Sesamsamen - Anbau, Inhaltsstoffe und Verwendungsmöglichkeiten

Sesam wächst in tropischen und subtropischen Ländern. Die kleinen Kerne schmecken leicht nussig und können vielseitig verwendet werden.

Findet z.B. in Backwaren Verwendung, aber auch das Sesamöl wird daraus hergestellt

Verwendungsmöglichkeiten

Sesamsamen gibt es in unterschiedlichen Farben. Während man überwiegend die cremefarbenen Sesamsamen sieht, gibt es sie auch schwarz und braun. Jeder der etwa drei Millimeter großen Sesamsamen schmeckt leicht nussig.

Sesam in Backwaren

Häufig findet man Rezepte, bei denen die Sesamsamen leicht in einer Pfanne angeröstet werden müssen. Dies hat einen Grund: Die Sesamsamen schmecken dadurch noch intensiver.

In kaum einer Bäckerei fehlen die Sesamsemmeln bzw. -brötchen, die Sesambrezen oder andere Backwaren. Aber auch die türkischen Gebäckkringel werden mit Sesam bestreut. Im asiatischen Raum kocht man sehr gerne mit Sesamsamen. Diese verleihen dem Essen eine besondere Note, wenn sie kurz vor dem Servieren darüber gestreut werden.

In vielen anderen Ländern ist Sesam die Zutat von Süßspeisen oder Brotaufstrichen.

Sesamöl

Daneben wird aus den Sesamsamen aber auch ein beliebtes Öl hergestellt: das Sesamöl. Im kalten Zustand hat es weder einen markanten Eigengeschmack noch einen herausragenden Geruch.

Erhitzt man das Öl jedoch in der Pfanne, so riecht man den Sesam ganz deutlich, und dann schmeckt es auch nussig. Dieses Öl ist häufig auch in Margarine enthalten.

Inhaltsstoffe

In den Sesamsamen findet man viele gesunde

Auch

sind in den kleinen Samen enthalten, die man in jedem gut sortierten Supermarkt geröstet und ungeröstet kaufen kann.

Anbau

Sesam wird praktisch auf der ganzen Welt angepflanzt. Die Samen brauchen ein warmes Klima. Deswegen wachsen Sesamsamen überwiegend in den Tropen und Subtropen. Die Bodenbeschaffenheit ist für eine reiche Ernte hingegen nicht so wichtig, lediglich sehr sandige Böden sind eher ungeeignet.

Schon drei Monate nach dem Aussäen kann man die Samen ernten. Trotzdem sollte der Boden regelmäßig gegossen werden. Bis zu 1,6 Meter hoch können die Sesamgewächse werden, die im Sommer Blüten bilden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Leinsamen © Christian Jung - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema