Bei Urlaubern in Mexiko treten vermehrt Fälle von Cyclosporose auf

Möglicher Parasitenbefall: Mexiko-Urlauber sollten Durchfall ärztlich abklären lassen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Frau in schwarzer Unterwäsche krümmt sich und fasst sich vor Schmerzen an den Unterleib

Der Begriff Cyclosporose ist nicht nur ein Zungenbrecher, er sagt den meisten Deutschen auch rein gar nichts. Das ist nicht ungewöhnlich, denn diese Krankheit ist sehr selten in Europa und entsprechend unbekannt. Dieses Jahr häufen sich jedoch die Meldungen aus Großbritannien, was die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Cyclosporose lenkt.

Krankheitsbild Cyclosporose

Bei der Krankheit handelt es sich um eine Infektion, die durch den Parasiten Cyclospora cayetanensis übertragen wird. Dieser Einzeller verursacht im menschlichen Körper eine starke Irritation des Verdauungstraktes und es kommt zu anhaltendem Durchfall. Dieser kann vor allem bei Menschen mit schwachen Immunsystem so schwerwiegend werden, das akute Lebensgefahr besteht.

Eine Ansteckung mit Cyclospora cayetanensis erfolgt über verseuchte Lebensmittel oder belastetes Trinkwasser. Der Erreger kann in seiner Dauerform, Oozysten genannt, lange Zeit darin leben und erst im menschlichen Körper seine Wirkung entfalten.

In Großbritannien wurden in den Sommermonaten 2017 nun erneut 58 Fälle einer Cyclosporose gemeldet und zwar jedes Mal von Briten, die aus einem Mexiko-Urlaub zurückkamen. Dies war bereits letzten (440 Erkrankte) und vorletzten Sommer (79 Erkrankte) der Fall und macht die European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC) daher auf das Phänomen aufmerksam.

Urlauber sollten Durchfall ärztlich abklären lassen

Das ECDC hält es zudem für möglich, dass die Infektion nicht nur in Mexiko für Touristen eine Gefahr ist, sondern auch in anderen Ländern. Es ist wahrscheinlich, dass Betroffene nicht in jedem Fall einen Arzt aufsuchen beziehungsweise kein Nachweis der Parasiten erfolgt, da der Patient schnell wieder gesund wird.

Bei einem ansonsten fitten Organismus bekämpft das Immunsystem die Cyclosporose nämlich binnen weniger Tage und die Verdauung normalisiert sich wieder. Das ECDC rät allen Ärzte, bei Urlaubern, die mit wässrigem Durchfall ihre Praxis aufsuchen, eine Stuhlprobe auf den Erreger hin zu analysieren. Ein Standardtest führt zu einer charakteristischen Einfärbung.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Woman with abdominal pain. Pain in the human body © staras - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere News zum Thema

Reisemedizin

Warnung vor verseuchten Muscheln

Rund vierzig Prozent aller Muschel aus dem Mittelmeer sind mit Viren verunreinigt, die die Leberentzündung Hepatitis A auslösen können, berich...

Reisemedizin

Gesund und sicher im Urlaub

Urlaubsreisen kann man offensichtlich mit ruhigem Gewissen unternehmen. Ernsthafte Erkrankungen oder Verletzungen sind äußerst selten. Im Allg...