Tipps zum Kauf und zur hygienischen Reinigung einer Geflügelschere

Geflügelscheren sind besonders praktisch und überzeugen durch ihre Funktionalität. Neben der Qualität und dem Design sollte man beim Kauf auf einige weitere Dinge achten.

Wer lange etwas von seiner Geflügelschere haben will, sollte beim Kauf auf Qualität achten - nach Gebrauch ist eine gründliche Reinigung sehr wichtig

Kaufkriterien

Geflügelscheren gibt es in ganz unterschiedlichen Preisklassen, Ausführungen und Qualitäten. Sie sind nicht nur für die Weihnachtsgans und die Pute zu gebrauchen.

Es ist schon ärgerlich, wenn man das Geflügel zerlegen will und mangels richtigen Werkzeugs, die Knochen nicht zerschneiden kann. Eine gute Geflügelschere ist dafür unerlässlich. Sie sollte mit möglichst wenig Kraftaufwand zu bedienen sein.

Reinigungsaspekte

Zum sauberen und hygienischen Reinigen sollte sich die Geflügelschere auseinander nehmen lassen. Dabei sollte man sie einfach und leicht zerlegen können. Wenn man sie einfach demontieren kann, lässt sie sich auch leichter nachschleifen.

Es ist ein großer Vorteil, wenn die Schere auch eine Rückholfeder besitzt und diese spülmaschinengeeignet ist, dass man sie nicht vorher herausholen muss. Die Feder sorgt dafür, dass sich die Schere automatisch öffnet und so kann problemlos mit ihr gearbeitet werden.

Material und ergonomische Aspekte

Eine wirklich hochwertige Geflügelschere ist aus geschmiedetem Edelstahl. Edelstahl ist rostfrei und deshalb ein geeignetes Material. Geschmiedeter Edelstahl bleibt auch lange scharf.

Linkshänder müssen darauf achten, dass die Geflügelschere auch für Linkshänder geeignet ist. Ein Einhand-Verschluss-System ist ebenfalls sehr praktisch in der Anwendung. Der Verschluss sichert die Schere, damit sie nicht aufgeht.

Geflügelscheren, deren Griffe ergonomisch geformt sind, liegen besonders gut in der Hand. Auch bei fettigen Fingern sollte die Geflügelschere noch sicher in der Hand liegen. Dafür sind Holzgriffe ideal, leider sind diese aber zu Reinigung ungünstig, da man sie nicht in die Spülmaschine geben kann.

Eine Geflügelschere hygienisch reinigen

Es ist sehr wichtig, die Schere nach jedem Gebrauch gründlich und hygienisch zu reinigen. Die Geflügelscheren sind in der Regel aus Edelstahl. Manche haben auch Holzgriffe, das sieht zwar hübsch aus, ist zum Reinigen aber weniger geeignet. Mit Holzgriffen sind sie auch nicht spülmaschinengeeignet.

Für viele Menschen ist nicht nur die Funktionalität, sondern auch das Design der Geflügelschere ausschlaggebend. Besonders praktisch sind Geflügelscheren, die man zum Reinigen auseinander nehmen und zerlegen kann.

Dabei sollten sie aber leicht zu demontieren sein. Dann bleiben keine Schmutzecken und die Schere kann bis in den letzten Winkel gereinigt werden.

Tipps zur Reinigung

Man spült die Geflügelschere erst einmal unter fließendem heißem Wasser ab. Dann gibt man sie in die Spülmaschine, wenn sie dafür geeignet ist. Ist sie das nicht oder hat man keine Spülmaschine, wird sie in heißes Wasser mit etwas Spülmittel gelegt.

Nachdem sie ein bisschen eingeweicht wurde, schrubbt man alle Teile mit einem leicht scheuernden Schwamm. Dann noch einmal unter klarem Wasser abspülen und mit einem Geschirrtuch gut abtrocknen, damit das Metall schön glänzt.

Bei einer Geflügelschere ist es besser, wenn man sich für ein hochwertiges Produkt entscheidet, damit man auch wirklich Freude daran hat. In der Regel ist es ja eine einmalige Anschaffung.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Festtagsbraten © Birgit Reitz-Hofmann - www.fotolia.de
  • Cooking chicken in the oven at home. © Andrey Armyagov - www.fotolia.de
  • roasted turkey © evgenyb - www.fotolia.de
  • Roast goose in a pan © Günter Menzl - www.fotolia.de
  • Garnished roasted turkey on platter is ready to be served. © evgenyb - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema