Forum zum Thema Rheuma

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Rheuma verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (28)

Kann negativer Stress Rheuma auslösen?

Ich bin Mitte 40 und gerade in einer schlimmen Scheidungsschlacht. Das alles hat mich seelisch sehr belastet und vor einigen Tagen teilte mir ... weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von Häxl

Sollte man, wenn man Rheuma hat, in die Sauna gehen?

Hallo ihr Lieben! Ich habe schon seit Jahren Rheuma und würde gerne einmal in die Sauna gehen. Wäre die Wärme gut mich, oder würde sie e... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Klara82

Erste Symptome von Rheuma?

Ich bin 51 Jahre und bin bisher ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen durchs Leben gekommen. Nun habe ich seit einigen Tagen Schmerzen in de... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von c-d

Kann eine basische Ernährung bei Rheuma helfen?

Meine Großmutter leidet an Rheuma, das schon seit einigen Jahren. Vor einigen Tagen erzählte mir eine Freundin, deren Mutter Krankenpflegerin ... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Blackswan

Warum kann Wärme bei Rheuma schaden?

Stimmt es, dass man bei Rheuma kalte Anwendungen und Bäder machen muss, um es zu lindern? Bedeutet das, dass Wärme die Entzündungen noch vers... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Heinzer

Rheuma auch bei jungen Menschen?

Hallo an Alle! Muss hier mal ne Frage loswerden, weil ich keinen Rat mehr weis. Mein Sohn ist erst 19 und hat aber ständig Rückenschmerzen. Wi... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von tomtomdn

Sind schmerzende Fußsohlen rheumatisch bedingt?

Mein Grossvater hat Rheuma und oft Schmerzen in den Fußsohlen, die im das Gehen erschwerden. Können die Schmerzen durch das Rheuma ausgelöst ... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Chantre

Welche Sportarten sind bei Rheuma zu empfehlen?

Meine Mutter (58 Jahre) hat leider rheumatische Beschwerden, will aber unbedingt noch sportlich aktiv bleiben. Bis vor zwei Jahren ist sie noc... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von zellnerin1

Ein Fell als Mittel gegen Rheuma?

Hallo zusammen! Ich habe neulich mal irgendwo gelesen, dass es angeblich ein bestimmtes Fell geben soll, das gegen die Beschwerden bei ... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Lucymaus

Warum sind Menschen mit Rheuma meistens sehr mager?

Hallo! Meine Mutter hat seit 3 Jahren Rheuma. Seit circa 2 1/2 Jahren nimmt sie allmählich immer mehr ab. Sie ist aber jetzt schon richtig mag... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von JimmyPage

Wie kann man Rheuma frühzeitig erkennen?

Ich würde gerne wissen, wie man Rheuma frühzeitig erkennen kann. Gibt es bestimmte Merkmale, die man schon früh bemerkt? Oder kann nur ein Arz... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von yammy48

Neueste Forschungserkenntnisse mit Weihrauch

Nachdem meine Schwägerin über Jahre unter massiven Rheumaschüben litt, habe ich recherchiert. Und herausgefunden, dass viel Universitäten und... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von engalii

Rheumafaktor im Blutbild - was sagt er aus?

Nächste Woche gehe ich zum Arzt, weil er ein Blutbild wegen meines Rheumas machen will. Ich meine, er hätte gesagt, daß er den Rheumafaktor wi... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von fraenkie70

Ist eine Kältekammer ein Mittel gegen Rheuma?

Hallo an Alle! Ich habe eine Freundin, die mir letztens erzählte, dass sie Rheuma hat. Das ist ein sehr viel schwerere Krankheit, als man den... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von rosi2

Dürfen Rheuma-Patienten kein Fleisch essen?

Hallo zusammen! Meine Oma hat seit kurzem Rheuma und ich habe mich daraufhin mal im Internet über die Erkrankung informiert, weil ich d... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Rosi

Was sind Biologics?

Hallo, ich habe gehört, dass zur Behandlung von schweren Rheuma Biologics eingesetzt werden? Insbesondere Remicade und Enbrel werden dab... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Markun

Unzureichend beantwortete Fragen (23)

Mitglied caro1994 ist offline - zuletzt online am 01.03.16 um 17:50 Uhr
caro1994
  • 124 Beiträge
  • 226 Punkte

Mit welchen Tests kann man Rheuma feststellen?

Meine Oma hatte sehr unter Rheuma gelitten. Meine Mutter ist davon gottseidank nicht betroffen, aber ich als Enkelin könnte das ja geerbt haben. Mich würde mal interessieren, ob und wie man testen kann, dass man Rheuma hat oder bekommen wird. Wer kennt sich da aus?

Mitglied Janine1980 ist offline - zuletzt online am 09.04.19 um 15:03 Uhr
Janine1980
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte

Hallo
Also ich war jetzt drei mal beim arzt 2x beim chirug und 1 x bei meiner Hausärztin ...meine Hä meinte das geht mit einen grossen blutbild wo speziell auf rheuma endzündungswerte getestet wird, des weiteren röngten bilder CT oder Mrt ....ich selber weiss noch nicht ob ich es habe muss noch auf die blutwerte und auf den röngten befund warten . LG an dich

GUDRUN
Gast
GUDRUN

Massiv erhöhter Rheumafaktor - Krebs?

Ich habe akut einen Rheumafaktor von 8000! - ich bin seit 20 Jahren an einer RA erkrankt , habe aber noch nie erhöhten Rheumafaktor gehabt. Diesper steigt seit 8 Monaten zusehend an (von 2000jetzt auf 8000) aber mein Rheumatologe spendet diesem keine Bedeutung, da die Entzündungsparameter niedrig sind.
Es muss doch aber eine Ursache haben, wenn ein Wert so explodiert - kann da auch etwas anderes hinter stecken - eine Krebserkrankung??

JürgenD
Gast
JürgenD
"5 biologische Naturgesetzte"

Hallo GUDRUN,

es ist immer wieder erschreckend, wie die Schulmedizin auf der ganzen Welt in allen Sprachen, mit dem Begriff „Krebs“ die blanke Angst verbreitet…!

Übrigens, dein Rheumatologe weiß wahrscheinlich über den RF Bescheid und beachtet ihn deshalb nicht…!

Ich habe hier etwas Interessantes zum RF gefunden, was die SM sogar selbst ins Netz stellt…:
Zitat Anfang…:
Für diesen Test steht kein Standard-Referenzbereich zur Verfügung.
Da die Referenzbereiche von vielen unterschiedlichen Faktoren, wie z.B. Alter, Geschlecht und Referenzpopulation beeinflusst werden, und darüber hinaus Methoden- bzw. Verfahrensabhängig sind, sind die numerischen Testergebnisse zwischen verschiedenen Laboratorien nicht vergleichbar.
Jeder Laborwert sollte daher auf den jeweiligen spezifischen Referenzbereich bezogen werden.
Lab Tests Online empfiehlt daher ausdrücklich, die jeweiligen Testergebnisse mit dem behandelnden Arzt zu diskutieren. Weitere Informationen zu Referenzbereichen können der Rubrik „Referenzbereiche und Ihre Bedeutung“ entnommen werden.
Zitat Ende…!

Quelle: https://krank.de/blutwerte/rheumafaktor/

Es kann auch sein, dass da ein Missverständnis bei deinem Wert vorliegt.
Ab einem Grenzwert von 14 IU/ml geht es in die Höhe und 120 IU/ml und 200 IU/ml sind schon hoch.

Es wäre vielleicht mal interessant für „Rheumapatienten“, den Rezidiv-Ursprung bei diesem Leiden zu suchen.
Wenn man sich die „5 biologischen Naturgesetzte“ mal verinnerlicht, dann fragt man sich, warum man da nicht vorher drauf gekommen ist.

Gruß JürgenD

Mitglied Nordlicht147 ist offline - zuletzt online am 02.11.17 um 12:57 Uhr
Nordlicht147
  • 3 Beiträge
  • 7 Punkte

Fleischlose Ernährung bei Rheuma

Hallo!
Habt ihr Tipps zu richtigen Ernährung bei Rheuma? Was hilft wirklich? ich habe neulich einen Artikel über Ernährung bei Rheuma gelesen, in dem es vor allem um entzündungsfördernde Lebensmittel, wie Fleisch geht und muss sagen, dass es mir tatsächlich etwas besser geht, seit ich die meisten Fleisch-Portionen durch Fisch ersetzt habe.

Was sind eure Erfahrungen?

JürgenD
Gast
JürgenD
Tolle Info-Plattform

Seltsames Forum!

Mmmh,

was soll ich denn davon halten…?

Da fragt einer nach Ernährungstipps, bei Rheuma, und bekommt von mir den Tipp bei „gesundheitsberater.de“ nachzuschauen…!

Im Laufe des Tages ist dann mein Tipp verschwunden.

Erst sind die Kundigen der „5 biologischen Naturgesetze“ in einer Sekte, und lasst mich raten…: „Die Gesundheitsberater der GGB in Lahnstein sind bestimmt auch in einer Sekte.“

Nadenn, weiterhin frohes Informieren…!

Tanja21
Gast
Tanja21

Kann man gegen Rheuma vorbeugen?

Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen? Und zwar hat meine Tante schon seit langem Rheuma jetzt hat es meine Mutter auch . Was echt keine schöne Sache ist . Ich denke mir das es wahrscheinlich vererblich sein wird. Kann ich da vielleicht jetzt schon was gegen tun damit ich es nicht bekomme?

klaus
Gast
klaus
Heisteriabaum

Hallo gast,schau doch mal im web unter heisteriabaum.habs in einer alten ärtztezeitung nachgelesen,soll bei allen entzündlichen krankheiten helfen und ohne nebenwirkungen.gibt es auch als kombi-präperat in der apotheke.....gruss klaus

DanieIa
Gast
DanieIa

Kann Reizdarm auch Rheuma auslösen?

Ich leide seit einigen Jahren unter chronischen Reizdarm (Morbus Crohn). Vor zwei Wochen bemerkte ich plötzlich Schwellungen an den Fingergelenken, die schmerzten. Die Schmerzen werden immer stärker. Mein Hausarzt überwies mich zu einem Rheumatologen, der mir aber erst einen Termin in circa zwei Monaten geben konnte. Was kann ich wohl bis dahin gegen die Schmerzen tun und kann das auch eine Folge meiner Darmprobleme sein? Danke für jeden Tipp. Gruß, Daniela

Mitglied sonaz40 ist offline - zuletzt online am 19.02.16 um 16:18 Uhr
sonaz40
  • 206 Beiträge
  • 276 Punkte
Reizdarm und Rheuma

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass deine entzündliche Darmerkrankung auch eine entzündliche Gelenkerkrankung auslösen kann. Vielleicht kann dein Hausarzt für dich einen schnelleren Termin beim Rheumatologen ausmachen. Für die Übergangszeit sollte er dir ein Schmerzmittel aufschreiben.

Mitglied marrusa29 ist offline - zuletzt online am 19.12.15 um 10:00 Uhr
marrusa29
  • 201 Beiträge
  • 291 Punkte

Welche Übungen helfen gegen "Morgensteifigkeit" der Finger?

Meine Mutter hat Rheuma und morgens kann sie anfangs kaum die Finger bewegen.
Gibt es effektive Fingerübungen, die diese Steifheit schneller überwinden helfen?

vampgirl1984
Gast
vampgirl1984
Finger-Morgensteifigkeit

Meine Mutter macht morgens als erstes ein schönes warmes Handbad. Dadurch ist sie viel schneller wieder funktionsfähig.
Als Fingerübung kann man die Hände schließen und wieder öffnen, dabei die Finger möglichst weit auseinanderspreitzen.
Gründsätzlich sollte man die Hände und Finger so viel wie möglich bewegen (Handarbeit, spülen mit warmen Wasser,...

Zally
Gast
Zally

Wer hat Erfahrung mit Heilpilzen gegen Rheuma gemacht?

Hallo!
Weil ich Rheuma habe, gucke ich oft im Internet, was so an pflanzlichen Mittel dagegen angeboten wird. Heute morgen habe ich gelesen, daß auch Heilpilze bei Rheuma hilfreich sein sollen. Wer hier im Forum kennt sich damit aus? Würde mich über einen Tipp freuen. Vielen Dank! Gruß Zally

Gast
Gast
Gast
Enzyme haben mir geholfen

Einer Bekannten, die Nachts vor Schmerzen schreien musste und auch mir haben die Einnahme von Enzymen die Schmerzen bereits seit mehr als zwei Jahren ins Erträgliche gelindert.
Es gibt verschiedene Mischungen, die angeboten werden. Nach meiner Erfahrung ist wichtig, dass darin Pankreatin, Bromelain und Papain zur Stärkung des Immunsytems enthalten ist.
Da die Enzymtabletten sich erst im Darm auflösen dürfen und deshalb eine Schutzschicht gegen die Magensäure enthalten, ist es wichtig, dass sie auf nüchternen Magen mit viel Wasser (0,2 l) eingenommen werden.

Die Wirkung der Enzyme unterstütze ich durch eine gesündere Ernährungsweise. So nehme ich für den Zellaufbau und die Vitalität täglich 1 Esslöffel Leinöl (nach dem Anbruch im Kühlschrank aufbewahren) ein, aus dem der Körper selbst Omega-3-Fettsäuren herstellen kann. Sinnvoll ist auch der Verzehr von Bierhefetabletten zur Versorgung mit B-Vitaminen, zu denen auch die Folsäure zählt. Ich esse seit 10 Jahren täglich einen Würfel Backhefe, weil der in etwa den Tagesbedarf an Folsäure enthält mit dem Ergebnis, dass das beim Stoffwechsel entstehende Abfallprodukt Homocystein zu Cystein abgebaut und ausgeschieden wird und sich nicht in den Gefäßen absetzt und diese verengt.

Ansonsten besteht meine bewusstere und natur belassene Ernährungsweise aus reichlich Obst und Gemüse, und nicht zu reichlichem Genuss von tierischen Fetten aus Wurst, Eiern, Fleisch- und Milchprodukten. Auch auf den Genuss von denaturiertem Weißmehl- und Industriezucker verzichte ich weitestgehend, weil sie keine Spurenelemente, Nährstoffe und Vitamine enthalten und lediglich zur Einlagerungen als Depotfett dienen.

Das wurde jetzt eine lange Antwort, aber einen gut funktionierenden Körper, in dem man sich so richtig wohlfühlen kann, erhält man nicht, wenn man nur eine Krankheit bekämpft, sondern wenn man ihn wie einen guten Freund behandelt und ihn bei seinen Aufgaben hilfreich unterstützt.

Mitglied Carmen53 ist offline - zuletzt online am 26.03.16 um 17:09 Uhr
Carmen53
  • 163 Beiträge
  • 175 Punkte

Nichts gegen alternative Heilmethoden, aber bei Rheuma solltest du dich in erster Linie auf deinen Arzt verlassen. Alles andere kann vielleicht ergänzend eingesetzt werden, aber nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt.

Jasman12
Gast
Jasman12

Wird Rheuma bei Kindern anders behandelt als bei Erwachsenen?

Ich habe bisher nur von Rheuma bei Erwachsenen gehört. Der elfjährige Sohn meiner Arbeitskollegin hat jetzt schon Rheuma. Ich stelle mir vor, daß in der Wachstumsphase eine andere Behandlung erforderlich ist als bei Erwachsenen, oder? Was meint ihr? Gruß, Jasman

Mitglied roselie ist offline - zuletzt online am 23.03.16 um 13:19 Uhr
roselie
  • 134 Beiträge
  • 150 Punkte

Der arme Kleine! Bei Kindern hört man ja oft, dass der Krankheitsverlauf schlimmer ist als bei Erwachsenen. Hoffentlich kann dem Jungen geholfen werden.

Mitglied stummel42 ist offline - zuletzt online am 14.03.16 um 13:33 Uhr
stummel42
  • 187 Beiträge
  • 257 Punkte

Ich glaube, dass man die Rheumamedikamente bei Kindern wohl niedriger dosieren wird als bei Erwachsenen, da sie ja ein viel geringeres Körpergewicht haben.

Mitglied maikedeluxe ist offline - zuletzt online am 13.01.16 um 18:38 Uhr
maikedeluxe
  • 182 Beiträge
  • 222 Punkte

Mit welchen Problemen kann man sich an die Rheuma-Liga wenden?

Meiner Mutter, die an Rheuma erkrankt ist, wurde geraten doch einmal die Rheuma-Liga anzurufen oder dort hinzugehen.
Wer ist die Rheuma-Liga genau und was kann sie für Rheuma-Kranke tun?

jana36
Gast
jana36
Rheumaliga

Die Rheumaliga ist ein Verbund im Bereich Rheumakranker, die Kranken werden durch die Rheumaliga vertreten.
Diese Organisation hat mehr als eine viertel Million Mitglieder. Als Rheumakranker findet man fast in jeder großen Stadt eine Möglichkeit der Beratung.

Sissi31
Gast
Sissi31

Sind Stepkurse auch für Rheumakranke geeignet oder gibt es geeignetere Gymnastikkurse?

Ich leide seit Jahren unter Rheuma und möchte mich trotz der Schmerzen regelmäßig bewegen. Meine Freundin geht zu einem Stepkursus und möchte mich gerne dazu mitnehmen. Nun weiß ich aber nicht, ob das das richtige für mich sein kann. Welche Gymnastikkurse wären auch oder besser geeignet oder sollte es doch besser Yoga und Pilates sein? Wer kann mir dazu Infos geben? Danke vielmals dafür. Gruß, Sissi

Mitglied rosi2 ist offline - zuletzt online am 04.11.12 um 03:03 Uhr
rosi2
  • 8 Beiträge
  • 8 Punkte
Rosi 2

Hallöchen sissi 31
Würde ich nicht tun rate dir davon ab,du darfst nicht zuviel belasten warum tut sehr sehr weh ,wenn mann rheuma hat darf mann fahrrad fahren in maßen essen geflügel ,obst ,rindfleisch schweinefleisch 150gramm in der woche und viel gemüse ich selber gehe gerne in die wanne heißes wasser so angenehem wie möglich ich weiß l ja nicht wo du rheuma hast ??? L.g.Rosi

Mitglied Mortzel ist offline - zuletzt online am 09.02.16 um 14:57 Uhr
Mortzel
  • 63 Beiträge
  • 87 Punkte

Welche Sportarten gezielt für Rheumakranke Menschen geeignet sind weiß ich leider nicht, aber bei einem Stepkurs werden fast alle Muskelgruppen des Körpers aktiviert und beansprucht, was für Rheumakranke nicht unbedingt optimal ist. Informiere Dich vielleicht mal vor Ort in einem Fitnesstudio oder Sportcenter.

Mitglied zellnerin1 ist offline - zuletzt online am 06.03.16 um 17:17 Uhr
zellnerin1
  • 148 Beiträge
  • 154 Punkte

Wie und womit kann die Rheuma-Liga helfen?

In unserer Stadt gibt es eine Rheuma-Liga und ich wüsste gerne, was das genau ist.
Ich denke, dass sich Menschen mit Rheuma an sie wenden können.
Aber wie und womit kann die Rheuma-Liga genau helfen?
Vielen Dank im Voraus.

Hagen
Gast
Hagen
Beratungsstelle

Hallo, die Rheuma-Liga ist eigentlich nichts anderes als eine Beratungsstelle für Rheuma-Erkrankte.

Mitglied werbinich ist offline - zuletzt online am 14.12.15 um 20:34 Uhr
werbinich
  • 99 Beiträge
  • 103 Punkte
Rheuma Liga

Die Rheuma Liga ist eine Selbsthilfeorganisation. Betroffene die unter Rheuma leiden oder Betroffende von Angehörigen finden dort Hilfe und Beratung.

tabea
Gast
tabea

Rheuma bei Kindern

Eine Bekannten vor mir hat mir gestern am Telefon erzählt, dass ihr Sohn jetzt wohl Rheuma hat. Ich war ziemlich erschrocken darüber, weil mir gar nicht bewusst war, dass Kinder das auch schon bekommen können. Kommt das denn häufiger vor, oder ist das eher die Ausnahme? Und woran erkennt man das?

Gruß,
Tabea

Mitglied Annasusanna ist offline - zuletzt online am 20.03.16 um 08:19 Uhr
Annasusanna
  • 170 Beiträge
  • 212 Punkte

Rheuma tritt nicht nur bei Erwachsenen auf. Auch Kinder und Jugendliche können Rheumaschübe bekommen.

ulli21
Gast
ulli21

Rheuma liegt in der Familie - kann man trotzdem vorbeugen?

Hallo!
Einige Familienmitglieder haben Rheuma, ich habe deswegen Angst, daß ich diese Krankheit auch bekomme.
Kann ich etwas tun, damit sie bei mir nicht ausbricht?
Würde es helfen, wenn ich mich richtig ernähre?
Rheuma ist doch vereblich, oder?
Wer kennt sich damit aus und könnte mir weiterhelfen?
Herzlichen Dank!
LG ulli21

Mitglied Pinguin123 ist offline - zuletzt online am 18.11.15 um 16:49 Uhr
Pinguin123
  • 52 Beiträge
  • 78 Punkte

Rheuma ist leider erblich, ja.
allerdings kannst du nicht vorbeugen, außer regelmäßig zur vorsorge gehen oder dich gleich mit hilfe eines gentests darauf testen lassen, mittlerweile ist viel möglich..

Mitglied MartinaK ist offline - zuletzt online am 13.02.16 um 16:22 Uhr
MartinaK
  • 155 Beiträge
  • 159 Punkte
Rheuma vorbeugen

Lieber ulli21,
auch wenn Rheuma in eurer Familie liegt, heißt das ja nicht zwangsläufig, dass auch du daran erkrankst. Außerdem gibt es gute Möglichkeiten der Vorbeugung: Gesunde Ernährung (Lebensmittel mit wenig Purin, also möglichst wenig Schweinefleisch, Wurst usw.), viel Bewegung und regelmäßige Untersuchungen beim Arzt - gerade dann, wenn es irgendwo im Körper anfängt zu "zwicken". Denn dann kann man gleich von Beginn an das Rheuma in den Griff kriegen.

Mitglied mafu ist offline - zuletzt online am 09.01.16 um 18:59 Uhr
mafu
  • 121 Beiträge
  • 135 Punkte
Richtige Ernährung ist wichtig

Wenig Fleisch, viel Obst und Gemüse und darauf achten, dass alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente aufgenommen werden mit den täglichen Mahlzeiten.

Held85
Gast
Held85
Umstieg auf vegetarische Ernährung

Ich habe mein Rheuma ganz gut dadurch in den Griff gekriegt, dass ich Vegetarier geworden bin. Der Versuch lohnt sich!

Amentia
Gast
Amentia

Habe krumme Finger wegen des Rheumas, kann man sie wieder richten oder bleiben sie für immer so?

Ich habe schon seit vielen Jahren Rheuma, deswegen haben sich meine Finger stark verkrümmt(Krallenfinger). Aus diesem Grund sind manche Tätigkeiten mit meinen Händen unmöglich. Ich möchte gerne wissen, ob man die Krallenfinger wieder begradigen kann, oder bleiben sie engültig so krumm? Kennt sich jemand damit aus und kann mir die Frage beantworten? Vielen Dank! Gruß Amentia

Mitglied FrauHolle ist offline - zuletzt online am 19.03.16 um 19:59 Uhr
FrauHolle
  • 154 Beiträge
  • 156 Punkte
Rheuma oder Arthritis in den Fingern

Die krummen Finger aufgrund von Rheuma kannst du nur mit Moorbädern oder Wärmeanwendungen in den Griff bekommen. Allerdings eine völlige Heilung ist da ausgeschlossen. Zumindest nimmt es die Schmerzen.

Mitglied geranie ist offline - zuletzt online am 20.03.16 um 17:17 Uhr
geranie
  • 139 Beiträge
  • 159 Punkte

Es gibt ja auch antirheumatische Medikamente die helfen. Allerdings kommt es auch auf die Rheumaschübe an.

Schmerzlinderne salben helfen. Am besten du salbst dir die Hände über Nacht ein und ziehst Handschuhe an.

Mitglied mtavares ist offline - zuletzt online am 15.01.16 um 16:18 Uhr
mtavares
  • 130 Beiträge
  • 138 Punkte

Franzbranntwein hilft gut. Habe ich schon ausprobiert.

Mitglied sunshine1980 ist offline - zuletzt online am 25.02.16 um 15:57 Uhr
sunshine1980
  • 218 Beiträge
  • 300 Punkte

Ist Gicht und Rheuma das gleiche oder gibt es da wesentliche Unterschiede?

Da meine Oma und Mutter beide unter Rheuma leiden, wird das möglicherweise auch auf mich zuommen. Oft wird aber auch von Gicht gesprochen. Ist das andere Bezeichnung für Rheuma oder gibt es da wesentliche Unterschiede? Danke schonmal für euere Erklärungen dazu.

sandra20
Gast
sandra20
Unterschiedlich

Nein, das sind zwei verschiedene Sachen. Schau doch einfach bei Wiki nach.

lalelu26
Gast
lalelu26

Ungesunde Ernährung, wenig Bewegung und Rheuma - besteht ein Zusammenhang?

Ich frage mich, warum mache Menschen Rheuma bekommen und manche nicht.
Lösen ungesunde Ernährung und ein Mangel an Bewegung diese Erkrankung aus?
Oder hat die Entstehung von Rheuma ganz andere Gründe?
Danke

Mitglied licht ist offline - zuletzt online am 22.03.16 um 18:22 Uhr
licht
  • 91 Beiträge
  • 95 Punkte
Kombination

Beides trägt sicherlich seinen teil dazu bei, aber ich glaube das hat auch was mit den Genen zu tun.

Mitglied Maya68 ist offline - zuletzt online am 15.03.16 um 17:18 Uhr
Maya68
  • 190 Beiträge
  • 240 Punkte

Verringern sich Rheumabeschwerden durch eine Fastenkur?

Hallo!
Meine Mutter hat starke rheumatische Beschwerden und leidet ziemlich.
Jetzt hörte ich, daß die Beschwerden sich verringern, wenn man fastet.
Stimmt das?
Nach welcher Fastenzeit kann denn eine Verbesserung der Beschwerden eintreten?
Wäre sehr dankbar für Hinweise dazu.
LG Maya68

Mitglied aipee ist offline - zuletzt online am 08.03.16 um 15:39 Uhr
aipee
  • 94 Beiträge
  • 96 Punkte
Mit Arzt abklären

Sie sollte das auf jeden Fall mit ihrem Hausarzt absprechen. Beim Fasten ist einiges zu beachten und nicht für jeden ist jede Form des Fastens geeigenet.

Martha04
Gast
Martha04
Neueste Erkenntnisse

Hallo. Meine Schwägerin hatte ganz schlimme rheumatische Schübe. Hat alles ausprobiert, nichts hat richtig geholfen. Sie hat daraufhin von einer Bekannten eine Testflasche Nahrungsergänzung bekommen mit natürlichen Pflanzenheilmitteln wie Weihrauch und Myrrhe, und nach 3 Tagen der hohen Dosierung waren die Schmerzen weg. Sind auch nicht mehr wiedergekommen. Das Mittel ist von der Fa. Sina-hc.

Mitglied alices ist offline - zuletzt online am 06.10.15 um 13:10 Uhr
alices
  • 164 Beiträge
  • 214 Punkte

Gibt es Selbsthilfegruppen für Eltern deren Kinder an Rheuma erkrankt sind?

Bei meiner Nichte ist Rheuma festgestellt worden und wird jetzt auf Tabletten eingestellt.
Meine Schwester ist vollkommen ratlos, weil sie keine genauen Kentnisse über diese Krankheit hat und auch niemenden der mit ihr darüber spricht.
Es fehlt jemand der auch Mutter oder Vater eines an Rheuma erkrankten Kindes ist.
Meine Frage: Kann sie sich beim Arzt beraten lassen, oder gibt es sogar Selbsthilfegruppen für betroffene Eltern?
Vielen Dank im Voraus.

alexaaaa
Gast
alexaaaa

Hallo, das tut mir leid für deine Nichte ! :/
ich würde mal das internet nach entsprechenden foren durchsuchen, da wird man dann im zweifel auch adressen finden für selbsthilfegruppen oder anlaufstellen.

kayzee78
Gast
kayzee78

Kann die Vorstufe von Morbus Mechterew eine Regenbogenhautentzündung sein?

Meine Mutter leidet unter Morbus Bechterew und ich befürchte, auch diese Krankheit zu kriegen. Nun habe ich tatsächlich eine Regenbogenhautentzündung, so fing das bei meiner Mutter auch an. Kann das Zufall sein oder ist so eine Entzündung bereits die Vorstufe dieser Erkrankung? Was meint ihr? Danke für jede Info. Gruß, Kayzee

Roland
Gast
Roland
Morbus Bechterew

Deine Fragen möchte ich wie folgt beantworten. Ich selbst habe Morbus Bechterew und habe meinen Kindern geraten beim Rheumatologen sich untersuchen zu lassen. Desweiteren empfehle ich dir, das die Sache mit der Regenbügenhautentzündung nur von einem Facharzt abklären zu lassen.
Für weiteres tiefgreifendes Wissen empfehle ich dir die Hompage der Vereinigung Morbus Bechterew aufzurufen um noch mehr Informationne zu bekommen.

Mitglied Misspoem ist offline - zuletzt online am 22.03.16 um 13:25 Uhr
Misspoem
  • 154 Beiträge
  • 194 Punkte

Ja, das kann durchaus sein - aber mal im Ernst: geh doch büdde zum Arzt und lass dich darauf durchecken. Ich mein,als ob wir hier Laiendiagnosen für professionelle Ratschläge verkaufen könnten. Gute Besserung!

Mitglied Sunshine88 ist offline - zuletzt online am 17.02.16 um 18:07 Uhr
Sunshine88
  • 201 Beiträge
  • 371 Punkte

Das Einzige was ich weiß,ist, dass es eine Begleiterscheinung von M.B. ist. Aber es könnte auch eine Folgeerkrankung anderer Erkrankungen sein,das kann man so pauschal nicht sagen. Sollte deine Mutter jedoh daran erkrankt sein,dann dürfte es nicht weit liegen,dass du es auch hast :(

Franziska
Gast
Franziska

Habe ich Rheuma und Rheumaschmerzen?

Hallo, ich bin 48 Jahre alt und habe in den letzten Wochen sehr oft Schmerzen in meinen Handgelenken. Die Gelenke sind auch ziemlich dick geworden und ich habe beim Greifen von Sachen und danach beim Festhalten der Gegenstände Beschwerden. Kann es sein das ich Rheuma habe und das Rheumaschmerzen sind unter denen ich zur Zeit leide? Wie soll ich das jetzt behandeln? Was kann der Arzt tun wenn es Rheuma ist?! Habe schon probiert es zu wärmen und zu kühlen, beides hat nicht wirklich was gebracht. Vielen Dank für die Hilfe.

Mitglied rosi2 ist offline - zuletzt online am 04.11.12 um 03:03 Uhr
rosi2
  • 8 Beiträge
  • 8 Punkte
Rosi2

Hallo Franziska
Ich bin 58 und habe seit juli 11 Rheuma auf deine frage deine gelenke sind dick??Rot,??? und heiß so dasste spiegel eier drauf braten kannst,und tut sehr sehr weh???herzlich willkommmen in clup der Rheuma krankenHabe ich auch
nach langen ausprobieren habe ich es endlich in griff keine schmerzen mehr,
kein dicken gelenke mehrund endlich ruhe wenn ich helfen kann gerne schreib mir einfach werde es lesen u antworten warum soll es bei dir nicht helfen
bei mir und meine bekannten hilft es auch und alle sind froh das sie alles das machen wie vorher auch l.g.Rosi2

ChristineH
Gast
ChristineH

Wer hat Weichteil-Rheuma und kann über Erfahrungen damit berichten?

Ich war heute beim Rheumatologen, weil mir sämtliche Muskeln am Körper schmerzen. Da geht jetzt schon ein halbes Jahr so und ich war ratlos.Der Rheumatologe diagnostizierte ein Weichteil-Rheuma. Er hat mir kurz erklärt,was es ist,ich war aber zu aufgeregt,um alles zu behalten.Was ist genau Weichteil-Rheuma und muß ich mich anders ernähren?Könnten mir Massagen helfen?Und wielange hält die Krankheit an?Ich bedanke mich für eure Hilfe. Herzlichen Dank!

ziv
Gast
ziv
Weichteilrheuma

Hallo Christine,
das ist natürlich erst einmal ein Schock und DU bist verunsichert. Das der Rheumatologe dich erstmal mit Informationen zugeschüttet hat, die Du in deiner Verfassung gar nicht verarbeiten und behalten konntest ist da natürlich auch nicht so toll. Mein Tipp wäre: informiere dich doch erst einmal online ganz allgemein zum Weichteilrheuma. zB: hier: http://weichteil-rheuma.de/ und dann gehe noch einmal zum Arzt oder hol dir eine zweite Meinung von einem anderen Rheumatologen.

Meiner Erfahrung nach wird Weichteilrheuma immer dann diagnostiziert, wenn den Ärzten nichts weiter einfällt (alles andere ausgeschlossen wurde). Du solltest da auf jedenfall dran bleiben und den Kopf nicht hängen lassen.

alles gute
wünscht ziv

Rosi
Gast
Rosi
ICH HABE AUCH RHEUMA

Hallo
Habe Auch Rheuma lebe wieder super damit ganz normal dank eines guten mittel,hat mir bis jetzt sehr gut geholfen ,kann alles wieder machen ,songst hatte ich immer diese schübe jetzt gar nichts mehr auch keine schmerzen

Valerie
Gast
Valerie

Falsche Diagnose, habe ich Anspruch auf Schmerzensgeld?

Hallo,
Ich war von 17. November bis 20. Dezember
in einer Rheumaklinik wo diagnostiziert wurde das ich Rheuma habe dann wurde ich auch gleich darauf hin mit Metrotrexat (MTX) und Humira behandelt hatte eine Knochenmarks Punktion und sämtliche Kernspintomographien, 6 Monate später hat sich heraus gestellt das ich gar kein Rheuma habe und alles um sonnst war die 4 Wochen Krankenhaus die Medikamente die Knochenmarks Punktion und die ganzen MRT´s.
Meine Frage nun, kann man Schmerzensgeld fordern ?

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3159 Beiträge
  • 3608 Punkte
Schmerzensgeld ??

Eher nein , zu einer Diagnose muß man sich herantasten , wenn eine Vermutung falsch war , testet man was anderes . Wenn du jedesmal den Arzt verklagst , der deine Krankeit herausfinden will , wirst du bald keinen Doktor mehr finden , der dich behandelt , MfG .

Foxi
Gast
Foxi

Ist es Rheuma ?

Hallo,ich habe seit längerem Schmerzen in den Beinen,besonders nach dem Aufstehen.
Nach ein paar Schritten ist es dann besser.
Meine Finger sind auch ganz steif,eine Faust machen fällt mir schwer.Weß jemand Rat ? Danke

Mitglied robinson76 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 22:13 Uhr
robinson76
  • 982 Beiträge
  • 995 Punkte
Zum Arzt

Es könnte Rheuma sein aber z.B. auch Arthrose oder Gicht. Näheres kann aber nur der Arzt vor Ort abklären.

Unbeantwortete Fragen (31)

Mimo
Gast
Mimo

Schmerzhafte Flecken bei Weichteilrheuma?

Hallo liebe Community,

Ich hätte eine Frage. Ich habe seit 3 Jahren (seit dem Tod meiner Mutter) Phasen wo ich 1-2 Flecken an den Beinen bekomme (überwiegend unterhalb der Beine also schienbein oder Waden) die erst rot entzündet sind Und unheimlich weh tun und dann nach paar Tagen bläulich werden und verschwinden als wäre nie was gewesen. Mein Hausarzt hat mich damals zu einem venendoktor geschickt und er hatte mir ein Ultraschall gemacht und meinte alles sei in Ordnung und da der Fleck schon weg war konnte er sich auch nicht wirklich erklären was es sein könnte.
Ich weiß das ich diese Flecken oft kurz vor meiner Periode bekomme.. eine gute Bekannte die Assistenzarzt ist meinte ich solle evtl mal zum Rheumatologen, da es Weichteilrheuma sein könnte aber sie will da keine Diagnose stellen.
Nun meine Frage, hat das hier evtl auch jemand? :/ bin echt verzweifelt.. die Termine beim Rheumatologen sind erst ab nächstes Jahr und ob dann zum gegebenen Termin auch ein „Fleck“ da sein wird kann ich nicht versichern so das ein Arzt es mal sieht.
Diesmal habe ich ein Foto gemacht um es dem Arzt dann ggf. zeigen zu können.

Liebe Grüße und danke schonmal im Voraus

Mitglied Antoniasoqhie ist offline - zuletzt online am 29.05.18 um 17:14 Uhr
Antoniasoqhie
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Seit 2 Jahren unerklärliche Schübe

Hallo! Ich bin weiblich, 14 Jahre und habe seit ca. 2 Jahren immer wieder Krankheitsschübe, bei denen bisher der Grund nicht gefunden wurde. Meine Symptome in diesen Schüben sind: Totale Erschöpfung, starke Gelenk- und Muskelschmerzen, Halsschmerzen, „nebeliges Gefühl im Kopf“, Hitzewallungen, Übelkeit, Bauchschmerzen und Erbrechen. Außerdem habe ich einen roten Ausschlag auf den Wangen und über der Nase (dieser wird in der Sonne schlimmer), eine erhöhte Temperatur und einen gepunkteten Ausschlag auf dem Bauch. Habt ihr vielleicht irgendwelche Ideen was das sein könnte?

(Wurde inzwischen mit Hashimoto Thyreoiditis, Raynaud-Syndrom und POTS diagnostiziert. Meine Blutwerte sind sonst bis auf erhöhte ANAs 1:640 soweit unauffällig)

Rhamekieh
Gast
Rhamekieh

Hat Kosmetik eine Auswirkung auf die Rheuma-Erkrankung?

Die verschiedenen Kosmetika, Cremes, Zahncremes, Schampoo etc. sollen Auswirkung auf unsere Erkrankung haben.

Mitglied Dani26 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 08:48 Uhr
Dani26
  • 225 Beiträge
  • 433 Punkte

Ab welchem Alter kann man frühestens Rheuma bekommen?

Bisher habe ich Rheuma mit alten Leuten in Verbindung gebracht.
Jetzt habe ich aber mehrfach gehört, dass auch jüngere Menschen darunter leiden.
Ab welchem Alter erkrankt man denn frühestens daran und könnten sogar Kinder/Jugendliche darunter leiden?

Grüße

Mitglied geranie ist offline - zuletzt online am 20.03.16 um 17:17 Uhr
geranie
  • 139 Beiträge
  • 159 Punkte

Habt ihr Rheuma und macht trotzdem Sport?

Ist Sport mit Rheuma eigentlich machbar?
Welche Sportart sollte ausgewählt werden, was ist sogar richtig sinnvoll?
Wie sind eure Erfahrungen damit?

Mitglied onkelzuser ist offline - zuletzt online am 18.02.16 um 18:39 Uhr
onkelzuser
  • 57 Beiträge
  • 69 Punkte

Welche Inhaltsstoffe in der Nahrung, die zusätzliche Entzündungen bei Rheuma auslösen?

Sollte man als Rheumatiker bestimmte Nahrungsmittel meiden, weil sie Entzündungen auslösen können?
Was sollte man bevorzugen und was ganz meiden, was die Ernährung angeht?

Gruß

Mitglied Alenaa ist offline - zuletzt online am 26.01.16 um 11:26 Uhr
Alenaa
  • 143 Beiträge
  • 211 Punkte

Haben Kinder, die an Rheuma leiden, die gleichen Symptome wie Erwachsene?

Wie äussert es sich, wenn Kinder an Rheuma erkrankt sind?
Zeigen sich die gleichen Symptome wie eine Verformung der Gelenke, starke Schmerzen etc., wie bei erwachsenen Rheumakranken?
Oder verläuft Rheuma bei Kindern ganz anders?

suse29
Gast
suse29

Welches Kraft- und Ausdauertraining ist für Rheumatiker sinnvoll?

Mein Vater hat die ersten Anzeichen von Rheuma und will die Folgen möglichst minimieren und solange wie möglich hinauszögern?
Der Doc hat ihm zu mehr Bewegung geraten.
Deshalb möchte ich ihm empfehlen, regelmäßig in ein Fitnessstudio zu gehen.
Wäre neben moderates Ausdauertraining auch Krafttraining möglich und sogar noch hilfreich?

helmut49
Gast
helmut49

Ist sportliche Bewegung im warmen Wasser nicht für Rheumakranke geeignet?

Meine Schwester hat Rheuma und möchte jetzt aber wenigstens im Wasser sportlich aktiv werden.
In einem Schwimmparadies werden Aqua-Aerobic-Kurse angeboten. Die finden im über dreißig Grad warmen Wasser statt.
Jetzt hat sie aber gehört, dass warmes Wasser nicht so gut für Rheumakranke sei und sie zögert nun, an diesem Kurs teilzunehmen.
Ist warmes Wasser wirklich schlecht für Rheumakranke, wer kennt sich da aus?

Mitglied fisladykarin ist offline - zuletzt online am 24.03.16 um 12:56 Uhr
fisladykarin
  • 94 Beiträge
  • 104 Punkte

Rheumasymptome vorhanden, aber Rheuma kann nicht nachgewiesen werden - was kann das sonst sein?

Eine Bekannte hat so ziemlich alle Symptome von Rheuma (brennende Schmerzen in den Gelenken, kann Gegenstände kaum halten,...).
Allerdings haben Blutuntersuchungen nichts ergeben.
Gibt es auch Rheuma, die man durch Blutuntersuchung nicht feststellen kann, gibt es dafür andere Methoden?
Welche Krankheit könnte sie denn sonst haben?

Mitglied broesel ist offline - zuletzt online am 21.02.16 um 20:59 Uhr
broesel
  • 58 Beiträge
  • 72 Punkte

Womit kann man seine rheumatischen Glieder im Winter schützen?

Ich stelle fest, dass meine rheumatischen Beschwerden immer schlimmer werden.
Wenn es jetzt im Sommer mal nicht richtig heiss und etwas kühler ist, fangen meine Gelenke schon stark an zu schmerzen.
Wie soll das erst im Winter werden?
Wie kann ich meine Gelenke und Glieder vor der starken Kälte schützen?

Stuffl
Gast
Stuffl

Können alle Rheumaerkrankungen im Blut festgestellt werden oder gibt es Ausnahmen?

Bisher war ich der Meinung, dass alle Rheumaerkrankungen im Blut festgestellt werden können.
Aber anscheinend gibt es Rheumafälle, die nicht im Blut erkannt werden.
Welche sind das und wie wird das dann erkannt?

lilie81
Gast
lilie81

Wie unterscheiden sich Rheumaschmerzen von Schmerzen bei Rheumatoider Arthritis?

Meine Tante hat seit Jahren Rheuma und jetzt hat sie noch "Rheumatoider Arthritis". Sind die Schmerzen dabei stärker oder wie unterscheiden die sich von einem normalen Rheuma? Wer kann mir dazu nähere Infos geben? Danke schon mal dafür. Gruß, Lilie

evita71
Gast
evita71

Wird Rheuma durch Gewichtsabnahme besser erträglich?

Meine Mutter hat seit einigen Jahren Rheuma. Eine Freundin meinte letztens zu ihr, daß sie möglichst abnehmen solle (sie hat bestimmt fünfzehn Kilo zuviel), dadurch würde es mit dem Rheuma besser. Ist da was dran und würden dann die Rheumasymptome besser erträglich? Wer kennt sich auf diesem Gebiet aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Evita

Sabine25
Gast
Sabine25

Wie wird ein Rheumafaktor ermittelt?

Meine Mutter hat Rheuma und hat mir neulich was von einem Rheumafaktor erzielt. So richtig verstanden habe ich das nicht. Wie wird sowas eigendlich ermittelt und was sagen die Daten aus? Wer kennt sich damit aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Sabine

Tanja2313
Gast
Tanja2313

Warum kann man bei Kindern die Krankheit Rheuma so schwer erkennen?

Hallo! Bei unserem Nachbarkind hat man herausgefunden, daß es an Rheuma leidet. Das Kind war bei unzähligen Ärzten bis jetzt die Diagnose endlich gestellt werden konnte. Jetzt hörte ich, daß es bei Kindern generell schwierig ist Rheuma zu erkennen. Aus welchem Grund? Ich würde mich freuen, wenn mir jemand die Frage beantworten könnte. Vielen Dank! Gruß Tanja2313

Schnubbel
Gast
Schnubbel

Sind Rheumakranke generell schmerzempfindlicher?

Meine Mutter hat seit einem Jahr Rheuma. Bis dahin hatte sie nie über Schmerzen geklagt. Nun klagt sie laufend über ihre Schmerzen. Kann es sein, daß durch Rheuma die Schmerzempfindlichkeit höher wird, was meint ihr? Danke für euere Beiträge. Gruß, Schnubbel

Aldebarana
Gast
Aldebarana

Rheuma durch diverse Grippeschutzimpfungen?

In meinem Bekanntenkreis (alle so um die Fünfzig) ist verstärkt Rheuma aufgetreten. Alle sind regelmäßig zu Grippeschutzimpfungen inkl. Vogel- und Schweinegrippe hingegangen. Kann es deshalb wohl einen Zusammenhang zur Häufung der Rheumaerkrankungen gekommen sein oder ist das nur Zufall? Wer kennt sich da aus und könnte mir dazu Infos geben? Gruß, Aldebarana

Schwarzlilafee35
Gast
Schwarzlilafee35

Was kann ich gegen Rheuma machen?

Habe extrem rheuma,,was kann ich tun,,wenn möglich auch ohne medikamente,,,wer kann helfen,,,,

änna
Gast
änna

Rheuma heilen mit bienengift

Hallo, ich schreibe zurzeit eine seminararbeit über bienengift in der heilkunde. Dabei bin ich darauf gestoßen, dass man rheuma mit bienengift heilen bzw. lindern kann. apitherapie nennt sich des. hat jemand mit dieser therapieform erfahrung?

mazze93
Gast
mazze93

An welchen Symptomen kann man erkennen, daß man an Morbus Bechterew erkranken wird?

Bei meinem Vater (siebzig) wurde "Morbus Bechterew" diagnostiziert. Es muß wohl eine schlimme Krankheit sein, denn mein Vater ist ziemlich fertig. Wie entwickelt sich diese Krankheit und kann ich jetzt schon überpüfen lassen, ob ich diese Krankheit auch kriegen könnte? Bin für jede Info dankbar. Gruß, Mazze

Schwatte
Gast
Schwatte

Gibt es einen Unterschied zwischen Rheuma und Polymyalgie Rheumatica?

Meine Mutter hat mit 60 Jahren von Doc "Polymyalgia Rheumatica" diagnostiziert bekommen. Ich habe diesen Begriff noch nicht gehört, und würde gerne den Unterschied zum "normalen" Rheuma wissen. Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos geben? Danke. Gruß, Schwatte

Petra
Gast
Petra

Gibt es eine Möglichkeit Rheyma zu heilen?

Ich habe seit Jahren Rheuma und bin mittlerweile auch berentet.Aber die Schmerzen bleiben natürlich.Muß man davon ausgehen,daß man diese Krankheit sein ganzes Leben lang hat?Gibt es mittlerweile Therapien zur Schmerz-Bewältigung?Ist jemand unter euch,der auch an Rheuma leidet?Wie geht ihr mit der Krankheit um?Das wäre für mich sehr interessant.Vielen Dank für eure Nachrichten!Viele Grüße Petra

avaledo
Gast
avaledo

Weichteilrheumatismus - Habt ihr Erfahrungen?

Ich könnt echt kotzen! Die haben letzte Woche eben diesen Weichteilrheumatismus bei mir gefunden und mir gehts deshalb extrem beschissen!
Ich muss mich jetzt einfach mal ein bisschen damit beschäftigen und wollte hier nachfragen, ob ihr Erfahrungen damit habt, vielleicht selber darunter leidet. Wie lebt man damit?

liammama
Gast
liammama

Ist Rheuma in der Schwangerschaft ein Risiko?

Hallo zusammen!

Meine Schwester hat erst vor einigen Tagen erfahren das sie schwanger ist und freut sich sehr darüber. Sie macht sich andererseits aber auch ein wenig Sorgen, da sie Rheuma hat und Angst, ihr Kind dadurch irgendwie zu gefährden. Aber ist das überhaupt ein Problem? Gibt es dadurch ein höheres Risiko? Ich bin mir da auch nicht so sicher.

Bernd
Gast
Bernd

Diagnose, Antigen für Morbus Bechterew - Werde ich krank?

Ich habe es eher beiläufig erfahren, ich habe das Antigen für M.Bechterew. Beschwerden habe ich aber überhaupt keine, noch nicht?! Bedeutet dieser Befund, dass ich auf jeden Fall erkranke oder kann ich auch hoffen, dass ich davon verschont bleibe?!
BS

Thomas
Gast
Thomas

Rheuma schon in ganz jungen Jahren?

Ich bin 25, als in den besten Jahren, sollte man denken. Pustekuchen sach ich da. Mir tun die Gelenke oft dermaßen weh, ich komm morgens kaum aus dem Bett. Speziell die Knie, aber auch die Finger. Kann das schon Rheuma sein? Meine Oma hatte das auch ganz schlimm und da sah das ähnlich aus!
Bitte helft mir!!

Anke39
Gast
Anke39

Ist Rheuma vererbbar?

Hallo, ich habe seit einiger Zeit starke Gelenkschmerzen. Die Finger sind morgens geschwollen und steif.Auch der Rücken und alle Gelenke schmerzen.Wenn das Wetter umschlägt ist es besonders schlimm.Meine Mutter und meine Schwester haben Rheuma.Könnte ich das auch von meiner Mutter geerbt haben?

Gundelchen
Gast
Gundelchen

Kinder und Rheuma

Wie kann man feststellen ob Kinder schon Rheuma haben? Wie macht sich das bei den Kindern bemerkbar und sollte man sofort reagieren wenn sie über Schmerzen klagen? Man hört ja auch oft das es Wachstumsschmerzen gibt, welche mit Rheuma verwechselt werden, ist das wirklich so?

Simone
Gast
Simone

Ich weiß nicht ob ich rheuma habe

ich bin 15 Jahre alt. ich bin fast immer krank weis nicht mehr das ich machen soll habe angst das ich rheuma habe.meine gelenke sind dick und die arzte wissen nicht was ich habe.meien blutsenkung ist zu hoch aber keiner weis wieso? sagt mir bitte ob ich rheuma haben kann

Collo
Gast
Collo

Was ist ein Rheumapass?

Ich hab gehört das es jetzt einen Rheumapass geben soll. Was steht da drin und wo kann ich den kriegen? Kann mir einer mehr dazu sagen?

Neues Thema in der Kategorie Rheuma erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.