Mandeln - Inhaltsstoffe und Gesundheitswert

Korbschale mit Auswahl an verschiedenen Nüssen

Durch den Verzehr von Mandeln lässt sich der Cholesterinspiegel senken und die Herzgesundheit stärken

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Nüsse, die auch als Nervennahrung bezeichnet werden, sind für eine ausgewogene Ernährung eine ideale Ergänzung. Sie liefern wichtige Inhaltsstoffe und haben einen positiven Einfluss auf die menschliche Gesundheit.

Speziell gegen Herzerkrankungen können Mandeln wahre Wunder bewirken. Mandeln sinken nachweislich den Cholesterinspiegel und spielen somit eine zentrale Rolle in der Herzgesundheit. Dieser Effekt ist nach wissenschaftlichen Erkenntnissen auf die antioxidativ wirkenden Polyphenolen zurückzuführen, welche in den Mandeln enthalten sind.

Wertvolle Inhaltsstoffe

Aber damit nicht genug, die Steinfrucht liefert auch ein großes Spektrum an Vital- und Nährstoffen. Mandeln weisen einen hohen Gehalt an

auf. Neben den Vitaminen E und B sind Kupfer, Kalzium und Magnesium als Mineralstoffe für die vitale Wirkung der Frucht verantwortlich.

Vitamin E beispielweise schützt als Antioxidans vor freien Radikalen und bewahrt gleichzeitig die in den Mandeln enthaltenen ungesättigten Fettsäuren vor einer Oxidation, so dass diese in bester Qualität für den Menschen bereit stehen.

Das Vitamin B2 stellt den Körperzellen Energie zu Verfügung und Vitamin B1 unterstützt die Nerven. Das Ideale Verhältnis zwischen den Mineralstoffen Kalzium und Magnesium in der Mandel, ermöglicht eine gute Aufnahme und Verwertung der Stoffe.

Des Weiteren sind Mandeln durch die verringerte Bildung der Knochen abbauende Zellen in der Lage, die Knochendichte zu erhöhen. Auch der Entstehung von Diabetes wirken die Steinfrüchte vor. Die äußert günstige Zusammenstellung der in der Mandel zu findenden Vital- und Nährstoffe sind der Grund dafür.

Mandeln haben erstaunlicher Weise noch mehr zu bieten. Wenn man täglich 60-80 Gramm Mandeln zu sich nimmt, fördern sie eine Gewichtsreduzierung. Dies geht aus mehreren wissenschaftlichen Studien hervor.

Zusätzlich wird das Immunsystem durch einen regelmäßigen Mandelverzehr gestärkt. Die Nüsse führen den Darmbakterien des Körpers wichtige Stoffe zu, die diese benötigen, um das menschliche Immunsystem zu unterstützen.

Mandeln im Kosmetikbereich

Der Mandelbaum ist ein Steinobstbaum und in Kalifornien, im Mittelmeerraum und in Zentralasien heimisch. Mandeln werden schon seit Jahrtausenden aufgrund ihrer Anspruchslosigkeit angebaut.

Schon früh fand die Frucht Anwendung im Bereich der Kosmetik. Die alten Ägypter sollen als eines der ersten Völker Mandeln in Kombination mit Honig zur Körperpflege verwendet haben.

Auch noch heute macht sich die Kosmetikindustrie die vielfältigen Wirkungen von Mandeln zu Nutze. So findet man Mandelmilch und Mandelöl in vielen Kosmetikprodukten, die besonders hautpflegende Eigenschaften verzeichnen können.

Grundinformationen zu Nüssen

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Frutta secca mista © Comugnero Silvana - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema