Riesenschirmling - Arten, Vorkommen und Zubereitung

Der Riesenschirmling sieht so aus wie er heißt: Ein Pilz mit großem Hut, der sogar in Parkanlagen zu finden sein kann. Es handelt sich beim Riesenschirmling um einen guten Speisepilz, den man vielfältig zubereiten kann.

Zwischen Sommer und Spätherbst kann man den Riesenschirmling finden; er ist sehr nussig im Geschmack und kann aufgrund seiner Größe z.B. als paniertes Schnitzel zubereitet werden

Durchaus vierzig Zentimeter kann der Hut des Riesenschirmlings groß werden. Er hat eine bräunliche Farbe und weiße Lamellen. Am langen Stiel befindet sich ein Ring, den man verschieben kann. Kann der Ring nicht verschoben werden, so hat man keinen Riesenschirmling vor sich und sollte die Finger davon lassen, wenn man kein wahrer Pilzkenner ist.

Vorkommen

Wer einen Riesenschirmling sammeln möchte, muss dazu zwischen Sommer und Spätherbst auf die Suche gehen. Den größten Erfolg hat man in Wäldern, in denen die Bäume nicht zu dicht nebeneinander stehen. Denn Licht benötigt der Riesenschirmling, um auch so groß zu werden. Aber nicht nur in Wäldern wächst der Riesenschirmling, mit etwas Glück kann man ihn sogar in Parks entdecken.

Unterschiedliche Arten

Es gibt viele unterschiedliche Unterarten des Riesenschirmlings wie beispielsweise

  • den Gemeinen Riesenschirmling oder
  • den Heims Riesenschirmling.

Auch

  • der Safranschirmling

sieht dem Riesenschirmling sehr ähnlich, ist bei Verwechslung jedoch ebenfalls essbar. Mit einer Vergiftung kann das Essen enden, wenn man im eignen Garten einen Pilz gesammelt hat, der dem Riesenschirmling ähnlich sieht: Meist handelt es sich in diesem Fall um den gefährlichen Gartenschirmling.

Zubereitung

Der Riesenschirmling schmeckt nussig und ist ein sehr beliebter Speisepilz. Dies liegt auch daran, dass er sehr groß ist und dadurch andere Zubereitungsmöglichkeiten bietet als kleine Speisepilze.

Vegetarisches Schnitzel

So kann man aus dem Hut des Riesenschirmlings beispielsweise ein vegetarisches Schnitzel zubereiten. Dazu paniert man den Pilz und brät ihn dann wie auch ein Fleisch in der Pfanne an.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • ein kleines mädchen mit einem korb beim pilze sammeln © Ramona Heim - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema