Forum zum Thema Asbestose

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Asbestose verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (3)

Opa hat Asbestose - was ist die beste Luft für ihn?

Hallo, mein Opa (72) hat immer unter Tage im Bergwerk gearbeitet und hat jetzt eine Asbestosestaublunge. Es wohnt noch immer in der gleichen ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von ben

Unzureichend beantwortete Fragen (6)

Mitglied Flo21 ist offline - zuletzt online am 02.10.15 um 14:32 Uhr
Flo21
  • 121 Beiträge
  • 259 Punkte

Kann kurzfristiger Kontakt mit Asbest schon zu gesundheitlichen Problemen führen?

Habe einen Vormittag beim Abriss eines Gartenhäuschens in einer Kleingartenanlage geholfen. Das Häuschen war schon recht baufällig und nach vier Stunden war die Arbeit getan. Dann haben wir erfahren, dass die Hütte asbestverseucht war. Könnte schon der kurze Kontakt mit diesem Zeug zu gesundheitlichen Problemen führen?

Mitglied Antonini47 ist offline - zuletzt online am 29.08.15 um 10:57 Uhr
Antonini47
  • 36 Beiträge
  • 40 Punkte
Asbest

Wenn man wirklich ganz kurz nur mit Asbest in Berührung kommt, können keine gesundheitlichen Schäden auftreten. Aber man sollte schon darauf achten, bei Abrissarbeiten einen Mundschutz zu tragen, man weiß ja nie, aus welchen Materialien das abzureißende Gebäude besteht. Asbest kann überall lauern.

Mitglied Finki2712 ist offline - zuletzt online am 06.11.15 um 14:41 Uhr
Finki2712
  • 62 Beiträge
  • 80 Punkte

Zu welchem Arzt, wenn man die Lunge auf Feinstaub hin untersuchen lassen möchte?

Hallo zusammen!
Welcher Arzt untersucht die Lunge, wenn vermutete wird, daß sich darin Feinstaub befindet?
Sollte man zum Lungenfacharzt gehen, oder kann der Hausarzt das machen?
Hat jemand von euch diese Untersuchung machen lassen?
Wie ist es genau abgelaufen?

Bettina28
Gast
Bettina28
Hausarzt eher nicht

Ich glaube nicht, dass der Hausarzt das machen kann, aber vielleicht kann er dich an einen Spezialisten überweisen.

soraja
Gast
soraja
Lunge auf Feinstaub untersuchen lassen

Eine Feinstaubuntersuchung der Lunge nimmt ein Lungenfacharzt vor.

Mitglied pieta1000 ist offline - zuletzt online am 28.03.16 um 16:48 Uhr
pieta1000
  • 143 Beiträge
  • 157 Punkte

Zum Hausarzt sollte man trotzdem vorher gehen, er kann dann entsprechend eine Überweisung zum Lungenfacharzt ausstellen.

Mitglied Robert_223 ist offline - zuletzt online am 04.03.16 um 12:12 Uhr
Robert_223
  • 79 Beiträge
  • 109 Punkte

Verkürzt die Staublunge zwangsläufig und in jedem Fall die Lebenszeit?

Gibt es zur Zeit wirksame Therapien, die eingesetzt werden, wenn jemand eine Staublunge hat, oder wird in jedem Fall die Lebenszeit durch diese Krankheit verkürzt?

Lg Robert

Mitglied Senni ist offline - zuletzt online am 12.09.15 um 19:15 Uhr
Senni
  • 107 Beiträge
  • 151 Punkte
Kürzere Lebenszeit durch Staublunge

Lungenprobleme die durch Staub oder Rauchen entstanden sind, kann man durchaus verbessern, wenn man diesen Staub nicht mehr in Berührung kommt oder das Zigarettenrauchen vermieden wird.
Man muss also nicht zwangsläufig eher durch eine Staublunge sterben.
Meist stirbt man an einer ganz anderen Krankheit.

tomcat
Gast
tomcat

Kann man Asbestose heilen?

Gibt es eine Möglichkeit dies schreckliche Krankheit zu heilen? Wie geht das am besten? Worauf muss man acht geben, um am besten garnicht erst Asbestose zu bekommen? Welcher Arzt könnt einem helfen? Der normale Hausarzt hat doch sicherlich keine Ahnung von sowas, oder?

Stanislaw2001
Gast
Stanislaw2001
Kann man Asbestose heilen?

Ich sage ja, man kann es schaffen!

Erstaunlicherweise sind die Zeiten bis zum Ausbruch der Krankheit sehr unterschiedlich, genau so wie bei Krebs.
Hier hat das Immunsystem einen entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung bösartige Tumore, ob sie schnell oder langsam wachsend sind.

Unser Immunsystem wird aus unterschiedlichen Quellen gestützt.
Hier mal nur eine wichtige Betrachtung:
Wenn sich das normale Säure-Basen-Verhältnis im menschlichen Organismus Intra -, und Extrazellulär in den sauren Bereich verschiebt, wie zum Beispiel durch Krankheiten, Stress oder als Folge falscher Ernährung, wird auch die Wirkung der Enzyme herabgesetzt oder völlig aufgehoben.
Diese Vorgänge werden nicht immer gleich erkannt und führen sehr oft auf falsche Wege die dann wiederum falsche Behandlungsweisen nach sich ziehen.

Es gibt reichliche Untersuchungen bei Asbest selber, aber eine reine Ursachenforschung wurde anscheinend noch nicht intensiv durchgeführt!
Am Ende bleibt nur eine Operation als Ausweg erhalten die aber in der Regel zum Ableben führt.

Also, was könnte oder was sollte man bei Asbestose, egal welcher Art, tuen?

Wenn hier Säure im Spiel ist, und das ist zu 99% der Fall, dann sollte man diese auch zurück führen.

Als erstes schleunigst die Nahrung umstellen auf basenbildende Nahrung!
Wie man das macht, dürfte niemanden in einer solchen Situation schwer fallen. Im Internet findet man reichlich Anregungen!
Aber bitte strickt darauf achten dass überwiegend grüne, frische Naturprodukte ohne chemische Behandlung aufgewählt werden!
Dann sollte man mindestens 2,3 bis 2,5 Liter vom besten Trinkwasser trinken.
Wasser aus der Wasserleitung wird zwar immer als unser "BESTES TRINKWASSER" angepriesen, ist es aber leider nicht immer!
Viele Schadstoffe, wenn auch in kleinen Mengen, die unter der zulässigen Grenze liegen, tragen zur stetigen Vermüllung der inneren Zellstrukturen bei. Darum nur ausgesuchtes, kristallklares und lebendiges Trinkwasser nehmen.

Dann sollte man unbedingt Stresssituationen meiden oder abbauen, denn Stress ist ein unkontrollierbarer Feind, der das gesamte Säurepotential in unseren Körper durcheinander bringt, und man sollte sich nach Feststellung von Asbestose, nicht in Angst und Bange versetzen lassen, denn auch so ein Zustand hat enormen Einfluss auf unser Immunsystem!

Stanislaw2001

Michi
Gast
Michi

Staublungenkrankheit durch Arbeit in der Schreinerei?

Hallo, ich arbeite jetzt seit 6 Jahren in der Schreinerei und habe was über die Staublungenkrankheit gelesen. Diese Krankheit soll ja durch Staub von Asbest entstehen. Kann es auch vorkommen das man sich durch Holzstaub eine Asbestose holen kann oder sind die Fasern vom Holz nicht so schlimm wenn man sie einatmet? Michi

Mitglied orlando ist offline - zuletzt online am 22.04.11 um 10:33 Uhr
orlando
  • 241 Beiträge
  • 274 Punkte
Staublunge

Durch Holzstaub wird in der Regel keine Staublunge bewirkt. Schädlich sind Holzstäube aber trotzdem. Besonders Buchenholzstaub gilt als kanzerogen. Durch diesen Staub wird die Entstehung eines Krebses im Bereich der oberen Luftwege begünstigt. Atemschutz in einer Schreinerei ist unerläßlich.

Klaus
Gast
Klaus

Einer Staublunge vorbeugen

Wenn Maler oder Schreiner viel mit Staub zu tun haben kann es passieren das sie später an einer Asbestose erkranken. Was kann man im normalen berufsalltag alles machen damit man so gut wie möglich der Staublunge vorbeugen kann? Es gibt da vielleicht einige einfache Tricks mit denen man schon viel erreichen kann oder?

Katja
Gast
Katja
Atemschutz

Hallo Klaus,

das Einfachste ist schon das recht wirksame Tragen eines textilen Atemschutzes, wie ihn bestimmte Berufsgruppen (Restauratoren, Lackierer usw.) benutzen. Das filtert schon einen beträchtlichen Teil der schädlichen Partikel. Aber 100%ig ist es natürlich auch nicht.

Alles Gute von Katja

Unbeantwortete Fragen (6)

Furby
Gast
Furby

Asbestplatten am Balkon

Hallo, unser Balkon aus 3 platten aus Asbest, die Mieterin über mir kippt immer Flüssigkeiten, WC Reiniger, Fischöl usw absichtlich runter, die platte ist nach der letzten Attacke mit hellen streifen versehen wo die Flüssigkeit runter lief. Ist das schädlich, ich bin viel auf dem Balkon?

Dieter
Gast
Dieter

MdE bei Asbestose

Hallo,
Wie weit muss eine Lungenfunktionsstörung fortgeschritten sein (Lungenvolumen) um MdE zubekommen?
Vielen Dank

wolfgang
Gast
wolfgang

Bearbeitung einer Höherstufung bei Asbestose

Wer weiss wie lange die Bearbeitung einer höherstufung in % bei einer anerkannten asbestose dauert? Guss wolfgang

doris47
Gast
doris47

Seit wann ist Asbest in Europa verboten?

Früher wurde ja viel mit Asbest gearbeitet und die Folgen waren fürchterlich. Ich weiß, daß Asbest Anfang der 90iger Jahre in Deutschland verboten wurde. Seit wann ist das denn (wenn überhaupt) in ganz Europa verboten? Wer könnte mir dazu nähere Infos geben? Danke vielmals. Gruß, Doris

LonlyPrincsess
Gast
LonlyPrincsess

Wie ist die Lebenerwartung bei Asbestose?

Hallo,ich habe eine Frage,die mich schon lange beschäftigt.Mein Vater ist Handwerker und hat viel mit Materialien zu tun ,die Asbest enthalten.Letzdens musste eine Schule innen komplett ausgebaut werden ,weil die Deckenplatten Asbest enthielten.Die Schüler waren gefährdet. Mein Vater und seine Kollegen arbeiteten mit Mundschutz,trotzdem finde ich es gefährlich.Wenn man eine Asbestose bekommen sollte,wie ist die Lebenserwartun?

oskar
Gast
oskar

Asbestose-lunge

Hallo bei mir wurde 1998 Asbestose in der Lunge fest gestellt danach mußte ich 3 mal im Jahr zur Kontrolle bei der Lungenärztin
bis her war es nur geringfügig schlechter geworden. Heute aber hat meine Hausärztin Wasser in der Lunge fest gestellt ist das so bei dieser Erkrankung? Bekam Tabletten verordnet

Neues Thema in der Kategorie Asbestose erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.