Forum zum Thema Abszess

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Abszess verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (48)

Wiederkehrende Abszesse

Hallo ihr lieben, erst mal bin ich froh aber gleichzeitig erstaunt darüber das ich nicht allein mit meinem problembin und wievele wirklich eb... weiterlesen >

8 Antworten - Letzte Antwort: von Thomas

Lösung gegen Abzesse muss endlich gefunden werden

Hallo, also ich bin zu stiefst erschrocken wieviele diese Krankheit haben und kein Pharmakonzern eine Lösung finden kann. Es wird soviel... weiterlesen >

7 Antworten - Letzte Antwort: von Greta

Wie ich meine Abszesse los wurde!

Ich bin jetzt 21 und litt ca. 5 Jahre an Abszessen. Zwar hat noch kein Arzt bei mir "Akne Inversa" diagnostiziert, aber ich hatte ständig sehr... weiterlesen >

14 Antworten - Letzte Antwort: von Greta

Wie lange dauert es bis das aufgeht?

Hab mal folgende Frage. Wie lange dauert es denn bis sowas aufgeht? Selbst mit abszesssalbe habe ich das Ding schon wieder seit 4 Tagen... weiterlesen >

26 Antworten - Letzte Antwort: von Mike

Hatte Abszess an der Schamlippe. Unglaublich...

...wieviele Menschen damit zu kämpfen haben. Ich bin am 03.11. operiert worden...Ich hatte ein Hühnereigroßes Abszess an der Schamlippe... weiterlesen >

50 Antworten - Letzte Antwort: von Anonym

Abszess am Gesäß

Hallo, ich leide immer wieder an Abszessen oder Furunkeln an meinem Hinterteil. Kaum ist ein Abszeß wieder abgeheilt, tritt auch schon die nä... weiterlesen >

228 Antworten - Letzte Antwort: von Viktor

Abszesse an Oberschenkelinnenseite

Hallöchen, Ich leide leider auch seit anfang Zwanzig an Apszesse... und jetzt hab ich es mega schlimm am Oberschenkel innenseite... also fast ... weiterlesen >

36 Antworten - Letzte Antwort: von Dominik

Leidensgenosse! Meine Erfahrungen mit Abszessen

Hallöchen zusammen !! Bis vor kurzem stöberte ich jeden tag dieses forum durch ! Ja ich habe das selbe problem wie viele hier!! ... weiterlesen >

11 Antworten - Letzte Antwort: von Lala

Hoden jucken - was kann ich tun?

Hallo bin 19 und meine hoden jucken ständig... hört sich voll peinlich an aber ist so ich muss sie ständig kratzen. also ... weiterlesen >

41 Antworten - Letzte Antwort: von Moi

Abszess am Oberschenkel

Hallo Habe seit 1 oder 2 Jahren immer mal so ein Knupel im Genitalbereich oder Oberschenkelinnenseite (oben wo das Bein zusamenwächst, ... weiterlesen >

9 Antworten - Letzte Antwort: von RiRu

Wie wird man Abszesse im Schambereich dauerhaft los?

Hallo,bin erataunt, fest zu stellen,wie vielen es so geht wie mir...ich bekomme seit ca. 10 Jahren regelmäßig Abszesse im Schambereich,aber au... weiterlesen >

16 Antworten - Letzte Antwort: von Birgit

Abzess ohne OP loswerden

Hey, ich leide seid ca. einem Jahr an Abzessen, sie treten beschämenderweise imm im Intimbereich auf. Ich bin noch relativ Jung (minderj... weiterlesen >

11 Antworten - Letzte Antwort: von Sam96

Abszess (?) am Schambein... brauche Hilfe!

Ich habe nun seit etwa 6 Wochen einen merkwürdigen Fleck, der irgendwie nach innen hart war, am Schambein (direkt an einer Haarwurzel im obere... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Marion

Scheiß Ding am rechten Oberschenkel innen

Hallo ich bin zufällig hier vorbei gekommen, und bin echt beruhigt das ich nicht die einzige bin mit diesen Problem. Ich habe anfang des... weiterlesen >

11 Antworten - Letzte Antwort: von Melli

Abszess mit Jodsalbe behandelt

Hallo Liebe Leidenden! Ich selber bin seid jahren mit Abszessen geplagt. Hatte bis gestern wieder eins gehabt. (seid übe... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von 333333333

Abzesse durch Antibabypille?

Ich habe eine Frage die vielleicht ein wenig verrückt klingt. Ich plage mich nun seit mehreren Jahren mit Abzessen im Genitalbereich rum. Habe... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von ullala

Abszess im Schambereich, an Slipstelle

Hallo ihr. Es ist mir etwas peinlich, aber ich hoffe ihr könnt mir helfen. Heute morgen beim Duschen musste ich leider feststellen, das... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Katja2903

Abszess am Kinn

Hallo, letzte Woche bildete sich an meinem Kinn ein Abszess. Etwa über einen Tag lang schwoll das Kinn stark an, die Schmerzen zogen sich bis... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Dilara

Ist es ratsam einen Abszess mit Zugsalbe zu behandeln?

Hallo! Ich habe eine Abszess an der Innenseite des rechten Oberschenkels. Es schmerzt und wird immer dicker. Meine freundin rät mir, Zugsalbe ... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von ovidus103

Hilfe, Abszesse im Gesicht!

Hallo! Habe seit sieben jahren immer wieder abzesse im gesicht! Hatte als jugendliche auch akne aber die war mit etwa 18 abgeheilt und diese a... weiterlesen >

11 Antworten - Letzte Antwort: von sammy

Abszess an der Wirbelsäule nach Bandscheiben-OP

Hallo, mein Mann macht zur Zeit unglaubliches durch. Vor ca. 9 Monaten wurde im ein neues Hüftgelenk eingesetzt. Während der anschließenden Re... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von naturpur14

Wundsekret nach Abszess-Entfernung

Hallo! Ich hatte am 28.3. eine Not-OP, in der mir ein Abszess am Po entfernt wurde. Ich leide seit Jahren unter Abszessen (die NUR am Gesäß ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von evaho

Abzesse unter den Achseln

Hallo, wer kann mir helfen ich bekomme fast wöchendlich Abzesse unter den Achseln. Am Mittwoch haben die ärtzte mir unter vollnakose einen abz... weiterlesen >

25 Antworten - Letzte Antwort: von steffi

Mein dritter Abszess

Hallo, nun bin ich auch hier gelandet. Leide seit 1 1/2 jetzt an Abszess. Immer an der selben Stelle - Pofalte. Jetzt beim dritten mal wurde... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Christian

Abszess auf Pobacke

Hallo Ihr lieben! Ich hab jetzt schon seit ca. 2 Wochen einen Abszess auf meiner Pobacke... Ich war dann beim Arzt und der meinte in de... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Erdbeerisa

Eine von mehreren Ursachen für Abszesse

Hallo ihr Abszessgeplagen! Auch ich erkrankte vor 4 Monaten erstmalig an rezidivierenden (wiederkehrenden) Abszessen. Der erste Abszess... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Mathilde

Sind Abszesse ansteckend?

Ich leide seit 2 jahren an abszessen am anfang habe ich die alle paar monate bekommen...mitlerweile sind es jeden monat......ich bekomme die ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Kiki

Nach Abszess-OP jetzt neuer Abszess?

Hallo liebe Forummitglieder, Ich brauche dringend Beruhigung. Am 09.10.12 wurde mir unter Vollnarkose ein Abszess (Tischtennisball gro... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Jess87

Abzess am After

Hallo Ich leide zum erstenmal an einem Tennisball großen Abzess am After der Operativ entfernt wurde. Mir wurde im Krankenhaus gesagt d... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Matze

Abszess unter dem linken Ohr

Mein Sohn 21 Jahre hatte seit ca. 2 Jahren einen kleinen Knuppel äußerlich unterm Linken Ohr. Jetzt ist er über Nacht quasi faustgroß angeschw... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Sophie

Abszesse selber aufschneiden?

Hallo! Habe auch seit Jahren Abszesse,besonders im Po-Bereich. Habe mich schon mehrfach selbst "operiert", also die Haut erst mal desin... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von unbekannt

Knoten auf Schambein

Hallo, ich habe einen harten Knoten auf dem Schambein. Dieser wurde durch Zufall wegen einer Lipomentfernung entdeckt. Der Arzt sagte mir, da... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Sandrine

Abszess in Leistengegend - Heilungsverlauf?

Hallo ihr! ich hatte vor 4 wochen eine operation am überbein am fuß. danach fing plötzlich an, sich in der leistengegend ein abszess zu bilden... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von sabine

Wie entstehen Abzesse?

Wo kommen solche Abzesse eigentlich her? Ich bin total ratlos bitte helft mir... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Absess soll raus Operiert werden

Mein Abzess heilt trotz starkem Antibiotikum 500 nicht ab. Der Artz meint er soll raus aber der ist am Hinterkopf und ich hab Angst vor dem N... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Tom92

HILFÄÄÄÄÄ!!!!

Hi! habe seit 3 tagen auch so ein ding am po! is ziemlich groß, und tut auch ziemich weh wenn ich sitze, oder rad fahre.. bin mir aber nicht s... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Bitte um Hilfe! Abszess(e)

Ich leide auch dran! Hallo... ich habe nichts gefunden wo ich reinschreiben kann deswegen tu ich es einfach mal hier! Also bin 19/M und ... weiterlesen >

9 Antworten - Letzte Antwort: von Anonym

Großes Loch nach Abszess

Ich hatte vor kurzem ein Abszess am Hintern, der hat mir jetzt ein großes Loch als Andenken erlassen. Wie behandelt man den am besten? Und wie... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Jutta

Abszess? Kein Eiter nur Blut

Hallo, habe auf der Oberschenkelinnenseite eine Entzündung. Anfangs dachte ich es wäre ein Abszess, aber nachdem ich es heute mit eine... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von billylein

Ich will ja nicht die Hoffnung nehmen

Tja, ich will ja niemanden die Hoffnung nehmen aber an Schweinefleisch kann es nicht ganz oder nicht bei jedem liegen. Ich habe die Abszesse a... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Mollemaus25

Unzureichend beantwortete Fragen (74)

Jolaya
Gast
Jolaya

Abszess gespalten, danach alles entzündet

Hallo zusammen ,
Am Samstag wurde ein großer Abszess in der linken leiste/Oberschenkel gespalten . Örtliche Betäubung. Horror ... 2 std nach dem ich zu Hause war ging es los mit Kälte Schauer und Schüttelfrost. Am Abend dann fieber also wieder hin . Sah alles sehr entzündet aus. Blutwerte ,Antibiotika über Tropf bekommen . Durfte dann wieder nach Hause.
Nächsten Tag zur Kontrolle das selbe noch mal Plus der Aussage es sei ja net so wild ich soll zur covid Station weil das Fieber net mit der Wunde zusammen passt ...
Die in der covid Station über den Chirurgen gelacht ...er sei nen Idiot das sieht nen blinder das dass Fieber von der Entzündung kommt da der halbe Oberschenkel entzündet ist ...
Heute beim haus doc gewesen ....
Der sagte es sei verantwortungslos das man mich so nach Hause schickt und das auch noch ohne Antibiotika... er will nun gucken wie die anschlagen ... ich habe ziemliche Schmerzen net an der Wunde sondern an dem Gewebe umzu ...nun fängt es dort an teils zu pochen und zu brennen ...ich hab so Angst das es doch op werden muss... hat jemand so was ähnliches erlebt und kann mir dazu berichten . Ich finde im Netz einfach nix ... egal ob positiv oder negativ... ich hab nen 3 Wochen altes Baby zu Hause und eine op wäre natürlich dramatisch da ich alleinerziehend bin und stille... lg

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 01:23 Uhr
Tom92
  • 7100 Beiträge
  • 8128 Punkte
@ Jolaya

Das hört sich aber nicht gut an, ich hoffe dir geht es schnell wieder besser und du musst nicht operiert werden.
Irgendwie scheinen einige Ärzte keine Lust oder keine Ahnung zu haben und die Patienten (oft) im Krankenhaus nicht oder falsch zu behandeln.
Mein Dad hatte im letzten Jahr eine Entzündung am Fuß, die erst schmerzte und dann auch noch zu bluten anfing. Also ging es zum Krankenhaus zur Notaufnahme. Dort wurde gesagt, dass das nicht schlimm wäre, warum er überhaupt zum Krankenhaus gekommen wäre, das wäre noch nicht mal ein Besuch beim Hausarzt nötig. Er bekam ein Pflaster und wurde nach Hause geschickt.
Am nächsten Morgen hatte er starke Schmerzen und hohes Fieber. Mit dem Rettungswagen sollte er wieder zu diesem Krankenhaus gebracht werden. Dieses Krankenhaus verweigerte aber die Aufnahme, er wäre schon am Tag vorher dort gewesen und wohl ein Hypochonder. Darauf ging es zum nächsten Krankenhaus, dort wurde bei ihm eine Blutvergiftung festgestellt und die Ärzte dort hatten nur den Kopf geschüttelt, als sie das vom Tag vorher und der Abweisung im anderen Krankenhaus erfahren hatten.
Alles Gute für dich.

Mitglied Jolaya ist offline - zuletzt online am 02.05.20 um 01:45 Uhr
Jolaya
  • 2 Beiträge
  • 2 Punkte
@Tom

Das ist natürlich auch nen Unding. Solche Fehler dürfen nicht passieren .

Ich hab nun zum Glück seit gestern kein Fieber mehr und werte das mal positiv.
Mein Freund meint auch es ist alles noch sehr rot aber nicht mehr so extrem geschwollen . Ich hoffe das nun alles gut wird. Morgen wieder zum Haus Arzt und hoffe das der positives berichtet .

Dennoch würde ich mich über Erfahrungsberichte freuen falls es doch in die negative Richtung geht .

Lg

Mitglied Jolaya ist offline - zuletzt online am 02.05.20 um 01:45 Uhr
Jolaya
  • 2 Beiträge
  • 2 Punkte
Update

Nu war ich heute noch mal beim haus doc.
Die rote große Fläche is kleiner geworden und nicht mehr ganz so rot ,etwas abgeschwollen ist es auch .
Problem ist das noch ne entündung dein ist im Grunde noch nen abzess . Ich könnte heulen ,er sagt der ist auch net klein . Der doc hätte beim öffnen tiefer schneiden müssen ... Antibiotika scheint ja erstmal anzuschlagen aber ob ich das Ding damit weg bekomme ? Ich hoffe soooo sehr . Ich bin so schmerzempfindlich und mag einfach net mehr......

Mitglied Rosen-von-Dublin ist offline - zuletzt online am 20.10.20 um 08:01 Uhr
Rosen-von-Dublin
  • 104 Beiträge
  • 106 Punkte
@Tom92 Teil 1

Tom92, ich habe deinen Beitrag genausten gelesen und will Dir erklären, was die mögliche Ursache ist bei deinem Vater und die Probleme in der Notaufnahme. Was dort gelaufen ist, dürfte nicht ganz korrekt sein und die Behandlung nicht ganz optimal gelaufen sein. Ich will Dir dies ganz einfach erklären, wo die Probleme liegen können. Auch hat das hohe Fieber bei deinem Vater am nächsten Tag hat nichts mit der Sepsis (Blutvergiftung) zu tun, da das Fieber über 38,5 C nach deinen Angaben viel höher war als 38,5 C. (Temperatur wird nicht bei Sepsis überschritten). In der Notfallmedizin unterscheidet man bei Sepsis (Bakteriämie, Septikämie, SIRS, Sepsis, Schwere Sepsis oder Septischer Schock). Unter Sepsis wird also eine Inflammation auf dem Boden einer Infektion verstanden, die dadurch charakterisiert ist, dass es dem Wirt nicht gelingt, die Entzündung lokal zu begrenzen. Pathophysiologisch kommt es bedingt durch die Aktivierung von Mediatorenkaskaden, zu einer generalisierten endothelialen Entzündungsreaktion, die in einem Teufelskreis mit nachfolgendem Multiorganversagen münden kann.

Tom92, man unterscheidet die Sepsis ganz einfach erklärt wie folgt,

Bakteriämie = Positive Blutkultur (nach Laborbefund),
Septikämie = Begriff wird nicht mehr verwendet, da dieser die nachstehenden Begriffe umfasste,
SIRS = Es müssen mindestens zwei Kriterien müssen erfüllt sein:
1.) Hyperthermie (> 38°C) oder Hypothermie (< 36°C),
2.) Tachykardie (> 90 Schläge/Minute),
3.) Tachykardie (> 90 Schläge/Minute) mmHg oder kontrollierte Beatmung,
4.) Leukozyten > 12.000 oder < 4.000.
Sepsis = SIRS und nachgewiesene Infektion. Infektion ist nach Rückmarktentnahme nachgewiesen oder Labor.
Schwere Sepsis = Sepsis und mindestens ein Kriterium:
1.) Hypotonie (systolischer RR < 90 mmHg),
2.) Hypoxämie (pO2 < 70 mmHg oder pO2/FiO2 < 280),
3.) Oligurie (< 700 ml/d).
Septischer Schock = Sepsis in Verbindung mit Hypotonie (systolischer RR < 90 mmHg oder Abfall > 40 mmHg ausgehend vom Ruhewert).
Tom92, dass war nur eine ganz Oberfläche Erklärung was man unter den Sprachgebrauch Sepsis versteht. In Teil 2 gehe ich weiter auf deinen Vater ein.

Mitglied Rosen-von-Dublin ist offline - zuletzt online am 20.10.20 um 08:01 Uhr
Rosen-von-Dublin
  • 104 Beiträge
  • 106 Punkte
@Tom92 Teil 2

Teil 2
Tom92, Sepsis ist nicht Sepsis. Bei deinem Vater kann ich nicht unterscheiden ob eine Osteomyelitis oder Exsudat vorliegt, da nur Entzündung des Fußes geschrieben wurden ist. Es kann eine Nagelbettentzündung, meist Entzündung an den Zehen oder andere Stellen. Meist liegt aus Erfahrung folgendes vor, Eiter ist die bei einer eitrigen Entzündung abgesonderte gelbliche Flüssigkeit. Sie enthält Leukozyten und eingeschmolzenes Gewebe und ist von dünn- bis dickflüssiger Konsistenz. Die Bildung von Eiter ist eine natürliche Abwehrreaktion des Körpers auf eine meist bakterielle Infektion. Hauptverantwortlich für die Entstehung von Abszessen sind Entzündungen und Verletzungen der Haut, worauf der Körper mit einer komplexen Immunantwort reagiert. Um den Körper vor einer Ausbreitung der Infektion zu schützen, wird das betroffene Gewebe durch Einwirkung von körpereigenen Enzymen eingeschmolzen und gegen das benachbarte, gesunde Gewebe abgekapselt. Betroffen sind häufig Menschen mit geschwächter Hautbarriere. Die häufige Anwendung von entfettenden Seifen und Desinfektionsmitteln greift den körpereigenen Säureschutzmantel der Haut an. Bei Atopische Dermatitis- und Diabetespatienten führt eine genetisch bedingte Schwächung der Hautbarriere zu einer erhöhten Anfälligkeit für Infektionen der Haut.

Tom92, nehmen wir mal an deinen Vater hatte eine Entzündung an den Zehnen, es ist nicht nur knall rot entzündet, sondern ist der Gewebter unter dem Haupte weich. Stell dir das das so vor wie ein Kühlakkus Gel (warm) oder wie Pudding vor. Das gleiche Bild (Symptom) besteht bei der Eiterbildung. liegt eine komplexe systemische Immunreaktion in Form einer Sepsis vor, ist eine zunächst harmlos erscheinende Entzündung der Auslöser. Es können sich unter der entzünden Haut Abszess bilden.

Auch ist es Denkbar das durch Pilze bei Bestehen von Fußpilz entstanden sein könnte. In der Regel spielen Vieren, Pilze u.a. keine Rolle, da überwiegen eine Fußentzündung Bakteriell Natur ist.

Im Teil 3 gehe ich ein was in der Notaufnahme durchgeführt hätte werden müssen.

Mitglied Rosen-von-Dublin ist offline - zuletzt online am 20.10.20 um 08:01 Uhr
Rosen-von-Dublin
  • 104 Beiträge
  • 106 Punkte
@Tom92 Teil 3

Teil 3
Tom92, in den Schockraum hätte ich erst einmal genau die Entzündung angeschaut und ein Tiefgründiges Gespräch mit deinem Vater über Vorerkrankung wie Diabetes, HIV, Autoimmunerkrankung vorlagen und auch hinterfragen ob eine Erkältung vorlag. Ich hätte auch hinterfragt wie es zu dieser Entzündung gekommen ist und der Zeitablauf ist ganz wichtig für die Beurteilung.

Folgendes wäre einzuleiten gewesen,
Blutabnahme ggf. Abstrich. An den Blutwerten kann man schon einiges Schlussfolgern, was die Ursache ist. Im Zweifel ist es unbedingt erforderlich die Entzündungsstelle zu röntgen, da man auf dem Röntgenbild einiges sehen kann und eine Osteomyelitis ausschließen kann. Sollte sich aus dem Röntgenbild was ergeben muss man ein Not MRT durchführen, ggf. noch ein Not CT.

Tom92, nach deiner Beschreibung das die Entzündung geblutet hat müsste für jeden Arzt/-in ein Alarmzeichen sein. Dort ist röntgen unumgänglich.

Problem bei dem Untersuch der Entzündungsstelle beim Patienten ist, dass man diese Stelle nicht abtasten kann, sonst springt der Patient von der Liege von Schmerzen. Für mich ist nicht nachvollziehbar warum die Kollegen/-in kein Röntgen durchgeführt haben und das weis man ab den 5 Semester im Medizinstudium.

Tom92, ich kann nicht nachvollziehen was in der Notaufnahme getrieben wurden ist. Weiterhin ist das Verletzungsbild kein Fall was für den Hausarzt diese Aussage ist unsinnig. Weiterhin ist für mich nicht Nachvollziehbar warum dein Vater ein Hypochonder sein soll. Dann müsste ich alle Mütter, die mit ihren Babys oder Kleinkinder in der Notaufnahme erscheinen als Hypochonder bezeichnen. Ursache die Mütter sind sehr verunsichert und übervorsichtig, wo das Baby oder Kleinkinder nicht in die Notaufnahme gehören. Meist ist dort eher Fachgerechte Beratung erforderlich. Kinder und Babys sind grundsätzlich nachts krank und bekommen in der Nacht auf einmal unerklärbares hohes Fieber, weil diese was ausbrüten. Geht mit Teil 4 weiter.

Mitglied Rosen-von-Dublin ist offline - zuletzt online am 20.10.20 um 08:01 Uhr
Rosen-von-Dublin
  • 104 Beiträge
  • 106 Punkte
@Tom92 Teil 4

Teil 4
Eine Diagnose für Hypochonder gehört nicht zu den Aufgaben einer Notaufnahme. Als weiteres ist für mich nicht Nachvollziehbar, warum das Krankenhaus die Behandlung verweigert hat bei deine Vater wo dieser mit RTW eingeliefert wurde. Das geht eigentlich nicht, da die Leitstelle die Zuteilung vornimmt. Eine Abweisung bei der Leitstelle ist nur möglich, wenn man kein ITS Bett hat oder der OP belegt ist, dass kein Not OP in angemessener Zeit durchgeführt werden kann. Diese wird vorab der Leitstelle durch das Krankenhaus gemeldet. Kommt ein RTW in die Notaufnahme, ist der Patient zu übernehmen.

Es muss in diesem Krankenhause mit deinem Vater etwas Schwerwiegendes vorgefallen sein, auch in diesen Fall kann der Patient nicht abgewiesen werden. Auch ist es unzulässig eines Patienten abzuweisen, weil dieser im Vortag in der Notaufnahme war. In der Klinik wird gegen alle Vorgaben der KV Verstoßen.

Tom92, mich intarsiert brennend was dies für ein Krankenhaus ist, dass ein Vater abgewiesen hat. Dort läuft in der Notaufnahme etwas ganz aus dem Ruder.

Du kannst gern Fragen stellen. So etwas ist in unserer Notaufnahme undenkbar. Man kann sich die Patienten nicht aussuchen.

Liebe Grüße
Rose von Dublin

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 01:23 Uhr
Tom92
  • 7100 Beiträge
  • 8128 Punkte
@ Rosen-von-Dublin

Erst mal vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Es war ein ganz normales Krankenhaus und mein Dad war da vor einiger Zeit schon mal und da war Alles ok.
So viel ich weiß, ist dort nichts vorgefallen, ich war leider nicht dabei. Mir wurde nur gesagt, dass der Arzt sich in der Notaufnahme total aufgeregt hätte, er hätte wichtigeres zu tun als sich um so eine "Lapalie" zu kümmern.
Am nächsten Tag musste ich dann längere Zeit herum telefonieren, bis ich endlich erfahren hatte, in welchem Krankenhaus er lag. Das ging dann nur über den Rettungsdienst, die Mitarbeiter hatte es dann ihrer Zentrale gesagt.
Er wurde dann in ein Krankenhaus in einer Nachbarstadt gebracht.

Mitglied Rosen-von-Dublin ist offline - zuletzt online am 20.10.20 um 08:01 Uhr
Rosen-von-Dublin
  • 104 Beiträge
  • 106 Punkte
@Tom92 Teil 1

@Tom92
Ich muss mich ersteimal entschuldigen für die späte Antwort, bei mir ist dies ein Zeitproblem. Das ist schön, dass es dein Vater wieder gut geht. Wenn dein Vater so eine Entzündung mit Sepsis kann dies immer wieder kommen, wenn das Immunsystem geschwächt, ist. Meist fängt dies im Alter zwischen 40 bis 50 Jahre an das vermehrt Endzündungen auftreten begleitet mit Sepsis. Daher empfehle ich deinen Vater zur Hausärztin zu gehen das diese ihn folge Heilmittelverordnung „Maßnahmen der Physikalischen Therapie / Podologischen Therapie“ verordnet. Das der Arzt/-in keine Probleme mit der KV bekommt soll dieser/dieses folgende verordnen,

Heilmittel nach Maßgabe des Kataloges
3x Podologische Komplexbehandlung aller 4 -6 Wochen

Spalte Indikationsschlüssel
DFc und zweite Spalte E 11 80

Spalte Diagnose
Diabetisches Fußsyndrom mit Neuropathie im Wagnerstadium 0, Nicht primär insulinabhängiger Diabetes mellitus (Typ II Diabetes) mit nicht näher bezeichneten Komp Vermeidung von Entzündungen und Ulcerationen

Die KV kann nicht nachvollziehen, ob bei den Patienten Diabetes im Anfangsstadium hat oder vorliegt, man schreibt in die Patientenakte Verdacht auf Diabetes und kennzeichnet sich mit einem Zeichen, dass es für die KV als Diagnose, ist. Übermittel den vorgenannten Text deinen Vater und die Hausärztin soll Heilmittelverordnung für drei Behandlung ausstellen, dort prüft die KV nicht. Mit der Vorgeschichte deines Vaters würde ich sofort so eine Verordnung ausstellen.

@Tom92, dein Vater hatte auf jeden Fall schon wegen des zeitlichen Abstandes beim ersten Besuch im Krankenhaus eine Sepsis, da sich eine Sepsis nicht über Nacht entwickelt. Das hohe Fieber bei deinem Vater deutet eher auf Knochengewebe oder Knochenmark in den Knochenspalt hin. Das bedeutet übersetzt das die Sepsis den Knochen schon mit befallen hat, was bei Zehen ganz schnell geht. Bei deinem Vater könnte schon einen Osteitis (Knochenentzündung) vorgelegen haben, dass würde das hohe Fieber erklären, ab nicht die reine Sepsis.

Tom92, unter der nachfolgenden Adresse findest man die Informationsbroschüre „Sepsis Information für Patienten und Angehörige“ die Leiter nur in Notaufnahmen oder Intensivstationen vorhanden sind. Diese Information ist sehr verständlich verfasst für Patienten und angehöre und spiegelt auf Fallbeispiele wider. Dieses Borschüre wird von der Sepsis - Deutsche Sepsis-Hilfe eV herausgeben und wurde sehr schön die Sepsis und Folgen dargestellt. Es gibt nur vereinzelte Arztpraxis, die auch diese Informationsbroschüre besitzen, da generell bei anderen Arztpraxissen kein Interesse besteht an diesen Borschüren. Diese Borschüren wird kostenlos über die Kassenärztliche Vereinigung vertrieben und gehören zur Grundausstattung einer Notaufnahme und müssen dort vorhanden sein.

https://sepsis-hilfe.org/fileadmin/user_upload/pdf/infoheft_mit_bildern_final20170308.pdf

Mitglied Rosen-von-Dublin ist offline - zuletzt online am 20.10.20 um 08:01 Uhr
Rosen-von-Dublin
  • 104 Beiträge
  • 106 Punkte
Tom92 - Teil 2

Teil 2
Tom92, war das wirklich ein Arzt der Notaufnahme oder vom KV Bereitschaftsdienst. Tom92 bei uns ist die Notfallaufnahme wie folgt organisiert, die Patienten (außer die mit RTW oder Notarzt) melden sich bei der Notaufnahme bei der Schwester und diese hinterfragt warum die Notaufnahme besucht wird. Die Schwester in der Anmeldung nimmt die Aufteilung zwischen Notaufnahme und KV Bereitschaftsdienst vor je nach Krankheitsbild. Grundsätzlich werden Säuglingen und Kleinstkinder immer der Notaufnahme zugewiesen, egal was für ein Krankheitsbild besteht, da diese Notaufnahmepflichtig sind, dass ist eine Besonderheit. Dein Vater wäre bei uns in der Notaufnahme dem KV Bereitschaftsdienst zugeschlagen wurden. Der KV Bereitschaftsdienst kann jeder Zeit den Patienten zur Notaufnahme weiterreichen, wenn sich ein anderes Krankheitsbild ergibt, dass kommt gelegentlich vor. Bei uns ist der Warteraum für Notfallaufnahme und KV Bereitschaftsdienst ein Warteraum.

Tom92, kann es sein das der Arzt, der deinen Vater behandelt hat in Wirklichkeit der KV Bereitschaftsdienst war und nicht ein Arzt aus der Notfallaufnahme. Das Verhalten des Arztes spricht eher für den KV Bereitschaftsdienst aus Erfahrung. Tom92, ich will dir erklären wie ich auf die Schlussfolgerung komme. Ärzte/-in in der Notaufnahme gehören zum Krankenhaus und meist der Anästhesiefakuthet an. Dies ist im Krankenhaus eine eigenständige Organisationseinheit, da hier nach festem Dienstplan ein Einsatz in der Notaufnahme, Intensivstation und OP erfolgt. Die Dienstzeit besteht in 8 Stunden Schichten in der Woche und Samstag, Sonntag und feiertags (nur in der Notaufnahme) 12 Stunden schichten. Zwingende Voraussetzung für die Anästhesiefakuthet ist, die abgeschlossen Facharztausbildung Anästhesie, Notfallmedizin und Unfallchirurgie.

Tom92, dein Vater war beim KV Bereitschaftsdienst im Krankenhaus. Den KV Bereitschaftsdienst stellt die Ärzte die Kassenärztliche Vereinigung. Meist sind das Hausärzte die zusätzlich noch den KV Bereitschaftsdienst übernommen haben. Das Krankhaus stellt nur die Räumlichkeiten zur Verfügung und hat auch nichts mit den KV Bereitschaftsdienst zu tun. Sollten Beschwerden vorliegen, muss die Beschwerde gegen die Kassenärztliche Vereinigung gerichtet werden. Die Notaufnahme hat nichts mit den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst zu tun. Ich weiß nicht einmal welcher Arzt dort Dienst hat, wenn ich Dienst in der Notaufnahme habe. Anders kann ich mir den Sachverhalt nicht erklären.

Tom92, zu der Aussage des Arztes „er hätte wichtigeres zu tun als sich um so eine "Lapalie" zu kümmern“ verkennt hier der Arzt seine Aufgaben in der Notaufnahme. Dieser hat den Patienten vollständig zu behandeln. Sollte ein Notfall dazwischenkommen, lässt man den Patienten im Schockraum mit einer Schwester sitzen und kümmert sich erst einmal um den Notfall. Das kommt schon mal ab und zu vor, dass bei einer Behandlung eines Patienten sitzen gelassen werden muss, wenn ein Notfall rein kommt der sofort ärztliche Hilfe benötigt. Es geht mit Teil 3 weiter.

Mitglied Rosen-von-Dublin ist offline - zuletzt online am 20.10.20 um 08:01 Uhr
Rosen-von-Dublin
  • 104 Beiträge
  • 106 Punkte
@Tom92 Teil3

Teil 3
Zurück zu deinem Vater. Dein Vater hätte auch Antibiotika verordnet werden müssen, da die Stellen offen waren und sogar geblutet haben.

Tom92, dein Vater muss aufpassen, wenn wieder eine Entzündung am Fuß vorkommt und sollte sofort zum Arzt gehen und diesen die Vorgeschichte von der Sepsis erzählen (wichtig). Tom92, an der Stelle wo dein Vater die Entzündung hatte und dadurch die Sepsis hatte kann nach Jahren bis Jahrzehnte sich erneut durch das verbliebene Bakterium (Pilz, ggf. Hefepilz) bei ganz stark geschwächte Immunsystem vorliegt, kann dieses nach Jahren wieder an der fast gleichen Stelle ausbrechen, besonders wenn eine Knochen Beteiligung bei deinen Vater vorlag.

Es ist erforderlich das ein Podologischen Therapie durchgeführt wird, um sich ein Bild zu machen nach einem Jahr, ob eine tiefgründige Behandlung erforderlich ist, des Fußes deines Vaters. Die Podologin können dies sehr gut einschätzen. Das dient zur Vermeidung das sich neue Entzündungen am Fuß bilden können. Dein Vater sollte mal zum Hausarzt/-in gehen und darüber mit ihr sprechen. Weiterhin sollte die Hausärztin/-in über den Fuß im jetzigen Zustand beurteilen, auch wenn alles o.k. ist und die mögliche Erkrankung von deinem Vater berücksichtigen. Tom92, meine persönliche Erfahrung sagt, dass die Entzündung nach Jahren wiederkommt, wenn besonders das Immunsystem geschwächt ist und mit zunehmendem Alter.

Weiterhin hätte der Arzt in so einen Fall einen Abstrich vornehmen müssen, um abzuklären um welches Bakterium ggf. Pilze, Vieren sich handelt, da die Entzündung offen war (blutend). Man muss im Hinterkopf die unwahrscheinliche Krankheit Morbus Hansen oder Hansen-Krankheit (Hansen’s disease, HD) haben. Man muss immer von schlimmstem Fall ausgehen, da die Krankheit im Anfangsstadium wie eine harmlose Entzündung aussieht und nur über anlegte Bakterienkultur kann man im Anfangsstadium die Krankheit Morbus Hansen oder Hansen-Krankheit über den Erreger Mycobacterium leprae hervorgerufen. In Deutschland ist der direkte oder indirekte Nachweis von Mycobacterium leprae namentlich meldepflichtig nach § 7 des Infektionsschutzgesetzes, soweit der Nachweis auf eine akute Infektion hinweist. Eine weitere Ähnlichkeit ist, dass M. leprae wie der Tuberkulose-Erreger seine Verdauung in den Lysosomen der Leukozyten verhindert und dadurch der körpereigenen Immunabwehr entkommt: Die Lepra-Bakterien werden zwar per Phagozytose von den Leukozyten aufgenommen, die Endosomen mit den eingeschlossenen Bakterien aber anschließend nicht mit den (die Verdauung des Endosomeninhalts besorgenden) Lysosomen verschmolzen. Was diese Verschmelzung verhindert, ist noch weitgehend unbekannt, neuere Untersuchungen jedoch haben einen engen Zusammenhang mit der Proteinkinase G aufgedeckt, einem von den Bakterien gebildeten Enzym. Erst durch die Hydrolasen in den Lysosomen aber würden die Bakterien abgetötet und schließlich verdaut, in den Endosomen der Leukozyten dagegen können sie sich weiterhin unbehelligt vermehren. Nach den Leukozyten werden schließlich auch die Schwann-Zellen von den Bakterien befallen, was erklärt, warum in der Folge vor allem das Nervensystem der Erkrankten angegriffen wird.

Tom92, Morbus Hansen oder Hansen-Krankheit ist in der Umgangssprache als Lepra bekannt. Die Heilungsaussichten sowie die geeignete Therapieform hängen von der Erscheinungsform und dem Fortschritt der Erkrankung ab. Eine Amputation der befallen Körperstellen (z.B. Fuß) ist unumgänglich. Zur Klärung wird hierzu ein Lepromintest durchgeführt. In Abhängigkeit von der Diagnose ist eine monate- bis jahrelange Kombinationstherapie mit den Medikamenten Dapson, Clofazimin und dem bakterizid wirkenden Rifampicin die Therapie der Wahl (Chemotherapeutika der 2. Wahl sind Minocyclin, Clarithromycin und Ofloxacin. Es kommt vor, dass ein Wechsel der Immunitätslage zu einer Verschlechterung des Zustandes führt. Diese Veränderung wird Lepra-Reaktion genannt. Wirksam bei der Behandlung des Erythema nodosum leprosum (ENL) ist der Wirkstoff Thalidomid. Aufgrund der schädigenden Nebenwirkungen während der Schwangerschaft auf das ungeborene Kind (Embryopathie) gelten strenge therapiebegleitende Sicherheitsvorkehrungen. Alternativ zu Thalidomid wird Clofazimin eingesetzt. Diese Behandlung muss über Jahre erfolgen. Es geht mit Teil 4 weiter.

Mitglied Rosen-von-Dublin ist offline - zuletzt online am 20.10.20 um 08:01 Uhr
Rosen-von-Dublin
  • 104 Beiträge
  • 106 Punkte
@Tom92 Teil 4

Teil 4
Tom92, dass Verhalten des Arztes ist unverantwortlich, da besonders bei Entzündungen viel mehr dahinterstecken kann, als äußerlich sichtbar ist. Weiterhin muss der Tetanus Status abgefragt werden da man ggf. Tetanus Impfung sofort durchführen muss. Bei deinem Vater sind so viele Anfängerfehler gemacht wurden, wo man sich die Frage stellen muss, ob der Arzt für den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst oder für die Notaufnahme geeignet ist. Es steht nicht die Frage, ob der Arzt was wichtiger zu tun hat als um eine Lappalie, dass ist seine Aufgabe. Das ist seine Pflicht den Patienten Ordnungsgemäß zu behandelt. Sollte eine wichtiger Notfall dazwischenkommen, muss man den Patienten im Schockraum warten lassen, bis man den Notfall abgearbeitet hat. Das ist alltags Geschäft in der Notaufnahme und kommt gelegentlich vor.

Was sind die wirklichen Ursachen, dass in den Abendstunden der Kassenärztliche Bereitschaftsdienst und die Notaufnahmen mit Patienten überflutet werden. Die Patienten bekommen nur schwer Termine beim Facharzt und das Krankheitsbild verschlimmert sich und such dann die Notaufnahme auf, wenn diese schmerze haben. Ursächlich dafür ist die Öffnungszeiten der Fachärzte oder Hausärzte für die arbeitende Bevölkerung. Vielfach erscheinen die Patienten in der Notaufnahme, wenn sich der Zustand wesentlich verschlechtert hat. Im überwiegenden Teil der Fällte hätte sich der akute Zustand bei den Patienten verhindern lassen, wenn eine frühzeitige Behandlung von einem Arzte/-in stattgefunden hätte.

Tom92, dass bei deinem Vater war keine Lappalie. Tom92, dein Vater soll darauf auch, wenn es Entzündungsanzeichen gibt, sofort zum Arzt zu gehen. Mit zunehmenden alter tritt dies dann vermehrt auf, besonders von Trägern von Arbeitsschutzschule ggf. engen Schuhwerk. Auch eine stehende Arbeitstätigkeit oder viel laufen fördert solchen Entzündungsprozesse. Tom92 es währe günstig trotz das jetzt keine Entzündung vorliegt, dass bei deinem Vater einer Podologin vorgestellt wird, dass diese sich den Fuß genau anschaut. Dieses Beraten auch die Patienten, wie man Entzündung im späteren Verlauf vermeiden kann.

Tom92, weiterhin soll der Hausarzt/-in prüfen, bei deinem Vater orthopädische Einlegesohlen (Fußabtruck) verordnen (möglich 2 mal jährlich). Dieses beugt ebenfalls Entzündungen vor. Dein Vater muss nur die Zuzahlung leisten. Dein Vater soll sich kein teures Aufschwatzen lassen, es reichen die Einlagesohlen wo die Krankenkassen die Kosten übernimmt und mit entsprechender Zuzahlung. Es reichen hier einfache Einlagesohlen wo ein Fußabdruck genommen wird, da diese für die Vorbeugung der Entzündungen dienen (nichts teures erforderlich). Tom92 wirke da mal auf deinen Vater ein, ich weiß bei Männern, wenn alles wieder o.k. ist, dann ist alles weitere nicht notwendig. Ich will damit verhindern, dass bei deinem Vater eine chronische Entzündungsanfälligkeit im Alter entsteht. Weiter mit Teil 5

Mitglied Rosen-von-Dublin ist offline - zuletzt online am 20.10.20 um 08:01 Uhr
Rosen-von-Dublin
  • 104 Beiträge
  • 106 Punkte
@Tom92

Teil 5
Tom92, sollte dein Vater wieder auf den Arzt treffen, soll er die Behandlung durch diesen Arzt verweigern mit der Begründung der Fehlbehandlung. In der Notaufnahme ist nicht nur ein Arzt/-in. Sollte es sich um den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst handeln, dann muss dein Vater aus dieser Tatsache in der Notaufnahme behandelt werden. Weiterhin kann dein Vater immer noch bei der Krankenkasse die Fehlbehandlung anzeigen und dort erfolgt durch die Krankenkasse eine Aufklärung, was dort wirklich gelaufen ist. Tom92, ich bitte dich, dass für deinen Vater (oder mit deinem Vater) der Krankenkasse darzulegen und anzuzeigen. Unter den Krankenkassen gibt es ein Informationsaustausch und der Arzt ist bestimmt schon aufgefallen. Tom92, eine Sepsis entsteht auch nicht über Nacht und bei deinem Vater lieg eindeutig eine Fehlbehandlung und fehlerhafter Diagnostik vor. Er ist keinesfalls seinen Ärztlichen Verpflichtung nachgekommen. Tom92, die Krankenkassen wird 100% bei der Fallschilderung was unternehmen. Ich bitte Dich, alle Unterlagen dein Vater hat von dieser Behandlung (ggf. vom Hausarzt kopieren lassen) an die Krankenkasse zu übersenden. Tom92, es ist wichtig, dass solche Ärzte ganz schnell aus dem Verkehr gezogen werden. Der Arzt hat einiges zu erklären.

Tom92, ich wünsche deinen Vater alles Gutes.

Tom92 ich habe die Fragestellung von Dir in der Form „Depressionen schon bei Kindern, evtl. durch ihre Eltern ausgelöst?“ mit allen Beiträgen durchgelesen. Auch die Antwort auf deinen Beitrag schreiten teilweise am Thema vorbei. Tom92 du bist ein guter Beobachter und hast darüber nachgetaucht, wo andere Wegschauen.

Depressionen lässt sich im Kindesalter sehr schwer diagnostizieren. Die Symptome für eine Depression bei Säuglingen, Kleinkindern, Jugendliche sind anders als bei Erwachsen. Es gibt dort eine Einteilung von der WHO nach Lebensalterabschnitt. Eine Abteilung zu anderen Physischen Krankheit ist teilweise nicht möglich. Auslöser einer Depression muss man grundsätzlich medizinisch in zwei Hauptgruppen aufteilen, neurologische Ursachen oder physische Ursache. Es gibt unterschiedliche Arten von depressiven Störungen. Die Symptome reichen dabei von relativ schwach (aber dennoch körperlich einschränkend) bis sehr schwer. Es ist daher hilfreich, die unterschiedlichen Störungen und deren spezifische Symptome zu kennen. Schon allein bei den Formen der Major Depression, Psychotische Depression, Pränatale und postnatale Depression, Bipolare Störung, Zyklothyme Störung, Dysthymie, Jahreszeitlich bedingte affektive Störung („Herbst-Winter-Depression“) und weitere Formen sind anders bei den Patienten.

Tom92, ehe bei einem Kind eine Depression entsteht in diesen Zusammenhand des Beitrages ist eher wahrscheinlicher das eine ICD F43.1 Posttraumatische Belastungsstörung (ggf. F62.0 im Extremfall), F44.- Dissoziative Störungen [Konversionsstörungen] in Verbindung mit F61 Persönlichkeitsstörung.

Im schlimmsten Fall liegt F 44.81 Multiple Persönlichkeit(sstörung) – Übersetzt Persönlichkeitsspaltung von mehren Personen. Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS) und Dissoziative Identitätsstörung (DIS) sind auf die multiple Persönlichkeitsstörung ist die schwerste Form einer dissoziativen Störung. Sie entsteht häufig aufgrund schwerer traumatischer Erfahrungen im Kindesalter, bei denen sich die Persönlichkeit aufspaltet. Die verschiedenen Anteile der Persönlichkeit existieren nebeneinander und wechseln einander ab. In der Regel wissen sie nichts voneinander. Sie haben unterschiedliche Charaktere, Vorlieben, Fähigkeiten und Erinnerungen. Während Kinder sich entwickeln, müssen sie lernen, komplizierte und verschiedene Arten von Informationen und Erfahrungen in eine kohärente, komplexe persönliche Identität zu integrieren. Sexuelle und körperliche Misshandlung in der Kindheit, während sich die persönliche Identität entwickelt, kann dauerhafte Auswirkungen auf die Fähigkeit einer Person haben, eine einzige vereinigte Identität zu entwickeln, vor allem wenn die missbrauchenden Personen Eltern oder Betreuer sind. Kinder, die missbraucht werden, können durch Phasen gehen, in denen verschiedene Wahrnehmungen, Erinnerungen und Gefühle ihrer Lebenserfahrung voneinander getrennt bleiben. Im Laufe der Zeit können solche Kinder immer mehr die Fähigkeit entwickeln, dem Missbrauch zu entfliehen, indem sie „weggehen“. Sie lösen sich von der brutalen Realumgebung, in der sie sich befinden oder ziehen sich in ihren eigenen Kopf zurück. Eine andere Identität kann durch jede Phase oder jedes traumatische Ereignis hervorgerufen werden. Wenn diese gefährdeten Kinder jedoch ausreichend von fürsorglichen Erwachsenen beschützt und beruhigt werden, ist die Entwicklung einer dissoziativen Störung weniger wahrscheinlich.

Tom92, es ist eher wahrscheinlicher das der 10 jähre Junge eine andere Erkrankung als Depression. Es müsste eine erbliche Vorbelastung vorliegen. Weiterhin wären im MRT und EEG eindeutige hinweise zu finden.

Liebe Grüße
Rose von Dublin

Michel
Gast
Michel

Nach OP immer wieder neue Abzesse

Hallo zusammen. Bei mir fing der ganze Spass ca. vor 12-15 Jahren an. Das erste Abzess hatte ich am Steißbein, was auch im Krankenhaus operiert werden musst. Dann nahm alles seinen lauf. Erst fing es in den Achselhöhlen an, wo ich mir die Abzesse auch immer weg operieren ließ. Von Jahr zu Jahr wurden es mehr und immer wenn ein Abzess weg gemacht wurde kam ein neues. Mitlerweile wurden meine beiden Leisten von den Dinger befreit aber wie sollte es auch anders kommen, ging es im Genital bereich weiter. Meine frage ist die, ob jemad das selbe Problem hat das wenn ein Abzess weg gemacht wurde das 2-3 Tage später 1-2 neue Abzesse auftauchen?

Mitglied Doro2610 ist offline - zuletzt online am 03.05.20 um 19:26 Uhr
Doro2610
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte

Hallo. Ich wollte mich auch mal dazu äußern. Seit über 20 Jahren leide ich an immer wiederkehrende Abzesse. Ungelogen wurde ich, ohne jetzt andere Optionen dazu zu zählen über 80x mal operiert. Bei mir liegt es genitisch bedingt und an einem sehr schwachen Immunsystem. Alle Abzesse im Intimbereich oder am After wurden immer unter Vollnarkose operiert. Aktuell habe ich wieder einen sehr großen Abzess am After. Das wird morgen so laufen das ich ins Krankenhaus fahren muss und es sogar unter einer Notoperation gespalten werden muss. Mit einer Sepsis von einem Abzess musste ich auch schon Erfahrungen machen. Am Ende lag ich dann auf der Intensivstation. Fakt ist, das ich im Jahr bis zu 12 Abzesse bekomme und es beschränkt mein Arbeitsleben als Krankenschwester. An alle die ebenfalls leiden müssen. Macht bitte Tests ob das genetisch veranlagt ist und ob ihr wie ich eine starke immunschwäche habt. Alles Gute für euch alle.

Susi
Gast
Susi

Problem mit offener Wunde (Abszess)

Hallo,

Ich möchte hier mein Anliegen gerne mal schildern, bin vor Kurzem auf dieses Forum gestoßen und habe hin und her überlegt mein Leiden mal zu schreiben...

Nun zu meiner Geschichte. Ich hatte am 11.07. dieses Jahr eine OP wegen eines Abszesses am Sinus Pilonidalis. Die Tiefe war anfangs ca. 4cm und 3cm breit. Die Wunde ist auch kleiner geworden in der Breite ca. 2cm aber die Tiefe kann ich nicht ausmachen. Jeder sagt was anderes vom Hausarzt bis Chirurgen. Der eine sagt es sei nicht tief und befindet sich in abheilung der andere sagt die Stelle ist noch tief.

Die Wunde wird ausgeduscht, tamponiert mit NaCl und Pflaster drüber das Ganze täglich.

Ich würde gerne einfach wissen, ob eine derart lange Heilungsdauer normal ist und wie lange ich noch damit zu kämpfen habe?

Beatrice
Gast
Beatrice

Jenach tiefe kann es lange dauern bis das richtig zu ist. Bei meiner Steissbeinfistel hat das ein halbes Jahr gedauert, danach hat ich das gleiche spiel an der rechten Achselhöhle. Und jetzt wieder leider diesmal an der linken Achselhöhle. Spüle die Wunde mit kochsalzlösung aus verbinden ist gerade echt blöd da ich keinerlei Pflaster vertrage. lg Richard

Gil
Gast
Gil

Abzess am der Klitoris heilt nicht

Liebe Community, ich brauche dringend Rat.

Ich lebe im Ausland und habe hier momentan keine Möglichkeit zum Arzt zu gehen, deshalb hoffe ich, dass mir hier jemand weiterhelfen kann.
Ich habe seit ca. 6 Wochen an der Klitoris einen kleinen Abszess, der sich nach einer Woche selbst geöffnet hat . Seitdem heilt die Wunde aber einfach nicht ab. Ich mache täglich ein Kamillensitzbad und lege täglich zwei frische Betaisodona Verbände darauf. Dennoch bildet sich jeden Tag wieder neuer Eiter und es stellt sich keine Verbesserung ein. Ich ernähre mich gesund und versuche enge Kleidung zu vermeiden, aber nichts hilft.

In meiner Reiseapotheke befindet sich auch ein Antibiotikum: "Amoxi 750 – 1 A Pharma: Wirkstoff: Amoxicillin-Trihdrat 750mg"
Ich überlege nun, dieses Antibiotika einzunehmen, bin mir aber nicht sicher ob das überhaupt hilft. Weiß da jemand Bescheid?

Ich komme übrigens auf die Vermutung, dass es ein Abszess ist, da ich sowas schon einmal vor längerer Zeit hatte, bin damals in Deutschland zum Arzt gegangen, danach problemlos abgeheilt. Aber wie gesagt, gibt es hier momentan leider keine Möglichkeit zum Arzt zu gehen.

Kann mir irgendjemand weiterhelfen?

Mitglied Sommertagssonne ist offline - zuletzt online am 11.06.20 um 09:55 Uhr
Sommertagssonne
  • 139 Beiträge
  • 139 Punkte
Das ist zu ernst

Hallo Gil, das ist zu ernst. Du solltest auf jeden Fall zusehen, dass du zu einem Arzt kommst. Wenn der Körper eine kleine Wunde nicht heilen kann, ist es möglich, dass er mit Schlimmerem beschäftigt ist und deswegen mit dieser "kleinen" Sache nicht fertig wird. Du solltest auf jeden Fall schauen, dass du in eine ärztliche Behandlung kommst und in den nächsten Monaten genau auf deinen Körper hören und sehen. Nimm die Vorsorgeuntersuchungen wahr, und sei es, dass du einen Kurzurlaub hierher machst. Aber akzeptiere nicht, dass du in Verhältnissen lebst, die einen Arztbesuch nicht erlauben. Du hast nur einen Körper. Alles Gute dir.

Ines
Gast
Ines

33 Jahre Abszess-Leiden - dann Manuka Honig entdeckt

Hallo, ich habe seit 33 Jahren mit diesen fiesen Dingern zu kämpfen und wirklich alles ausprobiert....OP....richtig schmerzhaft und für mich sinnlos, da die trotzdem immer wieder kamen, alles was an Salben auf dem Markt ist, rezeptfrei und rezeptpflichtige, Teebaumöl und so weiter. ich hatte die fieslinge im schambereich und später unter den Achseln, bis Tennisballgröße....ich sag nur au.....seit Monaten plagt mich wieder einer unter den Achseln und nix hilft.und jetzt ihr lieben habe ich eine Lösung gefunden.seit Samstag kommt da Manuka Honig 400 drauf.und das Ding ist bloß noch halb so groß, die Entzündung geht weg und es sieht langsam nach normaler Haut aus.unfassbar für mich.ich bin so glücklich wie schon lange nicht mehr.

Sophie
Gast
Sophie
Manuka Honig 400

Wo bekommt man dieses Manuka Honug 400 her?? Apotheke?? Wie teuer ist das? Hatte nämlich beim 1. Mal vor längerer geräumiger Zeit einen Abszess am Schambereich und jetzt bildet sich wieder ein Abszess an der selben Stelle..das tut mir höllisch weh und ich weiss einfach nicht, wie ich allgemein vorgehen kann..gibt's da irgendwas, was dagegen hilft so das die nie wieder kommen??? Ich finds lästig..beim laufen, liegen, sitzen usw..lg

Mitglied MetabolicType1 ist offline - zuletzt online am 10.10.19 um 18:08 Uhr
MetabolicType1
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte

Hallo Ines,

es ist hier eine Frage der Durchblutung meiner Meinung nach und ich würde OPC (Traubenkernextrakt) in so eine Situation zu mir nehmen. Damit verschwinden für immer jegliche Abzesse, Hemmoroidenn Nasenhöllenentzündungen und ist ebenso sehr gut für den Kreislauf /Blutdruck (bitte im Internet darüber lesen).

Leon
Gast
Leon

Bei Analabzess am After direkt zum Arzt?

Ich hab mal ne frage: ich hab einen Analabzess genau am After, ich kann nicht richtig sitzen und beim Stuhlgang tut es auch weh. Muss ich damit zum Arzt oder kann ich abwarten?

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online Gestern um 11:41 Uhr
Rice
  • 1463 Beiträge
  • 1465 Punkte

Auf was willst du warten? Es wird nicht besser, nur schlimmer. Ab zum Arzt und lass dir helfen damit die Schmerzen ein Ende finden. Du brauchst auch keine falsche Scham haben, der Arzt sieht sowas häufiger in seinem Berufsleben.

Gute Besserung.

Hannah
Gast
Hannah

Abzess im Intimbereich

Hallo,
mir ist die Sache so unangenehm und peinlich, dass ich mich nicht zum Arzt traue und lieber hier anonym schreibe. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Ich habe seit 2 Tagen einen ungefähr 1cm großen/breiten/langen Abzess im Intimbereich.
Erst tat er nicht ganz so weh, aber es wird immer schlimmer. Er ist rot, warm und pocht und es tut so weh zu sitzen.
Wie gesagt will ich nicht zum Arzt und habe mich deswegen im Internet schlau gemacht, was mich aber auch wiederum total verunsichert hat, weil die das alle so als problematisch und gefährlich darstellen, weil es zu einer tötlichen Blutvergiftung kommen kann. Ich habe mir jetzt deswegen Zugsalbe im Internet bestellt. Ist das der richtige Weg? Und was kann ich noch machen damit der Abzess schnell weggeht? Und auf was muss ich noch achten?
DANKE im Voraus.
Liebe Grüße Hannah

Mitglied Sommertagssonne ist offline - zuletzt online am 11.06.20 um 09:55 Uhr
Sommertagssonne
  • 139 Beiträge
  • 139 Punkte
Warum Scham?

Hallo Hannah, für eine Krankheit muss man sich nicht schämen. Besser du gehst jetzt zu einer guten Ärztin deines Vertrauens, als dann evtl. im Krankenhaus von vielen dir unbekannten Leuten behandelt zu werden, wenn deine Scham so groß ist. Menschen, die auf volle Pflege angewiesen sind, müssen auch lernen hinderliche Schamgrenzen zu überspringen um überhaupt weiter am Leben bleiben zu können. Da ist deine Sache wirklich eine Kleinigkeit, auch wenn dir das jetzt extrem vorkommt. Suche dir eine gute Ärztin oder einen guten Arzt, dem du vertrauen kannst und dann nimm das schnell in Angriff. Gute Besserung und lass dich von Schamgefühlen nie davon abhalten, dir Hilfe zu suchen.

heumar
Gast
heumar
Scham?

Warum Scham, Ärzte und Pfleger wissen wie Männlein und Weiblein im Imtimbereich aussehen, für diese nichts neues. Ich lag wegen Arm- und Beinbruchs im Krankenhaus und Pflegeheim. Ich wurde täglich auch im Genetalbereich nter zurückziehung der Vorhaut von Krankenwschwesten und Altenpflegerinnen gewaschen. Da ich selbst nicht in der Lage war, hatte ich damit auch keine Probleme.

Isi
Gast
Isi

Resistenz gegen Antibiotikasalbe?

Hallo!
Ich habe vor etwa zwei Jahren einen größeren Abszess auf der Haut gehabt. Da mein Hautarzt zu der Zeit auf Urlaub war, bin ich einfach zu meinem Hausarzt gegangen. Dieser hat mir eine Antibiotikasalbe verschrieben. Ich leide allgemein sehr häufig an Abszessen oder "unterirdischen Pickeln", vor allem im Gesicht. Ich habe also ohne viel darüber nachzudenken immer diese Salbe angewendet. Die Abszesse kommen aber immer wieder, häufig auch an denselben Stellen. Kann das daran liegen, dass ich eine Resistenz gebildet habe? Was kann ich dagegen tun?
Vielen Dank im Voraus!

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online Gestern um 11:41 Uhr
Rice
  • 1463 Beiträge
  • 1465 Punkte

Ob das an einer Resistenz liegt, dass die Probleme immer wieder auftreten kann hier wohl keiner richtig beurteilen. Jedoch ist die Gefahr natürlich sehr groß eine Resistenz zu entwickeln wenn man sich selbst non stop mit Antibiotika behandelt. Lass das in Zukunft lieber sein. Du solltest eher der Ursache für deine Hautprobleme suchen. D.h. Bluttest machen lassen und schauen ob ein Mangel oder eine andere Ursache vorliegt. Um dich selbst zu behandeln kannst du Teebaumöl mit parfümfreier Seife mischen und das benutzen. Ebenfalls kannst du auch mit kolloidalem Silber rangehen, das gibt es auch in der Apotheke. Bloß nicht mehr selbst mit Antibiotika rangehen.

Büsra
Gast
Büsra

Abszesse an verschiedenen Köperstellen! Hilfe

Hallo erstmal :))

Ich habe seit einigen Monat Entzündungen immer an verschidenen Körperstellen.

Die entzündung fängt damit an ,dass die Stelle erstmal wehtut und sehr rot wird nach 2 tagen vergrößert sich die rote stelle um das dreifache natürlich ist dann das schmerzgefühl genauso hoch.Die entzündung,also der Eiter, sammelt sich dann in der mitte.meistens geht es von alleine weg aber ich wurde schon 2mal operiert und die Ärtzte konnten mir nicht sagen warum dies Passiert.Die Stellen wo ich die Entzündungen hatte Bein(2 mal davon 1 mal wegoperiert), am Auge (5 mal), am Oberschenkel (1 mal), am großen Zeh(1 mal), Untern Arm( 4 mal davon 1 mal wegoperiert), in der Nase(2 Mal) und ich habe jetzt wieder eine bekommen und ihr könnt nicht glauben wo an meinem hintern. das tut sehr weh ich hab es seit 2 tagen am monatg werde ich zum artzt gehen aber irgendwie können die mir auch nicht weiter helfen :(

Ich hoffe sehr das mir irgendeiner ein Tipp oder ein rat geben könnte ich bin total am verzweifeln :(

Danke im Vorraus :)

SimoneMaus
Gast
SimoneMaus

Ich hab mal gehört, dass das bei eingewachsenen haaren passieren kann aber was genau dagegen hilft weiß ich leider auch nicht :-(

Andreas
Gast
Andreas
Wegen karbunkel

Hallo. Ich hatte schon öfters karbunkel an Sternum und Gesicht. Habe naturlocken da spricht man oft von haarverdrehung ....eingewachsenes Haar. Allerdings spielt das Immunsystem auch eine große Rolle. Mir wurde ein Abstrich genommen und ich bekam spezielle Antibiotika seit da an hab ich ruhe. Mache 2 mal in der Woche eine Maske aus heilerde. Die vermindert die Produktion von Talg. Viel Talg können das auch auslösen.dir noch alles Gute

Sara
Gast
Sara

Lass dich auf den PVL-bildenden Staphylococcus aureus untersuchen. Die Ärzte kennen das nicht, aber war die Lösung meiner Abszesse.
Gerade, wenn das urplötzlich kommt und nicht mehr weggeht, ist das oft der Grund.
https://hygiene.charite.de/forschung/arbeitsgruppen/ag_pvl_bildender_staphylococcus_aureus/

littlebee
Gast
littlebee

Abszess in der Brust

Hallo,
ich, 19, weiblich, habe in den letzten vier Monaten vier Abszesse (Mammaabszess non-pueberalis) in der rechten Brust gehabt. Nie so, dass sie sich nach außen gezeigt haben sondern immer als dicke Verhärtung in der Brust spürbar. Das ganze wurde 2x operiert und 2x punktiert, jeweils mit Krankenhausaufenthalt. Meine Frage: hat hier jemand Erfahrungen mit so etwas? Und wenn sich so ein Abszess in der Brust bildet, wächst der dann immer weiter oder hat der Körper nach einer gewissen Zeit die abgestorbenen Zellen/den Eiter einfach "fertig abgekapselt"? Und was passiert, wenn das ganze nicht rechtzeitig behandelt wird? Durch die Vernarbung in der Brust habe ich die beiden letzten Abszesse nämlich erst recht spät bemerkt, da die Brust generell noch verhärtet war.
Vielen Dank schonmal im Vorraus

yassi
Gast
yassi
Same here!

Hallo! Hatte vor einem jahr ebenso einen abszess in der linken brust. Wurde damals notoperiert. Hatte zu lange gewartet. Der abszess wurde immer grösser, war dann soweit das mir das eiter aus der brustwarze rauslief. Wurde mir dann operativ entfernt..
Danach wurde die wunde offen gelassen; jeden 2 tag verband wechseln usw.. 5 wochen hat es gedauert das die wunde heilt! Naja 1 monat nach der abheilung wieder daselbe. Und mittlerweile bildet sich alle 3 wochen wieder ein neuer abszess.. laufe seit 1 einem jahr von einem arzt zum anderen und niemand kann mir nur ansatzweise irgendwie helfen..

Mitglied pawel2904 ist offline - zuletzt online am 18.01.19 um 19:05 Uhr
pawel2904
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Abszess am Gesäß (Glutealabszess)

Hallo zusammen,

ich schlage mich momentan mit einem Abszess auf der Pobacke rum.

Am Sonntag ist dieser geplatzt, nachdem ich ein paar Tage Zugsalbe draufgetan habe.

Anschließend bin ich in die Ambulanz gefahren um sicher zu gehen ob alles raus ist und zum desinfizieren.

Haben mich sofort dabehalten. Habe 3 x am Tag Antibiotika bekommen über einen Tropf.

Die Schwellung wurde täglich weniger. Die Wunde haben die nicht weiter behandelt.

Am Dienstag wurde ich entlassen. Es wurde auf Antibiotikatabletten umgestellt.

Gestern war ich zur Kontrolle in der Ambulanz. Alles gut soweit.

Habe jetzt noch so einen Fleck der angeschwollen ist. Keine Kugel. Hart ist er. Die Ärztin hat nur mit den Achseln gezuckt.....

Ist das beim Heilungsprozess normal? Ist das noch das entzündete Gewebe?

Mitglied Henndrick ist offline - zuletzt online am 06.09.20 um 14:31 Uhr
Henndrick
  • 2032 Beiträge
  • 2046 Punkte
@ pawel2904

Bleibe weiter in Behandlung und frage deine Ärztin die wird dir das sicher erklären können.

Mitglied pawel2904 ist offline - zuletzt online am 18.01.19 um 19:05 Uhr
pawel2904
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Hey. Werde es weiter Beobachten.

Es wird immer kleiner und flacher.

Mittlerweile ist es nurnoch so groß wie ein 50 cent stück

Mitglied Henndrick ist offline - zuletzt online am 06.09.20 um 14:31 Uhr
Henndrick
  • 2032 Beiträge
  • 2046 Punkte

Das ist doch klasse dann stellt sich der Erfolg ja langsam ein, ist bestimmt ein ganz schönes Geduldsspiel aber es freut mich zu lesen das alles in die richtige Richtung geht.

Mitglied DieFreundin ist offline - zuletzt online am 21.08.12 um 19:30 Uhr
DieFreundin
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Freund hat großen Abszess

Hallo

es geht um meinen freund (27) er hat schon immer das problem mit abszessen. bislang hat er zwei (steißbein und schenkel) die mal besser mal schlechter sind. habe sie persönlich noch nie gesehen, weil es ihm sehr unangenehm ist und sie mir nicht zeigen mag. allerdings hat er seit vorgestern ein abszess am nacken. das ist eine richtig dicke beule gewesen. zumindest hat er mich gebeten diese aufzumachen. und bin hab eine nadel genommen und dann den abszess auf gemacht.da kam echt viel raus. ich habs anscheinend so aufgemacht, das immer wieder was raus kommt, von selbst, ist das normal? dann wurde es aber wieder dicker, hab mich aber nicht mehr getraut esn nochmal zu drücken . er will aber nicht zum arzt da er große angst hat. und er meint das des ja noch klein wäre in anbetracht der abszesse die er sonst hat.
Was kann man da machen? also ich hab an sich kein problem damit ihm die dinger aufzumachen, aber ich weiß auch das es nicht sonderlich gut ist, und es böse enden kann (entzündung etc). und das möchte ich nicht.
woher kommen abszesse? und kriegt man die irgendwan komplett wieder los? ich würde mich echt freuen wenn mir das jemand vielleicht bisschen rat geben könnte. auch was man da drauf machen kann, damit es vllt besser verheilt? also irgendwelche salben oder so...

liebe grüße
die freundin

Barbara
Gast
Barbara
Unendlicher Leidensweg

Ich bekam mein erstes Abszess mit ca 20.
Es folgten viele weitere.
Am Hals, Oberlippe, hinterm Ohr, in der Achsel, am Bauch, am schenkel an den schamlippen usw. Manchmal mehrere gleichzeitig.
Bei kleinen hilft mir Antibiotika.
Gehe aber meist zum Chirurgen und lasse sie öffnen weil die Schmerzen zum Teil unerträglich sind.
Die Meinungen der Ärzte sind sehr unterschiedlich aber keiner war dabei mir wirklich zu helfen damit diese sch... Dinger nicht mehr kommen. Leide seit 30 Jahren daran und hoffe immer noch das man etwas dagegen findet woran es liegt das sie kommen.

Petra
Gast
Petra

Und ich dachte ich wäre alleine......

Wahnsinn - wieviele Leute es gibt mit diesem Problem. Habe gerade einen riesen Beitrag geschrieben und er ist nicht durchgekommen....

Lotte11
Gast
Lotte11
Musst du immer

Vorher kopieren, das ist mir auch schon öfter passiert.

Cramer
Gast
Cramer
Hilfe

Hallo ich habe das erste mal ein apsess im intimbereich habe schon viele Schmerzen aushalten müssen die mir von Ärzten gemacht geworden sind aber ich kann nicht mehr kann Monat das nicht unter Narkose machen sonst sterbe ich lieber daran

Sabrina
Gast
Sabrina

Abszess unter dem Ohr am Kiefer

Hallo ihr Lieben, ich hatte seit Samstag Schmerzen unterm Ohr u beim Kiefer...(zwei Tage davor auch wieder Mal grippeähnliche Symptome ohne Fieber) Plötzlich bemerkte ich gestern das da ein riesen Knubbel unterm Ohr innen drin ist... So heute beim Arzt gewesen.. Er meinte Abszess und verschrieb mir Antibiotika. Heute im Laufe des Tages wurde das Teil aber stündlich kleiner... Oder kann das wandern?
Ich bin jetzt total verunsichert da ich Angst hab es ist nach innen geplatzt)) :
Weiß jemand Rat?

Mömm
Gast
Mömm

Du brauchst keine Angst zu haben, da platzt nichts nach innen. Dein Arzt hat dir Antibiotika wegen eines Abszeß verordnet. Das Antibiotikum hilft und fõrdert deine Heilung. Das Schrumpfen des Knotens ist also ein Zeichen dafür, das die Therapue deines Arztes voll greift

Mitglied Tinki ist offline - zuletzt online am 19.06.18 um 17:53 Uhr
Tinki
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Abszess an unmöglichen Stellen

Hallooo.. hätte da auch eine Leidensgeschichte zu berichten. Habes Abszesse seit meinem 13. Lebensjahr, nun bin ich 24. Das erste Abszess hat sich in der Leiste gebildet, welches dann Fistelgänge bildete. Hab es dann mit Antibiotika und Salben behandelt.. immer alles Abszesse bis ich eines am Brustbein bekam.. dieses musste ich operieren, hat aber auch nichts geholfen.
Heute bekomme ich zeitgleich mehrere Abszesse auf den Schamlippen, in den Leisten, unter den Achseln, am Venushügeln usw
Alles über Jahre hinweg probiert.. Hormontherapie, Ernährungsumstellung, operativer Eingriff, Antibiotikatherapie usw
Nichts hat längerfristig geholfen.. echt frustrierend, man weiß einfach nicht mehr wie man dieser belastenden Leidensgeschichte endlich ein Ende setzen kann :-(

Iris
Gast
Iris
Grausames Leid

Es hat einen Namen Akne Inversa
Damit ist dir leider auch nicht geholfen, aber seit ich weiß, was ich habe, kann ich besser damit umgehen. Nachdem mir beide Achseln radikal chirurgisch ausgeräumt wurden, hatte ich etwas Ruhe. Venushügel, Leisten und ein bisschen am Anus.. ab und zu tauchte mal etwas auf.
Leider schlägt sie jetzt wieder voll zu und besiedelt hinterlistig Schamlippe und Umgebung. Auch das wird in einer OP enden.
Ich verstehe dein Leid und weiß wie qualvoll und bösartig du leidest.
Ein Hautarzt der Akne Inversa kennt ist schon mal Gold wert. Unzählige hatten keinen Namen und keine Lösung...12 Jahre lang.
Ich wünsche dir alles erdenklich Liebe und Gute!!

hase
Gast
hase

Fistel am After

Hi ihr liebe ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll also mein mann der ist 26 Jahre alt und es hat alles im September letzten Jahres begonnen mit Einen harmlosen Pickel am Po mir kam das spanisch vor und sagte zu ihm das ist ein abzes er soll sofort ins kh fahren da wurde gleich ein schnitt gesetzt damit das Eiter erst mal raus Laufen kann er sollte zwei tage später wider kommen zur op das tat auch aber trotzdem kommen diese scheiß Dinger immer und immer wieder das ist jetzt seine 7 op ich weiß kein rat mehr wie ich ihm helfen kann könnt ihr mir helfen butte.

maus
Gast
maus
Fistel am after

Hi mach dir nicht so ein Kopf der eine leidet der andere nicht

physikmensch
Gast
physikmensch
Unschön

Hatte sowas auch mehrfach, hat sich insgesamt 2,5 Jahre hingezogen. Wenn sowas immer wieder auftaucht und nicht abheilt, dann habe ich die Erfahrung gemacht, dass das solange wieder kommt, bis man sich für einen Wundverschluss durch Hauttransplantation entscheidet. Die Stelle ist ungünstig und die Reinfizierung sehr wahrscheinlich, insbesondere wenn die Stelle offen bleibt.

Bella Mia
Gast
Bella Mia

4 Jahre nach Abszess-Op an der Pobacke, starker Narbenschmerz

Hallo zusammen
Ich hatte im August 2014 einen innliegenden Abszess in der linken Po Backe. Nach Wochen bei sämtlichen Ärzten wurde er endlich entdeckt. Es war kurz vor knapp bei mir. Nach dazu war ich in der 30 ssw.
Es waren 1.5 Liter Eiter in meiner Pobacke. Jetzt zum eigentlichen. Seit Montag habe ich starke Schmerzen an meiner Narbe. Sie spannt und ich hab das Gefühl, sie wäre öffen bzw entzündet. Aber man sieht nicht wirklich eine rötung. Kann es sein das nach Jahren, erst ein Narbenschmerz kommt?

Schönes Wochenende und lg.
Evtl hat jemand auch mit so einem abszess, wie ich ihn hatte Erfahrung .

Marina
Gast
Marina
Abzess an der PoBacke

Man sollte es schon noch einmal kontrollieren lassen. Ich habe einen Spritzenabzess im Po gehabt, der operiert wurde und die Schmerzen waren danach teilweise unerträglich und die Schmerzen strahlten bis in den Fuß aus. Seit Jahren wird die Narbe beim Massieren mitbehandelt, da unter der narbe Verklebungen sind/entstehen, die wahrscheinlich zu den starken Schmerzen führen. Durch die Behandlungen bin ich heute fast schmerzfrei...Sind Pausen bei den Behandlungen oder Wetterwechsel macht sie sich schon mal bemerkbar, aber im Großen und Ganzen habe ich es mit den Behandlungen geschafft.

Suse
Gast
Suse

Abszesse psychosomatisch?

Hallo liebe Mitleidende,
fast nichts, was über Abszesse hier geschrieben steht, ist mir unbekannt. Mich verfolgen diese Tunichtgut auch schon seit über 15 Jahren. Nachdem ich mehrere OPs und alles zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde ohne längeren Erfolg durchprobiert habe, forsche ich gerade in der Psychosomatik. Was mir auffällt: Abszesse werden dort immer im Zusammenhang mit unterdrückter/ unbewusster Wut aufgeführt. Physisch ist es ja tatsächlich so was wie eine Verkapselung von Toxinen. Hat jemand hier Erfahrung?

Leo
Gast
Leo
Abszesse bei Stress

Hallo Suse.
Kann ich nur bestätigen.
Habe in Zeiten von Stress und Ärger häufig solche Teile.
Durch eine positive Veränderung an meinem Arbeitsplatz war ich fast ein Jahr frei von Abszessen.
Seit wenigen Wochen gabs wieder Stress, und zack auch einen Abszess.
Zuerst kommt Sodbrennen und 2-4 Tage später ein Abszess.
Bin absolut von einem Zusammenhang überzeugt.

Saskia
Gast
Saskia

Wundpflege nach Schweißdrüsenabszess-OP

Hallo am Donnerstag wurde mir in der linken leiste ein Abszess entfernt. Es war schon schmerzhaft weil die Betäubung in der Haut nicht gewirkt hat sondern nur tiefer. Aber ich habe es überstanden. Jetzt habe ich eine 3x2 cm große Wunde ca 0,5-1. Cm tief. Soweit verläuft alles gut. Hatte und habe kaum Schmerzen und so. Gestern sagte der Chirurg ich soll jetzt einmal am Tag den Verband bzw das Pflaster wechseln. Betaisadona drauf und fertig. Meine Frage, wenn ich die Salbe drauf gemacht habe brennt es kurz. Ist das normal? Und wie ist das wenn ich duschen mag. Der doc meinte geht ohne Probleme aber das tut doch weh oder und wie bekomme ich das am Ende trocken? Heute war die Kompresse leicht angeklebt weil es noch Nässe wie bekomme ich die dann leicht los? Hat dadurch eben ein klein wenig geblutet. Kann ich das dann erst mit octisept nass machen? Hab ich wegen der Kinder hier. Und auf was muss ich sonst noch achten? Sorry für die vielen Fragen aber ist mein erstes und hoffentlich letztes Abszess

Wolfgang
Gast
Wolfgang

Die Wunde nur Wasser ausduschen, fertig, wenn in einer Falte liegt eine sterile kompresse nur von außen drauf legen, fertig, das Loch wächste schmierig, das muss so sein, von alleine zu. Es tut weder beim Ausbrausen und Duschen weh, noch ist das Gewebe nach der OP mpfimndlich für Keime, weil es jede Menge Keime darin gibt,m die Dir helfen diese Wunde zu schliessen ohne weiteres zutun. Unsere Haut ist doch eine tolle Hülle, die jede Verletzung am Ende wieder schließt.
Ach ja, für alle geplagte hier, Rauchen ist das grösste Gift für alle Akne Inversas Geplagte, und dazu zähle ich auch alle Fisteln, jede Furunkel und Karbunkel. Laßt das Gift aus dem Balg, dann gibt es auch keine Haarbalgentzündungen. Und die Unteramsprays auch unbedingt weglasen, nur Wasser dranlassen und höchstens einen Unteram- Mineral Deostick ohne Aluminium.
Grüssle vom ollen Wolle

Mitglied Sodalaaa ist offline - zuletzt online am 06.11.17 um 22:19 Uhr
Sodalaaa
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Folter der Abszesse

Habe mich gerade erst registriert. Ich heiße Bianca bin 25 Jahre alt seit 5 Jahren verheiratet und habe eine tochter die im August 2017 3 Jahre alt wird.
Meine leidensgeschichte fing erst im Jahr 2013 an. Ich kann mich nicht daran erinnern das ich jemals krank war, keine Erkältung wirklich nichts.
In der linken Achsel hab ich was Pickel artiges gespürt damals noch recht klein und hab diesen aber keine Beachtung geschenkt.
Nach paar Monaten hab ich zwar gemerkt das dieser "pickel" immer größer wird und recht tief gesessen ist hab ich mir auch nichts dabei gedacht. Wie gesagt ich war immer gesund. Aber plötzlich über Nacht ist dieser "pickel" blau gewesen. Konnte meinen Arm nicht mehr bewegen wegen Schmerzen. Nächsten Tag zum Hausarzt der hat gemeind sofort ins Krankenhaus notaufnahme!! Erstmal dumme Sprüche ob das notwendig war das ich in die Notaufnahme gegangen bin. Ich hatte wirklich Schmerzen. Dann erster verdacht Brustkrebs. Na Bravo. Aber dann haben die mich aufgenommen und am nächsten Tag kam die op unter vollnakose. Die narbe unter der Achsel ist locker 4 cm breit. Und ewig tief. Ich musste knapp 2,5 Monate fast täglich zum Arzt das die die drainage gewechselt wird. Schrecklich. Ich hab keinen Führerschein. Im September wurde ich operiert und im dezember kam raus das ich schwAnger bin. Alles toll gewesen die ganze Schwangerschaft. Musste zwar ein Kaiserschnitt werden aber naja. Musste halt.
Ein Jahr nach der Geburt hatte ich wieder einen abszess zwischen Oberschenkel und hmm Schamlippe aber der wurde unter örtlicher Betäubung weggemacht.
Jetzt hab ich wieder so n scheiß teil zwar auch zwischen Oberschenkel und Schamlippen aber weiter unten also richtig im intim Bereich.
Zu wem geht man denn da kann des ein FA auch irgendwie machen?

Langer Text. Aber abszess geplagte sind nicht alleine. Ich bin einer von euch. Heul heul heul

Franzi
Gast
Franzi

Hallo ihr lieben Geplagten. Genauso wie euch geht es mir auch schon seit Jahren. Habe jetzt in mehreren Beiträgen gelesen das Jodsalbe auch helfen soll. Meine Nachbarin die unter dem selben Problem leidet gab mir diesen Tipp neulich auch. Also ich werde das jetzt mal ausprobieren. Hatte auch schon mehrere OPs , Einnahme von Antibiotika und so weiter. Habe aber langsam die Schnauze voll zum Arzt zu rennen....manchmal ist es eben auch an peinlichen Stellen. Keiner weiß woher und warum.....Dann immer noch krankgeschrieben sein bis alles wieder verheilt ist. Kommt auch immer nicht so gut an. Hatte bisher immer Ilon Abzess Salbe. Dauert aber meistens bis zu 2 Wochen bis es sich entweder entleert oder so abheilt. Meine Nachbarin meinte das Ihr die Jodsalbe schon nach einem Tag hilft. Nach 2-3 Tagen sei es dann immer aufgegangen oder abgeheilt. Wie gesagt.....ich werde das jetzt mal ausprobieren . Wenn es nicht klappt dann bleibt halt nur der Weg zum Arzt.

JürgenD
Gast
JürgenD
Wo liegt die Ursache

Hallo Abszess-Geplagte,

wenn der Mediziner von Akne, oder Abszess spricht, meint er immer die Effloreszenzen (Hautveränderung) der Talk- bzw. der Schweißdrüsen.

Kleinere Effloreszenzen werden in der Fachsprache als Pickel bzw. Akne bezeichnet, größere Effloreszenzen als Abszess…!

Erst wenn mehrere Rezidive (Wiederholungen) auf der Haut eintreten, kommt es zu Vernarbungen. Diese sind nicht reversibel; sie bleiben bestehen. Bei den häufigen Reparaturprozessen wird Bindegewebe eingelagert, das immer rigider, starrer und härter wird, als die umgebende Haut; dadurch entsteht die Vernarbung…!

Um die Vorgänge auf der Haut, mal aus einem anderen Blickwinkel kennen zu lernen, empfehle ich das Buch „Die Sprache der Haut“ von Ursula Stoll…

Wer sich mit den Abläufen auf der Haut besser auskennt, ist klar im Vorteil und gerät nicht in einen Teufelskreis…!

Der Mensch besteht nicht nur aus Fleisch und Blut, da gibt es noch andere Energien, Gedanken und Emotionen…!

Gedanken sind gerichtete Aufmerksamkeit.

Emotion (lat. emovere… Sich aus etwas heraus bewegen)

Grüße von JürgenD

Yve
Gast
Yve

Seit Juni ein unreifer Abszess

Hallo,ich habe seit Juni einen Abszess in der Axelhöhle. Er ist ca 4x2 cm groß und unreif. Ich habe es mit Zugsalbe,Antiseptischen Umschläge und Antibiotika versucht.Das Ding will weder reifen noch aufgehen noch sonst irgendwas. 2 Chirurgen und eine Hautärztin meinten es "lohnt" sich noch nicht das Teil zu schneiden. Mittlerweile nervt es aber gewaltig und schmerzt in der Nacht. Komischerweise aber NUR Nacht`s. Beim abtasten ist es sehr weich und quaddelig. Was kann ich noch tun um das Ding endlich los zu werden? Ich danke jetzt schon mal für jeden Tipp :-)

Mitglied Sodalaaa ist offline - zuletzt online am 06.11.17 um 22:19 Uhr
Sodalaaa
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Hallo leidensgenossin.
Mir wurden bis jetzt 3 abszesse entfernt. Vor 3 Jahren der erste unter vollnarkose da bin ich zum Hausarzt und der hat mich sofort in die Notaufnahme geschickt. Wurde dann am nächsten Tag sofort operiert. Hab immernoch eine gute 5 cm große Narbe in der rechten Achsel. Aber der Eingriff war wirklich nicht schlimm. Dieses Jahr ein abszess in der Leiste nicht so groß aber richtig entzündet der wurde unter örtlicher Betäubung weggemacht.
Und heute wurde ich das 3. Mal operiert aber Gott sei dank ging es ambulant.

Ich würde ins Krankenhaus gehen. Ich war Samstag in der Notaufnahme "nur" wegen dem abszess. Unerträgliche Schmerzen.
Wenn betaisodona über eine Woche nichts hilft ist es zur großen wahrscheinlichkeit ein innen liegender abszess Und den bekommst du mit keiner Salbe weg.

Edda
Gast
Edda

Abszess oder Furunkel?

Hallo!
Woran erkennt man, ob es ein Abszess oder ein Furunkel ist?
Ich habe seit ein paar Tagen so eine schmerzhafte Beule im Bereich der Unterhose...
Habe heute den halben Tag am PC gehockt und über Abszesse glesen und frage mich jetzt, ob ich auch einen habe?

Mitglied Quax ist offline - zuletzt online am 19.02.16 um 10:21 Uhr
Quax
  • 116 Beiträge
  • 116 Punkte

Hm. also beides ist auf jeden fall sehr schmerzhaft. kenne das nur von meinem freund, der mal ein abszess am "gesäß" hatte, deas hat ihm wohl tierische schmerzen bereitet aber er wollte nicht zum arzt gehen bis er fast in ohnmacht gefallen ist. also ich würd sagen, bevor es ganz schlimm wird, geh zum arzt, der schneidet das weg bevor es dir größere probleme bereitet

Maja
Gast
Maja
Abszess an den genitalien der Frau

Hallo ihr lieben.
Ich habe diese Probleme seit 4 Jahren und ich werde sie auch nicht mehr loss.
Ich habe dass 4 mal in 2 Monaten mit vollnerkoze ooerieren müssen,weil ich 5 Stück an einer Seite hatte ....Uns 7 mal lokal geschnitten.
Also ich weiss was für schmerzen dass sind.
Am Anfang wahr es bei mir nur ein kleiner furunkel der aber natürlich auch sehr unangenehm weh tat ....War rötlich und angeschwollen hat gejukt und ich konnte mich nicht bücken.
Aber nach zeit Wahr dass ein schon ein abszess der wahr so gross wie ein Stück Fleisch ich bin von Schmerzen in onmacht gefallen bin habe schlecht atmen können , hatte Schüttelfrost, ich habe so vieles probiert viele ziehsalben wie zum Bsp. Leukihtan, ikohtan,betaisodona und vm........ Dass ich schon die Lust verloren habe .....Ich habe sogar Zwiebel auf dem Herd gebraten und auf die Stelle mit verbanden eingewikelt 4 tage lang hat aber auch nichts geholfen .Der Arzt hat gesagt dass es von Hormonen kommt und von der falschen Ernährung. Also wenn jemand was weiß soll es bitte sagen bin hilflos.
Ps: probiert es mit der Zwiebel 4 tage lang vielleicht hilft es mir hat es bisschen geholfen, wenn es nicht so lange her ist dann wird es sicher helfen.
Mfg .maja

carovonb
Gast
carovonb

Kommen Abszesse immer wieder, wenn man sie einmal hatte?

Hallo, seit ein paar Jahren hab ich immer wieder Abszesse, die operativ versorgt werden mussten, in der Brust, am Po, im Nacken usw., habe dazu ganz oft gehört, wenn man sowas erstmal hat, kommt es immer wieder! Ist das so? Habe relativ viel Stress, pflege meinen Mann (Hirnschaden nach Hirnblutung) und bin selbst nicht die psychisch stärkste!

Ralf
Gast
Ralf
Nach 50 Abszessen eine Weg gefunden

Hallo ! Ich bin 52 Jahre als. Nach einem 6 Jahren langen Leidensweg mir diesen schmerzvollen und lästigen Abzessen habe ich für mich persönlich einen Weg gefunden diese "Scheiß Dinger" erfolgreich zu bekämpfen. Jeder kennt es ... einige gehen selber auf , andere müssen mit dem Scalpel vom Doc aufgeschnitten werden - und wie in meinem Fall ist sogar 6 x ein Krankenhaus Aufenthalt nötig gewesen - um diese operativ zu entfernen. Man entwickelt so seine Mittelchen. Die Dinger mit Kühlpacks vereisen , Quark oder Heilerde drauf... Zugsalbe (negative Erfahrung) Zinktabletten. Ein Kampf gegen Windmühlen. Die Ursache , warum einige Menschen das haben , andere nicht ist ungeklärt. Fakt ist das das Immunsystem im Keller ist. Bei mir fing es an , nach einer Blutvergiftung durch einen Katzenkratzer vor Jahren. Davon scheint sich mein Körper nie erholt zu haben. Aufgefallen ist mir , das diese vermehrt i psychischen Stress auf erscheinen beruflicher oder privater Natur. Vor 2 Woche war es dann wieder soweit für einen Krankenhaus Aufenthalt. Abszess unter der Achselhöhle. dieser musste ausgescharbt werden. Ein riesiger offener Krater unter dem Arm. Kurz danach bildeten sich 2 "Dinger" an den Oberschenkel-Innenseite ... und wollten einfach nicht aufgehen. Jeder der das schon mal hatte , weiß wie schmerzhaft das sein kann. Wieder ins Krankenhaus ? NEIN! ich habe mich einen ganzen Tag damit beschäftigt zu recherchieren ob es noch andere Naturheilungs-Methoden gibt. Ich kam auf das Gewürz KURKUMA und CHIA-Samen. Wobei KURKUMA eine wesentlich größere Rolle spielt in dem Fall. Kurkuma ist ein Indisch-Asiatisches Gewürz und wir kennen es als Bestandteil von Curry. Es hat sehr viele Heilwirkungen unter anderem Blutreinigend und Entzündungshermmend und wird als eines der 7 "Superfood" gehandelt. Chia hingegen ist mittlerweile bekannter und hat unter anderem eine Entschlackende Wirkung und ist ebenso ein "Superfood". Ich habe nun folgendes gemacht. Ich habe einen Esslöffel Kurkuma und 2 Teelöffel Chia Samen in eine Schüssel gegeben. Diese mit ein wenig Wasser vermengt bis ein gelber Brei entsteht. diesen Brei auf eine Mullbinde geschmiert und auf die Abszess Wunde aufgetragen und verklebt. Dieses mache ich 2 x am Tag. (Handschuhe anziehen - da Kurkuma die Hände gelb macht) zusätzlich habe ich mir einmal am Tag ein Klas warmes Wasser gemacht einen Esslöffel Kurkuma rein ... etwas Honig . Nun der Geschmack ist ekelig (erdig) . Empfehle die Nase zuzuhalten. Nach einer halben Stunde merkt man schon das was im Körper passiert. (ich zumindest). Zusätzlich habe ich noch einen Esslöffel Chia-Samen geschluckt. Nachspülen mit einem Getränk weil Chia Samen Gelatine-artig aufgeht und den Mund verklebt. Nun das mach ich bereits seit einer Woche. Die Abszesse sind bereits nach 3 Tagen vollständig zurückgegangen. Ich werde diese Kur jetzt mal 4 Wochen durchziehen. Anmerkung : Wenn ihr die beiden Gewürze/Samen kaufen wollt - achtet darauf das diese den Verweis "BIO" hat. Diese sind in der Regel unbestrahlt und können dadurch ihre volle Wirkung entfalten. Ich hoffe ich kann damit dem einen oder anderen Leidensgenossen weiterhelfen.

asdf jklö
Gast
asdf jklö

Abszess vorbeugen?

Seit ca einem jahr leide ich an genital akne.einmal wurde ein abszess in der leiste operativ entfernt. nun bekomme ich immer wieder abszesse in der oberen adduktoren und unterbauch region. kann man die abzessbildung evtl durch alternativ medizinische maßnahmen vorbeugen?

Mitglied Bierglas ist offline - zuletzt online am 12.02.11 um 23:36 Uhr
Bierglas
  • 3 Beiträge
  • 3 Punkte
Abszess

Vorbeugen glaube ich nicht ich leide seit Jahren am Abszessen.
Und mußte auch schon oft geschnitten werden.
und Antibotikum nehmen.

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9268 Beiträge
  • 9275 Punkte
@asdf jklö

Genital Akne? Du meinst Akne Inversa? Das hat nicht wirklich etwas mit der Bildung von Abzessen zu tun sondern ist eine andere Krankheit. Vorbeugung gibt es kaum. Wichtig ist ein gutes Immunsystem und eine ausgewogene Ernährung. Im Internet gibt es viele Fachseiten zu 'Akne Inversa'. Dort findest du bestimmt qulifiziertere Hilfe als hier. Akne Inversa ist wirklich schlimm. Ich hoffe, dass du das in den Griff bekommst. Ich wünsche das wirklich keinem.

Diethardt
Gast
Diethardt
Mit Salbe vorbeugen

Ich neige auch dazu immer wieder mal Abszesse zu bekommen und wen ich merke dass eins entsteht hol ich mir noch bevor ich zum Arzt gehe die ilon Classic Salbe aus der Apotheke und die hilft immer sehr gut, bevor es sich richtig ausbreitet und mit viel Eiter füllt. Wirkt antibakteriell und hemmt den Schmerz enorm. So lassen sich schlimmere Ausprägungen vermeiden. Das reicht meistens in der vorbeugenden Behandlung. Wenn es dann schlimmer ist nehme ich trotzdem die Salbe gehe aber sicherheitshalber zum Doc.

tina
Gast
tina

Abszess in der Leiste ein Fall fürs Krankenhaus?

Hallo zusammen,
habe schon mehrere inressante Beiträge zu diesem Thema gelesen. Bin seit ein paar Wochen nun selbst davon betroffen und im Moment sehr verunsichert und ratlos. Zugsalbe habe ich schon ausprobiert, doch hat leider nur kurzfristig und bedingt geholfen. Nun war ich beim Arzt und er rät mir wenn Diclabeta Schmerzgel und Diclo Dispers binnen acht Tagen nicht hilft, dann ab ins Krankenhaus. Weiß nicht recht was ich zun soll. Ist Krankenhaus wirklich erforderlich?
Danke im vorraus für eure Meinungen. L.g.
tina

jones28
Gast
jones28
Abszess

Hallo Tina ich habe selbst gerade den heilungsprozess fast hinter mir. Wenn der abszess rot und sehr geschwollen ist, sofort zum Chirurgen aber schnellstmöglich der Schneidet dir das ödem raus und das professionell. Ich hatte auch kein bock aber es war wirklich besser so. Ich bin froh diesen Schritt gegangen zu sein.

klaase
Gast
klaase
Abzesse

Hatte selbst jahrelang damit zu kämpfen. Jetzt bin ich sie los. Ob das auch bei anderen hilf weiß ich natürlich nicht. Meines Erachtens werden sie von Bakterien in den oberen Hautschichten ausgelöst. Also: Täglich Waschen mit antibakterieller Seife (kurz einwirken lassen). Dann dünn die Salbe Lotricomb (Anti-Pilz, Antibiotisch) darüber, auf das Ganze dann noch eine dicke Lage Zinksalbe. Mnachmal habe ich obendrauf noch etwas normale Niveacreme darüber verrieben. Nach drei bis fünf Wochen war ich beschwerdefrei. Ich behalte dieses Verfahren natürlich bei. Vielleicht hilft es dem ein oder anderen.

Judith1909
Gast
Judith1909

Was kann man gegen immer wiederkehrende Schweißdrüsenabszesse tun?

Hallo! Eine meiner besten Freundinnen hat immer wieder Abszesse in der rechten Achselhöhle. Sie bekommt dann immer Antibiotika, dadurch verschwinden die Abszesse wieder. Aber das Problem ist, sie kommen immer wieder. Ihr Arzt sagt, daß die Schweißdrüsen gekappt werden müßten, wenn sie noch einmal auftreten. Da meine Freundin Angst vor dieser Op hat, verzichtet sie sogar auf ein Deo, um die Drüsen nicht zu reizen. Ausserdem wäscht sie sich mit einer ph-neutralen Seife, um die Drüsen sauber zu halten. jetzt meine Frage an euch:Kennt ihr noch Mittel und Wege, um keine Schweissdrüsenabszesse mehr aufkommen zu lassen? Herzlichen Dank! LG Judith1909

Mitglied Niklas4 ist offline - zuletzt online am 26.09.15 um 12:39 Uhr
Niklas4
  • 41 Beiträge
  • 59 Punkte

Durch Salben oder Wärme sollten die Schweißdrüsenabszesse auch zu verhindern sein.

Mitglied Sunny74 ist offline - zuletzt online am 17.03.16 um 12:20 Uhr
Sunny74
  • 188 Beiträge
  • 264 Punkte
Drüsenspaltung bei wiederkehrendem Schweißdrüsenabszess

Auch eine Drüsenspaltung ist eine Möglichkeit, die Wiederkehr des Schweißdrüsenabszesses zu verhindern. Allerdings sollte das erst getan werden, wenn andere Varianten nicht mehr nutzen. Deine Freundin sollte einen zweiten und ggf. noch einen dritten Arzt aufsuchen.

Katrin83
Gast
Katrin83

Ein anderes Deo, eine Zinksalbe bzw. Zinktinktur, anderes Hygieneverhalten (zB häufiges Waschen mit phneutraler Seife und nur noch phneutrale Deoroller nützen) können alle helfen. Aber wahrscheinlich hat sie das schon ausprobiert. Sie sollte wirklich besser noch zu einem anderen Artzt gehen, bevor sie sich operieren lässt.

Gast
Gast
Gast
Beta Isodona

Ich habe das Problem seit vielen Jahren. Wenn der Abszess sich bildet, dann "bade" ich ihn in Beta Isodona, einer bakterienabtötenden Jodtinktur. Ist vollkommen schmerzfrei und hilft mir jedes Mal. Ist nur, wie Jod, recht farbecht, so dass man aufpassen muss mit der Kleidung. Am besten vor dem Schlafengehen. Was bei Entzündungen auch ganz gut hilft, und bei mir immer in der Hausapotheke steht, ist Wasserstoffperoxid. Das hilft aber mehr, wenn der Abszess schon aufgegangen ist und ist nicht ganz schmerzfrei. Als dritte Möglichkeit ist die gute alte Teersalbe. Die hat mir aber am wenigsten geholfen. Einfach alles mal ausprobieren.

alchemilla
Gast
alchemilla
Abzesse vermeiden

Antibiotika URSACHE? Milchsäurebakterien ansiedeln als biologischer Säureschutzmantel..mittels probiotischen Natur-Joghurt. Diesen vorsichtig in lauwarmem Wasser aufschlemmen udn wie Duschgel auf der Haut verteilen, mit lauwarmen Fön antrocknen lassen. Idealerweise über ganzen Körper verteilen schützt die gesamte Aussenhaut. Intimbereich, der nach Joghurt duftet ist gesund!

doreen
Gast
doreen

Bartholien-Drüsen-Abszess OP und nun Periode

Hallo mir wurde am Mittwoch abszess geöffnet in einer op. jetzt ist die wunde offen und es ist alles noch sehr geschwollen und entzündet. nun mein Problem. bekomme nächste Woche meine Periode. darf ja keine tampons nehmen. dann läuft das Blut ja in die offene wunde. Was soll ich denn jetzt machen?

sunshine87
Gast
sunshine87
Wunde abdecken

Hast du denn nicht den Arzt gefragt, was man da machen kann? ansonsten musst du die Wunde doch irgendwie abdecken können Oo...?

alchemilla
Gast
alchemilla
Abszess und Periode

Menstruationstassen gibt es in der Drogerie. Sie halten das Blut bereits in der Vagina auf udn sammeln es dort. Soll viele Vorteile haben gegenüber den tampons. Sind wiederverwendbar, sparen also auch noch Geld.

vivien18
Gast
vivien18

Abszess und geschwollener Lymphknoten - hängt das irgendwie zusammen?

Am Oberschenkel in der Nähe der Leiste bildet sich gerade wohl ein Abszess. Zeitgleich habe ich in der Leistengegend auch einen geschwollenen Lymphknoten entdeckt. Hängt das irgendwie zusammen und was hilft jetzt? Bin dankbar für jede Infos dazu. Gruß, Vivien

wolfsblut2711
Gast
wolfsblut2711
Kleine Frage zu Deinem Problem

Hallo Vivien

könnte es sich um bei dem festgestellten Abzess deinerseits um ein Ganglion, auvh als Überbein handeln?Habe so ein ähnliches Problem und bis jetzt keine konkrete Antwort von Ärzten.
LG

Mitglied Vilsawasser ist offline - zuletzt online am 28.02.16 um 09:51 Uhr
Vilsawasser
  • 172 Beiträge
  • 180 Punkte
Abszess und Lymphknotenschwellung hängen zusammen

Wenn sich im Körper eine Entzündung befindet - bei dir ist es der Abszess - müssen die Lymphknoten auf Hochtouren arbeiten und schwellen in der Folge an. Das ist der Zusammenhang.

Helfen kann unter Umständen eine Zugsalbe. Aber allzulange würde ich nicht abwarten, denn so ein Abszess kann auch nach innen gedrückt werden, wodurch sich die Entzündung immer weiter ausbreiten würde.

Mitglied hanemak ist offline - zuletzt online am 29.01.16 um 22:19 Uhr
hanemak
  • 50 Beiträge
  • 54 Punkte

Mit einem Absezss geht man besser zum Arzt. Eventuell muss der Abszess nämlich geöffnet werden.

Mitglied Maren ist offline - zuletzt online am 01.02.16 um 12:17 Uhr
Maren
  • 202 Beiträge
  • 256 Punkte

Ich hatte bisher immer Glück: Ich hatte auch schon mehrmals einen Abszess, aber der hat sich immer von allein zurückgebildet bzw. er ist von allein aufgegangen.

Helga31
Gast
Helga31
@Maren

Waren das dann wirklich Abszesse oder einfach nur größere Eiterpickel?

Kati
Gast
Kati

Geschwür im Intimbereich

Habe es immer wieder, es tut nicht weh. Sie, ich meine diese Abszesse, sind dann plötzlich da. Zuerst ganz kleine Knötchen, dann wachsen sie etwas. Dann kann ich diese irgendwann ausdrücken. Dann kommt manchmal aber nicht immer, etwas Blut, meist aber nur eine gelbliche Flüssigkeit, die aber nicht riecht oder so. Was könnte das sein?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9268 Beiträge
  • 9275 Punkte
@Kati

So wie du das beschreibst sind das Abzesse. Du bist also im richtigen Forum. Die gelbliche Flüssigkeit ist Eiter, der von Bakterien verursacht wird. Vom Ausdrücken würde ich absehen, dass kann blöd laufen, wenn die Fistelgänge sehr tief gehen und Bakterien in den Blutkreislauf gelangen. Dort können sie sich im ganzen Körper ausbreiten. Sprich am besten einmal mit deinem Arzt darüber, wenn du das öfter hast.

Mitglied monbri ist offline - zuletzt online am 06.02.16 um 18:12 Uhr
monbri
  • 165 Beiträge
  • 205 Punkte
Aszesse im Intimbereich

Bloß die Finger von diesen kleinen Abszessen lassen, sonst drückt man den Eiter noch ins Gewebe zurück, wo er sich dann ausbreitet. Wenn die Knötchen nicht von allein zurückgehen, einen Arzt aufsuchen.

schneewitchen
Gast
schneewitchen

Wellenartige Schmerzattacken im Steißbein - kann das ein Abszess werden?

Äußerlich ist nicht zu erkennen, aber ich habe so wellenartige Schmerzattacken im Steißbein egal ob ich stehe oder liege. Da ich schön öfters mal Abszesse hatte, befürchte ich, daß sich dort wieder sowas bilden könnte. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und könnte mir Infos geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, Schneewitchen

Mitglied schwarzekoechin ist offline - zuletzt online am 14.11.15 um 15:27 Uhr
schwarzekoechin
  • 112 Beiträge
  • 116 Punkte
Eingeklemmter Nerv?

Ein Abszess würde nicht zu wellenförmigen Schmerzen führen, sondern eher bei bestimmten Bewegungen schmerzen. Ich könnte mir eher vorstellen, dass es sich dabei um einen eingeklemmten Nerv handelt.

Mitglied sweatheart ist offline - zuletzt online am 19.07.15 um 08:21 Uhr
sweatheart
  • 124 Beiträge
  • 174 Punkte

So was habe ich auch schon ein paar Mal gehabt. Das war ein Gefühl, als sei ich ganz hart aufs Steißbein gefallen, was aber definitiv nicht der Fall war. Ich weiß bis heute nicht, was das jeweils war.

meike
Gast
meike

Abszess geöffnet, dann Infektion

Hallo habe am 04.05.2014 einen abszess geöffnet bekommen zwischen schamliPpe und After kurz danach hatte ich eine Riesen schamliPpe und die Ärzte insgesamt 6 Oberärzte im kh behandeln mich seit dem. es ist immer noch offen mittlerweile hatte ich fünf verschiedene Antibiotika. kann immernoch nicht richtig sitzen und es ist alles so das Flüssigkeit aus der wunde kommt, es wurde bis jetzt jeden zweiten Tag gespült - bin mit den Nerven am ende. es Würde mich freuen jemand zu finden der ähnliches erlebt hat. liebe grüße

Keks
Gast
Keks
Gefunden

Hallo,

du hast jemanden gefunden. Mich...

Mein Abszess saß an der Schamlippe und wurde im Juni letzten Jahres operativ gespalten.
Nach der OP wachte ich auf und war entsetzt. Die rechte Seite war sooooo groß das es die linke optisch auffraß...
Die Ärzte haben gemacht und getan...nach eine Woche wurde ich ungeheilt entlassen mit den Worten immer schön kühlen. Habe das ganze Krankenhausteam beschäftigt. Und keiner wusste Rat.
Zu Hause hatte ich starke Probleme....Ich hatte starke Schmerzen...und kein Gefühl beim abtasten der Wunde...ich spürte in dem Bereich rein gar nichts mehr. Nach der Woche wurde ich erneut eingeliefert und erneut operiert. Ich wachte jedoch genauso auf, wie zuvor. Auch eine Woche nochmaliger Spülungen etc. brachte es keinen Erfolg...

Musste monatelang Antibiotika nehmen und nicht führte zur Heilung...dann habe ich mich aus lauter Verzweiflung an einen Heilpraktiker gewandt. Durch seine Hilfe schwoll es immer und immer mehr ab....

Zusammenfassend kann ich nur sagen:

- viel Ruhe
- probiere ruhig einen Heilpraktiker aus
- kühlen kühlen kühlen

Letztendlich kam bei mir erneut ein Abszess weil noch immer Eiter in der Wunde war. Und das geht bis heute so. Weiß nicht warum oder was der Grund dafür ist, aber wurde vor drei Wochen erneut operiert und es ist schon wieder ein da...

Kann deine Verzweiflung durchaus nachvollziehen....wirklich

Ich hoffe das sich bei dir alles zum Besten wendet.

Liebe Grüße

Sabine
Gast
Sabine

Abszess am Po - geht die Verhärtung wieder weg?

Hallo habe seit 7 Tagen einen Abszess am Po habe Betaisodona drauf gemacht und der Schmerz ist fast vollständig weg allerdings weiß ich nicht ob die Verhärtung in Erbsengrösse weg geht. hat da jemand Erfahrung?

Mitglied Paloma27 ist offline - zuletzt online am 19.03.15 um 15:55 Uhr
Paloma27
  • 13 Beiträge
  • 15 Punkte

Ich würde zu einem Arzt gehen!

Sabine
Gast
Sabine

Hast du selbst Erfahrung mit Abszessen?

Mitglied Hope31 ist offline - zuletzt online am 29.01.15 um 10:59 Uhr
Hope31
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Verhärtung nach Abszess-OP

Hallo meine Lieben,

ich habe mich hier angemeldet, weil ich mich mittlerweile doch etwas sorge....

Kurz zur Geschichte: Ich hatte einen Abszess in der Leiste (Schamlippe), der am Samstag im LKH gespalten wurde. Am Sonntag wurde mir der Streifen gezogen und der Arzt meinte, ich hätte wohl noch etwas Eiter drin - somit bekam ich Antibiotika bis Samstag.
Jetzt ist mir allerdings aufgefallen, dass ich eine lange Verhärtung in der gesamten Leiste habe (fühlt sich an wie eine dicke Vene, die direkt an die große Schamlippe grenzt) und ich habe Angst, dass sich eventuell eine Fistel gebildet haben könnte.
Da ich am Sonntag entlassen wurde, habe ich keinen Arztbrief mitbekommen und somit auch keine Ahnung bzgl Wundreinigung. (Ärzte am Wochenende sind echt nicht sehr zuvorkommend) Also schmiere ich nur fleißig mit Betaisodona. Eiter kommt aus der Wunde kaum noch raus, deshalb find ich die Verhärtung doch sehr seltsam.
Die Verhärtung tut aber nicht weh beim Raufdrücken. Also kein Vergleich zum Zustand vor der OP.
Allerdings fühl ich mich heute etwas kränklich...

Hat von euch jemand ähnliches erlebt?

Vielen Dank für eure Antworten!

Liebe Grüße,
Hope

Tina
Gast
Tina
Abzess

Ich habe genau dasselbe, nur etwas weiter hinten. Ich wurde am 18.01.15 in der Notaufnahme operiert, dann dort noch dreimal verbunden, ohne genaue Auskunft. Nach einer Woche war es zugeheilt und ich hatte eine ziemliche Verhärting (wie eine Vene). Ich bin dann zum Chirurgen überwiesen worden. Der gab mir zwei Wochen Antibiotika und meinte, ich kann wieder arbeiten gehen. Dann habe ich mir eine zweite Meinung geholt und wurde wieder zum KH überwiesen (Proktologen). Dort hatte ich nach wieder einer Woche einen Termin zum MRT. Das war heute und ich habe anscheinend "nur noch" eine Entzündung. Morgen muß ich wieder zum Proktologen und dann sehen wir weiter. Mir reicht es jetzt auch schon

iron
Gast
iron

Bin froh nicht alleine zu sein

Hallo zusammen ,

wenn ich die Bericht hier so alle lese , bin ich schon ein wenig froh das ich nicht alleine mit diesen Scheiss-Dingern kämpfen muss. Bei mir fing es vor gut 3 Jahren an. Dieses Jahr war ich schon 2 x stationär im Krankenhaus (Leiste und Damm)... das war sehr schmerzhaft... danach fiel ich jeweils 3 Woche aus. Besonders schlimm war ein abzess an der Leiste der war 5(!) cm lang und 1 cm breit ... dementsprechend war auch der Krater nach der OP. Gerade verheilt .. kamen die nächsten .. Momentan habe ich wieder "2 Blüten" .. ey leute ... das KOTZT mich dermaßen an. ... ich habe , wie meine Vorschreiber alles durch was die Schulmedizin dazu zu sagen hat.... und experementiere momentan selbst mit diversen Mitteln..... Das JOD und das Hewekzem Novo werde ich mal ausprobieren... LG

Tika
Gast
Tika
Hevekzem Novo

Hallo Iron, habe das gleiche Problem an meiner schamlippe hatte erst vor einer Woche eine op und hab schon einen neuen Absezz.. Ich hab von der hevekzem Novo Salbe gehört und wollte fragen ob es was gebracht hat anscheinend soll sie chronische Hautkrankheiten vorbeugen und helfen . Jetzt wollte ich Fragen wie deine Erfahrungen denn waren. Liebe Grüße :) tika

geritom
Gast
geritom

Erfahrung mit Medikamenten bei Abzessen

Habe heute "Chinosol" und "Refobacin Creme" bekommen, hat jemand damit erfahrung?

Mitglied monbri ist offline - zuletzt online am 06.02.16 um 18:12 Uhr
monbri
  • 165 Beiträge
  • 205 Punkte

Chinosol habe ich auch schonmal genommen, das hat sehr gut geholfen ! ;)

Herzchen
Gast
Herzchen

Ja Refobacin Creme kenne ich aber das war gegen entzündete Finger.
Ob es bei Abzessen klappt , keine Ahnung.

isablohm
Gast
isablohm

Pferdesalbe gegen Abzesse?

Hallo ich habe eine Frage ich leide auch seit Jahren an Abzesse und habe vieles schon probiert wurde auch schon paar mal deswegen opariert doch die kommen immer wieder ich habe pferdesalbe zuhause könnte es auch hilfreich sein? Glg

Silvie
Gast
Silvie
Pferdesalbe

Ich benutze Pferdesalbe bei Gelenkschmerzen, da hilft sie super. Keine Ahnung, ob sie auch bei Abszessen hilft.
Versuch doch mal, deinen Körper mit Tees zu entgiften, vielleicht kann dir das helfen. Sennesblätter-, Fenchel- oder Brennesseltee zum Beispiel.
LG Silvie

Mitglied Missy ist offline - zuletzt online am 28.02.16 um 18:09 Uhr
Missy
  • 132 Beiträge
  • 204 Punkte

Was passiert, wenn man einen Abszess einfach so zuwachsen lässt?

Hallo ihr Lieben!
Meine Freundin hat einen Abszess, der sehr schmerzhaft war und noch ist.
Er ist jetzt geöffnet worden, soll aber von Innen heraus heilen.
Kann man denn die Wunde nicht einfach schliessen?
Oder was kann passieren, wenn man das macht?
Liebe Grüße Missy

Mitglied flitzepiepe ist offline - zuletzt online am 26.03.16 um 17:35 Uhr
flitzepiepe
  • 163 Beiträge
  • 173 Punkte

Das ist ja keine "normale" Wunde.Deswegen ist es wichtig sie offen abheilen zu lassen.

Madamelisel
Gast
Madamelisel

Ein Abszess muss wirklich von innen nach aussen zuwachsen und jeden Tag frisch verbunden werden. Der Grund sind Bakterien, die sich in einer Abszess-Wunde schnell vermehren. Wenn die Wunde zugenäht würde, müsste man sie nach wenigen Tagen wieder aufmachen, weil die Entzündung so extrem werden würde. Ein Abszess ist eine schmerzhafte Sache...das weiss ich aus eigener Erfahrung.

Mitglied Angelus9112 ist offline - zuletzt online am 19.02.16 um 21:05 Uhr
Angelus9112
  • 60 Beiträge
  • 74 Punkte

Abszesse gehen meistens mit Fieber einher und müssen mit Antibiotika behandelt werden. Am schlimmsten sind Abszesse im Gesichtsbereich, weil die Bakterien ins Gehirn wandern können.

Wasserratte
Gast
Wasserratte

Schmerzen im Bein nach Abszess am Zeh

Schon seit fast einem halben Jahr habe ich Probleme mit meinen Nagelbett am Zeh. Es fing mit Rötung und Druckempfindlichkeit an, dann stellte sich heraus, dass sich unter meinem Nagelbett ein Abszess gebildet hat. Es wurde aufgeschnitten zur Wundsekret Ablassung. Meinen Zeh geht es aber immer noch nicht besser. Es ist eitrig, die Wunde verheilt aufgrund von Staphyloccocen Bakterien irgendwie nicht, weswegen ich jetzt Antibiotika zu mir nehme. Nun verspüre ich seit einigen Tagen Schmerzen in meinem ganzen Bein. Deshalb bin ich erneut zum Arzt, er meinte es kommt von der falschen Belastung und Gangart, nun soll ich zur Krankengymnastik. Ich kann der Diagnose meines Arztes nicht glauben schenken. Was meint ihr hat mein Arzt Recht? Ratschläge?

Franzi
Gast
Franzi
Hatte so etwas ähnliches

Hi,
ich hatte fast dasselbe Problem. Allerdings ging der Schmerz nicht auf das gesamte Bein über, sondern nur am Zeh. Bei mir kam es nämlich zu einer Entzündung einer Talgdrüse am Zeh, genauer am Nagelbett, wodurch ziemlich viel Eiter gesammelt wurde. Heute erst bin ich zum Arzt und der hat alles chirurgisch entfernen müssen mitsamt der entzündeten Talgdrüse. Vielleicht wurde bei dir nur der Eiter entfernt, aber nicht die Talgdrüse, was bei mir die Ursache war, und bei dir vielleicht auch die Ursache ist.
Gute Besserung.
Franzi

Mitglied Sonnenblume75 ist offline - zuletzt online am 03.03.16 um 14:50 Uhr
Sonnenblume75
  • 213 Beiträge
  • 297 Punkte
Beinschmerzen nach monatelangem Abszess im Fuß

Ich würde auch erstmal darauf tippen, dass du während der sieben Monate eine Schonhaltung (bewusst oder unbewusst) eingenommen hast und dadurch die Beinschmerzen entstanden sind.
Allerdings habe ich auch mal gehört, dass die Staphylokokken sich über die Lymphbahnen verbreiten können und eventuell diese Probleme im Bein ausgelöst haben.

Nouvaleur
Gast
Nouvaleur

Fistel immer mit Zugsalbe behandeln?

Hallo. Ich habe unter meiner Achsel sowas wie eine Fistel, die gar nicht mehr weggeht. Ich glaube die kommt vom rasieren oder so. Könnte mir nicht anders erklären wie sie entstanden ist? Jedenfalls möchte ich damit nicht zum Arzt. Ekel mich da ja schon selber etwas vor. :( Kann ich das Ding einfach mit Zugsalbe behandeln? Hilft das dagegen? Danke für euren Rat!

Mitglied susisususi ist offline - zuletzt online am 04.02.16 um 17:03 Uhr
susisususi
  • 171 Beiträge
  • 203 Punkte

Lass das lieber mal einen Arzt oder Hautarzt begutachten. Kommt drauf an, ob da Eiter drin ist, oder ob das nur ein Hautfetzen ist.

Fiona
Gast
Fiona
Kenne ich

Ich habe mir mal die Achseln mit Enthaarungscreme glatt gemacht. Dafür muss man einen Schaber benutzen. Und da muss ich mich so dumm bei angestellt haben, dass ich die Haut irgendwie zusammengezogen habe. Jetzt hängt mir auch in der Achselhöhle so ein Stück Haut herum. Aber deswegen zum Arzt gehen?

Mitglied sukkah ist offline - zuletzt online am 27.02.16 um 21:15 Uhr
sukkah
  • 152 Beiträge
  • 176 Punkte

Ich würde es mal probeweise mit der Zugsalbe versuchen. Wenn es nichts bringt, kann man ja immer noch zum Arzt gehen.

Mitglied mary35 ist offline - zuletzt online am 28.07.17 um 16:48 Uhr
mary35
  • 220 Beiträge
  • 308 Punkte
Dauerhafte Haarentfernung

Ich habe mich bei meinen Achselhaaren für eine dauerhafte Haarentfernung entschieden, weil ich auch solche und ähnliche Probleme hatte beim Rasieren und Haare entfernen mit Enthaarungscremes.

Mitglied Mrhans100 ist offline - zuletzt online am 14.02.16 um 11:45 Uhr
Mrhans100
  • 40 Beiträge
  • 48 Punkte

Bin Diabetiker und bekomme ständig Abszesse - wie kommt es dazu?

Hallo zusammen!
Ich bekomme ständig Abszesse, die furchtbar schmerzhaft sind.
Liegt das an meiner Diabetis? Falls ja, warum entstehen die Abszesse, wenn man diese Krankheit hat?

Tscho
Gast
Tscho

Ich würde dir vorschlagen da du ja eh Diabetiker und dadurch sehr anfällig bist, dass du das lieber mal mit deinem Arzt besprichst.
Alles Gute.

Reiver
Gast
Reiver
Abszesse Diabetiker

Ich würde dir vorschlagen mit kolloidalem silber zu arbeiten - sowohl äusserlich wie auch innerlich! ich bin seit 50 jahren diabetiker und verwende schon sehr lange kolloidales silber, mit bestem erfolg - keine entzündungen, keine eiterungen, keine nebenwirkungen, beste wundheilung. Ich mache es selbst mit den dafür bestimmten gerät.
Alles Gute

Mitglied KlausRock ist offline - zuletzt online am 26.03.16 um 21:56 Uhr
KlausRock
  • 55 Beiträge
  • 61 Punkte
Schwaches Immunsystem

Ich vermute, dass die Abszesse tatsächlich in Zusammenhang mit der Diabeteserkrankung stehen. Diabetiker haben oft ein schwächeres Immunsystem und bekommen daher auch leichter Abszesse als andere Leute.

Mitglied lena3001 ist offline - zuletzt online am 18.02.16 um 12:52 Uhr
lena3001
  • 120 Beiträge
  • 158 Punkte

Woran erkennt man einen Analabszess?

Ich habe eine harten, schmerzhaften Knubbel am Damm, nahe am After.
Wie kann ich erkennen, ob das ein Analabszess ist - zu welchem Arzt soll ich gehen?
Wie schmerzhaft ist die Behandlung eines Analabszesses und wie lange dauert es, bis wieder alles verheilt ist?

Mitglied meeLLieh ist offline - zuletzt online am 18.03.16 um 15:18 Uhr
meeLLieh
  • 180 Beiträge
  • 216 Punkte
Schmerzen am Anus

Bei Schmerzen am Anus kann es sich um Hämmorhiden handel oder um einen Analabsess. In der Regel kann der hausarzt sich das anschauen und eine wirksame Salbe verschreiben.

Mitglied Wolke10 ist offline - zuletzt online am 07.09.15 um 15:44 Uhr
Wolke10
  • 186 Beiträge
  • 214 Punkte

Schmerzen im Bereich des Anus können aufgrund von Hämorrhiden auftreten. Dabei muss man unterscheiden ob es sich um innenliegende oder um äußere Hämorrhiden handelt. Der Hausarzt sollte sich das anschauen. Erste Schmerzlinderungen kann man mit etwas Apfelessig vornehmen. Einfach etwas Essig auf einen Wattebausch geben und damit den Anus betupfen.

Lili
Gast
Lili

Ich wurde vor 2 Wochen an einem Steißbein abszess operiert. War meine erste OP und hatte furchtbar Angst . Ich konnte nicht sitzen auf dem Rücken liegen und nach ca.2-3 Tagen nachdem Eiter rauslief waren die Schmerzen nicht mehr da. Meine Hausärztin stellte fest das, dass kein abszess sei. Doch da ich selber in der Pflege tätig bin fuhr ich an dem selben Tag ins Krankenhaus und befürchtete das schlimme und die Zustimmung von den Ärzten. Ich hab jedoch op abgelehnt ,weil ich Angst davor hatte und machte für 1 Woche später einen Termin. Falls ich Fieber kriegen sollte, sollte ich mich jedoch für einen Not OP vorbereiten. Bis zur OP habe ich jeden Tag abgeduscht kompresse mit betasalbe draufgelegt. Die OP verlief unter Vollnarkose war tiefer als geplant . Die erste Woche hatte ich brennen beim abduschen habe immer ne Std vorher Schmerzmitteln eingenommen , nach Verdauung und 3 mal tägl. Geduscht bzw..immer noch. Und jetzt in der 2. Woche brennt es kaum lege nur Kompressen dadrüber und eine Einlage als Polsterung

zimona2
Gast
zimona2

Wann nach Fistel-OP am Steißbein kann ich wieder arbeiten gehen?

Ich habe eine sehr schmerzhafte Fistel am Steißbein und kann nur noch auf dem Bauch schlafen. Sitzen oder gehen ist ein richtiges Problem geworden. Jetzt soll ich operiert werden...Kann mir jemand sagen, nach welcher Zeit alles wieder verheilt ist?

Isolde
Gast
Isolde
Fistel OP

Hallo
Die Wunde selber braucht ein paar Wochen (je nach dem wie tief die Fistel liegt und wie viel weggeschnitten werden muss). Aber nach einigen Tagen solltest du wieder sitzen und gehen können.
Liebe Grüße

Mitglied Akaa_8 ist offline - zuletzt online am 14.03.16 um 14:19 Uhr
Akaa_8
  • 184 Beiträge
  • 218 Punkte

Nach einer Fisteloperataion kann man in der Regel nach zwei bis drei Tagen wieder fit sein. Es kommt auf die Wundheilung an. Man sollte sehr vorsichtig mit Wasser an der STelle sein.

Similein
Gast
Similein

Ist ein Klinikaufenthalt bei einem Kiefer-Abszess unbedingt erforderlich?

Ich habe mir einen Abszeß im Kiefer eingehandelt und soll dafür stationär in eine Klinik für einige Tage. Das erscheint mir überzogen, reicht da eine Antibiotikabehandlung und vielleicht eine Infusion oder so nicht aus, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, Similein

Mitglied Strandveilchen ist offline - zuletzt online am 24.03.16 um 13:39 Uhr
Strandveilchen
  • 186 Beiträge
  • 218 Punkte
Abszeß am Kiefer

Bei einem schweren Abszeß am Kiefer ist ein Klinikaufenthalt auf jeden Fall besser. Gerade der Kieferbereich ist gefährlich, da sich auch schnell Bakterien bis in das Gehirn vorarbeiten können. Wenn der Arzt einen Klinikaufenthalt für ein paar Tage anordnet und dort zu dem Eingriff rät, sollte man dies auch tun.

Mitglied MartinaK ist offline - zuletzt online am 13.02.16 um 16:22 Uhr
MartinaK
  • 155 Beiträge
  • 159 Punkte
Starkes Antibiotika

In der Regel hilft wirklich ein ambulanter Eingriff bei einem Kieferabszess und die anschließende Behandlungm mit Antibiotika. Wenn der Chirurg einen Klinikaufenthalt ansetzt, sollte man nochmal nachfragen, ob das wirklich unbedingt nötig ist.

piepknop
Gast
piepknop

Woran unterscheidet man einen Pickel von einem Abszess?

Am Oberarm habe ich öfters mal Pickel, die aber relativ schnell wieder verschwinden bzw. leicht ausgedrückt werden können. Nun habe ich aber seit fast zwei Wochen ein dickeres Exemplar am Arm, den Eiter kann ich nicht ausdrücken, da er zu tief drin sitzt. Kann das ein Abszess sein? Woran erkennt man denn grundsätzlich einen Abszess und kann man den auch selbst behandeln oder besser ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen? Wer kann mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Piepknop

Mitglied tauchchefin ist offline - zuletzt online am 29.03.16 um 14:36 Uhr
tauchchefin
  • 151 Beiträge
  • 161 Punkte
Absezz oder Pickel

Ein Abszess sitzt tief in der Haut, im unteren Gewebe und die Ausmasse an der Oberfläche sind sehr rot und schmerzhaft.

Mitglied Maunzele5 ist offline - zuletzt online am 13.12.15 um 16:25 Uhr
Maunzele5
  • 144 Beiträge
  • 144 Punkte

Pickel kann man in der Regel selbst behandeln oder sie öffnen sich von alleine, wenn man nichts daran macht. Ein Abszess verkapselt sich und kann zu einem sehr schmerzhaften Furunkel werden. Ein Arzt kann da nur helfen, indem der Absezz vorsichtig aufgeschnitten wird.

MissDivine
Gast
MissDivine

Entsteht ein Spritzenabszess durch mangelnde Hygiene im Krankenhaus?

Meine Arbeitskollegin hat sich während eines Krankenhausaufenthaltes einen Spritzenabszess zugezogen. Sie vermutet, daß bei den zahlreichen Spritzen, die sie dabei gekriegt hat, die Hygiene nicht einwandfrei war. Sie überlegt sogar, gerichtliche Schritte einzuleiten. Könnte sie damit wirklich Erfolg haben oder gibt es noch andere Gründe für so einen Abszess? Danke für jede Infos dazu. Gruß, MissDivine

Mitglied alicia65 ist offline - zuletzt online am 15.11.15 um 17:07 Uhr
alicia65
  • 123 Beiträge
  • 127 Punkte
Krank durch Aufenthalt im Krankenhaus

MissDivine, davon sind ja die Zeitungen voll, dass viele Menschen durch einen Aufenthalt im Krankenhaus erst recht krank werden. Entweder durch fehlerhafte Behandlung oder durch mangelhafte Hygiene oder Krankenhauskeime. Das könnte natürlich auch im Fall deiner Arbeitskollegin möglich sein, wobei natürlich auch andere Möglichkeiten geprüft werden müssen. So ist zum Beispiel nicht völlig auszuschließen, dass es sich um eine endogene Infektion handelt, dass der Abszess also nicht von außen, sondern von innen aus dem eigenen Körper heraus entstanden ist.

Mitglied NRW66 ist offline - zuletzt online am 15.03.16 um 14:02 Uhr
NRW66
  • 35 Beiträge
  • 43 Punkte
Hyggienemängel und die Folgen

Wenn sich nachweisen lässt, dass ein Mangel an Hygiene den Spritzenabszess verursacht hat, sollte man solche gerichtlichen Schritte durchaus in Erwägung ziehen. Wenn das Krankenhaus Fehler gemacht hat, muss es dafür zur Verantwortung gezogen werden. Das ist nicht nur im Interesse dieser einen Frau, sondern aller Patienten, die dieses Krankenhaus aufsuchen.

thea46
Gast
thea46

Kann ein Hausarzt feststellen, ob man einen Spritzenabszess hat?

Vor über einem Monat bekam ich eine schmerzstillende Spritze (Novalminsulfon) in den rechten Pomuskel gespritzt.
Jetzt habe ich dort einen schmerzenden Knubbel, der sehr hart ist.
Meine Hüfte ist ein wenig geschwollen, sonst kann man nichts erkennen.
Könnte das ein Spritzenabszess sein?
Könnte mein Hausarzt festellen, oder ausschliessen, daß es sich wirklich um einen Abszess handelt?
Herzlichen Dank im Voraus.
Gruß thea46

Mitglied Ziczac ist offline - zuletzt online am 31.12.15 um 11:36 Uhr
Ziczac
  • 79 Beiträge
  • 105 Punkte
Ja

Das kann er mit Sicherheit.

Kornelia87
Gast
Kornelia87

Nach einer Spritze in dem Muskel kann es zu Verhärtungen kommen. Falls die Stelle noch zusätzlich blau wird, sollte man das einem Arzt zeigen.

Franziska
Gast
Franziska

Kann ein punktierter Abszess wiederkommen?

Vorletzte Woche hat meine Frauenärztin ein Abszess an meiner Schamlippe entfernt, indem sie es punktiert hat. Es hat höllisch schmerzt und nun habe ich sehr große Angst, dass es wiederkommt. Ist es möglich, dass es sich wieder zurückbildet?

Anna101
Gast
Anna101
Möglich

Also wenn sie es richtig gemacht hat, dann brauchst du dir keine Sorgen mehr machen :-) Aber es kann natürlich an anderer Stelle wieder auftreten. Das kann man nicht so genau sagen.

Blackangel
Gast
Blackangel
Das hilft

Hallo ich bin neu hier

Ich leide schon lange an Abszesse im Intimbereich bin 32 und weiblich.
Es war die Hölle hab auch alles probiert.
Hab rausgefunden was hilft,
Einmal in der Woche in die Sauna, brottrunk jeden Tag ein Glas und Einen pelling Handschuh jeden Tag unter der Dusche benutze.
An alle Frauen keine binden verwenden nur ob
Bin dadurch seit zwei Monaten die Dinger los.

MfG Blackangel

Mitglied Monty264 ist offline - zuletzt online am 15.02.16 um 10:07 Uhr
Monty264
  • 145 Beiträge
  • 161 Punkte

Gut, dass die Frauenärtzin sich des Abszesses angenommen hat. Da besteht eher weniger Gefahr, dass er bald wiederkommt, denn sie hat den Eiter bestimmt gründlich entfernt.
Aber es gibt natürlich keine Sicherheit, dass sich so ein Abszess nicht doch noch mal bildet. Das kann immer mal wieder passieren.

Mitglied TrueLoveBaby ist offline - zuletzt online am 14.11.15 um 16:40 Uhr
TrueLoveBaby
  • 92 Beiträge
  • 138 Punkte

:-( Ich glaube, ich habe auch so ein Ding. Ich wollte schon versuchen, den einfach auszudrücken, aber ich glaube, das lasse ich schön bleiben und geh auch lieber zu meiner Ärztin damit.

Mitglied Donna44 ist offline - zuletzt online am 10.08.12 um 14:01 Uhr
Donna44
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Abszess an der linken Hüfte

Hallo Leute, ich bin 47 Jahre alt und hatte einen Abszess an der linken hüfte....habe es mit einer Abzesssalbe eingeschmiert bis es nach 2 Wochen mega groß geworden und dann aufgegangen ist...sehr viel Blut und eiter kammen raus und seit dem..( sind schon zich Monate vergangen...eitert es immer noch aus der wunde...es sieht jetzt so aus wie ein kleiner Kratter mit einem ganz kleinen loch wo das raus kommt...habe jetzt schon alles versucht...sogar mit Blutegeln...aber im moment zeigt sich noch keine Wirkung...und zum Arzt kann ich auch nicht...da ich ein künstliches Hüftgelenk drinn habe und die es mir dann raus bauen würden..und das heißt für mich Rollstuhl....vllt...wisst ihr ja noch ein paar hilfreiche Ideen oder jemanden der sich darauf spezialisiert hat...ob hier oder Ausland egal...mit freundlichen Grüßen Helga

Resi
Gast
Resi
Abszess an hüfte

Hallo, ich habe die gleichen Sorgen und muss zum Arzt. Hoffe das es nicht dazu kommt, dass die Hüfte wieder raus muss. Wovon kommt das? Und wenn der Knochen noch iO ist warum soll das Gelenk dann raus?

Resi
Gast
Resi

Also, meine Hüfte ist jetzt raus und ich bekomme Antibiotika für sechs Wochen. Dann wird im Abstand von zehn bis vierzehn Tagen eine Punktion gemacht und wenn alles io ist bekomme ich eine neue Hüfte. Ich kann euch nur raten geht zum Arzt und kein Angst. Die zwei oder drei Monate ohne Hüfte sind besser wie eine Blutvergiftung. Aus dem Abszess kann eine solche werden und dann ist es zu spät.
Ach noch was, der Rollstuhl ist Quatsch das geht alles mit Gehhilfen wie nach der Hüftop am Anfang.

Mitglied sternchen_xx ist offline - zuletzt online am 19.02.11 um 21:36 Uhr
sternchen_xx
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Abszesse im Genitalbereich und zum Schluss in den Achselhölen

Hallo an alle Leidensgenossen!
habe auch seit 8 jahren mit dem scheiß zutun. anfangs am Po, dann im genitalbereich und zum schluß in den achselhölen.... bin mehrfach operiert worden, aber nach meiner schwangerschaft hatte ich keine zeit und lust immer ins krankenhaus zu gehen und habe mich selbst behandelt. wenn es los geht mache ich zuchsalbe drauf bis er aufgeht oder dick genug ist damit ich es aufschneiden kann, dann mit tannulackt sitzbäder, danach gut trocknen und betaisodona auftragen und mit zellstoff abkleben. aber kein arzt kann mir sagen wo her die kommen geschweige denn mir helfen das sie nicht ständig wieder kommen! hoffe irgend jemand findet mal ein heilmittel.

liebe grüße

doris1988
Gast
doris1988

Gibt es 3 medikamenten welche haben mir wirklich geholfen.
pankreaticum_hevert ist fur darm-beschwerden. genau da wo sich die alln bakterien sammeln. dazu nehme ich auch Taraxacum N Oligoplex. dritte mittel ist das Argentum N Oligoplex. diese 3 mittel nehme ich zusammen. in 1 bis 2 tagen sind abszesse weg. ich habe abszesse seit 1 jahr. die kommen immer wieder. fruhrer jede woche 2-5 stuck. jetzt 1 mal im monat. bitte bestellen sie das bei apotheke. das hilft. und macht bakterien tod in darm und magen. klasse !

DomDom
Gast
DomDom

Abszess am Po, bald OP - große Angst

Hallo liebes Forum,

habe vor 3 Tagen eine Schmerzende Wölbüng an der rechten Pobacke entdeckt.

Heute ins Krankenhaus gefahren, diagnose:

Abszess, in Ei größe.

Morgen um 9 Op.

Vor der Op habe ich keine Angst eher vor den folgen die ich im Internet jetzt gelesen hab.

Hab dazu einige fragen:

- Bin aktiver Sportler (Basketball) und Bodybuilder stecke also momentan in der vorbereitung.

Wie sieht es mit Sport nach der Op aus? Ist das mit solch einer offenen Wunde möglich?

Dazu hab ich noch sehr Angst vor der Hygienischen Verantwortung. Nicht das ich nicht hygienisch wäre, aber eine offene Wunde ist da doch was neues.

Wielange dauert es bis so eine Wunde ausheilt? Ist es wie Herpes, also einmal da kommt es immer wieder?

In meiner Studienwohnung hab ich niemanden der mir dabei, vorallem an so einer Intimen stelle, helfen könnte. Das macht mir auch sorgen, vorallem wenn ich lese das einige 8 Wochen krank geschrieben worden sind.

Bitte um Aufklärung und bedanke mich schon mal herzlichst im voraus.

mfg

Mitglied Budomafia ist offline - zuletzt online am 23.09.15 um 16:10 Uhr
Budomafia
  • 59 Beiträge
  • 79 Punkte

Hallo DomDom,

das hört sich erstmal nicht ganz so toll an. Mit Sport solltest du in absehbarer Zeit erstmal nicht planen...

Die Wundheilung hängt auch vom VErlauf der OP ab und ist deshalb sehr schwirig einzuschätzen.

Falls du in deinem Studentenumfeld wirklich niemanden hast und akute Unterstützung benötigst, kannst du dich mal über einen ambulanten Pflegedienst informieren.

Viel Erfolg auf jeden Fall bei der OP!!

Angelique
Gast
Angelique

Jeden Monat ein neuer Abzess

Hallo ihr lieben ,

Ich bin total verzweifelt ! Seid meinem 14 ten Lebensjahr ......... bekomme ich immer wieder Abzesse! Nun bin ich 26 Jahre ...... und es wird als schlimmer ........ im Monat Februar 2013 habe ich unter meiner rechten Achsel ... wieder eins rausgeschnitten bekommen ....... sie kommen wirklich schnell wieder ....... nun bekomme ich wieder ,2 Abzesse neben einander .... und diese Schmerzen ,beim raus schneiden....... könnte jetzt schon heulen. Mein grosser Bruder bekommt das auch schon Jahre lang , immer und immer wieder kommen sie ....... werden so gross wie tischtennis bälle und müssen aufgemacht werden , vom Doktor. Alleine gehen sie einfach nicht auf. Bei meinem Bruder schieben sie es auf das Gewicht .... ich bin jedoch schlank und esse so gut wie kein süsses . Kann mir jemand weiter helfen?Achso solange ich zurück denken kann ,sind immer meine lymphknoten geschwollen ..... meistens am Hals . lg =(((((

Marianne
Gast
Marianne

Du solltest dich auf jeden fall mal durchchecken lassen, da muss sich doch irgendwas finden lassen.
bestehe bei den ärzten einfach darauf, dass wie was tun!!!
alles gute!

christin
Gast
christin

Ich habe das abszess auch schon sehr lange ich habe immer angst gehabt es operativ machen zulassen aber jetzt muss ich das machen lassen ich habe so eine angst vor den eingriff

Ynez
Gast
Ynez

Heilung nach Abszess-OP

Hallo Leute, hatte gestern einen Operation in der leiste und mir wurde ein Abszess entfernt. nun habe ich ein riesen Loch in meinem intimbereich und habe angst, dass es sich entzündet. ich soll es einfach nur 5 mal am tag ausduschen und locker eine Kompresse dran machen. ist es richtig so, oder muss ich zur schnelleren Heilung noch etwas anderes machen? bitte antwortet mir. ich hatte schon tierisch angst das Ding auszuduschen. ich hoffe, euch geht esdda besser.

Mitglied poison2012 ist offline - zuletzt online am 26.01.13 um 23:33 Uhr
poison2012
  • 817 Beiträge
  • 1007 Punkte
Abszess

Wenn dein Abszess operiert worden ist, dann hat dir doch der Arzt gesagt, wie du dich in den nächsten Tagen verhalten sollst, auch mit der Körperhygiene.
Ob du duschen sollst oder nur dich waschen.
Und das mit dem ausspülen, kann das sein, das du das Falsch verstanden hast?
Ich würde jetzt an deiner Stelle, bei euch da in der Gegend ,im Krankenhaus anrufen und da mal nachfragen.
Oder bis morgen früh warten und dann den Arzt anrufen ,der den Abszess operiert hat. LG Poison

hanna
Gast
hanna

Abszesseröffnung

Hey ihr :) ich hatte schon 2 mal eine op zur abszesseröffnung was jedesmal ein größeres loch war:( die letzte op is jetzt fast 2 jahre her und es is immer noch eine kleine nässende stelle vorhanden:( hab schon div. Sachen ausprobiert aber es geht einfach nicht zu:( habt ihr n tipp für mich was ich noch machen kann??

Mitglied poison2012 ist offline - zuletzt online am 26.01.13 um 23:33 Uhr
poison2012
  • 817 Beiträge
  • 1007 Punkte
Abszess

Wenn du das schon mal hattest und es war nicht erfolgreich, empfehle ich dir mal zum Heilpraktiker zu gehen. Es gibt verschiedene Salben und Cremes die für schlecht abheilende Anszesse geeignet sind. LG Poison

hanna
Gast
hanna
Abszess

Hey danke für den tipp an sowas hab ich noch garnicht gedacht ich werds gleich mal die tage dort versuchen:)

lg

nici
Gast
nici

Abszess an der Schamlippe

Ich habe ein Abszess an der rechten Schamlippe, es ist nicht größer als die Abszesse die ich sonst habe, aber ich habe angst das es mithilfe meiner Abszess-salbe nicht weggeht. Ich bin erst 13 und war noch nie bei einem Gynäkologen oder bei einer Gynäkologin, ich hatte auch noch nie eine richtige OP also, weiß ich nicht was ich machen soll. Ich würde mit über Antwort freuen.
LG nici

Suzi76
Gast
Suzi76
Erstmal abwarten

Hm wie lange hast du den Abszess denn schon? Und wie groß ist der? Eventuell verschwindet der nach ein paar Tagen von alleine aber wenn nicht dann lass dich lieber von einer Frauenärztin untersuchen. Du brauchst keine Angst vor der Untersuchung zu haben.
Lg

ilona
Gast
ilona

Und ich habe morgen die op

Sie wollte mich erst mit antibiotika behandeln und dann aber doch op...hab es zum ersten mal und das auch im schambereich da bekommt man schon angst..bemerkt hab ich es erst vor drei tagen aber sie meinte das hab ich schon länger nur nicht bemerkt..naja morgen ist das ding weg

Mitglied Manuela ist offline - zuletzt online am 27.03.16 um 20:08 Uhr
Manuela
  • 241 Beiträge
  • 307 Punkte

Viel Glück,
du wist sehen, dass es halb so wild sein wird ;)

geritom
Gast
geritom

Abzess aufgeschnitten

Hallo
auch mir wurde ein abzess gespaltet.
das war vor 9wochen.bin seitdem krankgeschrieben.
nach der op hatte ich ein riesengroßes loch am po bis hin zum hoden.
15cm lang und ca.10cm tief.
wurde täglich 2 mal neu durch häusliche krankenpflege verbunden,es mußte jedesmal eine kompresse und ein gel in die wunde gelegt werden.
jetzt ist die wunde nur noch 5cm x1,5cm groß und ich habe schon wieder 3 neue abzesse.
bin am verzweifeln,wenn die auch wieder operiert werden müssen.
welcher abeitgeber macht das mit wenn mann so oft und lange krank ist mit.
gibt es wirklich keine andere möglichkeit diese scheiß dinger los zu werden oder vorbeugend keine zu bekommen

Mitglied felixsch ist offline - zuletzt online am 02.12.15 um 13:17 Uhr
felixsch
  • 62 Beiträge
  • 96 Punkte

Ich glaube das ist einfach Veranlagung, das tut mir sehr leid für dich, ein Freund von mir hatte das auch mal ne zeitlang und war sehr deprimiert.
Durchhalten und hoffen dass dein Arbeitgeber Verständniss hat ! ;)

möhre
Gast
möhre

Endlich ist der Abszess weg

Hallo ihr lieben,
Ich hatte seit 3 tagen wieder mal einen abszess am linken oberschenkel an der innenseite..... Von der arbeit haben se mich nach hause geschickt.
Ich konnte gestern nicht laufen,stehen und besonders nicht anständig sitzen. Also hab ich es mal mit kamille probiert.....spart es euch.....also bei mir hat es nichts, rein garnichts geholfen.........heute morgen war es mir dann zu blöd...... ich bin ins bad gegangen und hab solang dran rumgepickelt bis er mir aufgegangen is......Er scheint auch schon reif gewesen zu sein, es tat nämlich nicht im geringsten weh....

soviel zu meinem aktuellen erlebnis mit diesen scheiß-dingern

viel kraft übersende ich denjenigen die dieses problem auch haben

gruß möhre

sumserl
Gast
sumserl

Heilt es denn gut ab? Hätte Angst, dass es sich entzündet!

Mitglied n-adine ist offline - zuletzt online am 10.10.12 um 09:25 Uhr
n-adine
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Fisteln, Abzesse & Co. - wann Frührente?

Hallo Ihr Leidensgenossen,
da ich neu bin,kurz etwas zu mir:
ich heisse Nadine und bin 37 Jahre alt und seit meiner Pupertät versuchen sich Fisteln und Abzesse bei mir breit zu machen!Ich weiss gar nicht mehr wo ich sie schon überall hatte!!Gesicht,unter den Achseln,im Nacken,am Rücken,im Intimberreich....am schlimmsten...Steissbein (eine Fistel nach der anderen,mit Limberg Plastik schon wieder verschönert) und die fiesen Dinger am PO!!Erst heute (nach IsoGalen-Therapie) habe ich mal wieder erfahren,die nächste OP steht an in einer Haut-Fach-Klinik.Meine Laune ist zur Zeit natürlich dementsprechend!!Manchmal denke ich,die Bahnschienen sind gleich nebenan...was soll das noch alles??!!Ich hatte die letzten vier Jahre eine OP nach der anderen."es" wurde weggeschnitten,offene Wundheilung noch nicht ganz beendet....der nächste wartete schon!!!Nur Schmerzen,kaum sitzen,an durchschlafen nicht zu denken!!Mein Hobby ist,nein..mein Leben ist reiten.Immer wieder training unterbrechen und es geht nicht Bergauf!!Ich habe zwei Kinder und würde sehr,sehr gerne arbeiten gehen!!Aber...welcher Arbeitgeber macht sowas mit??Jedesmal dachte ich noch eine OP dann ist es vielleicht endlich vorbei..nein,ist es nicht!!Nun überlege ich die Frührente zu beantragen,denn wie gesagt seit Jahren jagt ein Abzess oder eine Fistel die nächste und nun wieder eine OP.Ich gebe solangsam die Hoffnung auf Besserung auf und frage mich ob ich überhaubt deswegen eine Frührente durchbekommen würde??Vielleicht hat ja einer von Euch schon diesen Weg beschritten und kann mir ein paar Tips geben?
Ganz Liebe Grüsse an alle,Nadine

sonnenkind
Gast
sonnenkind
-

Liebe Nadine,
das hört sich wirklich nicht gut an, ich hoffe, dass du aber die Hoffnung nicht aufgibst und es dir doch irgendwann besser geht!
zum Thema Frührente: versuchen kostet nichts!

Melek
Gast
Melek

Unendliche Geschichte

Hallo an Alle , 

so nun mal eine unendliche geschichte :( ich bin 23 
und seit meinem 11 Lebensjahr habe ich Akne inversa
undzwar an jeder Stelle an der Mann es bekommen kann. Zu anfang auch im Gesicht 
Achseln , leisten , intim Bereich , Schamlippen , Po Falte , 
Bauch , Oberschenkel , Ohren ,  Steißbein  ohhh wo noch Brüste 
auch noch fast vergessen haha so also dort überall hab ich sie 
seit langem Kämpfe ich mit gegen sie aber sie sind stur und 
wollen nicht gehen ! 
ich habe sehr viele Methoden versucht behandlungen 
durchgeführt ausgedacht befolgt und vergeblich verloren.

Akne inversa tabletten  (akne normin), Betaisadonna Salbe , Ilon abzess Salbe , Kamillen Sitzbad  , Zwiebel , 
türkischen Honig lutschen rauf legen , Teebeutel mit Kamillentee
über nacht wirken lassen , aufschneiden so das Eiter Taus laufen kann 
und das  tausend mal schon mit 11 zum ersten mal beim 
Kinderarzt . 

ich bekomme meine abzesse immer in emotionalen Stress
Situationen und chronisch .

um mein Problem zu lösen haben jeden erdenklich weg versucht
aber eine Lösung habe ich nicht gefunden .

von meiner Kindheit an plagen diese abzesse mich was mir
von der Familie meiner Mama vererbt wurde sie trägt es in
sich . bei mir fing es mit dem Beginn der ersten Periode an .
bei meiner Mutter bei der Geburt ihres ersten Kindes .
was noch ein bekannter grund sein soll sind zu viele
männliche Hormone und die habe ich natürlich auch.

Mit etwa 13 habe ich wegenmeinen abzesse in der Achselhöhle schon
begonne mich immer mehr abzusondern von anderen
" normale " Kinder die das nie verstehen konnten das,
dass nicht auf andere übertragbar ist.
die abzesse in den Achselhöhlen kamen und gingen
mal schwollen sie an mal platzen sie . dann begonnen
die in der leiste im intim Bereich und am bauch und am
Po auch zu spriessen zu letzt im Gesicht mit 20 hatte
sich die Ausbreitung vollendet . nun war mein gesamter
körper Befallen und die in meinem Gesicht konnte ich ja nun
nicht verstecken unter hundertn schichten von Kleidung und
scham . nach dem die schichten von make up auch nicht mehr
halfen und die dunklen und dicken beschwulzten unter der
Haut nicht meh zu verstecken waren ging ich zum Hautarzt
der mir dann Akne normin verschrieb was im Gesicht wahre
Wunder wirkte !!!!!!!! alles weg mein gesicht ist nun frei
KEINE AKNE kein make up mehr alles weg !!!
aber am Körper half es mir nicht . es stellte Sicht raus
das sogar eine der stärksten medizinischen Behandlungen
gegen akne inversa bei mir nicht half.
dann im zarten alter von 22 nach etlichen unzählbar vielen
abzessen ( 150- 200 Stück am ganzen Körper)
bekam ich einen am streißbein die mich fast mein leben
kostete da ich eine starke blutvergiftung hatte und notoperiert
wurde meine dabei entstandene Wunde hatte eine grössse von
7 cm Länge 8 cm tiefe und 4 cm breite der Knochen lag frei
komplett Mama sagte mir das sie meinen Knochen Kitzeln
könne :) der heilungsprozess dauerte fast 3 Monate .
jedoch näst es noch immer und tut weh ist schon ein Jahr
her die op .
in der zwischen Zeit wachsen und gedeihen die anderen
abzesse an meinem Körper als dann ein Jahr nach der Steiß
op mein nun neuer behandelnder Hautarzt mich versuchte zu
überzeugen das mein intiem bereich und meine Schamlippen
( Links) nicht Ausehen und eine op wichtig und nötig währe.
mein mich behandelnde hautdoc wollte den eingriff jedoch nicht
machen hmmmm das wunderte mich ich fragte ihn warum
er sagte mir den Grund diese op müsse jemand machen der sich
diese op zutraue und auch durchführen könne .
das machte mir Angst wenn mein artz das nicht machen will
wie gefährlich ist es dann ???
lange Rede kurzer Sinn 12 Ärzte Lenhnten ab der 13 machte
es die op dauerte 6 Std. in voll Narkose : 80 fäden bekamm
ich rein getackert und ordentliche drugs hehe :D nach dieser
op war es nicht vorbei meine Wunden tiefer als gedacht und
schlechter vor allem meine linke Schamlippen wurde zum Teil
amputiert und meien Schamlippen seitlich geöffnet und vom
Eiter befreit . leisten aufgeschnitten und die oberschenkel
innenseite auch.
dies war auch nicht das Ende nein nein nein !!!
meine Haut starb ab und zerriss eifach neben der naht
ich musste wieder operiert werden : op 3 Std . voll narkose
30 näthe die kateter und drinagen erwähne ich nur flott
waren drei drinagen und ein kateter . ich lag 33 Tage im
krank haus und bin schon seit dem 01.07.12 zuhause die
Wunden sind immernoch nicht ganz zu dauert noch Monate
Bis ich normal aussehe beim gehen ich lerne es ja erst wieder
das bei der Doppel op alles an muckies durchgeschnitten
wurden . ohhhhh Freunde ich hab Immer noch op s vor mir
aber ich weiß nicht ob ih das machen soll und ob ich das schaffe.
Achseln und Po müssen noch dran kommen hab schon
Reparatur Anleitung mit Doc abgeklärt und da muss ich
noch durch aber für die denke ; schlimmer als mir geht
es keinem dann denk nur eins es kann nur besser werden
sh mih an hab nur ne halbe usche haha aber ich lache

die Moral von der geschicht abzesse hat man oder nicht !!!

gute Besserung und alles alles gute !! gibt nicht auf und kämpft
immer weiter gruß Melek !!

Melanie
Gast
Melanie
Abzesse

Hallo Liebe Melek,

die Geschichte geht einem unter die Haut. So schlimm habe ich noch nicht gehört. Du tust mir richtig leid, da ich weiss was mann bei sowas durchmacht. Auch ich werde seit meinem 15 Lebensjahr (heute bin ich 36 Jahre) mit Abzessen gepisagt. In der Leiste und unter den Armen. Erst am 10.09.12 haben die Ärzte mir im Krankenhaus unter Vollnarkose einen Abzess in 4 cm tiefe herausgeschnitten und die Wunde wurde offen gelassen. Nun ist tägliche Wundpflege durch den Doc erforderlich. An der selben Stelle wurde mir vor 2 Jahren in einem anderen Krankenhaus bereits ein Abzess in Vollnarkose rausgeschnitten, aber die haben damals die Wunde zugenäht. Daher hatte ich an dieser Stelle immer wieder Probleme bis zum 10.09.12. Ich hoffe das diese Stelle nun in Ordnung ist. Mit meiner Leiste hatte ich seit der Geburt meiner Tochter 2007 keinerlei Probleme mehr, Gott sei ´Dank :-) Mein damaliger Chirurg sagte immer schon zu mir, wenn sie irgendwann mal Kinder bekommen, gehen evtl. auch damit die Abzessprobleme weg. Gott sei Dank hatte er fast recht. Ich wünsche Dir aufjedenfall Alles erdenklich Gute und das die scheiss Abzesse auch bei Dir einmal zu Ende gehen.

Alles Beste und Liebe Grüße von Melli

Mitglied Doreen25 ist offline - zuletzt online am 06.04.12 um 13:57 Uhr
Doreen25
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Abszess am After

Hallo
habe ein paar fragen. habe jetzt seit Wochen einen abzess,der kommt und geht.er ging bis jetzt immer alleine auf.seit gestern schmerz er und geht nicht auf.ist etwa So groß wie eine zwei euro münze. was soll ich jetzt machen. alle Ärzte haben ja zu. muss ich ins Krankenhaus? oder machen die das ambulant?

Mitglied 135790 ist offline - zuletzt online am 22.09.20 um 21:19 Uhr
135790
  • 3417 Beiträge
  • 3896 Punkte
---

Ich würde ins Krankenhaus gehen, damit ist nämlich nicht zu spaßen.
Eine verzögerte und nicht sachgerechte Behandlung kann gravierende Folgen haben.

...
Gast
...
Abszess am After

Ich bin 17 und habe auch schon öfters welche gehabt, da ich Morbus Crohn habe, eine Darmerkrankung.
Ich habe meinen Arzt benachrichtig, der mich immer sofort im Krankenhaus sehen wollte und es dann noch am selben Tag während einer OP entfernt wurde.
An deiner Stelle würde ich das Krankenhaus aufsuchen und mich mal vorstellen.
Dort wird dir sicherlich geholfen.

Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir alles gute ;)

?
Gast
?
-

Meint ihr nicht es reicht wenn ich Dienstag zum Chirurgen gehe? habe Angst vorm Krankenhaus.muss ich dann im Krankenhaus bleiben?habe zwei kleine Kinder.

...
Gast
...
-

Es sollte eigentlich reichen, wenn du dich Dienstag vorstellst.
Nach dieser OP muss man dann noch ein bis zwei Tage bleiben, um den ersten Teil des Heilungsprozesses zu beurteilen können.
Ist auch besser, da man dir dann am besten zeigen kann, wie du die Wunde zu versorgen hast.

Daniel
Gast
Daniel

Abszess unter der Achsel

Hallo erst mal an alle
ich habe jetzt zum 2ten mal einen abszess unter der achsel,und wer das schon mal hatte oder hat weiß was das für schmerzen sind.obwohl ich nicht glaube das diese dinger an irgend einer anderen stelle angenehmer sind.ich hatte das an der gleichen stelle schon einmal,das ist allerdings schon bestimmt 3 jahre her.jedenfalls dauert das bei mir mindestens 4 tage bis der reif ist.vor ca.3 wochen hat sich der abszess dann entleert,aber anscheinent nich komplett da noch eine schwellung vorhanden ist und sich an einer andren stelle jetzt eine wunde gebildet hat wo allerdings kein eiter mehr raus kommt sondern halt nur blut.ich habe bis vor kurzem die ilon abszess salbe noch genommen weil die ja auch stirilisierend sein soll.jetzt hab ich die allerdings abgesetzt weil ich dachte das die haut davon eventuell bei längerer anwendung angegriffen wird?aber wenn sich der abszess nicht völlig entleert hat ist das ja sicherlich auch nicht gut und nur eine frage der zeit bis es wieder losgeht.ich möchte da jetzt auch nicht gerade selber mit ner nadel doktor spielen nach dem ich gelesen habe was da alles so passieren kann wenn das ins blut gelangt.wenn jemand nen rat für mich hat wär ich sehr dankbar.allerdings denke ich das ich um einen besuch beim hautarzt wohl nicht drum rum komme.
danke schon mal für eure antworten und dafür das es solche seiten gibt auf denen man sich über solche themen schlau machen kann.
gruß an alle,daniel

Mitglied gitte44 ist offline - zuletzt online am 26.08.08 um 23:56 Uhr
gitte44
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte
Hallo

Ich habe nur noch so abszesse unter der brust oder am bauch und an den beinen und am po und noch überall und jetzt hab ich so ein großes am bein mit tut schon das ganze bein weh.kann mir den nich einer bitte sagen wie man die blöden dinger weg bekommt den es tut weh und ich hab schon so viele narben davon. lg gitte

Walter
Gast
Walter
Walter

Bitte lass dein Blut überprüfen sehr wahrscheinlich ist dein Imunsysthem beschädigt,der Hautarzt kann da nicht helfen,falls du Fieber bekommen solltest muss du sofort ins Krankenhaus.Bei mir fing es vor zwei Jahren an,habe bemerkt das ich schneller geschwitzt habe als sonst und später dann hatte ich immer wieder ein Abzess.Heute weiß ich ich habe HIV seid dem das bei mir anfing.Ich Wünsche das keinen.

stark11
Gast
stark11

Wunde heilt nicht - wie lange dauert die Heilung?

Hallo zusammen
wie lange dauert es bis die Wunde wieder zu ist? Meine Op ist 5 Wochen her aber es sieht nicht so aus als würde sie zu gehen ;(
Mfg

Jo
Gast
Jo
Info für Betroffenen zur Abheilung Abszess-OP

Hi, meine OP wegen eines Abszesses am Gesäß ist nun auch 5 Wochen her; offene Wundbehandlung ca. 4x5 cm großes Loch, 3 cm tief. Fadendrainage durch die angrenzende Fistel ist gelegt. Man braucht viel Geduld und Disziplin, so langsam heilt es ab und die austretende Wundflüssigkeit wird weniger. Mein Cihrurg schätzt die die Dauer komplette Abheilung auf ca. 3-4 Monate ein. Ich dusche die Wunde 3-4 mal täglich vorsichtig lauwarm aus aus, ebenso nach jedem Stuhlgang, und darauf nichts weiter als eine dünn mit Panthenol bestrichene Saugkompresse. Darüber einen von diesen sexy Netz-OP-Höschen - und so laufe ich zu Hause auch rum in der Wohnung, damit etwas Luft drankommt. Zum Sitzen habe ich mir einen Kinderschwimmring besorgt - anders ist das Sitzen bei mir gar nicht möglich wegen der Schnmerzen.

Im Januar oder Februar folgt die abschliessende OP zum Verschluß der Analfistel, die in meinem Fall durch den inneren als äußeren Schließmuskel verläuft, und daher wegen Gefährdung der Kontinenzfähigkeit nur verschlossen und nicht ausgeräumt wird.

Allen ebenfalls Betroffenen eine gute Heilung!!!

AbszessGeplagter
Gast
AbszessGeplagter

Abszess an der Oberschenkelinnenseite

Hallo Liebe Abszess Geplagten Gemeinde,

und zwar habe ich eine frage ich habe einen Abszess am inneren rechten Oberschenkel war damit beim arzt bei dem der dann direkt auch aufgegangen ist dieser hat dann noch einen kleinen schnitt gemacht und die wunde tamponiert damit die Wunde sich nicht schließt und der Eiter abfließen kann usw... Jedenfalls ist das jetzt 4 tage her wurde jeden tag neu tamponiert aber meiner Meinung nach wächst die verhärtete Stelle trotzdem weiter also wird größer. Ist das normal O.o . Ich war sogar schon bei einem zweiten Arzt um mir eine zweite Meinung einzuholen. Dieser sagte allerdings auch das es gut aussehen würde und hat es wieder tamponiert. Ist das den Normal ? Würde mich über jede Antwort rießig freuen bin echt am verzweifeln....

MfG

HR
Gast
HR
Abzess an der Oberschenkelinnenseite

Ich bin vor 3 Wochen an einem Abzess in der Oberschenkelinnenseite operiert worden und muß seit dem 1.Tag nach der OP meine offene Wunde Täglich 2 mal ausduschen und tamponieren, das du meinst die Wunde würde größer ist normal es dauert seine Zeit bis die Wunde kleiner wird, mir hat man gesagt das ich mit einer Heil phase von ca 8-12 wochen rechnen kann.

Karina
Gast
Karina

Karbunkel seit 2 Jahren unbehandelt

Hallo. Ich habe seit ca. 2 Jahren eitrige abzesse im schambereich und schätze mal das es Furunkel/Karbunkel sind. Ich bin 14jahre und habe es erst nach 1,5 Jahren mein mum erzählt. Sie sagt das geht schon irgendwann weg. Doch es ist immer schlimmer geworden und ich habe jetzt schon sehr viele Narben und der komplette schambereich ist mit eitrigen (meistens auch mit Blut) gefüllten abzessen und verhärtungen übersäht. Mit meiner mum lässt sich nicht reden und deswegen weiß ich nicht mehr was ich machen soll. Alleine trau ich mich nicht zum Arzt, da das ganze sehr peinlich ist. Es ist total schmerzhaft und ich bin total deprimiert, da diese Narben wahrscheinlich nie mehr verschwinden werden. Was kann ich machen? Gibt es irgendwelche Wundermittel dagegen?
Lg Karina

Darkness_Dynamite
  • 2014 Beiträge
  • 2022 Punkte
Omg,

Aber du musst auf jeden Fall so schnell wie nur moeglich zum Arzt, ansonsten bekommst du das nie weg. Also nichts wie los, dir bleibt nur der Arztbesuch, auch wenn es "peinlich" ist. Du haettest viel frueher hingemusst.

Ich
Gast
Ich

Ich lache nie wieder wegen einem Karbunkel

Hallo

habe mir heute auch ein Karbunkel entfernen lassen, operativ. Mannomann, was waren das für Schmerzen vorher. Erst dachte ich, naja ein entzündeter Pickel, dann kam die Beule und mehrere kleinere Ausstülpungen dazu. Am Ende hatte ich einen richtigen Kawenzmann auf dem Rücken. Liegen ? Keine Chance. Ruhig schlafen? Seit Tagen nicht mehr. Schlimm sowas.

Heute wurde er GOTT SEI DANK (bzw dem Chirurg sei Dank!) endlich entfernt. Pflaumengroß. Auch in die Tiefe. Soll nun "offen", heisst unvernäht zuwachsen. Sowas ist niemandem zu wünschen. Ich leide mit jedem einzelnen Erfahrungsbericht hier. Heftige Sache. Ich lache da nie wieder!

Freya
Gast
Freya
Oh ja!

Ich habe durch Rasur ein Karbunkel in der Bikinizone, hatte so etwas schonmal und da wurde es chirurgisch entfernt das tat super weh! jetzt ist`s wieder da und ich hab voll angst! -.-*

abszessgeplagte
Gast
abszessgeplagte

Hilfe, aber keine Heilung

Hallo Zusammen,

da ich selber von diesen miesen abszessen seit zwei jahren geplagt bin kann ich euch einen guten tipp geben ...
Ich habe von meiner ärztin "Rivanol Lösung" verschrieben bekommen und seit dem lebe ich leicher mit meinen abszessen...
so bald ich merke das einer sich wieder bildet (und ich bekomme jeden monat welche) tue ich die lösung auf eine desinfizierten pflaster und bedecke den abszess damit..somit bildet sich der abszess nicht weiter.....
hilft auch bei sehr entzündeten abszessen...
Würde mal bei nächste Arztbesuch den Arzt drauf ansprechen...Seit dem ich die lösung benutze muss ich keine op´s mehr machen, habe keine schmerzen... und muss auch von der arbeit nicht fern bleiben......
wunsche uns allen gute besserung

juwo
Gast
juwo
Pickel-Akne-Abszess, an Akne inversa denken!

Tja, das mit den Pickeln und Abszessen ist so eine Sache! Mal heißt es beim Hautarzt: Akne, Furunkulose etc., doch oftmals verbirgt sich leider hinter dieser Angelegenheit eine Krankheit, die Akne-Inversa genannt wird.
Diese Krankheit äußert sich mit immer wieder kehrenden Pickeln, Abszessen usw.. Im Anfangsstadium treten diese "Pickel" fast immer an folgenden Stellen auf: Achseln, unter dem Busen, im Genital- und Analbereich. Im fortgeschrittenen Stadium bleibt kaum eine Stelle des Körpers verschont. Es wurde schon viel geforscht; doch bis heute ist die genaue Ursache nicht bekannt. Auch gibt es leider bis heute keine wirkliche Hilfe.
Inzwischen gibt es einige Foren, die sich auf diese Krankheit spezialisiert haben und gerne andere Leidensgenossen mit Pickeln, Akne, Furunkeln etc. mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Ein Tipp: einfach mal Akne-Inversa eingeben.
Ich wünsche allen eine gute Besserung und hoffe, keiner lässt den Kopf hängen!

Gute Besserung von

JuWo

Mitglied Mollemaus25 ist offline - zuletzt online am 30.07.09 um 02:35 Uhr
Mollemaus25
  • 9 Beiträge
  • 11 Punkte

Mitbetroffen...

Hallo erstmal,mich Belasten Sie schon seit 9 jahren,Angefangen mit einem Abszess am Steissbein.Mittlerweile sind beide Achseln betroffen u zwischen den Leisten.So wie jetzt sodass ich keinen Schlaf bekomme vor gepocher,da eines sich zwischen den Leisten gebildet hat.Belastet mich total,Mo wieder zum Doc,heul...Ständig das Geschneide,sieht auch nicht wirklich schön aus.Mir is das ganze(auch jetzt zu sagen)total Peinlich.Niemand weiß so Recht warum Sie kommen u wodurch sie entstehen.Habe schon an eine total Op gedacht aber das ist ja auch ein Risiko.Manchmal Drück ich auch daran,aber dann nehme ich die Betaisodonasalbe u es tut nicht mehr Weh.Ich bin es Ehrlich gesagt Leid,kann keine Tops tragen.Wünsche das noch nicht einmal meinem Ernstfeind.War erst vor kurzem noch bei einer Heilpraktikerin aber bin mir der Sache nicht mehr so Sicher.Möchte damit nicht ewig Leben,wer möchte das schon...Glaube das es sich etwas Beruhigt hat das ich hoffe schlafen zu können.Um Antwort würde ich mich freuen.An alle eine gute Besserung u das man bald etwas dagegen machen kann.G8 Liebe Grüße

Mitglied samanta1211 ist offline - zuletzt online am 18.08.10 um 00:42 Uhr
samanta1211
  • 4 Beiträge
  • 6 Punkte
Abszesse.... Stagnation

Ich habe schon seit ca. 16 Jahren(!) mit Abszessen zu tun.... bisher konnte mir keiner sagen, woher, warum... etc. sie sind einfach da (kommen ständig wieder).
Ich habe mittlerweile keine mehr in den Achselhöhlen, weil diese entfernt wurden! Dafür bekomme ich sie u.a. Oberschenkel innenseite und im Genitalbereich... soll ich mir das auch noch entfernen lassen ? ;-) -schmunzel-
Sehr gute Erfahrungen habe ich mit " Ilon- Abszess Salbe gemacht!! Diese betäubt etwas die wunde Haut um das "Ei", verschmutzt die Wäsche nicht wie die dicke "Tersalbe" und riecht auch viel beser.
Danach geht das Abszess zurück (weg) oder auf, innerhalb von 2 Tagen (je nach Größe).
Es mach das Abszess "erträglicher" wenn man das so sagen darf.Die Salbe kostet etwa 8€ und ist ohne Rezept zu bekommen. Auch kann ich " Hepa sulfuris D 12 (Streukügelchen) empfehlen. Damit werde ich eine 6 wöchige Kur machen... mal sehen wie es anschlägt... Dir und unseren "Leidensgenossen", viel Erfolg......

Ros
Gast
Ros

Heilung nach Abzess-OP

Ich hatte eine OP das heißt eine Woche später gleich noch mal. Ich konnte nach der OP nicht sitzen und mich nicht mehr auf die Seite legen. Hatte so starke schmerzen ich dachte ich müsste sterben. Bekam 10 Tabletten am Tag.Antipiotika wurde 4 mal gewechselt. Eine spritze in den Bauch und noch so säfte zum einnehmen.
Hatte nach der OP eine verhärtung. Sie legten mir revanol drauf , Quark, Anika salben usw .

Lag 8 wochen im Krankenhaus bin dann entlassen worden mit einer verhärtung und leichte Rötung. Jetzt ist die verhärtung weich geworden nehme noch Tabletten ein und mache Kammilosan Bäder 10 min lang. Jetzt wo die Verhärtung weicher wurde läuft schon wieder sehr viel Flüssigkeit aus der Wunde. Und heute war schon wieder Blut dabei . Ich möchte auch mal gerne wissen wann das abheilt man bekommt keine Antwort normal sollte es schon verheilt sein bin ja schlieslich auch schon wieder zwei Monate zuhause.

Ok wäre echt mal toll wen sich da mal ein experte Meldet. Danke

Auwa
Gast
Auwa
Fistel

Hallo, ich habe ein ähnliches Problem seit über 1 Jahr. Ich wurde auch bereits 4 mal operiert, zuletzt am 9.02.2009. Es hat mit einem Abzess angefangen und hat sich zu einem Fistelkanal entwickelt. Jetzt darf ich auch Sitzbäder mit Kamillosan machen und eine antibiotische Salbe auf die Rötungen shmieren. Die Ärzte sind langsam hilflos glaube ich! Kennt sich jemand besser aus mit solchen Sachen? Was kann man dagegen tun? Hat das was mit den Lymphen zu tun?

Karin
Gast
Karin
Fistel

Bei mir war es vor Jahren ähnlich. Erst wurde ein Abzess am Po entfernt. Es ist Monate nicht zugeheitl bis man endlich einen Fistelkanal entdeckt hat. Er konnte nur mit einer OP vom Darm her behandelt werden, was aber leider mit einem vorläufigen Stoma endetet. Aber jetzt ist alles wieder zurückverlegt und wieder i. O.

Mila
Gast
Mila
Analfistel/Abzeß

Hallo zusammen,

ich habe nun 3 Mal so eine Analfistel bekommen innerhalb der letzten 4 Jahre.
Ich bin jedesmal um eine OP herumgekommen , obwohl es dieses Mal sehr sehr schlimm war. Ich würde empfehlen zu einer guten Heilpraktikerin zu gehen, meine hat es mit Homöopathie super in den Griff bekommen und - evtl. zur Begleitenden Unterstützung auch noch Shiatsu-Behandlungen.
Nicht bei jeder Person ist das homöopathische Mittel gleich - doch es gibt auch bei den Homöopathen bestimmte Mittel die speziell auf "solche" Sachen zielen!! Bei mir ist die Chose diesmal mit Myristica sebifera D4 2 Tage behandelt worden zum "Aufbrechen". DAnach als es endlich aufbrach am selben Tag Kolloidales Silber - Spray 3 mal aufgesprüht zum Reinigen bzw. Desinfizieren. Nun nehme ich 3 Tabletten pro Tag Schüssler Salz Nr. 11 Silicea D12. Ab montag dann für 5 Tage auch noch kolloidales Silber 1 x tägl. trinken - ist nicht dasselbe wie in dem Spray - aber selbe Firma. Aloe Vera ist in jedem Fall auch gut als Saft. Und ich meine es hängt auch stark von stress, Belastungen und Ernährung ab.
Viel Erfolg und gute Besserung!

Lili
Gast
Lili
Abszess

Hallo ich habe das selbe probleme seit 4 jahre und wurde auch schon 4 mal operiert aber es wird immer schlimmer und ich weiss nicht mehr weiter und die ärzte auch nich. kennt ihr keinen uten chirurg??

jenny
Gast
jenny

Wie lange krankgeschrieben bei einem Abszess?

Hallo wurde dienstag operiert hatte abszess in der leiste wie lange ist man ca krankgeschrieben hatte vom krankenhaus au von einer woche jetzt muss der Hausarzt ran wie läuft das ???und wie lange musss ich ca. rechnen??

fiedie
Gast
fiedie
Heilungsprozess

Hi
also war die sache entzündet und eitert die wunde, wird sie gespült????
ist der schnitt richtig genäht wurden???

fiedie
Gast
fiedie
Ambulanz

Du bist besser aufgehoben wenn du dich weiter in der ambulanz des krankenhauses betreuen lässt ist zwar nervig wegen wartezeiten aber die haben ahnung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Juli
Gast
Juli

Zwei Abszesse in Folge

Ich hatte letztes Jahr ebenfalls einen Abszess unter der linken Axel. Es fing in den Sommerferien an rot zu werden und der Hubbel wurde dann auch immer dicker und es tat auch weh. das doofe war nur, dass ich mir fast ein viertel Jahr nix dabei dachte (auch nicht zum Arzt ging) und bis in den Spätherbst mit dem Hubbel unter der Axel herumlief. Kurz nach den Herbstferien, bemerkte ich, dass meine Klamotten nach dem Anziehen immer voller Blut und Eiter waren - der Abszess war geplatzt!
Ich ging dann auch recht flott zu meinem Hausarzt. dort wurde mir erklärt, dass ich das nächste Mal früher kommen sollte (tja, hinterher ist man immer klüger^^). Dadurch, dass ich ein bisschen opulent bin vermutete der Arzt gleich, dass ich vielleicht zuckerkrank wäre und ich musste einen Zuckertest machen- welcher negativ ausfiel *puuh*. er sagte auch, dass das Loch bis in einem Vierteljahr zugewachsen wäre. Nun ist es über ein halbes Jahr her und ich laufe immer noch mit einem Loch unter der linken Axel herum!
Und, was noch schlimmer ist, heute Morgen ist mir aufgefallen dass sich unter der rechten Schulter auch noch ein Abszess gebildet hat!
Ich bin völlig verzweifelt, und meinem Hausarzt trae ich auch nicht mehr so recht. was soll ich tun?

Yvonne
Gast
Yvonne
Antwort

Hallo Ich bin 38 seit ich 15 Jahre alt bin begleiten mich die abzesse es ist keine schöne ansicht,es fing mit ein an ich mag sie jetzt nicht mehr zählen ih habe viele eingriffe mit machen müssen nehme seit 15 jahren tabletten auf dauer und lebensmittel mit glukose sind ein abzulutes verbot und das ist schwer den mann findet es in salami, kochschinken , mortadella und in schokolade weingummi und soweiter, ich komme nur schwer damit klar aber clorwasser ist sehr gut davon trocknern sie aus. liebe grüsse yvonne

leonie0910
Gast
leonie0910

Ich kann nicht mehr - Abszess am Steißbein nach Absetzen der Pille

Hallo. es ist echt gut zu wissen das ich nicht die einzige bin die sich mit abzessen abgeben muss. angefangen hat alles 2004 als ich die pille "diane35" abgesetzt habe. ich bekam ein abzess am steißbein und dieses wurde zweimal geöffnet. dann fing es an in den achseln und an den oberschenkeln innen und unter der brust sowie dazwischen. an den stellen sind nur vernarbungen von den dinger das ich seit jahren kein bikini oder spagettiträger tragen kann. meine kinder leiden darunter da ich mit ihnen nicht schwimmen fahre. gibt es etwas um wenigstens die vernarbungen die dank der abzesse entstehen zu verblassen oder wegzubekommen?? bitte helft mir

eva
Gast
eva
Ich habs geschafft

Hallo ich hatte auch das problem mid den dingern hab mir dann die salbe BIONECT geholt nach drei wochen waren meine biester bekämpft ich hab die salbe auch auf meine narben gegeben und auch diese sind verschwunden seit einen halben jahr hab ich ruhe ich hoffe es bleibt auch so ich wünsch dir alles gute lg.eva

leonie0910
Gast
leonie0910
Oh danke

Mensch eva wenn es bei dir geklappt hat dann gratuliere ich dir und drück dir die daumen das es auch weiterhin so bleibt.

ich werde mal googeln und es wohl mal ausprobieren. die narben machen mich fertig. finde die schlimmer als die abzesse selbst. danke dir wirklich

Harald
Gast
Harald

Psyche beim Abszess

Hallo liebe Leidensgenossen !
Ich finde mich in eurem Chat echt wieder !
Meinen ersten Abzess hatte ich im Februar unter dem rechten Arm !
Dieser wurde im Krankenhaus gespalten,
mit Nummer zwei am Gesäß lag ich
vor sechs Wochen nach OP unter Vollnakose drei Tage im Krankenhaus,
wobei die Wunde immer noch nicht ganz verheilt ist
und seit Sonntag macht Nummer drei ebenfalls am Gesäß Dampf !
War heute beim Hautarzt, der meinte, dass man da prinzipiell
nicht viel machen kann, es bei manchen aber nach gewisser Zeit
auch wieder von selbst wieder aufhört !
Nehme jetzt erstmal ein Antibiotikum, schmiere Antibiotikumsalbe
drauf und warte ab, eventuell muss er die Tage noch gespalten werden !
Da ich in letzter Zeit psychisch etwas Probleme hatte,
könnte es theoretisch auch psychosomatischer Natur sein,
ich weiß es aber auch nicht genau !
Auf jeden Fall kann man zum Teil vor Schmerzen ohne Schmerzmittel
kaum schlafen und der ganze Kram greift zusätzlich noch
die Psyche an !
Falls einer von euch noch Tipps zwecks Entstehung ( Psyche, Ernährung etc. )
und Behandlung von Abzessen hat, wäre ich über jeden
Ratschlag sehr dankbar !
Ich wünsche allen gute Heilung und alles Gute !
Mit freundlichen Grüßen, Harald !

Scorpion
Gast
Scorpion
Abzess Bekämpfung

Immer Brenesseln trinken reinigt dein Blut

Helga
Gast
Helga

Abszess beim Kind

Hallo! Vielleicht kann jemand meine Frage beantworten. Mein Sohn ist 10 jahre alt und hat innerhalb von 3 monaten schon den 3. Abszess. Einmal am Oberschenkel hat ihn der Hausarzt geöffnet. Dieses hat lange gedauert, bis alles Eiter raus war. Das zweite mal an der Pobacke hat ihn dann ein Chirurg rausgeschnitten. Lokal betäubt . Manuel tat dies sehr weh, da die Betäubung nicht recht wirkte. Aber zugeheilt ist es sehr sehr schnell. Jetzt das dritte mal hat er ihn am kleinen Zeh bekommen. Dieses mal bekam er eine kurze Vollnarkose. Er hat alles bestens überstanden. Kein schlecht sein nichts. Nun ja das war am Mittwoch. Mal sehn, obs auch schnell heilt. Zumindest sagt manuel er hat keine Schmerzen mehr. Jedesmal hat er natürlich Antibiotika nehmen müssen.
Nun etliche Fragen von mir seiner Mutter. Ich habe manuel nach dem zweiten Abszess Grippeimpfen lassen vielleicht hätte ich das nicht tun sollen?? Abwehr ect...???
Vor dem dritten Abszess hatte er seine alten Skischuhe ausprobiert die verdammt eng waren (Zitat vom Sohn) vielleicht hat da was gescheuert? Und da warscheinlich seine Abwehr vom letzten mal noch nicht gut war, hat er dann vielleicht den 3. bekokmmen. Nur ein Gedanke von mir.
Außerdem war ich beim Heilprkatiker. Der hat mir gleich was Pflanzliches gegeben. Er hat gesagt mein Sohn soll mal acht Tage keine Milchprodukte , Fleisch, Limo Nutella ect. essen. Das machen wir zur Zeit. Außerdem hat er gesagt ich soll ein Tuch mit warmen Olivenöl tränken und es eine viertelstunde auf die Leber legen. Das entgiftet dann die Leber.
Außerdem habe ich im Internet gelesen, daß wenn man einen Druck spürt, gleich mit Teebaumöl einreiben soll. Mehrer mal am Tag. DAs zersetzt angeblich das Eiter unter der Haut. Ich probiers halt mal das nächste mal.
Ich hoffe es meldet sich jemand der mir weiterhelfen könnte.
Danke - die Mama von Manuel

Baschi
Gast
Baschi
Abzess beim Kind

Hallo liebe mama von Manuel
Ich leide seit 1 Jahr auch an Abzessen allerdings in den axelhöhlen!! Ich habe im internet gelesen das zu hoch konzentriertes teebaumöl Gesundheitsschädlich ist!!!! Aber ich benutze eine abzess salbe aus der Apotheke und diese hilft auch sehr gut,ich trage diese 2 mal am tag auf sie hilft dabei die abzesse ohnelästige und schmerzhafte op´s zu öffnen. Probier es doch einfach mal aus
Liebe Grüße Baschi

Petra
Gast
Petra
Abszess

In jedem Fall zum Homöopathen, es gibt super Sachen und gerade bei Kindern hilft es oft sehr schnell. Die Mittel sind nicht teuer und werden auch oft vom Hausarzt verschrieben wenn er damit arbeitet

ünal
Gast
ünal
Hallo mama von manuel

Also Grippeimpfung? nein glaube ich kaum es könnte sein das jemand ihn angesteckt hat also der Kinderarzt hat uns eine salbe gegeben das nach Teer stinkt wir müssten es paar tagen auf den abzess tragen, beim nächsten besuch ha t der Kinderarzt den eiter ausgedrückt! der arzt hat gemeint das es nicht mehr rauskommen sollte nun ja ich habe es ihm nicht so geglaubt, ich habe dann meinen kind nach dem kinderatz gebadet so das die bakterien von der haut gespült werden, so wie ich mich erinnern kann habe ihn jeden tag und das bis 4 tage lang geduscht nicht baden beim baden kann es sein das die bakterien wieder auf die Haut kommen, dushcen ist besser das geht der ganze dreck ins abwasser! Und nicht vergessen in den 4 Tagen den körper auf abzess kontrollieren . und wenn der abzess wieder auftaucht gibt es da so ein mittel mit seife hat meine frau aus der Türkei von meiner schwiegermutter bekommen, in paar stunden haste kein abzess mehr muss mal nachfragen wie der mittel zubereitet wird.

tobias menzel
Gast
tobias menzel

Analfistel und Abzess

Hallo leute,

ich bin am 01.07.2007 am po geschnitten wurden. ich hatte einen riesen abzess und eine analfistel die in den dickdarm geht.

ich habe nun eine riesen wunde die immer näst und viel eiter bringt.
ist das normal mit dem eiter ?

lg tobi

wildner
Gast
wildner
aloe vera

Ich habe auch genug durch mit der krankheit bist ich aloe vera nehme,aber von Forever Living das ist sehr wichtig,weil ich vorher auch andere produkte genommen habe und nicht geholfen haben,aber der saft ist gut,habe seid dem nichts mehr.30-50ml pro tag muß man trinken.wenn du mehr wissen möchtest dann schreibe mir.oskar_44@freenet.de

Unbeantwortete Fragen (95)

Iris
Gast
Iris

Verhärtung nach Analabzess-OP

Vor zwei Monaten hatte ich eine abzess op mit fistelspaltung, alles gut verheilt, doch nun zeigt sich plötzlich eine druckempfindliche Verhärtung, ich soll mir blut abnehmen lassen, da der Arzt nichts dringendes sieht, was kann das sein?

Nathalie
Gast
Nathalie

Wie umgehen mit der Abszessnarbe?

Hallo zusammen.

Ich habe mal eine Frage in Bezug auf die Narbe die nach dem chirurgischen Eingriff nach einer Abszess-OP am Steißbein entsteht.

Darf man wieder längere Zeit am Stück sitzen oder sollte man damit lieber warten? Ist es denn möglich damit wieder Auto zu fahren?

Ich wäre über Antworten sehr dankbar.

Liebe Grüße und allen Leidensgenossen eine gute Besserung!

Peters
Gast
Peters

Nach Abszess-OP am After Eiter an der Tamponade?

Hallo, ich hatte vor etwa 3 Tagen eine Abszess op am After. Jetzt muss ich nach jedem Stuhlgang die Tamponade wechseln. Blut ist kaum noch an der Tamponade aber eine gelblich, grünlich dicke Masse. Ist das normal bei einer Wundheilung oder ist es Eiter und ich sollte sofort zum Arzt gehen?

Katie
Gast
Katie

Wiederkehrende Abzesse im Bauchraum

Hallo
Ich habe ein freundin die jetzt zum 3. mal in 3 Monaten im kh ist wegen abzessen im bauchraum, sie wurde schon 6 mal operiert und ist nervlich völlig am ende.
Die Ärzte wissen nicht wieso die immer wieder kommen und können momentan wegen Nur punktieren. Heute ist einer der abszesse wieder aufgegangen. Weiß einer vielleicht wieso das immer wieder kommt? Oder wo es eine spezialklinik oder einen Spezialisten gibt er sich damit auskennt und uns weiter helfen kann? Vielen Dank eure katie

Mitglied Rocky1970 ist offline - zuletzt online am 05.09.19 um 06:35 Uhr
Rocky1970
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Abszess in der Wange?

Hallo zusammen, habe vor knapp 3monaten ein pickel an der wange aufgedrückt. 2 Tage später eine schwellung, wenn ich mein Mund kanns auf mache sieht man eine Beule die kann man erfassen mit dem zeige Finger und Daumen. Am Anfang waren die schmerzen nur an dieser Stelle seit drei Wochen jeden Tag Kopfschmerzen. Kann das ein innerlicher abszess sein. Zu welchem Arzt Hautarzt? Was für symptome hat man bei einen innerlichen abszess? War schon beim Hausarzt er sagt da ist nichts obwohl ich seit dem Schmerzen habe. Kann mir bitte einer meine Fragen beantworten. Und mir vielleicht die Angst nehmen. Noch eine Frage kann ein Arzt per Ultraschall ein abszess an der Stelle sehen? Gr. Burkhard

Sophie
Gast
Sophie

Erfahrungen mit Manuka Honig bei Abszessen

Hallo ihr lieben,
Ich habe mal wieder ein Problem!
Geht sich darum, dass ich vor geräumiger Zeit mal einen Abszess hatte am Schambereich, der auch im Krankenhaus ambulant aufgeschnitten wurde
(Gynäkologie) ..alles schön und gut, verheilt (Frauenarzt Kontrolle) usw..jetzt droht mir höchstwahrscheinlich ein 2. Abszess an der selben Stelle 😩..ich weiss einfach nicht mehr damit umzugehen, weiss allgemein nicht was noch dagegen helfen soll! Wer hat/hatte Erfahrungen mit Manuka Honig 400 und was genau ist das? Sind das Tabletten oder Salbe, die man in der Apotheke bekommt? Von Arzt verschrieben? Und zu welchem Arzt müsste ich hingehen?? Bitte helft mir..Ratschläge und Tipps, kann ich immer gut gebrauchen!!
Lg Sophie

Mitglied Annakurnikova ist offline - zuletzt online am 10.08.19 um 19:03 Uhr
Annakurnikova
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Nach Abszess Operation..

Unzwar.. Hatte ich vor 6 tagen eine Abszessentleerung an meiner linken Scharmlippe. Die Schwellung ist schon gut zurück gegangen aber ich habe auf der seite eine Art verhärtung bekommen ( Scharmlippe) es ist ein bisschen dock geht länglich und ist hart. Es ist aber nicht genau an der stellw wo der Schnitt ist. Ist es normal oder was kann das sein?

lulabelle
Gast
lulabelle

Welches Antibiotikum nach Abszess-OP?

Hallo,

bei mir wurde vor einigen Wochen ein großer Analabszess operiert. Bei der Nachkontrolle war alles okay, allerdings eitert es immer noch etwas an einer Stelle. Bin jetzt leider noch eine Weile im Urlaub, der operierende Arzt auch, sodass ich dort nicht anrufen kann. Hier vor Ort meinte der Arzt, er würde mir ein Antibiotikum oder eine antibiotische Salbe verschreiben, aber da müsste ich ihm sagen, was genau ich da brauche. Da bin ich jetzt natürlich überfragt, hat jemand einen Tipp? Ich habe bisher übrigens nicht antibiotisches verwendet, nur Zinksalbe.

Danke und viele Grüße

Christian
Gast
Christian

Nabel Abszess, 3te OP?

Hallo erstmal,

Angefangen hat es bei mir 2016 wo ich einen Abszess im Nabel hatte. Wurde Not operiert da es so weit war das ich mich nicht mehr richtig bewegen konnte. Die Wunde wurde nicht genäht sondern geklebt. Sah nicht schön aus

2017: Nabel fängt wieder an weh zu tun und eitert. Chirurg sagte müssen wir wieder operativ entfernen, es besteht wie Gefahr das mein bauchnabel vom Körper nicht mehr angenommen wird. Ich ging das Risiko ein und konnte den Nabel nach der OP behalten, wurde dieses Mal nicht geklebt wie 2016 sondern wurde genäht.

2017 fing er zu eitern an aber der Chirurg meinte keine Sorge muss nur gespült werden. Danach alles wieder super

Alles war super.. Bis jetzt..
Anfang dieser Woche hatte ich Schmerzen im Nabel Bereich beim knien, bücken und Treppensteigen, auch die alte narbe tat weh. Nach 1 Tag wurde der Nabel rot und gestern fing es an wieder zu eitern. Bin in das Krankenhaus und diese meinten Abszess und da es jetzt offen ist da sehr viel Eiter kommt sei die einzige richtige Lösung den bauchnabel raus zu schneiden und zuanähen sprich den Nabel entfernen und ohne weiter leben. Sie haben mich nach Hause gehen lassen muss aber 1-0-1 2verschiedene Antibiotikas nehmen sowie nach jeder Mahlzeit eine Tablette magenstiller. Je nach Bedarf zudem eine schmerztablette. (cefuroxim, metronidazol, novalgin)

Ich bin jetzt zwar nicht der größte Fan vom Bauchnabel aber ich würde ihn gern behalten und die wiederkehrenden abzesse für immer los werden. Denn ohne Nabel geh ich sicher nicht mehr in ein Freibad bzw Hallenbad auch wenn ich dies sehr vermissen würde.

Hat jemand eine ähnliche Erfahrung? Gibt es andere Lösungen als den Nabel zu entfernen?
Habe kommende Woche ein Gespräch mit den Chef Chirurgen für die 3te OP aber ich möchte mir gerne eine zweite meinung von euch und von einen anderen Krankenhaus geben lassen.
Mfg

Mella
Gast
Mella

Immer wieder die selbe Stelle

Hallo,

langsam weiß ich nicht mehr weiter. Ich habe nun seit Monaten immer zum Eisprung eine auch immer an der selben Stelle wiederkehrende Absonderung. Sie wird im Durchmesser gross wie ein 2€-Stück und tut einfach nur weh. Besonders, wenn man drankommt. Manchmal bildet sich nach einiger Zeit eine Fistel und es läuft ab - manches Mal verschwindet sie so. Der Störenfried befindet sich immer auf dem Venushügel, Richtung Innenseite des Oberschenkels (Leiste?).

Kennt sich jemand damit aus und kann mir vll. Tipps geben?

P. S. Beim Arzt war ich noch nicht.

LG

Heinrich
Gast
Heinrich

Dickwandige Flüssigkeitskollektion

Hallo,

was bedeutet "dickwandig" bei einem gekapselten Abszess?

Bei mir wurde ein Prostataabszess festgestellt. Es wurden "paraprostatisch" mehrere "dickwandige abgekapselte zentral hyperintense Flüssigkeitskollektionen" (MRT) gefunden. WAS kann das "bedeuten"?

Kann sich ein Abszess mit dickwandiger Kapsel in kurzer Zeit ( 2-6 Wochen) bilden?
Gruß,

Heinrich

Sara
Gast
Sara

Ursache vieler Abszesse

Sommer 2018 fing es an: mein erster Abszess am linken Oberschenkel. Danach kamen viele weitere, bei Ärzten heißt es sowieso nur: Kann man nichts machen, gewöhnen Sie sich dran. Schneiden und weitermachen.
Irgendwann Anfang diesen Jahres konnte ich nicht mehr und fing an zu recherchieren. Ich wusste, dass ich dafür nicht prädestiniert bin.
Und stolperte hier in diesem Forum über eine kurzen Beitrag über den PVL-positiven Staphylococcus Aureus. SA hat jeder, der PVL-positive jedoch ist ein Stamm, der gar nicht mal so selten ist, aber die Ärzte kennen ihn nicht und dieser verursacht wiederkehrende Abszesse.
Aber da ihn die Ärzte nicht kennen, wird danach auch nicht gesucht.
Alle Laborberichte angefordert. Was soll ich sagen... Den Ärzten war bereits ab Oktober 2018 bekannt, dass ich dieses Bakterium hatte und ich wurde nicht darüber informiert. Der Witz: Es lässt sich innerhalb von fünf Tagen heilen und die Abszesse verschwinden für immer. Alle OPs danach waren unnötig.
Fünf Tage Sanierung gemacht und habe seitdem keine Abszesse mehr.

Lasst euch danach untersuchen. Lasst euch von den Ärzten nicht beirren!!! Besteht darauf. Das muss explizit im Labor angefordert werden, das ist keine Standarduntersuchung!

Ich hatte dann mit jemandem einer Arbeitsgruppe der Charité in Berlin telefoniert, der mich nochmal darüber aufklärte. Er sagte, die Infektionen werden immer mehr in Deutschland, aber weil die Ärzte völlig planlos sind, verbreitet es sich immer mehr.

Hier könnt ihr mehr darüber lesen: https://hygiene.charite.de/forschung/arbeitsgruppen/ag_pvl_bildender_staphylococcus_aureus/

Deswegen: Gebt die Hoffnung nicht auf und lasst euch darauf untersuchen. Ich bin mir SICHER, dass es hier so viele damit gibt und wegen der Planlosigkeit der Ärzte weiter leiden.

Vergesst dann die Ernährung, Sport und den Quatsch. Bei Bakterien helfen nur Sanierung und Antibiotika.

Anja
Gast
Anja

Abszess am Gesäß - Heilungsdauer?

Hallo zusammen,

ich habe am letzten Donnerstag einen Abszess in der Pofalte bemerkt. Da ich in der Nacht zum Sonntag vor Schmerzen nicht schlafen konnte, ging ich zu einer Notfallpraxis. Der Arzt dort verwies mich gleich aufs anliegende Krankenhaus. Dort wurde der Abszess bei örtlicher Betäubung gespalten. Der Chirurg sagte nur, ich solle beim Hausarzt am nächsten Tag den Verband wechseln lassen. Dort sagte man mir aber, sie seien nicht zuständig und überwiesen mich zum Chirurgen, der aber keine Zeit hatte. Ich fand zufällig im selben Ärztehaus eine spezielle Wundpraxis, die mir den Verband wechselten und alles mit der Krankenkasse regelten. Jetzt kommt 1x am Tag abends ein Pflegedienst zu mir zum Verbandwechsel. Ich komme an die Stelle selbst nicht dran, liegt wirklich blöd. Ich kann mit dem Verband schlecht laufen, ohne dass er sich wieder löst. Das Wechseln der Schaumstoffeinlage schmerzt seit gestern nicht mehr so sehr, die Wunde sieht laut Pflegerin gut aus. Allgemein bin ich fit und gesund, rauche nicht und habe keine Wundheilungsstörung.

Nun meine Frage; wie lang schätzt ihr ein, dass das noch dauern wird?

Es wurden von der Praxis etwa 2 Wochen geschätzt, evtl. länger. Die Wunde ist nur ca. 1 cm tief und 0.3 cm breit. Schmerzen habe ich heute keine mehr. Ich weiß, beschleunigen kann man das nicht...aber vielleicht könnt ihr mich ja etwas beruhigen. Ich wurde von der komplizierten Heilungsmethode leider etwas überrascht. Musste mich krankschreiben lassen, bin noch in der Probezeit, das ist gerade alles ein bisschen viel, auch wenn es nur eine verhältnismäßig kleine Wunde ist, macht mir das ganze Drumrum sehr zu schaffen.

Liebe Grüße,
Anja

Lija
Gast
Lija

Abszess im Intimbereich

Hallo ich bin weiblich und 17 Jahre Und habe seit 2017 immer wider Abszesse unter der Achsel (4 mal mit jeweils op) einen an der Innenseite des Oberschenkel der auch operiert werden musste.
Nach dem 3. Oder 4. Abszess wurde bei mir dann der Pvl keim positiv getestet . Ich habe dann 2 sanierungen machen müssen dann waren aber alle 3 Kontrolle Abstriche negativ.
Ich hatte jetzt auch über ein Jahr Ruhe 👍🏻
Leider habe ich am Sonntag einen neuen abszess im Intimbereich bekommen der am Mittwoch 1. Mai operativ entfernt wurde. Er war ungefähr Kirschgroß also ca. 2x3cm. Ich bin jetzt seit gestern wider zu Hause. Gestern bei der Abschlussuntersuchung Stelle der Arzt dann fest das es an der selben Stelle leicht verhärtet ist und bisschen gerötet . Er meinte dann zu mir entweder du hast Glück und das geht weg oder aber das ist der Anfang von einem neuen Abszess. Meine Frage ist ob einer von euch das schon mal hatte das es fast sofort nach der op verhärtet ist und eine kleine beule enstanden ist? Und wenn es wirklich der Anfang von einem neuen Abszess sein sollte wie lange er dann braucht um größer zu werden?
LG und allen gute Besserung auf das die Scheiß Dinger nie mehr wiederkommen :)

Mitglied Pusteblume80 ist offline - zuletzt online am 22.01.19 um 19:50 Uhr
Pusteblume80
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Klitorisabszess

Hallo ihr Lieben. Ich bin momentan echt am verzweifeln, vielleicht hat ja die ein oder andere einen Tipp für mich. Ende November stellte meine Gynäkologin eine Entzündung der Klitoris bei mir fest, eine Woche später hatte sich bereits ein Abszess gebildet. Ich habe Sitzbäder mit Tannolact gemacht, Salben mit und ohne Antibiotika (Fusicutan, Tyrosur, Betaisodonna), 3x hat sich das Ding von alleine geöffnet, aber ist bis heute nicht ganz verschwunden bzw schwillt es jetzt schon wieder an. Ein Antibiotikum musste ich auch schon nehmen (3x tgl Clindamycin 600 für 7 Tage), im Krankenhaus hat man mich weggeschickt mit der Begründung, es wäre zu klein für eine OP und würde alleine heilen. Das tut es aber nicht und ich bin langsam am verzweifeln, da ich mich von seiten der Ärzte sehr allein gelassen fühle. Wäre für jeden Tipp sehr dankbar.

Lalilu
Gast
Lalilu

Abszesse am Kinn seit 2 Jahren

Ich muss auch mal mein Leid klagen und erhoffe mir Tipps. Bei mir hat es damals in der Mitte der Schwangerschaft angefangen. Ich habe schlagartig schubweise Abszesse am Kinn bekommen die jedes Mal gespalten werden mussten. Es wurde auf die Hormone geschoben. Aber auch nach der Schwangerschaft ging es weiter. Immer paar Monate Ruhe und dann viele innerhalb paar Monate. Habe mich dann soweit durchprobiert dass ich weitestgehend Abszess frei war indem ich:
Täglich 50mg zink nehme
Kein Koffein mehr, selten Zucker (weil dadurch Insulin ausgeschüttet wird und dadurch die Entzündungen gefördert werden)
Selten Schweinefleisch
Selten milxhprodukte

So hatte ich das ganz gut im Griff.
Aber jetzt bin ich wieder schwanger und das ganze geht von vorne los. Mein Kinn ist schon total vernarbt und bin psychisch am Ende. Kann man ja im Gesicht nicht verstecken.

Zugsalben bringen bei mir leider nue so viel dass sie Entzündung schneller reift aber platzen tun sie nie.
Bin sogar schon wieder so weit sass ich nach der Schwangerschaft wieder Dow Pille probieren will da ich damals diese Probleme nicht hatte, habe aber leider sehr üble Migräne davon bekommen.
Hat jemand von euch schon mal eine Darmsanierubf gemacht und dadurch Besserung erfahren? Ich klammer mich echt an jeden Strohhalm weil so will ich in Zukunft einfach nicht leben.
Einmal Zucker essen Kaffee trinken und schon pure Angst haben dass es wieder dazu kommt.
Bitte helft mir

Nadine
Gast
Nadine

Abszess zwischen Oberschenkel und Schamlippe

Hallo, ich habe eure Beiträge so durchgelesen und wollte mal fragen wie bei euch die Operation abgelaufen sind. Ich habe nämlich seid ca. 4 Wochen auch einen Abszess in der Größe einer Haselnuss evtl bisschen größer. Ich war dann am Freitag bei meinem Frauenarzt und er hat mich sofort ins Krankenhaus überwiesen, dann war ich dort und die wollten den Abszess mit einer örtlichen Betäubung öffnen. Kann ich da sagen ich möchte das unter Vollnarkose machen oder bleibt mir da nichts anderes übrig wie die örtliche Betäubung ?

Freue mich über Antworten und Rückmeldungen

Uli
Gast
Uli

Ursache und Löung Wiederkehrender Abszess - Mein Erfahrungsbericht

Liebe Foren Gemeinde, hier ein Heil Plan für wiederkehrende Abszesse.

Ich bin durch einen Beitrag in einem Forum auf den Heilansatz meiner rezidivierenden (wiederkommenden) Abszesse aufmerksam geworden und möchte mit diesem Artikel etwas zurückgeben. Ich habe keine Diabetes oder HIV oder eine sonstige Immundepressive Krankheit.
Mein Krankheitsverlauf:
Auslandsaufenthalt in einem Bodenkampfcamp, nach 2 Wochen Hautinfekt, drei Tage später Abszess am Rücken. Diesen wurde eröffnet und mit der Antibiotika Behandlung begonnen. Vier Tage später ein neuer Abszess am Arm, eröffnet + Antibiotikawechsel. Nach sieben Tagen absetzen Antibiotika, und wieder in Deutschland. Fünf Tage später neuer Abszess Oberschenkel Innenseite links. Dann Täglich einen neuen Abszess an - Oberschenkel Vorderseite links, Oberschenkel Innenseite rechts, Oberschenkel Innenseite links, Bauch, unter Brustwarze rechts, rechter Oberarm, linker Ellenbogen. Also 10 Abszesse gesamt in einem Zeitraum von 3 Wochen. Der Versuch der Selbstbehandlung mit Zugsalbe machte die Endzündungen schlimmer. Das Rumdrücken sowieso. Dann bekam ich Schüttelfrost und ging ins Krankenhaus. Die Komplikation der Sepsis war entstand aber im Krankenhaus nicht erkannt und von mir unterschätzt – 40% sterben daran – ich wurde nach Haus geschickt. Am nächsten Tag wieder ins Krankenhaus. Diesmal wurde ich als Notfall eingestuft. In den folgenden zwei Wochen drei OP, dabei habe ich meinen Schleimbeutel linker Ellenbogen verloren, da dieser durch den Abszess zerfressen war. Die ganze Zeit zwei Antibiotika bekommen und als geheilt entlassen. Nach sieben Tagen erneute Abszess Bildung linker Oberschenkel. Aufgrund von einem Forenbeitrag und Internetsuche Diagnostizierte ich mich selbst, es wurde geprüft, und meine Vermutung war richtig. Noch einmal Operiert, dann die richtige Behandlung auf welche ich unten eingehe. Ich war mit 8 Ärzten in Deutschland kontakt, alle erkannten die eigendliche Problematik wiederkehrender Abzesse nicht.

Das Problem:
Ein Staphylococcus aureus PVL - das besondere daran ist das PVL
Der Staphylococcus aureus ist der häufigste auslösende Erreger bei Abszessen oder Furunkeln. Aber nur 2% haben den Zusatz PVL. Die meisten Ärzte kennen diesen nicht. Bei mir kannten alle 8 Behandelnden Ärzte ihn nicht, das ist normal.
PVL beschreibt eine Pathogenität (Aggressivität und Toxizität), keine Resistenz. Folglich wird es beim Antibiogramm (auf welches Antibiotika der Erreger reagiert) nicht getestet.
Der PVL reagiert in der Petrischale fast auf alle Antibiotika sensibel, im Körper ist er fast gegen alle Antibiotika resistent.
Wir haben es also mit einem Erreger zu tun den Ärzte in der Sonderform nicht kennen, die Antibiotikagabe nach laborwert auch die richtige wäre und stimmt, im Körper aber nicht anschlägt – schlimmer – die Toxizität des Erregers sich steigert. Wenn das Antibiotika abgesetzt wird, geht alles wieder von vorne los. Die Körpereigenen Makrophagen, Granulozyten, Leukozyten können Ihn wegen seiner Toxizität nicht restlos bekämpfen, er kommt also immer wieder.

Die Behandlung:

Kopiert aus einem Bericht der UNIVERSITÄT REGENSBURG : https://www.imhr.de/a_medien/inhalte/pdfs/bakteriologie/Staph._aureus_MSSA_MRSA_PVL.pdf
Bitte lest den gesamten Bericht, da nach Behandlung noch eine Dekolonisation notwendig ist, welche beschrieben ist:

Therapie von Infektionen: Die Therapie von Infektionen durch S. aureus mit PVL
unterscheidet sich nicht grundsätzlich von Infektionen durch herkömmliche S. aureus.
Bei der systemischen Gabe von Antibiotika sollte auf die Kombination von 2 verschiedenen Antibiotikasubstanzklassen mit guter Gewebspenetration und bakteriziden Eigenschaften geachtet werden. (Daten aus kontrollierten klinischen Studien liegen bisher nicht vor). In Frage kommt beispielsweise:
• Clindamycin, • Co-trimoxazol + Rifampicin (cave Allergie, CYP450, orale Kontrazeption,
Kontaktlinsen, Urin rot), alternativ • Moxifloxacin + Rifampicin (cave Leberwerte),
• Moxifloxacin + Fosfomycin; bei schweren Infektionen i.v. Vancomycin/Linezolid/
Daptomycin, ggf. + Rifampicin; Dosierung siehe „Sanierung des Trägerstatus“. Zusätzlich zur
Therapie der akuten Infektion sollte wegen dem rezidivierenden Charakter eine Sanierung
des Trägerstatus durchgeführt werden.

Zuletzt noch ein Artikel welche die Ernsthaftigkeit der Sache untermauert als Download der Medizinischen Bibliothek. Bei mir wurde der Erreger nicht erkannt und ich will niemand einen Vorwurf machen. Doch selbst nachdem manche Ärzte von mir aufgeklärt wurden, mir darauf die richtige Behandlung verschrieben, verweigerten sich diese Abstriche bei meiner Familie zu machen und die vorbeugende Dekolonisation. Ein Abstrich war übrigens Positiv und ist nun auch ausgeheilt. Hier ein Überzeugungsargument:
www.mrsaplus.de/app/download/5784736392/PVL-F%2525C3%2525A4lle.pdf

Zusätzlich zur Dekolonisation habe ich vor dem einreiben des Nasenantibiotika täglich an mir aus logischen Überlegungen um das Problem sicher loszuwerden noch Angewendet, jedoich ohne ärztlichen Rat :
Erst 2 x Täglich Salzlösung Nasenspülung mit 2 TL Manuka Honig 20+ vermischt, da ich keine antibiotische Nasenspülung fand.
Danach 2 x Täglich kolloidalem Silber durch die Nase gezogen
+ Täglich mit Desinfizierendem Waschmittel die Wäsche gewaschen und gewechselt
Nach Dekolonisation:
Einreiben des Körpers mit „Combiflora“. Ich dachte das „PVL“ ein Elitekrieger ist, der kommt gegen 20 Bauern an. Nicht aber gegen 1000. Falls noch der Erreger wo schlummert wird er verdrängt. Falls er sich wieder Ansiedeln will hat er keine Change.
Darmsanierung, denn hier sitzt unser Immunsystem, das muss bei einem Infekt Funktionieren.
Hab mir Symbioflor® 1 durch die Nase gezogen mit wasser vermischt. Gleicher Grund wie Oben
Einen 5 liter Sopraykanister besorgt und mit 20 Liter das ganze Haus desinfiziert. Bitte keine Kerze anzünden
Matratzen gewechselt

Bitte habt Verständnis das ich keine Fragen beantworte, da ich auf den Abszess Foren nur diesen Artikel einsetzte um zu helfen und etwas zurückzugeben. Alle informationen die ich habe sind darin enthalten. Ein Dankeschön an die Universität in Regensburg.

Ich wünsche Euch gute Heilung. Liebe Grüße, Uli

Tinchen
Gast
Tinchen

Abszess in der Brustfalte

Guten Morgen,

ich liege seit gestern im Krankenhaus, da sich trotz oraler Antibiotika Therapie (Amoxicillin 1000 3x täglich ) der Abszess nicht zurück gebildet hat.
Seit gestern kriege ich nun Fluclox stragen 2g intravenös und kühlpads auf die Betroffene stelle.
Der Abszess macht bislang auch keine Anstalten sich selbst "entleeren" zu wollen. Ich habe das Gefühl, dass es von den Schmerzen her minimal nachgelassen hat und auch die Rötung ein wenig zurück gegangen ist.
Ich frage mich, ob eine Abszessöffnung (wenn es nicht von selbst passiert) in jedem Fall notwendig ist , oder aber die Antibiose unter Umständen ausreichen könnte?!

Bloß wohin dann mit dem eingeschlossenen Eiter? Wird dieser vom Körper abgebaut?

Lg

Mitglied apollo00 ist offline - zuletzt online am 18.03.17 um 05:54 Uhr
apollo00
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Gravierende Probleme mit wiederkehrenden Abszessen vor allem am Po

Hallo an Alle,

Kurz eine Vorgeschichte, vor ca. 6 Jahren erkrankte ich an einer Steissbeinfistel, da ich eher Ärzte meide, ging ich auch zu spät zu einem Hautarzt, dachte mir halt das wären nur Pickel (Hatte schon immer Probleme mit Haut und daher auch Pickel am Körper oft).

Diese wurde mir dann operativ entfernt, ink 3 Monate Krankenstand durch eine sehr große Narbe.

Da die Ärzte meinten dies entstand durch ein eingewachsenes Haar das sich entzunden hat, wurde mir eine Haarentfernung am Po empfohlen.

Nun kann sich natürlich jeder vorstellen dass dies nicht ganz einfach war, habe darauf hin mit Enthaarungscremes (wurde mir empfohlen) ca. 1-2 x im Monat meinen PO enthaart.

Obwohl ich dann mit Hautberuhigenden Cremes, dazu auch noch für sensible empfindliche Haut, den enthaarten Bereich eincremte, kriegte ich immer danach sehr viele Pickel (meistens am nächsten Tag), manchmal wurden diese auch sehr groß und Schmerzhaft.

Seit dem habe ich immer wieder mit Abszessen oder ähnliches im PO Bereich zu kämpfen, auch im Bereich des linken Oberschenkel auf der Innenseite knapp unter dem Intimbereich bildet sich immer wieder ein sehr großer Schmerzhafter Abszess.

Gerade vor 1ner Woche ist mir ein solcher während dem Sitzen aufgegangen, wodurch eine große Menge Eiter und Blut auf meiner Coach waren.

Habe mir mal meinen Po genauer angeschaut und festgestellt, das er voller Narbenartiger roter Flecken ist, würde es als Laie mal so bezeichnen.

Da dieser Zustand jetzt schon ca 1-2 Jahre andauert, ich aber mittlerweile nicht mehr nur wegen dem Beruf diesen Zustand ertragen kann, für mich auch optisch nicht mehr ertragbar ist, von den oft starken Schmerzen bei manchen Abszessen kaum zu reden, habe ich mir gedacht ich werde mal wieder einen Arzt auf suchen.

Dachte mir ich erkundige mich mal Vorab ob mir wer Hinweise Tipps etc geben kann, vl auch etwas für die Behandlung dieser Narben. Irgendwie sieht mein Hintern aus als hätte ich eine Schrottladung aus Plastik abbekommen....!

Auch kommt es mir so vor als bilden sich manche Abszesse immer wieder an den gleichen Stellen, manche von denen haben ca einen Durchmesser von 4-5 cm wenn ich die Haut vorsichtig abtaste.

Mitglied Stefie9588 ist offline - zuletzt online am 15.03.17 um 15:11 Uhr
Stefie9588
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Erfahrung Steißbeinfistel-OP

Hallo ihr lieben .

Ich möchte kurz meine Geschichte erzählen.
Vor etwa einer Woche habe ich leichte schmerzen am Steißbein bemerkt da ich das schon öfters hatte und es immer wieder weg ging habe ich mir keine Sorgen gemacht nur leider wurde es immer schlimmer!
Dann letzte Woche Dienstag abends ins die Notaufnahme gefahren und die Diagnose Steißbeinfistel erhalten. Am nächsten Tag sollte ich im halb 10 im Krankenhaus sein um stationär aufgenommen zu werden und am selben Tag noch operiert zu werden . Ich saß bis halb 5 abends im Krankenhaus nichts passierte bis ich mit einem Arzt gesprochen habe der mich dann wieder heim geschickt hat weil ich heute nicht mehr dran komme habe dann einen Termin für die ambulante op für den 14.3.17 bekommen also gestern war die op . Die zeit daheim war der Horror die fistel wurde immer größer ich hatte starke Schmerzen in der Nacht vor der op kam den wundwasser aus der fistel ich habe es abgedeckt und bin wieder eingeschlafen. Dann der morgen der op ich habe mich gewundert das ich keine schmerzen hatte beim aufstehen die fistel ist aufgegangen alles voller Eiter mir war schlecht.. Ich trotzdem hoch in die tagesklinik da die Entzündung ja trotzdem da ist . Der Arzt kam hat es sich nochmal angeschaut und meinte es wird nur ein schnitt gemacht wenn wir jetzt das ganze entzündete Gewebe raus machen hätten sie ein riesen Loch. Die op ist gut verlaufen habe jetzt eine tamponade drinne die in Antibiotikum getränkt ist das die Entzündung raus geht! Heute ist tamponaden Wechsel wovor ich große Angst habe ! Angst vor dem schmerzen. Wie groß die wunde jetzt ist weiß ich leider nicht da ich die Ärztin kaum verstanden habe ! Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ?

Ganz liebe grüße

Milla
Gast
Milla

Neun Abszesse gleichzeitig

Hallo ihr lieben, ich bin neu hier und möchte mich auch mal mitteilen :-) Ich kämpfe seit ca. 13 jahren mit diesen dingern.bis vor einem jahr war es immer nur ein abszess der mich geplagt hat.aber mittlerweile sind es neun.einer wurde mir vor 8 wochen operativ entfernt (er war in der rechten Achselhöhle).vor 6/7 jahren wurde ich zweimal an der linken achselhöhle operiert und nun tut es schon wieder an der aelben stelle weh.ich kann den arm kaum bewegen. Als wenn es noch nicht reichen würde habe ich zwei unter der rechten brust und je einen an den Oberschenkeln innenseite +auf den schamlippen.achso und drei auf dem schamhügel.ich hoffe ihr könnt mir einige erfahrungstipps geben wie ihr mit den biestern fertig werdet. Ich bin für alles dankbar:-)!
Gruß milla

caro
Gast
caro

Abszess am After/Darmausgang

Ich habe ein Problem.
Ich hab einen Abszess der sich zum darmausgang geöffnet hat.
Ich bin auch in ärztlicher kontrolle.
das Problem ist, dass ich eigentlich wegen einer anderen schweren Erkrankung nicht operiert werden darf.
nun ist es so das ich nicht mehr auf WC gehen kann denn dann füllt sich die Hölle und es schmerzt dermaßen. Ich kann aber auch nicht spülen oder salbe auftragen usw. Da sich die Öffnung im inneren befindet.
habt ihr evtl. Noch einen Tipp für mich?

Jenn
Gast
Jenn

Abszess nach Süßigkeiten

Hallo ihr Lieben,

bei mir fing es so an...
Als ich das erste mal schwanger wurde so circa nach dem 2 Monat bekam ich Schwangerschaftsdiabetes und die Diagnose Omphalocele beim Kind.
Musste mein Sternchen Abtreiben lassen da es keine Überlebenschance hatte.
3 Wochen nach der Abtreibung wurde ich wider schwanger und wider hatte ich Schwangerschaftsdiabetes, leider ist das Sternchen auch von mir gegangen (Missed Abort).
Nach der zweiten missglückten Schwangerschaft fingen die Abszesse an, erst klein dann mittel und jetzt bekomme ich FAUST GROSSE und ich kann und will nichtsmehr.
Ich habe festgestellt das ich die Abszesse nur bekomme wenn ich Lebensmittel mit Zucker esse oder trinke wie z.B. ein Stück Schokolade oder wenn ich ein Bon Bon lutsche.
Ich bin mit meinem Latein am Ende.
Weiß jemand Rat ?

Liebe Grüße Jenn

Ledeyna
Gast
Ledeyna

Meine Erfahrungen mit Abszess/Fistel/Akne Inversa-OP

Hallo Ihr Lieben,

Hatte bis vor kurzem auch mal wieder einen Abszess am inneren Oberschenkel (quasi Leiste, ziemlich nah am Intimbereich). Dieses Mal so heftig das ich nicht mehr laufen wollte durch die Schmerzen. Wurde darauf vom Hausarzt zum Chirurgen überwiesen. Noch am gleichen Tag meines Termins schnitt der Chirurg den Abszess mit örtlicher Betäubung auf. Soweit war dann alles "gut". Der Druck war weg und übrig blieb eine offene aber nicht allzutiefe Wunde (ca. 1-2 € Stück groß). Ich war eine Woche arbeitsunfähig. Die Öffnung des Abszesses war am 04.12.2015. Am 10.12. bemerkte ich dann das diese Wunde zwar schon gut heilt und fast zu war allerdings war sie geschwollen. Ich dachte mir nichts großartiges dabei und kümmerte mich nicht wirklich weiter drum. Dann am 14.12. dachte ich, dass es nicht sein kann - es schmerzte wieder und geschwollen war nicht mehr die ganze Wunde sonder es war ein "knubbel" zu ertasten an nur eine Seite der Wunde. Also wieder Termin beim Chirurgen... Am 16.12 als ich den Termin hatte wurde dann Akne Inversa diagnostiziert und mir gesagt, dass da ein fistelkanal darunter liegt... Am nächsten Tag großflächig geplanter op Eingriff mit Vollnarkose (ambulant ohne stationären Aufenthalt). Heute, habe ich zwar schmerzen und ne offene Wunde (ca. 8cm lang, 5cm breit und keine Ahnung wie tief) aber ich hoffe, dass es das erst mal war. Hätte man den Kanal nicht diagnostizier wäre das Ding immer wieder an die Oberfläche gekommen und Abszesse gebildet. Der Arzt sagte, dass es schon sehr dringlich war und sich bereits weit im Bein ausgebreitet hatte... Ich habe Jahre lang mit der einen Stelle rumgemacht weil ich es nie für wirklich schlimm gehalten habe bis auf dieses eine mal... Hätte ich früher gewusst, dass sich da Kanäle bilden wäre ich eher zum Arzt Gegenden und hätte nicht versucht es selbst wegzubekommen bis es irgendwann nicht mehr geht.

Geht am besten direkt zum Chirurgen und wartet nicht erst lange wie ich!
Ich muss zwar mit ca. 6-8 Wochen Arbeitsunfähigkeit rechnen allerdings soll mir das meine Gesundheit wert sein!

Eins noch: mein Chirurge sagte, an der Stelle wo operiert wurde sollte keins mehr entstehen, allerdings, können daneben erneut welche entstehen. Eine Sicherheit, dass man es vollkommen weg hat bekommt man nicht - egal, mit welcher Methode.

Ich werde hier bestimmt noch mehr über den heilungsverlauf ect. schreiben. Ich habe mich in de Foren dumm und dämlich gelesen aber es war nie ausreichend und ersetzt natürlich auch nie einen Arzt und seine Diagnose usw. Mal schauen was das Labor noch sagt, ein Teil vom Gewebe und der Entzündung wurde verschickt um weiter zu forschen und die Ursache festlegen zu können. Auch wenn es schwer sei...

Bis die Tage und liebe Grüße
Ledeyna

Florian
Gast
Florian

Perianalabszess - Hilfe benötigt

Hey ihr Lieben,

also zu meiner Vorgeschichte! Ich hatte vor 3 Jahren eine Analvenenthrombose, die damals sehr gut verheilte. Ich hatte zuletzt 4 Wochen einen ganz kleinen knubbel unter der Haut! Der ging zurück und nach einem stressigen Tag auf der Arbeit war das innerhalb von 4 Tagen riesengroß! Es ist dann abends aufgegangen und ich bin noch ins Krankenhaus und die haben dann o.g. Diagnose gestellt und sollte notoperiert werden! Da mir das in dem Moment zuviel war, bin ich erstmal nach Hause! Habe das ganze dann über das Wochenende mit Zugsalbe und mysterica sebifera d3 behandelt! Heute war Ich dann bei einem Chirurgen, der mir noch einen kleinen Abszess geöffnet hat und verwies mich weiter ins Krankenhaus! Dort wurde mir gesagt, dass kein Grund für ein herausschneiden gibt, da die Kammern leer sind! Jetzt aber meine Frage, als ich nach Hause kam, bin ich direkt zum ausspülen gegangen und habe nochmal selbst getastet. Sind die kleinen Verhärtungen die man fühlt "normal" oder füllt sich da wieder etwas? Und wie würdet ihr das ganze jetzt am besten versorgen? Wollte morgen auf jeden Fall noch einmal zum Hausarzt und mit ihm das ganze besprechen!

Danke für eure Antworten!

mina
Gast
mina

Ständig neue Nervtöter - bin am verzweifeln :(

Hallo meine lieben ich wurde jetzt innerhalb von sechs Wochen wegen abszessen zweimal weiträumig ausgehöhlt, bin vollstillmama und habe noch weitere fünf Kinder Zuhause Rum hopsen, sämtliche Schnitte die ich in den vergangenen Jahren habe machen lassen , sind verheilt , dennoch kommt kaum ist ein Abszess eröffnet worden gleich ein neuer an anderer stelle, was soll ich noch tun als alles abzudecken und noch sauberer zu halten, diese Teile sind so schmerzhaft und jedesmal in die klinik gehen um diese Spalten und ausräumen zu lassen, kann ich bei meiner kinderschar auch nicht ständig...Jetzt kam ein Abszess innerhalb von acht Stunden am innenschenkel was heißt der nächste Eingriff ist sicher...Bin echt am verzweifeln langsam ....LG mina

Florian-Herbst
Gast
Florian-Herbst

Fistel oder Abzess am Po?

Hiho ,
Ich hätte mal eine Frage. Und zwar hatte ich mal eine Steißbeinfistel. Nen dreiviertel Jahr bin ich mit diesem Ei über dem Steißbein rumgelaufen. Das ging ab und an auch mal auf ging dann weg und kam wieder. Die schmerzen waren irgendwann so groß das ich nicht mehr sitzen konnte. Bin dann ins Krankenhaus. Nach der OP hatte ich eine 11 cm lange 5 cm tiefe und 4 cm breite Wunde vom Steißbein zum poloch :-( . 2,5 Monate war ich krank geschrieben bis zur Heilung. Ab da war auch wieder alles okay. Naja gestern habe ich gemerkt das an der Innenseite der einen po backe wieder so ein kleines Ei ist . Es ist aufjedenfall kein pickel sondern eine kleine rote Fläche die , wenn man Sie vorsichtig anfässt , sich wie nen kleines Ei anfühlt. Ist das jetzt wieder so eine Fistel ? Oder ein Abzess ?. Diese Fistel OP bzw. Die Zeit danach war der Horror. Gibt es da irgendwas anderes was man tuen kann ? Lg

Maral
Gast
Maral

Seit halbem Jahr großen Pickel unter dem Kinn - welche Salbe kann helfen?

Ich habe vor einem halben Jahr einen großen Pickel unter meinem Kinn Bereich bekommen er ist immer noch nicht weg. Ist etwas kleiner geworden aber mehr hat sich da auch nicht getan. Meint ihr es geht noch weg oder was für Salben sollte ich benutzen?

Mitglied Sven1711 ist offline - zuletzt online am 11.05.16 um 22:21 Uhr
Sven1711
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Schweißdrüsen entfernen lassen wegen Abszessen

Bin neu hier im Forum

Hallo an alle ich habe das Problem das ich immer wieder große (golfball große) abszesse bekomme unter den achseln. Ich hatte am Montag eine op wo mir die schweißdrüsen entfernt wurden sind als letzte möglichkeit. Jetzt habe ich natürlich ein riesen großes Loch dort. Eben ist mir aufgefallen das sich ein faden gelöst hat und ein schwarzer Fleck ist in der wunde endstanden ich kann mich nicht mehr bücken, sitzen oder gehen ohne schmerzen. Hab am Dienstag ein termin im krankenhaus soll ich heute noch dort hin und lieber mal drüber gucken lassen was meint ihr? Ich Wasche die wunde täglich 3-4 mal mit Wasser aus.
Das ganze geht auch auf die psyche hab ich das gefühl.
Bitte um schnelle Hilfe
Danke schonmal im vorraus.

Mitglied schwarzundedel ist offline - zuletzt online am 22.07.15 um 16:17 Uhr
schwarzundedel
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Bin ratlos wegen Abszessen - liegt es an der Ernährung?

Liebe Leidensgenossen seit Dezember letzten Jahres werde ich von Abszessen heimgesucht. Erst hatte ich einen oben auf dem Ringfinger.Das war mein erstes Schockerlebnis. Waren ungewohnte Schmerzen als es geöffnet wurde.
Als er abheilte und ich wieder arbeiten wollte kam am Oberschenkel ein neuer.Diesmal noch grösser und alles ohne Narkose aufgeschnitten und behandelt, es war die Hölle! Seit dem wird jeder Pickel am Körper als potentieller Abszess Kanditat mit Angst gewertet.... Dann war 1 Monat Ruhe, dann kam ein neuer Pickel auf der Stirn, wurde rechtzeitig ausgedrückt und 2Wochen später am Hinterkopf 2 schon fast gefährliche Pickel die ich mit Octenisept im Griff hatte...Dann 3Monate Ruhe.....und jetzt das schlimmste, ein Pickel auf dem Unterbauch hat sich innerhalb von ca. 10 Tagen zu einem pfirsichkern grossen abs. mutiert.
Donnerstaf hats der Hausarzt geöffnet, mega Schmerz, Eiter raus gedrückt.
Am Freitag nochmals beim Hausarzt gedrückt und Drainage rein.Angst vor weiterem Schmerz mittlerweile riesig.....Keine Heilung zu verspüren, Am Samstag ins KH zur Notfallchirurgie.
Am selben Tag unter Vollnarkose aufgeschnitten und entleert wurden.
Nun heute am Sonntag ein leichtes bis mittel schweres Brennen in der Wunde...
Hab jetzt ein ordentliches Loch im Bauch und werde wohl min.2bis 3Wochen nicht arbeiten können,bin Koch Grossküche,also schwere körperliche Arbeit....

Bin 41Jahre männlich und seit 1,5Jahren Nichtraucher, esse sehr gern süss und deftig, Schwein, alles was schmeckt eben.....Bin 183cm gross und wiege 87kg, also ca 7kg zu viel, leichtes Bäuchle aber sonst gut in Form.

Liegt es am Essen das mein Körper es nicht mehr schafft?
Auch bemerke ich das es in meinem Darm immer rund geht und ich immer leichte Blähungen habe, also immer Luft im Darm, könnte das mit den Abs. zu tun haben???

Ich werde nun vor lauter Angst Zucker und Schwein bzw Fett und Weissmehlzeug mal versuchen drastisch zu reduzieren soweit wie möglich....

Also sonst weiss ich auch nicht weiter???

Blutbilder 3Stück sind alle okay und Diabetes hab ich auch nicht....

Schreibt doch mal wenn Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt und Lösungen habt die funktionieren.

Übrigens Ilon Salbe soll sehr schlecht sein gibts nen Artikel im Netz , ehrlich gesagt hats bei mir auch nicht geholfen.PVP Jod Salbe hats weder verbessert noch verschlechtert, hilft vielleicht wenn es noch ein kleiner Pickel ist!

Ich hoffe aif paar Meinungen ist sehr interressant was manche hier schreiben, allerdings ist es schon beängstigend das Abs. so oft immer wieder kommen....

Also Ciao ich leg mich wieder hin und muss jetzt jerstmal jeden Tag zum verbinden, also 1mal täglich quälen lassen😓

UweB
Gast
UweB

Fragen zu meiner Abszess-Wunde am Bein

Hallo liebe Mitleidenden!

Bei mir wurde vor 3 Tagen ein Abszess am Bein aufgeschnitten. Die Wunde ist ca. 2 cm breit und 2 - 3 cm tief und mir wurde ein Antibiotikum verschrieben, das ich eine Woche nehmen soll. Der Chirurg meinte ich solle die offene Wunde 2x am Tag ausspülen, weshalb ich mir eine grosse Spritze (100 ml) gekauft habe, die ich morgens und abends mit 70%igem Alkohol auffülle, in die Wunde reinschiebe und dann komplett entleere. Danach mache ich das gleiche nochmal mit einer antiseptischen Lösung und bisher sieht die Wunde sehr gut aus, allerdings gibt es 2 Dinge, die mich sehr beunruhigen und da ich erst wieder am Monatg beim Arzt sein werde, wende ich mich an Euch:

1.: Die Wunde eitert nicht, es kommt aber fast jeden Tag eine gewisse Menge Talg raus. Der Talg ist relativ weiß und eher "flockig", als flüssig. Da es sich bei Talg um eine Mischung aus Fetten, Cholesterin und Proteinen handelt, bin ich mir nicht sicher, ob das Antibiotikum und das Desinfizieren hier helfen können. Ich drücke die Wunde immer vor dem Ausspülen kräftig aus, bis der Talg komplett raus ist und es anfängt zu bluten, aber es kommt immer wieder neuer Talg nach, wenn auch von Tag zu Tag weniger. Ist das normal?

2.: Abszess-Wunden werden ja bekanntlich nicht zugenäht, damit der restliche Eiter rausfliessen kann und die Wunde von innen nach aussen verheilt. Ich mach mir jedoch grosse Sorgen, dass sich dieses "LOCH" nie wieder voll verschliesst. Wie soll denn das funktionieren, wenn ich immer wieder ausdrücken und aussspülen muss und das Ding nie zur Ruhe kommt!?! Nehmen wir an es bleibt ein Loch, kann man dieses dann im Nachhinein chirurgisch irgendwie wieder verschliessen/verschweissen? Oder eventuell eine noch größere Wunde schneiden und diese dann wieder vollständig zunähen?

3.: In wenigen Tagen habe ich meine Antibiotika-Therapie hinter mir. Kann ich das Medikament einfach so nach einer Woche absezten, wenn nur Talg, aber kein Eiter rauskommt? Entzündet ist dort absolut nichts mehr. Nur der Einschnitt ist noch leicht geschwollen.

4.: Ist kolloidales Silber gut zum Ausspülen von offenen Abszess-Wunden gut geeignet?

Vielen Dank!

Layla
Gast
Layla

Brustabzess und Gewebeentfernung

Ich hatte vor 2 Wochen eine abzessspaltung. Am Mittwoch musste ich zu meinem Fa, weil es wieder härter wurde,unter meiner Brustwarze hat sich wieder Flüssigkeit angesammelt und drum herum sind Verkalkungen entstanden,diese schmerzen auch wieder leicht.mein Arzt musste erst selber überlegen,ob er mir Antibiotika oder diclo verscheiben solle,er entschied sich erstmal für diclo.er hat die Vermutung das es wieder zu einem Rückfall komme und meinte wenn dies der Fall ist,dass ich wiederholt operiert werden muss und viel mehr gewebe entfernt werden muss.da ich eine kleine Brust habe sagte der Arzt,dass sich meine Brust dadurch stark verkleinert.
Hat vielleicht jemand Erfahrung und kann mir diese mitteilen? Lg

LillyFee
Gast
LillyFee

Bauchdeckenabszess nach Darm OP - wie lange dauert die Heilung?

Hallo,

3 Wochen nach einer Darm OP wurde bei mir ein Bauchdeckenabszess entfernt. Die Wunde ist 7,5cm lang und 11cm tief. Nach 4 Wochen hat sich bisher kaum etwas an der Wunde geändert.... Wie lange wird es dauern bis so etwas verheilt?! Hatte jemand bereits ähnliche Wunden?

Mitglied Azab ist offline - zuletzt online am 21.06.14 um 22:24 Uhr
Azab
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Analfistel und Abszess

Hallo ,
Hatte vor 3 Wochen eine Op wo mir eine Analfistel und ein Abszess zwischen Anus uns Skrotum entfernt wurde . Habe die Wunde min. 3x am Tag mit der Duschbrause ausgespült und anschließend mit einer Kompressen die ich mit Prontosan befeuchtet habe abgedeckt so wie es mir vom Arzt geraten wurde . Die Wunde ist noch nicht verheilt und auf der Kompresse ist noch gelblicher Eiter zu sehen . Nun musste ich leider feststellen das der Abszess fast wieder so groß ist wie vor der Op . Habe nun Angst das ich wiederholt Operiert werden muss :-( , was soll ich nun machen ?? Kann man den Abszess auch ohne Op beseitigen ?

Mitglied killy543 ist offline - zuletzt online am 05.04.14 um 12:07 Uhr
killy543
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Ständig Abzesse am Hintern!

Ok folgendes Problem: Ich bin weiblich & seit ich ca. 12 bin (jetzt 16) habe ich mal und mal pickel am po, es sind schon viele narben entstanden, und nun habe ich ständig mal einen Abzess oder was auch immer das ist, allerdings nur am Po, überall sonst komplett reine haut, am rücken nichts im gesicht nicht nur an dieser Stelle! Außerdem bin ich am ganzen Körper vermehrten Haarwuchs - PCOS kann es eigentlich auch nicht sein, ich habe keine Zyklusprobleme oder ähnliches.
Könnten das einfach nur zuviele männliche Hormone sein?

Erdbeerisa
Gast
Erdbeerisa

Abszess Heilung

Hallo Ihr Lieben, ich bins mal wieder.

Ich hatte hier schon reingeschrieben wegen meinem Abszess auf der Pobacke, welches mittlerweile gespalten wurde und auch nicht mehr schmerzt gottseidank. Ich hätte allerdings ein paar fragen zur Wundheilung:

Die Schwellung ist soweit eigentlich zurückgegangen, nur um den Einschnitt herum ist es noch hart. Ist das normal? oder könnte sich da wieder was zusammenbrauen? Schmerzen hab ich keine.

Zweitens, sieht man in der Wunde (sie ist nicht besonders groß, vllt 0,3cm länge, die tiefe kann ich leider nicht sehn) so eine weiße Flüssigkeit. Ich weiß nicht ob das Wundsekret oder Eiter ist, hatte von euch jemand sowas? Es lässt sich auch nicht mit Wasser ausspülen. Seit mehreren Tagen kommt eigentlich auch nichts mehr raus, zumindest sehe ich auf der Kompresse keine Flüssigkeit. Ich benutze die Betaisodona Salbe, aber ich trau mich nicht sie abzusetzen. Allerdings kann die Wunde so auch nicht zuwachsen oder? Bin überfordert was ich jetzt tun soll...

Zu allem übel hab ich oben drüber ein neues Abszess bekommen, ich könnte echt kotzen... Hört sowas nie auf? :(

Danke für eure Hilfe,

LG Erdbeerisa

Mitglied peterku9 ist offline - zuletzt online am 26.11.15 um 15:28 Uhr
peterku9
  • 63 Beiträge
  • 91 Punkte

Abszess rausgeschnitten - nach welcher Zeit hört die Wunde auf zu bluten?

Mir wurde in der letzten Woche ein Abszess (Achselhöhle) entfernt und mit Tamponaden ausgestopft, die regelmässig gewechselt werden.
Mein Arzt hat mir erklärt, dass mit den Tamponaden müsse sein, weil die Wunde offen heilen muss.
Aber bei jedem Tamponaden-wechsel blutet die Wunde noch sehr stark, obwohl jetzt schon einige Tage nach der ambulanten Op vergangen sind.
Wann hören die Blutungen endlich auf - hat jemand hier Erfahrungen mit der Heilung eines Abszesses?

Lg Pet

bee
Gast
bee

Abszesse an Armen, Po, Oberschenkel und Nase

Mein Sohn, jetzt 10, hat seit zwei Jahren immer wieder Abszesse, an den Armen, am Po, Oberschenkel, Nase. Mal gehen sie schnell weg, wenn ich direkt eine antibiotische Creme auftrage, jetzt hat er wieder einen sehr großen, aus dem seit zwei Tagen Eiter fließt. Ich war schon bei so vielen Ärzten, keiner weiß, wie man die Ursache bekämpfen kann, nur die Symptome. Er muß so viel leiden, das muß man doch irgendwie wieder wegkriegen, schläft die Medzin auf diesem Gebiet ?! Liebe Grüße und Danke für neue Erkenntnisse Mama Bee.

Ramona
Gast
Ramona

Abzess Mons Pubis

2010 erster Abzess wurde gespalten, Befund Staphylococcos epidermis. 2012 zweiter Abzess gespalten, ohne Befundergebnis ( haben die wohl vergessen). Juli 2013 mit 3 Antibiotka rumgedoktert, schmerzen ohne Ende. Hat sich dann geöffnet, Befund Staphyllococcos Epidermis und Streptococcus intermedius. Entlassung mit offener Wunde und noch einer harten Beule. Chirurg stelle auf 4tes Antibiotika um ( Peniccelinfreie Medis wegen Allergie) und überwies mich an den Gyn. Habe noch einen harten Kanal direkt über der Harnröhre der auf Druck ( Sitzen und seitliches Schlafen ) weh tut. Kann man nicht schneiden, man muss abwarten. Ich weiß nicht mehr weiter.

Mitglied jandora ist offline - zuletzt online am 12.02.16 um 21:14 Uhr
jandora
  • 179 Beiträge
  • 223 Punkte

Haben manche Menschen eine Veranlagung Zysten zu bekommen?

Ich habe eine Bekannte, die schon zum dritten Mal eine Zyste hat.
Warum und wie genau können sie entstehen?
Und aus welchem Grund bekommen manche Menschen mehrmals eine Zyste...mache nie?

Aaron8
Gast
Aaron8

Abszess durch Farblichtherapie geheilt

Bin weiblich, 40 Jahre alt, hatte seit Januar bis vor kurzem mit einem Abszess Probleme. Die Frauenärztin empfahl mir eine Abszesssalbe aus der Apotheke die auch erstmal half. Der abszess wurde kleiner nur wurde die Schleimhaut beeinträchtigt, so dass sich auchnoch Pilze ansiedelten. Der Abszess wurde wieder größer, sobald ich die Salbe absetzte. Das ging jetzt dreimal so. Der Abszess und der Pilzbefall kamen und gingen, ich war sehr verzweifelt. Als ich von einer Farblichtherapie hörte probierte ich diese aus Verzweiflung aus. Ich bestrahlte 1 Woche täglich ca. eine halbe Stunde mit der Farbe Grün und bin nun seit 2 Wochen beschwerdefrei

doreen
Gast
doreen

Analfistel Operation

Hallo werde am Dienstag vielleicht eine oparation deswegen haben. gestern ging der abzess bisschen auf. meine fragen. wird die oparation ambulant gemacht.hat man danach sehr schmerzen. und ist es eine oparation.

manuela
Gast
manuela

Mehrere Abszesse am Bauch

Hallo,
ich habe seit ende November immer wieder Bachdecken Abszesse. Mittlerweile den fünften. Der ist vor einer Woche Operiert.
Ich habe seit fast zwölf Jahren Diabetes und nie was gehabt und jetzt auf einmal waren sie da.
Die Ärzte wissen nicht mehr weiter!
Wer kann mir ein Rat geben vielleicht kann man auch was mit der Ernährung erreichen?

Mit freundlichen Gruss
Manuela

Danali
Gast
Danali

SOS - Wiederkehrender Abszess an der Achselhöhle: Was kann ich tun?

Ich leide unter einen unangenehmen und in Intervallen auftretenden Schweißdrüsen-Abszess unter meiner rechten Achsel. Mein Arzt entfernt mir immer wieder mein Abszess, aber kann mir keine prophylaktische Ratschläge geben. Kennt ihr vielleicht welche aus euren eigenen Erfahrungswerten?

----
Gast
----

Medikament cephalexin

Hallo bin Grade in den USA 16 Jahre und hab auch das Problem aber das erste mal habe ein Super gutes Medikament bekommen es heißt cephalexin hat mir sehr schnell geholfen es los zu werden 1 1/2 Tage .also das kann ich echt empfehlen !! Asso das sind übrigens Tabletten die man 3 mal täglich nimmt.
Hoffe das war ein einmaliges Erlebnis ...
Hoffe konnte euch helfen
Habt ne schmerz freie zeit !¡!¡

unglücklich
Gast
unglücklich

Endlich was mir hilft entdeckt

Hallo,
da ich schon über 30 jahre damit leide und jetzt erst Akne inversa bei mir festgestellt wurde, und ich fast alles an Salben und mittelchen ausprobiert habe, aber nix richtig geholfen hat auf diese methode jetzt. Ich hatte so ein verkapseltes ding damals am Bauchnabel, und der OP tag stand nach dem Urlaub schon fest. Nachdem ich paar Tage im Meer gebadet habe verschwand die beule obwohl ich sie zwei monate nicht weg bekam mit salben vorher. Der OP wurde hinfällig und der Arzt meinte das kam von dem Salzwasser das es abgeheilt war. Jetzt nach so vielen Salbenversuche und kein Wunder mach ich seit Tagen Salzwassersitzbäder und warme Salzwasser kompressen drauf an die Stellen, es wird besser und es juckt dann auch nicht so stark danach mehr, und die biester werden kleiner. Ich halt euch auf dem laufenden die Tage ob es genauso wirkt wie damals im Urlaub. Ich nehme ganz normales Speisesalz dafür. Voltaren Salbe bewirkte bei mir noch mehr Endzündungen , schade ansonsten kühlte sie nur um die Schmerzen nicht ganz so zu haben. Mit dem Salzwasser von Kirschgr. bis auf Erbsengr. geworden und das innerhalb paar Tage.......ich hoffe ich konnte euch damit helfen ...mir tuts auf jeden Fall gut das die Biester sich zurückziehen.

Mitglied jojogruen ist offline - zuletzt online am 18.01.14 um 16:46 Uhr
jojogruen
  • 5 Beiträge
  • 7 Punkte

Pickel am hintern

Hallo ihr!!
ich habe schon etwas länger pickel an meinem hintern!! um die pickel ist mein hintern etwas bläulich glaube ich und ich wollte jetzt ma wissen woher das kommen kann, bzw. was das sein kann!!

hoffe auf ausführliche und glaubwürdige antworten!!
MfG jojogeil (m/14)

Mitglied lenileni ist offline - zuletzt online am 04.01.12 um 21:42 Uhr
lenileni
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Chemiekeule gegen Abzesse

Ich leide seit zehn Jahren unter Abzessen. Ich habe zahlreiche Operationen hinter mir, wie viele von Euch wohl auch. Vor zehn Wochen hatte ich einen Abzess in Ohr. Da nahm das Glück seinen Lauf.

Auf Rat meines Ohrenarztes ließ ich mir in einem Speziallabor AUTOVACCINE herstellen, Stufen 6 und 7, zur Injection (das Serum wird vom eigenen Stuhl hergestellt). Es stärkt das Immunsystem. Das Mittel wird mir 2 x wöchentlich gespritzt.

Weil die Abzesse aber so hartnäckig sind,musste mir noch einer aufgeschnitten werden (beim Hautarzt). Der verschrieb mir das Antibiotikum
CLINDAMACYN ratiopharm 600 mg (3 Wochen lang) und ZINKOROTAT, Zinktabletten (3 x täglich über 6 Wochen). Dazu verschrieb er mir eine Wundersalbe, die es im Handel nicht mehr gibt und von einem Apotheker extra hergestellt werden muss.

Bei der Salbe (kostet 32 Euro) handelt es sich um eine 50-Gramm-Mischung Ichthoderm CRE und Chloramphenicol. Diese Salbe wird auf dem Abzess oder auf den Abzessen (ich habe mehrere) aufgetragen. Diese Salbe hat eine ziehende Wirkung und ist gleichzeitig antibakteriell. Weiter habe noch Vitamin A-Tabletten nehmen müssen.

Alle Medikamente, bis auf die Vitamintabletten, sind verschreibungspflichtig.
Die AUTOVACCINE-Injektionen muss ich privat bezahlen (Kosten ca. 143 Euro plus Arztkosten für die Injektionen).


Bei mir sind bei der noch laufenden Behandlung schon neun Abzesse im Leistenbereich (Größe wie Haselnüsse) und drei unter der Achsel (Größe wie Walnüsse) abgeheilt zur Restgröße einer Linse.

Es hört sich alles so kostspielig an aber wenn man die Schmerzen und die furchtbaren OP's und die offenen Wunden bedenkt, muss jeder für sich entscheiden, ob er in seine Gesundheit soviel investieren kann oder möchte.

Ich kann nur für mich sagen, dass ich nach vielen Jahren Leid endllich wieder die Hoffnung sehe, von diesem Übel bald befreit zu werden, denn es geht, wie Ihr alles wisst, auch auf die Seele.

Jeder muss selbst wissen, wie er gegen Abzesse vorgeht, aber es ist doch so, dass es eine Dauergeißel ist ohne Aussicht auf Hilfe. Ich wollte nur von meinem Leid berichten und von meinen Erfahrungen.

Ich würde mich sehr auf ein Echo freuen

Mitglied romylove25 ist offline - zuletzt online am 22.12.11 um 19:02 Uhr
romylove25
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Abzess unter der Achsel

Ich hatte vor ungefär 1 woche ein noch angeschwollenen abzess unter der achsel war beim arzt der hat mir eine zugssalbe drauf getan jetzt ist die entzündung weg und es schmerzt auch nicht aber de rknoten ist noch immer zu spüren meine frage ist das normal und wielange dauert das bis der zurück geht?
lg romy

schiwa31
Gast
schiwa31

Muss man mit einem schmerzhaften Abszess in der Leiste zum Arzt gehen?

Hallo! Gestern habe ich einen kleinen Abszess in meiner Leiste festgestellt. Heute ist er circa einen cm dick, also ein bischen größer geworden. Sollte ich morgen eine Arzt aufsuchen, oder lösen sich Abszesse auch von allein wieder auf, wenn man eine wirksame Salbe drauf schmiert? Kann mir jemand eine Salbe empfehlen? LG schiwa31

Jo
Gast
Jo

Info für alle Leidensgenossen/-innen zur Abheilung nach Abszess-OP

Hi, meine OP wegen eines Abszesses mit angrenzender Analfistel am Gesäß ist nun auch 5 Wochen her; offene Wundbehandlung ca. 4x5 cm großes Loch, 3 cm tief. Fadendrainage durch die angrenzende Fistel ist gelegt. Man braucht viel Geduld und Disziplin, so langsam heilt es ab und die austretende Wundflüssigkeit wird weniger. Mein Cihrurg schätzt die die Dauer komplette Abheilung auf ca. 3-4 Monate ein. Ich dusche die Wunde 3-4 mal täglich vorsichtig lauwarm aus aus, ebenso nach jedem Stuhlgang, und darauf nichts weiter als eine dünn mit Panthenol bestrichene Saugkompresse. Darüber eines von diesen sexy Netz-OP-Höschen -und so laufe ich zu Hause auch rum in der Wohnung, damit etwas Luft drankommt. Zum Sitzen habe ich mir einen Kinderschwimmring besorgt - anders ist das Sitzen bei mir immer noch nicht möglich wegen der Schnmerzen.

Im Januar oder Februar folgt die abschliessende OP zum Verschluß der Analfistel, die in meinem Fall durch den inneren als äußeren Schließmuskel verläuft, und daher wegen Gefährdung der Kontinenzfähigkeit nur verschlossen und nicht ausgeräumt wird.

Allen ebenfalls Betroffenen eine gute Heilung!!!

freese
Gast
freese

Abszess kann sich erneut eiter bilden

Hallo hatte am mittwoch op am oberschenkel wegen abszess entfernung war dann donnerstag bei chirurg er hat gesagt dit kann ich och allein versorgen seit gestern hat sich bissen eiter gebildet was ich och ausspühlen kann und was ich mit kochsalzlösung behandel tue was der arzt gesagt hat!!! daher meine frage ob es normal ist es das sich bissen eiter bilden tut ????

Didi
Gast
Didi

Spezialklinik Abszess

Hi Denny, ich habe seit 4 Jahren ständig Probleme mit den Abszessen und habe mich jetzt auch mal nach einer Klinik umgesehen, weil es mich echt nervt, ständig die Salben aufzutragen. Bin auch schon paar Mal operiert worden, in diversen Krankenhäusern und ambulant bei Ärzten.
Die Uni-Klinik in Mannheim (Dermatologie) soll spezialisiert sein auf Akne Inversa, die sollten bestens Bescheid wissen über diese Krankheit. Ich werde auch mal dort vorbeischauen. Viel Glück.

Maik
Gast
Maik

Komisches Ding am After

Hallo zusammen,

Ich hab gestern so ein komisches Ding direkt an meinem After entdeckt,ist in etwa so groß wie ne Erbse,Farbe würd ich sagen wie meine Haut und es ist etwas hart,kann mir jemand sagen was das ist...?!

Hatte so ein Teil schon einmal,aber da ist es dann auf einmal spurlos verschwunden,jetzt ist es eben wieder gekommen und ich hab irgendwie Angst dass es etwas ernsteres ist..!!?

Hab es auch probiert auszudrücken,aber das tat dann höllisch,weil ich dachte dass es ein Pickel sei.

Wäre euch echt Dankbar wenn ihr mir sagen könnt was das ist und wie man es am besten bekämpfen kann..!!

Vielen Dank,MfG Maik

ma.zi
Gast
ma.zi

Abszess am Hintern

Ich versuch es nochmal....kein mensch will wegen eines pickel am hintern zum arzt gehen...dummerweise ist aus dem pickel ein abszess geworden..pflaumengroß...ich jedenfalls zur notaufnahme ins krankenhaus...
klar aufschneiden dann ist gut..dachte ich...leider nicht...musste da bleiben...und der arzt in der notaufnahme hat ohne vorwahrnung rektal nach meinen mandeln gesucht...keine ahnung warum--da ich noch geraucht und getrunken habe, gab´s die op erst später..eine übereifrige schwester gab mir dann blutdrucktablette, obwohl ich eigentlich niedrigen habe..dann ekg..dann noch eine herztablette...ok...dann op..mit suche nach fistel..ich sagte dann gestern hieß die noch zyste..die ärztin voll angepisst..schließlich hat sie ja studiert...und ich sagte nur das es eh wieder kommt...und das mein körper ist und ich nur für eine op unterschrieben hätte....sie wollten mich dann nochmal operieren wenn sie zeit haben...am nächsten tag ist dann meine infusion ausgelaufen..hatte drei mal geklingelt...bis die das abgenommen haben..hab noch gnubbels am arm...hab dann gefragt ob ich dann tabletten nehmen muss...klasse...haben mich vergessen...am nächsten tag waren tabletten da.....denke ich hab wohl jetzt einen pilz....ich kann euch nur raten euch gut zu ernähren...und stress zu vermeiden....ich lass mich jedenfalls nicht mehr operieren...hoffe das war nur äußerlich...

Queenie
Gast
Queenie

Linderung verkapselter Abszess

Hallo,

seit 1 1/2 Jahren plage ich mich mit bartholinischen Abszessen herum. Rechts wurde er einmal ganz normal operiert, kam aber nach ein paar Monaten wieder und hatte Fistelgänge gebildet. Da wurde dann alles kranke Gewebe rausgeschnitten und mir versichert, jetzt würde es gut sein. Tja, war´s aber nicht. Nach ein paar Wochen ging´s wieder los mit Eitern. Ich hab´s dann immer aufgestochen und desinfiziert. Ging auch ein halbes Jahr gut.

Jetzt bin ich schwanger im 7. Monat und es eitert wieder schlimmer. Und nun hat es sich wohl verkaspelt, weil ein ganz harter Knubbel da ist, der sich nicht mehr ausdrücken lässt, aber sehr weh tut.

Operieren möchte ich es momentan natürlich nicht, vor allem, da ich eine Risikoschwangerschaft habe. Gibt es irgendwas, was zumindest etwas Linderung bringt? Kann nicht richtig sitzen und es zwickt und zwackt.

Bin sehr dankbar für jeden Tipp!

dragonheart
Gast
dragonheart

Abzess - Krankschreibung

Hallo,

anfang des Jahres hatte ich auch eine kleine Kugel (vllt. Erbsengroß) an der Leiste festgestellt und mir nichts weiter bei gedacht... ich fühlte mich allerdings schlapp, leichter Schwindel und mir war ein bisschen schlecht. Ich dachte, ich würd ne Erkältung bekommen. Drei Tage später wurde aus der Erbse ne Handtellergroße Entzündung, die wahnsinnig weh tat. Ich besorgte mir ne Zugsalbe, aber es wurde immer schlimmer, so dass mein Freund mit mir Samstag abend ins Krankenhaus fuhr. Mein Entzündungswert war 25x höher als normal und Sonntag morgen wurde das Ding operativ entfernt. Die Schmerzen danach waren auch nicht schöner und das wissen, dass man da jetzt ne riesige offene Wunde (gut 15cm langer Schnitt und sehr tief) hat, war auch nicht angenehm. Seitdem bin ich krankgeschrieben und muss das jeden Tag ausspülen und neu austamponieren. Ich bin jetzt bis zum 13.02. krankgeschrieben und mein Hausarzt meinte, das wird wohl noch bis Ende des Monats dauern, da er mich nicht arbeitsfähig schreiben will, solang das nicht zugewachsen ist. Ich arbeite im Büro und sitze halt den ganzen Tag, das würde er nicht befürworten.
Ist es normal, dass man fast 2Monate damit krankgeschrieben wird? Habe ein schlechtes Gewissen, weil es mir so schon viel besser geht und zuhause sitz. Schmerzen sind fast weg, nur ein leichter Wundschmerz. Ist die Gefahr der Neuinfektion wirklich so hoch, wenn ich wieder arbeiten gehe?! Ich bin echt verzweifelt. Vor allem weil ich letztes Jahr zwei OPs an den Händen hatte, die mich jeweils 3Wochen von der Arbeit weggerissen hatten.

Steißbein-Abszess
Gast
Steißbein-Abszess

Riesige Abszesswunde

Liebste Community,

ich bin 20 Jahre alt und wurde letzte Woche operiert aufgrund eines Steißbein-Abszesses am Beginn der Pofalte (hätte heulen können..). Der war zum Zeitpunkt meiner Einlieferung in die Notaufnahme so groß wie ca. 2 Eier,wenn nicht sogar größer. Jetzt hab ich eine 10cm x 10 cm(!!!) große offene Wunde und muss mich ca 2 Monate vom Studium fern halten.

Ich hab mehrere Threads hier durchgelesen und wollte mal einiges erklären,da eure Ärzte euch offensichtlich nicht ausreichend aufgeklärt haben .

1. Warum die Wunde lieber offen bleiben sollte liegt auf der Hand , durch das Zunähen ist eine Infektion quasi ziemlich wahrscheinlich , daher wundert mich auch nicht wenn ihr damit immer wieder Probleme bekommt. Ich weiß das es dann schneller abheilt etc.pp und natürlich auch viele arbeitsbedingt schnell wieder fit sein müssen,aber - die Wahrscheinlichkeit das der ganze Fistelgang und der Eiter verschwinden sind höher wenn ihr eurem Körper die Möglichkeit gebt die Wunde selbst wieder zu verschließen . Ich weiß auch , dass es eine ziemliche Belastung für die Psyche ist,vorallem wenn man noch relativ jung ist,so wie ich. Da geht man natürlich mit einem schlechten Gefühl ins Bett,wenn man weiß das man eine offene Wunde am Körper hat,aber ich denke im Nachhinein ist das sicherer als das schnell zu vernähen. Und mir wird himmelangst wenn ich lese wie oft das bei einigen wiederkommt...,was mich zum zweiten Punkt führt

2. Weiterbehandlung, hab mich nun natürlich sowohl hier als auch auf anderen Internetseiten schlau gemacht und viel über Ernährung,Immunsystem und Verdauung gelesen , desweiteren auch das zu viel Sitzen das begünstigt. Dazu kann ich nur sagen , ich wiege ca. 7 kg zu viel und wenn man vorher keinen Anreiz hatte das runter zu strampeln,dann ist das immerhin einer und ich empfehl es jedem das zu versuchen, denn Gewichtsreduktion bedingt gesündere Lebensweise,gesündere Lebensweise bedingt besseres Immunsystem und da kommen wir zum springenden Punkt,meiner Meinung nach wird diese Abszessbildung begünstigt bzw. gestärkt wenn der Körper keine Abwehr dagegen setzt,also immer fleißig Immunsystem aufbauen ;)

3. Auf eigene Faust hantieren , selbst öffnen?
Kann ich nicht empfehlen,mein Freund und ich haben auch versucht die kleinen Eiterstellen aufzupieksen und danach ging es mir ehrlich gesagt noch schlechter. Ich hab auch den Fehler gemacht und das ne Woche ausgesessen,also wurde mein Mini-Eiterbeulchen in Kürze zu einem überdimensionalen Eiterklumpen,ich kann euch also nur raten sofort wenns weh tut einen Arzt aufzusuchen,denn dann ist es wahrscheinlich mit Antibiotika und Zugsalbe zu behandeln und ihr erspart euch lästige OP's und Krankenhausaufenthalte!


Zu guter letzt wünsch ich euch allen gute Besserung und das ihr eine Lösung findet aus dem Kreislauf auszubrechen , ich kann euch nur als Betroffene mit auf den Weg geben,dass ich denke das es wichtig ist positiv zu denken,denn wenn ich jetzt schon in Angst lebe das wieder ein Abszess auftritt,dann wird das an meine Psyche weitergeleitet und die Psyche ist bekanntlich nicht ganz einflusslos!

Kopf hoch!

LG,Franceszka.

Train
Gast
Train

Abszess durch zucker?!

Hey
Ich habe letzte woche mal wieder ein Abszess bekommen...
Da ich in der letzten Zeit sehr viel zuckerhaltige Getränke getrunken habe wie z.B. Fanta, Cola, Sprite bin ich mir sicher, dass das von denen kommt!
Ansonsten ernähre ich mich gesund!
Falls ihr auch viel zuckerhaltige Getränke trinken solltet, lasst sie einfach mal weg und probiert es aus.

Und falls ein Abszess enstehen sollte, auf jeden fall zum Arzt gehen.
Der macht den Abszess auf, öffnet die päckchen in dem Abszess und euch wird ein Antibiotikum & Schmerztabletten verschrieben.

Grüße

ullamad
Gast
ullamad

Ein Lösungsansatz

Hallo,
habe dieses Forum seit 2007 im Auge, weil es damals mit meinen Abszessen los ging.

Meine Lösung ist:
Ich gehe nicht zum Chirurgen und auch zu keinem Arzt: ein Eingriff - ob nur der Abszess geöffnet oder angeblich "der ganze Herd" entfernt wird - hilft nur einmal; trotzdem entstehen gleich daneben neue Abszess-Herde. Der Arztbesuch ist nur unumgänglich, wenn ein Abszess wirklich durchkommt und ich ein Antibiotikum benötige; in diesem Fall lass ich mir gleich zwei Packungen verschreiben :-) . Das Zeug habe ich auch immer im Haus und auf Reisen dabei, denn bei offenen Abszessen, die vielleicht tagelang eitern, muss man sehr vorsichtig sein, damit man sich keine Blutvergiftung holt. Wenn ich an einen Abszess aufgrund der Lage nicht selber herankomme, gehe ich zu den Krankenschwestern in die Ambulanz, die reinigen die Wunde für mich und machen dann den Verbandswechsel. Oft sind sie erfahrener als mancher Arzt.

Ich habe folgenden Ansatz zur Vermeidung von Abszessen:
Nicht "weg schauen"! Wenn man hofft, dass das erste Warnzeichen, das kleine Zwicken, wieder weggeht, nimmt man sich die Chance, den Abszess zu vermeiden. Ich benutze, sozusagen Tag und Nacht, meine innere Körperwahrnehmung und "sehe mir an", was sich im Körper tut. Sobald ich den kleinsten Ansatz eines potentiellen Abszesses ( "Abszesspunkt") bemerke, nutze ich meine eingene Körperenergie und lege ich meine Fingerspitzen für mindestens fünf Minuten auf die Stelle. Die Hände müssen dabei ENTSPANNT sein, überhaupt muss man alles andere links liegen lassen und sich soweit wie möglich entspannen (lernt man ganz gut in einem Reiki-Kurs). Wer sensibel ist, spürt, wie die Energie in den Punkt fließt. Dadurch wird die Stelle sehr beruhigt, und die Körperenergie balanciert den "Angriff" aus. Man muss das über Tage beobachten und sich energetisch immer wieder ausgleichen, dann verschwindet der Abszesspunkt. Was macht's, wenn ich bei einem Gespräch mit jemandem meine Hände unter den Achselhöhlen habe? Sieht doch OK aus. Wenn ich allerdings auf der Hand sitzen muss, wird's erklärungsbedürftig, dann erkläre ich es eben auch. Meine Hände plus die nötige Energie habe ich immer dabei.
Zweitens: ich habe mir einen "MosQuit" (gibt's in der Apotheke, kann man auch im Internet googlen) gekauft Das Ding wird bei Mückenstichen auf die Einstichstelle gesetzt und heizt das Gewebe auf 51Grad auf, dabei wird das Mückengift eliminiert. Ich benutze dies bei einem Abszesspunkt, also ganz am Anfang, morgens und abends und habe damit gute Erfolge erzielt. Achtung: dies ist ein Selbstexperiment! In der Webseite steht: "Entzündungen werden bei sofortiger Anwendung des Stichheilers bereits in der Entwicklungsphase unterbunden." Also muss es auch bei bakteriell ausgelösten Abszessen funktionieren; Ich weiß aber nicht, ob diese Behandlung auch negative Folgen haben könnte. Jeder muss selber entscheiden, welche Risiken er auf sich nehmen will.
Drittens: Enzyme (Ananas und Papaya): früher war es Wobenyzm, das neuerdings in schwächerer Dosis hergestellt wird. Karazym geht auch, man muss aber sofort bei Auftreten eines Abzesspunktes fleißig davon nehmen.

Was noch? Ich lebe sehr gesund, aber ich denke, dass Abszesse durch Industriezucker begünstigt werden, Eine Theorie, die ich mal im Internet gelesen habe: Vielleicht sind es Hefe-Bakterien im Darm, die Zucker lieben und beim Abbau Giftstoffe erzeugen; der Körper versucht dann, diese über die Haut loszuwerden und schafft es nicht auf nromale Weise. Man sollte also, wenn überhaupt, nur Diabetiker-Süßigkeiten zu sich nehmen. Ganz ohne Süßes geht es zumindest bei mir nicht!
Ich hatte in diesem Jahr zwei "erfolgreiche" Abszesse, alle anderen konnte ich wie beschrieben vermeiden.
Ich wünsche allen Mitleidenden gute Besserung!

Denny
Gast
Denny

Bitte um Hilfe suche eine Spezialklinik!!!

Hallo zusammen. Ich bin23 Jahre alt und leide seid Jahren an Abszessen. Schon 4 Op´s am hintern und eine in der Achsel. Jetzt geht es wieder in der Achsel los und ich würde mich gerne in einer Spezialklinik untersuchen ggf. operieren lassen! Kennt vielleicht jemand eine gute Klinik? Freue mich über jede Antwort.

Bis dann der Denny

Michael :(
Gast
Michael :(

Abszess zwichen Penis und Fuß

Hallo Leute, Hier mal mein ANliegen und meine Geschichte. Ich hatte Insgesamt 4 Abszesse , 2 am Po , 2 zwichen Penis und Fuß. Nun habe ich wieder einen zwischen Fuß und Penis .. Sehr unangenehme stelle da es immer reibt beim gehen... Mein Problem ist das ich zurzeit NICHT KRANKENVERSICHERT bin.. Das macht die Sache natürlich noch unerträglicher. ALso KH gehen ist nicht. Hier meine Fragen. Was Passiert wenn der Abszess von selbst Platzt ? Risiken? Gesundheitsschäden?

Meine anderen Abszesse sind zwar auch immer aufgeplatzt genau auf dem weg ins KH... xD Aber ob ich so lassen hätte können weiß ich nicht !?


Bitte um Rasche Rückmeldung

Mitglied bLooDy ist offline - zuletzt online am 09.10.10 um 19:28 Uhr
bLooDy
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Wachsender Abzess..

Hallo zusammen,

vor einigen Monaten entdeckte ich bei mir einen kleinen Knubbel in der Bikinizone.
Ich dachte mir nichts dabei und er tat auch nicht weh.
Irgendwann fing ich dann an daran rum zu drücken und merkte schnell das da eiter rauskam.. ich hab mir dabei nichts gedacht und das ganze Spielchen immer wiederholt sobald er da war..manchmal habe ich ihn auch mit einer Nadel aufgestochen.. (immer wenn es mir gesundheitlich/oder psychisch nicht gut ging war er da)..
Heute,ich habe mal wieder eine Phase wo es gesundheitlich nicht gerade rosig bei mir aussieht, hab ich meinen "Freund" mal wieder etwas untersucht und habe festgestellt das er ungefähr 10 mal so groß geworden ist..
Ich habe aber keine Schmerzen.. es ist ein weicher Knubbel aber irgendwie mache ich mir Sorgen darum..
Kann mir jemand sagen ob es sich wirklich um einen Abzess handelt und ob ich den eventuell noch so wegbekomme ohne zu meinem Arzt zu gehen? (irgendwie ist es mir total peinlich da hinzugehen weil der ja auch an so einer "tollen" Stelle sitzt.. :( )

timo
Gast
timo

Was hilft gegen abzesse!

Sobald sich ein abzess anbahnt sofort wasserstoffperoxid drauf! das gibts in der aphotheke zu kaufen. es hilft sehr gut die abzesse verschwinden bevor sie erst reifen!!

Gast
Gast
Gast

Wann zum Arzt - reifen lassen

Vor einem Monat wurde mir ein Schweißdrüsenabszess geöffnet. Ist gut zugeheilt. ca 2 cm entfernt hat sich aber ncoh während der erste Abszess abgeheilt ist ein zweiter Knoten gebildet. der Arzt meinte, dass er erst aufgemacht werden muss, wenn er rot wir und schmerzt.

Der erste Abszess ist über Nacht angeschwollen, davor wars nur ein winziges Knötchen. Bei dem neuen Knoten jetzt tut sich nix, er ist aber schon jetzt recht groß und gut sichbar. Außerdem fühlt es sich so an, als wäre eine Bahn vom ersten zum neuen Knoten unter der haut. Fühlt sich an wie ein drahtseil unter der Haut. Wie gesagt, es tut nciht weh, aber ich will ja nciht ewig mit so ner beule rumlaufen. Kann man die Reifung beschleunigen? Wird sich da überhaupt irgendwann was tun. Kleienr ist er jedenfalls nciht geworden.

Janosch
Gast
Janosch

Verarscheologie

Seit über 10 Jahren hatte ich ab und zu mit Abszessen am Allerwertesten zu schaffen. Ich habe sie stets reifen lassen und mit Mull und Salbe heilen lassen. Als sie seit letzten Herbst öfter auftraten, habe ich den Hausarzt damit behelligt. Das war keine gute Idee. Man wird von einem Quacksalber zum nächsten geschickt, überall Wartefristen jenseits von Gut und Böse und niemand kennt Ursache und Lösung. Aber alle haben aber versucht, ihre Hobbies an den Mann zu bringen, auch wenn sie rein garnichts mit dem Fall zu tun haben, nur um Geld zu machen. Da muß es niemanden wundern, wenn die Gesundheitskosten in Deutschland explodieren. Unter diesen Umständen ist nicht zu erwarten, daß die Lage besser wird, wenn Rösler nun seine Hauptschulabbrecher zu Doktores machen will. Jetzt können mich die Ärzte wieder an den Abszessen lecken!

its me
Gast
its me

Abgeheilten Abszess operieren?

Hallo.
Ich hatte vor ca. 1 Woche einen dicken Abszess in der Bikinizone. Zum x. Mal. Ich habe mir das Ding selber aufgestochen und bin einige Tage später zum Arzt gegangen. Der meinte nun, es wäre besser, die Kapsel herauszu operieren, wenn keine Entzündung vorliegt. Die Heilung würde schneller gehen, da man es nicht offen lassen müsse. Ich habe nun in 2 Tagen diesen OP Termin, bin mir aber nicht sicher, ob das Sinn macht, weil man kaum noch was sieht. Hat jemand ähnliche Erfahrung damit gemacht? Ich komme mir schon blöd vor, so zur OP zu gehen.
Ich danke euch für eure Hilfe.

mike
Gast
mike

Abszess Salbe wie lange dauert es bis es auf geht ?

Hallo.... ich habe ein abszess inner leiste ziemlich gross :( und habe mir sone salbe gekauft is sone schwarze salbe und wollte mal fragen wie lange es dauert bis das abszess sich damit oeffnet und der ganze eiter raus kommt.....mfg mike

Mitglied Saralice ist offline - zuletzt online am 11.01.10 um 20:59 Uhr
Saralice
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Akne Inversa

Ich habe bei jemanden von einer thailändischen Salbe bei diesen Abzessen gelesen.
Gerne würde ich diese Salbe kaufen. Meine Tochter ist stark von Akne Inversa betroffen und ist bereits zu 50% erwerbsunfähig durch diese schreckliche Erkrankung, sowie 4 x in Heidelberg operiert. Und nun sind wieder neue schmerzhafte Knoten da. Alles was irgendwie hilft wollen wir versuchen. Bitte meldet Euch doch, wenn Ihr wisst, wie ich an diese Salbe komme.

Saralice

Mitglied sinchen ist offline - zuletzt online am 08.12.09 um 18:57 Uhr
sinchen
  • 2 Beiträge
  • 6 Punkte

Abzsess-hauttransplantation

Hallo,ich habe seit montag einen op termin für ende januar bekommen,dort sollen meine narben mit einer hauttransplantation behandelt werden,ich habe schon seit 2003 damit zu kämpfen,und es werden immer mehr neue stellen(abzsesse),ich komme mit dem salben gar nicht mehr hinterher,wer hat ähnliche erfahrungen????

Mitglied roxi78 ist offline - zuletzt online am 22.10.09 um 11:35 Uhr
roxi78
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Mit den nerven fertig

Hätte nicht gedacht das es doch soviele gibt die das gleiche Problem haben.Hatte vor 10 Jahren mal einen am Steißbein der weg operiert worden ist,seit 4 Jahren bekomme ich sie wieder im ganzen intimbereich und seit kurzem habe ich 2 am Innenschenkel. 1 musste ich mir aufschneiden lassen ich kann Euch sagen nie wieder.Eigendlich warte ich bis sie von alleine aufgehn,aber jetzt
mit Zugsalbe habe ich es schon versucht die gehn nicht auf.Normalerweise müsste ich zum Arzt aber die angst ist zu gross mir das aufschneiden zu lassen. Irgendwie hoffe ich das es besser wird und sie aufgehn.Naja auch wenn sie aufgehn die nächsten kommen wieder!!!

Powerzwerg
Gast
Powerzwerg

Abszess am Steißbein

Na Hallöchen Ihr Lieben.....;)

Es wird euch nicht wundern aber ich hatte bis Freitag einen
Abszess;( er war am Steißbein! Es ist bisher mein zweiter und größter
gewesen. der unterm Arm war echt harmlos im Vergleich!
Ich habe eine Frage zum Heilungsprozess! und zwar suppt das irgendwie gewaltig! mmh... und mein doofer Arzt will mir nix sagen;(
Ist das normal?
Liebe Grüße und gute besserung an alle;)

Jiggy
Gast
Jiggy

Zum schlimmsten Zeitpunkt

Hallo allerseits. Es hat ganz den Anschein als hätte ich Acne inversa. Jedenfalls habe ich in Abzess am Bein, neben meine Hoden (nicht falsch verstehen, ist am Oberschenkel und nicht dazwischen). Nun ich behandele es schon seit Tagen und vorgestern Nacht ist es auch aufgegangen. Ich habe soweit alles an Eiter raus geholt was ich holen konnte und es dürfte inzwischen eigentlich nichts mehr drin sein. Die Wunde ist gerade mal --- so gross wenn es hoch kommt. Das Abzess an sich ist kaum grösser als als eine Murmel.

Nun, mein Problem ist aber nicht nur dieser Abzess, sondern eher der Zeitpunkt. Wisst ihr, ich führe seit 1 1/2 Jahren eine Fernbeziehung und sehe meine Freundin zum ersten mal seit etwa 2 Monate. Das heisst das wir beide in dieser Zeit keinen Sex, das ist halt ein Problem. Ich hatte ihr von dem Ganzen erzählt und verständlicherweise will sie dann kein Sex haben. Ich schon, aber auch nur wenn es sicher ist. Ich meine, die Wunde an sich ist schon wieder am Heilen, ich wüsste nicht was ihr dann noch gefährlich werden soll wenn es zugeheilt ist. Ich meine, wenn die Haut zu ist kann ihr doch eh nichts passieren oder? Das Abzess an sich ist ja ok, es muss nur zuheilen (Aussen wird es bis Donnerstag wenn wir uns sehen bestimmt verheilt sein), ich habe sie bisher immer behandelt solange sie Aussen noch nicht zu waren und auch kurze Zeit danach, diese Höhle lies ich bisher aber immer nach und nach abheilen und hatte damit nicht Probleme (ergo, aussen zu, innen noch am heilen).

Meine Medizinische und die andere Leute die ich kenne mit diesen Erfahrungen haben mir gesagt das da eigentlich nichts passieren kann ''Da ist immerhin nichts woran sie sich dann anstecken könnte.'' Ich meine, wenn das noch eitrig wäre oder so würde ich erst gar nicht fragen, aber ich glaube irgendwie das meine Freundin unnötig Angst hat. Ich will also im klartext wissen:

Ist ein Abzess, der nicht mehr Eitrig ist und Aussen beeits verheilt noch für meine Freundin irgendwie gefährlich? Kann ihr da beim Sex oder naja, grundsätzlich noch was deswegen passieren. Wenn ja, wieso?

basti
Gast
basti

Tip

Also leute jeder der ein apzess bekommt solte schnell zum artzt ist besser also ich hatte jetzt am donnerstag op und ich bin so froh jetzt ohne schmerzen.wartet nicht so lange wie ich geht lieber gleich hin und laßt es weg machen damit es nicht so groß wird also ich hab von gelernt.die op ist auch harmlos und danach auch keine schmerzen oder so selbst wenn da ein loch erst mal bleibt weil das dauert ja bis das zu geht aber ist nocht schlim op dauerte bei mir gerade mal 20 minuten dann war ich sofort wieder wach und voll da.habt keine angst ich hatte es auch und die angst war umsonst wenn ihr fragen habt könnt ihr mir ja schreiben antworte euch denn auch

liebe Grüße basti

Jacky
Gast
Jacky

Talgdrüse Abszess

Hallo,

ich habe schon seit Jahren direkt unter der Brust auf dem oberen Rippenbogen einen Knubbel unter der Haut. Dies habe ich auch schon vor Jahren beim HA abklären lassen. Dieser meinte dies wäre eine Talgablagerung, käme wohl von einer verstopften Talgdrüse und wäre nicht weiter schlimm.

Irgendwann aber fing es an weh zu tun, dass blöde ist, das wohl auch der Bügel vom BH genau auf diese Stelle drückte. Als es immer schlimmer wurde ging ich zum Arzt und der gab mir eine Überweisung für das Krankenhaus und dort wurde dann der Abzess unter einer Kurznarkose gespalten. Ich bin dann noch eine zeitlang zum spülen dort hingefahren und dann war es gut. Das ist jetzt 3 Jahre her.

Mir ist damals schon aufgefallen, dass der Knubbel nach dem Abzessspalten immer noch da war. Der Arzt der das operiert hat meinte, man könnte das nicht immer mit wegoperieren.

Probleme hatte ich bisher keine mehr, ich meine aber der Knubbel wäre größer geworden. Nun habe ich seit 2 Tagen wieder einen leichten Schmerz um den Knubbel herum (Bügel-BH'S trage ich seit 3 Jahren nicht mehr) und habe Angst, dass das ganze jetzt wieder von vorne los geht. Was kann ich denn im Vorfeld machen, damit es gar nicht so weit kommt?

Zugsalbe hat damals schon nicht geholfen. Ich habe jetzt eine leichte Antibiotikacreme draufgeschmiert.

Und kann man den Knubbel nicht doch wegschneiden, bzw. operieren, damit so was gar nicht mehr entstehen kann?

Vielen Dank und beste Grüße

Claudia

Guido
Gast
Guido

Homöopathie

Bin auch ein geplagter Abszessler.
Achsel und Oberschenkelbereich vor allem im Sommer wiederkehrend.
im Winter allerdings ganz selten.
Ich nehme immer eine Homöopathische Salbe mit dem Wirkstoff Mercurialis perenis.
Damit verschwindet der Abszeß nach max. 3 Tagen bei mir immer ganz und bei Anwendung läßt der Schmerz relativ schnell nach.
Allerdings befürchte ich das es trotzdem noch im Körper schlummert so das er wie bei den meisten hier in gewissen Abständen irgendwo wieder auftaucht.
Zugsalbe,schneiden (ausser Antibiotika )etc. hatte ich alles schon probiert und bringt dauerhaft genausowenig wie wenn ich die oben erwähnte Salbe benutze.
Meine Theorie:
Rauchen, falsche Ernährung ( zu Fett)und generell ungesunde Lebensweise begünstigen die Abszeßbildung.
Da werde ich bei mir persönlich mal Ansetzen.
LG
Guido

becky
Gast
becky

Willkommen im Dschungelcamp

Ich bin 34. Mit ca. 12 Jahren fing es an mit Furunkeln am Po. Später bekam ich immer wieder Abszesse in der Leiste. Es war einschränkend, schmerzhaft und peinlich. Nachdem ein Abszess von einem typischen "Metzger- Chirurgen" entfernt wurde, habe ich mir geschworen :NIE WIEDER! Habe weitere Abszesse selber mit der Nadel aufgepickst oder mit Salben behandelt. Letzes Jahr hatte ich dann, plötzlich und zum ersten mal, so ein Ding auch am Po. Da ich schwanger war und in Bezug auf Arzneimittel vorsichtig sein musste, bin ich zur Heilpraktikerin. Durch Biokybernetik, Schüsslersalze,Heilsalben und Schweinefleisch weglassen, verkleinerte sich mein Abszess, ganz weg ging er nicht es blieb ein schmerzfreies Pickelchen. Vor 4 Wochen "blühte" mein Pickelchen wieder auf und wieder wählte ich die sanfte Medizin, da ich mein Baby noch stille. Ich habe wirklich alles probiert, selbst BLUTEGEL habe ich mir auf´s Hinterteil setzen lassen (und dabei gedacht: ICH BIN EIN STAR - HOL MICH HIER RAUS). Letzlich bin ich doch wieder unterm Messer gelandet. Seit 1 Monat dreht sich alles nur um meinen Arsch und mein Mann und die beiden Großen haben bald auch kein Verständnis mehr wenn ich im Badezimmer meinen Po verarzte. Vor 2 Tagen fing es an wieder in der Leiste zu kneifen...

Natalja
Gast
Natalja

Heilung durch Antibiotikum "Skid"

Ich hab mich selber über ein Jahr damit durchgequält. Ich hab alles mögliche ausprobiert, eines was ganz gut geholfen hat war das Antibiotikum "Skid" doch wirklich weiterempfehlen kann ich nur eine Eigenblutbehandlung. Sie hat mir sofort geholfen und für immer. Aber ohne Gebet hilf auch die Beste Behandlung nicht;) Alles Gute

Liebe Grüße

Leidensgenossin
Gast
Leidensgenossin

Blut im Abszess ohne Eiter

Hallo zusammen.......

Als ich meinen ersten Abszess hatte ging dieser von ganz alleine nach drei Tagen auf , da er voll mit eiter war.Diesen hatte ich an der schenkel innenseite.
Eine ganze weile später bekam ich wieder son ding.Ich dachte mir das er wieder von allein aufgeht, aber da hatte ich mich getäuscht.Dieser Abszess nämlich hatte sich nicht mit Eiter gefüllt sondern war voll mit Blut.Also ich würde sagen es war eine Walnuss artige blutblase.Nach ca. 1 woche schmerzen ist diese dann aufgegangen und das ganze Blut ist raus und ich hatte dann ein loch und um das loch sah es so aus als hätte ich da einen blauen fleck gehabt.
Bin dann damit zu meiner Frauenärztin und die verschrieb mit dann Ichtolan 20 und ein antibiotika.Zum glück mußte es nicht operiiert werden.
Doch nun bekomm ich sehr häufig diese abszezze die aber meißt nur mit Blut gefüllt sind und sehr weh tuen.
Kann mir vielleicht einer sagen was ich da unternehmen kann?
Ich möchte nämlich nicht daran operiert werden weil ich so oft gelesen habe das es sehr schmerzhaft ist.
Und ich doch große angst davor habe.

Über antworten und gute Tipps würde ich mich sehr freun.
Liebe Grüße eine Leidensgenossin

HILFE
Gast
HILFE

Ich leide auch dran!

Hallo... ich habe nichts gefunden wo ich reinschreiben kann deswegen tu ich es einfach mal hier!
Also bin 19/M und leide seite einem halben Jahr an abszessen! =(
Warum taucht sowas auf... ich hatte nie Probleme mit Pickel oder ähnlichen, nehme keine Tabletten oder sonnst was.... also grad ungesund leben tu ich auch nicht, mach viel sport! Ich weiß echt nicht mehr was ich tun soll.

Der erste Abszess war bei mir im Gesicht: Linke Wange.. im sommer ( ganz toll =( ) ja und es fogten noch 4 weiter im gesicht verteilt / Kinn / obere Lippe / untere Lippe / rechte Wange. nach dem das alles vorbei war bekomme ich bzw habe grad wieder so ein Teil an der Po backe!

könnte es sein das sowas ansteckend ist?

Mein Vater hat sich damit 1 jahr rumgequält,, jetzt ist es weg bei ihm.. also schon 1 jahr nichts mehr und zack bei mir kommt was!!!!

Könnt ihr mir bitte helfen!

danke für eure antworten.

Jenny
Gast
Jenny

Wieder 2 neue Abszesse

Frohes neues Jahr !!
Leider bin auch ich betroffen und lese schon seit monaten immer in foren nun wollt ich mich auch mal melden:D
werd morgen zum doc und mir erst mal antibiotika verschreiben danach werd ich mir das wobenzym n besorgen ich hoffe es hilft ^^
habe unter der brust wo mir schon mal ein abzess entfernt wurde bekommen und tut sehr weh hab dick zugsalbe drauf (50% Ichtonal) grrr sag ich nur das schon seit 3 tagen (((:
der andere abzess in der oberschenkel region ist schon aufgegangen aber naja noch nicht ganz weg ich suche auch nur rat aber denke mal das es garnix gibt das man sie wieder los sind

goggy
Gast
goggy

Versuch is es wert

Hallo,hatte auch schon mehrere von den dingern, die letzten 2 jahre 4 op`s
die letzte war im januar dieses jahr, und im märz im gleichen jahr kam an selber stelle wieder einer. darauf hin versuchte es mein doc mit penizilin,
und iehe da das mistding verschwand. nur das prob. ist das verschreibt er höchstens 1 mal im jahr. wegen resistenz.
zwischen märz und oktober hatte ich aber schon wieder 2 von den mistdingern.
nie half was geholfen, alles an zugsalben probiert.
bisher half nix nur op`s, aber siehe da jetzt bekomme ich die mistdinger wieder weg, auch ohne op, :-)
sobald wieder einer im anmarsch ist. nehme ich morgens und abends eine zinktablette und creme die stelle mit rivanol-salbe ein,beides rezeptfrei in der apotheke erhältlich.
wie gesagt mir hilft es, und es ist eine günstige alternative zu op`s
und 6 wochen arbeitsausfall.

Marina
Gast
Marina

Abzesse sind ne Qual

Ich selber leide seit Jahren.Ich habe alle drei Wochen eins.Ich benutze auch diese Salbe Ichtolan 20% die bringt gar nichts.Bin schon mehrfach operiert wurden und Schwp die Wup ist das nächste da.Bitt bitt helft mir weiß nicht mehr weiter.

David
Gast
David

Hab ne Murmel auf der Gesässöffnung

Hlallo zusammen
ich weiss nicht genau was ich habe.
es ist dirkt auf deer Gesässöffnung und etwa so gros wie eine murmel

ich weiss nicht was ich machen soll

nicky
Gast
nicky

Wünschen

Ich war auch schon in 4 verschiedenen krankenhäusern als erstes bekam ich die dinger mit16 unter einer achsel dann unter der anderen in der klinik in lüdenscheid haben sie dann eimal richtig ausgehölt und zugenäht danach hatte ich unter den armen bis heute(10 jahre später)ruhe und noch drei vorteile kei schwitzen mehr keine haare und kaum narben.leider so ca.mit 18 fingen sie dann langsam en sich im genitalbereich zu vermehren.bis heute also schon fast 8 jahre.auch schon mehrmals operiert doch selbst wo schon narben sind bilden sich neue oben drauf.habe schon einiges probiert pillen heilpraktiker und von wegen gesunder ernährung habe 20 kilo abgenommen und mich mehr als gesund ernährt plus frische luft jetzt bin ich zwar fast schlank aber diese scheiss dinger sind mir noch erhalten geblieben.selbstbewustsein psyche liebe vieles leidet bei mir darunter und es gibt einfach nichts was hilft.ich würde mir echt wünschen das es nur eine kleine hoffnung gibt.ich könnt noch stunden darüber berichten.dann wird es glatt ein buch.falls es was neues in sachen hilfe gibt sagt bescheid bin für alles bereit.lg

abszessgeplagte
Gast
abszessgeplagte

Gute Ärzte im Raum München

Kennt jemand einen guten Arzt der sich mit Abszessen auskennt ..im Raum München...
Danke

eure leidensgenossin

Mitglied tiger ist offline - zuletzt online am 17.11.08 um 20:42 Uhr
tiger
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Hallo Leute wer kann mir Tios geben wie ch die dinger in den griff bekomme

Hallo leidgenossen wer kann mir einige tips geben wie ich diese sch... abzesse einigermassen in den griff bekomme, ohne zum doc zu laufen,da hört man immer das gleiche aufmachen,verband drauf und in zwei tagen sehen wir uns wieder.es ist einfach zum verrückt werden

Mitglied Michl ist offline - zuletzt online am 14.08.08 um 03:22 Uhr
Michl
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Hay Wurde gerne die paste haben

Kannst sie mir schicken wäre gut

Skmosa
Gast
Skmosa

Immunsystem nach Abszessen

Hi allerseits!

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich bei genügend Schlaf (wenig stress) keine Abszese hatte bzw. die Abszesse abgeklungen sind....dies liegt an einem stärkeren Immunsystem bei wenig Stress!

Und ich kann noch dazu empfehlen grünen Tee zu trinken, da er den Körper entgiftet und somit zu einem besserem Gleichgewicht des Körpers beiträgt!

Also schön gesund leben und Grünen Tee trinken, das wird aufe jedenfall helfen!

bine
Gast
bine

Hallo ihr leidgenossen

Wie auch ihr leide ich seit meinem 15. lebensjahr, an immer wiederkehrenden abszessen bzw furunkeln hauptsächlich an der leistengegend und rauf zum steisbein ,bin mitterweile 37. und es ist brutal wie manche weh tun hab auch schon alles mögliche ausprobiert, von langzeit antibiotika bis hin zur eigenbluttherapie, heilpraktiker, hautarzt, hautkliniken usw. doch so richtig geholfen hat mir leider auch nix davon,doch dann war ich beim schermanen der hat mir anständig den kopf gewaschen, weil ich dabei war mich auf zugeben, er meinte ich solle mich nicht aufgeben, ich solle das leben geniessen ,in mich gehen und den ganzen stress um mich herum stehen lassen, solle viel spazieren gehen ,damit ich mich selber finde!und ich muss sagen er hatte recht da ich ein mensch bin der es allen anderen recht machen will und sich selber dabei vollkommen vergißt! Ich hatte stolze drei monate ruhe doch nun holt mich der alltag wieder ein, da mir die anderen mal wieder wichtiger waren.denn ich weiss nun das bei mir die abszesse sehr von stress bzw. seelenfrieden herführen.haben nun mal wieder drei, einen unter der achsel, einen an der leiste, und natürlich am po .was ich damit sagen will ist ich finde es hängt sehr viel von uns ab, wie wir uns reinstressen lassen,wie unser körper draufreagiert der meinung bin ich inzwischen antibiotika verweigr ic inzwischen denn das ist keine heilung sondern trägt nur zur linderung bei!!!
wünsch Euch das ihr auch Euren weg findet so wie ich
ganz viel glück und toi toi toi
eure Bine

Nicky
Gast
Nicky

Abszess am Bauch!

Ich habe das Abszess am Bauch seit 2 Wochen und war mittwoch bei chirugen, seit dem an wechsle ich immer den Verband (frühs und abends). Ich habe jetzt ein kleinen Einschnitt im Bauch (der Chirug hat es geöffnet und den Eiter entfernt)...
Und jetzt ist immer noch eine feste Stelle darunter...
Jetzt meine Frage...
Ist es besser wenn ich da nochmal zum Arzt gehe?
Habe auch gelesen das eigendlich das umgebende Gewebe entfernt wird, aber bei mir nicht.
Muss dieses Gewebe immer entfernt werden?

MfG
Nicky

sunny
Gast
sunny

Abszess am Fußballen

Hallo,

Abszesse am "Hinterteil" ist mir schon lange bekannt...........
Ich hab 2x ne Igel-Leistung zur Leberentgiftung (jetzt ca 350 €)mitgemacht -daraufhin hatte ich Jahre meine Ruhe.
Ich habe angeblich Atritis am rechten Fußballen - ich machte ständig Umschläge aus Quark und Essig zum kühlen des Gelenks........ heute morgen schoß der Eiter raus und ich mußte zum Chirurgen........ darauf läßt sich gar nicht gut laufen!!! Ein Graus sich dort aufschneiden zu lassen!!!!
Weiß jemand Hilfe???

Ute
Gast
Ute

Furunkel oder Abzess

Worin liegt denn der Unterschied? Muss man beides vom Arzt behandeln lassen? Kann sowas aus einem normalen Pickel entstehen?

Jasmin
Gast
Jasmin

Nach Abszess immer noch starke Kopfschmerzen

Ich hatte ohne Wissen eine Woche lang enen unbehandelten Abzess.. dachte, es sei nur eine Entzündung an der Lippe, bis es aufplatze und ich in das Krankenhaus musste. Nun wurde dieser mit Antibiotika intravenös behandelt 5 Tage lang und ging zurück, anschließent 6 Tage Antibiotika in Tablettenform. Ich habe allerdings an manchen Tagen immern noch Fieber und fast jeden Tag Kopfschmerzen, zwar nicht mehr so schlimm wie vorher aber schlimm.. woran könnte das liegen, was kann man da machen. Der Arzt kann kein Antibiotika mehr verschreiben!

Neues Thema in der Kategorie Abszess erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.