Dicke Rippe vom Schwein

Die Dicke Rippe des Schweins ist die Brust. Dieses Stück ist mit ca 20% Fettgehalt sehr fetthaltig und wird meist zum Braten oder Schmoren verwendet. Am Besten schmeckt es, wenn es zuerst mariniert wird. Gepökeltes Fleisch kann gut für Eintöpfe verwendet werden. Lesen sie hier alles über die Dicke Rippe vom Schwein.

Schweinebrust wird meist zum Braten oder Schmoren verwendet

Unterhalb des Schweinekamms befindet sich die "Dicke Rippe", auch Brust genannt. Dieses Fleischstück übertrifft den Schweinekamm in Sachen Fettgehalt: Hier liegt der Fettgehalt bei etwa 20 Prozent.

Die Dicke Rippe wird meist zum Braten und Schmoren verwendet. Dazu wird dieses Fleischstück zuerst mariniert, weil das Fleisch dann zarter wird. Gepökeltes Fleisch ist auch für das Kochen von Eintöpfen geeignet.

Aber auch das Füllen der Dicken Rippe ist möglich, ähnlich auch wie bei einer Kalbsbrust. Verwendet man die Schweinebrust als Grillgut, so sollte man das Fleisch bei niedriger Temperatur über längere Zeit hinweg grillen, so wie auch andere langfaserige Fleischstücke. Aufgrund des enthaltenen Fettes braucht man auch bei längerer Garzeit nicht befürchten, dass das Fleisch trocken wird.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Fleischbraten © yamix - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema