Kolabaum

Tropischer Baum mit koffeinhaltigen Samen

Der Kolabaum kommt ausschließlich in tropischen Gebieten vor. In den Früchten dieses Baumes stecken Samen, die unter anderem Koffein enthalten und daher vor allem in der Herstellung von Cola und anderen koffeinhaltigen Getränken zum Einsatz kommen.

Ausschnitt Baumkrone eines grünen Laubbaums
purete © Fred - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Kolabaum

Systematische Einteilung

  • Rosiden
  • Eurosiden II
  • Ordnung: Malvenartige (Malvales)
  • Familie: Malvengewächse (Malvaceae)
  • Unterfamilie: Sterkuliengewächse (Sterculioideae)
  • Gattung: Kolabäume

Der Kolabaum ist ein bis zu zwanzig Meter hoher Baum aus der Familie der Malvengewächse und auch eine Heilpflanze. Der Baum trägt Früchte, die Samen beinhalten. Diese Samen werden Kolanüsse genannt. Die Kolanüsse enthalten unter anderem Koffein.

Medizinische Verwendung

In der Naturheilkunde verwendet man nur die Kolanüsse des Kolabaumes.

Wirkung und Anwendungsart

Die Samen des Kolabaumes wirken anregend, wenn man erschöpft und müde ist. Zusätzlich wirken die Samen harntreibend. Die Anwendung erfolgt fast ausschließlich innerlich.

Die Kolanüsse werden entweder zu Pulver zerstampft und dann auf einer Oblate eingenommen oder als Tee aufgebrüht. Beides wirkt anregend. Die Samen des Kolabaumes werden oftmals auch von Personen verwendet, die sich nach langer Krankheit in der Rekonvaleszenzphase befinden. Die Kolanüsse bzw. deren Wirkstoff ist in diversen Getränken enthalten.

Zusätzlich werden die Samen des Kolabaumes auch als Geschmacksverbesserer bei einigen Medikamenten eingesetzt. Auch der Geruch verbessert sich durch die Zugabe des Samens.

Wer die Kolanuss einnimmt, erzielt ähnliche Wirkungen wie beim Genuss von Kaffee oder Cola.

Mögliche Nebenwirkungen

Man sollte darauf achten, einen übermäßigen Verzehr sowie eine lange andauernde Einnahme der Kolanuss zu vermeiden, da es ansonsten zu Nebenwirkungen kommen kann. Zu diesen zählen mitunter:

  • Überregbarkeit
  • Einschlafstörungen
  • Magenbeschwerden und
  • Unruhezustände.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Kolabaum

Kolabaum in der Natur und Heilkunde

Kolabaum in der Natur und Heilkunde

In den tropischen Regionen Afrikas ist der Kolabaum mit seinen aromatischen Nussfrüchten zu finden. In ähnlichen Regionen wird er kultiviert.

Allgemeine Artikel zum Thema Kolabaum

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen