Müdigkeit während der Schwangerschaft

Gerade in den ersten Schwangerschaftswochen überkommt viele Frauen eine extreme Müdigkeit. Dann sollte dem Körper die Ruhe gegönnt werden, die er fordert.

Wie man Müdigkeit schonend behandeln kann

Ursachen der Müdigkeit während der Schwangerschaft

Die Hormonumstellung in den ersten Schwangerschaftswochen macht sehr vielen Frauen zu schaffen. Sie fühlen sich dermaßen müde und ausgelaugt, dass sie schon mittags das Bedürfnis haben, wieder zu schlafen und auch in der übrigen Zeit ist eine Schwangere in den ersten Monaten oft nicht besonders leistungsfähig.

Für den Körper bedeutet die Schwangerschaft eine große Umstellung, für die er im Schnitt bis zum vierten Schwangerschaftsmonat braucht. Dann jedoch fühlt sich die werdende Mutter plötzlich pudelwohl und fit.

Pausen machen

Überkommt die Schwangere eine plötzliche Müdigkeit, so sollte sie sich hinlegen und sich ruhig eine Pause gönnen, wenn dies möglich ist. Die Kollegen haben sicher Verständnis dafür, wenn die werdende Mutter mittags länger Pause macht und die Zeit dafür abends wieder reinholt.

Sich bewegen

Frauen, die sich besonders müde fühlen, sollten sich trotzdem immer wieder aufraffen und draußen spazieren gehen oder walken. Zu viel Schlaf fördert die Müdigkeit nämlich noch zusätzlich. Aber auch regelmäßiges Schwimmen eignet sich gut, wenn man gegen die Müdigkeit ankämpfen will.

Auf eine gesunde Ernährung achten

Auch die richtige Ernährung kann neben dem Sport dazu beitragen, die Müdigkeit in den Griff zu bekommen. Viel frisches Obst und Gemüse versorgen die Schwangere mit Vitaminen.

Außerdem sollte man immer ein paar Snacks dabei haben, die für einen Energiekick sorgen, wenn die Müdigkeit wieder auftritt.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Quellenangaben
  • pregnant lady © memo - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema