Bügeleisen - Arten, Funktion und Tipps zum Kauf

Von den einen als sehr lästig, von den anderen als sehr entspannende Tätigkeit empfunden: das Bügeln. Um Falten aus der Kleidung zu bekommen, leistet das Bügeleisen wertvolle Dienste. Dabei gibt es mittlerweile unterschiedliche Arten, die mit besonderen Merkmalen daherkommen sowie ihre Vor- und Nachteile haben. Lesen Sie über die Arten und Funktion von Bügeleisen und holen Sie sich Tipps zum Kauf.

Bügeln leicht gemacht mit dem richtigen Bügeleisen

Bügeleisen: Merkmale und Funktion

Beim Bügeleisen, auch Plätteisen oder Glätteisen genannt, handelt es sich um ein Haushaltsgerät, mit dem man Textilien, allen voran Kleidung, glätten und in Form bringen kann. Zu diesem Zweck nutzt man Wärme und Druck und je nach Gerät auch Feuchtigkeit.

Bügeleisen haben in der Regel einen Griff sowie eine Platte, die beheizbar ist. Deren Oberfläche, die Bügelsohle, gelangt mit den besagten Textilien in Kontakt, indem man mit dem Bügeleisen darübergleitet.

Beheizt wird die Platte durch elektrische Heizelemente. Es gibt dabei einen Temperaturregler bzw. eine Auswahl an Stoffen, bei denen die Temperatur dann richtig eingestellt wird. So lassen sich beispielsweise Werte zwischen 110 und 220 Grad Celsius erreichen.

Um eine bestmögliche Funktion des Bügeleisens zu gewährleisten, sollte es regelmäßig gereinigt und bei vorhandenem Wassertank auch entkalkt werden. Hier zeigen wir Ihnen, worauf es dabei ankommt.

Das Bügeleisern sollte richtig benutzt und gepflegt werden
Das Bügeleisern sollte richtig benutzt und gepflegt werden

Arten

Zu den einfachsten Modellen zählt das Trockenbügeleisen. Diese Geräte funktionieren lediglich mit Hitze und Druck und sind besonders günstig.

Allerdings ist es hierbei schwierig, die richtige Temperatur einzustellen; schnell wird es zu heiß, was den Textilien schaden kann. Bei einer zu niedrigen Temperatur muss erheblich mehr Druck geleistet werden, was aber in der Regel auch nicht zum gewünschten Ergebnis führt. Möglich wäre das manuelle Befeuchten der Wäsche; dies bringt jedoch einen deutlich höheren Arbeitsaufwand mit sich.

In den modernen Modellen, den Dampfbügeleisen, befindet sich ein Wassertank. Aus diesem kann durch die Sohle Dampf austreten, was die Bügelarbeit erleichtert, da Falten dank der Feuchtigkeit leichter geglättet werden können. Wie Sie das Dampfbügeleisen richtig verwenden, lesen Sie hier.

Die Weiterentwicklung dieser Geräte stellt die Dampfbügelstation dar. Bei dieser ist der Wassertank separat an der Station enthalten; der Dampf gelangt über einen Schlauch zum Eisen.

Des Weiteren gibt es Bügelmaschinen, welche gewerblich eingesetzt und für größere Textilien eingesetzt werden. Besondere Vorsicht bei der Bügelarbeit ist gegeben, wenn das Kleidungsstück Applikationen oder Drucke enthält. Hier muss drumrum gestrichen oder das Kleidungsstück auf links gedreht werden.

Gängigerweise wird passend zum Bügeleisen ein Bügelbrett genutzt. Dabei handelt es sich um ein Gestell mit einer Fläche, auf die das Kleidungsstück gelegt wird, um es darauf zu bügeln. Das Bügeleisen selbst kann zwischen den Bügelgängen an der Seite auf einem hitzebeständigen Teil des Brettes abgelegt werden.

Sonderformen

Neben - und unter - den gängigen Arten von Bügeleisen gibt es auch ein paar Sonderformen. Dazu zählen beispielsweise die Reisebügeleisen, die besonders klein, kompakt und leicht sind. Sie lassen sich häufig sogar zusammenklappen, können dafür jedoch nur mit Basisfunktionen dienen.

Des Weiteren gibt es Leichtbügeleisen, die mit einem besonders geringen Gewicht daherkommen und somit auch ein längeres Bügeln ermöglichen, ohne dass die Arme müde werden. Kabellose Dampfbügeleisen ermöglichen mehr Bewegungsfreiraum, allerdings kann es je nach Menge der zu bügelnden Textilien notwendig werden, dass das Bügeleisen zwischendurch aufgeladen werden muss.

Ebenfalls erhältlich: der Dampfgenerator, eine Mittelding zwischen Dampfbügeleisen und Bügelstation. Sein Wassertank lässt sich abnehmen; Dampfmenge und -druck sind mit denen der Station vergleichbar. Er nimmt weniger Platz ein, ist dafür jedoch teurer und schwerer.

Das Dampfbügeleisen als bekannteste Form
Das Dampfbügeleisen als bekannteste Form

Wer täglich und viel bügelt, wird sich vermutlich für eine Bügelstation entscheiden, da diese die Arbeit deutlich erleichter kann...

Die Besonderheiten einer Bügelstation

Für viele Menschen gehört Bügeln zu den unbeliebtesten Aufgaben im Haushalt. Gründe dafür sind die oft anstrengende Arbeit sowie mangelnde Erfolge. Denn vor allem ungeübten Büglern passiert es häufig, dass sie nach dem Bügeln mehr Knicke und Falten in der Kleidung haben als vor der Arbeit. Mit einer Bügelstation können diese frustrierende Ergebnisse vermieden werden und zudem Zeit eingespart werden.

Bei den meisten Bügelstationen handelt es sich um Dampfbügelstationen. Wie mit einfachen Dampfbügeleisen kann auch hier mit heißem Wasserdampf gebügelt werden, was die Wäsche glatter und geschmeidiger macht.

Wassertank

Gegenüber Bügeleisen haben Bügelstationen den Vorteil, dass sie einen separaten Wassertank besitzen. Der Dampf wird also nicht im Tank des Bügeleisens erzeugt, sondern in der Station selbst. Dadurch ist das Bügeleisen handlicher und leichter, was die Arbeit weniger anstrengend macht.

Der separate Tank in der Station besitzt zudem ein größeres Fassungsvolumen als ein integrierter Tank im Bügeleisen. Für gute Bügelstationen bedeutet das, dass erst nach 2-3 Stunden Wasser nachgefüllt werden muss. Zum Nachfüllen muss zudem der Betrieb nicht unterbrochen werden.

Dampfleistung

Der entscheidende Vorteil einer Bügelstation ist aber die höhere Dampfleistung und der weitaus höhere Druck. Insbesondere bei großen und mehrlagigen Textilien profitieren Bügler daher von einer nicht unerheblichen Kraft- und Zeitersparnis. Durch den höheren Druck wird der Dampf nämlich feiner und kann besser auch in dickere Stoffe bzw. in untere Lagen vordringen.

Die Dampfleistung von Bügelstationen ist aber nicht nur höher, sondern auch konstanter. So muss der Druck nicht vor jedem Einsatz neu aufgebaut werden.

Ansaugefunktion

Eine weitere Besonderheit ergibt sich aus dem Bügeltisch, der beim Kauf einer Bügelstation oft schon mitgeliefert wird. Diese Art von Bügeltisch verfügt über verschiedene Funktionen, die das Bügeln noch einfacher machen.

Die Ansaugfunktion ermöglicht ein einfaches Fixieren der Wäsche. So wird verhindert, dass sie auf dem Brett verrutscht. Mit der Absaugfunktion kann während des Bügelns Feuchtigkeit aus dem Stoff gezogen werden und mit der Gebläsefunktion wird ein Luftkissen erzeugt, das Faltenbildung entgegenwirkt und den Bügelvorgang für die Wäsche schonender macht.

Weitere Vorteile einer Bügelstation

Zuletzt verfügen Bügelstationen noch über verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, die sich an den einzelnen Stoffen orientieren. Ferner gibt es die praktische Möglichkeit, das heiße Bügeleisen bedenkenlos während des Bügelns auf der Station abzustellen. Ermöglicht wird dies durch eine spezielle Beschichtung der Abstellfläche aus beispielsweise Silikon.

Tipps zum Kauf

Ein zufriedenstellendes Bügelergebnis ist maßgeblich vom richtigen Bügeleisen abhängig. Beim Kauf sollte es daher nicht nur auf den Preis oder die Optik des Geräts ankommen, sondern auch auf Ausstattung, Verarbeitung und Leistung.

Es lohnt, sich vor dem Kauf über unabhängige Testurteile und Kundenbewertungen zu informieren. Auch ein Vergleich verschiedener Bügeleisen kann sinnvoll sein.

Zunächst sollte man sich die Frage stellen, ob ein einfaches Bügeleisen ausreicht oder ob ein Dampfbügeleisen bevorzugt wird. Weit verbreitet und fast schon Standard sind die effektiveren Dampfbügeleisen.

Einfache Modelle gibt es günstig in Supermärkten und Discountern. Noch leistungsstärker sind Dampfbügelstationen. In der Anschaffung sind diese zwar kostenintensiver, aber vor allem in großen Haushalten erleichtern sie die Arbeit und sparen Zeit.

Beim Kauf des Bügeleisens sollte man Prioritäten setzen
Beim Kauf des Bügeleisens sollte man Prioritäten setzen

Dampfleistung und Wassertank

In erster Linie sollte man den Bügeleisen-Kauf abhängig von der Leistung des Geräts machen. Allgemein gilt: Je höher die Wattzahl, desto höher auch die Dampfleistung. Das wiederum bedeutet, dass der heiße Dampf besser und schneller auch in untere Gewebeschichten eindringen kann und auch stark ausgeprägte Falten glättet.

Auch die Größe des Wassertanks sollte bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielen. Je mehr Wasser der Tank des Bügeleisens fasst, desto mehr Wäsche kann gebügelt werden, ohne dass das Gerät vom Stromnetz genommen und der Tank neu gefüllt werden muss. Zudem können beim Einfüllen des Bügelwassers eine große Einfüllöffnung sowie ein Wasserstandsanzeiger von Vorteil sein.

Funktionen und Materialien

Fast schon zur Grundausstattung eines Dampfbügeleisens gehören

  • die Sprühfunktion
  • der Vollflächen- und Vertikaldampf sowie
  • die Dampfstoß-Funktion.

Vor allem auf Letztere sollte nicht verzichtet werden, da mit starken Dampfstößen auch die hartnäckigsten Falten geglättet werden können. Auch das Material der Sohle kann durchaus den Kauf beeinflussen.

Viele Bügeleisen verfügen über eine leicht zu pflegende und langlebige Edelstahlsohle. Andere Modelle besitzen Sohlen aus Saphir oder Teflon, die vor allem für ihre gute Gleitfähigkeit bekannt sind.

Gewicht

Neben der technischen Ausstattung gehört natürlich auch die Handhabung des Bügeleisens zu den entscheidenden Kaufkriterien. Je weniger das Eigengewicht des Gerätes aufweist, desto weniger Kraft muss beim Bügeln aufgebracht werden.

Vor allem bei einer großen Menge an Bügelwäsche ist ein leichtes Gerät von Vorteil. Da ein großer Wassertank aber zugleich auch mehr Gewicht bedeutet, lohnt es sich, über die Anschaffung einer Dampfbügelstation nachzudenken. Hier befindet sich der Wassertank nämlich in der Station und muss beim Bügeln nicht mitgeführt werden. Das Eisen ist daher handlicher und kleiner.

Eine gute Handhabung ist auch abhängig von einer guten Griffigkeit.

  • Anti-Rutsch-Noppen
  • Korkgriffe oder
  • offene Griffe

können die Handhabung positiv beeinflussen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • ironing © Stephen Coburn - www.fotolia.de
  • Close-up Of Maid Ironing Clothes On Ironing Board © Deviant Ft - www.fotolia.de
  • Housewife during ironing at home © Photographee.eu - www.fotolia.de
  • Bügeleisen © m.schuckart - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema