Türstopper

Zum Schutz der Tür bzw. Türklinke vor dem ungewollten Aufprallen gegen Möbel oder Wände

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Nahaufnahme Türstopper aus Holz, weißer Hintergrund
Wooden door stopper © simonkr - www.fotolia.de

Ein Türstopper aus Gummi sollte an keiner Türe fehlen, die beim weiten Öffnen an Einrichtungsgegenstände (z.B. Möbel) oder eine Wand stoßen könnte. So wird nicht bloß Tür und Türklinke, sondern auch Wand oder Möbelstück vor Beschädigungen geschützt.

Türstopper sind für viele Fälle des alltäglichen Lebens eine sinnvolle Hilfe. Sie dienen der Sicherheit von Krabbel- und Kleinkindern.

Dadurch, dass die Türen sich nur bis zu einem von Ihnen selbst festgelegten Punkt öffnen oder schließen lassen, können die noch ungestümen Familienmitglieder sich nicht mehr die Finger klemmen. Das sorgt dafür, dass die kleinen sich auch schon ab einem frühen Alter ungehindert in der Wohnung oder Ihrem Haus bewegen können.

Sie brauche Ihre Sprösslinge nicht mehr permanent beaufsichtigen, denn eine gefährliche Gefahrenquelle ist ausgeschaltet. Türstopper werden aber auch eingesetzt, um Ihre Möbel zu schonen. So wird verhindert, dass die Türklinken beim schnellen öffnen gegen Wände oder Möbel schlagen und dort hässliche Eindruckstellen, Kratzer oder sogar kleine Löcher verursachen.

Häufig sind schwere Terrassen- oder Balkontüren in die Wände eingelassen, so dass sie beim schwungvollen Öffnen jedes Mal an den Wandvorsprung gelangen. Durch diese dauernde, kurze Überdehnung kann es leicht zu einer Überstrapazierung der Türscharniere kommen, was bei längerer Benutzung sogar zu einem Bruch der Türscharniere führen kann.

Die Folgeschäden können sein, dass sogar die Tür aus den Angeln fällt. Um schwere Unfälle zu vermeiden sind Türstopper für diese Tür sehr ratsam, damit eine Überbelastung gar nicht erst auftritt. Denn die finanziellen oder sogar Personen-Schäden können hier schnell verheerend sein.

Der klassische Türstopper in Form eines kleinen Holzkeiles ist heute durch einen weichen Schaumstoff oder Gummistopper ersetzt worden. Er wird einfach auf den Boden gelegt. Durch seine Struktur verrutscht er nicht mehr so leicht und muss nur selten kontrolliert werden. Außerdem gibt es Gummiplatten, die an Wand oder Boden festgeschraubt werden können.

Grundinformationen und Hinweise zu Türstoppern

Türstopper für Glastüren

Türstopper für Glastüren

Schwere Glastüren sind empfindlich. Mit Türstoppern und Puffern werden sie, die Wände und auch Finger von Kleinkindern vor Stößen und Kratzern geschützt.

  • 5187 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Allgemeine Artikel zum Thema Türstopper

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen