Untersuchungen entlarven weißen Schaum an Bulgariens Badestränden als Palmfett

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Viele Badestrände im Süden Bulgariens sind derzeit von einem mysteriösen, weißen Schaum bedeckt, der die Touristen vom Baden abhält. Betroffen sind vor allem Baderegionen südlich von Burgas.

Untersuchungen haben nun ergeben, dass es sich bei dem schmierigen Schaum lediglich um ungefährliches Palmfett handelt, welches höchstwahrscheinlich von einem Schiff im Meer entsorgt wurde. Genaue Untersuchungen der Winde und Meersströmungen der vergangenen Wochen sollen nun den Verursacher der Verschmutzung ermitteln.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema