Filet vom Rind und Kalb

Das Filet vom Rind und Kalb ist das zarteste und auch teuerste Stück des Fleisches. Es wird vorwiegend kurzgebraten oder auf dem Grill zubereitet. Am zartesten bleibt das Fleisch wenn es nicht durchgegart wird. Fachmännisch geklopft und richtig geschnitten kann es sogar roh als Carpaccio serviert werden. Lesen sie hier alles über das Filet vom Rind und Kalb.

Das Filet gilt als das delikateste Stück Fleisch weil es sehr zart ist

Filet wird häufig auch als Lende bezeichnet. Beim Einkauf wird man merken, dass es das teuerste Teilstück von Rind und Kalb ist. Dies liegt daran, dass das Filet nur einen sehr kleinen Teil des Rindes bzw. Kalbes ausmacht und beim Schlachten demzufolge nur wenig Filet abfällt.

Zubereitung

Das Filet wird aus dem Rücken geschnitten. Bevor man es beim Metzger kaufen kann, entfernt dieser sämtliche Fettreste. Rinder- und Kalbsfilet kann man sowohl

als auch

verwenden. In Würfel geschnitten ist das Filet aber auch

beliebt Gerade Kalbsfilet kann auch gut

  • als Medaillons

zubereitet werden. Das Anbraten geht hier sehr schnell und unkompliziert. Wird Rinderfilet im rohen Zustand ganz dünn aufgeschnitten, so kann daraus ein Carpaccio werden, wenn man das Fleisch fachgerecht klopft.

Im Kühlschrank hält sich Filetfleisch maximal vier Tage, Voraussetzung ist allerdings, dass das Fleisch im kühlsten Bereich gelagert wird. Auch Einfrieren von Filetfleisch ist möglich.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Filetfleisch vom Grill (Grillzeit) © karepa - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema