Riesenräder

Der Star auf jeder Kirmes

Ohne sie ist ein Jahrmarkt nicht komplett. Zwischen all den ausgeklügelten und modernen Fahrgeschäften auf Volksfesten gehört das Riesenrad immer noch zu den beliebtesten. Vor allem Pärchen und Kinder lieben die erlebnisreiche Attraktion, bei der man mit einem wunderschönen Ausblick belohnt wird.

Ansicht von unten: Riesenrad auf einem Jahrmarkt unter blauem Himmel
Riesenrad auf einem Jahrmarkt © ArtmannWitte - www.fotolia.de

Riesenräder gehören nach wie vor zu den beliebtesten Fahrgeschäften auf Jahrmärkten und anderen Festen. Sie erfreuen Erwachsene und Kinder gleichermaßen und ermöglichen auf oft über 50 Meter Höhe einen guten Ausblick über das Festgelände und die nähere Umgebung.

Arten von Riesenrädern

Es gibt zwei verschiedene Arten von Riesenrädern. Die einen sind transportabel und die anderen stationär.

Transportable Riesenräder

Erstere können auf- und abgebaut werden und daher auf den verschiedenste Jahrmärkten als Fahrgeschäft zur Verfügung stehen. Für den Aufbau sind meist mehrere Tage erforderlich, an denen die Arbeiter die einzelnen Stahlteile sicher zusammenfügen. Je nach Größe des Riesenrads können zwei oder mehr Personen in einer Gondel Platz nehmen. In dieser Gondel werden die Gäste pro Fahrt mehrere Male hinauf- und hinabbefördert.

Berühmte stationäre Riesenräder

Einige Städte verfügen über stationäre Riesenräder, die oft als Wahrzeichen der Stadt gelten, weltberühmt sind und die Fahrgäste auf bis zu über 150 Meter Höhe in die Luft befördern.

Wiener Riesenrad

Das Wiener Riesenrad gehört mit einem Durchmesser von gut 60 Metern zwar nicht zu den höchsten stationären Riesenrädern, ist aber aufgrund seines Alters und seiner Geschichte das Wahrzeichen und eine gut besuchte Sehenswürdigkeit von Österreichs Hauptstadt. Auf vielen Postkartenmotiven bildet es den Mittelpunkt.

London Eye

Das London Eye, welches auch oft als Millenium Wheel bezeichnet wird, wurde 1999 in der britischen Metropole eröffnet und gilt es architektonisches Meisterwerk. In jeder der 32 Gondeln haben jeweils 25 Personen Platz. Die Glasgondeln sind in ständiger Bewegung, das Rad dreht sich allerdings so langsam, dass es für eine Umdrehung rund 40 Minuten braucht.

Weitere bekannte Riesenräder

Weitere berühmte stationäre Riesenräder in Europa sind

  • das Pariser Riesenrad
  • das Riesenrad Spreepark in Berlin und
  • das Riesenrad Centro-Park in Oberhausen.

Kleinere Räder findet man in vielen Freizeitparks.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Riesenrädern

Allgemeine Artikel zum Thema Riesenräder

Der Wiener Prater

Der Wiener Prater

Vom historischen Riesenrad des Vergnügungsparks Wiener Prater hat man einen einmaligen Ausblick. Darüber hinaus gibt es noch weitere Fahrgeschäfte.

Mit der Familie auf dem Jahrmarkt

Mit der Familie auf dem Jahrmarkt

Kinder lieben den Jahrmarkt und sind von ihnen magisch angezogen. Ein gut geplanter Jahrmarktbesuch kann für alle bezaubernd sein.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen