Veröden von Krampfadern und Besenreißern hilft nur begrenzt

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Wer sich seine Krampfadern oder Besenreiser durch eine Sklerotherapie behandelt lässt, muss mit der Rückkehr der Beschwerden rechnen. Wie verschiedene Studien ergeben haben, hilft das Veröden der betroffenen Stellen nicht langfristig. Nur durch eine Operation, bei der die Adern und Venen entfernt werden, ist die Heilung von Dauer.

Betroffene sollten sich daher genau überlegen, ob sie sich der zum Teil schmerzhaften Sklerotherapie unterziehen wollen oder doch lieber eine operative Entfernung bevorzugen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema