Auch Alligatoren ersetzen einmal pro Jahr verlorene Zähne durch neue

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Wir kennen es vom Hai, das sogenannte "Revolvergebiss", wobei ein verlorener Zahn automatisch durch einen neuen Zahn ersetzt wird. Jetzt haben Forscher auch bei Alligatoren festgestellt, dass ein neuer Zahn wächst, wenn einer verloren geht.

So geschieht dies einmal im Jahr und im Laufe seines Lebens wechselt demnach ein Alligator bis zu Fünfzig Mal sein Gebiss. Leider ist es beim Menschen etwas anders, so werden nur einmal die sogenannten Milchzähne durch die bleibenden Zähne ersetzt. Doch wenn Karies, Parodontitis und Co den Zahn so stark schädigen, dass er im Endeffekt verloren geht, so bleibt nur die Möglichkeit den Zahn durch einen künstlichen zu ersetzen.

Dies kann mit Hilfe eines Implantates oder durch eine "Brücke" und in vielen Fällen durch ein komplettes künstliches Gebiss geschehen. Aber die Forscher hoffen aufgrund der neuen Erkenntnisse, dass es eines Tages auch beim Menschen möglich ist, dass ein neuer Zahn wächst.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema