Diäten: Nur die Kalorien zählen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Diäten gibt es wie Sand im Meer und täglich gesellen sich neue Varianten in den Pool der Abnahmearten hinzu. Doch nun hat eine Langzeitstudie den Zauber der meisten Diäten in Luft aufgelöst, denn nicht was man zu sich nimmt, sondern wie viel ist entscheidend für den Erfolg einer Diät.

So zahlt es sich aus statt der gewohnten 2000 und mehr Kalorien diese auf etwa 1500 Kalorien zu senken und dagegen mehr Bewegung in den Alltag zubringen. Auch wenn es sich auf dem Sofa bequemer liegt und das Halten einer Chipstüte nicht wirklich viel Kraft, dafür aber Ausdauer benötigt, lohnt es sich den Körper zu aktivieren.

Dank der gestiegenen Muskelmasse und der gleichzeitigen Verbrennung von Fett, kann man dann nicht nur so manche "Esssünde" ausgleichen, sondern nimmt auch konstant ab oder hält das neue Gewicht auf Dauer in einem gesunden Niveau. Das tolle Plus: Der gefürchtete Jojo-Effekt bleibt aus.

News-Kategorien

News teilen und bewerten

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu dieser News.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren