Einnahme von L-Dopa wird auf Duodopa umgestellt ... ist mit Nebenwirkungen zu rechnen??

Mitglied flasha ist offline - zuletzt online am 05.01.16 um 13:27 Uhr
flasha
  • 54 Beiträge
  • 74 Punkte

Mein Schwiegervater hat Parkinson und hat jetzt monatelang L-Dopa bekommen.
Nun soll er das stattdessen das Medikament Duodopa einnehmen.
Ist diese Umstellung sinnvoll, dauert sie lange, oder ist mit Nebenwirkungen zu rechnen?

Mitglied ITzz_ ist offline - zuletzt online am 13.12.15 um 09:08 Uhr
ITzz_
  • 23 Beiträge
  • 25 Punkte

Duodopa gibt die Wirkstoffe gleichmäßiger ab als L-Dopa. Außerdem werden die Wirkstoffe wohl auch besser aufgenommen. Allerdings sind die Nebenwirkungen wohl auch nicht unerheblich, denn ich habe schon öfter gehört, dass man deswegen die Behandlung mit L-Dopa wieder abgebrochen hat.
Alles andere sollte dein Schwiegervater aber mit seinem Arzt klären. Hier ist nicht der Ort, wo wir über Sinn und Unsinn der Behandlung urteilen könnten.

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Parkinson erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Essen kaum noch möglich wegen Parkinson

Mein Onkel kann durch seine Parkinsonkrankheit kaum noch kauen und schlucken, und wiegt nur noch 39 kg. Was kann man dagegen tun ? Müsste mein... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Emmly

Sodbrennen nach Einnahme der Parkinson-Tablette

Hallo, mein Vater leidet unter Parkinson. Nach ehemals Schwindelgefühl und ERbrechen hat er nun starkes Sodbrennen nach Einnahme der Parkinso... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von london

Empfinden Parkinsonkranke weniger Emotionen?

Hallöchen zusammen, ich habe mal eine Frage. Ich mache momentan ein Schülerpraktikum in einem Altersheim und habe dort auch mit Leuten die an... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Hallo

Parkinson mit 24 Jahren?

Mein Vater litt 15 Jahre an Morbus Parkinson und ist vor einem Jahr gestorben. Nun hat mein Neffe, der 24 Jahre alt ist, einen ständigen Trem... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Josefin

Zittern der linken Hand

Ich hab seit einiger Zeit bemerkt, das ich an der linken Hand des öfteren stark zitter. Meistens kommt es in Gegenwart anderer Mensch v... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Blue

Diagnose Parkinson beim Vater

Bei meinem Vater wurde Anfang letzter Woche festgestellt, dass er an Parkinson erkrankt ist. Für die ganze Familie war das ein riesiger Schock... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Dr-F-Silberbauer

Was bedeutet "Minussymptomatik" bei Parkinson?

Leider ist mein Vater an Parkinson erkrankt. In diesem Zusammenhang wurde mal von einer Minussymptomatik gesprochen. Was hat das zu bedeuten u... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von pilzi

Eindrücke ,Umgang etc. mit der Krankheit

Ich würde ganz gerne wissen wie andere Betroffene mit der Krankheit umgehen. Wie das Umfeld reagiert,gab es Neuerungen im Bezug auf die Arbei... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von rolf

Kann man als junger Mensch Parkinsonsymptome haben?

Hallo! Ich bin völlig verunsichert, weil ich gehört habe, dass man als junger Mensch Parkinsonsymptome haben kann. Die sollen dann zwar wiede... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Robert_223