Von Mirabellen bis Zwetschgen - die verschiedenen Pflaumen-Arten im Vergleich

Pflaumen sind sehr beliebte kleine blaue Früchte. Doch zur Familie der Pflaumen gehören viele unterschiedliche Sorten, die auch ganz anders als die Pflaumen aussehen können.

Renekloden gelten als alte Pflaumensorte und sind weniger bekannt; Kriechen-Pflaume und Zibarte werden z.B. für die Schnapsherstellung verwendet

Pflaumen und Zwetschgen

Die Pflaumen selbst und die Zwetschgen sind wohl die bekanntesten Pflaumenarten. Beide sind rund und blau und hängen - je nach Sorte im Sommer oder Herbst - in großen Mengen am Baum.

  • Pflaumen sind runder als Zwetschgen und können nicht so leicht vom Kern gelöst werden.
  • Zwetschgen haben ein festeres Fruchtfleisch als Pflaumen und eignen sich daher besonders gut zum Backen eines "Zwetschgendatschis" oder eines Zwetschgenkuchens.

Jedoch gibt es inzwischen derart viele unterschiedliche Züchtungen, dass die Pflaumen den Zwetschgen immer ähnlicher werden. Zwetschgensorten haben zum Beispiel die Namen "Katinka", "Tegera" oder "Felsina", Pflaumensorten tragen die Namen "Friar" oder "Haganta".

Mirabellen

Auch zur Familie der Pflaumen gehören die Mirabellen. Sie sehen jedoch völlig anders aus. Mirabellen sind kleine und gelbe Früchte und schmecken sehr aromatisch.

Mirabellensorten heißen beispielsweise "Mirabelle von Nancy" oder "Bellamira". Je nach Sorte sind die Mirabellen nur so groß wie Kirschen oder haben teils sogar die Größe von Zwetschgen.

Renekloden und Spilling

Renekloden gehören zu den alten Pflaumensorten. Es gibt sie unter anderem in den Sorten "Große Grüne Reneklode" oder "Graf Althans".

Eine sehr selten gewordene Pflaumensorte und daher relativ unbekannt ist die Spilling. Die Früchte sind klein und rund und sehr häufig gelb oder rot. Die Spilling schmeckt ähnlich wie eine Mirabelle.

Kriechen-Pflaume und Zibarte

Die Kriechen-Pflaume, auch Hafer-Pflaume genannt, wird weniger zum Verzehr, sondern mehr für die Produktion von Pflaumenschnaps oder zur Herstellung von Öl verwendet.

Für die Herstellung eines Obstbrandes werden häufig auch Pflaumen der Art "Zibarte" verwendet.

Detalliertere Informationen zu den einzelnen Pflaumensorten finden Sie auf den folgenden Seiten dieses Artikels.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Reinclaude - Pflaume © Christian Jung - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema