse an Erwachsenen (weder Mann noch Frau) habe frage ich mich ob mit mir alles normal ist. Gibt es für sowas einen Ausdruck, sollte ich deswegen zu einem Psychologen gehen ? Werde ich dann villeicht in eine geschlossene Anstalt gesteckt weil man villeicht befürchtet ich könnte mich an Minderjährigen vergehen (was ich niemals tun würde). Bin ehrlich gesagt ziemlich ratlos, villeicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3532 Beiträge
  • 3544 Punkte
@Michi84

Na ja kA ob es dafür nen Ausdruck gibt, aber es gibt ja auch Heteros die eher auf junge Girls stehen. Solange deine Partner keine Kids sind, ist doch alles ok. Wenn du nicht auf Kids stehst biste auch kein Pädo. Ich glaube auch nicht wirklich das dir nen Psychologe was bringt. Du stehst halt auf küngere, aber keine minderjährigen Partner und gut. Also steh dazu und gut ist es.

Mitglied Sophos ist offline - zuletzt online am 09.03.10 um 22:59 Uhr
Sophos
  • 27 Beiträge
  • 27 Punkte
Hebephilie...

Ephebophilie...oder Parthenophilie...für alles gibt es spezielle Begriffe. Aber an Deiner Stelle würde ich mir nicht allzuviele Sorgen machen. Viele - heteros wie homos - stehen auf junge Sexualpartner. So lange das im gesetzlich erlaubten Rahmen abläuft ist das völlig ok. Glücklicherweise gibt es ja auch genug junge, die auf ältere stehen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird auch Dein Beuteraster mit Verzögerung nach oben laufen. Wenn Du mal 40 bist, ist auch ein 30 jähriger "jung"... :)

Mitglied Toni-Chan ist offline - zuletzt online am 20.12.09 um 02:41 Uhr
Toni-Chan
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Es kann doch nicht unmöglich sein...

..jemand lesbisches in meiner Umgebung zu finden, oder?
Ich bin 15 Jahre alt und hab vor ungefähr 1 Jahr gemerkt, dass ich mich sehr zu Frauen hingezogen fühle.
Damals war ich unglücklich in meine beste Freundin verliebt und hab gehofft, sie wäre wenigstens bi.
Ist sie aber nicht, weshalb ich beschlossen habe, sie mir aus dem Kopf zu streichen.
Doch langsam merke ich, dass jeder um mich herum hetero zu seinen scheint.
Ist es denn wirklich so schwer für eine Frau eine Partnerin zu finden? Ich bin schon am verzweifeln. Bitte helft mit!

Mitglied Paulo57 ist offline - zuletzt online am 07.09.13 um 00:35 Uhr
Paulo57
  • 156 Beiträge
  • 168 Punkte
Mh

Hi ich bin zwar m aber ich denke um so jünger man ist um so schwieriger ist es einen partner zu fiden der lesbisch ist aber es gibt sicher auch hier im forum leute die das auch schon in jungen jahren sind und ich denke mit der zeit wenn du älter bist wird es auch leichter sein jemanden zu finden

Mitglied hotlatinalove ist offline - zuletzt online am 06.05.09 um 17:10 Uhr
hotlatinalove
  • 8 Beiträge
  • 10 Punkte

Lesbisch, wer noch ??

Hallo wollt mal fragen wie ihr es gemerkt habt das ihr auf frauen und nicht auf männer steht ??

ich würds echt gern wissen

Mitglied lotte40 ist offline - zuletzt online am 12.01.10 um 14:38 Uhr
lotte40
  • 180 Beiträge
  • 201 Punkte
@hotlatinalove

Na, ich habs gemerkt, da war ich 12 Jahre alt. Ich hab mich in die Klassenlehrerin verliebt.So richtig mit Bauchkribbeln und alles. Wenn sie mich an sah oder mir näher kam, wurde mir ganz heiss und so kribbelig. Ja, die Jahre vergingen und mir wurde bei Frauen, in denen ich mich verliebte immer so zu mute.Mit vielen Gefühlen, Bauchkribbeln usw...und bei Jungs/Männer blieb in mir alles tot.Es regte sich nichts.

Mitglied MichaelaB ist offline - zuletzt online am 26.07.09 um 20:01 Uhr
MichaelaB
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Keine Empfindungen zu meiner Freundin

Hallo,
ich bin bereits 44 Jahre alt, würde gerne mit einer Frau zusammen sein (bin also lesbisch), wir wollen auch beide eine Beziehung, aber ich spüre nichts. Ich finde die Frau toll, aber wenn wir uns z.B. küssen, habe ich keine schönen Gefühle. Es ist meine erste sex. Beziehung und ich habe große Sehnsucht nach Nähe, aber es tut sich bei mir nichts. Bin ziemlich verzweifelt. Wer kennt das auch und kann mir etwas dazu sagen. Danke!

Mitglied lotte40 ist offline - zuletzt online am 12.01.10 um 14:38 Uhr
lotte40
  • 180 Beiträge
  • 201 Punkte
@ Michaela B

Ich bin auch lesbisch .Und deine Beschreibungen kenne ich auch. Weiß aber das es nicht die richtige Frau war. Es hat einfach nicht "bum" gemacht.Und denn bleibt man ohne Gefühle.Da mir aber Gefühle sehr wichtig sind , kann ich mit einer Frau, wo ich nichts empfinde auch nicht zusammen leben. Nur Freundschaft, da bleibt man komplett unbefriedigend. Diese Beziehung bringt nichts.

Mitglied Verkuender ist offline - zuletzt online am 14.09.09 um 19:49 Uhr
Verkuender
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Homosexuelle Gefahr. WICHTIG!

Liebe Leserinnen und Leser!

Ich bitte Sie nun dies ganz intensiv und ruhig zu lesen. Ich diskrimieniere keine Menschen. Nur evtl. die Lebenshaltung.

Die grundlegende Lehre der Ablehnung der ausgelebten Homosexualität gründet in der Bibel im Buch Genesis, wo klar grundgelegt wurde, dass Gott den Menschen als sein Abbild schuf. Er schuf sie als Mann und Frau (Vgl. Genesis 1 und 2). Alleine aus diesen zwei Kapitel kann man klar heraussehen, dass Homosexualität nicht Teil der gottgewollten Ordnung ist.

Im Buch Levitikus (Kapitel 18 ff) wird explizit Homosexualität abgelehnt: "Du darfst nicht mit einem Mann (zakar=männliches Geschlecht) schlafen, wie man mit einer Frau schläft; das wäre ein Gräuel." und "Schläft einer mit einem Mann, wie man mit einer Frau schläft, dann haben sie eine Gräueltat begangen, beide werden mit dem Tod bestraft, ihr Blut soll auf sie kommen."

Eine weitere gewichtige Stelle im Alten Testament ist die Erzählung von Sodom und Gomorra in Genesis 18,19. Der katholische Neutestamentler Larry Hogan, Direktor des Internationalen Theologischen Instituts in Gaming, schreibt dazu in einem Aufsatz: "Unbestreitbar ist, dass die Interpretation der Sünde von Sodom und Gomorra als homosexuelles Verhalten zu der in der Kirche und im allgemeinen Sprachgebrauch (Sodomie) am weitesten verbreiteten Auslegung wurde und dass sich auch der Judasbrief dieser Interpretation bedient. Ich zitiere und korrigiere im Anschluss daran die Übersetzung: 'Auch Sodom und Gomorra und ihre Nachbarstädte sind ein Beispiel: In ähnlicher Weise trieben sie Unzucht und wollten mit Wesen anderer Art verkehren; daher wurden sie mit ewigem Feuer bestraft.'Leider ist die Einheitsübersetzung irreführend. Die richtige Übersetzung lautet: "In ähnlicher Weise wie jene trieben sie Unzucht und wollten mit anderem Fleisch (sarkos heteras) verkehren". "Sarkos heteras" (griechisch) bedeutet "anderes Fleisch", nicht "Wesen anderer Art". (Larry Hogan, Homosexualität aus katholischer Sicht)

Auch im Neuen Testament wird Homosexualität erwähnt: 1 Kor 6,9-11; 1 Tim 1,9f; Röm 1,18-28 und der Judasbrief 7.

Im Römerbrief wird im ersten Kapitel in den Versen 26 und 27 Homosexualität klar abgelehnt: 26 Darum lieferte Gott sie entehrenden Leidenschaften aus: Ihre Frauen vertauschten den natürlichen Verkehr mit dem widernatürlichen; 27 ebenso gaben die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau auf und entbrannten in Begierde zueinander; Männer trieben mit Männern Unzucht und erhielten den ihnen gebührenden Lohn für ihre Verirrung.

Zu den durch liberale Theologen versuchte Umdeutungen der Bibeltexte meinte Larry Hogan: "Sehr oft werden Passagen aus der Bibel zitiert und neu interpretiert, ohne auf die Auslegungstradtion der Kirche Rücksicht zu nehmen. Dabei wird ein sehr wichtiges Prinzip der biblischen Interpretation vergessen, welches sowohl das 2. Vatikanische Konzil als auch die Päpstliche Bibelkommission betonten: 'Die Aufgabe aber, das geschriebene oder überlieferte Wort Gottes verbindlich zu erklären, ist nur dem lebendigen Lehramt der Kirche anvertraut, dessen Vollmacht im Namen Jesu Christi ausgeübt wird." Wenn es um die Auslegung einer Bibelstelle geht, ist es immer wichtig festzustellen, wie die Kirchenväter in den ersten Jahrhunderten diese Abschnitte verstanden haben. Sie waren diesen Schriften schließlich am nächsten! Ich finde es seltsam, dass die meisten modernen Kommentare, besonders in englischer und deutscher Sprache, die Kirchenväter ignorieren." (Larry Hogan, Homosexualität aus katholischer Sicht).


Ich bitte Sie alle: Kehren Sie um, glauben Sie an Gott, leben Sie nach SEINEN Geboten, empfangen Sie die Sakramente.

Dazu segne Sie der Vater und der Sohn und der HL. Geist!

Verkuender

ICH SENDE AUCH GERNE KOSTENLOSE BIBELN ZU

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3532 Beiträge
  • 3544 Punkte
...

Und ich verkündige dir mal ganz ehrlich das dieser Quark aus dem Mittelalter hier nix zu suchen hat. Amen!

PS: ich bin Katholik, aber schon im 21.Jahrhundert angekommen!

Geschlossen (Antworten nicht möglich)
Mitglied miss-ungewiss ist offline - zuletzt online am 11.02.09 um 12:14 Uhr
miss-ungewiss
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Anzeichen das ich was von einer Frau will?

Hallo.
ICh wende mich mal an Euch, da Ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt.
Hoffe es wenigstens.

Also, mir geht seit zwei Wochen eine Frau nicht mehr ausm Kopf. Die Nächte liege ich wach udn auch tagsüber ist sie immer in meinen Gedanken.
Sobald ich an sie denke, werde ich nervös, mir wird kalt und heiss und das Herz flattert.

Können das Anzeichen sein, daß ich von der Frau was will?

Das kann doch nicht sein, bin verheiratet, hab 2 Kinder.

Ich kann einfach nicht mehr. Würde am liebsten täglich zu Ihr fahren (ist unsere KIA), was abr mit gesunden Kindern (zum Glück) echt blöd ist.
Das kann sich doch nicht einfach alles so ändern von heute auf morgen?
Oder suche ich sie einfach als "Freundin", weil sie mir in den letzten MOnaten immer sehr geholfen hat und auch mich "auffing", als mein kleiner immer wieder ins KKH musste.

Was meint Ihr dazu?

Danke schonmal.

Mitglied i-love-kiel ist offline - zuletzt online am 20.01.13 um 23:20 Uhr
i-love-kiel
  • 119 Beiträge
  • 121 Punkte
@ miss-ungewiss

Hmm es muss ja nich mal unbedingt sein das de nun auf das andere geschlecht stehst es kann ja auch einfach mal sein das de mal was neues ausprobieren willst oda das de bisexuell bist sprich du stehst auf beide geschlechter
hoffe ich konnte dir weiterhelfen =)

Mitglied silent_plain ist offline - zuletzt online am 26.03.10 um 22:49 Uhr
silent_plain
  • 30 Beiträge
  • 36 Punkte
Antwort

Es kann ja auch sein das du einfach eine nebenrolle als deinen Mann brauchst , dementsprechend eine dicke und fette starke Freundschaft. Eine Person die neben deinem Mann und deinen Kindern genau so wichtig ist. Wie halt eine beste "Freundin". Muss ja nicht gleich liebe werden. Doch eigentlich weißt das nur du selbst am besten , denn du weißt nur wie deine gefühle hinschweben ;) Wie siehts denn mit deinem mann aus? sind denn dort keine gefühle mehr? geht er dir nicht mehr aus dem kopf oder "turnt" er dich mehr oder weniger an als die frau. wenn du beide gut findest schließe ich mich 'i-love-kiel' an , du bist vielleicht auch einfach nur bisexuell (: Ist doch nichts schlimmes. Ist aber auch vielleicht nur eine Phase. Hoffe auch ich konnte dir helfen ;) lg Nick

Mitglied charline ist offline - zuletzt online am 29.09.08 um 22:30 Uhr
charline
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

LesBiiscCh??

BiiN iicCh LesBiisCh,nur weiiL iiCh beii SB An MeiinE BesTe frEunDiiN deNke?

Mitglied Tobi ist offline - zuletzt online am 06.11.11 um 16:53 Uhr
Tobi
  • 61 Beiträge
  • 72 Punkte
Nein.

Solche Gedanken sind vollkommen normal dich können auch Frauen erregen selbst wenn du nicht lesbisch bist. Deine beste denkt vllt auch an dich - :b

Mitglied MissMurder ist offline - zuletzt online am 25.10.08 um 03:46 Uhr
MissMurder
  • 2 Beiträge
  • 2 Punkte
Deine Entscheidung

Sowas hat jedermal auch wenn ein junge an seinen besten freund denkt bei der Sb ist er ja nich gleich Schwul. Mach dir keine Gedanken du bist nicht lesbisch und wenn würdest dus wahrscheinlich selber merken. ;D

Unbeantwortete Fragen (25)

Mitglied biene438 ist offline - zuletzt online am 26.04.19 um 18:37 Uhr
biene438
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Was will Kollegin von meiner besten Freundin? Ist sie lesbisch?

Eine Freundin von mir benötigt mal einen Rat, nur kann ich ihr leider nicht weiter helfen deshalb Schildere ich euch einmal die Situation hier auf der Homepage.

Zur Situation: Also meine Freundin hat sich eine neue Arbeitsstelle gesucht, dies auch erfolgreich. Dort gibt es eine Frau die sie ziemlich attraktiv findet (aber dies erst zu einem Späteren Zeitpunkt). Diese Frau hat zeigte ihr Interesse mit Ihrem Verhalten (durch diese Verhalten frage sich meine Freundin dann ob diese Frau nicht am anderen Uder schwimmen könnte) zu meiner Freundin, indem sie ihr hin und wider einen Kaffee ausgab. Aber ihre Blicke sollen Bände gesprochen haben. Meine Freundin ist bis jetzt ausschließlich an Männern interessiert gewesen und hatte noch nie etwas mit einer Frau. Diese Kollegin mit der sie nur ab und an mal was zu tun hat, macht auch immer mal Anspielungen z.B. ging es um irgend ein Thema in der Gruppe unter Kollegen : Worauf diese Frau antwortete , darüber diskutiere ich mit meiner Freundin auch immer! Und sofort meine Freundin anblickte. Meine Freundin war darauf hin neugierig und wollte natürlich herausfinde wie diese Frau so tickt und was sie wirklich von ihr will. Sie hat sie darauf hin auf einer social Media Plattform als Freundin hinzugeführt und schrieb ihr: das sie ja auch mal in ihre Abteilung vorbei kommen kann und sie dann mal einen Kaffee gemeinsam trinken können. Diese Nachricht wurde aber von diesen ominösen Frau nicht geöffnet (sie Kahm aber trotzdem an) und sie geht trotzdem imm dennoch online. Seid diesem Tag an wirkt sie komisch und kann meine Freundin kaum noch Ansehen und wenn sie dies doch einmal tut, dann sagte meine Freundin zu mir das es ein undefinierbarer Blick sei. Mit ganz großen Augen, lächelnd so als ob sie wisse das meine Freundin an ihr interessiert sei und sofort lächle wenn sie meine Freundin sehe. Außerdem übernahm sie die Tätigkeiten meiner Freundin wo sie Urlaub hatte obwohl es garnicht ihr Aufgabengebiet ist (sie ist höher Qualifiziert). Zum Teil beschrieb sie auch das sie ihren Style kopierte in dem sie am darauffolgenden Tag die gleichen Farben und Kombinationen von Kleidung trug. Zu dieser Kollegin von ihr: sie ist Mitte 40 und hat keine Kinder und keine Mann. Sie muss wohl auch eine Schwulen Freund haben, also meines Erachtens nicht abwegig das sie mit der "Homosexuellen Szene " Kontakt haben könnte. Auch so hält sie sich offenbar lieber mit Weibern au als mit Männern.

Meine Frage nun die ich meiner Freundin nicht beantworten kann: wie ist das Verhalten dieser Frau zu definieren? Was will sie wirklich und wie verhält sich meine Freundin ? Sie will diese Frau am liebsten einmal persönlich kennen lernen und eigentlich auch wissen ob diese am andern Ufer schwimmt. Gibt es irgendwelche Details an der Kleidung bzw. am Verhalten woran man Lesben erkennen kann, z.B. wo sie ihre nRing trägt ect.? Und nochmal meine Freundin hatte noch nie lesbische Erfahrungen.

Mitglied SaemHoppenstedt ist offline - zuletzt online am 30.03.19 um 06:27 Uhr
SaemHoppenstedt
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Angst davor, Frauen kennen zu lernen

Hallo zusammen!

Ich weiß schon recht lange, dass ich lesbisch bin, habe aber bisher noch keine feste Beziehung mit einer Frau gehabt. Lediglich eine „Affäre auf Distanz“, sozusagen. Ich war Zeit meines Lebens immer sehr schlank und habe auch regelmäßig Sport getrieben, leider wurde ich vor einigen Jahren psychisch krank und seitdem bekomme ich Medikamente. Diese Medikamente haben dazu geführt, dass ich mein Gewicht im Laufe der Jahre quasi verdoppelt habe. Ich bin nicht fett, aber doch adipös und fühle mich zunehmend mehr als unwohl in meinem Körper.

Seit ich so viel an Gewicht zugelegt habe traue ich mich nicht mehr, mich nach einer möglichen Partnerin umzuschauen. Ich schäme mich einfach zu sehr dafür, wie ich mittlerweile aussehe.

Kennt jemand von Euch dieses Problem, oder ein ähnliches? Wie geht Ihr damit um? Es muss nicht unbedingt das Gewicht sein; ich denke, es gibt viele Frauen da draußen, denen es ähnlich geht, wie mir, auch aus anderen Gründen.

Wäre Euch dankbar, wenn Ihr mir Eure Erfahrungen mitteilen würdet.
Danke im Voraus!😊

Mitglied pummelfee93 ist offline - zuletzt online am 09.03.19 um 19:30 Uhr
pummelfee93
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Auf einmal ist alles anders als ich sie sah

Hallo

Ich möchte euch bitte sachlich zu bleiben .
Erst mal zu mir ich bin 26 Jahre alt und habe 3 Kinder eine gescheiterte Ehe , und habe mich jetzt von meinem Freund getrennt , da lief schon lange nichts mehr und war längst überflüssig !

Jetzt habe ich einen auseinsatz von der Arbeit gehabt.
Dann ist diese Frau in mein Leben getretten, ich kenn sie nicht aber mein Herz springt im Viereck 🙈

Sie weiß es und fühlt genau so, wir werden sehen was die zeit bringt .

Aber jetzt wie sage ich es meinen Kindern wenn wir uns für einander entscheiden ?

Danke für eure Antworten

Mitglied P1843R ist offline - zuletzt online am 08.08.19 um 09:18 Uhr
P1843R
  • 6 Beiträge
  • 10 Punkte

Wie sah euer Coming out aus?

An alles schwulen Männer. Wie hat euer Coming out ausgeschaut. War es für euch schwierig oder eher leicht? Wem habt ihr es als Erstes erzählt? Wie alt ward ihr beim Coming out?

Mitglied Shaya ist offline - zuletzt online am 18.02.19 um 09:29 Uhr
Shaya
  • 14 Beiträge
  • 16 Punkte

Weibliche Homosexualität und Transsexualität

Hallo!

Ich bin neu im Forum, und möchte mich zu dem Thema der Überschrift austauschen. Zu mir: Ich bin eine lesbische Transfrau, und in Sachen Partnersuche unter den neuen Vorzeichen (seit ich offen als Frau lebe) noch etwas unbeholfen.

Ich habe schon verschiedentlich mitbekommen, dass das Verhältnis zwischen Teilen der Lesbenszene und weiblicher Transsexualität nicht immer ganz reibungslos ist. Real hatte ich damit noch keine Berührungspunkte, muss aber gestehen dass es mich verunsichert.

Daher möchte ich mich mit anderen lesbischen Frauen austauschen - hoffentlich nicht um zu streiten, sondern um etwas mehr Klarheit und Verständnis zu erlangen.

Also klar ist natürlich: Nicht jeder Mensch, der sich zu Frauen hingezogen fühlt, empfindet auch Attraktion zu Transfrauen. Finde ich soweit erstmal völlig legitim. Ich nehme aber an, es wird da auch Ausnahmen geben. Immerhin gibt es ja auch viele heterosexuelle Männer, die sich zu Transfrauen hingezogen fühlen. Ich war sogar mal auf einer Veranstaltung, die sich ganz explizit an alle außer Cis-Männer richtete, das senkte die Hemmschwelle natürlich - aber jemanden anzusprechen war ich trotzdem zu schüchtern.

Hmm, ihr merkt vielleicht dass ich selbst noch gar nicht genau weiß, was jetzt nun genau meine Fragestellung ist. Ich eröffne das Thema aber dennoch einfach um einen Einstieg zu finden und dadurch vielleicht auch für mich etwas mehr Klarheit zu finden.

Also... Ich denke was ich will ist einerseits zu verstehen, was mich erwartet (dass es dabei nicht "die" Lesbenszene gibt ist mir natürlich klar ;)). Andererseits auch einfach zu wissen was "ok" ist, vielleicht ein bisschen meine Schüchternheit überwinden (dass ihr mir die nicht abnehmen könnt ist klar, aber es wäre hilfreich es besser einsortieren zu können). Oder auch Vorbehalte besser verstehen zu können. Und zu wissen ob diese Vorbehalte eigentlich wirklich so groß sind, oder ob das eher eine Minderheit betrifft.

Tut mir leid für den etwas konfusen Eingangspost, aber hoffentlich könnt ihr mir etwas Licht ins Dunkel tragen. In erster Linie würde mich interessieren, welche Erfahrungen und Gedanken lesbische Frauen beitragen können. Aber alle anderen dürfen natürlich auch gerne was dazu schreiben, wenn ihnen was Konstruktives einfällt.

Liebe Grüße
Shaya

Mitglied Alina0408 ist offline - zuletzt online am 30.07.18 um 19:10 Uhr
Alina0408
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Kann mir jemand evtl. aus eigener Erfahrung einen Rat geben?

Hallo zusammen.
Ich bin total verzweifelt wegen meinem Freund und weiß einfach nicht an wen ich mich wenden soll.
Wir sind seit 1,5 Jahren zusammen. Ich (32) , er 38. Von Anfang an lief der Sex bei uns sehr schleppend. Er hat einfach nie lust. Obwohl wir sehr gerne zusammen sind und ich glaube ihm sogar dass er mich liebt. Nur alles was Leidenschaft angeht bleibt verwehrt. Kein knutschen, kein fummeln...vor dem Sex haben wir am besten was getrunken und ich muss anfangen und es quasi zuende bringen. Er kommt so gut wie nie und fasst mich auch nicht großartig an den Brüsten oder so an. Erst schob ich es auf Stress bei der Arbeit, dann auf was gesundheitliches... aber selbst im Urlaub usw...da kommt einfach nichts. Ansonsten ist er ganz normal eifersüchtig, sagt mir wie sehr er mich liebt,wir sind ein super Paar.
Aber es macht mich einfach nur noch fertig mittlerweile. Sich als nicht hässliche Frau von dem Mann den man liebt leidenschaftlich abgewiesen zu fühlen, ist eine Qual. Wir haben so oft über Sex gesprochen, er sagte immer nur das wäre vielleicht nur kopfsache...Es würde schon werden. Schwul zu sein empfindet er als Angriff. Ich wäre ihm nichtmal böse. Ich Weiß dass er es nicht mal ändern könnte. Ich habe einfach nur Angst ihm Unrecht zu tun....
Andererseits war dies mein erster Gedanke bei unserem ersten treffen ...wo man sich ja auch irren kann. ... aber auch seine Exfrau(die Ehe hielt nur ein Jahr) schrieb mir ich wäre nur ein Alibi

Ist denn meine rosa Brille so groß?
Und was Ist damit dass ich mir sicher bin dass er mich liebt , wenn auch nicht auf die sexuelle Art. Kann das denn dann überhaupt so sein ?
Er weint mittlerweile genau so darüber wie ich. Also für ihn ist es auch nicht einfach. Aber niemals würde er sich vor seiner konservativen Familie outen. Nur gehe auch ich langsam kaputt daran. Kann es sein dass er mich irgendwie liebt und nur sein Körper ihm zeigt was los ist, solange er es sich nicht eingestehen will?

Mitglied Manu96 ist offline - zuletzt online am 19.07.18 um 16:14 Uhr
Manu96
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Sexuelles Interesse am besten Freund

Hallo alle zusammen,
ich bin 19 Jahre alt und Schwul und möchte euch mal meine Situation schildern. Ich habe vor ca 3 Monaten einen sehr guten Freund zu mir nach Hause eingeladen damit wir zusammen was trinken und feiern können. Wir haben getrunken bis wir einen sehr guten Pegel erreicht haben. Er ist 17 Jahre alt und ist Hetero. Das weiss ich weil er in eine aus meiner Klasse über beide Ohren verliebt ist. Als wir uns dann an diesem Abend auch etwas über Sexualität und so Unterhalten haben, sagte er das er glaubt das er Bi-Sexuell sein könnte. Er wusste zu diesem Zeitpunkt schon das ich Schwul bin. Ich war erst total überfordert weil ich Ihn dort schon Attraktiv fand. Ich habe Ihn gefragt warum er glaubt das er Bi-Sexuell sein könnte, daraufhin lächelte er mich an und dreht sich weg und hat dann das Thema gewechselt. An diesem Abend ist dann auch nicht weiter passiert. Ab da fing es dann an das meine Gefühle verrückt gespielt haben. Ca. einen Monat später sind wir zusammen mit 3 anderen nach Dänemark gefahren und haben dort über das Wochenende Gecampt. Dort haben wir dann am Strand schöne Partys gefeiert und auch wieder viel getrunken. Dann eines Abends kam er zu mir und sagte:,, Wollen wir kurz am Strand langgehen?". Ich sagte das wir das gerne machen könnten. Er hat mich gefragt ob ich Erfahrungen mit Küssen hätte. Ich muss dazu sagen, dass ich noch keinerlei Erfahrung habe was Männer angeht, da ich mich erst vor kurzem geoutet hatte. Ich sagte Ihm dann, dass ich beim trinken hin und wieder mit meiner Besten Freundin knutsche. Dann sagte er das er da noch gar keine Erfahrung hätte. Wahrscheinlich hätte ich Ihn zu diesem Zeitpunkt einfach küssen können, aber wenn man keine Erfahrungen hat, ist man da nicht so Selbstbewusst :D . Am nächsten Tag hat er dann mit einem Mädchen aus unserer Truppe geknutscht und da seine ersten Erfahrungen gesammelt. Ich habe mich so Scheisse Gefühlt, und bin in Libeskummer ähnliche Verhaltensweisen gekommen. Da war mir klar, das Gefühle für Ihn da waren. Ich habe es Ihm nach diesem Kurzurlaub gesagt. Ich habe Ihm gesagt das ich Durcheinander war, da er sagte das er Bi-Sexuell sein könnte und ich so die Gefühle erst recht bemerkbar gemacht haben. Er hat sehr Verständnisvoll regiert und wusste es auch zu schätzen, dass ich Ihm das so einfach anvertraue. Er sagte aber auch das er jetzt wüsste das er NUR auf Frauen steht, da er jetzt ja weiss das es Ihm mit Frauen gefällt. Ich habe Ihn eine Woche später nochmal darauf angesprochen und gesagt, das ich nicht in Ihn verliebt bin (obwohl ich es bin) und das es höchstens ein Sexuelles Interesse wäre und das ich Ihn auch nicht von der Bettkante stoßen würde. Darauf hat er auch gelassen reagiert. Wir sind nach wie vor sehr gut Befreundet, haben aber seit dem nie wieder drüber gesprochen.
Was mich aber immer sehr stuzig macht ist, dass immer wenn er getrunken hat mega Lust auf Küsen bekommt. Er Küsst dann sogar Lesben :D. Er sagt auch immer zu mir: ,, Immer wenn ich was getrunken habe, bekomme ich Lust auf Küssen." Das sagt er auch wenn wir gerade alleine sind, auf einer Party zum Beispiel. Er weiss aber auch das ich Ihm mehr oder weniger meine Gefühle gestanden habe. Man muss dazu sagen das er sehr schüchtern ist was den ersten Schritt angeht. Ich würde Ihn sofort küssen, ich will aber nicht das er sich im Nachhinein irgendwie belästigt fühlt, das ist mir sehr wichtig. Aber warum sagt er sowas in meiner Anwesenheit das er bock auf Küssen hat? Er weiss ja das ich was für Ihn Empfinde. Macht er das damit ich den ersten Schritt mache? Oder ist das eine reine Information? Es geht sogar soweit das er Mädchen aus seiner Klasse anschreibt das er sie Küssen will. Und das wenn wir alleine bei mir sind.
Ab Freitag bin ich das ganze Wochenende bei Ihm weil wir auf einen Geburtstag eingeladen sind und Samstag gehen wir in eine Discothek. Ich würde gerne den ersten Schritt machen. Das Problem ist das ich nicht genau weiss wie ich das anstellen soll. Wir sind beide relativ unerfahren also wäre es ja kein Problem neue Erfahrungen zu sammeln oder? Wenn es nach mir geht würde ich sogar etwas Intimer werden ;) ( Ihm einen Runterholen oder sogar Blasen) Kann ja aber auch sein das er es nicht mit mir machen möchte, weil er Angst hat das meine Gefühle mehr werden könnten. Er hat auch mal erwähnt, als wir uns über Sexualität unterhalten haben, dass er sich auch schon in Anwesenheit anderer Männer mit denen zusammen einen Runtergeholt hat. Ihr seht also ein Riesen Großes durcheinander :D Habt ihr da Tipps wie ich das am besten Antellen könnte, oder ob ich es lassen sollte?
Erstmal Vielen Dank das du bis hier gelesen hast. Würde mich freuen wenn du mir Helfen könntest.
Lieben Gruß

Mitglied Desiler98 ist offline - zuletzt online am 16.05.18 um 00:55 Uhr
Desiler98
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Bin ich Homosexuell? Habe eine Zwangsstörung mit aufdringlichen Gedanken

Hallo, Ich weiß ehrlich gesagt gerade nicht ganz, wo Ich anfangen soll...
Ich bin männlich, 20 Jahre alt und leide mit Unterbrechung seit 8 Jahren an einer Zwangsstörung in Form von aufdringlichen Gedanken. Diese richteten sich in der Vergangenheit oft aggressiv aus, manchmal auch inzestuös. Man lernt irgendwie damit leben auch wenn es manchmal schon echt hart war.

Ich hab mich relativ früh wirklich exsessiv mit Sexualität beschäftigt, mich im Alter von 11 das erste mal sexuell befriedigt. Frauen haben auf mich immer einen sehr sehr großen Reiz gehabt, auch wenn Ich bis heute lediglich eine Hand voll realer Erfahrungen gemacht habe, bei denen es wegen großer Aufregung dann nicht zum "Vollzug" kam... Allerdings habe Ich auch während meiner Pubertät immer wieder homoerotische Dinge ausprobiert, was sogar in puncto Dunkelziffer unter Jungs normal sein soll wie Ich gehört habe, also ähnlich wie bei Mädels alles mal auszuprobieren. Allerdings spielten Frauen eigentlich immer eine klar übergeordnete Rolle für mich. Im Laufe meiner Jugend und Pubertät ist das mit der Homoerotik immer weniger geworden bzw hat für mich immer weniger ne Rolle gespielt und ist nur noch extrem sporadisch aufgetreten, bis es vor 4 Jahren als Ich 16 war von jetzt auf gleich komplett aus meinem Leben verschwunden ist und es mich garnicht mehr tangiert oder interessiert hat. Im realen Leben hab Ich niemals nie irgendwie Jungs attraktiv gefunden oder ihnen hinterher gesehen, all das Zeug was man als Hetero und Ich auch mit Mädels macht. Verliebt bin Ich auch ausschließlich nur in Mädels gewesen, und die Vorstellung ein Mädchen zu küssen oder mit ihr zu kuscheln ist auch immer sehr sehr stark gewesen und etwas, dass ich mir mit nem Jungen NIEMALS vorstellen könnte...

Der Punkt an dem Ich jetzt stehe, ist folgender...
Nachdem meine "Homosexuelle Ader" (?!) urplötzlich verschwand, tauchte das Kernthema vor etwa einem halben Jahr im Zusammenhang mit meiner Zwangsstörung wieder auf, als Ich in der Diskothek von nem Typ "angeschwult" wurde, wie es im Volksmund heißt... Nicht abwertend oder homophob gemeint... Jedenfalls meinte eine Freundin von mir, die das mitbekam, scherzhaft dass Ich mich doch mal auf die Jungs fixieren sollen sollte... Das wiederum hat in meinem neurotischen Hirn eine Spirale in Gang gesetzt, so nach dem Schema "was wäre, wenn..." ... Hat in mir sehr große Angst ausgelöst, was wiederum auf meine Libido gegangen ist, was dann auch wiederum wieder... Naja, jedenfalls gestaltete sich das ganze bis jetzt so, dass sich diese Neurose für einige Wochen hielt, dann komplett weg war und dann jeweils wieder für einige Wochen da war...

Vor anderthalb Monaten dann habe Ich mitgeteilt bekommen, dass Ich keine Zulassung zum Abitur erhalten habe. Dank meiner ganzen Depressionen und Zwänge etc war Ich ohnehin schon verdammt spät dran damit, und dementsprechend hat mir das dann nochmal einen erheblichen Tiefschlag versetzt. In den letzten Wochen sitze Ich eigentlich nur noch zu Hause und kriege mein Leben nicht gebacken. Und naja, in dieser Zeit sind die Gedanken bzw das Gedankenkreisen wieder unheimlich extrem geworden. Auch meine Libido ist in letzter Zeit nicht stark gewesen beim Gedanken an Frauen, von der Vorstellung mit Mädels zärtlich zu sein oder romantische Vorstellungen im Allgemeinen ganz zu schweigen... Essentieller Bestandteil meiner Angst ist, dass das so bleibt und Ich niemals eine Freundin haben werde...Bei Pornos habe Ich aufeinmal das Gefühl mich auf den Mann zu konzentrieren, etc pp.

Was mich aber am meisten umtreibt an der ganzen Sache ist folgendes.
Dadurch dass Ich mich die ganze Zeit mit diesem Homozeug beschäftige und mich auch selbst getestet habe ob Ich darauf anspringe, kam in mir aufeinmal wie früher son Gedanke oder Gefühl auf wie, Ich könnte das ja tatsächlich mal ausprobieren. Tatsächlich hat das neben meiner absoluten Panik auch irgendwie einen Reiz ausgelöst, und so habe Ich mir heute Mittag einen schwulen-Porno angeschaut und mir darauf einen von der Palme gewedelt... Danach dann auch noch zwei mal auf ne Frau, son bisschen um mir selber zu beweisen dass das Quatsch ist...

Dank dieser Aktion weiß Ich jetzt endgültig nicht mehr, was um alles in der Welt mit mir los ist, ob Ich jetzt tatsächlich schwul oder bi bin oder ob das einfach nur eine Art Selbsttest war, bzw eine Aktion nach dem Motto "Etwas anderes ausprobieren wollen"... Vielleicht könnt Ihr mir ja ne Rückmeldung geben auf mein geschildertes, Ich bin für jede Antwort dankbar. :)

Elisa123456789123
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Lesbisch? Bi? Hetero?

Hallo zusammen 😊
Ich bin 19 Jahre alt und brauche einen Rat 😟
Ich möchte wissen ob ich evtl Lesbisch oder bi bin. Ich weiß man kann es eigentlich nur selber herausfinden aber ein kleiner Rat kann ja nicht schaden :) wäre nett wenn sich jemand die Zeit nimmt, das hier liest und mir eine Antwort da lässt :)
Also: Es hat so ungefähr vor 2 Jahren angefangen. Plötzlich kam diese Frage in meinen Kopf: Bin ich Lesbisch ?
Erst dachte ich mir... das fragt sich bestimmt jeder mal und klar guckt jeder mal einer Frau hinterher...Vielleicht aber auch einfach weil sie gut aussieht und ich noch etwas von ihr im Punkto Styling lernen kann.
Mir ist aber aufgefallen das ich generell mehr Frauen beobachte als Männer. Und vom Aussehen sowieso Frauen schöner finde.
Dann ist etwas Zeit vergangen und somit hat sich die Frage iwann in Luft aufgelöst.
Nun kam jedoch die Lust an Serien und ich hab angefangen Orange is the new Black zu schauen. Und da war das Thema wieder da. Ich war einfach so angezogen von der Beziehung zwischen Alex und Piper...ich konnte nicht aufhören es zu gucken, aber vorallen Dingen deswegen, weil ich die Kussszenen und die Sexszenen sexy fand.
Ich weiß von ner Freundin, dass sie dies total eklig fand und es daher nicht so gerne geguckt hat. Da kamen dann wieder meine Zweifel und ich hab mich gefragt warum es bei mir so anders war.
Naja nachdem ich jede Staffel 2x gesehen hatte ist wieder etwas Zeit vergangen und es hat sich wieder aufgelöst.
Dann kam Grey's Anatomy und es ging wieder los. Die Beziehung mit Callie und Arizona und auch die vortlaufenden Lesbischen Stories waren mein persönliches Highlight der Serie. Ich war so fokussiert auf dieses eine Thema und finde es einfach viel schöner anzusehen als Mann und Frau. Sie sind so liebevoll zu einander und das habe ich total bewundert. Generell waren meine Favoriten in allem immer die Frauen.
So nun noch was anderes zu meiner Person...ich hatte noch nie eine Beziehung. Ich war früher wie jeder mal in Jungs verknallt. Noch nie in ein Mädchen. Allerdings seitdem dieses Thema wieder "erwacht" ist habe ich in meiner Datingapp auch die Frauen angegeben und auch schon mit welchen geschrieben, jedoch relativ normal. Bei einer war das Gespräch etwas intensiver, doch ich hab es schnell wieder abgebrochen weil es mir zu viel wurde.
Ich kann mir jedoch bisher keinen Sex mit einer Frau vorstellen, jedoch auch nicht mit einem Mann 😃
Da ich selber bisher keine Erfahrungen sammeln konnte und es mich trotzdem momentan stark belastet, hoffe ich auf Antworten.
Ich weiß eben auch nicht ob ich mich anhand von Serien oder anderen Dingen beirren lasse, da ich generell sehr schnell von etwas begeistert bin und oft auch mir Vorbilder raussuche, von denen ich mir etwas abgucke.
Klingt etwas komisch, hoffe aber das ihr es ernst nehmt.
Liebe Grüße

Mitglied Vivi25 ist offline - zuletzt online am 26.04.17 um 12:36 Uhr
Vivi25
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Religion und Homosexualität - Was sind eure Erfahrungen aus der Praxis?

Welche eigenen Erfahrungen habt ihr in Bezug auf Islam oder Christentum mit eurer Homosexualität gemacht?

Mitglied Lena567 ist offline - zuletzt online am 01.08.16 um 14:20 Uhr
Lena567
  • 2 Beiträge
  • 6 Punkte

Homosexuell und Gläubig - passt das zusammen?

Hey,
ich suche für eine Reportage jemanden, der an Gott glaubt, sich ggf. in der Kirche engagiert und homosexuell ist. Eventuell lebt derjenige sogar in einer eingetragenen Partnerschaft, würde jedoch gerne heiraten. Würde mich über Rückmeldung freuen! LG Lena

Mitglied BCDAUG936 ist offline - zuletzt online am 25.11.14 um 22:23 Uhr
BCDAUG936
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Soll ich es sagen?

Hey Leute ,
ich hab da eine Freundin mit der war ich früher richtig gut befreundet doch dann ist was passiert was alles kaputt gemacht hat . Jedenfalls reden wir jetzt nicht mehr so viel nur manchmal kommt dann noch "hey " oder "wie gehts" aber wirklich nur selten. Mein Problem ist ich hab mich in sie verknallt aber sie hat einen Freund ... und ich weiß jetzt nicht ob ich es ihr sagen soll , weil manchmal denke ich mir dann könnte ja sein dass sie auch in mich verknallt hat , heute hat sie zum Beispiel mit meinen Haaren gespielt also sie wir hatten halt bundes Jugend spiele und sie stand halt hinter mir , aber dass heißt halt noch lange nicht dass sie was für mich empfindet ,weil das machen Mädchen ja so halt mal ne strähne nehmen .oder ? Und dann ist da ja noch ihr freund wenn sie mich mögen würde würde sie doch nicht mit ihm zusammen sein? Ich bin wirklich am verzweifeln ob ichs sagen soll oder nicht? Habt ihr schonmal so ne Situation gehabt und was habt ihr dann gemacht ?

Mitglied AlenaHaley ist offline - zuletzt online am 03.08.14 um 22:19 Uhr
AlenaHaley
  • 66 Beiträge
  • 74 Punkte

Bin ich lesbisch…?

Hi Leute...

ich hab ein Problem. Bis vor kurzem hatte ich einen Freund und hab mich auch sehr wohlgefühlt mit ihm. Doch jetzt ekeln mich Jungs an. Ich will keinen Jungen mehr küssen, nicht mit ihm schlafen oder sonst etwas. Bei Mädchen finde ich es natürlicher, mir würde nie im Traum einfallen, einen Kuss oder Sex zwischen zwei Mädchen als eklig zu bezeichnen, wie ich es bei Junge und Mädchen mache.
Ich bin zwar in kein Mädchen verliebt, aber ich denke trotzdem, dass ich lesbisch bin. Ich bin erst 15, vielleicht ist es auch nur eine Phase.
Aber ich habe Angst. Meine Großmutter ist streng katholisch und findet Homosexuelle unnormal. Ich will auch nicht lesbisch sein, aus Angst, was meine Freunde sagen werden, und aus Angst, keine Partnerin zu finden.
Das ist alles zu viel für mich. Ich will nur ganz normal leben, wie ein normaler Teenager und mich nicht mit solchen Problemen abmühen müssen. Ich wollte immer einen Mann und Kinder, aber ich habe Angst, dass das nicht klappen wird.
Bitte helft mir! Ich kann nicht mehr!

Amado
Gast
Amado

Homoehe beantragen- wo?

Hey! Ich liebe meinen Partner über alles. Nun möchte ich Ihm einen Heiratsantag machen. Was braucht man als Unterlagen f.d.
Behörden (Standesamt)? Wir haben uns einen Gesundheitscheck v. kurzem unterzogen u. leben in eheähnlicher Parnterschaft (inkl.Ehebett)- was muß man sonst noch evtl. beantragen?

Mitglied Chesterfield ist offline - zuletzt online am 06.08.12 um 19:37 Uhr
Chesterfield
  • 20 Beiträge
  • 27 Punkte

Es ändert sich langsam was

Durch Generationen übertragener Hass auf alles,was nicht sein soll prägt noch hte unsere Gesellschaft.Das setzt sich von Generatin zu Generation fort.Irgendwann aber wird dieser Teufelskreis durchbrochen und man wird nicht mehr lästern über Schwule und Lesben.WWir haben heute schon mehrere Bundestagsabgeordnete und Bundes-sowie Landesminister.Und auch im Rechtssystem hat sich schon eine Menge geändert.Als ich jung war wurde man noch mit Knast bestraft,wenn man schwul war.Heute sind es nur noch dumme Bemerkungen,früher war es zum Teil rohe Gewalt die einem Schwulen widerfahren ist.Ihr Jungen von heute,beginnt den Teufelskreis zu durchbrechen und steht zu neurer Veranlagung.Ihr könnt stolz sagen:Ich bin schwul und das ist auch gut so.Habt Mut und verkriecht euch nicht.Outet euch und es wird euch garantiert besser gehen,alles Geschwätz wird binnen kurzer Zeit aufhören und anderen wir Mut gamacht sich ebenfalls zu outen.Denn jeder 7.ist schwul

Mitglied moechtegern ist offline - zuletzt online am 30.05.12 um 21:55 Uhr
moechtegern
  • 43 Beiträge
  • 59 Punkte

Beeinflussen euch Promis?

Bin 16 m und hab mal ein paar Fragen an Homosexuelle (egal ob Frau oder Mann):
1. Beeinflussen euch nicht-Homosexuelle Promis?
2. In welcher Weise?
3. Beeinflussen euch Homosexuelle Promis?
4. In welcher Weise?

Mitglied mejulie_91 ist offline - zuletzt online am 02.03.12 um 09:30 Uhr
mejulie_91
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Eingeschriebene Ehe

Hallo!

Da ich mich für das Thema "eingeschriebene Ehe" und die dazugehörigen Problematiken - sprich: keine Adoption möglich, Befruchtung nur durch "Häferl-Methode" usw. - interessiere, möchte ich einen Artikel darüber schreiben.
Gerne hätte ich von Homosexuellen selbst ein Statement zu diesem Thema.
Wenn ihr eure Meinung dazu schreiben wollt, dann bitte lasst euch nicht aufhalten!

1) Was hältst du selbst von der Grundidee einer "eingeschriebenen Ehe"?

2) Möchtest du selbst Gebrauch von dieser machen? Bitte Erklärung warum ja/nein.

3) Wenn du dich schon einmal mit den Vorschriften und Regelungen der eingeschriebenen Ehe befasst hast: Siehst du Problematiken darin? Fühlst du dich im Vergleich zu einer Heterosexuellen Heirat benachteiligt?
Bitte Erklärung warum ja/nein.

4) Was sagst du dazu, dass Homosexuelle Paare keine Kinder adoptieren dürfen - nicht einmal die Stiefkinder? Hast du eine Idee, wie man dagegen vorgehen könnte?

5) Was wünscht du dir von der Gesellschaft, die nicht tolerant gegenüber dem Thema Homosexualität steht?

6) Gab es bereits unangenehme Situationen mit nicht toleranten Heterosexuellen, die du gerne der Allgemeinheit erzählen möchtest?

Wenn ihr euch dazu äußern möchtet, wäre das toll.
Danke schon einmal im Voraus!

Liebe Grüße Julia

Mitglied MarcoGee ist offline - zuletzt online am 29.11.11 um 13:41 Uhr
MarcoGee
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Steht er auf mich?

Hi Leute

da ich nun schon fast seit 12 Monaten relativ verzweifelt bin, dachte ich, ich hol mir mal ne Expertenmeinung ein.

Also ich bi (23) hab mich in Arbeitskollegen (sexuelle Orientierung ungewiss, 31) ziemlich krass glaub ich verliebt.

Eigentlich fand ich ihn am Anfang - als ich ihn kennengelernt hab - relativ unattraktiv bis normal, bis er betrunken auf Parties immer komische Andeutungen gemacht hat, die mich ziemlich krass verwirrt haben.

Die Sache ist, er behauptet fest, auf Frauen zu stehen und nicht auf Männer - obwohl seine Andeutungen meiner Meinung nach schon ziemlich krass waren:

- Er umarmt mich ohne Vorwarnung und gibt mir nen Kuss
- Er krault mir mehrmals durchs Haar
- Er wollte auf Parties mit mir oft eng tanzen (hat beim Karneval gleichzeitig ne Blumenkette auf der Tanzfläche, die er an hatte, gleichzeitig um meinen Hals geworfen)
- als ich mal neben ihm saß, hat er seine Hand auf mein Knie gelegt
- er streichelt mir durchs Pony und sagt, dass ich gut aussehe

Als ich mal mit ihm von ner Party kam, waren wir beide relativ betrunken, und da ich von außerhalb kam, hatte ich bei ihm gepennt. Auf dem Hinweg zu seiner Wohnung meinte er, ich hätte Glück, er habe eine Gästematraze und hat die Bettwäsche frisch gewaschen Als wir jedoch bei ihm im Zimmer standen, meinte er: "Wenn es für dich okay ist, kannste bei mir im Bett schlafen, ich dreh mich zur Seite und du kriegst dein eigenes Bettzeug." Realtiv verwirrt hab ich dann zugestimmt. Merkwürdigerweise hatte er aber nur eine Bettdecke hingelegt. ^^Da er aber gemerkt hab, dass ich ziemlich verwirrt war, hatte er, als ich auf der Toilette war, doch noch die Gästematraze rausgeholt.

Das sind auf jedenfall die Momente, die mir seit einem Jahr durch den Kopf gehen. Wenn wir nicht auf Parties sind, sind wir nur fast gute Kumpels und ich scheine einen relativ uninteressanten Eindruck auf ihn zu machen. Vieles spricht eben auch dafür, dass er ein hetero Kerl ist, da er viele Klisches eben mitbringt: Er steht auf Fußball, hat eine ordentliche Playboy Sammlung Zuhause, verhält sich ziemlich hetero (in seiner Art - meine Antenne ist jedenfall nicht sofort angesprungen), mag Bier, Indiemusik - bla.

Dazu kam, dass er mir erzählt hat, dass er sich vor kurzem in ein Mädel seiner Heimat verliebt habe, und eine Abfuhr bekommen hat. Außerdem kommen ab und zu krasse sexuelle Andeutungen, in dem er mir irgendwie versucht deutlich zu machen, dass er auf Frauen steht, a la - "mit ihr würde ich ja auch mal gerne!"

JEDENFALLS steh ich zwischen den Fronten "Scheiße, der steht ja total auf mich" und "Der steht ja mal gar nicht auf mich" und das macht mich ziemlich fertig. -.- Ansprechen halte ich für schwierig, da ich dann unsere Beziehung auf der Arbeit, falls er nicht auf mich steht, krass erschweren kann - und die Arbeit ist mir superwichtig.

Was ist eure Meinung, steht der Mann auf Männer - oder ist das was anderes? (Irgendwann meinte er auch mal in der Gruppe, dass er bei mir irgendwie ein Vaterbedürfnis oder sowas entwickelt... aber aus dem Kindesalter bin ich eigentlich raus^^)

Freu mich über Meinungen, Anregungen.

LG
Marco

Mitglied Freddy97 ist offline - zuletzt online am 25.10.11 um 00:39 Uhr
Freddy97
  • 7 Beiträge
  • 17 Punkte

Bin ich schwul wenn ich masturbation mit Kumpel mache?

Hallo ich bin M und 13J. Ich spiele ein online spiel namens "Css" und habe da einen Kumpel..er ist auch 13..und wir haben uns immer so aus spaß sowas geschrieben wie und nacher fi... und sowas oder wenn einer off gegangen ist hdl und so...und nun ist es irgentwie dazu gekommen das wir bald wircklich Cam sex machen wollen also Cam aus den Penis und Masturbieren...bin ich deswegen schwul???

Geschlossen (Antworten nicht möglich)
Mitglied BastiJO ist offline - zuletzt online am 27.04.11 um 19:00 Uhr
BastiJO
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Finde Waschbrettbäuche erregend, bin ich Schwul?

Ich habe eine Freundin und ich. Errege mich manchmal in meinem Zimmer dur Waschbretbäuche, ich weiß auch nicht warum aber das turnt mich mehr an. Aber ich bin nicht schwul und will es auch nie sein. Habt ihr auch solche erfahrungen, wenn ja bitte erzählt mir davon.

Geschlossen (Antworten nicht möglich)
Mitglied herro ist offline - zuletzt online am 27.10.11 um 22:53 Uhr
herro
  • 8 Beiträge
  • 18 Punkte

Sexspiel für Schwule

Ich wollte von euch gern wissen was es für sexspiel gibt am besten wenn ihr was für jungen also für schwule ???


lg herro

Mitglied HappyDay86 ist offline - zuletzt online am 17.10.10 um 19:02 Uhr
HappyDay86
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Umfrage zu GayRomeo

Hallo!

Ich schreibe meine Bachelorarbeit in Kommunikationswissenschaften über GayRomeo und bin noch auf der Suche nach möglichst vielen Teilnehmern für meine Onlineumfrage.

Wichtig ist, dass ihr selbst Mitglied bei GayRomeo seid. Ist natürlich anonym, nicht kommerziell und geht ganz schnell. Einfach dem Link folgen:

http://www.voycer.de/umfrage.html?sid=71916

Wäre natürlich auch super lieb, wenn ihr den Link weiterleiten würdet an andere User der Seite!

Vielen Dank für die Hilfe!!!

Mitglied LuKaS--94 ist offline - zuletzt online am 29.07.11 um 01:51 Uhr
LuKaS--94
  • 7 Beiträge
  • 13 Punkte

Auf mehrere Jungs gleichzeitig stehen

Es is so das ich auf 4 jungs gleichzeitig stehe.... einer aus meiner klasse, zwei aus meiner mannschaft und einer aus der klasse meiner kleinen sis (er is 13 geworden)

am meisten interessiert mich eig der 13-jährige aba ich hab ka wie ich ihn ansprechen soll.... könnt ihr mir vllt paa tipps geben?

wär cool thx ^^

Mitglied Flenders ist offline - zuletzt online am 06.01.10 um 19:54 Uhr
Flenders
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte

Schwul bi oder hetero

Hi,

also ich bin 16 und mache mir seit 1 1/2 jahren
die ganze zeit gedanken darüber ob ich schwul bin,
obwohl ich mich hals über kopf in so ein mädchen verliebt habe
und mich von männern eigentlich nicht angezogen fühle...

vorgeschichte:

Ich wollte vor 1 1/2 jahren wissen, ob ich schwul bin, und bin auf ne schwulenfilmseite.
Nun war es so, dass ich so aufgeregt war, dass ich schon beim betreten der seite
einen ständer bekommen habe, was aber nicht anhielt, weil die aufregung samt meiner erektion
bereits nach wenigen sekunden nachließ... trotzdem habe ich mich dazu "gezwungen" einen film zu
gucken, und da war diese aufregung wieder da, sammt ner megalatte, die diesmal auch anhielt, obwohl
ich den anblick nicht wirklich als erotisch empfand...
Was folgte waren ca 2 monate an denen ich mir mehr schwulen als hetero filme angesehen habe, weils irgendwie aufregend war...
nach 2 monaten war der trend dann irgendwie wieder weg, dh die aufregung war nicht mehr da... als "gut" habe ich männer ohnehin
nie empfunden, wenn ich mir zB nur nackte männer angeschaut habe oder männer in meiner umgebung etc
fand ich's nicht gut, und hab auch keinen hoch bekommen, (bei frauen bekomme ich immer und jederzeit einen hoch)
Da habe ich halt wieder angefangen mir nur hetero filme mit frauen (meistens NUR frauen dh lesbenfilme)
anzusehen. Was blieb waren allerdings die gedanken "bin ich schwul?" bzw mehr "OMG ich bin schwul!"
Es ging so weit, dass sich diese gedanken zu regelrechten kopfschmerzen entwickelt haben...Sobald ich irgendwas
mit schwulen sehe, bekomme ich schon fast ne art panik attacke (da kommt sofort in mir der gedanke auf " Omg ich bekomme eine latte"
obwohl ich keine kriege...ich bild mir sogar ein ich würde nen ständer bekommen... wenn ich dann nach unten sehe,
bemerke ich, dass alles schlaff ist, weil ich männer wirklich nicht gut finde... mitlerwile bekomme ich auch an schwulenfilme
keinen mehr hoch (nur manchmal, wenn ich mir lange keinen runtergeholt habe, und mich darauf konzentriere einen hoch zu bekommen..)
Zudem ist mir aufgefallen, dass ich mich an sogut wie allem auf... kann.. sogar an transen und häßlichen frauen...
vor 6 monaten hatte ich dann sowas ähnlich mit transen und älteren frauen, dass ich mir 3 monate lang nur filme mit transen (ok bei transen waren es nur 2 wochen)
oder milfs (finde ich immer noch asi, aber höhepunkt war so 3 monate) einen runtergeholt habe...
Ich halte einfach diese kopfschmerzen nicht mehr aus... ich finde männer einfach nicht gut, aber sobald ich irgendwo etwas mit schwulen sehe,
kommen diese kopfschmerzen und ich versuche mir einzureden, dass ich nur so tu als wäre ich hetero...was totaler quatsch ist,
Ich habe sogar schon mal versucht mit nem typen rumzumachen... wie gesagt, nur versucht, weil ich es als alles andere als gut empfand...
ich hatte zwar mal wieder vor lauter aufregung nen ständer aber der hielt kaum ne minute in warheit kam's mir unangenehm und zwanghaft vor, so wie wenn meine mutter mich dazu zwingt gekochte
tomaten zu essen obwohl ich die ecklig finde
... bei dem oben besagten mädchen hingegen bekomme ich schon ne latte,wenn ich nur auf ihren arsch starre..
und der geht auch kaum weg, (was richtig problematisch sein kann, wenn ich in sport bin und sie sich in ihrer engen jogginghose bückt...)
Aber diese kopfschmerzen sind schrecklich... ("Ach du scheiße ich bin schwul"etc)...Und das ist jetzt mein voller ernst: ich finde männer einfach nicht gut... ich kriege auch keine latte...
bis auf diese minuten dinger und selbst die kommen sehr, sehr sellten... die kopfschmerzen und die ständer einbildung hingegen hab ich fast jeden tag...

NickyMaus
Gast
NickyMaus

Gefühlsdurcheinander!!! Bitte um Hilfe!

Hallo,
Ich bin 16 Jahre alt (fast 17) und habe ein Problem!
Ich war schon zweimal mit einem Jungen zusammen und auch über mehrere Monate. Doch vor ungefähr einem Jahr, als ich noch zur Realschule ging, fiel mir in den Pausen andauernd ein Mädchen auf, das eine Klasse höher ging als ich. Erst war es so, dass in mir der Wusch aufkam mit ihr befreundet zu sein, was zu der Zeit unmöglich für mich umzusetzen war, da ich zu der Zeit noch sehr schüchtern war und auch ein paar Probleme mit meinen Freunden hatte. Doch nach einiger Zeit, ein paar Wochen vor ihrem Abschluss konnte ich meinen Blick kaum noch von ihr fern halten. Ich war immer froh, wenn sich meine Freunde in die Nähe von ihrer Gruppe stellten. Es fiel mir so leichter sie anzuschauen. Ich war regelrecht fasziniert von ihr. Ich fand schon immer das sie sehr gut aussieht und obwohl ich sie nicht kannte fand ich sie richtig nett und liebenswürdig. Ich liebte es wenn sie lachte und je näher sie bei mir stand, um so großer stieg in mir dieses Gefühl auf, das mir fast den verstand raubte. Nach ihrem Abschluss war ich Monate lang innerlich deprimiert und fühlte mich trotz häufiger Gesellschaft meiner Freunde alleine. Mich quälten die Fragen: bin ich wirklich lesbisch oder bi? Bin ich wirklich in dieses Mädchen verliebt? Was soll ich bloß tun?
Vor einiger Zeit habe ich Kontakt zu ihr durch Schüler VZ aufgenommen. Ab und Zu unterhalten wir uns dort. Ich fühle mich dann zwar jedes mal besser, doch es ist nicht mehr das selbe Gefühl wie es einst noch in der Schule war. Aber ich muss immer noch jeden Tag an sie denken. Ich habe allerdings erfahren, das sie einen Freund hat und sie ist wohl ziemlich Glücklich mit ihm.
Sie weiß natürlich nicht, das ich mir mit ihr schreibe weil ich evtl. in sie verliebt bin. Auch meine Freunde wissen bis heute nichts davon. Noch nicht einmal das ich evtl. lesbisch bin. Auch wenn ich das gefühl habe, das es meine beste Freundin öfters vermutet. (Ich bin nämlich nicht unbedingt das typische Mädchen, sondern... naja irgendwie anders. Zb. als ich noch ganz klein war habe ich schon immer Ritter gespielt und wollte die Prinzessinnen retten :) )
Ich bin jetzt mit meinen Gefühlen an einen Punkt gekommen, an dem ich nicht mehr weiter weiß. Ich brauche dringen ein paar Ratschläge, die mir dabei helfen was ich jetzt machen soll und helfen herauszufinden ob ich wirklich lesbisch bin und in dieses Mädchen bzw. fast schon Frau verliebt bin. Vielleicht bilde ich mir ja auch alles nur ein? Es wäre ja möglich.
Danke!

Neues Thema in der Kategorie Homosexualität erstellen

Zu dem Thema Homosexualität können nur registrierte Mitglieder einen neuen Beitrag verfassen!

Falls Sie bereits Mitglied der Community sind, können Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich hier kostenlos registrieren.