Acerola

Acerola sind kleine rote Steinfrüchte, die sich größter Beliebtheit erfreuen.

Die Acerola-Frucht findet häufig in Multivitaminsäften Verwendung

Acerola-Früchte wachsen in

Hier herrscht ein subtropisches Klima, welches die kleinen Bäume benötigen. Nur 25 Tage dauert es, bis aus den befruchteten Blüten die Acerola-Früchte wachsen und geerntet werden können. Demzufolge kann die Ernte in den Anbaugebieten durchaus viermal jährlich erfolgen. Jede Acerola-Frucht, man bezeichnet sie häufig auch als Acerola-Kirsche, ist zwischen ein und drei Zentimetern groß.

Inhaltsstoffe

Die Frucht ist rot und nicht nur aufgrund ihres Geschmackes, sondern auch wegen des gesundheitlichen Nutzens sehr beliebt. Acerola-Früchte enthalten nämlich sehr viel Vitamin C und sind daher sehr gut zur Steigerung der Abwehrkräfte geeignet. Auch Mineralstoffe und weitere Vitamine sind in den kleinen roten Früchten zu finden.

Nutzung

Geschmacklich können Acerola-Früchte mit säuerlichen Äpfeln verglichen werden. Sie sind jedoch bei weitem nicht so lange lagerfähig wie Äpfel. Bereits wenige Tage nach der Ernte verderben die Früchte, weshalb man sie überwiegend

verwendet. In vielen Multivitaminsäften ist der Saft der Acerola-Früchte enthalten. Daneben gibt es aber auch puren Acerolasaft, den man selbst nach Belieben mischen kann.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • lovely redhead drinking orange juice © Lev Dolgatshjov - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema