Knigge-Regeln beim Essen von Fast Food

Fast Food ist in der heutigen Zeit sehr beliebt. Doch auch beim Verzehren von Fast-Food-Mahlzeiten gilt es, einige Knigge-Regeln zu beachten.

Tipps, wie man Flecken auf der Kleidung vermeidet und sich richtig verhält, während man isst oder jemand anderes es tut

Eine Begleiterscheinung der modernen Zeit ist Fast Food. Übersetzt bedeutet der englische Begriff soviel wie Schnellimbiss oder "schnelles Essen". Gemeint ist damit eine besondere Form der Nahrungsdarreichung. Man verzichtet dabei auf traditionelle Essenssitten - wichtiger sind stattdessen Funktionalität und Rationalität.

Fast Food wird vor allem in Schnellrestaurants, im Straßenverkauf oder an Theken angeboten. Die große Popularität des Fast Food hat zu einer deutlichen Lockerung der Benimmregeln beim Essen geführt. Dennoch empfiehlt es sich, beim Verzehren der Mahlzeiten ein wenig auf die Etikette zu achten.

Flecken auf der Kleidung vermeiden

Typisch für Fast Food ist, dass es oft zwischen beruflichen Terminen verzehrt wird. Hat man jedoch eine wichtige Verabredung vor sich, ist es besser, seine Mahlzeiten mit Bedacht auszuwählen, damit es nicht zu peinlichen Flecken auf der Kleidung kommt.

Besonders gefährlich sind zum Beispiel Baguettes mit reichlich Mayonnaise, Döner, Hamburger oder Hot Dogs.

Wichtig ist, dass das Essen nicht zu fettig ist und nicht stark tropft. Hilfreich kann es sein, sich das Essen in eine Papiertüte einpacken zu lassen. Außerdem sollten stets genügend Servietten bereit liegen, damit man sich bei Bedarf den Mund abwischen kann, denn ein mit Essensresten verschmiertes Gesicht ist alles andere als ein schöner Anblick.

Bekannte beim Essen treffen

Gerade beim Essen von Fast Food auf der Straße kann es vorkommen, dass man einen Bekannten trifft. Ist dieser beim Verzehren einer Mahlzeit, sollte man ihn nicht dabei stören.

Wird man vom Bekannten bemerkt, winkt man ihm zu oder grüßt ihn. Handelt es sich um einen engen Freund, ist es kein Problem, zu ihm zu gehen, um ihn zu begrüßen.

Ist man selbst derjenige, der gerade beim Essen ist, gehört es zu Etikette, den Bekannten höflich zu begrüßen und auf ihn einzugehen. Allerdings sollte man ihm nicht die Hand, mit der man gegessen hat, zur Begrüßung reichen. Aus diesem Grund ist es besser, Essen, das mit der Hand verzehrt wird, in der linken Hand zu halten.

Handelt es sich bei dem Fast Food um eine Mahlzeit, die schnell kalt wird, stellt es keinen Verstoß gegen die Benimmregeln dar, mit dem Essen fortzufahren. Auf Sprechen mit vollem Mund sollte jedoch verzichtet werden, da sonst die Gefahr besteht, dass man den Gesprächspartner anspuckt.

Essen nicht beim Gehen verzehren

Oftmals ist der Zeitdruck so groß, dass das Essen im Gehen verzehrt wird. Wer jedoch noch ein wenig Zeit hat, sollte einen Stehtisch aufsuchen oder sich auf eine Bank oder Mauer setzen.

Muss unbedingt im Stehen gegessen werden, weil die Zeit so knapp ist, empfiehlt es sich, Orte, an denen viele Menschen sind, zu meiden - sonst besteht die Gefahr, dass man sich selbst oder jemand anderen bekleckert.

Auch wenn man es noch so eilig hat, sollte das Essen keineswegs in ein Geschäft mitgenommen werden. Zu groß ist die Gefahr von Verschmutzungen.

Wer sich gerade ein Brötchen oder etwas Ähnliches gekauft hat und trotzdem rasch einen bestimmten Laden aufsuchen möchte, sollte das Essen solange in einer Tüte lassen und es danach verzehren.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Bratwurst mit Pommes © Printemps - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema