Geflügelscheren

Eine Geflügelschere wird zum Tranchieren von Brustfleisch, Flügeln und Keulen beim Geflügel benutzt

Eine Geflügelschere wird in der Küche zum handlichen Zerlegen von Geflügel wie Enten, Gänse, Hähnchen und Puten eingesetzt. Die Schere besteht aus einer stabilen, gerillten Schneide mit einem ergonomischen Griff aus Holz, Kunststoff oder Metall.

Nahaufnahme fertiger Braten, Fleischgabel und Messer werden daran gehalten
Festtagsbraten © Birgit Reitz-Hofmann - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Geflügelscheren

Zur "bestecklichen" Ausstattung einer jeden Küche gehört eine Geflügelschere. Diese dient, wie der Name schon vermuten lässt, dem Zerteilen von Geflügel jedweder Art. In erster Linie werden die Scheren natürlich für das Zerteilen des Geflügels eingesetzt, das in Stücken serviert wird, also Hähnchen-, Enten- oder Gänsefleisch.

Aufbau und Merkmale

Geflügelscheren sind besonders scharf und ermöglichen auch das Zertrennen von Knochen oder Knorpel. Selbst die Wirbelsäule des Geflügels kann damit problemlos zerschnitten werden. Im Äußeren unterscheiden sich Geflügelscheren kaum von normalen Scheren, sie sind allerdings schwerer und etwas gebogen.

Damit sie sicher gelagert werden können, können die beiden Hebel der Schere im Allgemeinen mit einer Schlaufe aneinander befestigt werden. Diese wird einfach über die Hebel geschoben.

Vor- und Nachteile

Der eigentliche Scherenteil der Geflügelschere besteht meist aus einer glatten Schneide auf der einen Seite und einer Säge auf der anderen Seite. Das hat den Vorteil, dass das Fleisch nicht so leicht wegrutschen kann, besonders, wenn das Geflügel noch roh ist und eventuell gerade abgewaschen wurde und somit entsprechend rutschig ist. Allerdings haben viele Geflügelscheren den Nachteil, dass sie die Haut von rohem Geflügel weniger gut schneiden. Hier muss häufig zu einem normalen Küchenmesser als Hilfe gegriffen werden.

Wie immer kommt es eben auf die Qualität der Geflügelscheren an, sie sollten sehr scharf sein, damit das Fleisch auch wirklich geschnitten und nicht gerissen wird. Zerfasertes Fleisch trocknet bei der Zubereitung leichter aus. Wer mit einer stumpfen Schere kämpft, der sollte sie zum Schärfen bringen, es gibt einige Anbieter, die neben Messern und Scheren auch Geflügelscheren schärfen können.

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
Erstellt am 16.08.2009
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Grundinformationen und Hinweise zu Geflügelscheren

Allgemeine Artikel zum Thema Geflügelscheren

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen