Brust vom Rind und Kalb

Die Rinder- bzw. Kalbsbrust beinhaltet noch Knochen. Man kann beim Metzger auch schon gepökelte Brust kaufen. Dieses Fleischstück hat eine längere Garzeit da es viel festes Bindegewebe enthält. Es werden gerne Suppen und Eintöpfe aus der Brust gemacht. Lesen sie hier alles über die Brust vom Rind und Kalb

Wer die Brust wählt, erhält mit dem Mittelstück den intensivsten Geschmack

Die Rinder- bzw. die Kalbsbrust ist ein Fleischstück, das noch Knochen beinhaltet und aus drei Teilen besteht:

  • dem Brustbein
  • der Mittelbrust und
  • Nachbrust.

Das Brustbein enthält wenig Knochen, die Mittelbrust ist recht fettreich, und die Nachbrust ist der fettärmste Teil der Brust. Besonders intensiv schmeckt die Mittelbrust.

Kauft man beim Metzger Brust von Kalb oder Rind, so erhält man diese ganz nach Wunsch mit oder ohne Knochen. Auch gepökelte Rinder- oder Kalbsbrust kann man dort kaufen.

Zubereitung

ei der Zubereitung muss man darauf achten, dass das Fleisch komplett durchgebraten bzw. -gegart wird. Da die Brust viel Bindegewebe enthält, ist die Kochzeit länger als bei anderen Fleischstücken.

Rinder- und Kalbsbrust wird zum Kochen von Eintöpfen oder Suppen verwendet. Man kann beispielsweise die Kalbsbrust aber auch einschneiden und dann mit Knödelteig füllen. Brust ohne Knochen kann auch kleingeschnitten und zu Gulasch verarbeitet werden.

Beliebtes Gericht ist aber auch die gekochte Ochsenbrust, wie man die gekochte "Nachbrust" bezeichnet. Im Vergleich zu anderen Teilstücken vom Rind ist die Rinderbrust beim Metzger übrigens recht günstig.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • frischer Steckrübeneintopf © Marén Wischnewski - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema