Holzbänke richtig pflegen für schönes und langlebiges Holz

Gartenmöbel (Tisch, Liege, Stühle) auf kleiner Terrasse im Garten

Eine Holzbank ist ein dekoratives und gemütliches Möbelstück, egal, ob sie nun im Innenbereich des Hauses oder im Garten steht. Doch im Unterschied zu so manchen künstlichen Materialien muss das natürliche Holz gut gepflegt werden, damit es seine Schönheit und Spannkraft behält. Worauf Sie achten sollten, verraten wir Ihnen hier.

Natürlich macht es auch für die Pflege einen Unterschied, ob die Holzbank im Hausinneren oder im Garten steht. In Innenräumen ist sie weitaus weniger störenden Einflüssen wie der direkten Sonneneinstrahlung oder Regen- und Schneeschauern ausgesetzt. Dennoch muss auch eine im Haus stehende Bank gepflegt werden.

Lackierungen

Bei einer Naturholzbank kommt es dabei darauf an, ob sie bereits lackiert ist, oder ob das Holz im Naturzustand verarbeitet ist. Mit einer Lackierung ist das Holz meist schon sehr gut geschützt. Verwendet man dabei einen Klarlack, so bleiben die Maserung und die Besonderheiten des Holzes sichtbar. Bei einer farbigen Lackierung entsteht dagegen ein modischer und je nach Farbe poppiger Eindruck.

Reinigung und Pflege

Hier brauchen In diesem Fall müssen Sie nicht viel tun, es genügt, die Bank ab und zu mit einem feuchten Tuch zu reinigen. Achten Sie darauf, dass die Bank nicht zu nah an einer Heizung steht, damit das Holz nicht austrocknet.

Ist die Bank dagegen naturbelassen, so sollten Sie sie von Zeit zu Zeit mit einer Spezialpflege einölen. Diese macht das Holz geschmeidig und schützt vor dem Austrocknen. Gehen Sie dabei nach den Hinweisen auf der Flasche vor.

Eventuell sollten Sie die Bank für die Pflege auch ins Freie stellen, um die Ausdünstungen des Pflegemittels nicht konzentriert einzuatmen. Lassen Sie das Mittel nach Anweisung einwirken und polieren Sie die Bank anschließend gründlich, so dass sich keine Reste auf die Kleidung absetzen können.

Draußen stehende Bänke

Steht die Bank im Freien, so ist schon etwas mehr Arbeit nötig. Sie ist Einflüssen wie Sonne, Regen, Kälte und Schnee ausgesetzt und muss daher besonders gut geschützt werden. Am besten hilft hier eine Lackierung in mehreren Schichten.

Wenn Sie den natürlichen Charakter des Holzes bewahren wollen, dann wählen Sie einen Klarlack, je nach Vorliebe in glänzender oder matter Ausführung. Selbst wenn der Lack vorschriftsmäßig aufgebracht wird, muss er alle paar Jahre erneuert werden. Hierzu schleift man die alte Lackschicht vorsichtig ab und erneuert den Anstrich.

Bei etwas rustikaleren Modellen können Sie auch mit einem Holzschutz- oder Imprägnierungsmittel arbeiten.

Grundinformationen zu Bänken

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Gartenliege © Digitalpress - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema