Forum zum Thema Arthrose

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Arthrose verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (50)

Wem haben Schwedenkräuter gegen Arthrose geholfen?

Meine Freundin rät mir Schwedenkräuter gegen meine Arthrose-Schmerzen zu nehmen.Ich kenne dieses Mittel nicht.Welche Stoffe sind in Schwedenkr... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von barbara

Richtige Ernährung bei Arthrose

Mein Mann treibt sehr viel Sport.Doch neuerding hat er Schmerzen am rechten Kniegelenk.Es wurde geröngt und es wurde festgestellt,daß er Arthr... weiterlesen >

9 Antworten - Letzte Antwort: von HealingNaturally

Was genau ist die Erkrankung Coxarthrose?

Gestern habe ich eine Pflegetagegeldversicherung beantragt. Dabei wurde ich nach einer Arteriosklerose gefragt. Bei mir wurde aber eine Coxart... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von janaherzchen

Kann Arthrose auch Rheuma auslösen?

Ich glaube Arthrose entsteht ja durch Verschleißerscheinungen und Rheuma durch Entzündungen. Jetzt überlege ich, ob man bei Arthrose auch noch... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Placi

Woher kommen die Schmerzen in meiner Hüfte?

Hi allerseits! Seit gestern abend habe ich leichte Schmerzen in meiner Hüfte, die heute den Tag über leider schlimmer wurden. Ich kann ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von andreassm

Alternativen zu Schmerzmitteln

Hallo miteinander! Ich habe leider seit einigen Monaten eine leichte Arthrose und auch an und zu mal Schmerzen deswegen. Ich habe Medik... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von johni

Behandlung mit einer Massage

Hey, meine Mutter hat leider seit Kurzem Arthrose am Kniegelenk und unser Arzt meinte das verschiedene Massagen da eventuell helfen kön... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von roselie

Kann die Ernährung Einfluss auf Arthrose haben?

Hallo an alle Forumsbesucher! Ich würde gerne mal wissen ob eigentlich die Ernährung irgendwie Einfluss auf eine Arthrose haben kann. A... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Ralf43

Ist Radfahren besonders gut bei Arthrose?

Mein Doc hat bei mir beginnende Arthrose diagnostiziert. Meine Arbeitskollegin meinte, daß Radfahren besonders gut sei bei Arthrose. Kann das ... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Severina75

Diagnose Arthrose Carpale Bossu

Bei wurde vor kurzem an meinen zweiten Mittelhandknochen meines Zeigefingers Arthrose "Carpale Bossu" diagnostiziert. Mein Arzt ist ein Spezi... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Brigitte

Kann Arthrose in jedem Alter einsetzen?

Hallo! Ich bin 35Jahre alt und habe starke Schmerzen am linken Ellenbogen. Ich kann den Arm nicht mehr ausstrecken und ihn auch nicht mehr ric... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Antonella189

Ist ArthroDisc hilfreich bei Coxarthrose?

Kennt sich jemand mit dem Mittel ArthroDisc bei Coxarthrosc aus? Ist schmerzfreies Bewegen durch dieses Mittel wirklich wieder möglich, wie v... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von AndreasM

Sind Arthroseerscheinungen mit 16 Jahren möglich?

Unser Sohn macht uns große Sorgen, weil er ständig Schmerzen in den Gelenken hat. Wie waren mit ihm beim Othopäden, der unseren Sohn röntgte. ... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Alonka

Kann eine Ernährungsumstellung bei Arthrose helfen?

Hallo hallo allerseits. Meine Mutter war jetzt sehr häufig beim Arzt und nun hat sich herausgestellt, dass sie die ersten Anzeichen einer Arth... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von cordova

Ist eine Vorbeugung von Arthrose möglich?

Hallo alle zusammen. In meiner Familie gibt es einige Krankheiten die so herum kosieren. Neben Krebs und Alzheimer auch Arthrose. Klar ist die... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Lenia

Kann man Arthrose durch Gelantine stoppen?

Hallo,meine Mutter hat schlimme Gelenkschmerzen.Nach einer eingehenden Untersuchung stellte man fest,daß sie Arthrose hat.Sie soll sich viel b... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Marilia

Arthrose Behandlung mittels Stammzellen

Hallo, Bin letztens auf einen Recht interessanten Artikel gestoßen. In dem Artikel geht es um die Behandlung von Arthros... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Brian12

Welche Hausmittel helfen bei Arthrose?

Ich war und bin fast mein ganzes Leben lang sportlich aktiv gewesen. Nun scheinen sich die ersten Alterswehwehchen einzustellen. Mein Knie sch... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Madeleine

Arthrose in den Fingergelenken

Hallo. Habe vor einem halben jahr erfahren, dass ich eine fingerpolyarthrose habe. bin 22 jahre alt und möchte nun wissen, wie lange es ca dau... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Gudrun

Kann Physiotherapie bei Arthrose wesentlich helfen?

Seit einigen Monaten habe ich Probleme mit den Kniegelenken. Mein Doc diagnostizierte Arthrose und riet deshalb von einer OP ab. Stattdessen s... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von picture01

Arthrose mit Stammzellen behandeln?

Hallo! Beim Herumstöbern auf Google ist mir heute folgende Presseaussendung aufgefallen: http://www.presseportal.de/pm/54134/2357500/gelenksa... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Nichtswisser

Knie- und Hüftprothese

Liebe Forumsmitglieder, für die MDR-Reportagereihe „Exakt, die Story“ plane ich eine Geschichte zum Thema „Schrott im Körper – wenn Implanta... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Tom92

Kann Coxa Valga Antetorta das Arthrose-Risiko steigern?

Bei meiner Tochter wurde Coxa Valga Antetorta festgestellt und hat Schmerzen im Hüftbereich. Kann dadurch das Arthrose-Risiko für die Hüfte st... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Rainbow14

Bedeuten Knieschmerzen immer, dass man eine Arthrose hat?

Ich kann kaum noch laufen und dabei hat die Saison gerade begonnen. Bedeuten Knieschmerzen, ohne das vorher eine akute Verletzung gewesen ist,... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Arthrose in den Händen bei Sekretärinnen/Schreibern?

Hilfe! Habe 26 Jahre lang als Schreiber bei der Bundeswehr gearbeitet und nun schwere Daumensattelgelenksarthrose beidseitig neben verkalkten ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Brigitte
  • 1
  • 2
Zeige Arthrose Forenbeiträge 1-50 von 53

Unzureichend beantwortete Fragen (42)

Christine24
Gast
Christine24

Was kann man speziell gegen Daumensattelarthrose tun?

In der linken Hand habe ich eine schmerzhafte Daumensattelarthrose. Ich habe mal was von hilfreichen Stützen dafür gehört. Würde sowas vom Arzt verschrieben werden oder wieviel müßte ich dafür bezahlen. Hat jemand damit schon Erfahrung gesammelt und könnte mir dazu Infos geben? Danke vielmals. Gruß, Christine

Mitglied tebe ist offline - zuletzt online am 10.01.16 um 12:38 Uhr
tebe
  • 112 Beiträge
  • 116 Punkte
Dafür zahlt bestimmt die Krankenkasse

Wenn dein Arzt nicht von selber auf diese Möglichkeit zu sprechen kommt, dann rede du mit ihm. Wenn er dir solche Stützen verschreibt, wird die Kasse nicht umhin können, sie zu bezahlen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du mehr als die übliche Zuzahlung selbst übernehmen musst. Aber frag vorsichtshalber noch mal nach bei deiner Krankenkasse.

AnjaS
Gast
AnjaS

Wenn die Stützbandagen noch helfen, ist das schön. Es kann aber auch sein, dass du an einer OP nicht vorbei kommst, wenn die Schmerzen überahnd nehmen.

gigi
Gast
gigi
Arthrose

Hallo,
Also ich habe an beiden Seiten Daumensattelgelenksarthrose ist kronisch leider und habe auch vom Orthopäde eine Bandage stütze verschrieben bekommen habe nur 6€dazu bezahlt hat aber bei mir net wirklich geholfen.jetzt haben sich meine schmerzen verschlimmert kann nix mehr schweres heben geschweige denn arbeiten. weiss auch nicht mehr weiter.

Paar Monika
Gast
Paar Monika
Zu daumensattelarthrose

Es gibt in Graz einen Spezialist , der auch bekannte Sportler behandelt , der auch Kapseln entwickelt hat. Dr. P. St. Peter in Graz.

Ron
Gast
Ron

Hallo!

Da ich selbst schon Probleme damit hatte, wollte ich hier mal meine Meinung dazu geben und erläutern, was mir bei Arthrose geholfen hat. Selbst suchte ich auch lange nach einer Lösung gegen meine Arthrose in den Fingern, bis ich dann schließlich ein sehr hilfreiches Produkt fand. Es handelt sich um Handschuhe, die man in der Nacht beim schlafen tragen soll. Diese gibt es auf der Website von "Vitaloom", und ich würde diese auf jeden Fall weiterempfehlen. Auf der Vitaloom Seite gibt es generell mehrere Produkte, die gegen Arthrose hilfreich sein könnten; ich persönlich habe nur die Handschuhe ausprobiert und der Schmerz war nach ein paar Wochen praktisch weg! Könnte also bei Daumensattelgelenksarthrose sicherlich auch helfen.

Sandra l
Gast
Sandra l

Unsichere Diagnosen wegen Beschwerden an Gelenken

Hallo
Ich bin 42 Jahre und habe seit jahren Beschwerden an Gelenken und am ganzen Körper. An der Wirbelsäule habe ich Entzündungen und muss Kortison einnehmen. Diagnosen habe ich...Arthrose ...evtl Arthritis Finger ...und oder evtl Weichteil Rheumatismus. Verschiedene Behandlungen haben nichts gebracht und mittlerweile gehe ich zwischen Hausarzt ...Orthopädie und jetzt noch Rheumatologe hin und her. Glaube keiner weiß wirklich was es ist. Hypermobil bin ich auch , aber das soll da wohl nix mit zu tun haben. Was könnte denn der nächste weg sein? Wer hat ähnliche Erfahrungen?
Bin für alle Antworten dankbar
Gruß

ich43
Gast
ich43

Hallo Liebe,
Empathie gebe ich Dir vom Herzen. Was kannst du machen. Betten und glauben, dass der Gott Jesus Christus Dir hilft. Der ist der Uhrmacher, nur Er kann Dich reparieren. Weil Du fragst, nur die Glaube und Überzeugung, dass es Dir von Tag zu Tag besser und besser geht rettet Dich, Schatz. Und deinen Körper schönen, verschönen und trainieren. Von ganzem Herzen-Gesund , Freude, Friede und Glück. Ich liebe Dich.

Steffen51
Gast
Steffen51

Habe Lendenwirbel-Arthrose - was kann ich gegen die Schmerzen tun?

Hallo! Ich habe Arthrose im Lendenwirbel und kann kaum noch laufen. Jeder Schritt ist ein Schmerz. Was kann man dagegen tun? Freue mich über jeden Tipp! Herzlichen Dank, Steffen51

Susu
Gast
Susu
Training, Training, Training

Hallo!

Leider ist deine Frage bereits ein paar Tage (!) alt, ich möchte aber trotzdem antworten.

Bei mir wurde auch Arthrose ( Spondylarthrose) diagnostiziert. Momentan bin ich noch auf der Suche was mir wirklich hilft. Ich mache täglich wenigstens 15 min Rückentraining, oder Bauchtraining oder Pilates. Gehe dazu je nach Teit 1-3x ins Fitnessstudio. Unterstützend nehme ich Tilidin, was nur sehr gering hilft, nehme ich es glaube ich es hilft gar nicht, nehme uch es nicht, merke ich eine deutliche Verschlechterung. Aber die Schmerzmedikation gilt es noch zu verbessern, da ser Erfolg eher... Naja ist... Seit einer Woche teste ich Akupunktur, allerdings merke ich noch nichts. Meinen schmerzfreien bzw. scmerzarmen Laufweg konnte ich von nicht einmal 50 m auf ca. gut 150 m steigern. An Laufband mit festhalten schadfe ich wieder 6 min+ (statt vorher nicht einmal mehr 2 min bzw. Vor den Schmerzen 60 min+).

Erfolge sind da, aber für einen normalen Alltag reicht es noch nicht und so quäle ich mich mit div. Tricks durch den Arbeits- und Freizeitalltag. Training, Training, Taining und die Schmerzmedikation optimieren, das ist mein persönlicher Plan. Was machst du so gegen die Schmerzen?

Renate
Gast
Renate

Also ich kann nicht lange gehen, ohne den rückengurt zu tragen. das erleichtert schon. lange sitzen, stehen oder liegen...das ist nicht. ich muss ständig meine position ändern. auch mich ich meine übungen und geh zum therapeutischen rückentraining ins schwimmbad. das tut echt gut. solltet ihr vielleicht auch mal versuchen.

josef
Gast
josef
Arthrose

Habe seit drei jahren einen gelenkexpander und habe keine schmerzen mehr

Flo
Gast
Flo
@ Josef : Bitte mehr Info zum Gelenke pander!

Bitte mehr Infos, dass könnte vielen helfen!
Was ist ein Gelenke pander? Was kostet der? Wie und wie oft wird der benutzt? Wo kann man den kaufen?

Monika
Gast
Monika

Versteifung des Zeigefingers wegen Arthrose

Hallo,
mein linker Zeigefinger soll wegen Arthrose versteift werden, wer hat damit Erfahrung?

Mömm
Gast
Mömm
Gelenkversteifung

Richtig durchgeführt ist das eine segensreiche Operation. Die Schmerzen sind weg und die Funktion des Fingers wird dadurch deutlich gebessert. Vorausgesetzt natürlich, die Gelenkfunktion ist wirklich schmerzhaft eingeschränkt

Corina
Gast
Corina

Arthrose im Zehen - kann ihn nicht mehr bewegen

Hallo zusammen
Ich bin erst 18 Jahre alt und bei mir wurde vor 2 Wochen Arthrose im grossenzehengrundgelenk festgestellt. Nun habe ich eine "steife" sohle im schuh. Der zehe ist zwar nicht mehr jeden Tag ganz stark geschwollen, aber ich habe immerno sehr starke schmerzen. Nun meine Frage am Anfang mit der Sohle konnte ich meinen Zehen nicht mehr gut nach oben bewegen und jetzt geht gar nichts mehr, nach oben nicht und nach unten kann ich ihn au nichts mehr bewegen. Ist das normal? Sollte ich irgendwelche Übungen machen?

Charla
Gast
Charla
Arthrose im Zehgelenk

Das gleiche Problem habe ich seit Jahren. Einlagen halfen kaum.
Seit ich MBT Schuhe trage oder andere Schuhe mit Abrollsohle geht es mir damit gut. Die Schmerzen hörten auf nach dem die Entzündung im Gelenk abgeklungen war.
Gute Besserung

Karl Heinz
Gast
Karl Heinz

Therapie mit radioaktiver Substanz bei Arthrose

Ich habe sehr schlimme Arthrose in beiden Knien und kann daher kaum noch Treppen steigen. Das ist ein Problem, da ich einem großen alten Haus wohne und eigentlich ständig rauf und runter muss. Jetzt hat mir ein Bekannter aus dem Skatclub gesagt, dass er gehört hat, dass man dieses Problem mit radioaktiven Spritzen in den Griff kriegen kann. Stimmt das, habt ihr auch schon mal von so etwas gehört? Ich hätte aber auch Angst, dass mich die Spritzen dann langsam verstrahlen, oder ist so etwas völlig ungefährlich?
KH

Mitglied dornbusch ist offline - zuletzt online am 14.01.16 um 14:36 Uhr
dornbusch
  • 143 Beiträge
  • 145 Punkte
Substanzen

Also es gibt bestimmte Mittel, die man sich spritzen lassen kann, unter anderem Glukosamlmin, Kollagen, Hyaluron und Chondritin. Aber man kann das auch durch leichten Sport und die entsprechende Ernährung in den Griff kriegen.

Mitglied da-tafi ist offline - zuletzt online am 09.03.16 um 11:58 Uhr
da-tafi
  • 44 Beiträge
  • 56 Punkte

Ich würde mir da mal beim Arzt erklären lassen, dre müsste es ja am besten wissen. Aber an deiner Stelle würde ich die Finger davon lassen, das kann doch nicht gesund sein. Und zu Genüge erforscht ist es garantiert auch nicht!

Nina
Gast
Nina
Radioaktive Therapie Kniegelenk

Lieber Karl Heinz,

es gibt tatsächlich die Möglichkeit der sogenannten Radiosynoviorthese ,bei welcher ein Isotop ( Yttrium 90) in den Kniegelenksspalt injiziert wird und sich dort an die durch die Arthrose befallenen Knorpelstellen setzt und diese zerstört .Yttrium 90 ist ein reiner Beta-Strahler und hat daher eine sehr kurze Reichweite .Das ganze führt initial zu einer Erstverschlimmerung ,hilft aber sehr vielen Patienten .Lg

Mitglied Dark-Dreams ist offline - zuletzt online am 20.06.19 um 14:20 Uhr
Dark-Dreams
  • 1317 Beiträge
  • 1421 Punkte

Besteht ein Zusammenhang zwischen Arthrose und Harnsäurewert?

Hallo, in welchem Zusammenhang stehen denn Arthrose und ein erhöhter Harnsäurewert?
Durch berufliche Umstände sollte ich schon im Jahre 2001 künstliche Knie bekommen, habe dies aber abgelehnt...
Worauf aber dank keinen Job mehr + tägliche Tüte Gummibärchen sich die Knorpel wieder besserten, nur eine Arthrose geblieben war....
Die eigentlich nur bei Nassem und Kalten Wetter auffallen tut.
Nun bin ich auch Umgezogen und der neue Hausarzt hat bei einem Blutbild erhöhte Harnsäurewerte festgestellt und sofort nach meinen Gelenken gefragt! Er wusste nichts von der Arthrose...
Gibt es einen Zusammenhang zwischen diesen Dingen?

Liebe Grüße
Dark-Dreams

Hallo Tom92 & Thomasius, schön das es Euch noch gibt.

Corina
Gast
Corina

Ein erhöhter Harnsäurekristallwert zeigt Gicht als Erkrankung an. Bei Gicht lagern sich die Harnsäurekristalle in den Gelenken ab und verursachen Entzündungen und starke Schmerzen. Geh nochmals zum Arzt und lass dies abklären, denn bei Gicht gibt es gute behandlungsmöglichkeiten. Und Gicht könne auch deine Arthrose ausgelöst haben.

Mömm
Gast
Mömm
Gicht = Arthrose? Nein

Unter Arthrose verstehen wir einen durch Alter und Belastung ausgelösten Gelenkumbau. Glicht ist eine davon unabhängige Erkrankung, die möglicherweise zur Harnsäurekristalleinlagerung in das Helenk führen kann und zusätzlich das Gelenk zerstört. Im Röntgenbild sehen die Zerstörungen unterschiedlich aus, was die klinischen Beschwerden sprich Scherzen angeht addieren oder potenzieren sich beide.

Nun sollte man die Diagnose Gicht nicht aufgrund eines Laborwertes stellen. Zur Diagnose einer Harnsäurestoffwechselstörung sollten mehrere nüchtern durchführte Laboruntersuchungen erhöhte Werte zeigen.
Weiterhin bedeutet eine laborchemisch bewiesene Stoffwechselstörung nicht, daß ,an davon auch krank wird.
Bitte keine Laborwerte behandeln sondern nur Krankheiten.
Bevor man hier eine medikamentöse Therapie macht sollte man es auch erst einmal mit einer Umstellung der Ernährung versuchen

Mitglied andrea_h ist offline - zuletzt online am 03.10.15 um 19:14 Uhr
andrea_h
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Arthroseschmerzen werden durch Birkenspritzen gelindert

Hallo! Ich bin die Andrea und mein medizinisches Problem ist die Kniearthrose. Ich habe Erfahrungen gesammelt mit Einreibungen, Krankengymnastik, Wärme, mit Schmerzmitteln und Cortisonspritzen.
Diese Mittel helfen alle ein wenig und eine kurze Zeit lang.
Ich schreibe diesen Beitrag heute, damit ich euch mitteilen kann, dass ich Anfang des Jahres ein neues Mittel kennen gelent habe, das besser ist: mein Arzt spritzt mir Birkenextrakt unter die Haut am Knie. Ich hatte jetzt zwei Spritzenserien. Die erste hatte ich im Februar dieses Jahr. Mir ging es besser und ich konnte wieder Wanderungen machen bis etwa Juli/ August. Jetzt haben wir nochmal eine Serie gemacht und es ist schon wieder besser geworden.
Ich habe jetzt im Internet etwas gefunden, das mir sagt, dass ich mir das nicht einbilde. Nun habe ich gelesen, dass ich keine Werbung machen darf und keine Artikel kopieren darf. Ich stelle hier mal den Link zu einer Untersuchung hin- und wenn die Radaktion das nicht billigt, dann bitte weglöschen.
http://medizinimnetz.jimdo.com/

inge
Gast
inge
Arthrose

Wie gehts dir denn jetzt? und wer macht das??

Mitglied djchillout ist offline - zuletzt online am 16.11.15 um 13:10 Uhr
djchillout
  • 36 Beiträge
  • 54 Punkte

Was sollte man essen, um einer Arthrose wirklich vorzubeugen?

Meine Großeltern haben beide Arthrose und mein Vater hat auch einige Symptome, die dafür sprechen.
Konnte ich von einer Arthrose verschont werden, wenn ich mich richtig ernähre?
Oder ist das in meinem Fall garnicht möglich?

Müller
Gast
Müller

Ich bin neue hier und nur heute habe Ihre Frage bemerkt... Meine Mutter leidet an Arthrose und ich habe für sie ein Buch gefunden und geschenkt.
Es heißt "Genuss ohne Reue" von Hammerschmidt. Meine Mutter ist sehr froh, weil das Buch wirklich hilfreich ist und die Rezepte sind sehr lecker. Die Autorin ist ärztlich geprüfte Gesundheits-beraterin.
Also ein Link, wo man über das Buch lesen und bestellen kann: http://www.gesundheitspraxis-hammerschmidt.de/produkte/genuss-ohne-reue-buch/. Die Autorin fuhrt eine Gruppe in Facebook. Dort können Sie viele Tipps finden und über das buch und Rezepte mehr Info und Feedbacks bekommen.
Ich wünsche Ihnen und Ihre Familie Gesundheit und keine Schmerzen zu haben!

Milkat_81
Gast
Milkat_81

Mein Befund: Hüftarthrose - Erfahrungsaustausch gesucht

Hallo ihr lieben,

hab vor kurzen die Diagnose Früharthrose im rechten Hüftgelenk bekommen. Jetzt wollt ich mir gerne von ein paar betroffenen, die vielleicht schon länger Erfahrung damit haben, ein paar Tips holen. Auf was sollte i h von der ernährung her achten? Wie schaut es aus mit sport? Auf was sollte ich verzichten? Hab erst in über einer Woche einen Termin beim Physiotherapeuten und wollte mich vorab schon mal informieren.

ich bin 32, nicht übergewichtig, gehe gerne schwimmen, Radfahrer und reiten.

freue mich auf antworten!

Pong
Gast
Pong

Im Anfangsstadium unbedingt Minimalinvasiv arthroskopieren lassen = ciao Arthrose .
Bei mir leider zu spät (3. Grat)!

Dennis tM
Gast
Dennis tM

Arthrose im Knie - hilft Hyaluronsäure?

Also ich bin Dachdecker und auf meine Knie angewiesen.
Und jetzt das, Diagnose Arthrose! Ich bin erst 25!
Ein Arbeitskollege meinte, ich solle einfach Hyaluronsäure nehmen, davon wäre die Arthrose bei ihm weggegangen.
Kann ich das glauben, was meint Ihr? Ich habe ja eigentlich nichts mehr zu verlieren!

Dennis tM

Tweety
Gast
Tweety

Arthrose kann man nicht heilen, man kann nur das Stadium der Entwicklung etwas eingrenzen. Hyalruonsäure hilft da leider auch nicht viel.

Besser ist Salbe. Entweder regelmässig Kytasalbe oder Kneipp Arnika Salbe regelmässig auftragen. Das dämmt den Schmerz ein.

Mitglied Bashan__ ist offline - zuletzt online am 10.12.15 um 10:41 Uhr
Bashan__
  • 63 Beiträge
  • 85 Punkte

Volataren oder Murmeltiersalbe ist auch gut. Aber das dämmt alles nur den schmerz ein. Die Arthrose kann nicht geheilt werden. Wenn die Schmerzen extrem sind, dann kann man auch Ibuprofen einnehmen.

Dani86
Gast
Dani86

Kann man eine genetisch bedingte Arthrose z.B. durch eine spezielle Ernährung verhindern?

Hallo! Ich war gerade bei meiner Großmutter. Sie hat Arthrose und heute wiedermal besonders starke Schmerzen. Sie tut mir leid. Ich habe jetzt Angst, daß ich auch einmal Arthrose bekomme. Wie ich gehört habe, soll das genetisch bedingt auch vererbbar sein. Bei meinem Vater sind noch keine Symptome aufgetreten. Aber es kann ja auch eine Generation übersprungen werden. Also könnte ich jetzt an der Reihe sein. Könnte ich das verhindern? Zum Beispiel durch eine spezielle Ernährung? Oder wie könnte man sonst verhindern, daß man eine genetisch bedingte Arthriose bekommt? Was meint ihr? LG Dani86

Mitglied cora2011 ist offline - zuletzt online am 30.09.15 um 19:12 Uhr
cora2011
  • 171 Beiträge
  • 209 Punkte

Arthrose kann man nicht aufhalten. Es handelt sich dabei um die Abnutzung der Gelenke und der Knorpel. Da diese nicht wieder neu aufgebaut werden, kann man eine Arthrose leider nur mit Salben eindämmen.

kalle08
Gast
kalle08

Leiden arthrosekranke Menschen mehr wenn es draussen kalt und regnerisch ist?

Hallo! Mein Vater hat Arthrose und leidet sehr darunter. Besonders wenn es kalt und regnerisch ist. Woran liegt das? Und warum geht es ihm besser, wenn es draussen schön warm und trocken ist? Wer kennt sich mir dieser Erkrankung aus und kann mich aufklären? Herzlichen Dank! Gruß kalle08

Mitglied frosch71 ist offline - zuletzt online am 24.01.16 um 13:54 Uhr
frosch71
  • 94 Beiträge
  • 162 Punkte

Warum das so ist, weiß ich auch nicht, denn eine Arthrose ist ja was anderes als eine Narbe, wo man sich das schon vorstellen kann, dass sich diese alte Verletzung bei einem Wetterwechsel meldet.
Bei Arthrosen wirken Wärme und trockenes Wetter bessernd. Bei Kälte und bei nassem Wetter verschlimmern sich die Beschwerden häufig. Das habe ich auch an mir beobachten können.

Studentin87
Gast
Studentin87

Basische Ernährung bei Arthrose

Hallo ihr!

Meine Mutter hat seit kurzem eine leichte Arthrose und ihr Arzt hat ihr empfohlen, auf eine vorwiegend basische Ernährung umzusteigen. Aber was genau versteht man darunter? Welche Lebensmittel sind basisch und wie kocht man damit? Kennt sich hier jemand mit solchen Ernährungsfragen aus? Freuen uns über jede Info!

Stina
Gast
Stina
Basische Ernährung

Hallo, bei einer basischen Ernährung lässt man alle Lebensmittel weg, die als Säurebildner bekannt sind, also im Körper sauer reagieren und den Stoffwechsel belasten (und sich als Schlacken in den Gelenken ansiedeln). Vor allem auf Fleisch, Zucker und Weißmehlprodukte sollte verzichtet werden. Erlaubt ist das meiste Obst und Gemüse, Vollkornreis, Vollkornnudeln, Vollkornbrot und vieles andere, sodass man richtig lecker kochen kann. Das Kochen selbst geht wie immer, da ist kein Unterschied.

Mitglied Senni ist offline - zuletzt online am 12.09.15 um 19:15 Uhr
Senni
  • 107 Beiträge
  • 151 Punkte

Es gibt im Internet Auflistungen über basische Lebensmittel. Und Kochrezepte findet man da auch. Man kann sich aber auch ein Kochbuch anschaffen, dann muss man nicht ständig online sein.

Veronikaaa
Gast
Veronikaaa

Ich habe zwar keine Arthrose, aber ich mache grundsätzlich jedes Jahr im Frühling ein Basenfasten. Das entschlackt den Organismus. Man fühlt sich nachher wieder frisch und energiegeladen, und die Haut wird auch schöner.

Sunny1978
Gast
Sunny1978

Können abgenutzte Knorpel durch Medikamente wieder aufgebaut werden?

Einige Knorpel sind durch langjährige sportliche Aktivitäten mittlerweile ziemlich ramponiert. Gibt es zum Aufbau der Knorpel vielleicht Medikamente, die helfen könnten? Wer kennt sich da aus? Danke für euere Beiträge. Gruß, Sunny

Mitglied hertha ist offline - zuletzt online am 24.01.16 um 10:50 Uhr
hertha
  • 155 Beiträge
  • 165 Punkte
Teilweise

Dass es Möglichkeiten der Schmerzlinderung bei Knorpelabbau gibt, ist ja bekannt. Aber bei einigen Leuten helfen bestimmte Stoffe wie Teufelskralle und Grünlippmuschelextrakt auch dabei, neue Knorpelmasse zu bilden. Frage mal in der Apotheke nach solchen Medikamenten, die es meines Wissens rezeptfrei zu kaufen gibt.

Mitglied Johann1 ist offline - zuletzt online am 10.01.16 um 09:25 Uhr
Johann1
  • 61 Beiträge
  • 73 Punkte
Hyaluronsäurespritzen

Hallo, mir haben bei meinen Knieproblemen Hyaluronsäurespritzen geholfen.

Janni
Gast
Janni

Nein, Gelenkknorpel kann sich nicht regenerieren. Das liegt daran, dass nur in einer bestimmtem Schicht des Knorpels (Perichondrium) die dazu notwendigen Stammzellen liegen. Gelenkknorpel fehlt diese Schicht, kann sich also nicht mehr erneuern.

Mitglied manuela11272 ist offline - zuletzt online am 27.11.15 um 10:27 Uhr
manuela11272
  • 194 Beiträge
  • 236 Punkte

Eine Besserung der Arthrose ist zum Teil schon dadurch möglich, dass man eventuell vorhandenes Übergewicht abbaut und für mehr Bewegung sorgt. Bewegen ohne zu belasten lautet das Zauberwort bei Arthrose. Gute Sportarten sind also zum Beispiel Radfahren, Nordic Walken und Schwimmen.

pluto111
Gast
pluto111
Therapie

Ja, eine therapie ist in diesem fall sicher besser geeignet um die knorpel wieder aufzubauen! mit medikamenten kommt man da glaub ich nicht recht weit!
wie knut schon geschrieben hat ist die stammzelltherapie da sicher recht gut!
liebe grüße

Mitglied Anika33NRw ist offline - zuletzt online am 13.03.16 um 15:51 Uhr
Anika33NRw
  • 218 Beiträge
  • 302 Punkte

Helfen "Sensomotorische Einlagen" bei Arthrose der Fuß- und Kniegelenke?

Neulich habe ich einen kleinen Teil eines Fernsehberichtes über "Sensorische Einlagen" gesehen. Durch diese Stimmulation soll es gute Ergebnisse bei Knie- und Fußproblemen geben. Da in unserer Familie gerade Arthrose ein Thema ist, möchte ich gerne wissen, ob diese Methode auch bei Arthrose der Fuß- oder Kniegelenke helfen könnte.

Mitglied KARINA81 ist offline - zuletzt online am 21.03.16 um 17:07 Uhr
KARINA81
  • 234 Beiträge
  • 322 Punkte

Ich nehme an, dass damit Schuheinlagen gemeint sind, die über die Fußsohle spezielle Muskelpartien aktivieren können. Angeblich sollen damit Schmerzen beseitigt werden können. So wie ich erfahren habe, soll es unterschiedliche Erfahrungen geben (eventuell auch nur ein Placebo-Effekt).
Ob die doch relativ hohen Kosten (einige hundert Euro) sich lohnen, sollte ein Orthopäde oder Osteopath besser beurteilen können.

Sabrina594
Gast
Sabrina594
Arthrose der Fuß- und Kniegelenke

Ich habe über eine Therapie gelesen, die bei leichter Arthrose sehr gut anschlägt!
Nennt sich Stammzelltherapie! http://stammzelltherapie-wien.com/stammzelltherapie-arthrose-gelenksprobleme-sportverletzungen/
Vielleicht kann dir das helfen ?!

Wolfgang
Gast
Wolfgang

Ringfinger Magnetfeld hat bei Arthrose geholfen

Hallo: ich habe ein Pulsierendes - Magnetfeld -ein
Ringfinger Magnetfeld extra dafür konstruiert also ein
(konstruiertes Prototyp) was mir sehr bei meiner Arthrose geholfen hat
3 x täglich 20 min lang angewendet das ging so 4 Monate lang
jetzt kann ich wieder Klavier Spielen--wie gesagt es ist ein
Eigenbau und die Versuchsperson war ich selber.
Herzliche Grüße
Wolfgang

Mitglied A99425 ist offline - zuletzt online am 08.06.15 um 15:56 Uhr
A99425
  • 31 Beiträge
  • 35 Punkte
Ringfinger Magnetfeld

Was ist daraus geworden Manfred??

nikita
Gast
nikita

Kann Arthrose auch durch harte körperliche Arbeit entstehen?

Mein Vater (51 Jahre) hat jahrelang auf dem Bau hart gearbeitet. Nun leidet er seit einigen Monaten zunehmend unter schmerzende Fingergelenken. Der Doc meint, das wäre Arthrose. Kann das durch seine schwere körperliche Arbeit ausgelöst worden sein, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, Nikita

Mitglied Rapsoul ist offline - zuletzt online am 26.02.16 um 16:54 Uhr
Rapsoul
  • 62 Beiträge
  • 82 Punkte

Das kann natürlich sein, dass das durch den Verschleiß durch die harte Arbeit ist. Hab aber ehrlichgesagt keine Ahnung. Wieso fragst Du? Wollt ihr die Firma verklagen??

Mitglied Angi52004 ist offline - zuletzt online am 27.02.16 um 10:05 Uhr
Angi52004
  • 138 Beiträge
  • 144 Punkte
Arthrose

Im Alter macht sich in den Fingergelenken oft eine Arthrose bemerkbar. Mit einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung kann man das etwas eindämmen. Fingerübungen helfen ebenfalls dabei, die Gelenke geschmeidig zu halten.

Mitglied pemcar ist offline - zuletzt online am 11.03.16 um 16:20 Uhr
pemcar
  • 172 Beiträge
  • 210 Punkte

Ja, Arthrose ist nicht gerade angenehm, aber wenn man regelmässige Fingerbewegungen macht, dann hilft das schon etwas.

Es sollt auch laut der Naturmedizin gut sein, wenn man die Hände in warmen Sand, in Erbsen oder in Linsen bewegt.

thea46
Gast
thea46

Kann mir jemand was über Pseudoarthrose sagen?

Hallöchen ihr!
Meine Mutter hat vor ungefähr anderthalb Jahren ein künstliches Hüftgelenk eingesetzt bekommen. Man sollte jetzt eigentlich denken dass alles gut wäre, aber sie klagt dennoch ständig über Hüftprobleme. Ich kann mich erinnern mal was über Pseudoarthrose gelesen zu haben, aber an den Inhalt kann ich mich leider nicht erinnern. Kann mir jemand was genaueres sagen? Ist Pseudoarthrose eine eingebildete Arthrose, und kann es sein dass meine Mutter daran leidet?

Vielen Dank!
thea

Mitglied budweiser ist offline - zuletzt online am 13.12.15 um 10:27 Uhr
budweiser
  • 83 Beiträge
  • 125 Punkte
Nochmal zum Arzt gehen

Eine Pseudoarthrose ist das wohl nicht, denn deine Mutter hatte ja ein Hüftop und keinen Knochenbruch. Aber wahrscheinlich sie die Operationsstelle nicht richtig verheilt und verursacht deshalb wieder Probleme. Ich hoffe, du sagst deiner Mutter, dass sie unbedingt noch mal zum Arzt gehen muss damit.

Mitglied Harry16 ist offline - zuletzt online am 08.12.15 um 19:31 Uhr
Harry16
  • 48 Beiträge
  • 52 Punkte

Eine Pseudoarthrose tut weh, ist also keine eingebildete Arthrose. Pseudo heißt sie nur, weil es sich eben nicht um einen normalen Gelenkverschleiß handelt, denn sie hat ja ein künstliches Hüftgelenk eingesetzt bekommen.

Mitglied pgds007 ist offline - zuletzt online am 16.02.16 um 13:59 Uhr
pgds007
  • 28 Beiträge
  • 34 Punkte

Wie wirksam sind Nahrungsergänzungsmittel bei Arthrose?

Können Nahrungsergänzungsmittel bei Arthrose helfen?
Baut sich die Gelenkschmiere mit Hilfe von solchen Mitteln wieder auf?
Kann der Gelenkverschleiss aufgehalten werden?
Es geht um das Mittel Glucosamin mit Chondroitin...wer kennt dieses Mittel und hat gute Erfahrungen damit gemacht?

Mitglied pemcar ist offline - zuletzt online am 11.03.16 um 16:20 Uhr
pemcar
  • 172 Beiträge
  • 210 Punkte
Arthrose

Bei Arthrose können nur die Schmerzen gestillt werden. Mit Nahrungsergänzungsmitteln kann man den Verschleiß in den Gelenken nur verlangsamen. Die Gelenkflüssigkeit wird nicht wieder neu aufgebaut.

Mitglied Mable2000 ist offline - zuletzt online am 11.01.16 um 17:13 Uhr
Mable2000
  • 132 Beiträge
  • 144 Punkte

Ja, bei Arthrose ist es wirklich schwierig etwas zu machen. Man kann es versuchen, aber die beste Anwendung zumindestens gegen die Schmerzen ist die äußerliche Anwendung mit Voltaren Schmerzgel.

Ansonsten sollte man auf eine gesunde Ernährung achten. Wenig Fett, wenig Zucker, das entlastet die Gelenke und die Arthrose wird dadruch verlangsamt. Aufhalten kann man diese Krankheit allerdings nicht.

Lena29
Gast
Lena29

Was ist eine "Pangonarthrose" und ein "Patellalat"?

Meine Mutter hat seit Jahren Knieproblem und nun hat sie die Diagnose "Pangonarthrose" und ein "Patellalat". Was bedeuteten diese Begriffe und was kommt da auf meine Mutter zu? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Lena

Mitglied miranda88 ist offline - zuletzt online am 21.10.12 um 14:23 Uhr
miranda88
  • 14 Beiträge
  • 15 Punkte
Pangonarthrose

Hallo Lena hier ein paar Stichpunkte zur Pangonarthrose auch bezeichnet als Gonarthrose (Kniegelenkarthrose).
Besonders wichtig im Rahmen der Diagnostik der Pangonarthrose ist die klinische und radiologische Diagnostik der Retropatellararthrose.
Patellalat ist lateinisch für Kniescheibe. Schaue doch mal bei wiki nach.

Mitglied the_end ist offline - zuletzt online am 01.03.16 um 16:03 Uhr
the_end
  • 149 Beiträge
  • 175 Punkte
Pangonarthrose und Patellalate

Das scheint eine relative schwere Arthrose des gesamten Kniegelenkes zu sein. Eine Patellalate ist eine Verschiebung der Kniescheibe.
Alles sehr schmerzhaft.

Mitglied ekatrina ist offline - zuletzt online am 10.03.16 um 19:51 Uhr
ekatrina
  • 204 Beiträge
  • 246 Punkte

Kann man Arthrose durch bestimmte Ernährung (Fleischverzicht etc.) verhindern?

Unsere Eltern leiden unter Arthrose und Rheuma. Wir würden das gerne so gut es geht verhindern. Könnte man das durch bestimmte Ernährung erreichen, indem man zum Beispiel auf Fleisch oder so verzichtet? Können auch bestimmte Sportarten dabei hilfreich sein, was meint ihr?

Mitglied SillyWizard ist offline - zuletzt online am 05.03.16 um 21:38 Uhr
SillyWizard
  • 62 Beiträge
  • 76 Punkte

Das glaube ich nicht.
Ist Arthrose genau wie Rheuma nicht auch genetisch veranlagt?

Mitglied pilwo ist offline - zuletzt online am 27.03.16 um 12:05 Uhr
pilwo
  • 26 Beiträge
  • 28 Punkte
Unterschied zwischen Arthrose und Rheuma

Liebe ekatrina,

es gibt einen Unterschied zwischen Arthrose und Rheuma. Arthrose ist eine Abnutzungserscheinung an den Gelenken, während Rheuma oft mit Entzündungen einhergeht. Beides tut natürlich weh, keine Frage. Aber durch eine fleischarme Ernährung kann man nur bestimmten Arten von Rheuma vorbeugen, nicht aber einer Arthrose. Gegen diese würde helfen, wenn man Übergewicht vorbeugt und sich viel bewegt, ohne die Gelenke dabei übermäßig zu belasten. Radfahren und Schwimmen z.B.

Mitglied Jonas1234 ist offline - zuletzt online am 20.01.16 um 15:55 Uhr
Jonas1234
  • 56 Beiträge
  • 82 Punkte

Auch durch zuviel Sport kann man frühzeitig eine Arthrose in den stark beanspruchten Gelenken bekommen. Georg Hackl, der Rodler, hat schon mit 30 (?) eine starke Arthrose bekommen. Also mäßig Sport treiben , und nicht zuviel des Guten tun.

Mitglied Eva ist offline - zuletzt online am 04.02.16 um 15:33 Uhr
Eva
  • 158 Beiträge
  • 176 Punkte
Basenfasten ausprobieren

Was ich gelesen habe, ist, dass viele Zivilisationskrankheiten (wozu Arthrose und Rheuma gezählt werden) durch eine Übersäuerung des Organismus zustandekommen. Dagegen wird ein mehrwöchiges Basenfasten empfohlen. Das ist kein Fasten im strengen Sinne, sondern der Verzicht auf solche Lebensmittel, die im Organismus sauer wirken. Dazu zählt Fleisch, Weißmehl, Zucker, Alkohol usw.
Vor allem der Elternteil, der unter Rheuma leidet, könnte es vielleicht mal mit dem Basenfasten probieren.

Mistral
Gast
Mistral
Psychische Komponente nicht vergessen!

Jede Krankheit hat auch eine psychische Komponente, die man nicht vergessen sollte. Wer sich näher dafür interessiert, sei auf das Buch "Krankheit als Weg" verwiesen, das ich sehr aufschlussreich in dieser Hinsicht finde.

Honky
Gast
Honky

Weiter Sport machen trotz Arthrose?

Ich bin Läufer und war bisher absolut schmerzfrei. Seit ich vor zwei Wochen an einem Stadtlauf teilgenommen habe, habe ich massive Schmerzen im rechten Knie. Gestern bin ich zum Orthopäden und der sagte mit nach dem röntgen der Knie, ich hätte eine beginnende Arthrose. Kann man das eigentlich auf den Röntgenbildern so genau sehen, muss man da kein CT machen? Und wenn die Diagnose jetzt zutrifft, was kann ich machen? Kann man die Arthrose stoppen, ohne gleich mit dem Sport aufhören zu müssen oder bleibt mit nichts anderes übrig?
Honky

Mitglied renevanny ist offline - zuletzt online am 25.03.16 um 14:17 Uhr
renevanny
  • 133 Beiträge
  • 137 Punkte

Es gibt in der Apotheke mittlerweile verschiedene Produkte, die versprechen, eine Arthrose zum Teil sogar wieder rückgängig machen zu können. Ich würde das einmal ausprobieren. Vielleicht hilft es ja wirklich.
Wegen des Sports. Bewegung ist eigentlich gut bei Arthrose, aber vielleicht wäre eine andere Sportart besser geeignet.

kevin42
Gast
kevin42

Und kann man dir nicht Hyaluronsäure in Knie spritzen? Bei mir hat das damals gut geholfen.

Mitglied sharokan ist offline - zuletzt online am 08.02.16 um 09:56 Uhr
sharokan
  • 66 Beiträge
  • 86 Punkte

Sport ist sogar wichtig, damit die Arthrose sich nicht verschlimmert. Aber vielleicht lieber Schwimmen oder Radfahren statt Joggen.

Mitglied kantonate ist offline - zuletzt online am 03.02.16 um 18:00 Uhr
kantonate
  • 24 Beiträge
  • 26 Punkte

Man könnte auch Nordic Walking machen, das geht auch nicht so auf die Gelenke wie Laufen.

Mitglied login ist offline - zuletzt online am 10.03.16 um 10:57 Uhr
login
  • 160 Beiträge
  • 200 Punkte

Wie erfolgreich sind die Empfehlungen von Dr. Feil zur Arthrosebehandlung?

Eine Bekannte hat mal was über einen Vortrag von Dr. Feil zur Arthrosebehandlung gelesen.
Das soll sehr interessant gewesen sein und es gab zahlreiche Empfehlungen und Hinweise auf seine Bücher.
Hat jemand von euch nach diesen Empfehlungen gelebt und welche Erfolge konnten dadurch erzielt werden?

Forschungsgruppe Dr. Feil
Gast
Forschungsgruppe Dr. Feil

Vielen Dank für Ihre Frage.
Arthrose ist eine Entzündungserkrankung die mit in diesem Zuge auch den Knorpelschwund auslöst. Um Arthroseerkrankungen in Griff zu bekommen, setzen wir daher in der Dr. Feil Strategie auf ein umfassendes Konzept aus entzündungssenkender Ernährung, Bewegung, ergänzenden Nährstoffen und Zuversicht.

Auf unserer Homepage: http://www.dr-feil.com/category/arthrose finden Sie ausführliche Informationen zu unserer Strategie sowie auch das Buch Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden. Das ich Ihnen gerne empfehlen möchte.

Mitglied Jablo ist offline - zuletzt online am 27.11.15 um 13:14 Uhr
Jablo
  • 48 Beiträge
  • 60 Punkte

Ich kenne leider keinen Dr. Feil, aber Empfehlungen zur Arthrosebehandlung gibt es wirklich wie Sand am Meer. Jeder sagt was anderes.

martin06
Gast
martin06

Ich kenne diesen Herrn leider auch nicht, aber mir hat es geholfen, dass ich mein Übergewicht abgebaut und mit Sport angefangen habe. Vor allem Radfahren und Schwimmen tun gut, weil man dadurch die Gelenke nicht so belastet.

Renee90
Gast
Renee90

@martin06: Genau! Die Gelenke bewegen, ohne sie zu belasten! Das ist das Geheimnis.

Mitglied zazilia ist offline - zuletzt online am 09.01.16 um 13:54 Uhr
zazilia
  • 196 Beiträge
  • 228 Punkte
Natürliche Heilmittel gegen Arthrose

Für alle, die noch nie etwas davon gehört haben: Es gibt natürliche Heilmittel, die bei Arthrose helfen. Zum Beispiel die Teufelskralle! Aber auch der Extrakt der Grünlippmuschel.

Mitglied ferumil ist offline - zuletzt online am 08.02.16 um 11:52 Uhr
ferumil
  • 25 Beiträge
  • 25 Punkte
@login

Sag mal login, könntest du nicht mal in kurzen Worten die Grundthesen dieses Dr. Feils aufzählen? Dann könntest du auch eine Antwort auf deine Frage kriegen. Aber wenn den Knaben hier keiner kennt?

BellaDonna
Gast
BellaDonna

Welche Art von Sport ist für Senioren mit Arthrose im Hüftgelenk geeignet?

Mein Vater (76) hat seit einigen Monaten eine Hüftarthrose. Trotzdem oder gerade deshalb möchte er Sport machen. Welche Art von Sport wäre für ihn geeignet? vielen dank für jeden Tipp! HG BellaDonna

Mitglied KlausRock ist offline - zuletzt online am 26.03.16 um 21:56 Uhr
KlausRock
  • 55 Beiträge
  • 61 Punkte
Sport für Senioren

Ältere Menschen sollten auf jeden Fall versuchen, sich sportlich zu betätigen. Mit einer Arthrose im Hüftgelenk sind das Schwimmen oder Kraft- und Fitnesstraining in einem auf Senioren abgestimmten Studio perfekt.

Wassergymnastik bieten viele Einrichtungen auch an, dass ist sehr hilfreich gerade bei Arthrose.

Loretta
Gast
Loretta

Die Krankenkassen geben Auskunft darüber, wo sich spezielle Einrichtungen in der jeweiligen Heimatstadt befinden, die Gymnastik für Senioren mit besonderen Problemen anbieten. So gibt es Angebot für Herz-Kreislauf Patienten oder auch für Patienten mit Hüftproblemen. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen oft einen großen Teil der Kosten für diese Kurse.

Floggy
Gast
Floggy

Ist bei Arthrose Bewegung oder Ruhe hilfreicher?

Bei meiner Mutter wurde vor einigen Monaten Arthrose diagnostiziert und nun meint sie, sich schonen zu müssen und außerdem würden die Gelenke bei jeder Bewegung schmerzen. Ich meine aber, daß man sich bei Arthrose erst recht bewegen müsse. Was ist denn nun richtig? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos geben? Danke schon mal für euere Beiträge dazu. Gruß, Floggy

Elisabeth
Gast
Elisabeth

Ichbin 52 Jahre alt und habe seit 7 Jahren Arthrose, und bin schon 2x operiert worden, mein Knorpel ist viel zu weich und hat sich im rechten Knie vom Knochen völlig abgelöst, mit Hylaronspritzen alle 6 - 8 Monate werde ich aber immer wieder für einige Zeit schmerzfrei! Diese Krankheit kann man leider nicht stoppen, schwimmen und Rad fahren soll man schon damit die Muskulatur nicht auch noch schlaff wird, aber eine Belastung des Gelenks soll man vermeiden.
Alles gute für deine Mutter

Mitglied oneperson ist offline - zuletzt online am 06.03.16 um 19:50 Uhr
oneperson
  • 172 Beiträge
  • 206 Punkte
Arthrose

Bei einer Arthrose ist es auf jeden fall besser, sich ausreichnd zu bewegen. Die Gelenkflüssigkeit sorgt für Geschmeidigkeit. Da es nur unterstützenden schmerzlindernde Medikament bei Arthrose gibt, ist eben Bewegung gut. Die Flüssigkeit zwischen den Knorbeln kann nicht erneuert werden.

Mitglied celavie ist offline - zuletzt online am 02.02.16 um 14:12 Uhr
celavie
  • 114 Beiträge
  • 118 Punkte

Bei zu wenig Bewegung kann sich die Arthrose schneller auf die Gelenke ausbreiten. Die Muskeln bilden sich ebenfalls zurück und man wird schwächer und ist nicht mehr so fit.

Verena271
Gast
Verena271

Welche Medikamente gegen Arthrose werden noch von der Kasse übernommen?

Mein Doc hat mir gegen meine Arthrose ein Medikament verschrieben, wobei die Monatspackung leider fast 60 € kostet, die ich selber zahlen muß. Das kann ich mir aber nicht erlauben. Gibt es noch entsprechende Medikamente, die von der Kasse voll übernommen werden? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal im Voraus. Gruß, Verena

finn
Gast
finn
Medikament gegen arthrose

Hallo verena,

war mit voltaren resinat sehr gut eingestellt, die kosten übernimmt auch die krankenkasse, leider bekam ich davon nach jahren der einnahme, magenprobleme !

warst du auf das medikament denn schmerzfrei, würde mich interessieren um welches mittel es sich handelt ? !


gute zeit

Mitglied thomas6010 ist offline - zuletzt online am 04.09.15 um 11:39 Uhr
thomas6010
  • 57 Beiträge
  • 87 Punkte
über eine Online Apotheke bestellen

Das ist wirklich happig mit den 60,00 jeden Monat. Das wären ja EUR 720,00 jedes Jahr! Versuch doch mal, ob es dieses Medikament nicht auch in einer Online Apotheke gibt. Oft sind die Sachen da ja viel günstiger als in normalen Apotheken.
Welche Medikamente gegen Arthrose von der Krankenkasse übernommen werden, kann dir sicher dein Arzt sagen. Oder du fragst deine Kasse direkt.

Mitglied doerle ist offline - zuletzt online am 14.02.16 um 13:29 Uhr
doerle
  • 135 Beiträge
  • 143 Punkte

Wahrscheinlich ist dein Arzt von den anderen, von der Kasse bezahlten Medikamenten, nicht so überzeugt und hat dir deshalb dieses andere Mittel empfohlen. Ich weiß leider nicht, um was es sich da genau handelt, aber meine Schwester hat gute Erfahrungen mit einem Gemisch aus Teufelskralle und dem Extrakt der Grünlippmuschel gemacht. Frag doch mal in deiner Apotheke danach.

Mitglied Raxius ist offline - zuletzt online am 24.12.15 um 21:20 Uhr
Raxius
  • 41 Beiträge
  • 51 Punkte

Sport bei Coxarthrose

Letzten Monat hat mein Arzt Coxarthrose bei mir diagnostiziert, weswegen er mir vom Joggen abgeraten hat, weil es meine rechte Hüfte zu sehr an strengen würde. Nun betreibe ich schon drei mal die Woche Kampfsport, wo ich mittlerweile auf Tritte etc. verzichte, damit ich meine Hüfte nicht zu sehr anstrenge. Ich habe ständig Angst meine Hüfte überzustrapazieren, wodurch ich nicht mehr so viel Sport mache, wie früher. Gibt es so eine Art "Bauernregel", wie viel Sport man mit Coxarthose in der Woche machen darf?

Mitglied marius123 ist offline - zuletzt online am 17.03.16 um 09:11 Uhr
marius123
  • 65 Beiträge
  • 75 Punkte

Darüber solltest du mal mit dem behandelnden Arzt oder einem Physiotherapeuten sprechen. Das hängt ja nicht nur davon ab, welche Art Sport zu betreibst, sondern auch davon, wie alt du bist, wie es ansonsten um deine Gesundheit bestellt ist (Herz-Kreislaufsystem!) und wie weit deine Hüftschädigung vorangeschritten ist.
Übrigens: Kampfsport drei Mal pro Woche halte ich an sich schon für ziemlich viel, aber mit einer kaputten Hüfte ist das absolut nichts. Und wie willst du denn das auch vernünftig betreiben, wenn du auf alle Bewegungen verzichtest, die auf die Hüfte gehen? Ich würde auf eine ganz andere Sportart ausweichen. Schwimmen (Kraul, nicht Brust), Nordic Walking ....

Helen
Gast
Helen

Ist Arthrose vererbbar?

Meine Großmutter hat es, meine Mutter hat es und ich......? Muss ich auch damit rechnen, dass ich Arthrose bekomme? Kann ich irgendetwas zur Vorbeugung tuen?

Viele Grüße

Helen

Mitglied Qiudashi ist offline - zuletzt online am 02.01.16 um 21:00 Uhr
Qiudashi
  • 135 Beiträge
  • 147 Punkte
Erbkrankheiten

Arthrose ist nicht erblich. Allerdings sind die Gelenke etwas anfälliger, wenn es in der Verwandschaft Arthrose gibt. Wenn man damit rechnet, sollte man auf seine Lebensweise -Ernährung und Sport- im positiven Sinne ;-) achten.

Mitglied topsecret ist offline - zuletzt online am 19.03.16 um 09:49 Uhr
topsecret
  • 158 Beiträge
  • 182 Punkte

Die Abnutzung der Gelenke beginnt meist bei Frauen um das 50-igste Lebensjahr. Leichte Arthroseschübe machen sich in den Fingergelenken bemerkbar.

Das kann aber auch jeden Treffen, es kommt auf die Belastung an.

Dieter
Gast
Dieter

Ich habe Arthrose und deshalb morgens Schmerzen

Morgens tun meine Knie dermaßen weh, dass ich kaum aufstehen kann.
Früher, wie ich noch jung war und Fußball gespielt habe, da taten mir auch oft die Knochen weh und ich habe die Erfahrung gemacht, dass mir Bewegung gut getan hat und es danach wieder gut war.
Deshalb denke ich, dass Bewegung auch bei der Arthrose gut tut!
Liege ich da so daneben, was meint Ihr?

Euer Dieter

apel68
Gast
apel68
Arthrose

Bei Arthrose reiben die Knorpel aufeinander. Die Flüssigkeit dazwischen wird abgebaut und nicht erneuert. Sanfte Sportarten wie Fahrrad fahren, Schwimmen oder Nordic-Walking sind gut, sie regen den Stoffwechsel an. Ganz schmerzfrei wird man mit Arthrose leider ;( nicht mehr.

Man muss mit der Krankheit lernen zu leben.

Mitglied jojo-mausi ist offline - zuletzt online am 01.08.15 um 11:29 Uhr
jojo-mausi
  • 98 Beiträge
  • 132 Punkte
Bewegung und Ernährung

Bewegung und eine gesunde Ernährung sind bei Arthrose sehr wichtig. Schweinefleisch und Fett sollte man gezielt vom Speiseplan streichen. Viel Obst und Gemüse ist wichtig. Gegen Schmerzschübe hilft Teufelskralle sehr gut.

Blanki
Gast
Blanki

Kann Arthrose sich im Körper weiter ausbreiten?

An zwei Fingern der linken Hand wurde bei mir vor einigen Monaten Arthrose festgestellt. Bisher hat sich weiter nichts geändert. Trotzdem habe ich Angst, daß sich die Arthrose auf andere Körperteile ausbreiten kann. Kann das so sein oder mach ich mir du unnötig Sorgen? Was meint ihr? Danke schon mal vorab für euere Infos. Gruß, Blanki

Mitglied Tanuscha ist offline - zuletzt online am 28.12.15 um 13:00 Uhr
Tanuscha
  • 150 Beiträge
  • 152 Punkte
Arthrose an Fingern

Arthrose kann an vielen Stellen auftreten: An den Fingern, den Knien, den Hüften....
Durch gezielte Bewegung und bestimmte Nahrungsergänzungen bzw. Medikamente lässt sich der Verlauf aber günstig beeeinflussen oder sogar einer fortschreitenden Erkrankung vorbeugen.

Gunther
Gast
Gunther

Knorpelzellen in das Gelenk transplantieren

Hallo, bei zwei Freunden von mir wurden Knorpelzellen in die Hüfte und das Knie translpantiert und die sind beide wieder ohne Schmerzen aktiv. Gibt es da Erfahrungen von anderen? Prof. Thorey in Heidelberg hat das bei beiden gemacht und sagt wohl, dass das nicht bei allen Arten von Arthrose geht. Da ich selbst betroffen bin, bin ich natürlich sehr interessiert bevor ich bei ihm einen Termin mache. Lieben Dank

vema27
Gast
vema27

Das gleiche habe ich auch durchgemacht, ebenfalls ohne Schmerzen. Kommt aber, wie du auch schon sagst, auf die Art der Arthrose an. Am besten fragst du Prof. Thorey mal, der wird dir da bessere Auskunft geben können. ;)

Rose1971
Gast
Rose1971
Stammzellen

Hallo,

Ich habe gehört, dass es die Möglichkeit gibt, mit Stammzellen aus Eigenfett Gelenksprobleme zu behandeln. Ein Wiener Arzt führt das durch.

Wisst Ihr etwas davon bzw was hält Ihr im Allgemeinen von diese Behandlung?

LG

Mitglied PetraUu72 ist offline - zuletzt online am 10.05.13 um 13:11 Uhr
PetraUu72
  • 7 Beiträge
  • 9 Punkte

Welches Hyaluronsäure Präparat ist das beste? Synvisc?

Welches Hyaluronsäure Präparat ist das beste? Ich habe schon von Synvisc gehört, gibt es da noch mehr? Wenn ja wo bekommt man es am güstigsten im Internet?

Danke im Vorraus..

Mitglied chiffy ist offline - zuletzt online am 06.10.15 um 20:56 Uhr
chiffy
  • 150 Beiträge
  • 182 Punkte

Synvisc hab ich auch schon öfters was drüber gelesen!

Mitglied PetraUu72 ist offline - zuletzt online am 10.05.13 um 13:11 Uhr
PetraUu72
  • 7 Beiträge
  • 9 Punkte
Danke

Danke chiffy,

was hast du denn darüber gelesen? Ich habe gerade noch Durolane als Alternative gefunden. Jetzt bin ich mir unsicher, gibt es noch mehr Produkte und wenn ja welche?

http://www.apotheker.com/arthrose-hyaluronsaeure-fertigspritzen-durolane-medical-network-r361894.html

http://www.apotheker.com/arthrose-hyaluronsaeure-fertigspritzen-synvisc-genzyme-gmbh-r362205.html

Das habe ich bisher gefunden...

Gruß Petra

Peter
Gast
Peter

Arthrose in der Hüfte, aber keine OP

Hallo
Ich habe starke Arthrose in der linken Hüfte und war für eine Hüft-OP vorgesehen, aber es stellte sich heraus, dass ich nach einer vor vier Jahren akuten Aortendissektion nicht mehr Operiert werden kann, da, so die Aussage der Nakoseärzte ich diese nicht ohne schweren Schaden überstehen würde.
Ich habe sehr starke Schmerten und nehme dagegen alle 8 Sunden Tilidin 100 mg /8 mg Retardtabletten, die nur bedingt helfen. Ausserdem habe ich einen Antrag auf Reha eingereicht, da ich schon 6 Monate krankgeschrieben bin und nur noch mit Rücken gehen kann.
Wet kann mir einn Rat geben, würde mich über jede Hilfe freuen. Ach ja, bin 56 Jahre alt, verheiratet und Vater einer 5jährigen Tochter die mit Pappa wieder rumtollen will.
Vielen Dank im Voraus
Peter

Mitglied Sean38 ist offline - zuletzt online am 26.12.15 um 12:40 Uhr
Sean38
  • 96 Beiträge
  • 168 Punkte

Ich kann dir leider keine guten Tips geben , aber hoffe für dich, dass dein Antrag auf Reha durchkommt und es dir bald besser geht.
Ich habe in meiner Familie auch Fälle von Arthrose mitbekommen.
Alles Gute!

Mitglied piepenbribk ist offline - zuletzt online am 26.12.12 um 19:51 Uhr
piepenbribk
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Arthrose im Sprunggelenk und Silicium G5 Gel

Hallo zusammen,
wer hat schon das Medikament "Silicium G5 Gel" des Espania-Labors aus probiert, und kann mir darüber berichten.
Möchte mich für Eure Mühe im Voraus recht herzlich bedanken.
MfG. Gerd

Vera
Gast
Vera

Ich wäre auch an einem Erfahrungsbericht interessiert.
Viele Grüße
Vera

Joachim
Gast
Joachim

PVC Fussboden und Lendenwirbelarthrose?

Hallo zusammen,

ich werde Anfang nächsten Jahres umziehen und in der neuen Wohnung liegt allerdings nur PVC und weiterhin ist es eine Parterrewohnung und somit Fußkalt. Da ich Frührentner bin, den ganzen Tag zuhause verbringe, im Rollstuhl sitze, bzw. mit dem Rollator laufe, habe ich Angst, dass kalte Füße noch meine Arthrose verstärken kann und so suche ich den richtigen Fußbodenbelag.
Was meint ihr, einen hochwertigen Teppichboden oder lieber Laminat, oder ist es bei Lendenwirbelarthrose egal, ob man kalte Füße bekommt?

Weiterhin habe ich die Pflegestufe 1 und wenn ein anderer Fußbodenbelag als PVC geeigneter ist, wie beantrage ich bei der Pflegekasse einen Zuschuss?

Meine Schmerzen bekämpfe ich mit 3 mal täglich 90mg MST.

Danke für die Antworten sagt
Joachim

Mitglied hihi ist offline - zuletzt online am 23.02.15 um 20:01 Uhr
hihi
  • 40 Beiträge
  • 64 Punkte

Hallo Joachim,
es bestünde auch die Möglichkeit, dass du dir eine Fussbodenheizung einbauen lässt.
Das ist heutzutage keine große sache mehr und ist auch nicht so teuer.
Wie das mit der Pflegekasse und zuschüssen aussieht weiß ich leider nicht.
Grüße

Joachim
Gast
Joachim

Danke für die Antwort,

ist aber leider nicht möglich, ist eine Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft. Und ich habe immer noch die Frage, ob es bei Lendenwirbelarthrose, Facettenarthrose egal ist, ob man kalte Füße bekommt?

Gruß
Joachim

Mitglied sydney-r ist offline - zuletzt online am 09.11.12 um 15:37 Uhr
sydney-r
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Arthrose im Sprunggelenk

Ich bin hier neu und habe eine wichtige Frage. Jedenfalls für mich.

Ich habe Polyneuropathie ( PNP ) in beiden Beinen bis oberhalb der Knie.
Nun wurde Arthrose im Sprunggelenk, nach einem Sturz, diagnostiziert.
Auf Grund der PNP habe ich keinerlei Schmerzen, aber die Beweglichkeit wird immer eingeschränkter.
Ich habe schon einige male von einer Versteifung gehört.
Nun zu meiner Frage:
Wäre eine Versteifung das richtige für mich?

Vielen Dank im voraus.
Gruß sydney

Mitglied mimikruemel ist offline - zuletzt online am 24.11.15 um 16:37 Uhr
mimikruemel
  • 171 Beiträge
  • 191 Punkte

Das ist aber eine krasse Frage.. ich glaube das kann hier im Forum keiner beurteilen ohne dich richtig zu untersuchen.. Was sagt denn Dein Arzt dazu?

Otto
Gast
Otto

Ich habe Arthrose - was für eine Sportart ist da für mich geeignet?

Laufen kann ich mit meinen schlimmen Knien überhaupt nicht, mir wurde aber gesagt, ganz ohne Bewegung wäre es auch nicht gut für meine Gelenke.
Stabilisierende Muskeln sind wohl ganz gut bei Arthrose!
Also welche Sportart ist bei Arthrose am besten? Oder muss ich das ausprobieren?

Gruß

Rosa
Gast
Rosa
Über Arthrose online ...

Lesen Sie in diesem Artikel.
Ich hoffe, zu helfen.
Über Arthrose online...

ROSI 2 Rheuma
Gast
ROSI 2  Rheuma

Hallo
Zuerst solltes du deine essensweisse umstellen viel obst ,gemüse, auf keinem fall schweinefleisch ist reines gift,schwimmen gehn,fahrrad fahren in maßen nicht zu sehr belasten ,warmes wasser bringt auch was ,rindfleisch erlaubt,Ich selber habe auch Rheuma und weiss das es sehr schmerzhaft ist aber seit letzten jahr geht es mir sehr gut ,habe keune endzüngenmehr keine rötungen keine dicken hände mehr lebe wie fruher ,und ich muß sagen meine gesundheit geht vor ach noch etwas die leute die es benutzen sind super begeisterich selber auch wie schon gesagtmeine gesundheit geht vor l-g. Rosi 2

Cindymiro
Gast
Cindymiro

Tapen bei Kniearthrose

Habe mal eine Frage, denn ich hab hier in diesem Forum keinen richten Überblick gefunden.
Wer kennt tapen bei Kniearthrose
Bedanke mich schon mal für Eure Anworten
Cindy

Elenitsa
Gast
Elenitsa
Tapen bei Kniearthrose

Hallo Cindy, bei mir wurde kürzlich Kniearthrose bzw. Arthritis (die zugehörige Entzündung) diagnostiziert; ich konnte seit einigen Wochen kaum mehr gehen, sosehr schmerzten die Knie. Der Orthopäde tapete meine Knie, um sie zu entlasten und so die Entzündung abheilen zu lassen; einen Tag später waren die Schmerzen deutlich weniger. Ich mache jetzt Muskelaufbautraining und tape selbst weiter. Die Fortschrittte sind langsam, aber spürbar, und das Ganze kommt ohne Medikamente oder gar OP aus. Tapen ist was Wundervolles!

Iris
Gast
Iris

Meine Arthrose im Knie soll mit einer OP behandelt werden, bin ich dann dauerhaft geheilt?

Oder kommt das wieder und wenn ja, wie lange dauert es, bis die Probleme zurückkommen?
Ich muss das einfach wissen, um einzuschätzen, ob sich die ganze Sache mit der OP überhaupt lohnt!

LG

Iris

Mitglied robinson76 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 22:13 Uhr
robinson76
  • 982 Beiträge
  • 995 Punkte
Was genau

WAS soll denn gemacht werden? Knorpelglättung, Knorpelersatz, Gelenkersatz?

Mitglied Laura56 ist offline - zuletzt online am 04.11.10 um 16:58 Uhr
Laura56
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Aufbau der Gelenkflüssigkeit mit Medikament?

Hallo,

ich leide seit langem an Kniegelenksarthrose. Kann mir jemand etwas über Hyalart erzählen und berichten? Angeblich soll dieses Mittel die Gelenkflüssigkeit wieder aufbauen. Mich würde interssieren, ob es hilft (und vor allem wie schnell), wie die Anwendung war und ob man es gut verträgt...
Ich bin euch für jede Meinung dankbar.
Liebe Grüße
Laura

Bernd
Gast
Bernd
Aufbau der Gelenkflüssigkeit mit Medikament?

Liebe Laura,

Ich kann Dir eigentlich nur positiv über Hyaluronsäure-Injektionen berichten.
Ich leide selber auch an Kniegelenksarthrose. Bei mir wurde die Therapie per Spritzen ins Kniegelenk angewendet. Die letzte Spritze habe ich erst vor kurzem bekommen. Bereits nach der ersten stellte sich eine wesentliche Schmerzlinderung ein.
Daneben fiel mir auf, dass mein Knie nach den Spritzen viel belastbarer war als vorher und viel beweglicher.
Daneben solltest Du Dir aber unbedingt Krankengymnastik verschreiben lassen.

Beste Grüße
Bernd

Rüdiger
Gast
Rüdiger

Dona 200-S bei Kniegelenkarthrose

Meine Frau leidet seit einigen Jahren unter einer Kniegelenkarthrose. Sie hat am Morgen steife Gelenke und oft Schmerzen beim Bewegen der Beine. In einer Anzeige im Spiegel habe ich nun gelesen, dass Dona 200-S die Beschwerden lindern und das Fortschreiten des Knorpelabbaus hemmen kann. Habt ihr das Medikament schon ausprobiert? Wenn ja, hat es gut geholfen? Gruß Rüdiger

Helgard
Gast
Helgard
dona 200s

Hallo Rüdiger,
ich bin auch gerade auf der Suche nach Erfahrungen mit dona. Ich nehme es seit ca 10 Tagen, 2-3/Tag und bin seit 3 Tagen fast schmerzfrei - kann es kaum glauben, wollte deshalb mal nach anderen Meinungen suchen.
Ich habe eine Hüftgelenksarthrose, die in den letzten 2 Jahren stark fortgeschritten ist und mich seit Februar so einschränkt, dass ich schon eingesehen hatte, die OP in sehr naher Zukunft machen lassen zu müssen - trotz meiner Bedenken, weil ich "erst" 58 bin.
Die Professorin, die eine OP in den nächsten Wochen für nötig hielt, hat es mir gegeben, nachdem noch teurere go-on-Spritzen und Akupunktur von einem anderen Orth. nichts gebracht haben.
Und nun??
Also: versuchen schadet hoffentlich nicht :o)
Vielleicht hilft es deiner Frau auch - würde mich interessieren.
Lieben Gruß
Helgard

Unbeantwortete Fragen (50)

Biggi
Gast
Biggi

Stammzellentherapie gegen Arthrose

Hat jemand Erfahrung mit Stammzellentherapie gegen Arthrose?
Hüftarthrose?
Danke.

Jeanette
Gast
Jeanette

Gartenschere bei Fingerarthrose

Guten Tag,
Ich würde gerne meiner Mutter eine Gartenschere zu Weihnachten schenken. Sie hat in den Fingern Arthrose. Kann mir jemand eine Gartenschere empfehlen?
Vielen Dank im Voraus
Jeanette

Mitglied Pico90 ist offline - zuletzt online am 16.11.18 um 02:44 Uhr
Pico90
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Arthrose im Knie li. 3.-4. Grad - nun auch beginnende Arthrose im anderen Knie

Hallo...

ich bin erst 27. Und habe Arthrose (unfallbedingt) im linken Knie. Diese ist schon länger (über 8Jahre) weit fortgeschritten. Nun bekomme ich auch eine beginnende Arthrose im anderen Knie (wurde per Röntgen festgestellt). Woher kann das kommen? Ich habe Normalgewicht. Kann es durch eine Überbelastung kommen, da ich schmerzedingt im linken Knie eine Fehlhaltung oder einen Fehlgang im rechten Knie habe? Ich finde die Diagnose echt erschütternd. Zu einem weiteren Unfall oder so ist es nicht gekommen. Auch Blutwerte sind in Ordnung. Ich bin etwas verzweifelt.

Charlie
Gast
Charlie

Diagnose beginnende Arthrose - was nun?

Guten Abend,

nachdem ich bereits vor 2 Wochen beim Orthopäden war und dieser mittels Röntgen ein "Cam-Impingement" festgestellt hat, folgte heute die Kernspintomographie. Vor 2 Wochen hieß es bereits, dass eine Hüftarthroskopie durchgeführt werden soll um etwa eine Arthrose vorzubeugen/ zu verhindern.

Seit heute weiß ich: zu spät. Neben Knorpelschäden, weißt das Gelenk bereits eine beginnende Arthrose auf. Ich bin nun 30 Jahre alt und habe gewissermaßen das P in den Augen.
Bis zur Wiedervorstellung beim Orthopäden muss ich eine Woche warten. Der Radiologe konnte mir heute (verständlicherweise) keine Antwort darauf geben, ob eine Arthroskopie noch immer ausreichend wäre bei dem Befund, oder ob womöglich andere Verfahren wie zB. eine Teilöffnung o.ä. angezeigt wären.

Gibt es Patienten mit selbiger Diagnose, die mir ein wenig erzählen können, was bei ihnen an Behandlung erfolgte?

Ich wäre jedenfalls sehr dankbar für Erfahrungsberichte.

Viele Grüße
Charlie

Christina
Gast
Christina

Coxathrose - Welche Rehaklinik ist die beste in Deutschland?

Hallo
Ich habe in der rechten Hüfte Coxathrose 3. Grades..Mein Arzt verordnet mir eine Reha. Wer hat gute Erfahrungen ? Bzw. Kann von Rehakliniken berichten ?
Danke

Martina
Gast
Martina

LWS Arthrose 3. Grad - was tun?

Ich habe Arthrose in LWS, werde in Abständen verödete was nur bedingt hilft. Jetzt habe ich cortison (Spritzen) bekommen, helfen sehr gut aber was kann ich noch tun? Spritzen halten immer nur 6 Monate.

vordenker
Gast
vordenker

PRT wg. Ganglion L4/5

Hallo,
ich wurde vor 11 Monaten wegen Stenose L4/5 + Facettengelenksarthrose erfolgreich operiert. Hatte bis vor kurzen keine Schmerzen mehr. Nun haben die Schmerzen seit ca. 2 Monaten wieder angefangen. Zwar nicht so heftig wie zuvor, doch schon spürbar. Ich habe am rechten Ischias leichte Schmerzen - 1 bis 3 - und Oberschenkel.
Bei einem MRT wurde ein Ganglion an den kleinen Wirbeln festgestellt. Genau in dem OP-Gebiet vom letzten Jahr. Ich habe diclofenbeta 50 2x1 ca. 14 Tage eingenommen. Und wurde nun an die Radiologie für ein PRT überwiesen. "Ganglion Facette L4/5 rechts bei Arthrose nach Nucleotomie "

Momentan bin ich schmerzfrei - 0 bis1 -. Soll ich trotzdem der PRT Termin wahrnehmen? Wer hatte auch solche OP-Folgen?
Danke, LG

Mitglied jo51 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 18:42 Uhr
jo51
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Schmerzen bis runter in die Beine?

Ich leide an beidseitiger Hüftarthrose,die rechte Seite ist schon so angeriffen das ich bald ein künstliches Hüfgelenk bekommen muss,nicht nur das..ich habe auch Schmerzen in der Leistengegend (Schritt) Oberschenkel bis in die Knie! Kann dies durch die Hüftarthrose sein? Wer weis Rat? Vielen Dank für Antworten

Mitglied Angili ist offline - zuletzt online am 22.03.16 um 09:32 Uhr
Angili
  • 196 Beiträge
  • 252 Punkte

Bringen Bio-Dinkelspelz-Kissen bei Arthrose Linderung?

Was haltet ihr von Bio-Dinkelspelz-Kissen, die zum Teil schon vorgeformt sind, wenn man ab und zu Arthrose-Schmerzen in den Gelenken hat?
Lindern diese Kissen die Schmerzen wirklich, habt ihr die Erfahrung gemacht?

Mitglied search123 ist offline - zuletzt online am 12.01.16 um 20:30 Uhr
search123
  • 53 Beiträge
  • 95 Punkte

Ist bei Schulter-Arthrose im Anfangsstadium Golfspielen nützlich oder schädlich?

Mein vater hat vor drei Jahren mit golfen begonnen und hat richtig spaß daran.
Nun hat der doc beginnende arthrose in der schulter festgestellt.
Muss er jetzt mit dem golfen aufhören oder ist dies bewegung sogar hilfreich?

hopey
Gast
hopey

Arthrose - länger schmerzfrei mit Hyaluronsäure?

Es gibt diese Methode, wo man Hyaluronsäure in Gelenke mit Arthrose spritzt.
Angeblich soll man dadurch für längere Zeit ohne Schmerzen sein.
Wer hat Erfahrungen damit gemacht und welche Kosten kommen dabei auf einen zu?
In unserem Fall geht es um Arthrose im Knie.

Steffilein87
Gast
Steffilein87

Wie kann man bei beginnender Arthrose eine Versteifung der Finger vorbeugen?

Meine Mutter hat seit kurzer Zeit Arthrose in den Fingergelenken.
Sie hat jetzt Angst, dass die Finger versteifen könnten.
Was kann sie vorbeugend tun, um das zu verhindern?

Mitglied Lisali465 ist offline - zuletzt online am 16.10.15 um 16:01 Uhr
Lisali465
  • 175 Beiträge
  • 215 Punkte

Ab wann kann leistungsorientiertes Langlauftraining im Alter zu Arthrose führen?

Generell ist ja Laufen gut gegen Arthrose, aber wenn man das übertreibt, könnte das sogar gegenteilig sein.
Wo ist da die Grenze, wann führt leistungsorientiertes Langlauftraining im Alter zu Arthrose?

longlife100
Gast
longlife100

Arthtrose - Heilung durch Stammzellen??

Hallo,

ich jogge gerne habe aber mit fortschreitendem Alter immer wieder Gelenksschmerzen bzw wurde bei mir eine Kniegelenksarthrose festgestellt.

Als Behandlungsmethoden gibt es natürlich die OP oder die Spritzen mit Hyaloronsäure, aber wie sieht es aus mit Stammzellentherapie?
Auf der Suche wie genau so eine Behandlung aussieht bzw. funktioniert bin ich auf folgenden Link gestoßen: http://ddrheinrich.com/2011/11/gelenksabnutzung-an-knie-und-schultergelenk-helfen-stammzellen/

Hat jemand vielleicht schon Erfahrung damit sammeln können bzw. was haltet ihr von dieser Methode?

Ich würde mich auf Rückmeldungen zu dieser Thematik freuen.
Danke und LG! :)

Detlev
Gast
Detlev

Arthrose in der Hüfte

Seit einem Jahr bin ich in Behandlung beim Orthopäden. Es wurde eine Coxarthrose in der linken Hüfte festgestellt. Seit unserem Umzug vor zwei Wochen geht es mir richtig schlecht. Kann nur mit zwei Stützen Laufen. Nehme mehrere Schmerzmittel um überhaupt die Schmerzen zu ertragen. fange am Dienstag mit Reha Sport an. Wasserbewegung. Hat jemand gute Erfahrung damit. Bewegung ist ja immer gut.
Was kann ich noch tun, um wieder fit zu werden. Werde 62 Jahre

Mitglied Tuino ist offline - zuletzt online am 25.03.16 um 21:15 Uhr
Tuino
  • 38 Beiträge
  • 44 Punkte

Mit 45 Jahren wegen Kniearthrose schon eine Prothese?

Mein Bruder ist gerade mal fünfunfvierzig Jahre und hat schon einige Jahre schmerzhafte Arthrose im Knie und man deutete schon an, dass eine Knieprothese der beste Ausweg wäre.
Ist er dafür nicht viel zu jung, dann wären ja noch künftig mehrere OPs erforderlich, weil die Prothesen doch sicherlich ein Leben lang halten.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und wie kann man die Kniegelenke solange wie möglich erhalten?

DieterHallo
Gast
DieterHallo

Ab welchen Lauftrainingseinheiten pro Woche besteht Kniearthrosegefahr?

Ich habe öfters mal gelesen, das Laufen zu Kniearthrose führen könne, dass wurde aber meist verneint.
Allerdings wurde davon gesprochen, dass man das Laufen in Maßen machen sollte.
Wieviel darf man demnach wöchentlich ohne Probleme laufen und ab wann könnte wirklich Kniearthrosegefahr bestehen?

Mitglied chrissi3233 ist offline - zuletzt online am 18.03.16 um 08:47 Uhr
chrissi3233
  • 36 Beiträge
  • 58 Punkte

Kann man eine "Kalkschulter" durch gezielte Übungen selber behandeln?

Bei meiner Mutter wurde neben ihrer Arthrose eine Kalkschulter diagnostiziert. Die Physiotherapie beginnt aber erst in einem Monat.
Kann sie durch gezielte Übungen diese Probleme schon etwas lindern, was könnte sie machen?

Mitglied LGrobert ist offline - zuletzt online am 15.01.16 um 12:53 Uhr
LGrobert
  • 68 Beiträge
  • 92 Punkte

Wie therapiert man eine Arthrose im Sprunggelenk?

Ich vermute, dass ich Arthrose im rechten Sprungelenk habe, weil der Fuss schmerzt, wenn ich ihn bewege.
Ausserdem knackt es, wenn ich den Fuss drehe und er ist dick..
Mein Freund meint, dass könnte Arthrose im Sprunggelenk sein.
Ein anderer hält das für einen geschädigten Knorpel im Gelenk.
Welche Therapiemöglichkeiten gibt es, falls meine Freunde recht haben?

Mitglied Tina79 ist offline - zuletzt online am 19.03.16 um 11:09 Uhr
Tina79
  • 218 Beiträge
  • 296 Punkte

Welche Gymnastikübungen helfen bei Knie-Arthrose?

Meine Mutter hat Arthrose im Kniegelenk und kann an manchen Tagen kaum laufen.
Natürlich nimmt sie ihre Schmerztabletten und reibt ihr Knie mit Salben ein.
Aber reicht das...müsste man das Knie nicht bewegen?
Gäbe es Gymnastikübungen die ihr helfen könnten, oder muss sie das Knie ruhigstellen?

Jacko87
Gast
Jacko87

Kann Arthrose an der Schlaghand durch Sport (Tennis,...) verursacht worden sein?

Mein Vater hat seit circa zwanzig Jahren Tennis und Tischtennis gespielt. Nun hat er Arthrose in der Schlaghand.
Kann das durch diesen Sport verursacht worden sein oder hat das damit nichts zu tun?

Mitglied sahin_1978 ist offline - zuletzt online am 17.03.16 um 09:45 Uhr
sahin_1978
  • 66 Beiträge
  • 126 Punkte

Kennt ihr die ersten Symptome von Arthrose?

Ich treibe schon seit etlichen Jahren Sport, was ziemlich auf meine Gelenke geht. Ich merke es mittlerweile, weil sie vermehrt anfangen steif zu werden. Ist das ein erstes Symptom von Arthrose?

petra46
Gast
petra46

Ist Walken trotzt zunehmender Arthrose sinnvoll?

Leider habe ich Arthrose und die Fußgelenke sind jetzt auch davon befallen.
Ich wollte jetzt gerade mit regelmäßigem Walken beginne. Kann ich dieses Vorhaben noch durchführen oder ist das wegen der Arthrose nicht sinnvoll?

Jacky
Gast
Jacky

Arthrose der LWS

Hallo an alle,

ich leide an einer Spondylarthrose L4/5 und L5/S1.
Es liegt jedoch keine Verengung des Spinalkanals vor, zum Glück.
Jedoch habe ich schon lange die Schmerzen der LWS, die auch in die Beine ausstrahlen.
Meine Frage ist nun: Können diese Beinschmerzen auch von der Arthrose kommen, wenn der Spinalkanal nicht verengt ist?
Liebe Grüße

Jacky

Mitglied penelope45 ist offline - zuletzt online am 04.03.16 um 16:34 Uhr
penelope45
  • 216 Beiträge
  • 276 Punkte

Können alternative Heilmittel bei Arthrose helfen?

Kennt jemand von euch Spenglersan Kolloid und hat es eingenommen um die Arthrose zu bekämpfen?
Wie hat es gewirkt...kann jemand über seine Erfahrungen berichten?

Karl-Heinz
Gast
Karl-Heinz

Welche Therapien werden bei Arthrose in der Hüfte angewandt?

Bei mir wurde eine Arthrose in der Hüfte festgestellt.
Wie genau wird so etwas behandelt?
Welche Medikemente werde ich in Zukunft nehmen müssen?
Gibt es wirksame Therapien, die jetzt noch anschlagen können?
Was kommt auf mich zu?
Welche Erfahrungen habt ihr während der Behandlung gemacht?

dokri
Gast
dokri

Arthrose-Beschwerden - muss ein Physiotherapeut dafür speziell geschult sein?

Meine Frau hat wegen ihrer Arthroseschmerzen eine Überweisung zu einem Physiotherapeuten bekommen.
Kann dieser die Schmerzen meiner Frau lindern?
Kennt er spezielle Gymnastikübungen gegen Arthrose-Beschwerden, oder was macht er dagegen?
Noch eine Frage: Ist jeder Physiotherapeut speziell ausgebildet, was Arthrose betrifft?

Holger
Gast
Holger

Wie dehne ich meine Hüfte am besten, trotz leichter Arthrose?

Ich laufe seit meiner Jugend, merke aber jetzt das mir meine Hüfte oft wehtut. Der Arzt sagt es wären leichte Anzeichen für eine Hüftarthrose.
Jetzt bin ich trotzdem weitergelaufen habe aber nicht mehr so viel gedehnt und das war auch nicht so gut. Wie dehne ich jetzt trotz Arthrose meine Hüfte?

soraya
Gast
soraya

Arthrose an der Mittelhand - Was kommt bei einer Teilversteifung auf mich zu?

Ein Mittelhandknochen ist von Arthrose befallen und nach vielen vergeblichen Heilungsversuchen (Knochenabtragung) scheint jetzt eine Teilversteifung anzustehen. Was kommt da auf mich zu? Wie läuft so eine OP ab und gibt es da eine Narkose? Wer hat Erfahrungen damit gemacht und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals dafür. Gruß, Soraya

Wvlot
Gast
Wvlot

Was sollte man bei der Einnahme von Glucosamin bei Arthrose beachten?

Ich habe seit kurzem leider Arthrose. Man empfahl mir das Mittel Glucosamin. Was sollte ich bei der Einnahme besonderes beachten und kann es irgendwelche unschöne Nebenwirkungen haben. Wer hat entsprechende Erfahrungen damit gesammelt und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Wvlot

franjo
Gast
franjo

Wer hat Erfahrung mit dem Gelenkvitamin von Via-Biona bei älteren Menschen?

Mein Vater ist 80 Jahre alt und hat Schmerzen wegen seiner Arthrose in den Knien. Er will sich nicht operieren lassen, obwohl sein Arzt ihm dazu geraten hat. Lieber läßt er sich ab und zu eine Spritze gegen die Schmerzen geben. Jetzt hörte ich von einem Gelenkvitamin von Via Biona, daß würde ich gern für meinen Vater kaufen, wenn ich wüßte daß es hilft. Wer von euch kennt dieses Mittel und hat gute Erfahrungen damit gemacht? Speziell auch bei alten Menschen. Vielen Dank im Voraus! Gruß franjo

Helen
Gast
Helen

Unterschied zwischen primärer Hüftarthrose und sekundärer?

Ich habe das letztens erstmals gehört, dass es da Unterschiede geben soll!
Aber erläutern konnte mir das keiner so recht, was ist da euer Wissen zu ??

Helen

Happyspeedy
Gast
Happyspeedy

Gibt es Erfahrungswerte über "Glucosamin" bei Arthrose?

Seit einigen Jahren leide ich unter Arthrose. Nun habe ich von Aminozucker "Glucosamin" gehört, der bei Arthrose angewandt werden solle. Hat jemand von euch damit schon Erfahrungen gesammelt und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, Happyspeedy

elstergirl
Gast
elstergirl

Ist mit Kniearthrose noch Krafttraining möglich?

Mein Mann geht oft ins Fitnessstudio. Nun hat ihm der Doc Arthrose im Knie diagnostiziert. Ist damit eigendlich noch Krafttraining nöglich oder sollte er sich lieber einer anderen Sportart zuwenden, was meint ihr? Danke schon mal für euere Infos dazu. Gruß, Elstergirl.

Saskia
Gast
Saskia

Gibt es einen Unterschied zwischen Arthritis und Arthrose?

Meine Oma spricht immer davon, daß sie Arthritis hat. Manchmal sagt sie aber auch, daß sie unter Arthrose leiden würde. Ist das jetzt das gleiche oder wie unterscheiden sich Arthrose von Arthritis? Wer kennt sich damit aus und könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Saskia

Fireangel
Gast
Fireangel

Kann Arthrose erblich bedingt sein und kann man das trotzdem noch verhindern?

Besonders die Frauen in unserer Familie sind seit Generationen mehr oder weniger von Arthrose betroffen. Ich bin 41 Jahre und bei mir sind auch schon die ersten Antzeichen dafür da. Bei meiner zehnjährigen Tochter möchte ich das möglichst verhindern. Gibt es dafür Möglichkeiten, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, Fireangel

Mandy27
Gast
Mandy27

Schmerzbekämpfung der Rhizarthrose mit alternativer Medizin möglich?

Ich habe seit einem Jahr Rhizarthrose am rechten Daumen und möchte die üblichen Schmerzmittel so wenig wie möglich nehmen. Gibt es Möglichkeiten aus der alternativen Medizin mit weniger Nebenwirkungen? Bin für jeden Tipp dankbar. Gruß, Mandy

mrclemens
Gast
mrclemens

Wer hat Erfahrung mit einer Denervierung oder Versteifung des Mittelhandknochens?

Hallo! Ich habe eine Arthrose des Mittelhandknochens und starke Schmerzen. Jetzt möchte mein Arzt mein Gelenk ruhig stellen, indem er es Denerviert. Wenn das meine Schmerzen lindert, will er den Mittelhandknochen versteifen. Ich habe aber Angst, daß ich durch die Versteifung zu sehr eingeschränkt werde, weil ich den Zeigefinger dann nicht mehr bewegen kann. Wer hat diese Methode machen lassen und kann mir berichten, ob meine Angst berechtigt ist? Herzlichen Dank im Voraus! Gruß mrclemens

Sven
Gast
Sven

Ich möchte wieder Fahrrad fahren, trotz Kniearthrose

Meine Knie machen mir leider sehr zu schaffen, es ist Arthrose. Trotzdem will ich wieder aufs Fahrrad. Am liebsten möchte ich das die Arthrose wieder verschwindet, zumindest besser wird.
Kann man da etwas machen? OP, was einnehmen oder so?

Sonja
Gast
Sonja

Injektionen von Hyaluronsäure bei Arthrose - wie ist da eure Erfahrung?

Ich habe schon lange Arthrose im rechten Knie, jetzt auch im anderen und daher werden die Schmerzen auch immer schlimmer. Deshalb überlege ich jetzt mit Hyaluronsäure-Spritzen zu beginnen.
Könnt Ihr mir dazu raten oder eher nicht?

Sonja

niki98
Gast
niki98

Kann man eine Arthrose heilen?

Meine Mutter hat Arthrose und hat starke Schmerzen.Sie ist erst fünfzig Jahre alt und kann sich kaum bewegen.Kann man diese Krankheit heilen,oder muß sie damit leben?Vielen Dank!

sauer
Gast
sauer

Ab wann kann man Arthrose operieren?

Ich leide seit Jahren unter Athrose im rechten Kniegelenk und die Schmerzen werden nicht besser, im Gegenteil. Meine Frage an jemanden, der sich vielleicht auch als Leidensgenossen angesprochen fühlt, ist: Ab wann ist eine Op ratsam? Kann man die Arthrose überhaupt auf operativem Wege beseitigen? Die kommt doch irgendwann wieder oder nicht?

ettigirb
Gast
ettigirb

Ich suche das BuchBernd Askansas

Der Beitrag des Herrn machte mich neugierig auf das Buch Schmerzfrei trotz Arthrose , wo bekomme ich das?

Mary 11
Gast
Mary 11

Osteochondrosis dissecans

Hallo, heute wurde bei mir Verdacht auf Osteochondrosis dissecans der medialen Talusschulter im linken Fuß festgestellt.Hat jemand damit Erfahrung? Würde mich über eine Antwort freuen. Herzliche Grüße aus Köln.

nane79
Gast
nane79

Warum sind Frauen häufiger von Arthrose betroffen als Männer?

Hi, ich hab gehört dass Frauen ganz besonders von Arthrose betroffen sind, bei Männern würde die Abnutzung der Gelenke dagegen seltener auftreten.
Wisst ihr ob das wahr ist, und warum könnte das so sein? Haben vielleicht Männer einfach ein stärkeres Skelett und eine stärkere Muskulatur als Frauen, und schonen so ihre Gelenke automatisch?

Liebe Grüße, nane

ketti
Gast
ketti

Daumensattelgelenkartrose

Hallo,

Habe seit kurzem die DSGA diagnotisiert
bekommen, weil hat Erfahrung damit.

GLG
Ketti

crozie
Gast
crozie

Uncovertebralarthrose der HWS - was tun?

Hallo ich leide unter der Uncovertebralarthrose der HWS, habe auch einengungen der neuroforamina was kann ich tun ausser medis zu nehmen die nicht wirklich helfen und was kann es noch für spätfolgen dadurch ergeben?danke

Yeter
Gast
Yeter

Arthrose Umfrage

Momentan bereiten wir eine Umfrage vor um Patienten mit Gon- und Coxarthrose (Knie- und Hueftgelenk) zu befragen.
Unsere Zielgruppe sind Patienten denen zu einer Operation geraten wurde, unabhaengig davon ob man dieser Entscheidung zustimmt oder nicht.
Die Befragung wird am Telefon durchgefuehrt, dauert ungefaehr 25 Minuten und wird mit 30 Euro honoriert.

Interessierte erreichen uns unter:

Tel: +44 (0)20 72521118 Office ex 1108
Fax: +44 (0)20 72521316 Fax

Email: yeter@w1-research.com
Website: www.w1-research.com

Bitte fragen sie nach unseren deutsch sprechenden Mitarbeitern:

Yeter Yildiz und Dino Lista

Scarletta
Gast
Scarletta

Anzeichen für Arthrose

Welches sind typische Anzeichen von Arthrose und was kann man dagegen unternehmen? Ist Arthrose eigentlich auch erblich und kann man das ausbrechen in irgendeiner Form verhindern oder verlangsamen? Kann man schon vor irgendwelche Symptomen untersuchen lassen ob ein Verdacht auf Arthrose bestehen könnte? Für jeden Hinweis und Beitrag bedanke ich mich schon mal vorab und viele Grüße, Scarletta

Tews
Gast
Tews

Selbsthilfegruppe zu Arthrose in Berlin

Gibt es in Berlin Selbsthilfegruppen zu diesem Themenkreis?

Neues Thema in der Kategorie Arthrose erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.